orellfuessli.ch

Jetzt online von 20% auf Bücher* profitieren! Gutscheincode: Geschenke16

Amandas unsichtbarer Freund

Roman

(3)
Als Amanda Rudger in ihrem Kleiderschrank entdeckt, ist ihr sofort klar: Das ist der Beginn einer wunderbaren Freundschaft! Anders als Amandas Schulfreunde, die nie draussen spielen, um ihre ordentlichen Kleider nicht schmutzig zu machen, weicht Rudger fortan nicht von Amandas Seite. Einen herrlichen Sommer lang bauen sie ein Lager im Garten, jagen die Katze und erleben die wildesten Abenteuer. Rudger ist einfach perfekt – und dass nur Amanda ihn sehen kann, ist erst recht ein Vorteil, findet sie. Bis der geheimnisvolle Mr. Bunting auftaucht: Auch er kann Rugder offenbar sehen – und er führt irgendetwas Schreckliches im Schilde. Rudger hat furchtbare Angst vor ihm. Amanda ahnt, dass sie schnell herausfinden müssen, was Mr. Bunting verbirgt – und dass ihnen nur wenig Zeit dazu bleibt …
Rezension
"Beim Lesen bekommt man Lust, wieder einmal durch Regenpfützen zu platschen oder im Garten eine Höhle zu bauen, die zum Raumschiff oder Heissluftballon wird." Verena Hoenig, dpa
Portrait
A.F. Harrold, Jahrgang 1975, wurde in England für seine Gedichte und Geschichten bereits mit Schreibstipendien und Preisen ausgezeichnet. Er schreibt für Kinder und Erwachsene und organisiert in Schulen Lesungen, Poetry-Slams und Workshops, wenn er nicht gerade an seinem nächsten Roman arbeitet. In seiner Freizeit ist A.F. Harrold immer auf der Suche nach Büchern, auffallenden Hüten und guten Ideen.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 272
Altersempfehlung 10 - 99
Erscheinungsdatum 09.05.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-26980-4
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 224/141/30 mm
Gewicht 440
Originaltitel The Imaginary
Illustratoren Emily Gravett
Verkaufsrang 30.027
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 18.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 18.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44290679
    Als die Uhr dreizehn schlug
    von Philippa Pearce
    Buch
    Fr. 21.90
  • 44290665
    Käferkumpel
    von M. G. Leonard
    (9)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 45185410
    Gian und Giachen
    Buch
    Fr. 26.90
  • 45272809
    Wir sind doch Freunde / Charlottes Traumpferd Bd.5
    von Nele Neuhaus
    Buch
    Fr. 14.90
  • 45189759
    Conni streitet sich mit Julia
    von Liane Schneider
    Buch
    Fr. 6.40
  • 31178012
    Thilo: Wie eine Freundin in mein Leben purzelte
    von Thilo
    Buch
    Fr. 15.90
  • 43843017
    Ein Geheimnis kommt selten allein / Der magische Blumenladen Bd.1
    von Gina Mayer
    (11)
    Buch
    Fr. 16.90
  • 45228196
    Der zauberhafte Wunschbuchladen
    von Katja Frixe
    (2)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 44410335
    Disney Violetta Mein Tagebuch 3
    (1)
    Buch
    Fr. 11.90
  • 46299342
    Die Muskeltiere und Madame Roquefort / Die Muskeltiere Bd.3
    von Ute Krause
    (1)
    Buch
    Fr. 22.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Eine liebenswerte und einzigartige Geschichte
von Tine_1980 am 11.06.2016

Amanda entdeckt eines Tages in ihrem Kleiderschrank einen Jungen - Rudger! Es ist ihr vom ersten Moment an klar, er wird ihr bester Freund. Auch wenn er imaginär ist und außer ihr keiner ihn sehen kann, erleben sie tolle Abenteuer. Doch eines Tages taucht der unheimliche Mr. Bunting auf, der... Amanda entdeckt eines Tages in ihrem Kleiderschrank einen Jungen - Rudger! Es ist ihr vom ersten Moment an klar, er wird ihr bester Freund. Auch wenn er imaginär ist und außer ihr keiner ihn sehen kann, erleben sie tolle Abenteuer. Doch eines Tages taucht der unheimliche Mr. Bunting auf, der Rudger auch sehen kann. Wie ist das möglich? Und was will er von Rudger? Meinung: Schon allein das Cover lädt zum näheren Betrachten ein, denn es ist farbenfroh, wunderschön und den eigentlichen Sinn bzw. Unterschied erkennt man erst, wenn man das Buch gelesen hat. Denn oben ist das farbige Bild anders wie das untere in einem blaugrün gehaltene Bild. Auch im Inneren wird dieses Buch immer wieder durch tolle Zeichnungen unterbrochen und macht das Buch einfach zu einem Erlebnis. Es ist mit wahnsinnig viel Liebe bestückt. Amanda ist anders als andere Mädchen, denn sie zieht nur Hosen an oder dreckige Turnschuhe, da es da egal ist, ob sie schmutzig werden, da sie schon schmutzig sind. Sie erweckt Orte mit ihrer Fantasie zum Leben, die es so gar nicht gibt. Sie ist durch und durch lebenslustig und einfach ein ganz fantastisches, sympathisches Mädchen. Rudger hat nur eine Freundin, Amanda, diese ist somit auch seine beste Freundin. Es fühlt sich für ihn richtig an bei Amanda zu sein und er ist immer wieder begeistert, was Amanda für Orte erschafft. Er verbringt wahnsinnig gerne Zeit mit ihr und fühlt sich wohl. Er ist genau so, wie man sich einen besten Freund vorstellt. Der Autor A.F. Harrold hat mich nach dem Zuschlagen des Buches glücklich und zufrieden zurückgelassen. Es gibt selten Kinderbücher, die einen um die richtigen Worte ringen lassen. Ich weiß nicht, ob meine Rezension so viel Aussagekraft besitzt, wie ich es gerne hätte. Dieses Buch besitzt viel Magie, viel Fantasie und es erzählt sehr warmherzig die Geschichte von Amanda und Rudger. Wobei ich finde, dass man hier eher das Gefühl hat, das die Erzählung eher mal anders herum ist, denn Rudger muss schauen, wie er sich vor dem Verblassen und vor dem Bösewicht Mr. Bunting und seiner imaginären Freundin rettet. Es werden die Ängste von Rudger kindgerecht beschrieben, wie fühlt es sich an, wenn man langsam in Vergessenheit gerät, was passiert mit den imaginären Freunden danach? Hier wird wunderschön beschrieben, wie sie sich fürs Erste retten können und das nicht nur Kinder sie erschaffen können. Toll finde ich auch, wie Amanda nur mit ihrer Fantasie Orte zum Leben erweckt. Uns Erwachsenen ist es leider nicht immer bewusst, dass wir diese Fähigkeit auch mal in uns hatten. Es werden die verschiedenen Möglichkeiten beschrieben, wie Eltern mit imaginären Freunden umgehen können und jeder kann für sich überlegen, wie er es selbst handhaben würde. Eigentlich ist es ja schön, wenn man so viel Fantasie besitzt um sich einen Freund auszudenken. Dennoch ist es bestimmt für viele Eltern schwierig damit umzugehen. Man wird zum Überlegen angeregt, ob diese imaginären Freunde vielleicht sogar wertvoll sind, die Kinder bereichern oder sie wirklich nur aus der kindlichen Fantasie entstehen und man diese Phase nicht so ernst nehmen sollte. Ich fand dieses Buch wundervoll und einzigartig, es ist für Leser ab 10 Jahren flüssig geschrieben. Bei ganz zartbesaiteten Lesern oder Kindern unter 10 Jahren sollte man beim Lesen anwesend sein, da es doch ein paar Stellen gibt, die etwas gruseliger sind. Ich würde eine unbedingte Leseempfehlung geben, denn diese Geschichte ist wunderbar, fantasievoll und wunderschön. Auch für Erwachsene, die zwischen den Zeilen lesen ist dieses Buch eine Bereicherung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein ganz besonderes Buch
von Sandra Sassie aus Vaihingen am 08.06.2016

Zum Inhalt (Klappentext): Stell dir vor, ganz hinten in deinem Kleiderschrank wartet dein neuer bester Freund auf dich... Genau das passiert Amanda. Der mutige Rudger weicht nicht mehr von ihrer Seite. Der coolste Sommer aller Zeiten beginnt! Gemeinsam tollen die beiden herum, erschrecken die Katzen und spielen Verstecken. Rudgers einziger... Zum Inhalt (Klappentext): Stell dir vor, ganz hinten in deinem Kleiderschrank wartet dein neuer bester Freund auf dich... Genau das passiert Amanda. Der mutige Rudger weicht nicht mehr von ihrer Seite. Der coolste Sommer aller Zeiten beginnt! Gemeinsam tollen die beiden herum, erschrecken die Katzen und spielen Verstecken. Rudgers einziger Fehler: Nur Amanda kann ihn sehen. Aber das macht die ganze Sache fast noch besser. Bis der unheimliche Mr. Bunting auftaucht, der Rudger ebenfalls sieht. Und hört. Und ihn fangen will. Aber da hat er nicht mit Amanda gerechnet! Über den Autoren: A.F. Harrold, Jahrgang 1975, wurde in Englang für seine Gedichte und Geschichten bereits mit Stipendien und Preisen ausgezeichnet. Er schreibt für Kinder und Erwachsene und organisiert in Schulen Lesungen, Poetry-Slams und Workshops, wenn er nicht gerade an seinem nächsten Roman arbeitet. In seiner Freizeit ist A.F. Harrold immer auf der Suche nach Büchern, auffallenden Hüten und guten Ideen. Allgemeine Informationen zum Buch: "Amandas unsichtbarer Freund" ist im Mai 2016 im Heyne Verlag erschienen und umfasst 272 Seiten. Es richtet sich an Leser im Alter ab 10 Jahren. Meine Gedanken zum Buch: Es gibt sie immer wieder, diese Bücher, die mich berühren, ganz tief in meinem Herzen. Ehrlich gesagt, fehlen mir die Worte, um "Amandas unsichtbarer Freund" treffend zu beschreiben, aber ich versuch es einfach mal. Laut Angaben des Verlages, richtet sich die Geschichte an Kinder ab einem Alter von 10 Jahren. Jünger dürften die Kinder auch nicht sein, da es hier, auch wenn sich der Klappentext recht locker liest, um ein sehr komplexes Thema handelt, was ein gewisses Verständnis seitens des Kindes voraussetzt. Amanda Shuffleup - die Protagonistin - liebt es, zu leben. Sie trägt gern schmutzige, alte Turnschuhe - weil sie bequem sind und es gleich ist, ob sie schmutzig werden, da sie längst schmutzig sind. Sie ist rumdum glücklich, wenn sie auf ihrem Bett sitzen und Bücher lesen oder über den Ozean segeln kann. Eines Tages begegnet sie Rudger - er taucht plötzlich in ihrem Kleiderschrank auf und ist fortan ihr neuer Freund. Seine Besonderheit: Er ist imaginär, nur Amanda kann ihn sehen. Rudger begleitet Amanda zur Schule, ist immer und überall präsent und gemeinsam erleben sie die wagemutigsten Abenteuer. Als plötzlich auf der Türschwelle von Amandas Haus zwei Gestalten vor ihrer Mum auftauchen, wird es seltsam. Es handelt sich um einen erwachsenen Mann in Bermudashorts und einem bunt gemustertem Hemd und um ein kleines Mädchen, ungefähr in Amandas Alter, welches irgendwie unheimlich wirkt. Der Mann stellt sich als Mr. Bunting vor und möchte eine Meinungsumfrage durchführen, doch irgendetwas stimmt nicht mit ihm - das kann Amanda spüren. Das Mädchen, das an Mr. Buntings Seite stand muss auch eine Imaginäre gewesen sein, denn Amandas Mutter konnte sie nicht sehen. An dieser Stelle soll nicht die einzige Begegnung zwischen Amanda, Mr. Bunting und dem geheimnisvollen Mädchen gewesen sein. Die beiden spielen im Laufe der Geschichte eine gewichtige Rolle. Das Thema "imaginäre Wesen" wird noch weiter vertieft. Gibt es sie wirklich, die Imaginären? Oder sind sie nur eine Ausgeburt der kindlichen Fantasie? Inwieweit sollten Eltern ihren Kindern Glauben schenken, wenn diese imaginäre Freunde an ihrer Seite haben? Könnten diese sogar von Nutzen, oder gar unvorstellbarem Wert sein? Welchen Stellenwert hat ein Imaginärer im Leben eines Kindes und möglicherweise im Leben eines Erwachsenen, der dies einfach nur über die Zeit hinweg verdrängt hat? Diesen Themen widmet sich A. F. Harrold in "Amandas unsichtbarer Freund" - wobei er dies nicht offensichtlich macht. Es handelt sich nicht um einen Ratgeber oder ähnliches. Wer etwas über die Imaginären und ihren Nutzen erfahren möchte, sollte in der Lage sein, zwischen den Zeilen zu lesen. Eine wunderbare, tiefsinnige Geschichte, die das Herz berührt und mich sehr nachdenklich und sehr glücklich zurück gelassen hat. Vor allem richtet sie sich tatsächlich nicht nur an Kinder. Ich als Erwachsene, habe sehr von dieser berührenden Geschichte profitiert und möchte sie jedem Querdenker und Träumer ans Herz legen. Von mir gibt es wohlverdiente 5 von 5 Sternen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hat leicht etwas gruseliges
von Nicole aus Nürnberg am 17.07.2016

Meine Meinung zum Buch: Amandas Unsichtbarer Freund Aufmerksamkeit: Diesen Punkt, findet ihr wie stets auf dem Blog, oft hat der Punkt nämlich nichts mit der Rezension auf sich :). Inhalt in meinen Worten: Stell dir vor, du hast ein klitzekleines Problem, deine Schuhsenkel haben Knoten und du bekommst diese nicht auf, als du... Meine Meinung zum Buch: Amandas Unsichtbarer Freund Aufmerksamkeit: Diesen Punkt, findet ihr wie stets auf dem Blog, oft hat der Punkt nämlich nichts mit der Rezension auf sich :). Inhalt in meinen Worten: Stell dir vor, du hast ein klitzekleines Problem, deine Schuhsenkel haben Knoten und du bekommst diese nicht auf, als du schnell in dein Kinderzimmer rennst, um wirklich die Schuhe aufzubekommen, du den Schrank öffnest, hockt da ein fremdes Kind. Ein Junge. Doch du hast dafür keine Zeit, denn du musst erst mal diese Schuhe von den Füßen bekommen, denn deine Mutter mag es gar nicht, wenn du die Wohnung verschmutzt. Als deine Mutter natürlich das Chaos mitbekommt, bekommt sie zum Glück nichts von diesem Jungen mit. Amanda setzt sich dann mit Rudger auseinander, und sie werden gute Freunde. Doch jede schöne Stimmung wird durch etwas immer zerstört, und so passiert es auch Amanda. Sie hat einen folgenschweren Unfall und für Rudger ist das ein Prozess am Leben zu bleiben, ob ihm das wohl gelingen wird? Und wie wird es mit Amanda weiter gehen und wer ist dieser Hund Toaster? Diese Fragen kann euch nur das Buch beantworten. Wie fand ich den das Buch? Ich tat mir anfangs etwas schwer, in dieses Buch zu finden. Einerseits musste ich mich daran gewöhnen, dass es mehrere Erzähler der Geschichte gibt, andererseits ist diese Geschichte eine kleine Gruselgeschichte, zumindest wirkte das so auf mich. Thema im Buch: Es geht um Zusammenhalt, um Freundschaft und um Vertrauen. Um Imaginäre Freunde und das manche Kinder diese eben haben, und auch Erwachsene sie haben, jedoch kommt hier das Erwachsensein nicht ganz so positiv weg. Auch wenn der Autor drei verschiedene Erwachsene einfangen konnte, und so sie wieder geben durfte. Charaktere: Am besten ist Rudger ausgearbeitet, danach Amanda. Es gibt auch noch andere Charaktere im Buch, die aufkreuzen und von denen hätte ich gerne mehr erfahren, nur blieben diese irgendwie unscheinbar. So fehlte mir etwas. Andererseits hat es mir auch gut gefallen, die Gefühle von Rudger richtig mit zu bekommen. So wirkte er authentisch und auch realistisch. Grusel? Es gibt bestimmte Szenen im Buch, die ich doch etwas gruselig fand. Sei es ein Wesen, dass die Unsichtbaren schlucken möchte, und dabei auf hochgefährliche Mittel zurückgreift, so dass ich dann irgendwann das Buch auf die Seite kurz legen musste, um wieder zu entspannen. Spannung im Buch? Ist am Anfang etwas verschleiert, was jedoch gut war, zum Höhepunkt der Spannung dauerte es etwas, doch dann packte mich das Buch, und irgendwie war ich dann froh, als die Spannung etwas nachgelassen hat. Somit ist dieser Punkt sehr gut eingefangen worden. Fazit: Ein Buch, dass ich keinen zartbesaiteten Kind geben würde, aber Kindern die Abenteuer lieben und gerne mit den Protagonisten mitfühlen und mitgehen möchten. Sterne: Ich gebe dem Buch 4 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Amandas unsichtbarer Freund

Amandas unsichtbarer Freund

von A. F. Harrold

(3)
Buch
Fr. 18.90
+
=
Findefix. Wörterbuch für die Grundschule. Mit vereinfachter Ausgangsschrift. Französische Ausgabe

Findefix. Wörterbuch für die Grundschule. Mit vereinfachter Ausgangsschrift. Französische Ausgabe

von Johann Fackelmann

Schulbuch
Fr. 16.90
+
=

für

Fr. 35.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale