orellfuessli.ch

Alba & Seven

Vertraue niemals der Erinnerung

(11)

Alba will nur eins: endlich aus ihrem goldenen Käfig im Nordbezirk Londons ausbrechen. Als Tochter des mächtigsten Mannes des Landes ist ihre Zukunft jedoch längst vorherbestimmt. Die letzte Chance, frei zu sein, kommt in Gestalt eines jungen Diebes: Seven. Und der ist nicht nur total unverschämt, sondern auch Mitglied einer Strassengang, die mit gestohlenen Erinnerungen auf dem Schwarzmarkt handelt. Ausgerechnet ihm folgt Alba zum ersten Mal in den Süden. Doch in einer Welt, in der keine Erinnerung privat ist, bleiben auch Geheimnisse nicht lange verborgen. Geheimnisse, die Albas Leben für immer verändern, und Seven in tödliche Gefahr bringen. Die beiden müssen alles aufs Spiel setzen - ihr Leben … und ihre Liebe.

Portrait

Natasha Ngan wurde im englischen Hertfordshire geboren und hat ihre Kindheit zwischen Grossbritannien und Malaysia verbracht, von wo die Chinesische Seite ihrer Familie stammt. Bücher waren schon immer ihre besten Freunde und auch wenn inzwischen ein paar echte menschliche Freunde dazugekommen sind, sind Bücher ihr noch immer das Wichtigste.

Mehr über Natasha auf Twitter @girlinthelens oder natashangan.com.

… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 432
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum Januar 2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-401-60138-0
Verlag Arena
Maße (L/B/H) 216/154/50 mm
Gewicht 853
Verkaufsrang 26.896
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 24.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 24.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44930947
    Book of Lies
    von Teri Terry
    (14)
    Buch
    Fr. 26.90
  • 44245168
    Infernale / Infernale Bd. 1
    von Sophie Jordan
    (30)
    Buch
    Fr. 26.90
  • 44337002
    Ein Teil von uns
    von Kira Gembri
    (2)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 42649192
    Lügenschwester
    von Claudia Puhlfürst
    (5)
    Buch
    Fr. 23.90
  • 45030537
    Finding Cinderella
    von Colleen Hoover
    Buch
    Fr. 11.90
  • 45305950
    GoodDreams
    von Claudia Pietschmann
    (4)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 40396099
    Atlantia
    von Ally Condie
    (56)
    Buch
    Fr. 23.90
  • 44245224
    Im Schatten der Welten / Das Licht von Aurora Bd.2
    von Anna Jarzab
    (7)
    Buch
    Fr. 26.90
  • 40974252
    In Memoriam / Die Schatten von London Bd.2
    von Maureen Johnson
    (4)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 43842988
    Die Welt wär besser ohne dich
    von Sarah Darer Littman
    (9)
    Buch
    Fr. 24.90

Buchhändler-Empfehlungen

„Super Idee, aber der Schreibstil gefiel mir nicht“

Geraldine Chantal Daphne Dettwiler, Buchhandlung Basel

Vielen Dank an den Arena Verlag für das Leseexemplar! Ich habe mich riesig gefreut und das Buch ist so schön gestaltet! Ein echter Hingucker. Hut ab, momentan habt ihr es echt drauf mit der Covergestaltung! Die verleiten einem echt zum Einkaufen! Die Farben und das Muster sind einfach nur WOOW! *_*

Zum Inhalt
Albas Vater gehört
Vielen Dank an den Arena Verlag für das Leseexemplar! Ich habe mich riesig gefreut und das Buch ist so schön gestaltet! Ein echter Hingucker. Hut ab, momentan habt ihr es echt drauf mit der Covergestaltung! Die verleiten einem echt zum Einkaufen! Die Farben und das Muster sind einfach nur WOOW! *_*

Zum Inhalt
Albas Vater gehört zu den Mächtigsten Männern des Landes, dadurch wächst sie zwar in Luxus, aber ohne Freiheiten auf. Bis sie auf den jungen Erinnerungsdieb Seven trifft. Gemeinsam stossen sie auf ein dunkles Geheimnis, welches nicht nur Albas Leben aus den Fugen hebt, sondern die Welt für immer verändern wird.

Zum Schreibstil
Das war an diesem Buch ganz klar das grösste Manko. Ich konnte mich nicht damit anfreunden. Das Problem war nicht, dass er nicht gut war, das Problem war eher, dass er nicht zur Altersklasse passte. Die Sätze sind kurz und sehr einfach gehalten, beinah kindlich. Es gibt einen Allwissenden Erzähler, der uns sagt, was Alba und Seven fühlen und empfinden und zwischendurch auch ihre Gedanken preisgibt. Man könnte jetzt sagen, vielleicht bin ich zu alt für diese Lektüre, aber es gibt viele Jugendbücher, deren Schreibstil nicht so „kindisch“ wirken.

Über die Charaktere
Die Charaktere waren mir eigentlich ganz sympathisch. Zwar flach und einfach gestrickt, aber eben, nicht unsympathisch. Am meisten mochte ich Alba, weil ich es sehr gut nachvollziehen konnte, wie sie sich fühlen muss. Ihr ganzes Leben eingesperrt zu sein und nichts selber bestimmen zu können. Leider machte genau das, die Liebe zwischen ihr und Seven eher unglaubwürdig. Meiner Meinung nach ist er einfach der erste Junge mit dem sich Alba richtig unterhält. Aber sie sind ja noch jung und das Ende lässt sehr viel offen.

Eigene Meinung
Wegen des Schreibstils würde ich dieses Buch eher jüngeren Lesern empfehlen, oder solchen die grundsätzlich eher weniger lesen und es nicht gerne anspruchsvoll haben. Leider, leider leider war genau dass, das Kriterium weshalb mir das Buch nicht so gut gefiel. Die Idee und die Geschichte an sich finde ich echt toll und spannend, aber es wurde mir so Plump erzählt… Schade!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 15543764
    Seelen
    von Stephenie Meyer
    (172)
    Buch
    Fr. 35.90
  • 30570827
    Die Bestimmung 01 - Divergent
    von Veronica Roth
    (67)
    Buch
    Fr. 26.90
  • 41860801
    Mind Games
    von Teri Terry
    (39)
    Buch
    Fr. 27.90
  • 32174250
    Die Auswahl / Cassia & Ky Bd. 1
    von Ally Condie
    (34)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 44245168
    Infernale / Infernale Bd. 1
    von Sophie Jordan
    (30)
    Buch
    Fr. 26.90
  • 41008317
    Die rote Königin / Die Farben des Blutes Bd.1
    von Victoria Aveyard
    (32)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 43843028
    Wir waren hier
    von Nana Rademacher
    (18)
    Buch
    Fr. 24.90
  • 40364168
    Rain - Das tödliche Element
    von Virginia Bergin
    (7)
    Buch
    Fr. 23.90
  • 41056012
    T.R.O.J.A. Komplott
    von Ortwin Ramadan
    (22)
    Buch
    Fr. 24.90
  • 40396099
    Atlantia
    von Ally Condie
    (56)
    Buch
    Fr. 23.90
  • 33821537
    Selection
    von Kiera Cass
    (25)
    Buch
    Fr. 31.90
  • 34698492
    Gelöscht
    von Teri Terry
    (32)
    Buch
    Fr. 26.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
2
7
1
1
0

Alba & Seven
von einer Kundin/einem Kunden am 21.05.2016

In einem futuristischen London begegnen sich zwei Jugendlich, die unterschiedlicher nicht sein können. Alba und Seven. Alba ist die Tochter des mächtigsten Mannes des Landes und lebt in einem goldenen Käfig, doch alles was sie will ist frei sein. Seven ist ein Straßenjunge, der in Häuser einbricht und Erinnerungen klaut. Die... In einem futuristischen London begegnen sich zwei Jugendlich, die unterschiedlicher nicht sein können. Alba und Seven. Alba ist die Tochter des mächtigsten Mannes des Landes und lebt in einem goldenen Käfig, doch alles was sie will ist frei sein. Seven ist ein Straßenjunge, der in Häuser einbricht und Erinnerungen klaut. Die beiden begegnen sich und ihre Welt ändert sich schlagartig. Seven zeigt Alba wie schön Freiheit ist und Alba macht Seven klar das es andere Dinge im Leben gibt als den Reichtum den er sich immer erhofft hatte. Zusammen decken sie eine Verschwörung auf in der Albas Vater eine tragende Rolle spielt. Für mich war klar, dass ich das Buch haben musste als ich es gesehen habe. Ich finde das Cover wunderschön und einzigartig und es passt wunderbar in jedes Bücherregal. :) Die Story ist leicht erzählt und ich konnte mich gleich fallen lassen. Vor allem das mit den Erinnerungen fand ich toll. Die Protagonisten sind sehr jung, stur und verliebt. Ich habe sie sofort ins Herz geschlossen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Alba & Seven
von einer Kundin/einem Kunden am 29.03.2016

Gegensätzlicher können die Leben von Alba und Seven nicht sein, obwohl die Beiden in einer Stadt, London, im 22. Jahrhundert leben. Der Unterschied ist, dass Alba im reichen Norden von London lebt, Tochter einer der reichsten Familien Londons ist, stets streng behütet von einer Zofe auf die Strasse... Gegensätzlicher können die Leben von Alba und Seven nicht sein, obwohl die Beiden in einer Stadt, London, im 22. Jahrhundert leben. Der Unterschied ist, dass Alba im reichen Norden von London lebt, Tochter einer der reichsten Familien Londons ist, stets streng behütet von einer Zofe auf die Strasse gehen darf und Seven, der im Norden, strikt getrennt vom Süden lebt, verarmt und ohne Familie seinen Lebensunterhalt durch Stehlen von Erinnerungschips verdient. Da ist es ein Riesenzufall, dass sich die Beiden begegnen und sich eine Freundschaft entwickeln kann. Eine Zukunftsgeschichte voller Esprit und Spannung, die sehr viel Spaß macht zu lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wenn nur Träume Hoffnung schenken
von Kerstin Stutzke aus Berlin am 31.10.2016

Es wird das Jahr 2143 geschrieben und die Welt hat sich nicht zum Positiven gewandelt. Tatsächlich wurde der gesellschaftliche Schnitt auf Grund diverser Unruhen und auch Klimaveränderungen immer drastischer, sodass es eigentlich nur noch Reiche und/oder Mächtige gibt und die Armen. So etwas wie eine Mittelschicht gibt es... Es wird das Jahr 2143 geschrieben und die Welt hat sich nicht zum Positiven gewandelt. Tatsächlich wurde der gesellschaftliche Schnitt auf Grund diverser Unruhen und auch Klimaveränderungen immer drastischer, sodass es eigentlich nur noch Reiche und/oder Mächtige gibt und die Armen. So etwas wie eine Mittelschicht gibt es nicht mehr und während es sich die Oberschicht gutgehen lässt, kämpft die Unterschicht täglich ums Überleben. Doch etwas eint diese unterschiedlichen Menschen - das Erinnerungssurfen. Für die Obersicht ist es ein netter Zeitvertreib, Orte zu besuchen, an denen sie noch nie waren und diese faktisch durch die Erinnerungen eines anderen zu erleben - für die Unterschicht ist es die einzige Fluchtmöglichkeit aus der Realität. Natürlich stehen die entsprechenden Erinnerungschips der Unterschicht nicht einfach so zur Verfügung. Hier boomt der Schwarzmarkt und ganze Diebesbanden sind damit beschäftigt, immer wieder neue zu stehlen, um für Nachschub zu sorgen und ehrlich, es geht auch nicht immer darum, an exotische Orte zu reisen, nein, denn tatsächlich kann man seine eigenen Erinnerungen archivieren und so aufbewahren. Eine faszinierende Möglichkeit, vor allem, wenn es an sich Dinge sind, die man lieber vergessen sollte. So geschieht es mitunter, dass einige dieser Erinnerungschips brandgefährlich sind. Seven ist ein solcher Dieb und er ist verdammt gut in seinem Job. Bisher wurde er noch nie geschnappt und trotz seines jungen Alters hat er schon so manchen Diebescoup gelandet. Seven selbst ist ebenfalls regelmäßiger Konsument des Erinnerungssurfens, denn auch für ihn ist es die einzige Möglichkeit, dem tristen Alltag des täglichen Überlebens zu entkommen. So besitzt er zum Beispiel von jedem Chip, den er bisher gestohlen hat, eine Kopie. Sein derzeitiger Auftrag ist ausgesprochen knifflig - er soll in ein extrem gut bewachtes Haus in London einbrechen und dort einen ganz bestimmten Chip entwenden. Tatsächlich glückt ihm der Einstieg in das Haus, doch er wird von der Tochter des Hauses, der 16-jährigen Alba, überrascht. Doch anstatt ihn zu verraten, hilft sie ihm sogar bei seinem Coup - unter einer Bedingung: er wird sie Erinnerungen surfen lassen, denn dem gut behüteten jungen Mädchen war dies bisher immer untersagt worden und Teenager wie sie ist, will sie endlich aus ihrem goldenen Käfig ausbrechen. Ohne es zu ahnen, bringen sie mit dieser, eigentlich nur sie beide betreffenden Abmachung, ein ganzes System ins Schwanken ... Wenn nur Träume Hoffnung schenken! Der Plot wurde anschaulich und abwechslungsreich erarbeitet. Besonders gut fand ich herausgearbeitet, wie sich die gesellschaftlichen Strukturen in den Jahren entwickelt haben und dass es tatsächlich nur noch zwei Gesellschaftsschichten gibt, die sich extrem voneinander unterscheiden. Die Figuren wurden authentisch erarbeitet und verfügen über einen hohen Wiedererkennungswert. Faszinierend empfand ich die Figur des Seven erarbeitet, denn auch wenn er noch so abgebrüht erscheint, hat er in sich dennoch einen emphatischen Kern, denn er erkennt die Not Albas, die einmal aus dem System ausbrechen will und er ist bereit Kopf und Kragen zu riskieren, um ihr diesen Wunsch zu erfüllen - zumal er es ihr versprochen hat und ihr schuldet. Den Schreibstil empfand ich spannend erarbeitet, sodass ich förmlich durch das Buch geflogen bin. Allerdings muss ich sagen, dass ich vom Ende des Buches etwas enttäuscht bin, sodass es hier meinerseits zu einem Punkteabzug kommt, denn auch im Nachhinein habe ich das Gefühl, dass die Autorin einfach nur schnell zu einem Ende kommen wollte, was ich sehr schade fand.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Insgesamt eine wirklich tolle Geschichte
von Ruby-Celtic aus Elfershausen am 11.07.2016

Der Einstieg ins Buch fiel mir unglaublich leicht und ich hatte sofort ein Bild vor Augen, was für mich persönlich ein sehr guter Start zum Lesen ist. Erzählt wird die Geschichte von einem Erzähler, welcher uns einen guten Überblick über die Gefühlswelt von Alba und Seven gibt. Wir springen... Der Einstieg ins Buch fiel mir unglaublich leicht und ich hatte sofort ein Bild vor Augen, was für mich persönlich ein sehr guter Start zum Lesen ist. Erzählt wird die Geschichte von einem Erzähler, welcher uns einen guten Überblick über die Gefühlswelt von Alba und Seven gibt. Wir springen trotz allem zwischen den Sichtweisen von Alba und Seven hin und her, denn die beiden sind nicht immer zusammen und leben in grundverschiedenen Gebieten. Alba ist eine ruhige, etwas verschreckte und liebevolle Persönlichkeit die trotz ihrer Familie eine tolle Entwicklung gemacht hat. Dies zu verdanken hat sie meines Erachtens ihrer Zofe, welche einen sehr guten Einfluss auf sie hatte. Alba ist ein sehr zurückgezogener Mensch, der erst nach und nach Vertrauen und Hoffnung in andere bekommt. Trotz allem ist sie wirklich taff und ich mochte ihre Art, wie sie versucht hat aus ihrer Welt auszubrechen und dabei so viele unschöne und beängstigende Dinge erfährt. Seven ist so ein Charakter den man einfach nur ins Herz schließen kann. Er hatte es bisher nicht leicht im Leben und dennoch versucht er irgendwie das beste daraus zu machen. Auch wenn er eigentlich ein Einzelkämpfer ist, merkt er beim näher kennenlernen von Alba dass es da noch mehr geben muss und kann. Er wächst innerhalb des Buches und ich finde er macht eine wirklich tolle und nachvollziehbare Entwicklung durch. Alle weiter aufgeführten Charaktere bleiben gegenüber unseren beiden Hauptcharakteren sehr blass wie ich finde. Ein bis zwei bekommen ein Gesicht und man kann sie sich durchaus auch vorstellen, aber wirklich greifbar sind sie nicht. Die Verbindung wird einfach nicht eingegangen, was ab und an wirklich schade war. Mir hat die Grundidee der Geschichte schonmal unheimlich gefallen, denn solch eine Konstellation hatte ich bisher noch nicht gelesen. Eine Welt in der Erinnerungen gehandelt werden und für jedermann sozusagen zur Verfügung stehen und gleichzeitig unter Verschluss stehen. Die Umsetzung der kompletten Idee ist sehr schön und im Großen und Ganzen auch verständlich umgesetzt, trotz allem finde ich dass man es hätte noch besser machen können. Einzelne Szenen hätten etwas ausgeformter gehört, die Erklärungen hätten kompakter bzw. teilweise etwas ausführlicher aufgezeigt werden können und die eigentlichen Hintergründe sind zum Schluss meines Erachtens etwas zu kurz gekommen. Die Liebesgeschichte im Buch empfand ich als unglaublich angenehm und wie ich finde auch insgesamt sehr gut umgesetzt. Diese Gefühle füreinander wachsen nur ganz langsam und unsere beiden Charaktere lassen sie nur langsam zu was ich gut nachvollziehbar und verständlich fand. Trotz allem hätte es mir auch sehr gut gefallen, wenn diese Liebesbeziehung etwas gefühlvoller noch beschrieben worden wäre. Der Leser erhält wie ich finde so gut wie alle notwendigen Antworten, doch diese hätten glatt noch etwas weiter ausgebaut werden können. Das Ende ist abschließend und dennoch lässt es einen mit der Hoffnung zurück, dass eventuell doch noch ein zweiter Teil rauskommt der dafür sorgt dass wir noch mehr in Erfahrung bringen können. Mein Gesamtfazit: Insgesamt eine wirklich tolle Geschichte, die von der Grundidee schon mal vollends begeistern kann. Die beiden Hauptcharaktere haben Charme und Charakter, sodass man ihnen sehr gerne bei ihrer Reise folgt. Dazu darf der Leser hier eine süße Liebesgeschichte erwarten, die gepaart wird mit Aktion, Gefahren und einem unglaublichen Geheimnis.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein spannender und toller Zukunftsthriller, der von einer süßen Liebesgeschichte begleitet wird
von Büchersüchtiges Herz³ am 26.04.2016

INHALT: Alba lebt im Norden, ihre Familie hat Macht und Geld. Doch Alba fühlt sich eingeengt und wäre lieber frei. Seven lebt im Süden und kämpft täglich ums Überleben, meistens indem er stiehlt. Er gehört einer Bande an, die Erinnerungschips stehlen und damit handeln. Als Alba und Seven aufeinander treffen, geraten... INHALT: Alba lebt im Norden, ihre Familie hat Macht und Geld. Doch Alba fühlt sich eingeengt und wäre lieber frei. Seven lebt im Süden und kämpft täglich ums Überleben, meistens indem er stiehlt. Er gehört einer Bande an, die Erinnerungschips stehlen und damit handeln. Als Alba und Seven aufeinander treffen, geraten sie an einen Chip, der die düstere Wahrheit hinter der Technologie verbirgt... MEINUNG: Das Cover ist wirklich hübsch, auch wenn es nicht viel aussagt mag ich die Farben und das Geheimnisvolle, was davon ausgeht. Der Einstieg in die Geschichte gelang mir leicht, man lernt abwechselnd Alba und Seven kennen, die in unterschiedlichen Gebieten wohnen. Während Alba reich ist und sich in ihrer "Gefangenschaft" langweilt, ist Seven arm und erlebt jeden Tag neue Abenteuer beim stehlen. Als er auf Alba trifft ist diese genau davon angezogen und er lässt sie einen Erinnerungschip surfen. Alba erlebt eine Erinnerung, in der jemand gereist ist und kostet von der Freiheit... Ich empfand von Anfang an total Sympathie für beide Protagonisten. Wir erleben abwechselnd in Kapiteln Albas und Seevens Sicht. Obwohl sie in so verschiedenen Gesellschaften leben, konnte ich beide total gut nachvollziehen. Das Ganze hatte irgendwie ein bisschen was von Romeo und Julia in der Zukunft. Von Anfang an herrscht eine Spannung, die sich durch das ganze Buch zieht. Obwohl man zu Beginn noch gar nicht weiß, worum es gehen wird, konnte ich das Buch nicht mehr weglegen. Umso weiter die Geschichte fortschritt, umso spannender wurde sie. Der Schreibstil ist wirklich angenehm zu lesen und obwohl hier keine Fantasy oder Dystopie reinspielt, gehört das Buch defintiv zu den oberen Plätzen. Es ist eher ein Thriller, der in der Zukunft spielt, begleitet von einer Liebesgeschichte. Da es sich um einen Einzelband handelt, ist das Ende abgeschlossen und man kann das Buch danach befriedigt ins Regal stellen. Ich glaube sogar wenn man das Ganze noch etwas weiter gesponnen und nicht so übereilt beendet hätte, wäre es ein toller Auftakt für eine Trilogie gewesen. Mehr gibt es gar nicht zu sagen, dieses Buch hat Spaß gemacht und ist eines von der Sorte Büchern, die man ungern weglegt. FAZIT: Ein spannender und toller Zukunftsthriller, der von einer süßen Liebesgeschichte begleitet wird. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen! Rockt mein Herz mit 4 von 5 Punkten!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Interessante Grundidee kombiniert mit einem spannenden Szenario
von Selection Books am 18.04.2016

Auf "Alba & Seven" bin ich durch das wunderschöne Cover aufmerksam geworden. Der Klappentext hörte sich super an und meine Neugierde war sofort geweckt. Die Autorin Natasha Ngan überzeugt in ihrem Buch mit frischen Ideen und einer einfallsreichen Story. Nur das Ende kam etwas zu plötzlich. Albas Leben scheint perfekt... Auf "Alba & Seven" bin ich durch das wunderschöne Cover aufmerksam geworden. Der Klappentext hörte sich super an und meine Neugierde war sofort geweckt. Die Autorin Natasha Ngan überzeugt in ihrem Buch mit frischen Ideen und einer einfallsreichen Story. Nur das Ende kam etwas zu plötzlich. Albas Leben scheint perfekt zu sein. Ihre Familie ist wohlhabend und lebt in einem tollen Anwesen. Ihre Eltern versuchen ihr alles zu bieten, was ihr Herz begehrt. Nur das, was sich Alba am meisten wünscht, bleibt ihr verwehrt: Freiheit. Ihre Eltern bestimmen über jeden Schritt, den sie tut. Sogar ihre Zukunft wurde schon bis in das letzte Detail geplant. Obwohl sie ihren goldenen Käfig hasst, fügt sich Alba in ihr Schicksal. Bis sie eines Tages den Dieb Seven trifft. Er zeigt ihr die Welt jenseits des goldenen Käfigs. Dabei kommen sie einem gefährlichen Geheimnis auf die Spur, das gleichermaßen Alba und Seven betrifft. Mit einem Mal steht ihr Leben auf dem Kopf und birgt eine tödliche Gefahr für Seven. Um die Wahrheit ans Licht zu bringen müssen sie alles opfern und ihr eigenes Leben aufs Spiel setzten. Der Einstieg in das Buch ist mir sehr leicht gefallen. Der Schreibstil der Autorin Natasha Ngan ist locker und flüssig zu lesen. Zu Beginn lässt sie der Geschichte genug Raum, um sich zu entwickeln. Wo bei vielen Büchern bei einem langsamen Einstieg Langeweile aufkommt, passte es hier gut zur Story. Daher hat mir das anfänglich langsame Erzähltempo gut gefallen. Nach und nach wird das Tempo gesteigert und es kommt mehr Spannung auf. Ab der Hälfte der Geschichte wollte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Die Grundidee, der Handel mit Erinnerungen, hat mir sehr gut gefallen. Damit hat die Autorin ein spannendes Thema aufgegriffen, das viel Potenzial bietet. Das Buch ist gegliedert in verschiedene Kapitel aus Sicht von Alba und Seven. Dadurch bekommt man in beide Welten einen tollen Einblick. Denn während Alba in ihrem goldenen Käfig rundum beschützt und behütet lebt, ist Seven tagtäglich den Gefahren des Südens ausgesetzt. Natasha Ngan zeichnet an dieser Stelle ein dystopisch angehauchtes London der Zukunft. Gerade Sevens Welt mit ihren Gefahren fand ich sehr interessant. Beide Protagonisten sind durch und durch sympathisch, man muss sie einfach ins Herz schließen. Besondes Albas Entwicklung von dem zurückhaltendem Mädchen hin zur mutigen jungen Frau hat mir gut gefallen. Zwischenzeitig hatte ich den Eindruck, dass die Liebesgeschichte von Alba und Seven ein wenig zu weit in den Vordergrund rückte. Ich hätte mir an dieser Stelle mehr Hintergrundwissen über den Handel mit Erinnerungen und den damit verbundenen Gefahren gewünscht. Durch überraschende Wendungen bleibt die Geschichte ab der Hälfte des Buches spannend bis zum Schluß. Am Ende der Story blieben für mich leider einige Fragen offen. Das Ende kam etwas zu plötzlich, sodass ich erst dachte, es handelt sich bei "Alba & Seven" um eine Reihe. Dem ist aber nicht so. Trotzdem konnte mich das Buch insgesamt überzeugen. Die Thematik und die Umsetzung haben mir gut gefallen und waren wirklich mal was anderes. Fazit: "Alba & Seven" punktet mit einer interessanten Grundidee und einem spannenden Szenario. Obwohl mir das Ende zu plötzlich kam, konnte mich das Buch insgesamt überzeugen und ich hoffe auf eine Fortsetzung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein eindrucksvoller Roman mit zwei herausragenden Protagonisten, die mich sehr berührt und nicht losgelassen haben
von Susi Aly (Magische Momente-Alys Bücherblog) am 08.04.2016

Auf dieses Buch bin ich aufgrund des Klappentextes aufmerksam gworden, was doch recht vielversprechend klang. Dieses Buch spielt in der Zukunft. Der Einstieg gelang recht gut, verlief jedoch erstmal recht ruhig und unspektakulär. Was aber daran liegt, daß man erstmal die beiden Hauptprotagonisten Alba und Seven kennenlernt. Beide sind alles andere als glücklich... Auf dieses Buch bin ich aufgrund des Klappentextes aufmerksam gworden, was doch recht vielversprechend klang. Dieses Buch spielt in der Zukunft. Der Einstieg gelang recht gut, verlief jedoch erstmal recht ruhig und unspektakulär. Was aber daran liegt, daß man erstmal die beiden Hauptprotagonisten Alba und Seven kennenlernt. Beide sind alles andere als glücklich mit ihrem Leben. Seven lebt im Süden, wo quasi der Abschaum lebt. Er hält sich über Wasser in dem er mit gestohlenen Erinnerungen auf dem Schwarzmarkt handelt. Man merkt recht bald, das seine Gang sein zuhause ist und er sich wirklich sehr wohl dort fühlt. Man merkt aber auch, was ihm das Gefühl gibt frei zu sein. Ich mochte ihn sofort, er wirkt sympathisch, aber auch sehr offen, zudem verfügte er über sehr viel Stärke und Mut. Auf der anderen Seite haben wir Alba. Sie lebt im Norden und sie gehört quasi zur Elite. Doch bei ihr hat man das Gefühl, als wäre sie in einem goldenen Käfig eingesperrt. Was zudem wirklich wörtlich zu nehmen ist. Man kann ihre Traurigkeit, aber auch ihre Ausweglosigkeit sehr gut spüren. Einzig zu ihrer Zofe Dolly hat sie ein sehr gutes Verhältnis. Sie ist quasi ihr Anker. Merkt ihrs? Gar nicht so ungewöhnlich. Zwei völlig entgegensätzliche Menschen aus verschiedenen Gesellschaftsschichten die aufeinander treffen. Das ist nicht neu, dennoch sehr gut umgesetzt. Man fühlt sich den beiden einfach sofort verbunden und teilt ihre Erlebnisse. Man spürt ihre Verzweiflung, ihre Wut, aber auch ihre Liebe sehr deutlich. Man begibt sich mit ihnen auf ein Abenteuer, das es wirklich in sich hat. Dabei geraten sie mehr als einmal in tödliche Gefahr. Die Abgründigkeit die hinter alledem steckt, ist wirklich schockierend und entsetzlich. Als ich gemerkt habe, worauf das Ganze hinauszielt, hab ich mir vor Ensetzen, den Mund zugehalten. Denn es ist wirklich kaum zu ertragen, wozu Menschen fähig sind. Daher leidet und zittert man ungalublich mit den beiden mit und man möchte einfach nur, daß alles einen guten Ausgang findet. Der Autorin gelingt es auch einige Wendungen einzuweben , die es wirklich in sich haben. Sie haben mich sprachlos gemacht, wenn auch nicht wirklich überrascht. Der Showdown wurde dann nochmal richtig explosiv und emotional. Er hat wirklich nochmal alles entfesselt. Der Abschluss hat mir sehr gut gefallen. Die Idee die hinter dem Ganzen steckt mit den Erinnerungen, hat mir sehr gut gefallen. Dennoch finde ich, gerade diesem Aspekt wurde zu wenig Raum geschenkt. Ich hätte wirklich gern noch mehr darüber erfahren. Gerade weil es so ein brisantes und gefährliches Thema ist. Auch haben mir einige Hintergundinformationen gefehlt. Stattdessen ist es so, daß es viel mehr um Alba und Seven geht und um ihre Geschichten. Denn sie haben einiges zu erzählen und zu bewältigen. Sie machen im Laufe des Geschehen auch eine ziemliche Entwicklung durch, die mir sehr gut gefallen hat. Dadurch wurden sie auch immer lebendiger für mich. Auch die Beschreibungen tragen dazu bei, daß man sich wirklich alles sehr gut vorstellen kann. Hier geht es vor allem um Macht und Rivalität, aber auch um Liebe und Hoffnung. Hierbei erfahren wir die Perspektiven von Alba und Seven, was ihnen mehr Raum und Tiefe schenkt. Ihre Handlungen und Gedankengänge sind stets gut nachvollziehbar gestaltet. Auch die Nebencharaktere haben mir sehr gut gefallen, sie haben es verstanden, für sich einzunehmen und einfach zu berühren. Die einzelnen Kapitel sind kurz gehalten, wodurch man in einem Rutsch durch ist. Der Schreibstil der Autorin ist fließend und stark einnehmend, aber auch mitreißend und bildgewaltig gehalten. Das Cover und der Titel passen gut zum Buch. Fazit: Ein eindrucksvoller Roman mit zwei herausragenden Protagonisten, die mich sehr berührt und nicht losgelassen haben. Die Thematik ist interessant, hätte jedoch mehr ausgebaut werden können. Eine klare Leseempfehlung. Ich vergebe 4 von 5 Punkten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tolle Grundidee über das Speichern von Erinnerungen
von Kristin S. aus Hannover am 30.03.2016

Alba lebt im sicheren Nordteil Londons. Ihr Vater, der mächtigste Mann des Landes, sorgt dafür, dass es ihr an nichts fehlt, doch trotzdem fühlt sie sich eingesperrt wie in einem Käfig. Denn Alba darf kaum das Anwesen der Familie verlassen und ihre Eltern planen für sie eine Zukunft, die... Alba lebt im sicheren Nordteil Londons. Ihr Vater, der mächtigste Mann des Landes, sorgt dafür, dass es ihr an nichts fehlt, doch trotzdem fühlt sie sich eingesperrt wie in einem Käfig. Denn Alba darf kaum das Anwesen der Familie verlassen und ihre Eltern planen für sie eine Zukunft, die ganz und gar nicht nach ihren Wünschen ist. Doch die Situation scheint ausweglos- bis sie Seven, einen Erinnerungsdieb aus dem gefährlichen Südteil der Stadt, bei einem Einbruch in ihr Haus erwischt. Dieser soll gespeicherte Erinnerungen Albas Vater stehlen, um sie auf dem Schwarzmarkt verkaufen zu können. Doch anstatt Sevens Einbruch zu melden, beschließt Alba sich auf ein Abenteuer einzulassen und Seven in den Süden zu folgen.. Mich hat die Grundidee der gespeicherten Erinnerungen sehr neugierig gemacht, denn ich fand diese wahnsinnig interessant. In Albas und Sevens Welt können alle Erinnerungen auf kleinen Speichersticks abgespeichert werden und mit Hilfe eines speziellen Gerätes von jeder beliebigen Person wieder angesehen werden. Dass natürlich auch viele private oder geheime Erinnerungen dabei eine Rolle spielen und das Geschäft mit gestohlenen Erinnerungen floriert, ist da natürlich klar. Und genau das hat dieses Buch so spannend gemacht. Natasha Ngans Schreibstil lässt sich gut lesen und ich konnte schnell in die Geschichte einsteigen. Es wird abwechselnd aus Albas und Sevens Sicht erzählt, wobei über jedem Kapitel steht, wen der beiden man gerade mit verfolgt. Dadurch wurde besonders die unterschiedliche Herkunft der beiden spürbar: Zwar mochte ich beide gern, aber da sie in vollkommen unterschiedlichen Verhältnissen aufgewachsen sind, hatten sie beide auch sehr verschiedene Sichten auf die Dinge, wodurch das Buch sehr interessant wurde. Auch der Verlauf der Story konnte mich von sich überzeugen. Es passiert viel, es gibt viel zu entdecken und wird nie langweilig. Besonders Alba wächst im Verlauf über sich hinaus und wird von dem verwöhnten Mädchen eine mutige junge Frau, die für ihre Wünsche einsteht. Besonders schön war der große Höhepunkt des Buches, in dem wirklich viel passiert und der super zur restlichen Handlung passte. Daher hatte ich auch insgesamt das Gefühl, eine wirklich spannende und vor allem runde Geschichte zu lesen, in der von den Protagonisten über die Handlung alles passt. Einzig die Handlungsorte kamen mir etwas zu kurz - denn dieses zukünftige London war doch sehr spannend und für mich hätte es ruhig noch mehr Hintergrundinformationen zur Entstehung und dem aktuellen London mit seinen Veränderungen geben können. Insgesamt konnte mich Alba & Seven aber von sich überzeugen und hat mir einige spannende Lesestunden beschert. Besonders schön finde ich auch, dass es sich um einen Einzelband handelt - denn dadurch wurde die Story nicht unnötig in die Länge gezogen, um Raum für weitere Bände zu schaffen und hat trotzdem alles Wichtige ausreichend abgehandelt. Daher eine klare Leseempfehlung für dieses Buch von mir!:)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
gute Grundidee
von mithrandir am 23.03.2016

Die Handlung spielt in der Zukunft und ist abwechselnd aus der Sicht von Alba und Seven geschrieben. Sie beginnt mit einer spannenden Szene, die die Geschehnisse ein wenig vorwegnimmt und schwenkt dann um in eine ausführliche Einleitung. Dabei kommt die Geschichte erst langsam ins Rollen. Die Autorin erklärt sehr ausführlich... Die Handlung spielt in der Zukunft und ist abwechselnd aus der Sicht von Alba und Seven geschrieben. Sie beginnt mit einer spannenden Szene, die die Geschehnisse ein wenig vorwegnimmt und schwenkt dann um in eine ausführliche Einleitung. Dabei kommt die Geschichte erst langsam ins Rollen. Die Autorin erklärt sehr ausführlich die Welt ihrer beiden Protagonisten, die ich mir sehr gut vorstellen konnte. Nur zögerlich kommt dann Fahrt auf, die bei einer Razzia ihren ersten Höhepunkt erlangt. Alba und Seven leben ihre Leben im absoluten Gegensatz. Während Alba im reichen Norden lebt und es ihr körperlich an nichts mangelt, muss sich Seven im Süden hart durchkämpfen und für seinen Lebensunterhalt stehlen. Für beide birgt das Zusammensein Gefahr und dennoch bringt sie nichts davon ab. Beide Charaktere fand ich sehr sympathisch und interessant, aber sie konnten mich leider nicht gänzlich packen. Dennoch konnte ich die Geschichte einfach nicht zur Seite legen. Mir persönlich haben hier zwar ein paar Hintergrundinformationen gefehlt, aber die Idee zur Geschichte gefällt mir wirklich gut. Vielleicht hätte sie etwas besser ausgebaut werden können. Währenddessen der Schreibstil der Autor dafür sehr leicht und flüssig zu lesen war und die Handlung dadurch für mich nie ins Stocken geriet. Es hat Spaß gemacht, den Roman zu lesen und die Zeit flog nur so dahin. Fazit: Mit "Alba & Seven - Vertraue niemals der Erinnerung" hat Natasha Ngan einen interessanten Jugendroman mit dystopischem Hintergrund geschaffen. Mit ihrer Grundidee konnte mich die Autorin sehr überzeugen und ihr kurzweiliger Schreibstil hat mich dabei die ganze Zeit für sich eingenommen. Ich würde mich freuen, wenn es eine Fortsetzung zu der Geschichte geben würde.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Erinnerungsspielereien und Träume
von Stefanie Jani am 18.11.2016

Das Buch 15008017_1471344929545548_712292960_o Gebunden: 432 Seiten Verlag: Arena (erschienen am 01. Januar 2016) Sprache: Deutsch ISBN: 978 ? 3401601380 oder 3401601385 Alter: 14 ? 17 Jahre Kurzmeinung: Erinnerungsspielereien und Träume ? schön umgesetzt, doch ab und zu hat mir die Spannung gefehlt. Klappentext: Alba will nur eins: endlich aus ihrem goldenen Käfig im Nordbezirk Londons ausbrechen. Als Tochter des... Das Buch 15008017_1471344929545548_712292960_o Gebunden: 432 Seiten Verlag: Arena (erschienen am 01. Januar 2016) Sprache: Deutsch ISBN: 978 ? 3401601380 oder 3401601385 Alter: 14 ? 17 Jahre Kurzmeinung: Erinnerungsspielereien und Träume ? schön umgesetzt, doch ab und zu hat mir die Spannung gefehlt. Klappentext: Alba will nur eins: endlich aus ihrem goldenen Käfig im Nordbezirk Londons ausbrechen. Als Tochter des mächtigsten Mannes des Landes ist ihre Zukunft jedoch längst vorherbestimmt. Die letzte Chance, frei zu sein, kommt in Gestalt eines jungen Diebes: Seven. Und der ist nicht nur total unverschämt, sondern auch Mitglied einer Straßengang, die mit gestohlenen Erinnerungen auf dem Schwarzmarkt handelt. Ausgerechnet ihm folgt Alba zum ersten Mal in den Süden. Doch in einer Welt, in der keine Erinnerung privat ist, bleiben auch Geheimnisse nicht lange verborgen. Geheimnisse, die Albas Leben für immer verändern, und Seven in tödliche Gefahr bringen. Die beiden müssen alles aufs Spiel setzen ? ihr Leben ? und ihre Liebe. Mein Fazit Inhalt: Alba kommt aus gutem Hause, wird immer behütet und natürlich wird ihr das Leben vorgegeben. Wen sie heiraten soll, was sie wann anziehen soll und wie sie sich in welcher Situation verhalten soll. Ihre Eltern hegen Vorurteile gegenüber der niederen Gesellschaft, doch da stellt sich Alba dagegen. Sie möchte sich ihr eigenes Urteil bilden und gerät mit ihrer Mutter ziemlich aneinander. Am gleichen Abend trifft sie auf Seven. Ein junger Erinnerungsdieb aus der niederen Schicht. Doch statt ihn zu verraten geht sie mit ihm den Deal ihres Lebens ein und taucht ab in die Welt des Erinnerungssurfens. Eine Welt, die Freiheit, Glück und Spaß zu bieten scheint. Jedoch darf Alba nicht vergessen, dass sie damit gegen ihre Eltern spielt? Sprache und Stil: Die Geschichte spielt aus den jeweiligen Perspektiven von Alba und Seven und ist super schön aufgebaut. Sie hat zum Teil zwar einzeilige Kapitel, doch das peppt das Buch ziemlich auf. Die Formulierungen sind sehr bildhaft und angenehm nachzuvollziehen. Meine Meinung: Ich fand das Thema und die Umsetzung gut. Jedoch hat mir so ein bisschen die Spannung an manchen Punkten gefehlt. Ich möchte es gerne lesen, nur leider hat es mich nicht umgehauen. Dennoch bekommt das Buch und die Story um Alba und Seven von mir drei von fünf Sternen. Bewertung Handlung o o o o Romantik o o o Charaktere o o o Schreibstil o o Gesamt o o o

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein tolles Hörbuch
von MsChili am 14.10.2016
Bewertetes Format: Medium: Hörbuch-Download

"Alba und Seven - Vertraue niemals der Erinnerung" von Natasha Ngan ist 2016 im Rubikon Audioverlag als Hörbuch erschienen und wird von Mark Bremer gelesen. Alba, die Tochter des mächtigsten Mannes in London, hält es in ihrem goldenen Käfig im Norden von London nicht mehr aus. Doch ihre planen weiterhin... "Alba und Seven - Vertraue niemals der Erinnerung" von Natasha Ngan ist 2016 im Rubikon Audioverlag als Hörbuch erschienen und wird von Mark Bremer gelesen. Alba, die Tochter des mächtigsten Mannes in London, hält es in ihrem goldenen Käfig im Norden von London nicht mehr aus. Doch ihre planen weiterhin ihre Zukunft und das nicht nach Alba's Wünschen. Doch dann taucht eines Nachts Seven auf, ein Dieb der Erinnerung stielt. Auf diese Tat steht die Todesstrafe und so geht Seven auf Alba's Vorschlag ein: Er nimmt sie mit zum Erinnerungssurfen und sie liefert ihn dafür nicht aus. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse und es kommen Dinge ans Licht, die für Alba und Seven gefährlich werden können... Mir war die Stimme des Sprechers von Anfang an sympathisch und ich konnte gut eintauchen. Er verstellt seine Stimme und betont auch die Sätze entsprechend, was angenehm zu hören ist. Die Geschichte beginnt mit der Begegnung von Alba und Seven und dann taucht man erst mal in die Geschehnisse vor dieser Begegnung ein. Das hat mir gut gefallen. Die Geschichte ist spannend gestaltet und es gibt auch immer mal wieder lustige Szenen, die mich zum Schmunzeln gebracht haben. Die Spannung baut sich konstant auf und dabei sind mir die Charaktere wirklich ans Herz gewachsen. Zwischendurch bin ich auch immer wieder überrascht worden, denn mit einigen Punkten habe ich so nicht gerechnet. Alba ist ein unterdrücktes, verletzliches, junges Mädchen, das gerne in die Welt möchte und Seven ist unnahbar und gibt seine Gefühle nicht preis. Doch genau diese Eigenschaften machen sie so liebenswürdig und diese Geschichte zu etwas Tollem. Einzig das Ende kam mir dann zu plötzlich und ich hätte gerne noch mehr erfahren. Alles in allem ein schönes Hörbuch, dass ich empfehlen kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 02.08.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Seven lebt im Norden Londons und stiehlt Erinnerungen. Alba kommt aus dem reichen Süden und lebt im goldenen Käfig. Romeo und Julia meets Fantasy. Berührend!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 13.06.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Wenn selbst deine Erinnerungen kein Geheimnis mehr sind. Spannende Zukunftsgeschichte rund um den Konflikt zwischen Arm und Reich, die erste Liebe und die eigenen Erinnerungen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine Zukunft, in der Erinnerungsdiebstahl ein lukratives Geschäft ist
von Sandra Budde von BuchZeiten aus Neuss am 19.02.2016
Bewertetes Format: Medium: Hörbuch (MP3-CD)

Inhalt: London im Jahr 2144. Die Stadt ist in zwei Bezirke aufgeteilt: Nord und Süd. Alba lebt im Nordbezirk und ist die Tochter des mächtigsten Mannes des Landes. Sie wächst im goldenen Käfig auf und fürchtet fast nichts so sehr wie ihre Mutter, die unberechenbar in ihren Launen scheint und... Inhalt: London im Jahr 2144. Die Stadt ist in zwei Bezirke aufgeteilt: Nord und Süd. Alba lebt im Nordbezirk und ist die Tochter des mächtigsten Mannes des Landes. Sie wächst im goldenen Käfig auf und fürchtet fast nichts so sehr wie ihre Mutter, die unberechenbar in ihren Launen scheint und nicht selten Albas Benehmen kritisiert. Alba würde alles tun, aus ihrem Leben auszubrechen und findet eine Chance in Seven, den sie bei einem Einbruch in ihrem Hause überrascht. Das Druckmittel genügt, dass Seven Alba mit in seine Welt nimmt: den Südbezirk. Alba schwankt zwischen Entsetzen über die Zustände dort und Begeisterung über das Erinnerungssurfen. Denn Seven ist kein einfacher Dieb. Er hat sich auf den Diebstahl von Erinnerungen beschränkt. Als er Alba eine der geklauten Erinnerungen ihres Vaters zeigen will, eröffnen sich Geheimnisse, die eine ganze Kette von Ereignissen ins Laufen bringen und lebensgefährlich sind. Meine Meinung: Meine Bewertung bezieht sich auf das Hörbuch. Ich bin ja ein bekennender Fan des rubikon audioverlages. Das liegt sicherlich auch an Mark Bremer, der auch hier wieder einmal beweist, dass er es mühelos schafft, den Hörer in seinen Bann zu ziehen. Verschiedene Stimmen und Akzente machen die Figuren lebendig und man schafft es mühelos, sich nur noch auf die Geschichte zu konzentrieren. Die Geschichte selbst: Eine Dystopie vom Feinsten, wie ich finde. Erinnerungen scheinen momentan ein neuer Trend bei Buchinhalten zu sein. Und auch, dass man Erinnerungen aufzeichnet ist nicht neu. Dennoch findet man bei Alba & Seven eine wirklich spannende, mitreißende Geschichte mit vielen neuen Ideen. Die Hauptcharaktere der Geschichte sind klar Alba und Seven. Doch auch die Personen drumherum spielen eine wichtige Rolle. Es ist der Autorin hier gelungen, viele ganz unterschiedliche Persönlichkeiten in eine Geschichte zu integrieren, die mal mehr mal weniger sympathisch sind. Das macht es sehr abwechslungsreich. Alba selbst scheint auf den ersten Blick das verwöhnte Prinzesschen zu sein. Doch bald schon merkt man, dass unter ihrer Oberfläche viel mehr ist, als man anfänglich vermutet. Schnell lernt sie dazu und merkt, was ihr Vater bei seinen Geschäften eigentlich macht und versucht alles, um aus ihrer Welt zu entfliehen. Eine große Hilfe ist ihr dabei sicherlich Dolly, ihre Zofe und doch eigentlich so viel mehr als nur eine Zofe. Sie versucht, das unmögliche Verhalten von Albas Mutter so gut wie möglich auszugleichen, ohne dabei selbst ins Visier zu geraten. Denn Albas Mutter scheint frei von jeglichen Gefühlen zu sein und Alba zu hassen. Auf der anderen Seite haben wir Seven, von dem man am Anfang ziemlich wenig Informationen erhält und der damit sehr geheimnisvoll ist. Im Laufe der Erzählung wird jedoch immer mehr von seinem Leben preis gegeben und dabei kommen fast unvorstellbare Dinge ans Licht, die einen wirklich erschrecken - wäre es nicht eine Geschichte. Das muss man sich hier immer mal wieder ins Bewusstsein rufen, um nicht vor Entsetzen zu erstarren. Denn Seven ist kein gewöhnlicher Erinnerungsdieb. Doch was genau er ist, das müsst Ihr selber herausfinden. Es ist eine sehr spannende Geschichte, die nicht viel Zeit zum verweilen bietet. Man rast nahezu von einem zum nächsten Ereignis, die sich langsam immer größer aufbauen und am Ende dann in einem - wie ich fand - recht spektakulärem Ende explodierten. Das Ende kam aber doch recht überraschend und es war gut, dass es einen Epilog gab, der ein bisschen mehr der Zukunft zeigte. Dennoch ist hier sicherlich viel Platz für weitere Teile, auf die ich mich freue. Fazit: Eine tolle Geschichte, die sehr spannend eine Zukunft zeigt, in der Erinnerungsdiebstahl ein lukratives Geschäft ist. Die mal wieder die Abgründe zwischen reich und arm zeigt und beide Welten vereint, in dem es zwei Protagonisten aufeinander treffen lässt. Wer hier nicht zum Buch sondern zum Hörbuch greift wird zusätzlich noch von der sehr abwechslungsreichen Stimme des Sprechers belohnt. Eine wirkliche Empfehlung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.09.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Anders als erwartet. Spannend. Schnell. Flüssig geschrieben. Lesenswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 13.06.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Sehr spa

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 10.11.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Eine jugendliche Variante von Romeo und Julia. Mich persönlich konnte der Schreibstil nicht packen, aber für Fans von Dystopien trotzdem empfehlenswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 05.09.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Die Geschichte könnte sehr viel mehr hergeben, als umgesetzt wird, weswegen mich das Buch leider nicht völlig überzeugt hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 13.06.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein spannender Jugendroman, der in der Zukunft spielt, wo sich alles um den Handel mit Erinnerungen dreht. Eine tolle Idee, allerdings fehlt es der Story ein wenig an Komplexität.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Alba & Seven

Alba & Seven

von Natasha Ngan

(11)
Buch
Fr. 24.90
+
=
Dragonfly

Dragonfly

von Antoinette Lühmann

(11)
Buch
Fr. 24.90
+
=

für

Fr. 49.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale