orellfuessli.ch

Bücher die bis 22. Dezember 12:00 bestellt werden, werden noch vor Weihnachten ausgeliefert

Ä

Kolumnen

(2)
Dieser Band vereint sämtliche Titanic-Beiträge von Max Goldt aus den sogenannten "Hamburger Jahren" 1995 und 1996, darunter folgende Hits:
Die Mitgeschleppten im Badezimmer
Die Leutchen und die Mädchen
Besser als Halme: Blutmagen, grob (mit der beliebten Passage "Über das Fotografieren")
Veränderungen des Neigungswinkels von Hutablagen sind keine Hausmädchenarbeit
Milch und Ohrfeigen
sowie
Zur Herzverpflanzung fährt man nicht mit dem Bus
Die acht Farbtafeln mit vom Autor untertitelten Fotos sind in diesem Buch besonders gut.
Portrait
Max Goldt, geb. 1958 in Göttingen, siedelt 1977 nach dem Abitur nach Berlin über, wo er eine Fotografenausbildung beginnt. Er bricht diese jedoch ab und widmet sich der Musik. Auf den Wogen der Neuen Deutschen Welle schwimmt er als Frontmann der Gruppe 'Foyer des Arts', die er zusammen mit Gerd Pasemann 1981 gründet. Er ist als Musiker ebenso erfolgreich wie als Autor. Als Musiker hat er zahlreiche Schallplatten veröffentlicht, teils im Duo, teils solo; als Autor schreibt er seit 1989 für das Satire-Magazin Titanic. Max Goldt lebt und arbeitet in Berlin. 2006 erhielt er den 'Max und Moritz-Preis' in der Kategorie "Bester Szenarist" und 2008 den 'Kleist-Preis'.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Klappenbroschur
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 01.03.2004
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-23432-3
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 190/113/20 mm
Gewicht 202
Abbildungen mit Abbildungen, meist farbigen Fotos. 19 cm
Auflage 12
Illustratoren Michael Sowa
Verkaufsrang 4.688
Buch (Klappenbroschur)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 14.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 4198841
    Ein Leben auf der Flucht vor der Koralle
    von Max Goldt
    Buch
    Fr. 11.90
  • 17358475
    Der Unfallort hat sich bereits entfernt
    von Wilfried Ahrens
    Buch
    Fr. 9.40
  • 4559286
    Die Radiotrinkerin
    von Max Goldt
    Buch
    Fr. 11.90
  • 45462653
    Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3
    von Lucinda Riley
    (5)
    Buch
    Fr. 22.90 bisher Fr. 28.90
  • 16418911
    Texte aus den in die Vergriffenheit entlassenen Büchern "Quitten" und "Kugeln"
    von Max Goldt
    Buch
    Fr. 12.90
  • 28963653
    Soll das ein Witz sein?
    von Hellmuth Karasek
    (2)
    Buch
    Fr. 23.90
  • 35374412
    Die Chefin verzichtet
    von Max Goldt
    (1)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 44321960
    Alles kein Zufall
    von Elke Heidenreich
    (5)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 44993749
    Begin Again
    von Mona Kasten
    (31)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 45331908
    Raumpatrouille
    von Matthias Brandt
    (13)
    Buch
    Fr. 26.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 21383249
    Ein Buch namens Zimbo
    von Max Goldt
    (2)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 35374412
    Die Chefin verzichtet
    von Max Goldt
    (1)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 42492499
    Für Nächte am offenen Fenster
    von Max Goldt
    Buch
    Fr. 14.90
  • 4559286
    Die Radiotrinkerin
    von Max Goldt
    Buch
    Fr. 11.90
  • 4198841
    Ein Leben auf der Flucht vor der Koralle
    von Max Goldt
    Buch
    Fr. 11.90
  • 45305997
    Räusper
    von Max Goldt
    Buch
    Fr. 14.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
1
1
0
0

Kurzgeschichten zum brüllen!
von C. Lehrmann aus Wiesbaden am 19.02.2006

Auch in "Ä" hat sich Max Goldt mit seinen Geschichten wiedermal selbst übertroffen. Sein besonderer Stil ist unbeschreiblich und die Art, wie er über die sonderbarsten Dinge philosophieren kann, macht ihn so einzigartig. Zum Beispiel in seiner Geschichte :Die Mitgeschleppten im Badezimmer. Er schreibt darüber, dass doch jeder,... Auch in "Ä" hat sich Max Goldt mit seinen Geschichten wiedermal selbst übertroffen. Sein besonderer Stil ist unbeschreiblich und die Art, wie er über die sonderbarsten Dinge philosophieren kann, macht ihn so einzigartig. Zum Beispiel in seiner Geschichte :Die Mitgeschleppten im Badezimmer. Er schreibt darüber, dass doch jeder, der zu Besuch irgendwo ist, erstmal ins Badezimmerschränkchen schauen muss.. In gleichem Text fragt er die Menschheit, warum Klofüße "umpuschelt" werden müssen und wie unhübsch Resttröpfchengetränkte Umpuschelungen sind... besonders wenn man damit Tränen wegwischen möchte... Sehr skurril und ganz klasse.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nicht mein Fall!
von Zitronenblau am 12.05.2008

Normalerweise schreibe ich keine Rezensionen zu Büchern, die ich nicht zu Ende gelesen habe. Aber in diesem Fall mache ich eine Ausnahme. Dabei ist das Buch nicht schlecht: die Kolumnen sind scharf,frech, intelligent und innovativ. Ab und an musste ich sogar lachen. Doch nach ca. der Hälfte war mir... Normalerweise schreibe ich keine Rezensionen zu Büchern, die ich nicht zu Ende gelesen habe. Aber in diesem Fall mache ich eine Ausnahme. Dabei ist das Buch nicht schlecht: die Kolumnen sind scharf,frech, intelligent und innovativ. Ab und an musste ich sogar lachen. Doch nach ca. der Hälfte war mir der Stil zu eintönig, zuviel "Ich" des Autors mit enthalten (was eigentlich auch normal ist für eine Kolumne), zu viel Pipapo, sodass sich die wesentlichen Elemente etwas zu verlieren schienen. Da helfen auch nicht die aus dem Zusammenhang herausgerissenen Titel, die auf Grund ihrer anfänglichen Unverständlichkeit zum Weiterlesen animieren sollen. Meiner Erfahrung nach sind Kolumnen in Zeitungen oder Magazinen meistens von ihrer Qualität her volatil, dass liegt aber weniger am Stil des Kolumnisten, sondern an den Inhalten, die eben mal ansprechen, mal nicht. Letztlich hat mich Goldts "Ä" statt zum Weiterlesen leider nur zum Weglegen animiert. Das liegt aber sicher nicht an ihm, sondern an mir, weil mich seine Kolumnen nicht berühren. Möglicherweise liegt es aber auch daran, weil sie schon etwas älter sind. Von daher 3 Sterne, da sie deswegen ja nicht schlecht sind und mir sicher den einen oder anderen Lacher beim Weiterlesen entlockt hätten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

1 A Kolumnen aus den Titanic Beiträgen Max Goldts. Wie heißt es so schön im Buch? "Das Ä in Mariä macht echt Laune." Viel Spaß beim Lesen und Lachen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Ä

Ä

von Max Goldt

(2)
Buch
Fr. 14.90
+
=
Für Nächte am offenen Fenster

Für Nächte am offenen Fenster

von Max Goldt

Buch
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 29.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale