orellfuessli.ch

Abgründe

Wenn aus Menschen Mörder werden. Der legendäre Mordermittler deckt auf

(2)
Eine junge Frau tötet ihren ehemaligen Liebhaber auf grausame Weise mit einem Besenstiel. Ein Mann ermordet zwei Frauen, um die Aufdeckung seiner kriminellen Machenschaften zu verhindern. Ein Jugendlicher ersticht einen ihm völlig Unbekannten. Aus reiner Mordlust. Das Unfassbare war bei ihm der Normalfall: Der legendäre Mordermittler Josef Wilfling hatte es tagtäglich mit Menschen zu tun, die Ungeheuerliches getan oder erlebt haben. Jetzt erzählt er seine spektakulärsten Fälle, schildert Tathintergründe, gibt den Blick in seelische Abgründe frei und zeigt: Die Wirklichkeit ist packender als jeder Krimi.



Portrait
Josef Wilfling, Jahrgang 1947, war 42 Jahre lang im Polizeidienst tätig, 22 davon bei der Münchner Mordkommission. Der Vernehmungsspezialist klärte spektakuläre Fälle wie den Sedlmayr- und den Moshammer-Mord auf, schnappte Serientäter wie den Frauenmörder Horst David und verhörte Hunderte Kriminelle. Josef Wilfling ist verheiratet und lebt in München.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 11.04.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-60192-5
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 189/121/27 mm
Gewicht 260
Buch (Taschenbuch)
Fr. 13.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 13.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 43756053
    Verderben
    von Josef Wilfling
    (2)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 33791025
    Kein Job für schwache Nerven
    von Peter Anders
    (1)
    Buch
    Fr. 13.90
  • 40981241
    Der Profiler
    von Axel Petermann
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 39214114
    Sadisten
    von Lydia Benecke
    Buch
    Fr. 21.90
  • 32160059
    Jeder kann zum Mörder werden
    von Nahlah Saimeh
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 18717173
    Streiflichter aus dem Leben eines Polizeibeamten
    von Burkhard Metzger
    Buch
    Fr. 16.40
  • 32188393
    Wiens dunkle Seite
    von Maximilian Edelbacher
    (1)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 30639923
    Mord in Wien
    von Helga Schimmer
    (1)
    Buch
    Fr. 13.40
  • 39940580
    Der Fall Scholl
    von Anja Reich
    Buch
    Fr. 14.90
  • 41113633
    Tod bei der Fahne
    von Klaus Behling
    Buch
    Fr. 10.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
2
0
0
0

Unglaublich, wozu der "Mensch" in der Lage ist!
von Walter M. aus Linz am 22.09.2011

Der langjährige Münchener Mordermittler schreibt über reale Ereignisse und menschliche Abgründe - und das ohne eine Spur von Sensationslust oder Wichtigtuerei, sondern ziemlich trocken und sachlich! Respekt, Hr. Wilfling!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
klasse gemacht !!!
von Blacky am 13.07.2013

Inhalt: Das Unfassbare war bei ihm der Normalfall: Der legendäre Münchener Mordermittler Josef Wilfling hatte es tagtäglich mit Menschen zu tun, die Ungeheuerliches getan oder erlebt haben. Er erzählt von seinen spektakulärsten Fällen, schildert Tathintergründe, gibt den Blick in seelische Abgründe frei und beweist: Nichts ist spannender als die Wirklichkeit. Den... Inhalt: Das Unfassbare war bei ihm der Normalfall: Der legendäre Münchener Mordermittler Josef Wilfling hatte es tagtäglich mit Menschen zu tun, die Ungeheuerliches getan oder erlebt haben. Er erzählt von seinen spektakulärsten Fällen, schildert Tathintergründe, gibt den Blick in seelische Abgründe frei und beweist: Nichts ist spannender als die Wirklichkeit. Den letzten Satz obiger Inhaltsangabe kann ich nur bestätigen. Spannung pur bei jedem einzelnen Fall. Man muss sich immer wieder in Erinnerung rufen, dass es sich hier um tatsächliche Fälle handelt, denn wenn es sich um "Romane" handeln würde, käme man hin und wieder auf die Idee "an den Haaren herbei gezogen, dass ist doch kein Grund für einen Mord". Sehr aufschlussreich in mehr als einer Beziehung. Klasse gemacht !!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Erschreckend
von einer Kundin/einem Kunden aus http://meinelesewelt.blogspot.com/ am 22.02.2012
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Er beschreibt in 10 Kapiteln Fälle aus unterschiedlichen Gründen wie Habgier, Wollust, Mordlust, um nur einige zu nennen. Auch das Thema das Frauen anders töten als Männer wird erläutert. Was ich doch recht interessant fand. Er beschreibt die Fälle mit sehr viel Geschick und man merkt an den Fällen und... Er beschreibt in 10 Kapiteln Fälle aus unterschiedlichen Gründen wie Habgier, Wollust, Mordlust, um nur einige zu nennen. Auch das Thema das Frauen anders töten als Männer wird erläutert. Was ich doch recht interessant fand. Er beschreibt die Fälle mit sehr viel Geschick und man merkt an den Fällen und auch der Auflösung, das Herr Wilfling eine sehr erfahrene Legende auf seinem Gebiet ist und eine sehr gute Beobachtungsgabe hat. Von daher schon mal Hut ab. Herr Wilfling hat die Fälle sehr authentisch beschrieben und auch wie er die Täter überführen konnte. Dem Autor ist es in seinem Buch gelungen, den Lesern seinen Alltag als Ermittler näher zu bringen.So nah als wäre man mit vor Ort. In dem Buch geht es nicht um die Psychologie eines Täters, diese bleibt außen vor, sondern um den Mord und die Aufklärung, die Gründe selbst. Ich bin zwar eine erfahrene Krimi- und Thrillerleserin, aber wenn man ein solches Buch liest muss man die einzelnen Geschichten doch etwas sacken lassen. Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Der Schreibstil ist einfach und es lässt sich sehr gut lesen. Spannender als so mancher Krimi. Das Schlimme an dem Buch ist, das einem Klar ist das man kein Hirngespinst eines Autores liest sondern die gnadenlose Wirklichkeit, die vor der Haustür statt findet. Und das fand ich sehr doch stellenweise doch sehr happig. Ich kann dieses Buch ausnahmslos jedem Krimiliebhaber empfehlen. Es zeigt einem, dass die Wirklichkeit manchmal skurriler und grausamer ist, als man es sich in seiner wildesten Phantasie vorstellen würde. Von mir bekommt das Buch 5 Sterne

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
§211 - Mord // Die 7 Todsünden
von einer Kundin/einem Kunden am 28.10.2010
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Dieses Buch hebt sich deutlich von den inzwischen zahllosen Fernsehkrimis ab. Man erhält einen realen Einblick in die Arbeit einer Mordkommission. Der Autor schildert viele selbst erlebte Fälle. Systematisch, leicht zu verstehen und mit eigenen Worten. Wirklich lesenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Mörderisch gut
von Dr. Exitus am 23.08.2010
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Ein sehr spannendes und faszinierendes Buch.Der bekannte Ermittler Josef Wilfing berichtet über seine spektakulärsten Fälle seiner langen Berufslaufbahn.Die einzelnen Fälle werden sehr detailreich und gut beschrieben und der Autor gewährt einen tiefen Einblick in den Alltag seiner Arbeit.Unangenehm aufgefallen sind mir gelegentliche Spitzen gegen das deutsche Rechtssystem die natürlich... Ein sehr spannendes und faszinierendes Buch.Der bekannte Ermittler Josef Wilfing berichtet über seine spektakulärsten Fälle seiner langen Berufslaufbahn.Die einzelnen Fälle werden sehr detailreich und gut beschrieben und der Autor gewährt einen tiefen Einblick in den Alltag seiner Arbeit.Unangenehm aufgefallen sind mir gelegentliche Spitzen gegen das deutsche Rechtssystem die natürlich dem Ermittler Probleme bereiten können aber dennoch für eine demokratische Rechtssprechung unabdingbar sind.Beispielsweise wird die für jeden geltende Unschuldsvermutung attackiert,welche mir jedoch als sehr wichtig erscheint.Diese Angriffe halten sich zum Glück in Grenzen und der Hauptschwerpunkt des Buches liegt bei der Aufklärung der Verbrechen.Der Autor liefert interessantes neues Hintergrundwissen und vergleicht internationale Statistiken mit seinen eigenen Erfahrungen.FAZIT:Sehr gutes spannendes Buch,guter Einblick in den auch oft frustranen Alltag der Ermittler.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Wenn aus Menschen Mörder werden
von Zorana Dammert aus Coesfeld am 30.06.2010
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Josef Wilfling erzählt in diesem Buch von Fällen, die er während seiner 22 jährigen Zeit bei der Münchener Mordkommission miterlebt und in denen er ermittelt hatte. Er beschreibt sehr spannende, teilweise auch ziemlich brutale Fälle, die man sonst nur aus Krimis kennt. Ich war sehr erstaunt was für grausame Morde es... Josef Wilfling erzählt in diesem Buch von Fällen, die er während seiner 22 jährigen Zeit bei der Münchener Mordkommission miterlebt und in denen er ermittelt hatte. Er beschreibt sehr spannende, teilweise auch ziemlich brutale Fälle, die man sonst nur aus Krimis kennt. Ich war sehr erstaunt was für grausame Morde es tatsächlich gegeben hatte und fand es interessant zu lesen wie Ermittlungen wirklich in Mordfällen ablaufen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Jeder kann zum Mörder werden
von Cornelia Meißner aus Adelsdorf am 09.05.2010
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Ich habe dieses Buch fast atemlos gelesen. Die Gräueltaten konnte ich fast nicht glauben. Aber Herr Wilfling hat wahre Begebenheiten aus seinem Arbeitsalltag bei der Münchner Mordkommission zu Papier gebracht. Das Werk ist nach den sieben Todsünden in verschiedene Kapitel und dementsprechende Fälle gegliedert. Der Schreibstil ist aus der Sicht... Ich habe dieses Buch fast atemlos gelesen. Die Gräueltaten konnte ich fast nicht glauben. Aber Herr Wilfling hat wahre Begebenheiten aus seinem Arbeitsalltag bei der Münchner Mordkommission zu Papier gebracht. Das Werk ist nach den sieben Todsünden in verschiedene Kapitel und dementsprechende Fälle gegliedert. Der Schreibstil ist aus der Sicht des Ermittlers, und das Buch hat sich flüssig lesen lassen. Die aufwendigen Ermittlungen haben mich sehr überrascht. Sehr oft ist es ein langer Weg, bis der jeweilige Fall gelöst ist. Die zahlreichen Fernsehserien bringen dabei nur einen winzigen Bruchteil zutage. Man kann sie nicht mit der Realität vergleichen. Dadurch, dass ich den Autor in München bei einer Lesung live erlebt habe, war mir beim Lesen seine Stimme immer präsent. Dies hat für mich sehr zur Glaubwürdigkeit beigetragen. Fazit: Ein sehr authentisch geschriebenes Buch, das jedoch nichts für schwache Nerven ist. Ich vergebe fünf von fünf Sternen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Enttäuschung
von Peter Jürgen aus Deutschland am 21.03.2010
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Das Buch hält nicht, was es verspricht. Es ist nicht informativer als jeder beliebige andere Krimi. Aus datenschutzrechtlichen Gründen, die absolut nicht einleuchten, wurden Namen, Berufe, örtliche und zeitliche Gegebenheiten geändert. Was bleibt dann noch? Z.B. Rolf Bossi: »Ich fordere Recht«.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Mörderhaft
von Brigitte Bouman-Mengering aus Lingen (Ems) am 02.07.2010
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Der ehemalige Star-Ermittler Josef Wilfling gestattet uns einen Einblick in seine Arbeit. Wie wird ermittelt,was sind das für Menschen?Und dann zum Schluss die Erkenntnis,das eigentlich jeder zum Mörder werden kann.Und man kann es niemanden ansehen,was in dessen Kopf vor sich geht.Ein sehr eindringliches Buch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
spannend bis zur letzten Seite
von Yvette Rimensberger aus Gerlikon am 27.05.2010
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Dieses Buch liest sich wie Butter.Unglaublich, was Josef Wilfling für Fälle schildert.In was für Ausreden und Unglaubwürdigkeiten sich die Verdächtigen verstricken.Trotzdem wird "fast" jeder Fall gelöst.Auch wenn es mehrere Jahre geht.Ich kann dieses Buch mit gutem Gewisssen weiter empfehlen, für jemanden, der gerne spannende und reale Geschichten liest.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
erschreckende Mordfälle
von Fl. Kluge aus Wolfenbüttel am 15.03.2010
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Der legendäre Mordermittler a.D. Josef Wilfling berichtet in seinem Buch "Abgründe - Wenn aus Menschen Mörder werden" erschreckende Taten, die ihm während seiner Dienstzeit als Mordermittler in München begegneten. Diese Fälle werden alle sehr gut dargestellt und ermöglichen einen Einblick in die Arbeit der Kriminalpolizei und er gewährt erschreckende... Der legendäre Mordermittler a.D. Josef Wilfling berichtet in seinem Buch "Abgründe - Wenn aus Menschen Mörder werden" erschreckende Taten, die ihm während seiner Dienstzeit als Mordermittler in München begegneten. Diese Fälle werden alle sehr gut dargestellt und ermöglichen einen Einblick in die Arbeit der Kriminalpolizei und er gewährt erschreckende Einblicke auf die Täter, ihre Motive und ihre seelische Verfassung. Dieses alles hat er in einem sehr gut lesbaren Buch verarbeitet. Ein Buch, in dem er auch seine eigene Meinung, Gefühle und Be- oder Betrachtungen dem Leser näher bringt. In 10 Kapiteln (von Grausamkeit über Mordlust bis zu Habgier) bringt er die ganzen Abgründe eines Menschen zum Vorschein!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 1
Beim Bier am Stammtisch
von Günter J. Matthia aus Berlin am 25.03.2011
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Josef Wilfling ist kein erfahrener oder gar »gelernter« Autor, das hat er auch nirgends behauptet. Er ist auch kein Psychologe, kein Seelsorger, kein Jurist, sondern der pensionierte Leiter einer Mordkommission. Daher täte man ihm Unrecht, wenn man von seinem Buch eine herausragende Sprache, psychologische Einsichten in die Seelen der... Josef Wilfling ist kein erfahrener oder gar »gelernter« Autor, das hat er auch nirgends behauptet. Er ist auch kein Psychologe, kein Seelsorger, kein Jurist, sondern der pensionierte Leiter einer Mordkommission. Daher täte man ihm Unrecht, wenn man von seinem Buch eine herausragende Sprache, psychologische Einsichten in die Seelen der Verbrecher oder juristisch-distanzierte Analysen erwarten würde. Zweifellos sind seine Formulierungen oft unfreiwillig komisch, wenn beispielsweise die Stiche »absolut tödlich« sind; es gibt nun mal keinen nicht absoluten Tod. Auch manche Redewendungen (Zittern wie Espenlaub) sind arg abgedroschen, doch wie gesagt ' Wilfling lässt keine Ambitionen erkennen, ein guter Schriftsteller zu sein. Man könnte höchstens dem Verlag ankreiden, dass er das Geld für ein Lektorat nicht ausgegeben hat; vermutlich war Heyne etwas klamm in der Kasse. Das Buch erzählt Fälle, die dem Autor aus seiner Laufbahn besonders eindrücklich in Erinnerung geblieben sind. Zwar mit geänderten Schauplätzen und Namen der Beteiligten, aber der Leser darf wohl davon ausgehehen, dass die geschilderten Ermittlungen tatsächlich so verlaufen sind. Bei der Lektüre tun sich Abgründe auf, insofern verspricht der Titel des Buches nicht zu viel. Dass Josef Wilfling seine Empfindungen nicht ausspart, dass er auch von eigenen Überreaktionen und Fehlern berichtet, dass er eine Meinung zur juristischen Praxis hat und ausdrückt, macht ihn sympathisch und glaubwürdig. »Die Wirklichkeit ist packender als jeder Krimi«, wirbt der Verlag für das Buch ' das sei dahingestellt, es gibt Krimis, die packender und spannender sind. Dass man einem Krimiautor so manches nicht abnehmen würde, was dieses Buch berichtet, ist allerdings anzunehmen. Ein Polizist klettert über die Trennwand einer Toilette und springt auf den Verdächtigen herab, woraufhin beide samt Kloschüssel durch den Boden brechen und in der Sickergrube landen ' da würde man bei einem Krimi den Kopf schütteln und »völlig übertrieben« murmeln. Dass ein Mörder beim Vergraben von Leichenteilen den Plastiksack nicht mit verbuddelt, um die Umwelt zu schonen, würde bei der Lektüre eines Krimis zumindest Stirnrunzeln hervorrufen. Das Leben ist zuweilen absonderlicher als die Fiktion, und dieses Buch schildert Episoden, in denen das sichtbar wird. Ist »Abgründe« ein Sachbuch? Nein. Dann hätte es sachlicher ausfallen müssen. Ist es ein Roman? Nie und nimmer, ein Roman bemüht sich um Handlungsstruktur und Erzählstil. Ist es eine Autobiografie? Keineswegs, das Leben des Autors spielt keine Rolle. Haben wir es mit einer Erzählung oder einer Sammlung von Erzählungen zu tun? Schon eher, denn hier erzählt jemand seine Erlebnisse, wie er sie seinen Freunden beim Bier am Stammtisch erzählen würde. Nicht mehr und nicht weniger. Mein Fazit: Lesenswert, denn die Lektüre ist an keiner Stelle langweilig.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Abgründe

Abgründe

von Josef Wilfling

(2)
Buch
Fr. 13.90
+
=
Unheil

Unheil

von Josef Wilfling

Buch
Fr. 13.90
+
=

für

Fr. 27.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale