orellfuessli.ch

Atlan 533: Operation Bumerang (Heftroman)

Atlan-Zyklus "Die Abenteuer der SOL"

Seit Dezember des Jahres 3586, als die SOL unter dem Kommando der Solgeborenen auf grosse Fahrt ging und mit unbekanntem Ziel in den Tiefen des Sternenmeeres verschwand, sind mehr als zweihundert Jahre vergangen, und niemand hat in der Zwischenzeit etwas vom Verbleib des Generationenschiffs gehört.
Schliesslich ist es jedoch soweit - und ein Mann kommt wieder in Kontakt mit dem verschollenen Schiff. Dieser Mann ist Atlan. Die Kosmokraten entlassen ihn, damit er sich um die SOL kümmert und sie einer neuen Bestimmung zuführt.
Gegenwärtig schreibt man an Bord des Schiffes Ende August des Jahres 3791, und der Arkonide hat trotz seines relativ kurzen Wirkens auf der SOL bereits den Anstoss zu entscheidenden positiven Veränderungen im Leben der Solaner gegeben - ganz davon abgesehen, dass er gleich nach seinem Erscheinen die SOL vor der Demontage im Mausefalle-System rettete.
Sosehr auch Atlan und seinen Plänen die Sympathien eines Grossteils der Solaner gehören, die meisten der herrschenden Kaste der SOL sehen in dem Arkoniden nach wie vor einen Störfaktor, den es auszuschalten gilt.
Doch unbeirrt von allen Querelen verfolgen Atlan und seine Helfer den einmal eingeschlagenen Kurs - so auch, als die SOL die Galaxis Flatterfeld erreicht, den Schauplatz der OPERATION BUMERANG ...
Portrait
ARNDT ELLMER
Er hat einen direkten Draht zu den PERRY RHODAN-Lesern: Wolfgang Kehl, im Südschwarzwald wohnhaft und unter dem Pseudonym Arndt Ellmer seit 1983 als Autor an der PERRY RHODAN-Serie beteiligt. Jede Woche erscheinen in den PERRY RHODAN-Romanen die seit 1989 von Arndt Ellmer betreuten Leserkontaktseiten, auf denen Fans diskutieren und kommunizieren.
"Bei PERRY RHODAN geniessen die Leserbriefe erste Priorität", so charakterisiert Arndt Ellmer seine Aufgabe. "Ohne den direkten Kontakt zu den Lesern wäre die Serie nie so weit gekommen." Woche für Woche treffen Dutzende Leserbriefe und E-Mails in der PERRY RHODAN-Redaktion ein. Daneben ist der Leserkontakter auch noch in Foren und auf Facebook aktiv, um mitzubekommen, "wie die Leser ticken".
Arndt Ellmer fasst die Essenz der Leserbriefe wöchentlich zur Leserkontaktseite (LKS) zusammen, beantwortet aber ebenso sorgfältig jedes Schreiben. "Die Leser erwarten auf jeden Fall eine Antwort, sowohl auf Kritik als auch auf Lob und Anregungen." Das ist nicht immer einfach: "Für manche Leser bin ich fast eine Art Beichtvater, in diesen Briefen spiegelt sich häufig die persönliche Situation der Verfasser wieder." Kein Wunder, dass Arndt Ellmer in Fan-Kreisen längst den Spitznamen "der LKS-Onkel" verliehen bekommen hat.
Wobei Arndt Ellmer, Jahrgang 1954, den Bezug zur Science Fiction schon recht früh herstellte: "Mit acht Jahren entdeckte ich gewissermassen die Sterne. Ich sah, dass es sie tatsächlich gab, die fernen Sonnen. Ein kleines Buch über den Sternenhimmel vervollständigte meinen Traum von der Unendlichkeit. Bis heute hält er mich gefangen." Wohl auch aus diesem Grund verlor Ellmer in all den Jahren der Schule und des Studiums der Sprachwissenschaften nie den Kontakt zur phantastischen Literatur.
Erste Fangeschichten erschienen in den 70er Jahren; sein erster Roman wurde 1980 im Zauberkreis-Verlag publiziert. Rasch kamen weitere Titel auf den Markt. Ebenfalls 1980 erschien das PERRY RHODAN-Taschenbuch Nummer 213 "Weg in die Unendlichkeit". 1981 stieg Ellmer in die ATLAN-Serie ein. 1983 kam dann PERRY RHODAN hinzu. Daneben entstanden zahlreiche Einzelromane, unter anderem der beliebte Zyklus um die "Sternenkinder".
Inzwischen hat Arndt Ellmer 200 PERRY RHODAN- und 40 ATLAN-Hefte verfasst, dazu 20 PERRY RHODAN-Taschenbücher und das Hardcover "Im Netz der Nonggo". Mit der CD-ROM "Die Blues" über eines der exotischsten Völker der PERRY RHODAN-Serie setzte der Autor Massstäbe.
Neben Science-Fiction-Romanen hat sich der Autor erfolgreich in anderen Genres versucht. So schrieb er für Serien wie "Der Hexer", "Die Ufo-Akten", "Vampira", "Dämonenland" und andere. Daneben erschienen Krimis, Frauenromane sowie Hörspiele unter verschiedenen Pseudonymen. Ein Treatment für einen Fernseh-Thriller rundet die bisherige Arbeit des vielseitigen Autors ab.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz
Seitenzahl 64, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.12.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783845344072
Verlag Perry Rhodan digital
eBook (ePUB)
Fr. 2.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 2.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 34108597
    Atlan 532: Die Friedenszelle (Heftroman)
    von Peter Griese
    eBook
    Fr. 2.50
  • 30208350
    Perry Rhodan 533: Der Durchbruch (Heftroman)
    von William Voltz
    eBook
    Fr. 2.50
  • 34108609
    Atlan 527: Akitar, der Chailide (Heftroman)
    von Arndt Ellmer
    eBook
    Fr. 2.50
  • 34108607
    Atlan 515: Die Flucht der Solaner (Heftroman)
    von Wilfried Hary
    eBook
    Fr. 2.50
  • 34108603
    Atlan 525: Das Rätsel von Chail (Heftroman)
    von Marianne Sydow
    eBook
    Fr. 2.50
  • 22595572
    Die Neuromancer-Trilogie
    von William Gibson
    eBook
    Fr. 10.90
  • 34108610
    Atlan 531: Aufstand der Immunen (Heftroman)
    von Peter Griese
    eBook
    Fr. 2.50
  • 34104140
    Atlan-Paket 11: Die Abenteuer der SOL (Teil 1)
    von Arndt Ellmer
    eBook
    Fr. 56.50
  • 34108617
    Atlan 517: Der Tod eines Magniden (Heftroman)
    von Hans Kneifel
    eBook
    Fr. 2.50
  • 34104324
    Atlan 270: Doppelgänger des Mächtigen (Heftroman)
    von H.G. Francis
    eBook
    Fr. 2.50

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Atlan 533: Operation Bumerang (Heftroman)

Atlan 533: Operation Bumerang (Heftroman)

von Arndt Ellmer

eBook
Fr. 2.50
+
=
Atlan 534: Im Namen der SOLAG (Heftroman)

Atlan 534: Im Namen der SOLAG (Heftroman)

von Falk-Ingo Klee

eBook
Fr. 2.50
+
=

für

Fr. 5.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen