orellfuessli.ch

Bücher die bis 22. Dezember 12:00 bestellt werden, werden noch vor Weihnachten ausgeliefert

Buch (gebundene Ausgabe, Englisch)
Fr. 26.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Erscheint in neuer Auflage
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich
Premium Card
Fr. 26.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 35133341
    Champion
    von Marie Lu
    Buch
    Fr. 25.40
  • 44133796
    A World Without You
    von Beth Revis
    Buch
    Fr. 25.90
  • 30960015
    Throne of Glass
    von Sarah J. Maas
    Buch
    Fr. 29.90
  • 6165340
    The Lightning Thief
    von Rick Riordan
    Buch
    Fr. 32.40
  • 40793737
    A Court of Thorns and Roses / A Court of Thorns and Roses Bd. 1
    von Sarah J. Maas
    (2)
    Buch
    Fr. 16.90
  • 38213813
    Anna and the French Kiss
    von Stephanie Perkins
    (3)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 39465528
    Red Queen
    von Victoria Aveyard
    Buch
    Fr. 27.90
  • 43709982
    A Court of Thorns and Roses
    von Sarah J. Maas
    (1)
    Buch
    Fr. 16.90
  • 43802528
    A Court of Mist and Fury
    von Sarah J. Maas
    (2)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 39539198
    An Ember in the Ashes 01
    von Sabaa Tahir
    (1)
    Buch
    Fr. 27.90

Buchhändler-Empfehlungen

„Ein bisschen wie die Schöne und das Biest“

Geraldine Chantal Daphne Dettwiler, Buchhandlung Basel

Zum Inhalt
Feyre lebt mit ihrem Vater und zwei Schwestern in ärmlichen Verhältnissen. Als Jägerin sorgt sie für ihre Familie und als sie eines Tages- mitten im harten Winter- auf einen Wolf trifft, zögert sie nicht. Doch leider war dies kein gewöhnlicher Wolf, sondern ein verzauberter Elf. Als der Herrscher des Spring Courts davon
Zum Inhalt
Feyre lebt mit ihrem Vater und zwei Schwestern in ärmlichen Verhältnissen. Als Jägerin sorgt sie für ihre Familie und als sie eines Tages- mitten im harten Winter- auf einen Wolf trifft, zögert sie nicht. Doch leider war dies kein gewöhnlicher Wolf, sondern ein verzauberter Elf. Als der Herrscher des Spring Courts davon erfährt, kommt er über die Grenze ins Menschenland und nimmt Feyre mit zu sich. Denn es giltet- ein Leben für ein Anderes.
Doch Feyre lernt schnell, dass die Elfen nicht alle so grausam sind, wie sie dachte und nach und nach erwachen Gefühle in ihr. Doch der Frieden im Elfenreich trügt.

Zum Cover
Ich mag die Haptik des Taschenbuches. Es ist so samtig weich, ich hab das gerne *lach* Das Cover selbst finde ich jetzt nicht überwältigend schön, aber es hat etwas, das mich anzieht. Schön finde ich allerdings die Rückenansicht.

Zum Schreibstil
Besser als in Throne of Glass. Allerdings lese ich diese Reihe nun auch auf Englisch und da finde ich tendenziell den Schreibstil besser. Vielleicht weil die Sätze knackiger sind, die Worte bedeutungsvoller. Auf jeden Fall lässt es sich sehr gut lesen, der Schwierigkeitsgrad des Englisch ist so mittelmässig. (Haha wie aussagekräftig) Wer häufig englisch liest, wird keine Mühe haben, aber für Anfänger, ist es weniger geeignet.

Über die Charaktere
Feyre (Sprich Fay-Ruh) ist endlich mal eine Hauptperson die ich gut Leiden kann. Ich mag sehr, dass sie zwar sehr stark ist, aber auch ihre schwachen Momente hat und dass sie so viel für die Menschen opfert, die sie liebt. Ich mag, dass sie sowohl überlegt, als auch oft sehr impulsiv und unüberlegt handelt. Die Mischung bei ihr macht aus, dass sie sehr menschlich wirkt.

Tamlin mochte ich von Anfang an. Er ist eher ein ruhigerer Typ, aber unter der Oberfläche brodelt es. Wie sagt man so schön? Stille Wasser sind tief. Die Beziehung zwischen im und Feyre hat mir sehr gut gefallen.

Rhysand.. was soll ich sagen. Ich wurde natürlich gespoilert und wusste daher, dass seine Rolle noch grösser sein würde. Grundsätzlich finde ich ihn extrem cool. Ein Typischer Bad Boy halt. Im Stil von Roth (Dark Elements), aber noch bin ich TeamTamlin.

Lucien, war allerdings mein Favorit. Ich liebe witzige und bissige Nebencharaktere, die kein Blatt vor den Mund nehmen, das Herz aber am rechten Fleck haben! Bitte mehr von ihm!

Amarantha ist ein mieses Biest und hat bekommen, was sie verdiente. Sie ist die weibliche Ramsay Bolton. Oh Ja!

Persönliche Meinung
Ich hab ja bereits die Throne of Glass Reihe von der Autorin gelesen und hatte anfangs enorm Mühe mit dem Schreibstil und der extrem nervenden Celaena. Deshalb war ich erst sehr skeptisch, ob ich dieses Buch überhaupt lesen wollte. Aber da ich rundherum nur SEHR gutes hörte, hat mich die Neugierde gepackt und ich wurde nicht enttäuscht! Auch wenn die Geschichte einige Parallelen zu Throne of Glass und die Schöne und das Biest aufweist, hat es mich dennoch gefesselt. Normalerweise bin ich kein Fan von Elfengeschichten, aber diese Geschichte hat mir echt gut gefallen.

Leider ist (soviel ich weiss) noch keine deutsche Übersetzung angekündigt. Ich empfehle das Buch aber sehr gerne an Fans der Autorin und Fantasylesern.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 35058029
    Die Erwählte / Throne of Glass Bd.1
    von Sarah Maas
    (19)
    Buch
    Fr. 26.90
  • 35146832
    Weißer Fluch / Weißer Fluch Trilogie Bd.1
    von Holly Black
    (1)
    Buch
    Fr. 18.90
  • 22595695
    Elfenherz
    von Holly Black
    eBook
    Fr. 8.90
  • 17575399
    Tödliche Spiele / Die Tribute von Panem Bd.1
    von Suzanne Collins
    (221)
    Buch
    Fr. 25.90
  • 40192427
    The Selection Series Box 4 Bände
    von Kiera Cass
    Buch
    Fr. 51.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
2
0
0
0

One of the best books I've ever read
von einer Kundin/einem Kunden aus Mülheim am 02.04.2016

I really loved the Throne of Glass series and therefore made high demands on this book. And what should I say? It's all it's cracked up to be. Sarah Maas really knows how to spin a story enchanting the reader. I really couldn't foresee the riddle that Fayre had... I really loved the Throne of Glass series and therefore made high demands on this book. And what should I say? It's all it's cracked up to be. Sarah Maas really knows how to spin a story enchanting the reader. I really couldn't foresee the riddle that Fayre had to solve until the end. And although the book is not for the faint-hearted I can only recommand this novel to anyone who likes to read a story full of love, friendship and intrigues. It's worth it!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Auftakt zu einem fesselnden, romantischsten Fantasy-Epos voller Leidenschaft, Dramatik und Abenteuer!
von Jessy am 06.12.2016

"Be glad of your human heart, Feyre. Pity those who don't feel anything at all.” Inhalt Seit dem unerbittlichen Kampf vor 500 Jahren sind die Menschen und Faen Prythiens durch eine unsichtbare Mauer getrennt. Die Faen werden von sieben High Lords regiert, deren Macht alle anderen Feen überstrahlt. Unter den Menschen... "Be glad of your human heart, Feyre. Pity those who don't feel anything at all.” Inhalt Seit dem unerbittlichen Kampf vor 500 Jahren sind die Menschen und Faen Prythiens durch eine unsichtbare Mauer getrennt. Die Faen werden von sieben High Lords regiert, deren Macht alle anderen Feen überstrahlt. Unter den Menschen kursieren ängstliche Gerüchte und Aberglaube an diese alten Zeiten. Was sich wirklich jenseits der Mauer abspielt, weiß allerdings niemand. Feyre ist im winterlich verschneiten Wald auf der Jagt, als ein ungewöhnlich großer Wolf ihre Beute zu verjagen droht. Von ihrem tiefen Überlebenswillen und Unerschrockenheit geprägt, erlegt sie den Wolf und bringt die Beute für ihre zwei Schwestern und ihren Vater mit nach Hause. Wenige Tage später taucht ein furchteinflößendes Wesen auf, das eine Entschädigung für den in der Wolf-Gestalt erlegten Fae fordert. Feyre muss sich entscheiden, ob sie mit ihrem eigenen Leben bezahlen oder ihre Familie für immer verlassen und mit dem Biest auf die andere Seite der Mauer kommen will. Dort, im Schloss von Tamlin, einem High Lord der Feen, wird sie in die Intrigen des Feenreiches hineingezogen, während sich unerwartet eine Leidenschaft und Liebe entfesselt, von der das Schicksal ganz Prythiens abhängt. Kritik A Court of Thorns and Roses ist ein fabelhaftes „Die Schöne und das Biest“ retelling, das sich in seinem Werdegang zu einem packenden eigenständigen Fantasy-Epos voller Leidenschaft, Drama, Machtkämpfen und Abenteuern entwickelt. Die Haupthandlung baut sich - dem ursprünglichen Märchen folgend - erst im Fortgang des Plots auf und nimmt Gestalt an. Dieser Aufbau ist wichtig, um die Entwicklung der Protagonistin Feyre glaubhaft und authentisch rüberzubringen. Man muss verstehen, wer sie war, wer sie ist und wer sie sein will, um richtig deuten zu können, in welchem Geflecht von Figuren sie sich befindet. Das ist allein durch den ersten Band schwer, da dem Leser erst der Folgeband (A Court of Mist and Fury) viele Parallelen, vorige Ungereimtheiten und Geheimnisse aufzeigt, einen vielleicht auch bestimmte Stellen anders lesen und erleben lässt. Dieser langsam fortschreitende Prozess kann beim Lesen durchaus erst einmal den Anschein erwecken, dass mehr Charaktertiefe wünschenswert sei und die Geschichte schleppend voran geht. Richtig spannend wird es erst in der zweiten Hälfte des Buches, vor allem die letzten 150 Seiten lassen einen mitfühlen, mitfiebern, bangen und hoffen. Dazu tragen nicht nur weitere Charaktere bei, sondern auch ein übergreifender Sinn über die Verhältnisse im Lande Prythiens. Acotar endet in mancher Hinsicht sehr geschlossen, doch mit einem Cliffhanger, der viel Raum für Spekulationen offen lässt und dazu führt, dass man direkt in den zweiten Band, Acomaf, eintauchen will. Wer das macht, wird einige (positive) Überraschungen erleben, auf die hier aber nicht näher eingegangen wird. Ich will schließlich Spoiler vermeiden. Acotar bietet auf jeden Fall mehr als der erste Blick den Anschein gibt. Mehr zum Inhalt zu verraten, würde aber sofort zu viel von der Handlung und möglichen Plot-twists preisgeben, was vermutlich auch der Grund ist, warum die Kurzfassung auf dem Cover der englischen Ausgaben so knapp und (beinahe würde ich sagen) bedeutungsleer gehalten worden ist. Die Geschichte glänzt vor allem durch Sarah J. Maas unglaubliche Erzählkunst, ihre komplexen faszinierenden Charaktere, ihre unerwarteten Wendungen, durch Gefühle und Leidenschaft, aber auch schonungslose Gewaltszenen, derbe Sprüche und Witze, sexuelle Anspielungen und Szenen, die der Story ihren Reiz und ihren authentischen Charme geben. Es ist daher allerdings ein Fantasy-Epos für junge Erwachsene, weniger für junge Teenager! Durch den langsamen Aufbau der Erzählstruktur und weil ich mich anfangs weniger mit Feyres Charakter und ihrer Chemie mit den High Lord des Spring Court anfreunden konnte, bekommt Acotar 3,5-4 Sterne, wobei mehr als doppelt so viel Potential mit dem Ende des ersten Bandes gegeben wird. Dieser abschließende Höhepunkt war definitiv 5 Stern wert und macht Lust auf mehr! Das hängt nicht nur mit der actionreichen Handlung und der Spannung der zweiten Hälfte zusammen, sondern auch mit unerwartet auftauchenden Charakteren, die erst spät auf den Schauplatz treten, aber dafür so stark überzeugen können, dass sie einem noch lange im Gedächtnis bleiben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fantastisches Buch!
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 19.05.2015
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Wiedererzählung von dem Volksmärchen "Die Schöne und das Biest". Mit Action vollgepackt und dem fesselnden Schreibstil hat mich das Buch von dem ersten Kapitel bis zum Ende fasziniert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Feyre thinks nothing of slaughtering a wolf to capture its prey - big mistake!
von einer Kundin/einem Kunden am 17.08.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

A big mistake is her doom, when Feyre slaughters a wolf to capture its prey. But like all mortals, she has to feed her familiy to survive the hard and cold winter. But she never thought, that she killed no ordinary wolf, but a magical creature so much more... A big mistake is her doom, when Feyre slaughters a wolf to capture its prey. But like all mortals, she has to feed her familiy to survive the hard and cold winter. But she never thought, that she killed no ordinary wolf, but a magical creature so much more older than herself. And so she has to pay the price. Imprisoned in an enchanted court in her enemy´s kingdom, Feyre is free to roam but forbidden to escape. Cursed by old magic, Tamlin, her captor, bears the scars of fighting, and his face is always masked. Though, Feyre is first of all cautious, she slowly learns to trust him and starts to fall in love. But that doesn´t help much, when everything she ever wanted is to return to her family, while a war is raising. An incredibly new fantasy novel of the author, Sarah J. Mass, who wrote first of all the "Throne of Glass"-Series. Mass takes us deep inside the rabbit hole and reveals a new kind of writing about faeries. Absolutely fantastic!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Spannende und romantische Feengeschichte. Wiedermal eine Fantasyreihe bei der man der Fortsetzung entgegenfiebert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wonderful!
von einer Kundin/einem Kunden aus Zürich am 17.05.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

The story took its time to get under my skin, but it finally did. Entertaining and thrilling, really enjoyed the read. It reminds me a little of The Beauty and the Beast ;-)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

A Court of Thorns and Roses

A Court of Thorns and Roses

von Sarah J. Maas

(3)
Buch
Fr. 26.90
+
=
A Court of Mist and Fury / A Court of Thorns and Roses Bd. 2

A Court of Mist and Fury / A Court of Thorns and Roses Bd. 2

von Sarah J. Maas

(2)
Buch
Fr. 34.90
+
=

für

Fr. 61.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen