orellfuessli.ch

Jetzt online von 20% auf Bücher* profitieren! Gutscheincode: Geschenke16

Ausgeleuchtet

Ein Krimi aus dem Berlin der Weimarer Zeit

(3)

Berlin, 1926: Bei den Proben zu Shakespeares Sommernachtstraum wird die Darstellerin der Helena von einem herabstürzenden Scheinwerfer erschlagen. Hendrik Lilienthal mischt sich unter das Ensemble, um seinem Bruder, dem Kommissar Gregor Lilienthal, bei der Aufklärung des Falles zu helfen. Doch die Schauspieler scheinen auch hinter den Kulissen ihre Masken nicht abzusetzen. Wo endet ihr Spiel und wo beginnt die Wirklichkeit?

Portrait

Gunnar Kunz, Jahrgang 1961, lebt in Berlin und feiert grosse Erfolge mit seiner Serie von historischen Kriminalromanen aus der Weimarer Republik: »Dunkle Tage«, »Organisation C.«, »Inflation« und »Zeppelin 126«. Das ungewöhnliche Ermittler-Trio, der Philosophieprofessor Hendrik Lilienthal, sein Bruder, Kommissar Gregor Lilienthal, sowie Diana, Gregors Frau und Assistentin von Max Planck, ermittelt seit 2006 bei Sutton Krimi.

… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 240
Erscheinungsdatum 15.03.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95400-601-4
Verlag Sutton
Maße (L/B/H) 195/123/25 mm
Gewicht 253
Auflage 1
Buch (Paperback)
Fr. 17.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 17.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44264892
    Offene Wunden
    von Jürgen Heimbach
    Buch
    Fr. 21.90
  • 41102089
    Der Teufel von Köpenick
    von Horst Otto Oskar Bosetzky
    Buch
    Fr. 13.40
  • 45331936
    Lunapark / Kommissar Gereon Rath Bd.6
    von Volker Kutscher
    Buch
    Fr. 31.90
  • 15551893
    Der nasse Fisch / Kommissar Gereon Rath Bd.1
    von Volker Kutscher
    (26)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 45228388
    Die Blutschule
    von Max Rhode
    Buch
    Fr. 14.90
  • 18620983
    Der stumme Tod / Kommissar Gereon Rath Bd.2
    von Volker Kutscher
    (13)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 44232089
    Märzgefallene
    von Volker Kutscher
    (2)
    Buch
    Fr. 16.90
  • 28916642
    Goldstein / Kommissar Gereon Rath Bd.3
    von Volker Kutscher
    (19)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 45244812
    Der Traummacher / Nils Trojan Bd.6
    von Max Bentow
    (3)
    Buch
    Fr. 22.90
  • 37438042
    Die Akte Vaterland / Kommissar Gereon Rath Bd.4
    von Volker Kutscher
    (5)
    Buch
    Fr. 14.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Wenn der Scheinwerfer fällt...
von Tina Bauer aus Essingen am 21.05.2016

Kurz vor der Premiere des Sommernachtstraums kommt im Berliner Theater eine Schauspielerin zu Tode. Scheinbar von einem herabstürzenden Scheinwerfer erschlagen, stellt sich der Unfall allerdings als Mord heraus und Georg hat einen weiteren Fall auf dem Tisch. Während er privat mit einigen Stürmen zu kämpfen hat, ermitteln seine Frau... Kurz vor der Premiere des Sommernachtstraums kommt im Berliner Theater eine Schauspielerin zu Tode. Scheinbar von einem herabstürzenden Scheinwerfer erschlagen, stellt sich der Unfall allerdings als Mord heraus und Georg hat einen weiteren Fall auf dem Tisch. Während er privat mit einigen Stürmen zu kämpfen hat, ermitteln seine Frau und sein Bruder mal wieder auf „Eigenregie“ und schnuppern Bühnenluft, die sich allerdings mehr als einmal als gefährlich erweist. Ein Mörder geht um und es hagelt Verdächtige und bis es Diana und Hendrik gelingt, den Täterkreis ein wenig einzuengen, kommt es zu weiteren Anschlägen… Ein spannendes Krimiabenteuer in einem kriegsversehrten Deutschland, das in scheinbarer Aufbruchstimmung dafür sorgt, dass sich die Menschen vor der kommenden Zukunft fürchten. Ein wunderbarer Einblick in die Magie des Theaters, mit all seinen Lastern, Liebenden und Verstrickungen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ausgeleuchtet
von dorli am 27.04.2016

Berlin, 1926. Im Deutschen Theater wird Emily Sydow von einem herabfallenden Scheinwerfer erschlagen – Mord, wie schnell feststeht. Genauso schnell ist allen klar, dass das Attentat nicht Emily galt, sondern Nora Dernburg. Kommissar Gregor Lilienthal beauftragt seine Frau Diana und seinen Bruder Hendrik, sich genauer im Theater umzusehen, doch... Berlin, 1926. Im Deutschen Theater wird Emily Sydow von einem herabfallenden Scheinwerfer erschlagen – Mord, wie schnell feststeht. Genauso schnell ist allen klar, dass das Attentat nicht Emily galt, sondern Nora Dernburg. Kommissar Gregor Lilienthal beauftragt seine Frau Diana und seinen Bruder Hendrik, sich genauer im Theater umzusehen, doch einen weiteren Anschlag auf Noras Leben können sie nicht verhindern… „Ausgeleuchtet“ ist bereits der fünfte Fall für die Lilienthals – und auch in diesen Krimi hat mich das aufgeweckte Ermittlertrio durchweg begeistert. Was für ein Theater im Theater! Schauspiel nicht nur auf der Bühne, sondern nicht minder dramatisch auch hinter den Kulissen. Kein fröhliches Miteinander, hier herrschen Neid, Eifersucht, Hinterlist und Heuchelei. Die Spurensuche erweist sich für die Ermittler als sehr knifflig. Der Kreis der Verdächtigen ist groß, denn so mancher im Ensemble hätte einen Grund, Nora Dernburg den Garaus zu machen. Außerdem ist das Beziehungsgeflecht zwischen den Theaterleuten sehr verworren und für Außenstehende kaum zu durchschauen. Hendrik und Diana müssen ihr ganzes detektivisches Geschick auffahren, um dem Täter auf die Schliche zu kommen. Auch das ganze Drumherum um den spannenden Kriminalfall hat mir sehr gut gefallen. Gunnar Kunz ermöglicht dem Leser interessante Einblicke in die Welt des Theaters - die besondere Magie des Schauspielens wird genauso hervorgehoben, wie die vielfältigen Eigenheiten und Marotten der Schauspieler. Auch die Beschreibungen von Zeit und Ort sind ausgezeichnet gelungen – der Autor katapultiert den Leser direkt ins Berlin der 1920er Jahre. Das politische und gesellschaftliche Geschehen während der Weimarer Republik wird bestens mit der Krimihandlung verwoben. „Ausgeleuchtet“ lässt sich angenehm zügig lesen und bietet von der ersten bis zur letzten Seite spannende Unterhaltung - ich konnte prima mit den Ermittlern miträtseln und mitgrübeln.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hass und Eifersucht
von einer Kundin/einem Kunden aus wien am 10.04.2016

Berlin, 1926 – die junge Schauspielerin Emily Sydow wird während der Proben zu Shakespeares Sommernachtstraum, im Deutschen Theater ermordet. Kommissar Gregor Lilienthal stößt bei seinen Ermittlungen auf Hass, Eifersucht und tragische Liebe. Jeder scheint etwas zu verbergen. Gerüchte zufolge hätte Emilys Kollegin Nora Dernburg, die eine Morddrohung erhalten hat,... Berlin, 1926 – die junge Schauspielerin Emily Sydow wird während der Proben zu Shakespeares Sommernachtstraum, im Deutschen Theater ermordet. Kommissar Gregor Lilienthal stößt bei seinen Ermittlungen auf Hass, Eifersucht und tragische Liebe. Jeder scheint etwas zu verbergen. Gerüchte zufolge hätte Emilys Kollegin Nora Dernburg, die eine Morddrohung erhalten hat, das eigentliche Opfer sein sollen. Unterstützung bekommt der Kommissar wie in den vorigen Romanen von seiner Frau Diana und seinem Bruder Hendrik. Hendrik mischt sich unter das Theatervolk und was er dabei hört und sieht, macht ihn oft betroffen. Schauspieler, die Angst vor der Altersarmut haben, Darsteller, die einfach die Rolle spielen, die sie von Medien und Kollegen auferlegt bekommen haben. Einfach tragische Schicksale, die hinter einer Maske im Verborgenen liegen. Als weitere Anschläge im Theater passieren, gerät das Ermittler-Trio gehörig unter Druck. Der Roman ,,Ausgeleuchtet`` ist bereits der 5. Fall des Ermittler- Trio. Auch wenn man die anderen Bücher nicht kennt, kann man sich gut mit den Protagonisten anfreunden. Der Krimi aus dem Berlin der Weimarer Republik bietet dem Leser geschichtliche Details wie z.B. den Verlauf des Volksentscheids über die entschädigungslose Enteignung der Fürsten, Enthüllungen über Putschpläne oder Fememorde. Diese interessanten Hintergrundinformationen machen den Roman, abgesehen vom Kriminalfall, spannend. Etwas anstrengend war aber, dass 19 Personen am Theater mitgewirkt haben und es nicht leicht war jede Person, die oft auch mit dem Namen ihrer Rolle im Theaterstück in Verbindung gebracht wurde, zu zuordnen und auseinander zu halten. Interessante Einblicke in die Theaterwelt lockern den Roman gekonnt auf. Da der Autor selbst am Theater gearbeitet hat kennt er viele Eigenheiten der Schauspieler wie sie vor und hinter der Bühne agieren und reagieren. Ein kriminalistischer und historischer Roman, der theatralisch in Szene gesetzt wurde.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Ausgeleuchtet

Ausgeleuchtet

von Gunnar Kunz

(3)
Buch
Fr. 17.90
+
=
Von Liebe und Schatten

Von Liebe und Schatten

von Isabel Allende

Buch
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 32.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale