orellfuessli.ch

Noch keine Premium Card? Jetzt kostenlos beantragen und Vorteile sichern!

Begegnung um Mitternacht

Roman

(3)

England 1904: Vor zwei Jahren raubte ein schreckliches Unglück Captain Archie Curtis seine Zukunft beim Militär. War es ein Unfall oder Sabotage? Fest entschlossen, die Hintergründe aufzudecken, nimmt er eine Einladung auf ein abgelegenes Anwesen an. Ebenfalls zu Gast ist Daniel da Silva - dekadent, exotisch und kultiviert. Der Poet verkörpert alles, was der geradlinige Offizier fürchtet, und übt doch eine ungeahnte Anziehungskraft auf Curtis aus. Und während die elegante Fassade der Gesellschaft zu bröckeln beginnt und darunter Verrat, Erpressung und Mord zum Vorschein kommen, stellt Curtis fest, dass er den faszinierenden Daniel braucht wie keinen Menschen zuvor -
Rezension
"Mit ihrem ersten homoerotischen Roman auf deutsch überzeugt nicht nur KJ Charles, auch die Übersetzerin hat einen tollen Job gemacht. Die Story um Curtis und Daniel ist spannend, erotisch und aufregend." Isabella Blank, leser-welt.de
Portrait

KJ Charles arbeitet als Autorin und Lektorin, betreibt einen Blog und liest leidenschaftlich gern. Sie lebt mit zwei Kindern und einer Katze in London.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 256
Erscheinungsdatum 07.04.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7363-0221-1
Verlag Egmont LYX
Maße (L/B/H) 179/126/22 mm
Gewicht 210
Originaltitel Think of England
Auflage 1. Auflage 2016
Buch (Taschenbuch)
Fr. 12.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 12.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 35469015
    Der geheime Tunnel
    von James Lear
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 23.90
  • 44092973
    Ein einziges Geheimnis
    von Simona Ahrnstedt
    (8)
    Buch (Paperback)
    Fr. 21.90
  • 44153390
    Verboten sündig
    von Lorraine Heath
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 12.90
  • 37332975
    Smith, J: Eine zügellose Lady
    von Jan Smith
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 11.90
  • 39188777
    Ihm ergeben
    von Sylvia Day
    (2)
    Buch (Klappenbroschur)
    Fr. 14.90
  • 44460846
    Die Niederlage
    von Charles Jackson
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 31.90
  • 44085886
    110 - Keine Nummer unter diesem Anschluss
    von Kyo Kitazawa
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 11.90
  • 46419309
    Midlife Lover
    von Thorsten Falke
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 15.40
  • 42218532
    Das Flüstern der Erinnerung
    von Hester Young
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 44092584
    Neuanfang in Briar Creek
    von Olivia Miles
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
0
1
2
0
0

Historisch mal anders
von einer Kundin/einem Kunden am 29.12.2016

Handlung & Umsetzung: Die Handlung entwickelt sich wie ein normaler Liebesroman in der angesetzten Zeit. Es gibt einen Protagonisten, einen Konflikt und später einen Love-Interest. Der Konflikt hier ist, dass Curtis vermutet, sein Gastgeber hätte Waffen eines konkurierenden Waffenlieferants manipuliert, sodass Curtis im Einsatz seine Finger und ein paar seiner Kameraden... Handlung & Umsetzung: Die Handlung entwickelt sich wie ein normaler Liebesroman in der angesetzten Zeit. Es gibt einen Protagonisten, einen Konflikt und später einen Love-Interest. Der Konflikt hier ist, dass Curtis vermutet, sein Gastgeber hätte Waffen eines konkurierenden Waffenlieferants manipuliert, sodass Curtis im Einsatz seine Finger und ein paar seiner Kameraden verloren hat. Er reist nur in Sir Huberts Anwesen, um herauszufinden, was hinter diesen Gerüchten steckt. Dort erfährt er dann, dass Sir Hubert auch mit Erpressungen Geschäfte macht, wodurch sich der Konflikt zuspitzt. An sich ein spannender Verlauf, der aber leider einfach nichts neues geboten hat. Es ist nicht besonders überraschend oder verblüffend. So geht es dann leider auch weiter. Curtis und der offenkundig homosexuelle Daniel müssen zusammenarbeiten und durch ein paar brenzlige Situationen kommen sie sich näher. Die "Liebesgeschichte" der beiden entwickelt sich dann in Höhen und Tiefen, weil Curtis nicht davon ausgeht, dass er selbst auf Männer stehen könnte. Erst das Ende des Buches hat mir dann wieder so richtig gefallen, auch wenn es überaus kitschig war. Charaktere: Vom Protagonisten Curtis habe ich leider kein gutes Bild bekommen können. Er war mir während der gesamten Geschichte fern, was unter anderem auch daran liegen könnte, dass er immer mit Nachnamen erwähnt wurde, was ich für einen Protagonisten etwas eigenartig finde. Daniel de Silva hat hingegen einen umfangreichen Eindruck hinterlassen. Ihn habe ich mir, abgesehen vom Äußerlichen, sehr gut vorstellen können und ich mag seinen Charakter sehr gerne. Er ist weltgewandt, interessant und vielseitig. Schreibstil & Gestaltung: Den Schreibstil empfand ich als sehr gewöhnungsbedürftig, weil die Handlung eher oberflächlich erzählt wurde. Mir hat die Tiefe gefehlt, durch die ich mich als Teil der Geschichte fühle. Fazit: "Begegnung um Mitternacht" war mein erster GayRomance-Roman. Durch dieses Buch habe ich gemerkt, dass ich dem Genre nicht abgeneigt bin, aber es hat mich nicht wirklich begeistern können. Die Charaktere waren mir zu flach, der Schreibstil nicht tiefgehend genug. Trotzdem war die kleine Romanze der Protagonisten erfrischend und die Handlung an sich hatte Potenzial.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Begegnung um Mitternacht
von leseratte1310 am 30.04.2016
Bewertet: eBook (ePUB)

England 1904: Archie Curtis wurde im Krieg verwundet. Damit war es aus mit seiner Karriere beim Militär. Er will wissen, warum nicht nur er, sondern auch viele seiner Kameraden verletzt oder getötet wurden. Die Pistolen, welche ihnen zur Verfügung standen, waren defekt. War es Unfall oder steckte Sabotage dahinter?... England 1904: Archie Curtis wurde im Krieg verwundet. Damit war es aus mit seiner Karriere beim Militär. Er will wissen, warum nicht nur er, sondern auch viele seiner Kameraden verletzt oder getötet wurden. Die Pistolen, welche ihnen zur Verfügung standen, waren defekt. War es Unfall oder steckte Sabotage dahinter? Daher nimmt er die Einladung zu einer Landpartie an, obwohl ihm nicht der Sinn nach Vergnügungen steht. Aber der reiche Mr. Hubert ist im Waffengeschäft tätig und Archie hat ihn im Verdacht, dass er mit der Geschichte zu tun hat. Unter den anderen Gästen ist auch Daniel da Silva. Er wirkt wie ein Paradiesvogel in dieser Gesellschaft und macht aus seiner Veranlagung kein Geheimnis. Archie fühlt sich einerseits zu de Silva hingezogen, andererseits ist er ihm suspekt. Doch de Silva hat auch noch eine andere Seite und bei beide haben sie ein Interesse in Räume zu gelangen, die ihnen nicht zugänglich sind. Sie brauchen sich, um ihre Ziele zu erreichen. In diesem Buch wird sehr schön die Lovestory der beiden Männer mit einer Spionagegeschichte verbunden. Es gibt eine Menge Personen in dieser Geschichte, so dass es ein wenig schwierig ist, alle auseinander zu halten. Aber das Buch lässt sich aufgrund des angenehmen Schreibstil sehr gut und flüssig lesen. Es zeigt sich, dass es eine Reihe von Personen gibt, die etwas zu verbergen haben. Die Charaktere sind gut und authentisch geschildert. Archie Curtis ist gradlinig und korrekt und ein wenig steif. Sein Werdegang beim Militär war vorgezeichnet und nun hat ihm die Verletzung einen Strich durch die Rechnung gemacht. Er kann mit Daniels Auftreten, das auffällig und in der etwas steifen Gesellschaft sogar provozierend wirkt, wenig anfangen. Aber De Silva ist auch intelligent. Es kommt wie es kommen muss – die beiden werden ein Paar. Beide sind sympathisch, doch Daniel de Silva ist die interessantere Figur. Die beiden stellen bei ihren Ermittlungen fest, dass die feine englische Gesellschaft doch gar nicht so fein ist, denn Verrat, Erpressung und Mord gibt es hier auch. Der Leser bekommt einen guten und atmosphärischen Eindruck, wie die englische Gesellschaft sich die Zeit auf Landpartien vertrieb und wie sie ihre Connections pflegte. Eine sehr unterhaltsame und spannende Geschichte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
England 1904
von einer Kundin/einem Kunden aus Augsburg am 27.04.2016
Bewertet: eBook (ePUB)

Zum Inhalt: England 1904: Nach dem Captain Archie Curtis Hand zwei Jahre zuvor durch ein Unglück beim Militär verstümmelt worden ist, versucht er nun aufzuklären, ob es sich um Sabotage gehandelt hat. Aufgrund dessen begibt er sich zu dem abgelegenem Landhaus der Familie Armstrong, die noch weitere Gäste empfangen haben.... Zum Inhalt: England 1904: Nach dem Captain Archie Curtis Hand zwei Jahre zuvor durch ein Unglück beim Militär verstümmelt worden ist, versucht er nun aufzuklären, ob es sich um Sabotage gehandelt hat. Aufgrund dessen begibt er sich zu dem abgelegenem Landhaus der Familie Armstrong, die noch weitere Gäste empfangen haben. Unter ihnen befindet sich auch auch Daniel de Silva, der alles verkörpert, was Curtis abschreckt. Nach und nach beginnt die Fassade der feinen Gesellschaft zu bröckeln und Curtis kann sich der Anziehungskraft von de Silva kaum noch entziehen. Der erste Satz: Der Zug von London war Stunden unterwegs, eine ermüdende Fahrt für einen Mann, der zu angespannt war, um zu schlafen. Meine Meinung: Begegnung um Mitternacht ist ein kurzweiliges Buch, das die Genre Krimi, Gay Romance und historischer Roman in sich vereint. Die Autorin schafft es nach kurzer Zeit, dass man sich als Leser in die edwardianische Zeit Englands hineinversetzen kann und gespannt die Ereignisse verfolgt. Die Figuren, die an der Gesellschaft teilnehmen, sind alle auf ihre Art und Weise faszinierend, jedoch lernt man sie eher oberflächlich kennen, lediglich Archie Curtis und Daniel de Silva werden besser charakterisiert. Sie sind sehr gegensätzlich, jedoch scheinen sie sich in vielen Bereichen gut zu ergänzen, sodass es nicht verwundert, dass sie sich im Verlauf der Ereignisse immer näher kommen. Der eigentliche Plot der Geschichte ist anfänglich sehr gut erzählt, sodass man schnell im Geschehen ist und mit den Protagonisten mitfiebert. Die anfänglichen Spionagearbeit ist spannend und der Autorin hat geschickt die technischen Erneuerungen aus dieser Zeit mit in die Geschichte mit eingeflochten. Jedoch hat mich ab etwa der Hälfte des Buches gestört, dass die Liebesgeschichte von de Silva und Curtis sehr einfallslos dargestellt worden ist und die Ereignisse sich im Landhaus unverhältnismäßig stark zugespitzt haben, sodass es für mich nicht mehr stimmig war. Das Buch hätte 100 Seiten mehr gut vertragen können, um der Geschichte mehr Raum geben zu können. Alles in allem war es aber ein kurzweiliges Buch, das mich gut unterhalten hat, dem jedoch während des Showdowns etwas weniger Drastik gut getan hätte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Begegnung um Mitternacht

Begegnung um Mitternacht

von KJ Charles

(3)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 12.90
+
=
Until Friday Night – Maggie und West

Until Friday Night – Maggie und West

von Abbi Glines

(32)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 12.90
+
=

für

Fr. 25.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale