orellfuessli.ch

12

(14)
"Fünf Jahre nach dem Album "Mensch", das in jeder Hinsicht neue Maßstäbe setzte, präsentiert Herbert Grönemeyer jetzt seine neues Album "12". Ein Plädoyer für den Himmel auf Erden, vorgetragen mit unprätentiöser Gewissheit und unerschütterlichem Glauben an das Gute im Menschen. Das Album "12" erscheint nur für kurze Zeit in verschieden Farbausführungen auf CD, Vinyl und als Special Edition mit 5.1. Surround-Sound."
Rezension
Fünf Jahre nach seinem Sensationserfolg "Mensch" wartet Herbert Grönemeyer mit der CD "12" auf. Zwölf neue Songs, ein rundum erneuerter Sound und vielschichtige Texte ergeben ein aussergewöhnliches Album, das Grönemeyers Ruf unterstreicht, als Pop-Künstler auch Experimenten nicht abgeneigt zu sein. Seine letzte CD erhielt für über zwei Millionen verkaufte Einheiten zehnmal Platin. Und lange bevor auch nur jemand einen einzigen Ton des "Mensch"-Nachfolgers "12" hören durfte, waren schon 600.000 Tickets für die bevorstehende Tournee verkauft. Da kann sich Herbert Grönemeyer künstlerische Extravaganzen wohl leisten. Aber auch wenn er sich kreativ austobt, bedeutet das für Grönemeyer offensichtlich nicht, dass er sich zwanghaft wandeln und verändern muss. Den-noch unterstreicht das neue Album den Mut des Musikers aus Bochum: Denn der Bekömmlichkeit von "Mensch" lässt er hier durchaus auch gewöhnungsbedürftige Klänge folgen, die sich dem Hörer nicht unmittelbar erschliessen. Er darf halt, was andere nicht dürfen. Auch bei der Medienarbeit: Erst zwei Tage vor Veröffentlichung des Albums durften es ausgewählte Pressevertreter vorab hören. Aber das tut Grönemeyers Popularität keinen Abbruch. Er ist und bleibt der deutsche Popstar mit der grösstmöglichen Breitenwirkung. Und jetzt stehen die Zeiger auf "12" - diese Zahl ist als Albumtitel durchaus passend gewählt. Denn das neue Werk des Mannes aus dem Ruhrpott ist sein insgesamt zwölftes, und es enthält eben auch zwölf Songs. Nüchtern zählt sie Grönemeyer auf der CD einfach durch, und so widersetzt er sich allzu hohen Erwartungen vom Tisch, wie sie nach "Mensch" zweifellos auf ihm lasteten. Dies tut er gleich mit mehreren Paukenschlägen: Teils grossorchestral, teils mit Elektronik-Experiment im Arrangement, jongliert Grönemeyer auf "12" mit den Extremen. Gefahr abzustürzen läuft er bei seinem Drahtseilakt, dem meistverkauften deutschsprachigen Popalbum aller Zeiten einen würdigen Nachfolger zu bescheren, jedoch nicht. Schliesslich bleibt Herbert Grönemeyer seinem Duktus treu, und er schaut allemal lieber nach vorn als zurück. Den Erfolg mit "Mensch" wird er so schnell ohnehin nicht toppen können. Schon in der Ouvertüre, "Lied 1 - Ein Stück vom Himmel", kündigt er mit einem Text über Kreuzritter, Gott und das Göttliche im Kontext eines dicken Orchesterarrangements schwere Kost an. Das bleibt aber nicht so Grönemeyer wäre aber nicht Grönemeyer, wenn er sich über die Albumlänge von gut 50 Minuten wiederholen würde. Schon "Lied 2 - Kopf hoch, tanzen" hebt mit seinem forsch stapfenden, traumwandlerischen Synthesizer-Beat die musikalische und lyrische Schwere auf. Dieser Song widerlegt im Handumdrehen den Irrglauben, dass sein Verfasser keinen Humor besässe, denn Grönemeyer doziert im Text allen Ernstes und äusserst amüsant über das deutsche Ingenieurwesen. Zum gewohnt transparent gehaltenen Sound seines langjährigen Produzenten Alex Silva fragt er: "Ist Ingenieursein nicht glamourös?" Und er singt: "Warum gibt's dein Lächeln nur extra, denn du küsst so wunder- bar deutsch, geht's noch." Experimentierfreudig wie selten zuvor bricht Grönemeyer lustvoll mit sämtlichen Manierismen, die man bisher ihm immer zugeschrieben hatte, und er bleibt sich gerade deshalb treu. "Lied 5 - Flüsternde Zeit" fällt mit seinen unerwarteten Wendungen als Verbeugung vor den späten Beatles und vor Radiohead auf. In "Lied 6 - Leb in meiner Welt" jubiliert er über sublim eingewebte arabische Percussion-Muster. Und "Zieh deinen Weg als freier Radikaler. Sei unvorsichtig, verrückt", heisst es in "Lied 10 - Zieh deinen Weg". Treffender hätte er sein musikalisches Selbstverständnis nicht formulieren können. Das neue Album wird Grönemeyers Status als Hitgigant untermauern. "Mensch" war gestern. Jetzt schlägt's "12". (Quelle/Copyright: G+J Entertainment Media)
Portrait
Herbert Grönemeyer, geboren 1956, ist ein deutscher Musiker, Musikproduzent, Sänger und Schauspieler. Er gehört zu den populärsten zeitgenössischen Musikern in Deutschland.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Anzahl 1
Erscheinungsdatum 02.03.2007
EAN 0094638733928
Musik (CD)
Fr. 26.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Wochen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 26.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 14095263
    Stand Der Dinge
    von Herbert Grönemeyer
    Musik (DVD)
    Fr. 33.90
  • 14613965
    Sinfonien 88-92
    von Simon Rattle
    Musik (CD)
    Fr. 26.90
  • 267934
    As Time Goes By-The Very Of
    von Little Feat
    Musik (CD)
    Fr. 14.40
  • 15376564
    Duke (Remastered)
    von Genesis
    Musik (CD)
    Fr. 20.40
  • 14641388
    So Nah Wie Du
    von Helene Fischer
    Musik (CD)
    Fr. 14.90 bisher Fr. 17.40
  • 17238992
    Durchatmen (My Jazz)
    von Various Artists
    (1)
    Musik (CD)
    Fr. 10.90
  • 33184224
    Rebel Soul
    von Kid Rock
    Musik (CD)
    Fr. 24.90
  • 40939429
    Children of the Iron Age
    von Wayfarer
    Musik (CD)
    Fr. 20.40
  • 41427
    1492 Conquest Of Paradise
    von Ost
    (1)
    Musik (CD)
    Fr. 12.90
  • 15991314
    Was Muss Muss-Best Of
    von Herbert Grönemeyer
    (7)
    Musik (CD)
    Fr. 53.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
9
5
0
0
0

Wird oft zusammen gekauft

12

12

von Herbert Grönemeyer

(14)
Musik (CD)
Fr. 26.90
+
=
Bochum

Bochum

von Herbert Grönemeyer

(6)
Musik (CD)
Fr. 28.90
+
=

für

Fr. 55.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale