orellfuessli.ch

Jetzt online von 20% auf Bücher* profitieren! Gutscheincode: Geschenke16

Amy on the Summer Road

(8)
Eine zarte Liebesgeschichte und eine verrückte, wilde Reise quer durch Amerika


Seit dem Tod ihres Vaters hat sich Amy völlig zurückgezogen. Als ob nicht alles schlimm genug wäre, beschliesst ihre Mutter von Kalifornien an die Ostküste zu ziehen, und Amy soll nachkommen … im Auto mit einem wildfremden Jungen! Amy ist verzweifelt. Doch dann steht Roger vor ihr – total süss und irgendwie sympathisch. Die beiden verstehen sich auf Anhieb und sind sich einig: Amys Mom hat sich für den Trip die langweiligste aller Strecken ausgesucht! Und so begeben sie sich kurzerhand auf eine eigene, wilde Reise kreuz und quer durch die Staaten. Und während Amy noch mit ihrer Vergangenheit kämpft, merkt sie, wie sehr sie diesen Jungen mag ...



Portrait
Morgan Matson studierte Schreiben für junge Leser an der New School in New York. Road-Trips quer durchs Land sind ihre grosse Leidenschaft und sie hat schon drei Mal die USA durchreist ... bis jetzt. Zurzeit lebt sie in Los Angeles.
Zitat
"Eine zarte Liebesgeschichte und eine verrückte, wielde Reise quer durch Amerika"
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 475
Altersempfehlung 13 - 16
Erscheinungsdatum 09.04.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-570-40132-3
Verlag Cbj
Maße (L/B/H) 184/128/43 mm
Gewicht 458
Originaltitel Amy & Roger's Epic Detour
Abbildungen mit Fotos und Zeichnungen
Verkaufsrang 10.429
Buch (Taschenbuch)
Fr. 13.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 13.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42436213
    Ein Sommer und vier Tage
    von Adriana Popescu
    (8)
    Buch
    Fr. 18.90
  • 33790553
    Vergiss den Sommer nicht
    von Morgan Matson
    (5)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 40405088
    Heart. Beat. Love.
    von James Patterson
    (55)
    Buch
    Fr. 23.90
  • 40401301
    Bitterzart / Schokomafia-Trilogie Bd.1
    von Gabrielle Zevin
    Buch
    Fr. 14.90
  • 33790558
    Kann das auch für immer sein?
    von Simone Elkeles
    (5)
    Buch
    Fr. 13.90
  • 40353315
    Girl Online
    von Zoe Sugg alias Zoella
    (6)
    Buch
    Fr. 22.90
  • 43076757
    Die 100 Bd.1
    von Kass Morgan
    (21)
    Buch
    Fr. 18.90
  • 45243549
    Küsse wie Schneeflocken
    von Joanna Wolfe
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 31199126
    Schmetterlinge im Gepäck
    von Stephanie Perkins
    Buch
    Fr. 13.90
  • 30570877
    Mein perfekter Sommer
    von Abby McDonald
    (3)
    Buch
    Fr. 12.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 33790553
    Vergiss den Sommer nicht
    von Morgan Matson
    (5)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 40405088
    Heart. Beat. Love.
    von James Patterson
    (55)
    Buch
    Fr. 23.90
  • 35146775
    Strawberry Summer / Summer Bd.1
    von Joanna Philbin
    (1)
    Buch
    Fr. 13.90
  • 39188502
    Mein Sommer nebenan
    von Huntley Fitzpatrick
    (3)
    Buch
    Fr. 13.90
  • 37905748
    Noah und Echo. Liebe kennt keine Grenzen
    von Katie McGarry
    (7)
    Buch
    Fr. 26.90
  • 39188342
    Blueberry Summer / Summer Bd.2
    von Joanna Philbin
    Buch
    Fr. 13.90
  • 29048263
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (47)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 37821791
    Mein Sommer mit Noah
    von Lauren Barnholdt
    Buch
    Fr. 13.90
  • 30570877
    Mein perfekter Sommer
    von Abby McDonald
    (3)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 35147122
    Die Geschichte von Zoe und Will
    von Kristin Halbrook
    (9)
    Buch
    Fr. 22.90
  • 28846258
    Margos Spuren
    von John Green
    (7)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 45244927
    Ein Sommer und vier Tage
    von Adriana Popescu
    Buch
    Fr. 14.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
8
0
0
0
0

Der Sommer beginnt =)
von eclipse888 am 16.06.2015

*4,5 Sterne* Eine zarte Liebesgeschichte und eine verrückte, wilde Reise quer durch Amerika Seit dem Tod ihres Vaters hat sich Amy völlig zurückgezogen. Als ob nicht alles schlimm genug wäre, beschließt ihre Mutter von Kalifornien an die Ostküste zu ziehen, und Amy soll nachkommen … im Auto mit einem wildfremden... *4,5 Sterne* Eine zarte Liebesgeschichte und eine verrückte, wilde Reise quer durch Amerika Seit dem Tod ihres Vaters hat sich Amy völlig zurückgezogen. Als ob nicht alles schlimm genug wäre, beschließt ihre Mutter von Kalifornien an die Ostküste zu ziehen, und Amy soll nachkommen … im Auto mit einem wildfremden Jungen! Amy ist verzweifelt. Doch dann steht Roger vor ihr – total süß und irgendwie sympathisch. Die beiden verstehen sich auf Anhieb und sind sich einig: Amys Mom hat sich für den Trip die langweiligste aller Strecken ausgesucht! Und so begeben sie sich kurzerhand auf eine eigene, wilde Reise kreuz und quer durch die Staaten. Und während Amy noch mit ihrer Vergangenheit kämpft, merkt sie, wie sehr sie diesen Jungen mag ... Über dieses Buch hört man von allen Seiten nur Gutes. Von. Allen. Seiten. Ich kenne niemanden, der Amy, Roger und ihren Roadtrip nicht mochte. Deshalb bin ich mit extrem hohen Erwartungen an das Buch rangegangen und auch ich mochte es echt gerne. Die größte Stärke des Buches ist seine Gestaltung. Denn die Geschichte ist mit Fotos, Kassenzetteln, Playlists und Seiten aus Amys Reisetagebuch unterfüttert, die alles einfach ein Stückchen realistischer machen und durch die man teilweise sogar Teile der Handlung mitbekommt, die die Autorin in der Geschichte nicht weiter ausführt. Würde es allein darum gehen, würde ich dem Buch ohne zu zögern fünf Sterne hinterher schmeißen. Nun hat es insgesamt dazu aber doch nicht ganz gereicht. An den beiden Protagonisten lag das nicht, Amy und Roger sind toll. Besonders Amy mochte ich sehr. So sehr ich starke und selbstbewusste Protagonistinnen mag, ich fand es auch ganz schön, mal wieder von einer zu lesen, die unsicher ist und nicht immer alles einsteckt und einfach weitermacht wie bisher. Sie hat einiges durchgemacht in den letzten Monaten und das hat sie verändert und Spuren hinterlassen. Amy ist nicht der Sonnenschein, der alles hinter einem Lächeln versteckt, sondern man sieht es ihr an, dass sie gerade eine harte Zeit hat. Und genau das alles zusammen hat sie so realistisch und lebendig gemacht. Und Roger... Im Klappentext wird er als „total süß und irgendwie sympathisch“ beschrieben. Ja, dem stimme ich einfach zu, denn das beschreibt ihn perfekt. Roger ist ein ganz lieber und die Sachen, die er für Amy, aber auch für seine Exfreundin, tut, sind richtig süß. Ich bin ein Fan davon, wenn die Liebesbeziehung sich langsam entwickelt und man richtig mitverfolgen kann, wie zwei Personen Gefühle für einander entwickeln. Da bin ich mit Amy und Roger voll auf meinen Geschmack gekommen. Schritt für Schritt kann man beobachten wie aus „Wir fahren zusammen, weil wir es müssen“ nach und nach echte Gefühle entstehen. Jetzt habe ich es fast geschafft, diese Rezension zu schreiben und nur ein einziges Mal den Kerninhalt des Buches zu erwähnen: den Roadtrip. Die langweilige Route, die Amys Mutter zusammengestellt hat, damit Amy ihr möglichst schnell ihr Auto herüber fahren kann, aus der wird nichts. Stattdessen entscheiden sich Amy und Roger, ihre Anweisungen zu ignorieren und eine aufregendere Route zu fahren. Wenn man schon quer durch Amerika fährt... Auf dem Weg steuern die zwei Stationen an, die immer einem von beiden wichtig sind. Und okay, es macht einfach Spaß. Die klitzekleinen Kritikpunkte: Gegen Ende hin flachte die Geschichte etwas ab, fand ich. Während sie mich am Anfang komplett gefesselt hat, ließ das später ein wenig nach. Naja, es ist halt vorhersehbar, was passiert und irgendwann dringt das auch durch und nimmt, zumindest bei mir, dieses gewisse Etwas. Außerdem ist das Ende sehr offen. Ich hätte mir noch gewünscht zu erfahren, wie es mit Amy und Roger und besonders mit Amy und ihrer Familie weitergeht. Wie gesagt sind das aber auch bloß Kleinigkeiten, die beim Lesen nicht weiter stören, mich aber davon abhalten, die volle Wertung zu vergeben. Über die Autorin: Morgan Matson studierte Schreiben für junge Leser an der New School. Road-Trips quer durchs Land sind ihre große Leidenschaft und sie hat schon drei Mal die USA durchreist ... bis jetzt. Derzeit lebt die Autorin in Los Angeles. Fazit Amy on the Summer Road strahlt gute Laune und ein richtiges Summer Feeling aus. Es ist witzig und humorvoll, ernst und traurig, aufregend, ein perfektes Sommerbuch. Ich liebe die Geschichte trotz der kleinen Kritikpunkte und würde sie jedem sofort empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sommergefühl pur!
von einer Kundin/einem Kunden am 21.05.2014

Amys Vater ist bei einem Autounfall ums Leben gekommen und die Familie zerbricht daran. Ihre Mutter ist an das andere Ende der USA gezogen und Amy soll nach Abschluss ihrer Schule nachkommen. Da Roger ebenfalls in die Richtung muss, fahren sie zusammen. Auf dem Weg beschließen sie, dass sie... Amys Vater ist bei einem Autounfall ums Leben gekommen und die Familie zerbricht daran. Ihre Mutter ist an das andere Ende der USA gezogen und Amy soll nach Abschluss ihrer Schule nachkommen. Da Roger ebenfalls in die Richtung muss, fahren sie zusammen. Auf dem Weg beschließen sie, dass sie ebensogut einige Umwege fahren können. Daraus entsteht ein wunderbares Roadmovie - Lesen und Losfahren !

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wenn wirklich einmal der Weg das Ziel ist,
von Kat aus dem Münsterland am 03.08.2013

und es manchmal vielleicht einfach besser ist keinen Plan zu haben, können die unglaublichsten Dinge geschehen. Genau das erfährt Amy, eher unfreiwillig, am eigenen Leib bei einem Road-Trip quer durch die USA. Doch dieses Buch erzählt von so viel mehr als nur Amys Road-Trip. Es erzählt von einem Abenteuer,... und es manchmal vielleicht einfach besser ist keinen Plan zu haben, können die unglaublichsten Dinge geschehen. Genau das erfährt Amy, eher unfreiwillig, am eigenen Leib bei einem Road-Trip quer durch die USA. Doch dieses Buch erzählt von so viel mehr als nur Amys Road-Trip. Es erzählt von einem Abenteuer, von Orten und Menschen, die sie nicht erwartet, und einer Freundschaft mit der sie nie gerechnet hätte. Es erzählt von Neuem und Altem, von Trauer und vom Loslassen, alter und neuer Liebe und einem Land mit mehr Facetten als Bundesstaaten. Ein wunderschönes Buch, das mich schon in der Leseprobe gefesselt hat. Besonders toll finde ich auch Amys abgedruckten Travel-Scrapbook-Seiten und ihre und Rogers Playlisten, durch die ich nebenbei noch jede Menge neue Musik kennen gelernt habe. Absolut empfehlenswert, da sowohl der eingängige Schreibstil, als auch die sympathischen Charaktere sofort überzeugen. Aber Vorsicht: Dieses Buch verursacht Fernweh!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wunderschönes Buch
von Laura am 11.04.2013

Dieses Buch war wirklich eines meiner Highlights von 2013. Man kann sich gut in Amy hineinversetzen und nachempfinden was in ihr vorgeht. Dass sie zu diesem Zeitpunkt keine Lust auf eine Reise quer durch Amerika hat, ist sehr verständlich. Trotzdem tritt sie die Reise an. Zum Glück! Nachdem sie und... Dieses Buch war wirklich eines meiner Highlights von 2013. Man kann sich gut in Amy hineinversetzen und nachempfinden was in ihr vorgeht. Dass sie zu diesem Zeitpunkt keine Lust auf eine Reise quer durch Amerika hat, ist sehr verständlich. Trotzdem tritt sie die Reise an. Zum Glück! Nachdem sie und der unglaublich sympathische Roger beschlossen hatten ihre eigene Route zu nehmen, wird klar, dass dieses Buch alles andere als langweilig wird! Man erfährt viel über die verschiedensten Ecken Amerikas und kann sich richtig vorstellen selbst im Auto zu sitzen. Ich kann dieses Buch nur weiterempfehlen, da es nicht nur eine super Handlung hat, sondern weil die Autorin einen perfekten Schreibstil hat. Außerdem sind im Buch des öfteren kleine Bilder abgedruckt. Ein absolutes MUST-READ! :)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Roadtrip mitten ins Leben
von einer Kundin/einem Kunden am 13.03.2013

Amys Leben ändert sich schlagartig, als ihr Vater bei einem Unfall ums Leben kommt. Der Zwillingsbruder stürzt sich in die Welt der Drogen und kommt in eine Entzugsklinik und Amy zieht sich von allem und jedem zurück. Ihre Mutter beschließt nach Conneticut zu ziehen und Amy soll nachkommen. Sie... Amys Leben ändert sich schlagartig, als ihr Vater bei einem Unfall ums Leben kommt. Der Zwillingsbruder stürzt sich in die Welt der Drogen und kommt in eine Entzugsklinik und Amy zieht sich von allem und jedem zurück. Ihre Mutter beschließt nach Conneticut zu ziehen und Amy soll nachkommen. Sie soll zusammen mit Roger, einem Jungen mit dem sie früher gespielt haben soll, sie sich jedoch nicht an ihn erinnert, quer durch Amerika fahren. Als Roger schließlich vor ihr steht, muss sie zugeben, dass er ganz süß ist und als sie dann ein bisschen gefahren sind, beschließen die beiden den Kurs zu ändern um etwas von Amerika zu sehen. Morgan Matson ist mit "Amy on the Summer Road" ein unglaubliches Werk gelungen. Es trifft einen mitten ins Herz, denn Amys Geschichte berührt einen ungemein. Man kann sich gut in Amy hineinversetzen und man kann auch Rogers Beweggründe gut verstehen. Dank dem angenehm lockeren Schreibstil entstehen keine langweiligen Stellen und auch die Einträge von Amy in ihr Travel Scrapbook, eine Art Reisetagebuch, lockern das ganze auf. Ich kann hierfür nur eine absolute Leseempfehlung aussprechen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein unglaublich tolles Buch
von Butterblume89 aus Potsdam am 20.10.2012

Inhalt Amy ist traurig sehr traurig sogar,denn ihr Vater ist bei einem Unfall tödlich verunglückt und es heißt Abschied nehmen von der alten Heimat und ein neues Leben beginnen. Allerdings gibt es einen Haken. Amy muss ihrer Mutter nachreisen, doch sie traut sich nicht hinters Steuer. Da kommt es sehr... Inhalt Amy ist traurig sehr traurig sogar,denn ihr Vater ist bei einem Unfall tödlich verunglückt und es heißt Abschied nehmen von der alten Heimat und ein neues Leben beginnen. Allerdings gibt es einen Haken. Amy muss ihrer Mutter nachreisen, doch sie traut sich nicht hinters Steuer. Da kommt es sehr gelegen das der Nachbarsjunge Roger in die selbe Richtung muss und sich bereit erklärt die Reise mit Amy anzutreten. Der Plan steht ,und die beiden machen sich auf die Reise. Jedoch erscheint den beiden die auserwählte Route von Amys Mutter zu langweilig und kurzerhand beschließen sie ihren eigenen Weg zu fahren. Ein abenteuerlicher Trip quer durch Amerika beginnt... Charaktere Alles dreht sich hauptsächlich um Amy und Roger die zusammen quer durch Amerika reisen und sich dabei nach und nach besser kennen lernen. Beide Personen sowohl Amy als auch Roger waren mir von der ersten Minute an sehr ,sehr sympathisch. Roger ist zum verlieben und Amy ist auch einfach klasse. Zwei Protagonisten die das Buch zu etwas ganz besonderem gemacht haben. Auf ihrer Reise treffen die beiden natürlich auch einige Personen auch von denen mochte ich alle. Die einzige Person die mir gehörtig auf den Zünder ging war die EX-Freundin von Roger, doch so oft kam sie nicht vor :) Schreibstil & Aufbau Der Schreibstil war einfach nur einzigartig und wundervoll. Man fängt dieses Buch an und kann es nicht mehr weglegen. Die Autorin hat es geschafft das man als Leser alles bildlich vor sich sah und komplett in die Welt von Amy und Roger eingetaucht ist. Der Aufbau des Buches hat mir auch außerordentlich gut gefallen. Man findet immer wieder etwas zum anschauen, sei es eine Rechnung,Fotos vom Roadtrip,Playlisten von Roger oder Amy und Amy´s Reisetagebucheinträge. Diese Art der Buchgestaltung hab ich so noch nie gesehen und sie hatte etwas sehr persönliches an sich. Perfekt. Fazit Nachdem ich nur Gutes von diesem Buch gehört hatte war mir klar, dass es an der Zeit wäre mir dieses Buch selber zu kaufen. Da kam mir mein Gutschein sehr gelegen und Amy on the Summer road landete in meinen Einkaufskorb. Als ich dieses Buch aufschlug war ich sofort hin und weg. Ich hatte lange kein Buch mehr, neben einigen wenigen, das mich so in seinen Bann gezogen hatte. Ich konnte es, auch wenn ich es wollte, nicht mehr aus der Hand legen.Als ich merkte wie schnell ich mit diesem Buch voran kam, fing ich an mir Zeit zu lassen, denn ich wollte möglichst lange etwas davon haben. Doch auch daran scheiterte ich vergeblich. Das Buch, auch wenn es knapp 500 Seiten hat, liest sich so wahnsinnig schnell, das man sich als Leser wünscht es würde niemals enden. Es stimmte einfach alles: Der Schreibstil, der Aufbau,die Gestaltung,die Charaktere und natürlich auch der Plot. Ein Buch um ein Mädchen das endlich einmal etwas erleben möchte und sich mit einem, ihr beinahe fremden, Jungen auf einen Roadtrip quer durch Amerika begibt. Ein Buch voller Gefühle mit großer Gänsehaut- und auch Taschentuchgarantie! TOP!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Road Trip ins Herz
von Teresa Sporrer am 26.06.2012

Das Buch wollte ich wegen den vorwiegend guten Rezensionen lesen. Ich war gespannt wie so ein Roadtrip im Buch-Form denn nun sein würde und ob es neben dieser Reise überhaupt eine handfeste Story geben würde... Ja - ist die klare Antwort. Das Buch ist wahrlich ein kleines Meisterwerk! :) Auf den... Das Buch wollte ich wegen den vorwiegend guten Rezensionen lesen. Ich war gespannt wie so ein Roadtrip im Buch-Form denn nun sein würde und ob es neben dieser Reise überhaupt eine handfeste Story geben würde... Ja - ist die klare Antwort. Das Buch ist wahrlich ein kleines Meisterwerk! :) Auf den ersten Seiten war ich dem Roman noch skeptisch gegenüber: Amy ist seit dem Tod ihres Vaters total in sich gekehrt und ist eigentlich eine stumme Beobachterin, an der das Leben vorbeiläuft. Am Anfang fällt es einem schwer sich mit diesem tief verletzten Menschen zu identifizieren. Auch als sie zum ersten mal Roger, einen alten Freund von ihr, an den sie sich kaum noch erinnert trifft, ist sie ihm gebenüber schüchtern und hofft darauf so schnell es geht die Reise hinter sich zu haben. Aber dann beschließen Beide von der streng durchgeplanten Route von Amys Mutter abzukommen. Das heißt, dass die Beiden mehr Zeit miteinander verbringen müssen, öfters das Bett teilen und auch eine Party gemeinsam besuchen. Amy lernt dabei Rogers Freunde kennen und erfährt auch einiges über seine Ex-Freundin. Normalerweise finde ich einen Charakter wie Roger langweilig: Er ist nett zu Amy und am Anfang des Roadtrips noch total vernarrt in seine Ex-Freundin Amy. Aber es kommt wie es kommen muss und die Beiden verlieben sich ineinander was natürlich einen Haufen Probleme bringt, da Roger nach den 4 Tagen zu seinem Vater nach Philadelphia soll... Die Autorin hat das Buch so geschrieben, dass Amy nicht direkt von dem Unfall ihres Vaters erzählt - dazu ist sie einfach noch nicht in der Lage - aber durch die Rückblenden erfährt der Leser trotzdem Das Besondere an diesem Buch - und das, das den Roman von anderen unterscheidet - ist das Scrapbook, welches Amy von ihrer Mutter erhält, um sich ein Erinnerungsstück an die Reise anzufertigen. Teile dieses Buches findet man im Roman wieder wie zum Beispiel Rechnungen von Restaurants, Bilder von der Landschaft, Playlists und Anmerkungen über die Staaten, die die Beiden durchqueren. Was mir auch noch total gut an diesem Buch gefiel war das Ende. Zuerst dachte ich "Was soll denn das?!", aber dann habe ich die wirklich letzte Seite gelesen und musste grinsen. Das Ende ist nicht ganz offen - lasst euch überraschen. Ich fand, dass es eines der außergewöhnlichsten Enden ist, dass ich je "gesehen" habe und es einfach perfekt zu dem gesamten Buch passt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Einfach nur WOW!
von Eva L. aus Osnabrück am 15.04.2012

Es gibt Bücher, bei denen man auf den ersten Blick weiß, dass man sie lieben wird. „Amy on the Summer Road“ ist so ein Buch. Es ist eines der schönsten Bücher, die ich jemals gelesen habe. Ich kann kaum in Worte fassen, was ich für dieses Buch empfinde und... Es gibt Bücher, bei denen man auf den ersten Blick weiß, dass man sie lieben wird. „Amy on the Summer Road“ ist so ein Buch. Es ist eines der schönsten Bücher, die ich jemals gelesen habe. Ich kann kaum in Worte fassen, was ich für dieses Buch empfinde und wie sehr es mich begeistert hat. Von außen sieht es aus wie ein „normales“ Taschenbuch. Aber darin befindet sich viel mehr als nur die Geschichte von Amys und Rogers Roadtrip. Zwischendrin finden sich immer wieder Seiten eines Reisetagebuchs, auf denen Amy und Roger ihre Erlebnisse und Eindrücke festhalten. Es gibt Fotos, Postkarten, Quittungen, Eintrittskarten und vieles mehr, so dass man das Gefühl hat, in einem Fotoalbum zu blättern. Bedauerlich ist nur, dass die Seiten in schwarz- weiß gehalten sind, in Farbe und auf hochwertigerem Papier wären sie sicherlich noch besser zur Geltung gekommen. Die Geschichte um Amy und Roger ist einfach großartig. Man ist von der ersten Seite an in ihr gefangen und begibt sich mit Amy auf eine Fahrt in eine ungewisse Zukunft. Da in der Ich- Form aus der Perspektive des Mädchens erzählt wird, erlebt man ihre Gefühle quasi hautnah. Amys Verzweiflung ist so spürbar, dass man mit ihr leidet und am liebsten die ganze Zeit um sie, ihren Vater und ihre zerbrochene Familie weinen würde. Aber so, wie die Fahrt mit Roger Amy gut tut, tut sie auch dem Leser gut, verleitet zum schmunzeln, lachen und manchmal richtiggehend zu Euphorie. Amy und Roger sind Figuren, die man von der ersten Begegnung an mag. Daher ist es auch kein Problem, dass der Leser den größten Teil des Buches mit den beiden allein verbringt. Zwar begegnen sie auf ihrer Tour durch Amerika immer wieder anderen Menschen, die dann jedoch immer nur sehr kleine Rollen spielen. Lediglich Amys Familie und einer Person aus Rogers Vergangenheit wird größerer Raum gewährt. Neben den Reisetagebuch- Einträgen und Kapiteln, die in der Gegenwart spielen, gibt es immer wieder kurze Rückblicke in die Zeit zwei oder drei Monate zuvor, in denen erklärt wird, wie es zum Tod von Amys Vater kommen konnte. Eine sehr elegante Lösung der Autorin, da es überhaupt nicht zu Amy gepasst hätte, sie von den Ereignissen um den Tod ihres Vaters erzählen zu lassen. Die Geschichte ist in sich abgeschlossen, das Ende jedoch offen, so dass die Möglichkeit einer Fortsetzung dieses wundervollen Buches gegeben ist. Ich hoffe jedoch, dass es ein Einteiler bleiben wird, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass eine Fortsetzung auch nur ansatzweise an „Amy on the Summer Road“ heranreichen kann. Ich hoffe, dass diese Rezension wenigstens einen Bruchteil meiner Begeisterung für „Amy on the Summer Road“ rüberbringen kann, denn man kann eigentlich nicht in Worte fassen, wie toll dieses Buch wirklich ist. Ich kann nur jedem, der auch nur im Entferntesten etwas für diese Art von Büchern übrig hat, ans Herz legen: lies das Buch und lass dich selbst von Amys und Rogers Roadtrip begeistern.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 13.06.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein Roman, der mich zum Lachen und zum Weinen gebracht hat. Ein Roadtrip verknüpft mit Themen wie Trauer, Selbstfindung und einer zarten Liebesgeschichte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Die ersten großen Gefühle und ein Sommer, den man nicht so schnell wieder vergisst! Einmalig und absolut perfekte Lektüre für das Schwimmbad oder den See!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein Roadtrip voller abenteuerlicher und aufregender Zwischenstopps, gepaart mit einer zarten Liebe und wunderbarem Wetter. Zum Entspannen und in der Sonne liegen sehr geeignet!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 13.09.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein bewegender Jugendroman über die Suche nach sich selbst und der großen Liebe.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von Luisa Heduschke aus Eisenach am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Diese Roadtrip-Gechichte vermittelt eine totale Sommerstimmung. In Roger muss man sich wirklich verlieben. Leider war mir Amys Konflikt zu wenig differenziert dargestellt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Amy on the Summer Road

Amy on the Summer Road

von Morgan Matson

(8)
Buch
Fr. 13.90
+
=
Du und ich? Ohne mich!

Du und ich? Ohne mich!

von Kristi Cook

(1)
Buch
Fr. 12.90
+
=

für

Fr. 26.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale