orellfuessli.ch

Mit eBooks in weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Aurinja

(1)
Für Argon gibt es nichts Schöneres, als umringt von den Jungen und Mädchen seines Dorfes am Lagerfeuer zu sitzen und unzählige Geschichten zum Besten zu geben.
Erzählungen, die er auf den vielen Reisen mit seiner Mutter aufgeschnappt und zu seinen Eigenen gemacht hatte.
Allen voran die Legende des grossen Kriegers Zesaya, der mit Heldenmut und Geschick den bösen Lord Korthan einst vernichtet und somit die Stadt Aurinja, ja seine ganze Heimat Lahnlif, vor dem Untergang bewahrt hatte.
Worte, die über finstere Zeiten und Krieg berichteten, die vor beinahe 500 Jahren ein blutiges Ende fanden. Nichtsahnend, dass die Legende des Kriegers nicht nur ein Mythos aus der Vergangenheit war, sondern über Jahrhunderte von Geschehnissen berichteten, die einen gänzlich anderen Ausgang nahmen.
Als Argon an einem dieser illustren Abende seine Freunde am Feuer verlässt, bestaunt er ein besonderes, ja aussergewöhnliches Schauspiel am Himmel, das wenige Tage später seinen Höhepunkt erreichen würde- die Mondwende.
Unwissentlich, dass die Fehler der Vergangenheit sie alle einholen und dieser magische Moment für einen Augenblick die Tore in eine andere Welt öffnet, einem grausamen Herrscher den Rückweg ebnet und die Wiederkehr des Bösen einleiten soll...
© ELVEA VERLAG 2015
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz
Seitenzahl 312, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 21.11.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783960281177
Verlag XinXii-GD Publishing
eBook (ePUB)
Fr. 4.40
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 4.40 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44261580
    Schicksal
    von Astrid Pfister
    (2)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 47203802
    Der Herzstein
    von Kathi Wallace
    eBook
    Fr. 3.50
  • 44140383
    Storm – Die Auserwählte
    von Virginia Bergin
    eBook
    Fr. 16.50
  • 45631925
    Harry Potter und das verwunschene Kind - Teil eins und zwei (Special Rehearsal Edition)
    von Joanne K. Rowling
    (23)
    eBook
    Fr. 15.50
  • 47003879
    Alle Bände in einer E-Box! (Die Phönix-Saga )
    von Julia Zieschang
    eBook
    Fr. 12.50
  • 30461973
    Die Insel der besonderen Kinder
    von Ransom Riggs
    (8)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 42755175
    Der zehnte Heilige
    von Daphne Niko
    (19)
    eBook
    Fr. 3.50
  • 42799555
    Die Frau des Kodiakbären (Kodiak Point, #1)
    von Eve Langlais
    (5)
    eBook
    Fr. 5.50
  • 45395326
    Geliebte Jägerin
    von Christine Feehan
    eBook
    Fr. 13.90
  • 45245108
    Pakt der Dunkelheit
    von Lara Adrian
    (3)
    eBook
    Fr. 4.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Ein toller Fantasieroman
von einer Kundin/einem Kunden aus Weimar am 16.03.2016

Ein sehr schöner Fantasieroman.Die Geschichte ist spannend,die Charaktäre gut beschrieben.Argon wird von einem Jungen zum Mann.Der in seine Bestimmung reinwächstMir gefiel sehr gut wie die Landschaft beschrieben war,man hatte große Lust selber dahin zu reisen.Auch die beschriebenen Figuren waren einem sehr nah,ich hatte keine Mühe sie mir vorzustellen.Der... Ein sehr schöner Fantasieroman.Die Geschichte ist spannend,die Charaktäre gut beschrieben.Argon wird von einem Jungen zum Mann.Der in seine Bestimmung reinwächstMir gefiel sehr gut wie die Landschaft beschrieben war,man hatte große Lust selber dahin zu reisen.Auch die beschriebenen Figuren waren einem sehr nah,ich hatte keine Mühe sie mir vorzustellen.Der Schluß war sehr spannend und ich hoffe auf eine Fortsetzung,die ich auch sehr gerne lesen würde.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein toller Fantasieroman
von einer Kundin/einem Kunden aus Weimar am 16.03.2016
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Ein sehr schöner Fantasieroman.Die Geschichte ist spannend,die Charaktere sehr gut beschrieben.Argon wird von einem Jungen zum Mann.Der seine Bestimmung erst nach und nach voll begreift. Mir gefiel sehr gut,wie die Landschaft beschrieben worden ist.Ich hatte keine Schwierigkeiten sie mir vorzustellen.Der Schluß war sehr spannend und ich hoffe auf eine Fortsetzung... Ein sehr schöner Fantasieroman.Die Geschichte ist spannend,die Charaktere sehr gut beschrieben.Argon wird von einem Jungen zum Mann.Der seine Bestimmung erst nach und nach voll begreift. Mir gefiel sehr gut,wie die Landschaft beschrieben worden ist.Ich hatte keine Schwierigkeiten sie mir vorzustellen.Der Schluß war sehr spannend und ich hoffe auf eine Fortsetzung von Argons Abenteuer,Dasich sehr gerne lesen werde.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine wunderschöne Reise nach Aurinja
von einer Kundin/einem Kunden aus Schlatt am 05.03.2016
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Inhalt Argon ist ein 17 jähriger Junge, welcher sehr gerne Geschichten erzählt. Am liebsten erzählt er die von Zesaya, welcher vor vielen Jahren die gesamte Bevölkerung rettete. All die Geschichten hat er auf seinen Reisen erlebt, denn seine Mutter und er ziehen von Ort zu Ort. Ein Umstand, den ihn... Inhalt Argon ist ein 17 jähriger Junge, welcher sehr gerne Geschichten erzählt. Am liebsten erzählt er die von Zesaya, welcher vor vielen Jahren die gesamte Bevölkerung rettete. All die Geschichten hat er auf seinen Reisen erlebt, denn seine Mutter und er ziehen von Ort zu Ort. Ein Umstand, den ihn stört. Doch nun denkt er, dass sie endlich ein festes Zuhause gefunden haben. Seine Liebe hat er ebenfalls an ein Mädchen aus dem Dorf verschenkt, doch sie hat einen höheren Stand als er. Ein Umstand, welcher beide von einander trennt. Allerdings kommt alles ganz anders als gedacht und Argon findet sich in einem Abenteuer wieder, welches Auswirkungen auf das gesamte Volk haben wird. Charaktere Argon konnte mich gleich vom Anfang an überzeugen. Man merkt, dass er doch noch relativ jung und mit manchen Situationen vollkommen überfordert ist. Er hat seine Ecken und Kanten und genau dies macht ihn so sympatisch. Seine Entwicklung ist sehr spannend mitzuverfolgen und man merkt eindeutig, dass man hier einen sehr charakterstarken Charakter vor sich hat, welcher diese Geschichte tragen kann. Auch andere Charakter fand ich sehr faszinierend und sympatisch -vor allem den Krieger Tiradis. Doch einen Punkt gibt es auch zu bemängeln. Meiner Meinung nach fehlt den Nebencharakteren die gewisse Tiefe. Man erfährt nicht sonderlich viel über sie und dies macht es sehr schwer sie zu erfassen. Dies fand ich doch sehr schade, weshalb ich hoffe, dass dies im zweiten Band aufgeholt wird. Spannung Das Buch legt gleich richtig los und wirft einen regelrecht in die Geschichte. Für mich war dies eine sehr gute Entscheidung, denn so beginnt gleich alles mit sehr viel Spannung. Anfangs hatte ich ja noch Bedenken, dass der Spannungsbogen gehalten werden konnte, denn wie gesagt, der Anfang setzte die Latte wirklich hoch. Doch meine Befürchtungen erwiesen sich als unbegründet. Die Spannung konnte ohne Probleme gehalten werden und es passierte unglaublich viel. Gegen den Schluss gab es allerdings zwei Kapitel die sehr ruhig waren. Allerdings war dies sehr willkommen, da man bis dahin so unglaublich viel erfahren hatte. So war man ganz froh über diese 'Pause'. Doch gleich danach ging es wieder so richtig los und besonders der Schluss war dann das Tüpfchen auf dem i. Die Kapitel hielten einen regelrecht gefangen und man wollte einfach nicht mehr aufhören zu lesen. Besonders die letzten paar Kapitel (ich glaube, es waren die letzten 4 oder 5) haben mich gefangen genommen. Schreibstil Am Anfang muss man sich etwas an diesen gewöhnen. Das Buch ist doch etwas anspruchsvoller und verlangt nach der ganzen Aufmerksamkeit. Da gibt es schon einmal Szenen, welche man doppelt lesen musste. Doch nach einer Weile bin ich da sehr gut herein gekommen und hatte absolut keine Probleme mehr. Mir gefiel es sehr, dass dies ein anspruchsvolleres Buch war und auch den Schreibstil mochte ich sehr. Sobald man einmal drinnen war, konnte man richtig flüssig lesen. Fazit Es hat sich auf jeden Fall gelohnt dieses Buch zu lesen! Es ist sehr spannend und macht auf jeden Fall Lust auf mehr! Wer also Fantasy und etwas anspruchsvollere Bücher mag, ist hier auf jeden Fall an der richtigen Stelle!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Argons Bestimmung - spannender und gefühlvoller Fantasyroman
von thora01 am 02.03.2016
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

nhalt/Klappentext: Für Argon gibt es nichts Schöneres, als umringt von den Mädchen und Jungen seines Dorfes am Lagerfeuer zu sitzen und unzählige Geschichten zum Besten zu geben. Allen voran die Legende vom großen Krieger Zesaya, der den bösen Lord Korthan einst vernichtete und somit die Stadt Aurinja, ja seine ganze... nhalt/Klappentext: Für Argon gibt es nichts Schöneres, als umringt von den Mädchen und Jungen seines Dorfes am Lagerfeuer zu sitzen und unzählige Geschichten zum Besten zu geben. Allen voran die Legende vom großen Krieger Zesaya, der den bösen Lord Korthan einst vernichtete und somit die Stadt Aurinja, ja seine ganze Heimat Lahnlif, vor dem Untergang bewahrte. Worte, die über finstere Zeiten und Kriege berichten, die vor beinahe 500 Jahren ein blutiges Ende fanden. Als Argon an einem dieser illustren Abende seine Freunde am Feuer verlässt, bestaunt er ein besonderes Schauspiel am Himmel - die Mondwende. Nichtsahnend, dass die Legende über den Krieger nur ein vergangener Mythos ist und dieser magische Moment die Tore in eine andere Welt öffnet, einem grausamen Herrscher den Rückweg ebnet und die Wiederkehr des Bösen einleiten soll … Meine Meinung: Sehr toller Fantasyroman. Die Geschichte hat mich von der ersten Seite weg gefesselt. Ich konnte ihn einfach nicht mehr aus der Hand legen. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Die Handlung ist sehr gut aufgebaut und enthält tolle Spannungsspitzen die mich sehr gut auf den Showdown vorbereiten. Die Protagonisten sind sehr toll und detailiert geschrieben. Ich konnte mich sofort in sie hineinver-setzten. Mir hat auch die Entwicklung der verschieden Protagonisten sehr gut gefallen. Ganz besonders Argon ist in meinen Augen erwachsen geworden. Die Beschreibung der Umgebung in dem die Geschichte spielt war sehr gut. Ich konnte es mir sehr gut vorstellen. Das ganze war Kopfkino der feinsten Sorte. Der Abschluss war sehr actionreich und verspricht eine tolle Fortsetzung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
"Aurinja" von Sabine Niedermayr
von einer Kundin/einem Kunden aus Schwarzenbek am 01.03.2016
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Inhalt: Für Argon gibt es nichts Schöneres, als umringt von den Mädchen und Jungen seines Dorfes am Lagerfeuer zu sitzen und unzählige Geschichten zum Besten zu geben. Allen voran die Legende vom großen Krieger Zesaya, der den bösen Lord Korthan einst vernichtete und somit die Stadt Aurinja, ja seine ganze... Inhalt: Für Argon gibt es nichts Schöneres, als umringt von den Mädchen und Jungen seines Dorfes am Lagerfeuer zu sitzen und unzählige Geschichten zum Besten zu geben. Allen voran die Legende vom großen Krieger Zesaya, der den bösen Lord Korthan einst vernichtete und somit die Stadt Aurinja, ja seine ganze Heimat Lahnlif, vor dem Untergang bewahrte. Worte, die über finstere Zeiten und Kriege berichten, die vor beinahe 500 Jahren ein blutiges Ende fanden. Als Argon an einem dieser illustren Abende seine Freunde am Feuer verlässt, bestaunt er ein besonderes Schauspiel am Himmel - die Mondwende. Nichtsahnend, dass die Legende über den Krieger nur ein vergangener Mythos ist und dieser magische Moment die Tore in eine andere Welt öffnet, einem grausamen Herrscher den Rückweg ebnet und die Wiederkehr des Bösen einleiten soll.. Eindruck: Man schlägt das Buch auf und begibt sich auf eine fantastische und abenteuerliche Reise. Argon - dazu bestimmt, Lord Korthan zu vernichten und damit dessen Wiederkehr zu verhindern, um Aurinja oder vielmehr das ganze Reich Lahnlif zu retten. Gemeinsam mit seinen neuen Freunden und seiner großen Liebe, begibt er sich auf die gefährliche Mission, diese große Aufgabe zu erfüllen. Nicht nur durch das zauberhaft gestaltete Cover und die lebendigen Charaktere taucht man ein in die Geschichte, vielmehr ist es auch der Schreibstil selbst - sehr eigenwillig und so ganz anders -, der einem das Gefühl vermittelt in einer anderen Welt zu sein. Fazit: "Aurinja" - der Name alleine schon ist magischer Zauber ! Und eine sehr reizende Sabine Niedermayr hat eine Fantasie geschaffen, die verzaubert und fesselt. Ich hoffe gespannt auf eine Fortsetzung, denn mit Aurinja und Agon muss es weitergehen. Einstweilen bleibt mir nur, für diese tolle Geschichte eine Empfehlung auszusprechen, für jeden der - leider zu kurz - aber intensiv die Welt um sich herum vergessen möchte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Definitiv fünf Sterne. Hammer.
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Urach am 24.02.2016
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Wie viele Sterne es auch gäbe. Dieses Buch würde von mir immer die beste Bewertung bekommen. Argon ein einfacher Junge ist es Leid mit seiner Mutter von Ort zu Ort gehen zu müssen. Er streikt. Doch dann erfährt er, wieso dies notwendig war und was es mit der Legende vom... Wie viele Sterne es auch gäbe. Dieses Buch würde von mir immer die beste Bewertung bekommen. Argon ein einfacher Junge ist es Leid mit seiner Mutter von Ort zu Ort gehen zu müssen. Er streikt. Doch dann erfährt er, wieso dies notwendig war und was es mit der Legende vom Krieger Zesaya und dem bösen Lord Korthan auf sich hat. Dieses Buch fesselte mich so sehr, dass ich es am liebsten gar nicht aus der Hand legen wollte. Es ist sehr gut geschrieben und die story ist durch und durch mit rotem Fäden erzählt. Ich war traurig als ich am Ende war. Dieses Buch ist definitiv weiter zu empfehlen. Für Fantasy Liebhaber ein MUSS. ? Ich werde in jedem Fall mehr von Sabine Niedermayr lesen. SPOILER - ALARM: Dieses Monster in den Minen stellt man sich richtig grausam vor. Ich wünsche mir Orak mal gezeichnet oder besser noch in einem Film gezeigt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fantasy Story, absolute Kaufempfehlung
von einer Kundin/einem Kunden aus Recklinghausen am 15.12.2015
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Eine Geschichte im Bereich Fantasy die spannende Unterhaltung garantiert. Die Sprache ist flüssig , leicht verständlich und durch dieSspannung für junge Leser sehr zu empfehlen. Das Thema Macht , Krieg , Liebe und Frieden sind im Hintergrund ... Eine Geschichte im Bereich Fantasy die spannende Unterhaltung garantiert. Die Sprache ist flüssig , leicht verständlich und durch dieSspannung für junge Leser sehr zu empfehlen. Das Thema Macht , Krieg , Liebe und Frieden sind im Hintergrund herrlich verarbeitet . Das Cover ist sehr ansprechend , ebenso die Reise in die Stadt Aurinja . Eine Kaufempfehlung für jeden Fantasy Liebhaber.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Anfang der gut ist, doch wie geht es weiter?
von Nicole aus Nürnberg am 01.05.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Meine Meinung zum Buch: Aurinja Erwartung und Aufmerksamkeit: Wie ich zum Buch gekommen bin, und wie meine Erwartung mit diesem Buch war, findet ihr wie stets auf meinem Blog. Inhalt in meinen Worten: Stell dir vor, du bist König doch 200 Jahre lang, hat man dir das verschwiegen, und du weißt auch gar... Meine Meinung zum Buch: Aurinja Erwartung und Aufmerksamkeit: Wie ich zum Buch gekommen bin, und wie meine Erwartung mit diesem Buch war, findet ihr wie stets auf meinem Blog. Inhalt in meinen Worten: Stell dir vor, du bist König doch 200 Jahre lang, hat man dir das verschwiegen, und du weißt auch gar nicht dass schon 200 Jahre umgegangen sind. Deine Mutter ist mit dir auf Reise und immer wenn du dich gerade angewöhnt hast, an einem Ort zu sein, müsst ihr schon wieder weiter reisen, ja bis auf einmal alles anders ist, und genau davon berichtet das Buch. Wie fand ich das gelesene? Es war interessant, in die Welt von Aurinja abzutauchen, jedoch finde ich das Buch ab 12 Jahren etwas zu hart. Auch konnte ich es nicht wirklich in das Jugendbuchgenre einordnen, für Erwachsene ist es aber auch nicht wirklich, zumindest nicht rein für Erwachsene, dazu gibt es noch zu viele Punkte die dann doch für Jugendliche passend sind. Am besten passt das Genre Fantasy. Geschichte: Ein Königssohn, der erst einmal lernen und erkennen muss er ist der König. Eine Liebe die tiefer geht und laut der Geliebten nicht sein darf. Doch zum Glück gibt es Umstände die doch alles ändern können. Ein Monster, dass Menschenopfer zu sich nimmt, und ein falscher König, der versucht alles zu vernichten. Somit hat das Buch alles, was einen Fantasy Roman mit ausmachen kann. Dabei erzählt Sabine von einer Welt, die man sich gut und schnell vorstellen kann. Einfühlsam und betont bildmalerisch bewegt sie ihren Leser in der Welt von Aurinja. Dafür gibt es aber wiederum wunderschöne Szenen, die teilweise zum schmunzeln anregen. Schreibstil: Sabine hat ihren eigenen style im Schriftwerk, und genau das liebe ich eigentlich auch an ihr. Was mich jedoch etwas störte, waren die manchen Fehler im Text, obwohl ich leider selbst nicht alle Buchstaben und Worte oft recht setze, so wünsche ich mir das doch in einem Buch zu finden. Hin und wieder ist ein Satz in Schachtelform und zu viele Worte beschreiben eine Sache, doch eigentlich ist gerade das auch der Reiz an der Geschichte, dennoch wünschte ich mir, das Sabine uns Lesern mehr zutraut. Wie gesagt, im groben mag ich jedoch Sabines Art zu schreiben. Spannungsbogen: Baut sich langsam auf, dafür wirft uns Sabine aber mitten in ihr Abenteuer hinein. Stück für Stück gehe ich mit dem jungen König durch sein Leben und finde es faszinierend, wie Sabine ihre Welt und ihre Spannung schaffen konnte. Warum ich das Buch auch klasse finde? Es ist eine wirklich faszinierende Fantasywelt, und manche Dinge im Buch erinnern mich einerseits an Herr der Ringe andererseits auch an andere Bücher die ich lieben und schätzen gelernt habe, jedoch bleibt Sabine ihrem Ich treu und so ist es doch eine einzigartige und wunderschöne Welt, in der ich ich bewegen darf. Ich kann mir auch richtig gut vorstellen, dass Band zwei noch ein bisschen besser als dieser Teil ist, deswegen hoffe ich das ganz bald Teil 2 vor meine Augen kommen darf. Was mir nicht gut gefallen hat? Das hin und wieder Schachtelsätze auftauchten. Das manche Szenen zu lang beschrieben waren und ich dadurch kurz den Faden verloren habe. Sterne: Ich gebe dem Buch 4.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Besonders gut für eine jüngere Zielgruppe oder Fantasy-Einsteiger geeignet
von Selection Books am 25.01.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Der Junge Argon liebt es, am Lagerfeuer zu sitzen und Legenden aus längst vergangenen Zeiten zu erzählen. Der Kriegsheld Zesaya, der einst den bösen Lord Korthan vernichtete, hat es ihm besonders angetan. Nicht ahnend, dass die blutigen Legenden seine Welt verändern könnten, macht Argon den Kindern in seinem Dorf... Der Junge Argon liebt es, am Lagerfeuer zu sitzen und Legenden aus längst vergangenen Zeiten zu erzählen. Der Kriegsheld Zesaya, der einst den bösen Lord Korthan vernichtete, hat es ihm besonders angetan. Nicht ahnend, dass die blutigen Legenden seine Welt verändern könnten, macht Argon den Kindern in seinem Dorf liebend gerne Angst mit seinen Geschichten. Eines Abends werden die Menschen seiner Heimat Zeuge eines seltenen Naturschauspiels. Auch Argon betrachtet gespannt die Mondwende. Doch hinter diesem wunderschönen Ereignis verbirgt sich ein schreckliches Geheimnis. Während die Menschen den Himmel bewundern, kehrt im Stillen ein grausamer Herrscher zurück. Alleine Argons Mutter scheint etwas zu ahnen, denn mit einer List bringt sie ihren Sohn dazu, das Dorf zu verlassen. Freiwillig hätte Argon dem Dorf nicht den Rücken gekehrt. Sie sind noch nicht sehr weit gekommen, als plötzlich dunkle Gestalten auftauchen und Argons Mutter entführen. Mit einem Mal stellt sich die Frage, warum Argons Mutter so wichtig zu sein scheint, dass sie gefangen genommen wird. Argon macht sich auf die Suche nach ihren Entführern. Eine abenteuerliche Reise beginnt, die Argon immer wieder an seine Grenzen bringt. Der Einstieg in das Buch ist mir sehr leicht gefallen. Die Autorin Sabine Niedermayr beschreibt alles sehr ausführlich und lässt der Geschichte ausreichend Raum, um sich zu entfalten. Obwohl das Tempo stetig steigt, wird alles detailliert erklärt. Zu keinem Zeitpunkt in der Geschichte hatte ich Fragen. Da ich mich mit männlichen Hauptprotagonisten oftmals schwer tue, lag mir die zweite Protagonistin, Ismina, mehr am Herzen. Nach anfänglicher Zurückhaltung ist sie ist ein mutiges und entschlossenes junges Mädchen. Man muss sie einfach gern haben. Argon ist vor allem am Anfang überfordert mit vielem, was ihm auf seiner Reise wiederfährt. Er wirkt sehr jung und oft unsicher. Im Laufe des Buches entwickelt er sich zu einem mutigen jungen Mann weiter, was mir gut gefallen hat. Auch die anderen Charaktere, ob gut oder böse, werden gut beschrieben und bleiben im Kopf. Obwohl sowohl Tempo, als auch Spannung konstant steigen, hatte ich im Mittelteil einen kleinen Durchhänger. Auf der einen Seite hätte ich mir schon früher etwas mehr Action gewünscht, auf der anderen Seite fehlte mir ein wenig das Hineinversetzten und Mitfiebern mit den Hauptprotagonisten. Zu beiden konnte ich keine richtige Nähe aufbauen. Zum Schluß kommt dann jede Menge Spannung auf und es passiert wirklich viel. Das letzte Viertel des Buches konnte mich richtig fesseln. Sehr gut gelungen ist der Autorin die Beschreibung der von ihr geschaffenen Welt. Man hat alles direkt vor sich gesehen. Besonders die Stadt Aurinja hat es mir angetan, die auch auf dem Cover abgebildet ist. Der Sprachstil von Sabine Niedermayr ist schön flüssig, wodurch sich das Buch leicht lesen lässt und besonders gut für eine jüngere Zielgruppe oder Fantasy-Einsteiger geeignet ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Legende wiederholt sich
von Ich liebe signierte Bücher und Ebooks aus Troisdorf am 07.01.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Der 17jährige Argon liebt es Geschichten am Lagerfeuer zu erzählen. Es sind uralte Legenden, die er auf den vielen Reisen mit seiner Mutter aufgeschnappt hat. Allen voran die Legende des mächtigen und bösen Lord Korthan, der die Welt in ein dunkles Chaos aus Krieg und Tod gestürzt hat.... Der 17jährige Argon liebt es Geschichten am Lagerfeuer zu erzählen. Es sind uralte Legenden, die er auf den vielen Reisen mit seiner Mutter aufgeschnappt hat. Allen voran die Legende des mächtigen und bösen Lord Korthan, der die Welt in ein dunkles Chaos aus Krieg und Tod gestürzt hat. Doch ein großen Krieger namens Zesaya vernichtete ihn und hatte somit die Stadt Aurinja, vor dem Untergang bewahrt. Sind das wirklich nur Legenden und Mythen? Eines Tages tauchen Seelenlose Gestalten auf, vernichten ganze Dörfer samt ihrer Bewohner und entführen Eleandra, Argons Mutter. Begib dich mit Argon auf ein großartiges Abenteuer voller Spannung und Nervenkitzel. Ich habe mit ihm, gebangt, gehofft, geliebt und gezittert. Der Schreibstil ist durchweg flüssig und die Story lässt sich gut lesen. Ich war wirklich mittendrin statt nur dabei. Denn die Autorin hat alles sehr detailliert beschrieben, manchmal etwas zu sehr ;) wie ich finde. Und zum Schluss muss ich noch sagen: wirklich ein wunderschönes traumhaftes Cover :)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gute 3 Sterne
von Nici´s Buchecke am 21.01.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Dieses Buch hat mich mit seinem Cover und seinem Klappentext einfach nur neugierig gemacht. Ich wollte es unbedingt lesen. Das Taschenbuch hat 312 Seiten und ich dachte, dieses Buch muss relativ schnell ausgelesen sein. Normalerweise benötige ich für diese Seitenanzahl maximal 3 Tage, aber dieses mal waren es knapp... Dieses Buch hat mich mit seinem Cover und seinem Klappentext einfach nur neugierig gemacht. Ich wollte es unbedingt lesen. Das Taschenbuch hat 312 Seiten und ich dachte, dieses Buch muss relativ schnell ausgelesen sein. Normalerweise benötige ich für diese Seitenanzahl maximal 3 Tage, aber dieses mal waren es knapp 10 Tage. Natürlich lag es nicht nur am Buch, man hat ja auch einfach mal keine Lust zu lesen. Allerdings hatte ich auch nicht die nötige Neugier um schnell weiterzulesen. Denn öfter hatte ich das Gefühl, dass die Autorin mehr nach dem Motto "Der Weg ist das Ziel" dieses Buch geschrieben hat. Der Beginn war durchaus vielversprechend und weckte mein Interesse. Allerdings wurde es mir dann doch ein wenig zu langatmig. Ich kann garnicht genau sagen woran es gelegen hat. Die Charaktere fand ich an sich wirklich gut, aber ich konnte trotz allem Bemühen keinen Bezug zu ihnen aufbauen. Der Hauptcharakter Argon war doch für mich eine schwierige Persönlichkeit. Gut er ist relativ jung, allerdings ist er doch oft bockig, kommt ein wenig undankbar und kindisch rüber. Seine Mutter hingegen war mir sehr sympathisch, jedoch spielt sie hier in nur wenigen Szenen mit. Aber einen tiefen Bezug konnte ich zu keinem der Figuren aufbauen. Da es vergleichsweise wenig spannungsgeladene Szenen gibt war nur wenig vorhanden, was mich in diesem Buch verwärts zog. Teilweise hatte ich das Gefühl, dass man hätte vier fünf Seiten überspringen können, ohne etwas zu verpassen. Dabei schmückt die Autorin nicht besonders aus, sondern erzählt detailreich, aber mir war das teilweise etwas zuviel. Widerrum könnte ich mir eine Verfilmung dieses Buches sehr schön vorstellen. Es ist ein leichtes Fantasybuch auch wirklich für ungeübte Fantasyleser geeignet. Mir hat die Idee an sich auch wirklich gut gefallen und besonders der Anfang und das Ende fand ich einfach wundervoll. Ich hätte mir nur gewünscht, dass mich der Mittelteil auch so gefesselt hätte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Aurinja

Aurinja

von Sabine Niedermayr

(1)
eBook
Fr. 4.40
+
=
Kommunismus

Kommunismus

von Bini Adamczak

eBook
Fr. 7.50
+
=

für

Fr. 11.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen