orellfuessli.ch

Auf der Strecke

Ein Fall für Berlin und Wien

(1)
Berliner Schnauze trifft Wiener Schmäh: Thomas Bernhardt aus Berlin und Anna Habel aus Wien ermitteln gemeinsam im Fall des ermordeten Schriftstellers Xaver Pucher. Start einer grenzüberschreitenden Serie.
Portrait
Claus-Ulrich Bielefeld, geboren 1947 in Bad Schwalbach, lebt in Berlin. Er studierte Germanistik, Soziologie und Philosophie und war Literaturredakteur beim Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) sowie Literaturkritiker für diverse Zeitungen.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kopiergeschützt i
Seitenzahl 368, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 26.03.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783257601718
Verlag Diogenes
eBook (ePUB)
Fr. 13.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 13.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44193371
    Das Labyrinth der Spiegel
    von Andrea Camilleri
    eBook
    Fr. 20.00
  • 36647998
    Nach dem Applaus
    von Claus-Ulrich Bielefeld
    (2)
    eBook
    Fr. 13.50
  • 41000241
    Im großen Stil
    von Claus-Ulrich Bielefeld
    eBook
    Fr. 18.50
  • 37907205
    Der Bobmörder
    von Hans-Henner Hess
    (3)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 33074449
    Ehrenwort
    von Ingrid Noll
    (4)
    eBook
    Fr. 13.00
  • 44344065
    Das Paket
    von Sebastian Fitzek
    (3)
    eBook
    Fr. 16.50
  • 45310396
    Im Wald
    von Nele Neuhaus
    (9)
    eBook
    Fr. 18.50
  • 46676401
    Rabenschwester - THRILLER
    von B. C. Schiller
    (4)
    eBook
    Fr. 2.50
  • 45824545
    Weißwurstconnection / Franz Eberhofer Bd.8
    von Rita Falk
    eBook
    Fr. 15.90
  • 46361715
    Totenfang
    von Simon Beckett
    (4)
    eBook
    Fr. 22.50

Buchhändler-Empfehlungen

„Spannung - Humor - Wortwitz“

Sandra Wittwer, Buchhandlung Winterthur

Im Zug von Wien nach Berlin wird der Jungschriftsteller Xaver Puch ermordet. Nun beginnen die Ermittlungen in Wien und Berlin.

Dieser Krimi lebt von seinen Protagonisten der Wiener Komissarin Anna und dem Berliner Komissar Thomas. Die beiden liefern sich so manches Wortduell und sparen dabei nicht an Witz und Charme.

Ich habe
Im Zug von Wien nach Berlin wird der Jungschriftsteller Xaver Puch ermordet. Nun beginnen die Ermittlungen in Wien und Berlin.

Dieser Krimi lebt von seinen Protagonisten der Wiener Komissarin Anna und dem Berliner Komissar Thomas. Die beiden liefern sich so manches Wortduell und sparen dabei nicht an Witz und Charme.

Ich habe das Buch in einem Zug durchgelesen, sowohl die Krimihandlung wie das Spiel der beiden Komissare hat mich in den Bann gezogen und ich empfehle das Buch jeden, der gerne einen intelligenten und witzigen Krimi lesen möchte.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 29182785
    Tödliches Rendezvous
    von Beate Maxian
    (2)
    eBook
    Fr. 8.90
  • 35454395
    Die Kinderfrau
    von Petros Markaris
    eBook
    Fr. 13.50
  • 33074474
    Bis zur Neige
    von Claus-Ulrich Bielefeld
    (3)
    eBook
    Fr. 13.50
  • 30701844
    Die Tote vom Naschmarkt
    von Beate Maxian
    (3)
    eBook
    Fr. 8.90
  • 31168486
    Fünf
    von Ursula Poznanski
    (12)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 31399290
    Bretonische Verhältnisse
    von Jean-Luc Bannalec
    (15)
    eBook
    Fr. 10.00
  • 20422606
    Wie Krähen im Nebel
    von Felicitas Mayall
    (1)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 38238277
    ZERO - Sie wissen, was du tust
    von Marc Elsberg
    (9)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 42005044
    Bakschisch
    von Esmahan Aykol
    eBook
    Fr. 13.50
  • 42032663
    Hotel Bosporus
    von Esmahan Aykol
    eBook
    Fr. 13.50
  • 36647998
    Nach dem Applaus
    von Claus-Ulrich Bielefeld
    (2)
    eBook
    Fr. 13.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Eventuell für die Zugfahrt?
von einer Kundin/einem Kunden am 15.04.2013

"Ein Fall für Wien und Berlin“ - so der Untertitel dieses unterhaltsamen Krimis für Literaturfreunde mit Sinn für Ironie. Im Zug wird der hochgelobte Jungschriftsteller Xaver Pucher ermordet. Die Wiener Kriminalpolizei in Gestalt von Anna Habel ermittelt: hektisch, adrenalingetrieben, ungeduldig. Die Spur führt nach Berlin und so wird die... "Ein Fall für Wien und Berlin“ - so der Untertitel dieses unterhaltsamen Krimis für Literaturfreunde mit Sinn für Ironie. Im Zug wird der hochgelobte Jungschriftsteller Xaver Pucher ermordet. Die Wiener Kriminalpolizei in Gestalt von Anna Habel ermittelt: hektisch, adrenalingetrieben, ungeduldig. Die Spur führt nach Berlin und so wird die Zusammenarbeit mit Thomas Bernhardt (ach!) von Nöten, was zunächst gar nicht so gut passt. Man rauft sich zusammen und der Fall gewinnt Kontur. Gut zu lesender Krimischmöker – eventuell für die Zugfahrt?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
eine wiener Buchhändlerin in jedem Satz
von einer Kundin/einem Kunden am 11.09.2011
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

zumindest in der Hälfte des Buches, denn der Krimi wurde von zwei Autoren geschrieben.Ein Berliner und eine Wienerin begegnen einander um ein Buch gemeinsam zu schreiben,in dem ein berliner Kommissar und eine wiener Kommissarin einen Mord in der Literaturszene aufklären sollen. Berlin und Wien passen zueinander, trotz oder... zumindest in der Hälfte des Buches, denn der Krimi wurde von zwei Autoren geschrieben.Ein Berliner und eine Wienerin begegnen einander um ein Buch gemeinsam zu schreiben,in dem ein berliner Kommissar und eine wiener Kommissarin einen Mord in der Literaturszene aufklären sollen. Berlin und Wien passen zueinander, trotz oder vielleicht weil sie Ähnlichkeiten besitzen und ihre Eigenheiten und Drolligkeiten haben. Bücher spielen bei Frau Hartlieb eine große Rolle, und das ist verständlich.Dieser Krimi gibt uns einen kleinen Einblick in die deutsche Literaturszene.Die Sätze sind gut ausformuliert und wenn man all die Plätze in Wien 18.,19. Bezirk kennt,so wie ich, macht das Lesen besonders viel Spass.Einer Verfilmung sollte nichts im Weg stehen, oder mindestens ein Band 2.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Tod im Zug
von einer Kundin/einem Kunden am 30.06.2011
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Diesen Krimi schreibt eine Wiener Buchhändlerin - das merkt man - denn Bücher sind allgegenwertig! z.B. der Ermordete ist Bestsellerautor oder die Komissarin betritt eine Wohnung und bemerkt sofort: da gibt es ja gar kein Buch oder das Passwort für den PC ist die Hauptfigur eines Autors oder das... Diesen Krimi schreibt eine Wiener Buchhändlerin - das merkt man - denn Bücher sind allgegenwertig! z.B. der Ermordete ist Bestsellerautor oder die Komissarin betritt eine Wohnung und bemerkt sofort: da gibt es ja gar kein Buch oder das Passwort für den PC ist die Hauptfigur eines Autors oder das Geschehen auf der Frankfurter Buchmesse wird genau uns sehr interessant beschrieben....... Die Ermittlungen führen die Komissarin auch nach Berlin, wo sie ein deutscher Kollege unterstützt. Natürlich ergeben sich da viele humorvolle, wie auch boshafte Verständigungsschwierigkeiten. Dieses Buch ist eine Einladung, Berlin und Wien kennen zu lernen. Gute Figuren- und Milieubeschreibung; hat viel Spaß gemacht es zu lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Auch für Touristen als Führer geeignet
von einer Kundin/einem Kunden am 11.05.2011
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Um die Qualität von Fruttero & Lucentini zu erreichen, muss das Autorenpaar zwar noch a bisserle üben, aber die Ansätze sind zweifellos vorhanden. Einerseits werden die Einheimischen beider Städte mit Stadansichten konfrontiert, welche zum Schmunzeln anregen, andererseits könnten Touristen wiederum zum längeren Verweil animiert werden, was sich natürlich positiv... Um die Qualität von Fruttero & Lucentini zu erreichen, muss das Autorenpaar zwar noch a bisserle üben, aber die Ansätze sind zweifellos vorhanden. Einerseits werden die Einheimischen beider Städte mit Stadansichten konfrontiert, welche zum Schmunzeln anregen, andererseits könnten Touristen wiederum zum längeren Verweil animiert werden, was sich natürlich positiv auf das Budget von Wien und Berlin auswirkt. Garniert mit kriminellen Zutaten, ist das Buch ideal für eine Zugsfahrt zwischen Wien-West und Berlin Hbf.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Spannender Krimi !!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Manuskript mit Todesfolge...
von einer Kundin/einem Kunden am 18.02.2012
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

" 'Thomas Bernhardt', tönte nach dem zweiten Freizeichen eine tiefe Stimme aus dem Hörer. 'Hm, entweder habe ich mich verwählt, oder aber - nein - hier spricht Ingeborg Bachmann.' " Wenn ein mit einer Buchhändlerin befreundeter Literaturkritiker zusammen einen Krimi schreibt, bei dem der eine für die Berliner Schnauze und... " 'Thomas Bernhardt', tönte nach dem zweiten Freizeichen eine tiefe Stimme aus dem Hörer. 'Hm, entweder habe ich mich verwählt, oder aber - nein - hier spricht Ingeborg Bachmann.' " Wenn ein mit einer Buchhändlerin befreundeter Literaturkritiker zusammen einen Krimi schreibt, bei dem der eine für die Berliner Schnauze und die andere für den Wiener Schmäh zuständig ist, dann darf man eine gehörige Prise kultureller und literarischer Anspielungen erwarten. Ich bin mir ziemlich sicher, dass sich Bielefeld & Hartlieb beim Schreiben immer wieder einen Ast gelacht haben und sich gegenseitig beim Zeichnen ihrer Figuren und derer Dialoge hochgeputscht haben. Zu wirklich guter Form! "Wieso hatte man eigentlich immer das Gefühl, man würde von diesen Wienern verarscht, fragte sich Bernhardt schlechtgelaunt." Im Zuge der Völkerverständigung raufen sich die beiden so ungleichen Kommissare zusammen und lösen einen Kriminalfall, in dem es um viel Eitelkeit und Eifersucht, eine Menge Koks, große Politik und Islamismus geht. Flott,intelligent und unterhaltsam (stellenweise bekam ich das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht) bleibt auch die Spannung nicht AUF DER STRECKE. Der Showdown findet schlussendlich auf der Frankfurter Buchmesse statt. An dieser Stelle noch ein Dankeschön in die Engerstrasse in Flingern für diesen Tipp!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine neue Kult Reihe ?
von einer Kundin/einem Kunden am 14.07.2011
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Eine Wiener Komissarin und ein Berliner Kommissar. Kann ja eigentlich nur daneben gehen. Die Klischees werden ausgepackt, viel Spaß ! ...Hoffe, die Beiden ermitteln weiter.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Sehr unterhaltsam für Urlaub oder Zugfahrt. Kurzweilig und witzig.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wiener Schmäh trifft berliner schnauze
von einer Kundin/einem Kunden am 18.04.2011
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Ein erfolgreicher österreichischer Autor wird auf der ICE-Strecke Wien-Berlin ermordet. Die Kommissare beider Städte sollen gemeinsam ermitteln. Geht das überhaupt? Die Wienerin kommt mit dem Berliner so gar nicht klar. Die unterschiedlichen Temperamente prallen aufeinander. Wunderbarer Krimi mit witzigen Dialogen der alle Vorurteile der beiden Nationen perfekt bedient. Ich freue... Ein erfolgreicher österreichischer Autor wird auf der ICE-Strecke Wien-Berlin ermordet. Die Kommissare beider Städte sollen gemeinsam ermitteln. Geht das überhaupt? Die Wienerin kommt mit dem Berliner so gar nicht klar. Die unterschiedlichen Temperamente prallen aufeinander. Wunderbarer Krimi mit witzigen Dialogen der alle Vorurteile der beiden Nationen perfekt bedient. Ich freue mich schon auf den nächsten Fall der Beiden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gut geeigent für krimilesende "Angsthasen" !
von Odilie Pressberger aus Regensburg (Donau EKZ) am 28.05.2015
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Petra Hartlieb (kennen und schätzen wir ja Alle, seitdem wir "Meine wundervolle Buchhandlung" gelesen haben!) und Claus-Ulrich Bielefeld schreiben gemeinsam einen ziemlich unblutigen aber trotzdem spannenden Krimi. In Österreich wird im Nachtzug von Wien nach Berlin der aufstrebende Jungautor Xaver Pucher ermordet. Da sein Literaturagent und seine Freundin in... Petra Hartlieb (kennen und schätzen wir ja Alle, seitdem wir "Meine wundervolle Buchhandlung" gelesen haben!) und Claus-Ulrich Bielefeld schreiben gemeinsam einen ziemlich unblutigen aber trotzdem spannenden Krimi. In Österreich wird im Nachtzug von Wien nach Berlin der aufstrebende Jungautor Xaver Pucher ermordet. Da sein Literaturagent und seine Freundin in Berlin genauso in den Blickwinkel der Kripo geraten, wie Freunde in Wien, ermitteln Anna Habel (Wien) und Thomas Bernhardt (Berlin) bald gemeinsam in diesem Fall. Zum Schluss wird es richtig spannend! Das Autorenduo spielt gekonnt mit allen Klischees und Vorurteilen, die Österreicher und Deutsche beim Lesen voneinander haben könnten. Sehr gelungener Auftakt einer Krimireihe!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Start einer grenzüberschreitenden Serie
von Nadine Wildner aus Baden-Baden am 27.06.2011
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Der neue Shootingstar im Autorenhimmel Xaver Pucher will seinem Agenten sein neues Manuskript zeigen, und begibt sich auf den Weg von Wien nach Berlin. Er fährt vorzugsweise mit der Bahn. Auf der Fahrt wird er erdrosselt. Die beiden Kommissare Anna Habel, Mordkommission Wien und Thomas Bernhardt, Mordkommission Berlin... Der neue Shootingstar im Autorenhimmel Xaver Pucher will seinem Agenten sein neues Manuskript zeigen, und begibt sich auf den Weg von Wien nach Berlin. Er fährt vorzugsweise mit der Bahn. Auf der Fahrt wird er erdrosselt. Die beiden Kommissare Anna Habel, Mordkommission Wien und Thomas Bernhardt, Mordkommission Berlin müssen jetzt gemeinsam ermitteln. Der junge Pucher hat so einiges zu bieten, in seinem Gepäck findet die Polizei Kokain und nicht wenig, was die Ermittler erst auf die Fährte der Drogenmafia führt. Aber auch sein letzter und sehr erfolgreicher Roman könnte das Mordmotiv sein. Denn Pucher eckt dort ganz gezielt mit unseren muslimischen Mitbürgern an und hat große Diskussionen ausgelöst. Nun wird in Berlin und Wien heiß ermittelt. Anna Habel und Thomas Bernhardt können und müssen sich nur telefonisch miteinander austauschen, was die Sache nicht einfacher macht. Die beiden müssen sich zusammenraufen und so erzählt auch jeder ein Stück privates mit. Die Ermittlungen führen in Wien über den Prater, in die Gassen der Altstadt, den Zentralfriedhof, in Berlin zu den Hippen Büros am Prenzlauer Berg, in die Kneipen Neuköllns und die Hinterhöfe Schönebergs.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mord im Zug
von einer Kundin/einem Kunden am 29.05.2011
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

"Ich bin die Lüge, die die Wahrheit spricht", das sollte das Motto des neuesten Erfolgsromans des umjubelten Jungautors Xaver Pucher sein. Doch jetzt liegt er, der von der Literaturwelt verwöhnte Autor aus Wien,tot in einem Zug der ihn nach Berlin zu seinem neuen Verlag bringen sollte. War das Thema... "Ich bin die Lüge, die die Wahrheit spricht", das sollte das Motto des neuesten Erfolgsromans des umjubelten Jungautors Xaver Pucher sein. Doch jetzt liegt er, der von der Literaturwelt verwöhnte Autor aus Wien,tot in einem Zug der ihn nach Berlin zu seinem neuen Verlag bringen sollte. War das Thema zu heiß an dem er gearbeitet hat, ist es ein Verbrechen aus Leidenschaft oder hat die Mafia zugeschlagen? Diesen Fragen gehen zwei Kommissare, in Wien die temperamentvolle Anna Habel und in Berlin der ruhigere Thomas Bernhardt, nach. Da prallen zwei Temperamente und Dialekte aufeinander die unterschiedlicher nicht sein könnten. Eine deutsch/österreichische Ermittlungsarbeit, die spannend und unterhaltsam zu lesen ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
...ich weiß, warum ich Zug fahren nicht mag.....
von einer Kundin/einem Kunden am 02.05.2011
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

...auch wenn ich sicher kein lohnendes Ziel für einen Mordanschlag bin so wie der gleich zu Anfang ermordete angehende Star am Literaturhimmel. Es wird rasch klar, dass ein solcher Fall nicht nur in der Branche viel Staub aufwirbelt, sondern auch Zusammenarbiet mit den Kollegen vom Zielort der nicht... ...auch wenn ich sicher kein lohnendes Ziel für einen Mordanschlag bin so wie der gleich zu Anfang ermordete angehende Star am Literaturhimmel. Es wird rasch klar, dass ein solcher Fall nicht nur in der Branche viel Staub aufwirbelt, sondern auch Zusammenarbiet mit den Kollegen vom Zielort der nicht mehr vollendeten Bahnfahrt erfordert. Wien grantelt Richtung Berlin und erntet Kopfschütteln. Trotz anfänglicher, kultureller Schwierigkeiten entwickeln sich die Ermittlungen der wiener Kommissarin Anna und des berliner Kollegen Thomas gar nicht so schlecht. Undurchsichtige Motive, viele Verdächtige, die sich durch ermordet werden aus der Riege der Verdächtigen ausschliessen, eine unsichtbare Freundin und eine Spur, die sogar bis in die finanzkräftige Politik der kommunistischen Partei Österreichs führt... ein vielseitiger, spannender und lustig zu lesender Krimi, der allerlei Clichés bedient um dann Keinem gerecht zu werden. Amüsant und kurzweilig mit oberflächlichem Einblick in die Literaturszene.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zug fahren birgt Gefahren
von einer Kundin/einem Kunden am 08.04.2011
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Zwei wie Hund & Katz = Anna Habel, Wien und Thomas Bernhardt, Berlin... Ein Mord auf halber Zugstrecke Wien - Berlin an einem aufstrebenden Starautor bringt die beiden Kommissare in die verzwickte Lage, zusammenarbeiten zu müssen. Und schon prallen zwei Welten aufeinander! Die hektisch impulsive Anna kommt mit der sachlich ironischen... Zwei wie Hund & Katz = Anna Habel, Wien und Thomas Bernhardt, Berlin... Ein Mord auf halber Zugstrecke Wien - Berlin an einem aufstrebenden Starautor bringt die beiden Kommissare in die verzwickte Lage, zusammenarbeiten zu müssen. Und schon prallen zwei Welten aufeinander! Die hektisch impulsive Anna kommt mit der sachlich ironischen Art des Berliners so gar nicht klar - oder hilft es vielleicht, den Fall zu lösen!? Wer profitiert vom Tod des Autors? Wenig Spuren, keine genauen Anhaltspunkte - und erst Kommissar Zufall bringt den Fall so richtig ins Rollen. Und der Countdown eskaliert im Literaturbetrieb Frankfurter Buchmesse. Ein solider Krimi mit Wortwitz!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Sorry, ich fands nicht spannend...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Deutschland trifft Österreich
von einer Kundin/einem Kunden am 27.06.2011
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Der junge Autor Xaver Pucher wird auf der Strecke Wien - Berlin in Schlafwagenabteil ermordet. Die Wiener Kommissarin Anna Habel und der Berliner Kollege Thomas Bernhardt ermitteln gemeinsam. Die unterschiedlichen Charaktere der beiden erschweren anfangs die Ermittlungen, doch im Laufe der Ermittlungen kommen sie sich näher.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Auf der Strecke

Auf der Strecke

von Claus-Ulrich Bielefeld , Petra Hartlieb

(1)
eBook
Fr. 13.50
+
=
Bis zur Neige

Bis zur Neige

von Claus-Ulrich Bielefeld

(3)
eBook
Fr. 13.50
+
=

für

Fr. 27.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen