orellfuessli.ch

Bücher die bis 22. Dezember 12:00 bestellt werden, werden noch vor Weihnachten ausgeliefert

Berge des Wahnsinns

Eine Horrorgeschichte

(4)

»Der Held entdeckt zuerst die Ruinen einer Stadt, dann immer deutlichere Anzeichen für eine untergegangene Zivilisation... Die Stadt ist der bevorzugte Ort der Veränderung unter dem doppelten Vorzeichen des sehr Alten und des Ungeheuerlichen. Sie ist ein Palimpsest, das der Erzähler unter Gefährdung seiner geistigen Integrität zu entziffern verpflichtet ist...« Gilles Menegaldo

Rezension
'Der Held entdeckt zuerst die Ruinen einer Stadt, dann immer deutlichere Anzeichen für eine untergegangene Zivilisation. Man sieht die Wesen zuerst in fossilem Zustand, dann als Darstellung auf Fresken, anschliessend als reale Leichname und schliesslichals lebende Geschöpfe. Die Berge des Wahnsinns sind der bevorzugte Ort der Veränderung unter dem doppelten Vorzeichen des sehr Alten und des Ungeheuerlichen.' (Gilles Menegaldo)
Portrait

Howard Phillips Lovecraft wurde am 20. August 1890 in Providence, Rhode Island geboren und starb am 15. März 1937 ebenda. Im Alter von acht Jahren verlor er seinen Vater. Er wurde fortan hauptsächlich von seiner Mutter, seinem Grossvater und zwei Tanten aufgezogen und zeigte bereits früh literarische Begabung. Als Kleinkind lernte er Gedichte auswendig und begann im Alter von sechs Jahren, eigene Gedichte zu schreiben. Sein Grossvater unterstützte diese Neigung und erzählte ihm selbsterfundene Horrorgeschichten. 1914 wurde Lovecraft Mitglied einer Vereinigung von amerikanischen Hobbyautoren, deren Ziel es war, durch Kongresse den Austausch unter den Autoren zu fördern. Dieser Austausch mit Gleichgesinnten verlieh Lovecraft neuen Schwung: Die Kurzgeschichten The Tomb und Dagon erstanden in dieser Zeit. 1924 heiratete Lovecraft die sieben Jahre ältere jüdische Ukrainerin Sonia Greene. Einige Jahre später einigten sich die getrennt lebenden Sonia Greene und Lovecraft auf eine einvernehmliche Scheidung, die jedoch nie rechtswirksam vollzogen wurde. Lovecraft kehrte zurück nach Providence und lebte dort wieder mit seinen Tanten. Dieser letzte Abschnitt seines Lebens war der produktivste. Nahezu sämtliche seiner bekannten Erzählungen, wie Der Fall Charles Dexter Ward oder Berge des Wahnsinns stammen aus dieser Zeit. 1936 wurde bei Lovecraft Darmkrebs diagnostiziert. Bis zu seinem Tode ein Jahr später litt er an ständigen Schmerzen und Unterernährung.

… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 190
Erscheinungsdatum 29.09.1997
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-518-39260-7
Verlag Suhrkamp Verlag AG
Maße (L/B/H) 178/107/14 mm
Gewicht 122
Originaltitel At the Mountains of Madness
Auflage 9
Buch (Taschenbuch)
Fr. 11.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 11.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 2862293
    The Best of H. P. Lovecraft
    von Howard Ph. Lovecraft
    (2)
    Buch
    Fr. 13.90
  • 2958570
    Cthulhu. Geistergeschichten
    von Howard Ph. Lovecraft
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 3053530
    Stadt ohne Namen
    von Howard Ph. Lovecraft
    Buch
    Fr. 14.90
  • 43593577
    Berge des Wahnsinns
    von Howard Ph. Lovecraft
    Buch
    Fr. 23.90
  • 3032871
    Der Schatten aus der Zeit
    von Howard Lovecraft
    Buch
    Fr. 9.40
  • 3026954
    Schatten über Innsmouth
    von Howard Ph. Lovecraft
    (1)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 2999560
    Die Literatur der Angst
    von Howard Ph. Lovecraft
    Buch
    Fr. 17.90
  • 2994037
    Lovecraft Lesebuch
    von Howard Ph. Lovecraft
    (1)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 40893547
    Horror Stories
    von Howard Ph. Lovecraft
    Buch
    Fr. 14.90
  • 23459989
    Lovecrafts dunkle Idole 02. Das rote Zimmer
    von Lord Dunsany
    Buch
    Fr. 39.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 35460532
    Unheimliche Geschichten
    von Edgar Allan Poe
    (4)
    Buch
    Fr. 45.90
  • 37333038
    Die Spur des Hexers / Robert Craven Bd.1
    von Wolfgang Hohlbein
    Buch
    Fr. 14.90
  • 44253094
    Revival
    von Stephen King
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 2862293
    The Best of H. P. Lovecraft
    von Howard Ph. Lovecraft
    (2)
    Buch
    Fr. 13.90
  • 38717482
    Der Wahnsinn aus der Gruft
    von Ramsey Campbell
    Buch
    Fr. 38.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
2

prägend!
von Christian Loebenstein aus Wien am 20.10.2005

Das wahrscheinlich prägendste Lese-Ereignis der letzten Jahre, war es nach abgeschlossener Lektüre von H.P. Lovecrafts Hauptwerk für mich doch ganz und gar unvorstellbar, dass diese Geschichte nicht wahr ist. "Berge des Wahnsinns" ist eine großartige Mischung aus vorgetäuschten Fakten und phantastischer Fiktion.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Die Berge des Wahnsinns
von Patrick Nagl aus Wien am 24.09.2013

Der Roman "Die Berge des Wahnsinns" zählt zu Lovecrafts berühmtesten Schriftstücken. Lovecraft, der eigentlich das Horrorgenre sein Eigen nennen durfte, hat mit dieser Geschichte die moderne Sci-Fi geprägt wenn nicht gar miterfunden. Lovecraft ist ein wahrer Meister der Erzählkunst, ein langer Spannungsaufbau und eine äusserst genaue Erzählweise sind typische... Der Roman "Die Berge des Wahnsinns" zählt zu Lovecrafts berühmtesten Schriftstücken. Lovecraft, der eigentlich das Horrorgenre sein Eigen nennen durfte, hat mit dieser Geschichte die moderne Sci-Fi geprägt wenn nicht gar miterfunden. Lovecraft ist ein wahrer Meister der Erzählkunst, ein langer Spannungsaufbau und eine äusserst genaue Erzählweise sind typische Kriterien seiner literarischen Struktur. Unübertroffen.....

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
KEINE Horrorgeschichte
von einer Kundin/einem Kunden am 26.02.2009

Was auf dem Cover großmundig als Horrorgeschichte propagiert wird, ist in Wahrheit ein langatmiger, völlig ungruseliger und zum Glück nur rund 190 Seiten langer Lesestoff. Lovecraft verliert sich in extrem detaillierten Ortsbeschreibungen, ohne dabei auf den Helden oder Nebencharaktere einzugehen. Details über die Personen fehlen fast gänzlich, weshalb man... Was auf dem Cover großmundig als Horrorgeschichte propagiert wird, ist in Wahrheit ein langatmiger, völlig ungruseliger und zum Glück nur rund 190 Seiten langer Lesestoff. Lovecraft verliert sich in extrem detaillierten Ortsbeschreibungen, ohne dabei auf den Helden oder Nebencharaktere einzugehen. Details über die Personen fehlen fast gänzlich, weshalb man sich als Leser nur schwerlich mit ihnen identifizieren kann. Der Spannungsbogen ist äußerst niedrig, weil das Grauen immer nur angedeutet wird und Lovecraft es nur selten beim Namen nennt. Das kann gut funktionieren und für Spannung sorgen, doch versteht Lovecraft es in diesem Fall leider nicht, die Neugierde des Lesers zu wecken. Lediglich Kenner von anderen Lovecraft-Werken dürften einigermaßen unterhalten werden, weil sie mit Berge des Wahnsinns sozusagen den Ursprüngen der Alten Wesen auf den Grund gehen können. Trotzdem: Mit HORROR hat das Buch wenig zu tun. Erst ab Seite 150, also im letzten Viertel des Werkes, wird es einigermaßen spannend. Der Rest ist ein Sammelsurium an archäologisch-wissenschaftlichen Umschreibungen und für Gruselfans wirklich nicht empfehlenswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Langweilig
von einer Kundin/einem Kunden am 26.02.2009

Horror? Grusel? Nein, vielmehr todlangweilig. Das einzig Gute ist die Kürze des Buches.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Endlich eine würdige Adaption eines genialen Autors
von einer Kundin/einem Kunden am 19.10.2010
Bewertetes Format: Hörbuch (CD)

Mit "Berge des Wahnsinns" gelingt dem Team um Marc Gruppe bei Titania Medien die erste richtig gute Adaption der Geschichte von H.P. Lovecraft über die verschollenen Großen Alten. Atmosphäre, tolle Sprecher und eine spannende Inszenierung bringen eine sehr gute Gruselstimmung rüber und bieten 2 Stunden sehr gute Unterhaltung auf höchstem... Mit "Berge des Wahnsinns" gelingt dem Team um Marc Gruppe bei Titania Medien die erste richtig gute Adaption der Geschichte von H.P. Lovecraft über die verschollenen Großen Alten. Atmosphäre, tolle Sprecher und eine spannende Inszenierung bringen eine sehr gute Gruselstimmung rüber und bieten 2 Stunden sehr gute Unterhaltung auf höchstem Niveau. Nach "Der Fall Charles Dexter Ward" beweist Titania Medien einmal mehr, daß ihnen beinahe Alles gelingt, was sie sich vornehmen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eines der besten Hörspiele...
von Heiko Lehmann aus Detmold am 20.10.2010
Bewertetes Format: Hörbuch (CD)

...der Serie "Gruselkabinett! Ich sammle die Hörspielreihe seit der 1. CD an und ich muss sagen, dass mit der Doppel-Folge "Berge des Wahnsinns" eine durchaus gelungene Umsetzung von H. P. Lovecraft's Geschichte gelungen ist. Das Hörspiel besticht mal wieder durch 1a-Sprecher und bedrückende Atmosphäre. Die Story ist bisher eine... ...der Serie "Gruselkabinett! Ich sammle die Hörspielreihe seit der 1. CD an und ich muss sagen, dass mit der Doppel-Folge "Berge des Wahnsinns" eine durchaus gelungene Umsetzung von H. P. Lovecraft's Geschichte gelungen ist. Das Hörspiel besticht mal wieder durch 1a-Sprecher und bedrückende Atmosphäre. Die Story ist bisher eine der besten aus der Hörspielreihe "Gruselkabinett" und bürgt wie jede andere Veröffentlichung der Serie für hohe Qualität und Hörspass. Eine glatte Kaufempfehlung!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gruselkabinett - 45. Berge des Wahnsinns -2-
von Poldis Hörspielseite am 02.10.2010
Bewertetes Format: Hörbuch (CD)

Erster Eindruck: Grauen tief verborgen Nachdem die ersten Hürden auf dem Weg in die Antarktis genommen wurden steht das Expeditionsteam rund um Professor William Dyer vor immer neuen Schwierigkeiten. Verschwundene Hunde sind da noch ihre geringstes Problem, denn auf einmal fehlen sogar Mitglieder der kleinen Truppe. Schnell befinden sich alle... Erster Eindruck: Grauen tief verborgen Nachdem die ersten Hürden auf dem Weg in die Antarktis genommen wurden steht das Expeditionsteam rund um Professor William Dyer vor immer neuen Schwierigkeiten. Verschwundene Hunde sind da noch ihre geringstes Problem, denn auf einmal fehlen sogar Mitglieder der kleinen Truppe. Schnell befinden sich alle am Rande des Wahnsinns... Eine Forschungsreise in die Weiten der Antarktis ist der Hintergrund für den neuesten Zweiteiler aus dem Gruselkabinett aus dem Hause Titania Medien, die wieder einen äußerst atmosphärischen ersten Teil geschaffen haben, in dem die interessanten Charaktere wunderbar dargestellt werden. Dieser erste Teil war eher ruhig, was sich im Laufe dieser Fortsetzung völlig ändert. Nahtlos knüpft die Handlung am Vorgänger an, die zu bewältigenden Probleme sind vorerst noch natürlichen Ursprungs. Trotzdem befällt den Hörer immer wieder ein leichter Grusel, und sei es nur aufgrund des Erahnens nahender Gefahr. Sehr kurzweilig vergehen die guten 60 Minuten Laufzeit, doch ab circa der Hälfte nimmt die Geschichte noch einmal ordentlich an Fahrt auf und präsentiert dem Hörer, warum diese Folge ins Gruselkabinett gehört: Übernatürliche Gefahren lauern in der Eiswüste, und die Expeditionsteilnehmer mittendrin. Ein schauriges und bedrückendes Ende runden diesen wunderbaren Zweiteiler in höchster Titania-Qualität ab. Man kann sich von der Geschichte völlig fangen lassen und den sich steigernden Schrecken mitfühlen - und gerade das ist es, was diese Folge so besonders und gelungen macht. Die komplette Geschichte kommt mit gerade einmal sechs Sprechern aus, und allesamt leisten einen hervorragenden Job. Rainer Schöne ist als Professor William Dyer auch für einige Erzählpassagen zuständig, seine ruhige, feste Stimme passt hier sehr gut, während er in den eigentlichen Szenen mit einer sehr intensiven Darstellungsweise hervortut. Annina Braunmillers klangvolle Stimme verleiht der Rolle der Leslie Carroll eine melancholische Note, auch sie kann mit glaubhafter Darstellungsweise überzeugen. Alexander Turrek hat als Professor Atwood eine etwas kleinere Rolle, die er jedoch mit Leidenschaft gestaltet. Jan Panczak, Bettina Weiß und Eckart Dux komplettieren das Sextett. Hier kann das Team hinter der Serie mal wieder zeigen, zu welch toller Atmosphäre sie doch im Stande sind. Nicht nur die drückende Stimmung in der Antarktis können sie perfekt einfangen, auch die machtvolle Bedrohung ist mit stimmungsvoller Musik und glaubhaften Geräuschen eindrucksvoll in Szene gesetzt. Eben jene Bedrohung ist auch auf dem Cover wunderbar eingefangen - allerdings nur als Schatten angedeutet und in den Gesichtern der fliehenden Menschen zu sehen. Das Farbenspiel ist wunderschön umgesetzt und verleiht dem Bild einen zusätzlichen Reiz. Da beide Folgen auch gemeinsam erhältlich sind, wurde zudem noch ein ansprechender Pappschuber gestaltet. Fazit: Welch ein Genuss für die Ohren! Der zweite Teil ist packend und sehr spannungsgeladen, die Atmosphäre einmal mehr hervorragend!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Besser geht es nicht..........
von einer Kundin/einem Kunden am 23.09.2010
Bewertetes Format: Hörbuch (CD)

Was habe ich mich gefreut zu hören, dass Titania Medien in seinem Gruselkabinett die "Berge des Wahnsinns" vertonen wird. Nun habe ich den Zweiteiler gerade hinter mir und bin schlichtweg begeistert. Man ist vom Gruselkabinett schon einiges gewoht, aber hier ist die selbstauferlegte Messlatte mal wieder übersprungen worden. Besser... Was habe ich mich gefreut zu hören, dass Titania Medien in seinem Gruselkabinett die "Berge des Wahnsinns" vertonen wird. Nun habe ich den Zweiteiler gerade hinter mir und bin schlichtweg begeistert. Man ist vom Gruselkabinett schon einiges gewoht, aber hier ist die selbstauferlegte Messlatte mal wieder übersprungen worden. Besser kann man den Lovecraft'schen Stoff nicht umsetzen. Genial, einfach Hörspielkunst auf aller höchstem Niveau.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Lovecraft sorgt für subtilen Horror, der sich langsam aufbaut, dafür aber sehr nachhaltig ist. Wohltuend altmodisch und der Beweis, dass das Grauen unblutig sein kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wahnsinn...
von Blacky am 10.10.2014
Bewertetes Format: Hörbuch (CD)

Inhalt: In Form eines Tagebuchs zeichnet Ich-Erzähler William Dyer den Verlauf einer Expedition in die Antarktis nach. Zunächst suchen er und sein Team nach außergewöhnlichen und mesozoischen Gesteinsarten, wie dem Kreide-Schiefer. Doch dann stoßen sie auf eine Höhle, in der sie Fossilien einer der Menschheit völlig unbekannten, halb pflanzlichen... Inhalt: In Form eines Tagebuchs zeichnet Ich-Erzähler William Dyer den Verlauf einer Expedition in die Antarktis nach. Zunächst suchen er und sein Team nach außergewöhnlichen und mesozoischen Gesteinsarten, wie dem Kreide-Schiefer. Doch dann stoßen sie auf eine Höhle, in der sie Fossilien einer der Menschheit völlig unbekannten, halb pflanzlichen und halb tierischen Rasse entdecken. Bald stoßen sie auf urzeitliche Städte einer überlegenen Zivilisation und erkennen, dass die Urgeschichte der Erde eine ganz andere war, als die Wissenschaft annimmt. Eine spannende und immer unheimlicher werdende Geschichte. Man weiß zwar von Anfang an, dass auf dieser Expedition etwas außergewöhnliches passiert sein muss, doch man (ich jedenfalls) erwartet nicht unbedingt das, was dann berichtet wird. Gruselig, spannend, interessant und unbedingt empfehlenswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Berge des Wahnsinns

Berge des Wahnsinns

von Howard Ph. Lovecraft

(4)
Buch
Fr. 11.90
+
=
Cthulhu's Ruf

Cthulhu's Ruf

von Howard Ph. Lovecraft

(1)
Buch
Fr. 9.90
+
=

für

Fr. 21.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale