orellfuessli.ch

Beim Leben meiner Schwester

Roman

(43)
Ohne ihre Schwester Anna kann Kate Fitzgerald nicht leben: Sie hat Leukämie. Doch eines Tages weigert sich die 13-jährige Anna, weiterhin Knochenmark für ihre todkranke Schwester zu spenden … Jodi Picoults so brisanter wie aufrüttelnder Roman über den Wert des Menschen wird niemanden kaltlassen.

Portrait
Jodi Picoult, geb. 1967 auf Long Island, lebt nach ihrem Studium in Princeton und Harvard zusammen mit ihrem Mann und drei Kindern in Hanover, New Hampshire. 1992 veröffentlichte sie ihren ersten Roman. 2003 wurde sie für ihre Werke mit dem National England Book Award ausgezeichnet. Sie gehört zu den erfolgreichsten amerikanischen Erzählerinnen weltweit ihr Roman 'Beim Leben meiner Schwester' wurde in Hollywood verfilmt.
Ulrike Wasel, geboren 1955, arbeitet als Übersetzerin angloamerikanischer Literatur.
Klaus Timmermann, geboren 1955, arbeitet als Übersetzer angloamerikanischer Literatur in Düsseldorf.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 478
Erscheinungsdatum 01.09.2006
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-24796-2
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 192/138/33 mm
Gewicht 343
Originaltitel My Sister's Keeper
Auflage 16. Auflage
Verkaufsrang 33.493
Buch (Taschenbuch)
Fr. 16.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 16.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 16349568
    Neunzehn Minuten
    von Jodi Picoult
    (33)
    Buch
    Fr. 16.90 bisher Fr. 18.90
  • 40122190
    Das Rosie-Projekt
    von Graeme Simsion
    (25)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42492202
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (63)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 43962956
    The Choice - Bis zum letzten Tag
    von Nicholas Sparks
    (6)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 32158840
    Die Landkarte der Liebe
    von Lucy Clarke
    (31)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 37821766
    Wait for you Bd. 1
    von J. Lynn
    (9)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 29491158
    Der Pferdeflüsterer
    von Nicholas Evans
    (3)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 17438236
    Bevor ich sterbe
    von Jenny Downham
    (31)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 15125243
    Die Wahrheit meines Vaters
    von Jodi Picoult
    (11)
    Buch
    Fr. 16.90
  • 40404368
    Was fehlt, wenn ich verschwunden bin
    von Lilly Lindner
    (71)
    Buch
    Fr. 14.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 37256218
    Das Schicksal ist ein mieser Verräter
    von John Green
    (73)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 39261287
    Die letzten Tage von Rabbit Hayes
    von Anna McPartlin
    (46)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 42492196
    Ein ganzes halbes Jahr
    von Jojo Moyes
    (35)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 40803644
    Still Alice
    von Lisa Genova
    (5)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 17438236
    Bevor ich sterbe
    von Jenny Downham
    (31)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 43733590
    Die Unwahrscheinlichkeit von Liebe
    von A. J. Betts
    (5)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 13866112
    Alles, was wir geben mussten
    von Kazuo Ishiguro
    (13)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 35146065
    Ich versprach dir die Liebe
    von Priscille Sibley
    (8)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 18748487
    Ich will nicht, dass ihr weint!
    von Jennifer Cranen
    (10)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 15574827
    Blueprint Blaupause
    von Charlotte Kerner
    (5)
    Buch
    Fr. 11.90
  • 37822204
    Flamingos im Schnee
    von Wendy Wunder
    (1)
    Buch
    Fr. 13.90
  • 3052885
    Wir treffen uns wieder in meinem Paradies
    von Christel Zachert
    (5)
    Buch
    Fr. 11.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
43 Bewertungen
Übersicht
36
7
0
0
0

Wie weit darf man gehen?
von MariavH am 24.03.2008

Als ich das Buch in die Hand bekam, meinte ich, ich habe eine Meinung zum Thema "Retortenbaby als Stammzellenspender für Geschwister". Ich las kurz den Klappentext und dachte: "Och neee, musst Du nicht lesen". Ich schaute trotzdem hinein und war angenehm überrascht, denn es liest sich nicht, wie... Als ich das Buch in die Hand bekam, meinte ich, ich habe eine Meinung zum Thema "Retortenbaby als Stammzellenspender für Geschwister". Ich las kurz den Klappentext und dachte: "Och neee, musst Du nicht lesen". Ich schaute trotzdem hinein und war angenehm überrascht, denn es liest sich nicht, wie ein Erfahrungsbericht, was ich zunächst befürchtet hatte. Picoult erzählt den Roman aus der Sicht eines jeden Beteiligten. Das Mädchen, die Geschwister, die Eltern der Anwalt kommen zu Wort... So denkt man das Problem zwangsläufig auch mal (zB) aus der Sicht der Mutter durch, die man zu Beginn vielleicht noch ablehnen wollte. Ich empfand es als beinahe belastend, die Geschichte aus jeder Perspektive ansehen zu müssen, aber letztendlich ist es genau dieses Stilmittel, das verhindert, dass der Roman ins Kitschige abgleitet oder tatsächlich zu einem "Erfahrungsbericht" verkommt. Ich finde die Geschichte um die Kernfrage: "Wie weit darf man gehen?" erstaunlich erzählt, sie ist durch ihre Aktualität von irrsinniger Brisanz und nichtsdestotrotz gute Unterhaltung. Einziger Wermutstropfen: das - in meinen Augen - völlig unnötige und wirklich kitschige Ende. Tipp: In dem Moment aufhören zu lesen, als das Mädchen den Gerichtssaal zum letzten Mal verläßt, Rest wegwerfen. ;-)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
Phänomenal und absolut überwältigend!
von einer Kundin/einem Kunden am 01.09.2015

Kate Fitzgerald hat Leukämie. Ihre Schwester Anna hält sie durch Knochenmark-Spenden am Leben - bis diese sich eines Tages weigert und gegen ihre Eltern das Recht auf ihren eigenen Körper einklagt. Ich hatte beim Lesen durchgängig Gänsehaut. Vor allem weil Jody Picoult nicht nur aus einer Perspektive schreibt, sondern alle... Kate Fitzgerald hat Leukämie. Ihre Schwester Anna hält sie durch Knochenmark-Spenden am Leben - bis diese sich eines Tages weigert und gegen ihre Eltern das Recht auf ihren eigenen Körper einklagt. Ich hatte beim Lesen durchgängig Gänsehaut. Vor allem weil Jody Picoult nicht nur aus einer Perspektive schreibt, sondern alle Beteiligten zu Wort kommen lässt. Gerade deshalb will wahrscheinlich auch der Kloß im Hals nicht verschwinden, der plötzlich da ist, sobald man das Buch aufschlägt. Ein Familiendrama, das zu keinem Zeitpunkt ins Kitschige oder Melodramatische abrutscht. Für Fans von "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" ist dieses Buch ein absolutes Muss! Tipp: Auch die Verfilmung mit Cameron Diaz und Abigail Breslin in den Hauptrollen ist ein Knaller!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Beim Leben meiner Schwester
von Vanessa Sülthaus aus Lingen (Ems) am 31.07.2012

Mit diesem Buch lässt Jodi Picoult wohl kein Auge trocken. Eine herzzerreißende Geschichte zwischen der sterbenskranken Kate und ihrer Schwester Anna, die durch dick und dünn gehen. Doch schon bald kann Anna nicht mehr und möchte ihr Knochenmark nicht mehr an ihre Schwester spenden, was ihre Mutter überhaupt nicht... Mit diesem Buch lässt Jodi Picoult wohl kein Auge trocken. Eine herzzerreißende Geschichte zwischen der sterbenskranken Kate und ihrer Schwester Anna, die durch dick und dünn gehen. Doch schon bald kann Anna nicht mehr und möchte ihr Knochenmark nicht mehr an ihre Schwester spenden, was ihre Mutter überhaupt nicht versteht. Die Geschichte ist wunderschön geschrieben und man kann gar nicht aufhören zu lesen. Das Ende ist sehr erschreckend.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Berührend
von Butterblume89 aus Potsdam am 28.06.2012

Meinung Aufwühlend,berührend und grandios.Ein Buch das zum Nachdenken anregt. Charaktere Anna Fitzgerald, ein dreizehnjähriges Mädchen das seit ihrer Geburt als Spenderin für ihre Schwester erhalten musste und nun "frei" sein möchte. Kate Fitzgerald, Annas große Schwester, die schwer an Leukämie erkrankt ist und nahe an der Schwelle zwischen Leben und Tod steht. Jesse Fitzgerald,... Meinung Aufwühlend,berührend und grandios.Ein Buch das zum Nachdenken anregt. Charaktere Anna Fitzgerald, ein dreizehnjähriges Mädchen das seit ihrer Geburt als Spenderin für ihre Schwester erhalten musste und nun "frei" sein möchte. Kate Fitzgerald, Annas große Schwester, die schwer an Leukämie erkrankt ist und nahe an der Schwelle zwischen Leben und Tod steht. Jesse Fitzgerald, der Bruder von Anna und Kate,fühlt sich nutzlos und wertlos,weswegen er immer mehr mit illegalen Aktivitäten in Kontakt kommt. Sarah Fitzgerald, Mutter von Anna,Kate und Jesse. Sie würde alles für Kate tun und verliert dadurch immer mehr Jesse und auch Anna aus den Augen. Brian Fitzgerald, Vater von Anna,Kate und Jesse.Brian steht zwischen den Stühlen, er kann Sarah verstehen die um Kate, mit allen ihr zur Verfügung stehenden Mitteln kämpft,doch er versteht auch Anna. Alexander Campbell,Anwalt von Anna. Julia ,Vormund für Anna, während des laufenden Prozesses Aufbau und Schreibstil "Beim Leben meiner Schwester" wird abwechselnd aus der Sicht der 7 unterschiedlichen Charaktere geschrieben und hat allein deswegen schon etwas einmaliges an sich. Die Sichtweisen der Personen sind sehr unterschiedlich.Annas Sichtweisen sind oft sehr nachdenklich und philosophisch. Auch beschreibt sie ihre Gefühlslage sehr gut und Dinge die in der Vergangenheit geschehen sind. Sarah beschreibt zum Größtenteil Kates Krankheitverlauf und wie sehr sie darunter leidet. Brian arbeitet als Feuerwehrmann, er erzählt viel über seine Arbeit aber auch über seine Gefühlslage .Es wird sehr deutlich das er beide Seiten verstehen kann. Wenn Jesse zu Wort kommt merkt man sofort das er sich wertlos fühlt und bei Campbell merkt man im Laufe des Buches das ihm der Fall immer mehr ans Herz wächst. Kate kommt nur einmal zu Wort. Auch ist das Buch nicht in Kapiteln sondern in Tagen unterteilt,insgesamt 11 Stück. Jeder neue Tag ist mit einem passenden Zitat versehen. Jodi Picoult hat es gekonnt geschafft zwischen Gegenwart und Vergangenheit hin und her zu springen. Die Gegenwart beinhaltet den Prozess und den Zustand von Kate und ihrer Familie, der sich immer mehr verschlechtert. Doch gleichzeitig erfährt man von den jeweiligen Charakteren vieles aus der Vergangenheit. Fazit Ich lese eigentlich die Bücher immer bevor ich den Film sehe. Hier habe ich das erste mal eine Ausnahme gemacht und ich bereue es nicht. Es gab noch kein Buch das mich so sehr zum nachdenken angeregt hat, wie dieses. Das Ende ist mit dem Ende des Filmes nicht im geringsten zu vergleichen, ein weiterer Punkt das Buch zu lesen, obwohl man den Film schon kennt. Ein Buch das ich jedem nur ans Herz legen kann. Ein Buch das gelesen werden muss. Jodi Picoult hat in diesem Buch ihre persönlichen Erfahrungen mit dem Krebs einfließen lassen. Ihr Sohn erkrankte an Ohrtumor und musste sehr oft operiert werden. Heute ist er fast taub aber er hat überlebt. Die persönliche Note macht das Buch zu etwas ganz Besonderem.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nicht nur für Schwestern lesenswert
von Pia am 20.11.2011

Dieses Buch berührt einen im Tiefen. Man leidet und freut sich mit den Protagonistinnen von der ersten Seite an. Dieses Buch sollte jeder lesen, besonders die, die Verfilmung gesehen haben. Denn wir immer steckt hier viel mehr drin, als Hollywood uns zeigen konnte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wundervoll
von einer Kundin/einem Kunden am 19.08.2011

Vom ersten Lebenstag an diente Anna ihrer Schwester nur als Ersatzteillager, denn Kate ist unheilbar krank und auf die Blut- und Knochenmarkspenden ihrer Schwester angewiesen. Mit elf Jahren nimmt Anna ihr Leben selbst in die Hand und kontaktiert einen Staranwalt um sich ihre Eigenständigkeit zu erkämpfen. Die verschiedensten Familienmitglieder nehmen diese Nachricht... Vom ersten Lebenstag an diente Anna ihrer Schwester nur als Ersatzteillager, denn Kate ist unheilbar krank und auf die Blut- und Knochenmarkspenden ihrer Schwester angewiesen. Mit elf Jahren nimmt Anna ihr Leben selbst in die Hand und kontaktiert einen Staranwalt um sich ihre Eigenständigkeit zu erkämpfen. Die verschiedensten Familienmitglieder nehmen diese Nachricht mit unterschiedlichsten Reaktionen auf.Von verständlicherweise hysterisch klammernd bis verständnisvoll loyal reicht die Gefühlspalette. Es kommt zu Szenen die absolut aus dem Leben gegriffen sind, jeden betreffen könnten und immer wieder wird man vor die Frage gestellt: Wie würde ich persönlich entscheiden? Was ist das Beste für meine beiden Kinder? Das wird hier zur absoluten Gretchenfrage! Ganz, ganz grosse Emotionen, unzählige Überraschungen und ein absolut unerwartetes Ende machen dieses Buch einzigartig.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Beim Leben meiner Schwester
von Kristin Brelage aus Lingen am 07.05.2011

Kate Fitzgerald kann ohne ihre Schwester Anna nicht Leben, denn Kate hat Leukämie. Als Anna dreizehn ist, weigert sie sich weiter Knochenmark für ihre todkranke Schwester zu spenden, denn für sie besteht kein Zweifel, dass sie nur geboren worden ist, um das Leben ihrer Schwester zu retten. Sie beginnt... Kate Fitzgerald kann ohne ihre Schwester Anna nicht Leben, denn Kate hat Leukämie. Als Anna dreizehn ist, weigert sie sich weiter Knochenmark für ihre todkranke Schwester zu spenden, denn für sie besteht kein Zweifel, dass sie nur geboren worden ist, um das Leben ihrer Schwester zu retten. Sie beginnt sich zu fragen, wer sie wirklich ist und beschließt ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen.Ein Anwalt soll dafür sorgen, dass sie ihren Körper nie mehr für Kate zur Verfügung stellen muss. Jodi Picoult schreibt Bücher die unter die Haut gehen und spannend wie ein Krimi sind. Eine meiner absoluten Lieblingsautorinnen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Brisant und hochaktuell!
von Nathalie Möhle aus Hamburg am 07.05.2011

Kate Fitzgerald hat Leukämie und ist deswegen auf ihre kleine Schwester Anna angewiesen, die ihr Knochenmark spendet. Doch eines Tages weigert sich Anna dies weiterhin zu tun und geht vor Gericht, um für das Recht zu kämpfen, über ihren eigenen Körper entscheiden zu dürfen... Jodi Picoult ist einfach bewundernswert, packt... Kate Fitzgerald hat Leukämie und ist deswegen auf ihre kleine Schwester Anna angewiesen, die ihr Knochenmark spendet. Doch eines Tages weigert sich Anna dies weiterhin zu tun und geht vor Gericht, um für das Recht zu kämpfen, über ihren eigenen Körper entscheiden zu dürfen... Jodi Picoult ist einfach bewundernswert, packt sie doch immer wieder Themen an, die ein Tabu und voller Brisanz sind. Auch in "Beim Leben meiner Schwester" ist dies der Fall und ich denke, dass es ihr gelungenstes Buch ist, vor allem weil man bei dem Buch sich nie ganz klar für einen Standpunkt entscheiden kann und die Problematik sehr einfühlsam aus der Sicht der verschiedenen Personen geschildert wird. Das Ende hat mich sehr überrascht und ich war oft den Tränen nahe.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Unglaublich ergreifend und wundervoll geschrieben
von einer Kundin/einem Kunden am 20.04.2011

"Beim Leben meiner Schwester" ist eines der besten Bücher, die es im Moment zu lesen gibt. Anna und Kate. Zwei Schwestern die unterschiedlicher nicht sein könnten und trotzdem so sehr aufeinander angewiesen sind, jede auf ihre Weise. Wurde Anna wirklich nur gezeugt, um Kate zu retten? Und warum nimmt... "Beim Leben meiner Schwester" ist eines der besten Bücher, die es im Moment zu lesen gibt. Anna und Kate. Zwei Schwestern die unterschiedlicher nicht sein könnten und trotzdem so sehr aufeinander angewiesen sind, jede auf ihre Weise. Wurde Anna wirklich nur gezeugt, um Kate zu retten? Und warum nimmt sie sich einen Anwalt? Wie verläuft Kates Krankheit? Dieses Buch fesselt jeden Leser, ist unglaublich spannend und zugleich auch sehr emotionsgeladen. Jodi Picoult gelingt es, dieTabuthemen, nämlich die des Todes und des Leides anzusprechen, ohne dabei selbst zu urteilen, dies überlässt sie dem Leser. Als Leser schwankt man zwischen Hoffnung, Trauer, Mitgefühl, Recht und Unrecht. Sehr empfehlenswert, auch für diejenigen, die schon den Film gesehen haben, denn das Buch hat ein ganz anderes Ende ;-)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Dieses Buch rührt einem zu Tränen
von MissRichardParker am 14.03.2011

Es ist ein Thema mit dem man sich viel zu wenig auseinandersetzt. Vorallem wenn man nicht betroffen ist. Ich habe mit den Charakteren mitgelitten und der Schreibstil von Jodie Picoult eröffnet einem immer wieder neue sichtweisen! Auch der Film zum Buch habe ich anschliessend geschaut. Lesenswert!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fesselnd
von einer Kundin/einem Kunden am 25.01.2011

Ein Buch, das mich wie keines vorher berührt hat. Das Schicksal eines kranken Mädchens, lässt Eltern zu Entscheidungen führen, die keiner für richtig oder falsch beurteilen kann. Es nimmt ein Ende mit dem man nicht gerechnet hätte und lässt einen Rotz und Wasser heulen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Dramtik pur!
von einer Kundin/einem Kunden am 08.11.2010

Ich glaube ich werde zum richtigen Jodi Picoult Fan! Diese Frau ist einfach unglaublich. Mit ihrem Familiendrama hat sie mich wirklich bewegt! Wiedermal unglaublich realistisch geschrieben und sie schafft es jedes Mal wieder von Neuem, dass meine Gefühle zwischen „Gut“ und „Böse“ verschwimmen. Lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Brisant, aktuell und unglaublich ergreifend
von einer Kundin/einem Kunden am 27.07.2010

Jeder, der dieses Buch noch nicht gelesen hat, sollte dies schnellstmöglich nachholen. Jodi Picoult entfaltet in diesem packenden Roman ihr ganzes schriftstellerisches Talent. Besonders interessant macht dieses Buch die Brisanz des Themas. Die Frage nach künstlicher Befruchtung und die Bedeutung von Krankheit für eine Familie sind hochaktuelle Themen, mit... Jeder, der dieses Buch noch nicht gelesen hat, sollte dies schnellstmöglich nachholen. Jodi Picoult entfaltet in diesem packenden Roman ihr ganzes schriftstellerisches Talent. Besonders interessant macht dieses Buch die Brisanz des Themas. Die Frage nach künstlicher Befruchtung und die Bedeutung von Krankheit für eine Familie sind hochaktuelle Themen, mit denen sich ungern auseinandergesetzt wird. Die Autorin widersetzt sich diesem stillen Tabu und lässt ihre Figuren abwechselnd schildern, was geschieht und wie sich die jeweiligen Personen dabei fühlen. Dadurch verliert das Werk an überflüssiger Melodramatik und wird zu einem wertvollen Roman, den es unbedingt zu lesen gilt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Buch, dass keinen kalt lässt
von Sabine aus Wien am 14.07.2010

Das Buch "Beim Leben meiner Schwester" war das erste Buch das ich von der Autorin Jodi Picoult gelesen habe. Es hat mir sehr gut gefallen. Besonders, dass die Autorin nicht nur aus der Sicht eines Menschen erzählt hat, sonder abwechselnd auch von der Sicht anderer. So hat man ebenfalls miterleben... Das Buch "Beim Leben meiner Schwester" war das erste Buch das ich von der Autorin Jodi Picoult gelesen habe. Es hat mir sehr gut gefallen. Besonders, dass die Autorin nicht nur aus der Sicht eines Menschen erzählt hat, sonder abwechselnd auch von der Sicht anderer. So hat man ebenfalls miterleben können, wie die anderen sich während dieser schweren Zeit gefühlt hatten. Auch hat mir gefallen, dass auch die Vergangenheit nicht zu kurz gekommen ist. Das Ende fand ich überraschend, aber gut. Vielleicht auch etwas zu abrupt, aber dennoch gelungen. Das Buch berührt einen sehr und lässt bestimmt keinen kalt. Es handelt über ein Thema, dass einem sehr zum nachdenken bewegt. Ich würde das Buch sofort jedem weiter empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zerrissenheit!
von Julia Kummer aus Köln am 09.06.2010

Zerrissenheit...das trifft wohl am ehesten das Gefühl welches einen beim Lesen befällt. Dieses Buch schildert ein schwieriges Thema, das in unserer Gesellschaft mit Sicherheit sehr aktuell ist, jedoch totgeschwiegen wird. Ein Kind "basteln" um ein anderes zu retten...Ein Gedanke zu dem einem vorerst nicht viel einfällt. Die Autorin bringt... Zerrissenheit...das trifft wohl am ehesten das Gefühl welches einen beim Lesen befällt. Dieses Buch schildert ein schwieriges Thema, das in unserer Gesellschaft mit Sicherheit sehr aktuell ist, jedoch totgeschwiegen wird. Ein Kind "basteln" um ein anderes zu retten...Ein Gedanke zu dem einem vorerst nicht viel einfällt. Die Autorin bringt dem Leser die Gefühle der einzelnen Personen so nahe, dass man irgendwann nicht mehr weiß auf welcher Seite man stehen soll, weil es auf allen Seiten verständliche Argumente gibt. Die Intensität des Buches wird noch verstärkt durch die Tatsache, dass die Geschichte in Abschnitten von unterschiedlichen Personen erzählt wird. Und genau durch diese tiefen Einblicke in die unterschiedlichen Gefühlswelten der Charaktere entsteht besagte Zerrissenheit. Jodi Picoult hat es geschafft ein sensibles und sehr kontroverses Thema in einen fesselnden Roman zu fassen, der bis zur letzten Seite Überraschungen bereit hält. Großartig! Und kein Vergleich zum Film!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Geschichte wird nicht Ihre Erwartungshaltung erfüllen !
von einer Kundin/einem Kunden am 08.06.2010

Als sich ein 13jähriges Mädchen weigert, weiterhin Knochenmark für ihre todkranke Schwester zu spenden, bricht für die Eltern eine Welt zusammen. Zuerst dachte ich, alles klar, ich weiß was dieses Mädchen dazu bringt, sich zu verweigern. Gar nichts wusste ich. Überraschung, im Guten wie im Schlechten, bis zur letzten Seite.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
geht mitten ins Herz
von einer Kundin/einem Kunden am 11.04.2010

Kate hat Leukämie. Doch bei dieser Geschichte steht nicht sie im Vordergrund, wie man vielleicht erwarten würde, sondern ihre Schwester Anna, die auf die Welt kam, um Kate das Leben durch Blut- und Knochenmarkspenden zu retten. Als Anna mit 13 Jahren schließlich eine Niere spenden soll, nimmt sie sich... Kate hat Leukämie. Doch bei dieser Geschichte steht nicht sie im Vordergrund, wie man vielleicht erwarten würde, sondern ihre Schwester Anna, die auf die Welt kam, um Kate das Leben durch Blut- und Knochenmarkspenden zu retten. Als Anna mit 13 Jahren schließlich eine Niere spenden soll, nimmt sie sich einen Anwalt und kämpft gegen ihre Familie und für das Recht, selbst über ihren Körper bestimmen zu dürfen. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt zwischen der Hoffnung auf eine richterliche Entscheidung und dem schnell fortschreitenden Krankheitsverlauf von Kate. Die Perspektiven wechseln dabei immer wieder zwischen der Mutter, Kate, Anna, dem Vater und dem Anwalt. Jede für sich sehr persönlich und vor allem auf seine Weise verständlich. Man weint mit, fiebert mit und lacht mit. Eine herzzerreißende Geschichte!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Beim Leben meiner Schwester
von Anna Willim aus St. Pölten am 13.02.2010

Anna Fitzgerald wurde von ihren Eltern nur zu einem Zweck geboren: um ihrer krebskranken Schwester Kate Knochenmark zu spenden. Als sie 13 Jahre alt ist, soll sie Kate noch eine Niere überlassen. Doch das geht dem Mädchen zu weit und sie weigert sich, weiterhin für ihre Schwester ein menschliches... Anna Fitzgerald wurde von ihren Eltern nur zu einem Zweck geboren: um ihrer krebskranken Schwester Kate Knochenmark zu spenden. Als sie 13 Jahre alt ist, soll sie Kate noch eine Niere überlassen. Doch das geht dem Mädchen zu weit und sie weigert sich, weiterhin für ihre Schwester ein menschliches Ersatzteillager zu sein. Anna nimmt sich einen Anwalt und sagt gegen ihre Eltern vor Gericht aus. Das Buch „Beim Leben meiner Schwester“ ist unglaublich traurig, erschütternd, ergreifend und spannend. Der ausgezeichnete Schreibstil von Jodi Picoult macht dieses Buch zu einem Meisterwerk. Besonders eindrucksvoll ist, dass die einzelnen Hauptpersonen ihren Teil der Geschichte aus ihrer Sicht beitragen. Dies ist ein besonderes Werk, denn es berührt den Leser bis tief ins Herz und kann so manche Träne nicht verhindern. Doch lesen Sie selbst und genießen Sie die Geschichte von Anna und Kate.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ergreifende Geschichte...
von Julia am 05.01.2010

Beim Leben meiner Schwester ist ein Buch, dass die Probleme einer Familie aufzeigt, die sich zum Teil auseinandergelebt hat, aber andererseits wird die Verbindung, die dennoch zwischen den Familienmitgliedern bestehen deutlich. Ich finde diese Geschichte sehr ergreifend und muss zugeben, dass dies der erste Roman ist bei dem mir... Beim Leben meiner Schwester ist ein Buch, dass die Probleme einer Familie aufzeigt, die sich zum Teil auseinandergelebt hat, aber andererseits wird die Verbindung, die dennoch zwischen den Familienmitgliedern bestehen deutlich. Ich finde diese Geschichte sehr ergreifend und muss zugeben, dass dies der erste Roman ist bei dem mir die Tränen gekommen sind. Das Buch fesselt einen von Beginn an und sorgt immer wieder für Überraschungen. Ich habe zuvor den Film gesehen, der mich ebenfalls sehr berührte und muss sagen, dass man das Buch auf jeden Fall lesen muss. Obwohl man nach dem Film schon weiß was passiert gibt es einiges, was erst durch das Buch deutlichter wird. Ein Buch, das man gelesen haben MUSS.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
sehr zu empfehlen
von einer Kundin/einem Kunden aus Halstenbek am 20.12.2009

Ich habe mir das Buch gekauft, als der Film in die Kinos kam. Ich war sehr überrascht, dass mich das Buch nicht nur gefesselt sondern auch sehr berührt hat. Die Autorin schreibt interessant, weil man die Geschichte aus vielen Perspektiven erleben kann. Ich kann dieses Buch nur jedem empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Beim Leben meiner Schwester

Beim Leben meiner Schwester

von Jodi Picoult

(43)
Buch
Fr. 16.90
+
=
Beim Leben meiner Schwester

Beim Leben meiner Schwester

(27)
Film
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 31.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale