orellfuessli.ch

Jetzt online von 20% auf Bücher* profitieren! Gutscheincode: Geschenke16

Am Ufer des Rio Piedra saß ich und weinte

Roman.

(11)
Sie waren Jugendfreunde, ehe sie sich aus den Augen verloren. In Madrid treffen sie sich wieder: sie, eine angehende Richterin, die das Leben gelehrt hat, stark und vernünftig zu sein; er, Weltenbummler und sehr undogmatischer Seminarist, der vor seiner Ordination Pilar noch einmal wiedersehen will. Beide verbindet ihr Drang, aus ihrem sicheren Leben auszubrechen und ihre Träume zu wagen.
Rezension
"Die Geschichte eine spirituelle Reise mit ungewisser Zukunft und der Traum von einer grossen Liebe: zwei Menschen begegnen sich nach vielen Jahren wieder und lernen sich von einer völlig neuen Seite kennen - die Richterin, die bislang nur dem Verstandvertraute, und der Mann, der die Gabe hat, zu sehen, was andere Menschen noch nicht einmal ahnen. Sie begleitet ihn ein Stück seines merkwürdigen Weges, auf dem Mystik und Spiritualität die beiden in ungeahnte Erlebnisse führen - mitten in Spanien. Paulo Coelho erzäh lt ein versponnenes Märchen, in dem Gefühle schliesslich die Oberhand gewinnen - und Träume. An die zu glauben lohnt sich eben immer."(Radio Bremen)
"Eine explosive Liebesgeschichte und Führer durch die Mystik in einem."(News)
Portrait
Paulo Coelho, geb. 1947 in Rio de Janeiro, studierte Rechtswissenschaften, unternahm danach Reisen nach Südamerika, Europa und Nordafrika. Zurück in Brasilien, veröffentlichte er Theaterstücke und provokative Rocksongs, die ihm über die Militarjunta der 70er Jahre dreimal Gefängnis einbrachten. Er ist Herausgeber einer Untergrundzeitschrift, eines Musikmagazins sowie Direktor von Polygram und CBS, Brasilien. Ab 1980 (Stellenverlust) 5 Jahre Studium in einem alten spanischen Orden und Zurücklegung des Pilgerwegs nach Santiago de Compostela. 2006 wurde Paulo Coelho mit dem mexikanischen Literaturpreis "Las Pergolas" ausgezeichnet.
Maralde Meyer-Minnemann, geboren 1943 in Hamburg, lebt heute als Übersetzerin in Hamburg. 1997 erhielt sie den Hamburger Förderpreis für literarische Übersetzungen, 1997 den Preis Portugal-Frankfurt, 1998 den Helmut-M.-Braem-Preis.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 240
Erscheinungsdatum 24.04.2007
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-23146-5
Verlag Diogenes
Maße (L/B/H) 180/113/17 mm
Gewicht 223
Originaltitel A orillas del rio piedra me sente y llore
Auflage 35
Verkaufsrang 19.020
Buch (Taschenbuch)
Fr. 15.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 15.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 2953554
    Der Fünfte Berg
    von Paulo Coelho
    (1)
    Buch
    Fr. 15.90
  • 4184447
    Schluß mit cool
    von T. C. Boyle
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 26104624
    Der Sieger bleibt allein
    von Paulo Coelho
    (4)
    Buch
    Fr. 15.90
  • 3026435
    Veronika beschließt zu sterben
    von Paulo Coelho
    (48)
    Buch
    Fr. 15.90
  • 18690277
    Brida
    von Paulo Coelho
    (10)
    Buch
    Fr. 15.90
  • 15149160
    Der Alchimist
    von Paulo Coelho
    (26)
    Buch
    Fr. 15.90
  • 32128611
    Der Alchimist
    von Paulo Coelho
    Buch
    Fr. 25.90
  • 35301503
    Brida
    von Paulo Coelho
    Buch
    Fr. 15.90
  • 14266471
    Unterwegs / Der Wanderer
    von Paulo Coelho
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 2927320
    Small World
    von Martin Suter
    (31)
    Buch
    Fr. 17.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 6117625
    Lila, Lila
    von Martin Suter
    (15)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 14572118
    Der Teufel von Mailand
    von Martin Suter
    (20)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 2927320
    Small World
    von Martin Suter
    (31)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 18690277
    Brida
    von Paulo Coelho
    (10)
    Buch
    Fr. 15.90
  • 15149160
    Der Alchimist
    von Paulo Coelho
    (26)
    Buch
    Fr. 15.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
5
2
1
0
3

ein wundervolles buch über liebe und glaube
von Sandra am 28.06.2005

"am ufer des rio piedra saß ich und weinte" ist ein buch über die liebe und ihre unendliche kraft und ebenso ist es ein buch über die kraft des glaubens, über das vertrauen, welches der glaube einem menschen geben kann. die geschichte ist wunderschön erzählt und schafft wie alle... "am ufer des rio piedra saß ich und weinte" ist ein buch über die liebe und ihre unendliche kraft und ebenso ist es ein buch über die kraft des glaubens, über das vertrauen, welches der glaube einem menschen geben kann. die geschichte ist wunderschön erzählt und schafft wie alle geschichten von paulo coelho, den leser zu verzaubern und in eine andere welt zu entführen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Das Leid der Liebe
von Thomas Zörner aus Lentia am 27.04.2011

Eigentlich habe ich mich dem Phänomen "Paulo Coelho" bisher erfolgreich verschlossen, da ich aufgrund einiger fragwürdiger Veröffentlichungsentscheidungen doch an der Glaubhaftigkeit des Autors zweifelte. Doch irgendwann muss man wohl allen Zweifel ablegen und sehen, ob diese überhaupt gerechtfertigt sind. Ich wurde eines besseren belehrt. Das Buch mit dem langen... Eigentlich habe ich mich dem Phänomen "Paulo Coelho" bisher erfolgreich verschlossen, da ich aufgrund einiger fragwürdiger Veröffentlichungsentscheidungen doch an der Glaubhaftigkeit des Autors zweifelte. Doch irgendwann muss man wohl allen Zweifel ablegen und sehen, ob diese überhaupt gerechtfertigt sind. Ich wurde eines besseren belehrt. Das Buch mit dem langen Titel handelt grob gesagt von der Liebe, in all ihren Facetten, den guten, wie schlechten. Als Grundlage für Coelhos Gedanken über die Liebe dient die Geschichte zweier junger Menschen, die sich seit Kindertagen kennen, und nach langer Zeit wieder zueinander finden. Er ist Charismatiker und glaubt fest an das weibliche Antlitz Gottes, sowie an die Jungfrau Maria, und sie ist arbeitsame Studentin. Früh gesteht er ihr seine Liebe, die er seit Kindheitstagen verspührt, und für sie bricht ein Kampf zwischen Verstand und Herz aus, der ausgefochten wird, während sie ihn auf einer Reise durch Spanien und Frankreich begleitet. Die Liebe ist in der Literatur ein omnipräsentes Thema. Seien es Thriller oder hochliterarische Werke, oft findet sie ihren Weg in die Erählungen, da sie sowohl das schönste, wie auch verwirrendste Gefühl ist. Coelho versucht sie auf knapp 200 Seiten zu erfassen, und ihre gesamte Spannweite zu zeigen, vom Leid, das sie auslösen kann, bis zu den höchsten Glücksgefühlen. In auf den Punkt gebrachten Sätzen schafft er das auch sehr gut, und versäumt es nicht auch noch anderen Thematiken Raum zu geben, wie dem christlichen Glauben, in interessanter neuer Ausführung, mystischen Ritualen, und kleinen, moralischen Geschichten, die der männliche Protagponist der Heldin immer wieder erzählt. Man "Am Ufer des Rio Piedra saß ich und weinte" als schlichte romantische Erzählung mit mystischem Unterton lesen, aber man sollte offener an das Buch heran gehen, denn jeder Leser wird sich wohl auf der einen oder anderen Seite etwas für sein (Liebes)Leben herauspicken können.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Der Appell, jeden Tag zu leben, als wäre er der Letzte!
von raubkatzal aus Wien am 14.04.2007

In diesem Buch von Paulo Coelho geht es darum, seine persönlichen Grenzen herauszufinden, und wenn möglich darüber hinweg. Es handelt von der 29 jährigen Pilar, die mit der Zeit den Spagat zwischen geregeltem Leben und unendlicher Freiheit schaffen muss/soll. Der Leser wird auf ihren inneren Kampf aufmerksam, der meiner... In diesem Buch von Paulo Coelho geht es darum, seine persönlichen Grenzen herauszufinden, und wenn möglich darüber hinweg. Es handelt von der 29 jährigen Pilar, die mit der Zeit den Spagat zwischen geregeltem Leben und unendlicher Freiheit schaffen muss/soll. Der Leser wird auf ihren inneren Kampf aufmerksam, der meiner Meinung nach etwas zu schnell überwunden wurde, denn seine Persönlichkeit lässt sich nicht von heut auf morgen ändern, das kostet Kraft und Energie. Das Buch erzählt also weniger eine 180°-Wendung eines Charakters, sondern eher den 1 Wöchigen Ausbuch aus der gewohnten Umgebung und das Bewältigen einiger Hindernisse, für das Abenteuer, für die Liebe.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
wunderbares Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Augsburg am 08.04.2015

Die schönste Liebesgeschichte, die ich jemals gelesen habe, sehr tief, sehr spirituell, sehr weise. Dieses Buch enthält so viele Wahrheiten über die Liebe und den Glauben. Ich könnte es immer wieder lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Traurig schön
von einer Kundin/einem Kunden am 22.01.2012

Das ist einer dieser Bücher, in dem man sich verlieren kann. Eine traumhaft schöne aber gleichsam dramatische Liebesgeschichte, wie sie das Leben schreiben kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Büchlein über die Liebe!
von einer Kundin/einem Kunden am 18.05.2010

Paulo Coelho erzählt in diesem Buch die Geschichte zweier Menschen, die sich nach ihrer Jugend aus den Augen verloren und nach vielen Jahren wiedersehen. Beide lebten ihr Leben auf ihre Art und Weise. Sie, eine Studentin, die nur am lernen und arbeiten ist. Er, ein Seminarist, der neue Denkansätze... Paulo Coelho erzählt in diesem Buch die Geschichte zweier Menschen, die sich nach ihrer Jugend aus den Augen verloren und nach vielen Jahren wiedersehen. Beide lebten ihr Leben auf ihre Art und Weise. Sie, eine Studentin, die nur am lernen und arbeiten ist. Er, ein Seminarist, der neue Denkansätze wagt, die so noch nicht akzeptiert werden. Diese beiden Menschen treffen nun aufeinander und erkennen die Liebe, die sie verbindet. Coelho schreibt eine wunderbare Erzählung, in der es um Liebe, Glaube und besonders den eigenen Weg im Leben geht. Überaus lesenswert regt das Buch zum Nachdenken und Drin-Verlieren ein.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
was im Leben zählt...
von Apollonia am 26.07.2006

Das Buch ist wirklich gut. Die Geschichte wird von einer Frau erzählt, von der man nur den Vornamen erfährt, nicht welche Haarfarbe oder Augenfarbe sie hat, kein äußerliches Detail. Ich danke, das sich sehr viele Frauen wie die Erzählerin fühlen oder ähnliches durchgemacht haben, und da das Aussehen nicht... Das Buch ist wirklich gut. Die Geschichte wird von einer Frau erzählt, von der man nur den Vornamen erfährt, nicht welche Haarfarbe oder Augenfarbe sie hat, kein äußerliches Detail. Ich danke, das sich sehr viele Frauen wie die Erzählerin fühlen oder ähnliches durchgemacht haben, und da das Aussehen nicht beschrieben wird, fällt es einem leichter sich selbst als diese Person zu sehen. Zusammengefasst: Ein sehr gutes Buch über Liebe, Spiritualität und das Leben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
...irgendwie komisch...
von Tinkerbell am 12.05.2006

Das Buch ist zwar ein typischer Coelho Roman aber hat mir irgendwie nicht so gefallen wie seine restlichen Bücher. Es ist eine schöne Liebesgeschichte aber mehr nicht...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
recht langweilig
von einer Kundin/einem Kunden aus Grossenkneten am 02.06.2009

Obwohl ich ein grosser Coelho Fan bin, fand ich dieses Buch ziemlich langweilig.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Autorenglück
von Vera Robert am 10.01.2008

Da ich auf den Geschmack von Paulo Coelhos Schreibkunst geworden bin, kaufte ich auch dieses Buch. Leider enttaeuschte es mich etwas, da dieses Buch sehr Gottbezogen geschrieben ist. Ich bin kein religioeser Mensch, so dass mir viele Passagen gegen den Strich gingen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 1
Enttäuschend
von linuxexpert aus Darmstadt am 14.08.2007

Na chdem ich so viel von diesem Buch gehört habe war ich einfach nur enttäscht. Eine langweilige Geschichte, Menschen mit denen man sich nicht identifizieren kann und viele Sätze um nichts. Wie die vielen Liebesgeschichten die man an jedem Kiosk kaufen kann, nur literarisch aufbereitet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 1
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein tieftrauriger und doch wunderschöner und nachdenklicher Roman von Paulo Coelho. Vielleicht einer seiner stärksten Titel. Unbedingt empfehlenswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Am Ufer des Rio Piedra saß ich und weinte

Am Ufer des Rio Piedra saß ich und weinte

von Paulo Coelho

(11)
Buch
Fr. 15.90
+
=
Der Zahir

Der Zahir

von Paulo Coelho

(10)
Buch
Fr. 15.90
+
=

für

Fr. 31.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale