orellfuessli.ch

Jetzt online von 20% auf Bücher* profitieren! Gutscheincode: Geschenke16

Auf und davon

Roman

(8)
Manchmal liegt das Ziel woanders, als du denkst
Wer würde nicht gerne einfach mal verschwinden? In den nächsten Bus springen und alles hinter sich lassen? Genau das macht die sechzehnjährige Mim Malone. Es reicht ihr, immer das zu tun, was ihr Vater und seine neue Frau für richtig halten. Sie will wissen, weshalb ihre Mom aus ihrem Leben verschwunden ist. Und ihre Gedanken sollen endlich aufhören, in ihrem Kopf Karussell zu fahren. Also steigt sie einfach in den Greyhound-Bus und haut ab, zu ihrer Mom. Während draussen die Landschaft vorbeifliegt, macht Mim einige unvergessliche Bekanntschaften – die wunderbare Arlene, den unheimlichen Ponchomann und den äusserst attraktiven Beck, an den sie ihr Herz zu verlieren droht ... Doch dann verändert ein tragischer Unfall von einem auf den anderen Augenblick alles. Und Mim muss sich den wirklich entscheidenden Fragen in ihrem Leben stellen.
Rezension
"Hochsympathische Charaktere! Ein tolles dickes Buch!" RBB Radio Fritz
Portrait
Bevor er zum Schreiben kam, war David Arnold schon Musiker, Produzent, Vorschullehrer und Vollzeit-Dad. Auf und davon ist sein von Presse und Lesern begeistert besprochener Debütroman. Der Autor lebt mit seiner Familie in Lexington, Kentucky.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 384
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 24.08.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-26983-5
Reihe Heyne fliegt
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 221/141/38 mm
Gewicht 594
Originaltitel Mosquitoland
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 22.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 22.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 33710261
    IBoy
    von Kevin Brooks
    Buch
    Fr. 12.90
  • 40396098
    Tiefe Wellen
    von Kat Rosenfield
    (3)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 42378790
    Da waren's nur noch zwei
    von Mel Wallis de Vries
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 40952930
    Der Tag, als wir begannen, die Wahrheit zu sagen
    von Susan Juby
    (7)
    Buch
    Fr. 24.90
  • 42162888
    Wie ich in High Heels durch die Zeit stolperte
    von Mandy Hubbard
    (1)
    Buch
    Fr. 24.90
  • 40353315
    Girl Online
    von Zoe Sugg alias Zoella
    (6)
    Buch
    Fr. 22.90
  • 43539579
    50 Tage
    von Maya Shepherd
    (7)
    Buch
    Fr. 16.90
  • 42554968
    This Song Will Save Your Life
    von Leila Sales
    (3)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 44160085
    Lass uns fliegen
    von Katrin Bongard
    (2)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 42595173
    Die Quersumme von Liebe
    von Katrin Zipse
    (4)
    Buch
    Fr. 26.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 35147122
    Die Geschichte von Zoe und Will
    von Kristin Halbrook
    (9)
    Buch
    Fr. 22.90
  • 37442281
    Das unerhörte Leben des Alex Woods
    von Gavin Extence
    (38)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 32209827
    Das Schicksal ist ein mieser Verräter
    von John Green
    (120)
    Buch
    Fr. 23.90
  • 40396124
    Mein Herz und andere schwarze Löcher
    von Jasmine Warga
    (80)
    Buch
    Fr. 23.90
  • 40974076
    Du bist das Gegenteil von allem
    von Carmen Rodrigues
    (5)
    Buch
    Fr. 24.90
  • 40974094
    Love Letters to the Dead (deutsche Ausgabe)
    von Ava Dellaira
    (35)
    Buch
    Fr. 26.90
  • 42436524
    All die verdammt perfekten Tage
    von Jennifer Niven
    (41)
    Buch
    Fr. 22.90
  • 42420228
    Alles so leicht
    von Meg Haston
    (21)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 16338811
    Tote Mädchen lügen nicht
    von Jay Asher
    (57)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 42595116
    Alles, was ich von mir weiß
    von Adele Griffin
    (5)
    Buch
    Fr. 26.90
  • 37621395
    Letztendlich sind wir dem Universum egal
    von David Levithan
    (37)
    Buch
    Fr. 25.90
  • 39163043
    Eine wie Alaska
    von John Green
    (6)
    Buch
    Fr. 23.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
6
1
1
0
0

Auf und davon
von einer Kundin/einem Kunden am 18.05.2016

Anfangs dachte ich mir, dass es wieder eine typische Road Trip story ist! Falsch Gedacht. Das Buch ist ein Wahnsinn, man kann es nicht mehr aus der Hnad legen und muss es in einem durchlesen! Für Jugendliche und auch Erwachsene!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Hin und weg
von einer Kundin/einem Kunden am 26.02.2016

... von diesem Buch. Als Mim von Zuhause abhaut und in den nächsten Greyhound-Bus steigt, will sie eigentlich nur ihre Mutter besuchen, die vor einiger Zeit einfach so aus ihrem Leben verschwunden ist. Doch bereits zu Beginn ihrer Reise läuft alles anders als geplant. Mit Mim hat David Arnold eine ganz... ... von diesem Buch. Als Mim von Zuhause abhaut und in den nächsten Greyhound-Bus steigt, will sie eigentlich nur ihre Mutter besuchen, die vor einiger Zeit einfach so aus ihrem Leben verschwunden ist. Doch bereits zu Beginn ihrer Reise läuft alles anders als geplant. Mit Mim hat David Arnold eine ganz besondere Protagonistin geschaffen, die mir in kürzester Zeit bereits ans Herz gewachsen ist. Aber auch die anderen Charaktere sind liebevoll herausgearbeitet und jeder ist auf seine Weise ganz besonders. Der flüssige Schreibstil lädt ebenfalls dazu ein, das Buch in einem Rutsch durch lesen zu wollen. Ein gelungenes Werk von David Arnold und eine klare Leseempfehlung von mir.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein ganz besonderer Roadtrip!
von einer Kundin/einem Kunden am 27.11.2015

Mim erlebt auf dem Weg zu ihrer Mutter allerlei Abenteuer. Als Leser ist man ist mittendrin dabei und fühlt regelrecht mit. Eine wunderschöne Geschichte, für Leser von „Eine Woche, ein Ende und der Anfang von allem“ und John Green.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wow, was ein tolles Buch!
von Petra Donatz am 21.11.2015

Gastrezension von Karl Klappentext Manchmal liegt das Ziel woanders, als du denkst Wer würde nicht gerne einfach mal verschwinden? In den nächsten Bus springen und alles hinter sich lassen? Genau das macht die sechzehnjährige Mim Malone. Es reicht ihr, immer das zu tun, was ihr Vater und seine neue Frau für richtig... Gastrezension von Karl Klappentext Manchmal liegt das Ziel woanders, als du denkst Wer würde nicht gerne einfach mal verschwinden? In den nächsten Bus springen und alles hinter sich lassen? Genau das macht die sechzehnjährige Mim Malone. Es reicht ihr, immer das zu tun, was ihr Vater und seine neue Frau für richtig halten. Sie will wissen, weshalb ihre Mom aus ihrem Leben verschwunden ist. Und ihre Gedanken sollen endlich aufhören, in ihrem Kopf Karussell zu fahren. Also steigt sie einfach in den Greyhound-Bus und haut ab, zu ihrer Mom. Während draußen die Landschaft vorbeifliegt, macht Mim einige unvergessliche Bekanntschaften – die wunderbare Arlene, den unheimlichen Ponchomann und den äußerst attraktiven Beck, an den sie ihr Herz zu verlieren droht ... Doch dann verändert ein tragischer Unfall von einem auf den anderen Augenblick alles. Und Mim muss sich den wirklich entscheidenden Fragen in ihrem Leben stellen. Der Autor Bevor er zum Schreiben kam, war David Arnold schon Musiker, Produzent, Vorschullehrer und Vollzeit-Dad. Auf und davon ist sein von Presse und Lesern begeistert besprochener Debütroman. Der Autor lebt mit seiner Familie in Lexington, Kentucky. Meine Meinung Story Die 15 jährige Mary Iris Malone, Mim genannt, lebt mit ihrem Vater und seiner neuen Frau in der Einöde von Mississippi. Mit ihrer Mutter hat Mim nur noch Briefkontakt. Als die Briefe ausbleiben, und sie durch Zufall erfährt dass irgendwas mit ihrer Mutter nicht stimmt, macht sie sich kurzentschlossen auf die 1524 Kilometer lange Reise nach Cleveland. Die Reise wird für sie zu einer lebensentscheidenden Erfahrung, mit Tragödien, gefahren, neuen Freunden, aber vor allem auch mit vielen Erfahrungen und Einsichten. Schreibstil Das Buch wird aus der Sicht der 15 jährigen Mim erzählt. Die einzelnen Etappen der Reise sind mit Tagesbucheinträgen ergänzt. Die ausschmückende Erzählung brauch ein wenig Aufmerksamkeit. Es wäre aber auch ein Fehler diese dem Buch nicht zu gönnen. Charaktere Neben Mim, kommen noch Charaktere, die Mim auf ihrer Reise trifft, dazu. Alle werden aus Mim`s sich erzählt. Mim beschreibt sich selber, nimmt sich selber aber nicht ganz so ernst, was sie ausgesprochen liebenswürdig macht. Mein Fazit Es gibt Filme und Bücher bei denen man nicht möchte dass sie zu Ende gehen. Genauso ist es mir mit diesem Buch und ihrer kleinen Heldin gegangen. Wahrscheinlich weil Mim ein Teenager ist, die nicht meint alles zu wissen. Sie ist bereit ihre Meinung zu revidieren, neue Erfahrungen zu machen und die Sicht ihrer Mitmenschen zu verstehen. David Arnold ist ein bemerkenswerter Debütroman gelungen. Manchmal begegnet man im Leben Menschen mit denen man mehr Zeit verbringen möchte was aber aus unterschiedlichen Gründen nicht möglich ist. Genauso endet das Buch. Man möchte mehr von Mim erleben aber leider endet die gemeinsame Reise von Mim und mir, dem Leser, nach 380 Seiten 760 Seiten währen mir lieber. Das beste Buch in diesem Jahr. Ein absolutes Muss. Ich vergebe volle fünf von fünf Sternen mit einem dicken Plus dahinter und eine absolute Leseempfehlung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Stark
von Nicole aus Nürnberg am 04.10.2015

Meine Meinung zum Buch: Auf und Davon Wie meine Erwartungen waren und warum das Buch zu mir gekommen ist, das findet ihr auf meinem Original Beitrag bei mir auf dem Blog. Inhalt in meinen Worten: Mim ist auf der Flucht. Denn ihr Vater hat sie in ihren Augen total weit von ihrer... Meine Meinung zum Buch: Auf und Davon Wie meine Erwartungen waren und warum das Buch zu mir gekommen ist, das findet ihr auf meinem Original Beitrag bei mir auf dem Blog. Inhalt in meinen Worten: Mim ist auf der Flucht. Denn ihr Vater hat sie in ihren Augen total weit von ihrer Mutter entfernt, und diese Kathy diese neue Frau von ihrem Vater, die ist ja nur nervig, somit türmt sie, um eben zu ihrer Mutter zu kommen. Auf der Reise passieren ihr Dinge, die sie am besten euch selbst erzählt, denn Mim ist die Hauptprotagonisten im Buch und verfasst Briefe. Doch wohin gehen diese Briefe? Und wer ist dieses mysteriöse Isabel? Auf der Reise werden viele Fragen gestellt, aber auch viele Fragen beantwortet. Schreibstil? Der Autor hat für mich eine echt herausfordernde Art des Schreibens, was ich aber richtig genial gefunden habe. Was genial war, David brachte Neuschöpfungen von Worten, die teilweise so ulkig waren, dass ich einfach gespannt war, was wird das nächste Wort sein, dass ich lesen darf. Es wurde in der Ich-Perspektive geschrieben. Wirkung der Geschichte: Ich lese Briefe von Mim, wie in ihrem Kopf das Chaos vorhanden ist, ihre Selbstzweifel, aber auch ihren Mut. Sie schreibt an Isabel, und erst am Ende wirklich ganz am Ende lüftet sich das Geheimnis, wer diese Isabel ist und warum Mim ihr schreibt. Aber nicht nur Briefe finde ich, sondern ich darf hautnah mit Mim alles durchleben auf ihrer Reise. Und dort begegne ich unterschiedlichen Menschen. Sei es Walt der mit seinem Zauberwürfel und seiner fröhlichen Art mich einerseits immer wieder zum lachen brachte, aber auch ein Mensch der es selbst nicht leicht hat, warum auch Mim und er gute Freunde werden. Sei es Beck, der mehr als ein Freund für Mim sein könnte, wäre da das Alter nicht, oder aber auch Kathy und ihr Vater. Spannung: Durch den Schreibstil des Autors, baut sich eine hoch explosive Spannung auf, die mich einfach nur in ihren Bann gezogen hat. Auch durch die Erlebnisse und die vielen kleinen Dinge die im Buch eine wichtige Rolle fanden, und wo ich als Leserin gern erfahren hätte, was z.B. in der Kiste versteckt war, die doch so lange auf der Reise ein Begleiter war. Auch fand ich die Themenvielfalt in diesem Buch ziemlich bedenklich, aber nicht im schlechten Sinne, sondern hier wurde mir als Leserin einfach nur ein Abgrund nach dem anderen präsentiert und wie Mim sich aus diesem Mist befreien konnte, oder dabei ist, sich zu befreien. Diese Wechselwirkung machte für mich das Buch wirklich liebenswert und einzigartig! Charaktere: Natürlich ist Mim der Hauptcharakter. Sie beschreibt ja auch ihr Leben. Einerseits steckt sie echt extrem in der Pubertät, andererseits hat sie einfach schon so viel erlebt, dass ich nicht wüsste wie ich drauf wäre. Und doch ist sie enorm stark und liebenswert. Dabei hat sie viele Handicaps, sie darf erkennen, dass sie auch liebenswert und stark ist, gerade wegen ihren vermeintlichen "Fehlern". Aber auch Walt wurde so präzise und wunderbar vor meinen Augen als kleiner Junge gezeichnet, dass ich ihn durch das Buch einfach lieb gewonnen habe, und ihn am liebsten treffen würde. Beck ist für mich ein sehr spannender Charakter gewesen, einerseits hat er selbst seine Macken, und steht dazu, andererseits ist er großer Bruder, Liebhaber und vor allem eines sehr fürsorglich und verantwortlich. Das imponierte mir und machte Spaß ihn näher kennen zu lernen. Humor: Dieses Buch hat auf seine ganz eigene Weise einen solch tollen Humor, der einfach bei trüben Herbsttagen zu einer bunten Laune versorgt. Ich finde das David hier ganz gekontert gepokert hat, und mich durch und durch erwischt hat und auch überzeugt hat. Fazit: Ein liebenswerter Weg durch Amerika, voller Höhen und Tiefen. Voller Glücksmomente und doch auch traurigen Gedanken. Rundherum ein wunderschönes Herbstbuch! Sterne: Ich vergebe für dieses kostbare Buch gerne 5 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wahrheiten
von einer Kundin/einem Kunden am 24.08.2015

Zitat aus Mim Malones Tagebuch: "Denn auch wenn Ehrlichkeit schwerfällt, darf man sie den anderen nicht ersparen, wenn man ein Mensch von auch nur irgend einem Wert sein möchte." Und so ein Mensch ist Mim. Unterwegs und auf der Suche nach der Wahrheit. Nur ist das so eine Sache mit... Zitat aus Mim Malones Tagebuch: "Denn auch wenn Ehrlichkeit schwerfällt, darf man sie den anderen nicht ersparen, wenn man ein Mensch von auch nur irgend einem Wert sein möchte." Und so ein Mensch ist Mim. Unterwegs und auf der Suche nach der Wahrheit. Nur ist das so eine Sache mit der Wahrheit. Jeder hat eine andere und doch lügt keiner. Kompliziert? Vielleicht. Spannend? Auf jeden Fall. Was tun? Dieses Buch lesen und die Lösung selber finden. Starke Mädchen können das! Na los, steigt in den Bus und geht mit Mim auf die Reise. Ich fand's klasse. Dies ist der erste Roadtrip-Roman der mir gefallten hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein berührendes Jugendbuch!
von Jasmin am 09.09.2015

Mary Iris Malone, kurz Mim steigt in einen Bus und fährt zu ihrer kranken Mutter. Sie hat alles satt, besonders ihre Stiefmutter und ihren Dad. Während ihrer Reise, lernt sie sich nicht nur selbst besser kennen sondern trifft auch auf einen familienlosen kleinen Jungen namens Walt, der ihren Lieblingslippenstift... Mary Iris Malone, kurz Mim steigt in einen Bus und fährt zu ihrer kranken Mutter. Sie hat alles satt, besonders ihre Stiefmutter und ihren Dad. Während ihrer Reise, lernt sie sich nicht nur selbst besser kennen sondern trifft auch auf einen familienlosen kleinen Jungen namens Walt, der ihren Lieblingslippenstift klaut und den attraktiven, charmanten Beck, in den sich Mim verliebt. Doch ihre Reise verläuft etwas anders als geplant und plötzlich muss sich Mim entscheiden wohin und was sie tatsächlich möchte. Der Schreibstil von David Arnold ist gewöhnungsbedürftig. Er ist sehr ungewöhnlich, dafür aber auch tiefgehend und berührend. Allerdings muss man es erst den Einstieg in die Geschichte schaffen, um den Stil wirklich zu mögen. Bei mir hat das gute hundert Seiten gedauert, was ich während des Lesens schade fand aber im Nachhinein kann ich doch sagen, das ich ihn schön fand. Er passt auf jeden Fall sehr gut zu der chaotische, einerseits etwas traurige aber auch sehr locker, lustigen Geschichte von Mim. Einfach abhauen ist nicht einfach, doch Mim's Beweggründe konnte ich sehr gut nachvollziehen. Für mich war sie eine sehr facettenreiche Protagonistin die durch ihre Einzigartigkeit besticht. Sie ist auf einem Auge blind, leidet unter Psychosen und hat die unangenehme Eigenart öfters plötzlich Kotzen zu müssen. Während des Buches, muss sie oft erleben wie unberechenbar das Leben ist und es hat mir gut gefallen welche Auswege Mim immer gefunden hat. Ich habe das junge, entschlossene Mädchen sehr schnell ins Herz geschlossen. Hin und wieder kam mir die Handlung zwar etwas unrealistisch vor, da manchmal einfach 'zu viel' passierte. Natürlich kann es sein, dass das Schicksal gerade Lust hatte Mim's Leben schwer zu machen, aber ich hätte mir auch gewünscht der Autor hätte auf das ein oder andere angeschnittene Thema verzichtet. Sehr toll fand ich es dagegen, das Mim zwei so tolle Begleiter gefunden hat. Ich werde auf die beiden nicht näher eingehen, da es mir viel Spaß gemacht hat die beiden kennen zu lernen. Anfangs hatte ich meine Probleme mit dem Buch. Es war etwas chaotisch und schon in den ersten Kapiteln wurden, meiner Meinung nach, viel zu viele Fragen aufgeworden. Dazu kam noch der Schreibstil. Ich musste mich anfangs beinahe ein bisschen überwinden um weiter zu lesen, da ich weder den Anschluss fand, noch die gewünschte Nähe.Im Mittelteil wurde das dann besser, aber überzeugt hat mich das Buch an dieser Stelle immer noch nicht. Doch dann kam eine überraschende Wendung die mich nicht nur mitries, sondern auch sehr berührte. Die letzten siebzig Seiten haben mich gepackt, geschüttelt und meine Augen geöffnet. Die letzten Momente die ich mit Mary Malone teilen durfte, wurden von meinen Tränen begleitet und ich bin mir sicher dieses Ende wird mir noch lange in Erinnerung bleiben. ~ FAZIT Nach den kleinen Startschwierigkeiten, konnte ich mit dem Schreibstil immer besser umgehen und fand spät aber doch in die Geschichte. Die Geschichte konnte mich unterhalten, aber nicht überwältigen, bis ... das Ende kam! Es war gewaltig, emotional, berührend und hat mich einige Tränen gekostet. Einen Stern ziehe ich ab, da mich das Buch anfangs etwas enttäuscht hat aber nach diesem umwerfenden Ende kann ich nicht anders als 'Auf und davon' eine gute Bewertung zu geben. Lest dieses Buch und lasst euch berühren!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
3,5 Sterne - Ein kurioser Roadtrip
von Vanessas Bücherecke am 24.08.2015

Inhalt aus dem Klappentext: Wer würde nicht gerne einfach mal verschwinden? In den nächsten Bus springen und alles hinter sich lassen? Genau das macht die sechzehnjährige Mim Malone. Es reicht ihr, immer das zu tun, was ihr Vater und seine neue Frau für richtig halten. Sie will wissen, weshalb ihre... Inhalt aus dem Klappentext: Wer würde nicht gerne einfach mal verschwinden? In den nächsten Bus springen und alles hinter sich lassen? Genau das macht die sechzehnjährige Mim Malone. Es reicht ihr, immer das zu tun, was ihr Vater und seine neue Frau für richtig halten. Sie will wissen, weshalb ihre Mom aus ihrem Leben verschwunden ist. Und ihre Gedanken sollen endlich aufhören, in ihrem Kopf Karussell zu fahren. Also steigt sie einfach in den Greyhound-Bus und haut ab, zu ihrer Mom. Während draußen die Landschaft vorbeifliegt, macht Mim einige unvergessliche Bekanntschaften – die wunderbare Arlene, den unheimlichen Ponchomann und den äußerst attraktiven Beck, an den sie ihr Herz zu verlieren droht ... Doch dann verändert ein tragischer Unfall von einem auf den anderen Augenblick alles. Und Mim muss sich den wirklich entscheidenden Fragen in ihrem Leben stellen. Meinung: Mim muss weg. Nachdem sie die "Sondermeldung" von ihrem Vater und ihrer Stiefmutter Kathy erhalten hat, reißt sie aus. Sie stielt Kathys Kaffeekasse und macht sich auf den Weg zu ihrer Mutter. In dem Greyhound-Bus, der sie von Mississippi nach Cleveland bringen soll, trifft sie einige merkwürdige und interessante Personen, die ihren Weg prägen und beeinflussen, vor allem nachdem der Bus einen Unfall baut. Mary Iris Malone, kurz Mim, ist eine manchmal etwas schwer zugängliche Protagonistin. Die 15-jährige hat Einiges zu verarbeiten, darunter die Trennung ihrer Eltern, eine Stiefmutter mit der sie nicht gut klar kommt, die "Sondermeldung" und ihr Gesundheitszustand. Dabei habe ich sie manchmal sehr gemocht, manchmal aber fand ich sie sehr merkwürdig und absolut nicht greifbar. So etwas ist mir in einem Buch bisher noch nie begegnet o.O Gleichzeitig machen diese Eigenarten das Buch aber auch interessant und bauen die Spannung um Mim und ihre Geschichte auf. Auch die Nebendarsteller sind keine Durchschnittspersonen und weisen, jeder für sich, die eine oder andere Merkwürdigkeit auf. Schlau bin ich aber aus den wenigsten geworden. Daher ist es natürlich klar, dass diese Kuriositäten auch das Buch prägen. So liest es sich manchmal wunderbar geradlinig und eingängig, um dann im nächsten Moment komplett verquer und unvorhersehbar einen zu überrumpeln, so dass ich mich oft fühlte wie Alice, die durch das Kaninchenloch ins Wunderland purzelt, nur um dann wieder statt im Wunderland on the Road bei Mim zu sein. Überhaupt zeichnet das Buch einige Parallelen zu diesem Buchklassiker auf, aber ich will nicht zu viel verraten. Der Autor nimmt sich hier einiger sehr ernster Themen an, wie Schizophrenie, Depressionen, Behinderungen und Sucht. Leider hatte ich das Gefühl, dass hier nur an der Oberfläche gekratzt wurde und man noch mehr aus den Themen hätte rausholen können. Erzählt wird die Geschichte aus Mims Sicht in der Ich-Perspektive. Der Schreibstil ist dabei stellenweise etwas mühsam, da Mims teilweise verquere Gedankengänge und Dialoge etwas anstrengend und verwirrend sein können. Immer wieder wird die Story von Briefen bzw. Tagebucheinträgen ergänzt, in denen wir mehr über Mims Vergangenheit lesen können. Die Spannung in diesem Buch hat der Autor sehr gut aufgebaut und auch wenn mich manche Auflösung am Ende nicht ganz so überrascht hat, da ich mit gewissen Verläufen und Auflösungen gerechnet habe, so war es doch das Hauptthema um Mim und ihre Gesundheit, das mich bis zum Ende des Buches am Ball hat halten lassen, da man die Hintergründe und die Auflösung unbedingt erfahren wollte. Fazit: Auf und Davon ist ein etwas anderer Road-Trip, der sich mit einem eher ungewöhnlichen Thema beschäftigt. Die Umsetzung ist altersgerecht, die Protagonisten manchmal etwas anstrengend, aber doch liebenswert. Ein wenig mehr Tiefe bei der Konfliktlösung hätte dem zwar Buch gut getan, trotzdem bietet es spannende, unterhaltsame Lesestunden und ist eine schöne Hommage an Kuriositäten, wie Alice im Wunderland sie auf ihrer Reise begegnet. Von mir gibt es 3,5 von 5 Punkten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 17.11.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Eine ungewöhnliche Geschichte, die einen berührt und einen über das Leben nachdenken lässt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Auf und davon

Auf und davon

von David Arnold

(8)
Buch
Fr. 22.90
+
=
Just Listen

Just Listen

von Sarah Dessen

(2)
Buch
Fr. 9.40
bisher Fr. 10.90
+
=

für

Fr. 32.30

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale