orellfuessli.ch

111 Gründe, selbst zu kochen

Von der Freude am Kochen, dem Geheimnis des Würzens und dem Wissen, wie's geht

Selbstgekochtes schmeckt besser, ist gesünder, verbraucht weniger Ressourcen, bleibt erschwinglich, bringt Sinnlichkeit ins Rendezvous und Charme in jede Küchenparty.
Die erste eigene Wohnung oder das Zimmer mit Gemeinschaftsküche, das erste Kind, Appetit auf Spaghetti, das erste Rote-Bete-Risotto in Weisswein, Besuch von den Eltern oder der Schwiegermutter, der gesündere Schokoladenpudding, der allererste Gänsebraten - Anlässe sowie handfeste Gründe, den Kochlöffel zu schwingen, mit dem Tourniermesser einem Radieschen zu Leibe zu rücken, ein Hühnerei auf dem Tassenrand aufzuschlagen oder den Liebsten von der Fertigdose Ravioli abzubringen, gibt es viele.
Wer das Handwerk des Kochens erlernen möchte - sei es als Hobby oder schlicht für die (eigene) Gesundheit seiner Lieben -, findet in diesem Buch motivierende Geschichten übers Kochen, Zubereiten und das gemeinsame Geniessen.
EINIGE GRÜNDEWeil die guten Bratkartoffeln nur dem Liebsten gelingen. Weil gemeinsames Kochen jede Beziehung erprobt. Weil die eigene Küche mehr Platz für Zweisamkeit bietet. Weil Schokoladenpudding Männer nachts in die Küche lockt. Weil Liebstöckel den Geschmack viel schöner verstärkt. Weil Thüringer Klösse Heimatgefühle wecken. Weil Rote-Bete-Ragout an Science-Fiction erinnert. Weil die lieblichsten Kräuter auf der Fensterbank wachsen. Weil Atheisten wie das Jod im Salz der Erde sind. Weil die besten Partys in der Küche stattfinden. Weil der Mensch von Brot alleine nicht leben kann. Weil Sauerkraut Pickel verschwinden lässt. Weil Linsen süss-sauer beim Schlankbleiben helfen. Weil Spargelspitzen ein erotisches Gemüse sind. Weil Fische in Butter schwimmen können. Weil gute Gänse auf der Wiese watscheln. Weil Löwenzahn nicht nur den Kaninchen mundet. Weil Artischocken ein regionales Gemüse sein können. Weil Kürbissuppe so einfach geht. Weil Bettelstudenten auch essen müssen. Weil Mikrowellen den Durst unserer Zellen veralbern. Weil Lieblingsspeisen meist von Grossmüttern stammen. Weil für die Katze etwas übrig bleibt. Weil Aluminium womöglich Alzheimer verursacht. Weil Konservendosen an die Nieren gehen. Weil Zucchini so schrecklich vielseitig sind. Weil Spinat im Soufflé mit Hirse überrascht.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 288, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.09.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783847515081
Verlag Schwarzkopf & Schwarzkopf
eBook
Fr. 10.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 10.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 47931832
    Zuckerfrei
    von Hannah Frey
    eBook
    Fr. 20.90
  • 47273776
    Universaler Reichtum
    von Mike Jeffrey
    eBook
    Fr. 21.90
  • 47273683
    Bestellungen im Kosmos
    von Jutta Heinrich
    eBook
    Fr. 20.90
  • 32461043
    Wohnen im Alter
    von Sylvia Görnert-Stuckmann
    eBook
    Fr. 3.50
  • 47931845
    Abnehmen nach dem 20:80-Prinzip
    von med. Matthias Riedl
    eBook
    Fr. 22.90
  • 44997281
    24STUNDENDIÄT von Achim Sam mit Prof. Dr. Michael Hamm
    von Achim Sam
    eBook
    Fr. 17.50
  • 55614935
    Low Carb One Pot Pasta Meals All-in-one Eintopf Rezepte Diät Kochbuch für Mittagessen Abendessen
    von Ulrike Roth
    eBook
    Fr. 3.50
  • 55254280
    Minecraft: 100 unentbehrliche Tipps zu Minecraft
    von Stéphane Pilet
    eBook
    Fr. 3.50
  • 54641935
    Fujifilm X-T2
    von Christian Sänger
    eBook
    Fr. 22.50
  • 55168328
    Die Fujifilm X-T2
    von Rico Pfirstinger
    eBook
    Fr. 22.50

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

111 Gründe, selbst zu kochen

111 Gründe, selbst zu kochen

von Anke Nussbücker

eBook
Fr. 10.90
+
=
Mit einem Bein im Knast

Mit einem Bein im Knast

von Jürgen Schmieder

eBook
Fr. 10.90
+
=

für

Fr. 21.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen