orellfuessli.ch

Bücher die bis 22. Dezember 12:00 bestellt werden, werden noch vor Weihnachten ausgeliefert

Ausnahmezustand

Reisen in eine beunruhigte Welt

(1)

Es ist die Welt hinter Lampedusa: der Krisengürtel, der sich von Kaschmir über Afghanistan bis in die Arabische Welt und noch an die Grenzen und Küsten Europas erstreckt. Von dieser Region berichtet Navid Kermani, von unserer unmittelbaren Nachbarschaft, so fern sie unserem medialen Bewusstsein auch erscheint. Wie von Zauberhand gelingt es ihm dabei, einzelne Schicksale und Situationen so lebendig werden zu lassen, dass schlagartig weltpolitische, ja existentielle Problemlagen deutlich werden. Auch hinter Lampedusa liegt unsere Welt.

Portrait

Navid Kermani lebt als freier Schriftsteller in Köln. Er ist habilitierter Orientalist und Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung. Für seine Romane, Reportagen und wissenschaftlichen Werke wurde er vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Hannah-Arendt-Preis für politisches Denken, dem Heinrich-von-Kleist-Preis sowie dem Joseph-Breitbach-Preis

… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 301
Erscheinungsdatum 07.03.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-406-68292-6
Verlag C. H. Beck
Maße (L/B/H) 204/126/24 mm
Gewicht 379
Auflage 8. Auflage
Verkaufsrang 38.865
Buch (Taschenbuch)
Fr. 21.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 21.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 43142651
    Wer ist Wir?
    von Navid Kermani
    Buch
    Fr. 14.90 bisher Fr. 16.90
  • 4501252
    Killing Pablo
    von Mark Bowden
    (2)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 32164551
    Vergesst Deutschland!
    von Navid Kermani
    (1)
    Buch
    Fr. 6.40
  • 44153484
    Codename Caesar
    von Garance Le Caisne
    (1)
    Buch
    Fr. 26.90
  • 44464322
    Einbruch der Wirklichkeit
    von Navid Kermani
    Buch
    Fr. 16.90
  • 44153237
    Die Flüchtlingskrise
    von Stefan Luft
    Buch
    Fr. 12.90
  • 33943428
    Hören Sie gut zu und wiederholen Sie
    von Jon Gnarr
    (1)
    Buch
    Fr. 19.90
  • 39176489
    Weltmacht IWF
    von Ernst Wolff
    (2)
    Buch
    Fr. 27.90
  • 34791148
    Dekolonisation
    von Jan C. Jansen
    Buch
    Fr. 12.90
  • 33147991
    Das politische System der USA
    von Emil Hübner
    Buch
    Fr. 17.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Ausnahmezustand
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 03.08.2016

Buch liegt schon lange zu Hause, jetzt endlich in Angriff genommen. Bin noch am Anfang, der Einstieg ist leider etwas mühsam, hierfür brauche ich Ruhe, kann ich leider nicht mit Geräuschkulisse lesen. Aber es ist interessant und wird sicher noch spannend werden

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wow
von einer Kundin/einem Kunden am 03.05.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Anfangs hatte ich Mühe dieses Buch zu lesen. Kermanis Schreibstil hat mir nicht gefallen, zu lange und zu verschachtelte Sätze. Mit der Zeit aber habe ich mich vom Inhalt der Geschichten aber in den Bann ziehen lassen. Ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Besonders dee eindrücklichen Berichte aus... Anfangs hatte ich Mühe dieses Buch zu lesen. Kermanis Schreibstil hat mir nicht gefallen, zu lange und zu verschachtelte Sätze. Mit der Zeit aber habe ich mich vom Inhalt der Geschichten aber in den Bann ziehen lassen. Ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Besonders dee eindrücklichen Berichte aus Palästina liessen mich nicht mehr los. Ein wahnsinnig interessantes Reporterbuch, der etwas anderen Art.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Reportagen von Kaschmir bis Lampedusa
von Michael Lehmann-Pape am 08.03.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Navid Kermani vereint in sich selbst bereits „Welten“. Beheimatet in Köln, Moslem, sprachmächtig, Kriegsreporter. Einer, der auch hier einen anderen Akzent zu setzen versteht. Nicht die „objektive Reportage“ ist sein Ziel, sondern der „Bericht aus dem Inneren“. Einer, der mitten drin ist, der sich, auch innerlich, einmischt, der seine... Navid Kermani vereint in sich selbst bereits „Welten“. Beheimatet in Köln, Moslem, sprachmächtig, Kriegsreporter. Einer, der auch hier einen anderen Akzent zu setzen versteht. Nicht die „objektive Reportage“ ist sein Ziel, sondern der „Bericht aus dem Inneren“. Einer, der mitten drin ist, der sich, auch innerlich, einmischt, der seine Meinung durch seine Worte transportiert. Und einer, der tatsächlich das Gesehene und Gemeinte sehr, sehr präzise und prägnant in Worte zu bringen versteht. Abstrakte Nachrichten, Bilder am Vorabend, Berichte aus Krisengebieten, all dies erhält durch seine sehr persönliche Zuwendung zu den Regionen, den Ereignissen und, vor allem, zu konkreten Menschen in diesen „Regionen im Ausnahmezustand“ eine Nähe für den Leser, eine persönliche Zugangsmöglichkeit, die in den allgemeinen Nachrichten meist nicht gegeben ist. Sei es in Kaschmir, Delhi, Gujarat, Afghanistan, Palästina und auch in Lampedusa selbst, Kermani ist da, wo der Ausnahmezustand herrscht. Sein Bericht vom „Eingang der Hölle“, aus Syrien Ende des Jahres 2012 . Da, wo in der „Mitte der Stadt“ und in den wohlhabenden Vierteln der „Krieg nur zu hören ist“ und doch alle sich fragen, wo denn nun genau die Granaten einschlagen. Gespenstisch ist die Atmosphäre, sehr eindringlich durch Kermani geschildert und auch in den Hintergründen beleuchtet. Dass in Syrien die Rebellion eben nicht, wie in anderen Ländern des nahen Ostens, von den Metropolen ausging, sondern vom Land aus, von den „Randgebieten“ aus. Eindeutig nimmt Kermani Stellung und öffnet mit seiner sachlich-nüchternen Sprache den Blick mitten hinein in die „Welt der einfachen Leute“. Knüppel, Schusswechsel, Massaker, all dies lässt er vor dem geistigen Auge des Lesers ablaufen. Bei Menschen, die „nichts erwarten vom Westen“, die auf sich alleine gestellt um das reine Überleben mittlerweile kämpfen. Das schon viel gewonnen wäre, „wenn der Westen mal gar nichts täte, statt die religiösen Kräfte direkt und indirekt zu sehr zu unterstützen“. Fast noch hoffnungsloser bildet Kermani im Rahmen einer Reportage aus dem Jahre 2005 die Situation der Menschen in Palästina ab. Schikanen durch die israelitische Armee, Gewalt bestimmter Palästinensergruppen, allgegenwärtige Korruption und eine Politik, der es nur darum geht, den eigenen Machtbereich um jeden Preis zu zementieren. „Alles, nur keine Lösung“ scheint das Motto, das Kermani bitter beschreibt und mit seinen Beobachtungen vor Ort unterfüttert. Eine Beschreibung, aus der heraus er „Schuld“ ganz eindeutig zuweist und diese Meinung vehement vertritt, auch wenn sie nicht der allgemeinen „political correctness“ entspricht. Eindringliche Reportagen sind es, mit denen Kermani dem Leser die „Welt dahinten“ ungefiltert vor Augen führt und damit den seelenlosen Nachrichten und Berichten aus aller Welt Namen und Gesichter gibt. Ursachen, Folgen, Hintergründe, konkrete Beteiligte, das sind Kermanis Interessen und das sind die Grundlagen für seine klaren Meinungen und Überzeugungen, die er klar erkennbar im Buch mitteilt. Ein durchaus aufrüttelndes und sehr persönliches Buches eines Reporters, der da war und dahin geht, wo die Welt alles andere als „in Ordnung“ ist. Eine sehr empfehlenswerte Lektüre.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ausnahmezustand. Das alles geschieht vor der Haustür Europas.
von Gisela Busemann aus Leer (Ostfriesland) am 10.02.2013
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Der begnadete Reporter Navid Kermani, verschafft dem Leser Einblicke in einen Krisengürtel, in dem drohende Schwelbrände den Weltfrieden bedrohen. Diese Region erstreckt sich von Kaschmir, Iran bis in die Arabische Welt und nicht zu vergessen bis vor die Grenzen und Küsten Europa, siehe Syrien, Palästina, Israel. Wenn wir allein... Der begnadete Reporter Navid Kermani, verschafft dem Leser Einblicke in einen Krisengürtel, in dem drohende Schwelbrände den Weltfrieden bedrohen. Diese Region erstreckt sich von Kaschmir, Iran bis in die Arabische Welt und nicht zu vergessen bis vor die Grenzen und Küsten Europa, siehe Syrien, Palästina, Israel. Wenn wir allein an die Flüchtlingskatastrophe im Mittelmeer denken, stellt sich die Frage, wie können wir helfen? Im Bewusstsein der westlichen Welt scheinen diese Unterdrückungen und die Missachtung jeglicher Menschenrecht in weiter Ferne zu existieren. Dem ist aber nicht so, es geschieht unmittelbar vor unserer Haustür. Mit sehr viel Sachverstand ist es Navid Kermani in seinem Buch „Ausnahmezustand“ anhand von Schicksalen und Problemen dem Leser die ganze Problematik deutlich zu machen. Wie hat er so schön treffend gesagt, nicht erst hinter Lampedusa beginnt unsere Welt. Kermani lebt als freier Schriftsteller in Köln, er wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Ausnahmezustand

Ausnahmezustand

von Navid Kermani

(1)
Buch
Fr. 21.90
+
=
Ungläubiges Staunen

Ungläubiges Staunen

von Navid Kermani

(4)
Buch
Fr. 35.90
+
=

für

Fr. 57.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale