orellfuessli.ch

Abbitte

(33)
Die Abgründe und die Macht der Leidenschaft und der Phantasie: An einem heissen Tag im Sommer 1935 spielt die dreizehnjährige Briony Tallis Schicksal und verändert dadurch für immer das Leben dreier Menschen.
Portrait
Ian McEwan, geboren 1948 in Aldershot (Hampshire), lebt bei London. 1998 erhielt er für ›Amsterdam‹ den Booker-Preis und 1999 den Shakespeare-Preis der Alfred-Toepfer-Stiftung für das Gesamtwerk. Sein Roman ›Abbitte‹ wurde zum Weltbestseller und mit Keira Knightley verfilmt. Er ist Mitglied der Royal Society of Literature, der Royal Society of Arts und der American Academy of Arts and Sciences.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kopiergeschützt i
Seitenzahl 531, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 27.03.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783257600254
Verlag Diogenes
Verkaufsrang 4.890
eBook
Fr. 13.00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 13.00 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 33074514
    Liebeswahn
    von Ian McEwan
    eBook
    Fr. 13.00
  • 33074447
    Saturday
    von Ian McEwan
    eBook
    Fr. 13.00
  • 33074409
    Solar
    von Ian McEwan
    (10)
    eBook
    Fr. 14.00
  • 33597417
    Owen Meany
    von John Irving
    (15)
    eBook
    Fr. 15.50
  • 41000248
    Kindeswohl
    von Ian McEwan
    (59)
    eBook
    Fr. 13.00
  • 33074505
    Der Vorleser
    von Bernhard Schlink
    (73)
    eBook
    Fr. 10.00
  • 36610375
    Stoner
    von John Williams
    (64)
    eBook
    Fr. 7.90
  • 19693000
    Still Alice
    von Lisa Genova
    (17)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 41854980
    Ein Kind zur Zeit
    von Ian McEwan
    eBook
    Fr. 13.00
  • 46137159
    Kompass
    von Mathias Enard
    eBook
    Fr. 28.50

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 47004923
    Ein wenig Leben
    von Hanya Yanagihara
    (50)
    eBook
    Fr. 21.90
  • 31935873
    Stolz und Vorurteil (Vollständige deutsche Ausgabe)
    von Jane Austen
    eBook
    Fr. 1.50
  • 25998256
    Léon und Louise
    von Alex Capus
    (147)
    eBook
    Fr. 16.50
  • 37430091
    Als wir unsterblich waren
    von Charlotte Roth
    (56)
    eBook
    Fr. 9.50
  • 39951712
    Der englische Patient
    von Michael Ondaatje
    eBook
    Fr. 16.50
  • 31112926
    Im Westen nichts Neues
    von Erich M. Remarque
    (14)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 36610375
    Stoner
    von John Williams
    (64)
    eBook
    Fr. 7.90
  • 24479051
    Stolz und Vorurteil
    von Jane Austen
    (142)
    eBook
    Fr. 9.90
  • 41198527
    Altes Land
    von Dörte Hansen
    (84)
    eBook
    Fr. 11.90
  • 32221652
    Der ungeladene Gast
    von Sadie Jones
    (27)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 32005276
    Ein ungezähmtes Leben
    von Jeannette Walls
    (56)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 29251475
    Madame Hemingway
    von Paula McLain
    (43)
    eBook
    Fr. 10.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
33 Bewertungen
Übersicht
30
3
0
0
0

Grandios!
von einer Kundin/einem Kunden am 23.01.2014

Ich kann nur, wie meine Vorrezensenten ein großes Lob aussprechen. McEwan hat hier ein selten gutes Buch über Schuld, Sühne, große Gefühle und Familienzerwürfnisse geschrieben. Es wirkt noch sehr lange nach und ist eins der wenigen Romane von denen man weiß, dass man sie irgendwann noch mal lesen wird.... Ich kann nur, wie meine Vorrezensenten ein großes Lob aussprechen. McEwan hat hier ein selten gutes Buch über Schuld, Sühne, große Gefühle und Familienzerwürfnisse geschrieben. Es wirkt noch sehr lange nach und ist eins der wenigen Romane von denen man weiß, dass man sie irgendwann noch mal lesen wird. So viel Sterne wie hier angemessen wären, gibt es hier nicht!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Goldstück...
von einer Kundin/einem Kunden am 29.07.2013

"Abbitte" ist ein großartiger Roman. Dieser schildert auf eindringliche Weise, wie sehr sich das Leben verändern kann, wenn man Schicksal spielt. Denn durch Brionys Tat wird eine ganze Familie auf die Probe gestellt und das Leben aller umgekrempelt. Ein berührender, überraschender Roman den ich in einem Rutsch gelesen habe.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein moderner Klassiker
von einer Kundin/einem Kunden am 25.02.2013

Ein Buch wie dieses läuft einem alle zehn Jahre über den Weg- wenn man Glück hat. Ob es mein Leben verändert hat? Mit Sicherheit ein bißchen! Ob es auch Ihr Leben verändern wird? Lesen und selber herausfinden!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Abbitte
von Katja Burke aus Lingen (Lookentor-Passage am 28.06.2010
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ian McEwan ist einfach ein sehr guter Erzähler, denn Abbitte ist eine wunderschön erzählte Geschichte, in der man völlig versinkt. Sie ist voller Fantasie, Geist und Leidenschaft. Robbie, Cecilia und Briony und deren Schicksale wird man nicht vergessen und es immer wieder miterleben wollen. Eine vertuschte Liebe zwischen Robbie... Ian McEwan ist einfach ein sehr guter Erzähler, denn Abbitte ist eine wunderschön erzählte Geschichte, in der man völlig versinkt. Sie ist voller Fantasie, Geist und Leidenschaft. Robbie, Cecilia und Briony und deren Schicksale wird man nicht vergessen und es immer wieder miterleben wollen. Eine vertuschte Liebe zwischen Robbie und Cecilia führt in Brionys lebhaftem Geist zu Mutmaßungen, die Robbie anstatt eines Gastes als Vergewaltiger deklarieren. Daraufhin wird er bald in den Krieg geschickt und er und Cecilia sind über Jahre hinweg getrennt. Mit jedem Tag der Trennung wird ihre Sehnsucht nach einander größer. Doch die Hoffnung schwindet, dass sie sich jemals wiedersehen und die heranwachsende Briony erstickt an Schuldgefühlen. Unbedingt zu empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Vergeben und vergessen oder?
von Polar aus Aachen am 26.06.2007
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In guten Büchern bedarf es eines kleinen Anstosses, um das Leben der Menschen darin zum Einsturz, zur Umkehr oder Bestätigung zu bringen. Daß die dreizehnjährige Briony imstande ist, dies durch eine unwahre Behauptung zu schaffen, indem McEwan uns behutsam auf den Punkt hin führt, an dem wir erschüttert danebenstehen... In guten Büchern bedarf es eines kleinen Anstosses, um das Leben der Menschen darin zum Einsturz, zur Umkehr oder Bestätigung zu bringen. Daß die dreizehnjährige Briony imstande ist, dies durch eine unwahre Behauptung zu schaffen, indem McEwan uns behutsam auf den Punkt hin führt, an dem wir erschüttert danebenstehen und zusehen müssen, mit welch kindlicher Naivität sie ihre Macht über das Leben anderer ausübt, gehört zu den einfühlsamensten Erzählpassagen der letzten Jahre. In Büchern wie Der Zementgarten hat der Autor bereits bewiesen, wie scharf umrissen er die Verwirrungen der Kindheit zu beschreiben versteht. Weniger überzeugend der Erste Weltkrieg, den hätte es nicht gebraucht, auch wenn McEwan auch hier zu erzählen versteht. Der wiederum gelungene Schluß hingegen, indem eine gealterte Briony auftritt, besitzt viel von der Ironie, die Ian McEwan seinen Romanen manchmal unterzieht. Ein lesenwertes Buch mit zwei, drei Schwächen, es gibt nicht viele Romane, die das von sich behaupten können.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
von einer Kundin/einem Kunden am 11.01.2017
Bewertet: anderes Format

Ein Buch das in keinem Regal fehlen sollte. Unglaublich bewegend und anspruchsvoll beschreibt McEwan, wie eine kleine Unbedachtheit ganze Leben verändern kann. Ein geniales Buch!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Ernste, atmosphärisch dichte Familiengeschichte um Liebe, Verrat, Krieg und Vergebung. Auch interessante Auseinandersetzung mit der Schriftstellerei.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Ein einfühlsamer, wundervoller Roman über die Folgen einer Lüge auf das Leben dreier Menschen. Ein Genuss!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Für mich McEwans bester Roman. Ein Buch über Schuld und Sühne. Darüber was aus einer kleinen Lüge werden kann. Grandios geschrieben. Ein absolutes

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Ein "Kinderstreich" mit Konsequenzen. Die Szenen haften dauerhaft im Gedächtnis, wie eigene Erlebnisse. Intensives Leseerlebnis.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Elegant, tragisch und unvergesslich. Dies ist wohl einer der schönsten Romane, die ich je gelesen habe. Fasziniert folgt man den Schicksalen, die aus der Bahn geworfen werden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Fulminante Erzählweise, auf falsche Fährten lockend, die Ungerechtigkeit des Seins zerstört durch einen Augenblick - bittersüß.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

In diesem Fall war der Film fast so gut wie das Buch. Rührend, beeindruckend, Ian McEwan ist einsame Spitze!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Wie eine einzige Lüge, eine falsche Entscheidung das Leben von drei Menschen für immer verändert erzählt McEwan virtuos und mitreißend. Liebe, Schuld und Vergebung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Eine Roman über Schuld und Sühne.So kunstvoll komponiert und großartig erzählt, dass das Lesen zum literarischen Genuss wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Das alte Thema Schuld in einem fabelhaft erzählten Roman. Geht total unter die Haut.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
An einem heißen Sommertag...
von Mag. Miriam Mairgünther aus Salzburg am 29.10.2012
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ian McEwan versteht es wie kein anderer Autor, die Schattenseiten der Pubertät zu schildern: Man ist kein Kind mehr und idealisiert die Welt der Erwachsenen, zu der man aber doch noch nicht gehört; man beobachtet die Erwachsenen und versucht herauszufinden, was hinter ihren Worten, ihren Bewegungen, ihren Gesichtsausdrücken steht,... Ian McEwan versteht es wie kein anderer Autor, die Schattenseiten der Pubertät zu schildern: Man ist kein Kind mehr und idealisiert die Welt der Erwachsenen, zu der man aber doch noch nicht gehört; man beobachtet die Erwachsenen und versucht herauszufinden, was hinter ihren Worten, ihren Bewegungen, ihren Gesichtsausdrücken steht, dann da scheint es viel mehr zu geben, als auf den ersten Blick erkennbar ist... und wenn man wie die 13-jährige Briony Tallis ein leidenschaftliches, phantasievolles Mädchen ist, das viel sich selbst überlassen wird, dann bleibt man nicht beim Beobachten, sondern interpretiert und denkt sich Geschichten aus, solange, bis man sie beinahe selbst glaubt. Dies tut Briony am Abend eines langen, heißen Sommertags und verändert damit auf gravierende Weise das Leben ihrer älteren Schwester und das deren Geliebten. Der erste Teil des Romans, großteils aus der Sicht von Briony geschildert, erinnert sehr an McEwans "Zementgarten" und die Spiele der Hauptfiguren zwischen Unschuld, Macht und Inzest. Auch diese Geschichte spielt sich in einem unerhört heißen Sommer ab, als wäre die Temperatur immer ein wichtiger Faktor dafür, dass die Charaktere Grenzen überschreiten. "Abbitte" endet jedoch nicht wie der "Zementgarten" mit auf ewig jugendlichen Protagonisten, Briony wird erwachsen und ergreift als junge Frau die Chance, sich ihrem Fehler zu stellen, wenn er auch nicht rückgängig gemacht werden kann. Ein spannendes und meisterhaft geschriebenes Buch, das ich uneingeschränkt empfehlen möchte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Dreifaches Schicksal
von Mirjana Mitteregger aus St.Johann am 28.02.2011
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein sensationeller Roman wie man ihn nur von McEwan erwarten kann. Diesmal wagt es McEwan ein Buch auf völlig neue Weise zu schreiben und auch diesmal mit Erfolg. Die fabelhafte Liebesgeschichte beginnt an einem heißen Tag im Sommer 1935 und damit erzählt der Autor die Schicksale dreier Menschen deren Leben... Ein sensationeller Roman wie man ihn nur von McEwan erwarten kann. Diesmal wagt es McEwan ein Buch auf völlig neue Weise zu schreiben und auch diesmal mit Erfolg. Die fabelhafte Liebesgeschichte beginnt an einem heißen Tag im Sommer 1935 und damit erzählt der Autor die Schicksale dreier Menschen deren Leben sich für immer verändert wird. Falsche Behauptungen oder Aussagen können im Leben vieles kaputt machen, da helfen auch nicht die größten Schuldgefühle, wie diesmal bei Briony. Nicht umsonst gab es so viele gute Kritiken und auch die Auszeichnung mit dem Deutschen Buchpreis!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
"Abbitte"
von einer Kundin/einem Kunden am 13.05.2010
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein Buch, was durchs ganze Leben begleitet. Ein Buch, welches fesselt und dem Leser immer neue Erkenntnisse bringt. Ein Buch, welches wie kein anderes zeigt, wie fatal sich ein einziger Fehler auf das Leben auswirken kann. Ein Buch, was berührt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Abbitte
von einer Kundin/einem Kunden am 18.03.2010
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Abbitte- ein toller Titel für ein schönes Buch.Voller Verstrickungen, Liebe und vor dem Hintergrund des zweiten Weltkrieges, zieht die Geschichte von Ian McEwan die Leser in seinen Bann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Abbitte

Abbitte

von Ian McEwan

(33)
eBook
Fr. 13.00
+
=
Honig

Honig

von Ian McEwan

(29)
eBook
Fr. 14.50
+
=

für

Fr. 27.50

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen