orellfuessli.ch

Biss-Jubiläumsausgabe - Biss zum Morgengrauen / Biss in alle Ewigkeit

Wendebuch

(1)
Feiert mit uns das zehnjährige Jubiläum von „Biss zum Morgengrauen“! In dieser Sonderdoppelausgabe ist sowohl der erste Band von Stephenie Meyers „Biss“-Saga als auch eine überraschende Neuerzählung des Romans enthalten – „Biss in alle Ewigkeit“. Dieses Buch enthält über 400 Seiten neuen Lesestoff und ist mit einem aussergewöhnlichem Doppelcover ausgestattet. Lasst euch aufs Neue von dieser romantischen Liebe verzaubern. In „Biss in alle Ewigkeit“ erzählt Stephenie Meyer die Geschichte über Bella und Edward mit umgekehrten Vorzeichen und lässt die Leser den Kultroman auf ganz neue Weise erleben: ein Teenager und eine Vampirin verstricken sich in eine Liebe gegen jede Vernunft – und bieten „Biss“-Fans neuen Lesestoff mit Suchtpotenzial. „Biss zum Morgengrauen“ hat seit seiner Veröffentlichung 2005 (in Deutschland 2006) Millionen von Lesern in seinen Bann gezogen. Mit 155 Millionen verkauften Exemplaren weltweit ist die „Biss“-Saga bis heute einer der grössten internationalen Bucherfolge überhaupt und hat darüber hinaus genreprägend gewirkt. Die Geschichte von Bella und Edward ist längst ein moderner Klassiker, der wesentlich zur Popularität der romantischen All Age-Literatur beigetragen hat. „Biss zum Morgengrauen“ stand u. a. auf Platz 1 der New York Times Bestsellerliste, wurde als Time Magazine Young Adult Book of all Times und als New York Times Editor`s Choice ausgezeichnet. Zur „Biss“-Saga gehören ausser „Biss zum Morgengrauen“ die Bände „Biss zur Mittagsstunde”, „Biss zum Abendrot“, „Biss zum Ende der Nacht“, „Biss zum ersten Sonnenstrahl: Das kurze zweite Leben der Bree Tanner“ und „Die Welt von Bella und Edward – Das Biss-Handbuch“
Portrait
Stephenie Meyer wurde 1973 geboren und lebt mit ihrem Mann und drei Söhnen in Arizona, USA. Ihr Debütroman "Bis(s) zum Morgengrauen" wurde aus dem Stand zum Bestseller und in 34 Länder verkauft. Mehr zu Stephenie Meyer unter www.stepheniemeyer.com.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 848, (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 14
Erscheinungsdatum 17.10.2015
Serie Bis(s) Bella und Edward
Sprache Deutsch
EAN 9783646928860
Verlag Carlsen
Verkaufsrang 16.243
eBook (ePUB)
Fr. 20.00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 20.00 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 23167221
    Bella und Edward, Band 1: Biss zum Morgengrauen
    von Stephenie Meyer
    (6)
    eBook
    Fr. 12.00
  • 23167326
    Bella und Edward, Band 3: Biss zum Abendrot
    von Stephenie Meyer
    (2)
    eBook
    Fr. 13.50
  • 35069981
    Seelen (inklusive Bonus-Kapitel)
    von Stephenie Meyer
    (8)
    eBook
    Fr. 12.00
  • 23167306
    Bella und Edward, Band 4: Biss zum Ende der Nacht
    von Stephenie Meyer
    (4)
    eBook
    Fr. 13.00 bisher Fr. 15.10
  • 42746540
    Gefangenes Herz
    von J. R. Ward
    eBook
    Fr. 8.90
  • 23167360
    Bella und Edward: Biss zum ersten Sonnenstrahl
    von Stephenie Meyer
    (7)
    eBook
    Fr. 7.50
  • 42470821
    Zwischen Licht und Finsternis
    von Lucy Inglis
    eBook
    Fr. 16.00
  • 23167239
    Bella und Edward, Band 2: Biss zur Mittagsstunde
    von Stephenie Meyer
    (1)
    eBook
    Fr. 12.00
  • 44187636
    Engelsmacht
    von Nalini Singh
    (1)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 38326815
    Die Pan-Trilogie: Band 1-3
    von Sandra Regnier
    (53)
    eBook
    Fr. 12.00

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 23167306
    Bella und Edward, Band 4: Biss zum Ende der Nacht
    von Stephenie Meyer
    (4)
    eBook
    Fr. 13.00 bisher Fr. 15.10
  • 35069981
    Seelen (inklusive Bonus-Kapitel)
    von Stephenie Meyer
    (8)
    eBook
    Fr. 12.00
  • 38621948
    Obsidian, Band 1: Obsidian. Schattendunkel (mit Bonusgeschichten)
    von Jennifer L. Armentrout
    (9)
    eBook
    Fr. 13.00
  • 42470047
    Obsidian, Band 4: Origin. Schattenfunke
    von Jennifer L. Armentrout
    (2)
    eBook
    Fr. 16.50
  • 44421815
    Obsidian, Band 5: Opposition. Schattenblitz
    von Jennifer L. Armentrout
    (2)
    eBook
    Fr. 16.50
  • 23610913
    Sixteen Moons - Eine unsterbliche Liebe
    von Kami Garcia
    (6)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 38326815
    Die Pan-Trilogie: Band 1-3
    von Sandra Regnier
    (53)
    eBook
    Fr. 12.00
  • 40779151
    Moonlit Nights, Band 3: Gefährlich
    von Carina Mueller
    (3)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 34626296
    Göttlich verliebt
    von Josephine Angelini
    (5)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 38570817
    Von Träumen entführt
    von Amy Plum
    eBook
    Fr. 4.50
  • 41505031
    Moonlit Nights: Alle drei Bände in einer E-Box!
    von Carina Mueller
    (2)
    eBook
    Fr. 12.00
  • 40157411
    Obsidian, Band 2: Onyx. Schattenschimmer (mit Bonusgeschichten)
    von Jennifer L. Armentrout
    (4)
    eBook
    Fr. 16.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Als einzel Roman absolut super
von einer Kundin/einem Kunden aus Bergisch Gladbach am 17.02.2016

Ich habe alle Twilight Bücher praktisch aufgesogen und das mehrfach. Die Filme waren gut aber nicht so gut wie die Fantasie. Ich fande irgendwann war alle ausgelutscht und als ich von der Jubeläumsausagbe erfuhr, dacht ich nicht noch ein Buch was nur dafür da ist um noch mehr Geld... Ich habe alle Twilight Bücher praktisch aufgesogen und das mehrfach. Die Filme waren gut aber nicht so gut wie die Fantasie. Ich fande irgendwann war alle ausgelutscht und als ich von der Jubeläumsausagbe erfuhr, dacht ich nicht noch ein Buch was nur dafür da ist um noch mehr Geld einzunehmen. Nachdem ich dann eine E-Bookreader mir angeschaut habe, dachte ich mir na komm liesst du es mal. Und ich war hin und weg. Man hat in jeder Zeile gespürt wie viel mühe sich Stephanie Meyer damit gegeben hat und welche freude sie daran hatte Biss zum Morgengrauen überarbeiten zu dürfen auch wenn jetzt in einer anderen Form. Wenn man sich einmal eingelesen hat und aufhört alle Personen miteinander zu vergleichen, fliest die Geschichte ohne auch nur eine unnötige Pause. Mein Fazit Man spürt das Stephanie Meyer über die 10 Jahre einiges an Erfahrungen gesammelt hat und viel über ihre Figuren nachdenken konnte. Nimmt man Biss in alle Ewigkeit unabhängig davon das es Biss zum Morgengrauen nur in vertauschten Geschlechterrollen ist, und betrachte es als eigen Roman. Steht Biss in alle Ewigkeiten ab jetzt in meiner Lieblingsbuchliste noch vor der kompletten Twilight-Saga. Es ist einfach besser geschrieben und ist nicht voll gepackt mit Selbstmitleid, übertrieben Liebeskummer und zisch tauschend anderen Ängsten, die mir persönlich in der Sage später tierisch auf die Nerven gegangen sind. Bis in alle Ewigkeit schliesst in sich ab und bracht nicht noch 3 weiter Bücher um alle Probleme zu lösen. Das Ende gefällt mir persönlich auch viel besser als in der Saga. Alles in allem ist das Buch auf alle Fälle Werte es zu lesen. Mir hat der Ausflug Spaß gemacht und ich bin froh es gekauft zu haben, weil ich nun eine neues Buch hab was ich immer wieder lesen kann. Also alle Daumen nach oben!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Geschichte bleibt für mich einfach bei Bella und Edward...
von Büchersüchtiges Herz³ am 18.12.2015
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

MEINUNG: Ja, ich oute mich. Ich bin ein riesengroßer Twilight Fan. Ich bin damals gleich nach Erscheinen des ersten Buches auf die Reihe gestoßen und habe seitdem alles inhaliert. Ich liebe die Bücher und auch die Filme und Twilight wird für mich immer etwas sehr besonderes bleiben. Es ist immer... MEINUNG: Ja, ich oute mich. Ich bin ein riesengroßer Twilight Fan. Ich bin damals gleich nach Erscheinen des ersten Buches auf die Reihe gestoßen und habe seitdem alles inhaliert. Ich liebe die Bücher und auch die Filme und Twilight wird für mich immer etwas sehr besonderes bleiben. Es ist immer schwer, wenn so eine wundervolle Geschichte zuende geht und auch selbst die Verfilmungen vorbei sind. Es gibt nichts neues mehr aus der Welt und manchmal fehlt uns dann etwas. Umso mehr habe ich mich gefreut, als ich hörte, dass eine Jubiläumsausgabe herauskommen soll, mit einer neuen Geschichte. Als ich dann hörte, dass es spezielle darum geht den ersten Band nochmal zu erzählen, nur mit vertauschten Geschlechtern, hatte ich das zuerst für einen Witz gehalten. Ich musste mich an den Gedanken gewöhnen und während viele schon vorweg missmutig dadrüber waren, blieb ich offen dafür und freute mich auf etwas Neues von Stephenie Meyer. Das Buch ist wunderschön gestaltet, ein großes, dickes Buch in glänzendem schwarzen Cover mit dem typischen Twilight-Apfel darauf. Auf der Rückseite ist dieser Apfel nun grün - als Zeichen dafür die selbe Geschichte nochmal neu zu erzählen. Ich verzichtete darauf, Biss zum Morgengrauen nochmal zu lesen, ich kenne es wirklich in und auswendig. Stattdessen stürzte ich mich gleich in Biss in alle Ewigkeit. Das Vorwort von Stephenie Meyer hat mich gefreut, sie hat sich sehr viel Mühe gegeben nochmal das Wort an ihre Fans zu richten und zu erklären was und warum sie nun geschrieben hat. Der Einstieg in das Buch gelang erstmal ganz leicht. Wir lernen einen jungen Mann namens Beau kennen, der gerade auf dem Weg nach Forks ist und seine Mutter hinter sich lässt. Schnell wurde klar, ja es ist natürlich die gleiche Geschichte. Das Gerüst und der Inhalt ist derselbe, aber dennoch, es wurde NICHT Wort für Wort übernommen - es wird tatsächlich Beaus Geschichte erzählt und dieser ist anders als Bella. Er sieht Dinge etwas anders und hat auch andere Lebensumstände als sie. Auch die Gefühlswelt wird anders dargestellt, was natürlich notwendig ist wenn man die Geschichte eines Mädchens auf die eines Jungens legt. Bis hierhin gefiel es mir gut, ich freute mich die Geschichte nochmal neu erleben zu dürfen. Aber als ich schliesslich an den Punkt kam, wo klar wurde, dass die Autorin alle Geschlechter getauscht hat, stürzte ich ins Chaos. Ständig blieb ich an Textstellen hängen, überlegte wer von denen jetzt wer in der originalen Geschichte ist und wie sie sich nochmal dort verhalten hatten. Leider kommt hier nun der dicke fette Minuspunkt. Mir hat das überhaupt nicht gefallen. Ich hätte mir gewünscht, dass alle Figuren dieselben bleiben, und nur Bella und Edward die Geschlechter tauschen. Das wäre übersichtlicher gewesen. So konnte ich mich leider gar nicht auf die neue Geschichte einlassen und hab mich immer wieder daran aufgehangen wer nochmal wer im Original war. Auch passierte es mir beim lesen immer öfter, dass in meinem Kopf das Bild von Bella erschien, während ich über Beau gelesen habe. Da wurde mir klar - man kann diese Geschichte einfach nicht neu erzählen. Bella hat das alles erlebt - nicht Beau. Ich glaube, diejenigen, die nicht ganz so vernarrt in Twilight sind wie ich, würden vielleicht besser mit der neuen Version klarkommen. Aber für mich ist die Geschichte einfach so tief im Herzen und so verankert auf Bella und Edward, dass ich mich nicht auf diese veriwrrte neue Version einlassen konnte. Ich finde die Idee schön, etwas Neues für die Fans zu machen, hätte mich dann aber doch mehr darüber gefreut 1-2 Kapitel von Edward oder auch von Alice zu lesen... oder auch von Jacob und Renesmee Jahre später. FAZIT: Auch wenn ich mich über die Idee gefreut habe und offen dafür war, haben mein Kopf und mein Herz mir hier leider einen Strich durch die Rechnung gemacht. Die Geschichte bleibt für mich einfach bei Bella und Edward. Auf Beau konnte ich mich nicht einlassen. Dennoch bekommt die Ausgabe für die Idee und die gute Absicht dahinter 3 Herzen von mir. Für Fans ist es schon ein MUSS im Regal, finde ich. Rockt mein Herz mit 3 von 5 Punkten!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Wenn sich altes bewährt
von einer Kundin/einem Kunden aus Köln am 23.02.2016
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Ich wusste sofort: diese Ausgabe, die Jubiläumsausgabe, muss ich haben! Schließlich bin ich ein großer Fan dieser Saga. Anlässlich des 10. Geburtstags wurde die Geschichte nämlich um- und neugeschrieben – aber eigentlich auch nicht. Aber dazu gleich mehr. Der erste Band der Twilight-Saga, um den Vampir Edward Cullen und die... Ich wusste sofort: diese Ausgabe, die Jubiläumsausgabe, muss ich haben! Schließlich bin ich ein großer Fan dieser Saga. Anlässlich des 10. Geburtstags wurde die Geschichte nämlich um- und neugeschrieben – aber eigentlich auch nicht. Aber dazu gleich mehr. Der erste Band der Twilight-Saga, um den Vampir Edward Cullen und die Highschool-Schülerin Bella Swan, erschien 2005 im Verlag Little, Brown and Company. Um zu verstehen, warum alles neu und wiederum auch nicht ist, sollte man wissen, um was es in dieser 5teiligen Vampir-Saga geht – hier eine GANZ GROBE Zusammenfassung: Menschenkind und Highschoolschülerin Bella Swan zieht aus Arizona, Phoenix, nach Forks zu dem Vater. Forks ist einer der Orte, an dem die Sonne am seltensten zu sehen ist und es permanent regnet. Am ersten Schultag lernt sie den geheimnisvollen Edward kennen. Schon bald merken beide, dass sie eine Liebe zueinander entwickeln, die wider die Vernunft ist. Denn Edward gehört einem „vegetarischen“ Vampirclan an, der zwar versucht Menschen als Nahrung zu vermeiden, aber… Die Geschichte einer verbotenen Liebe, voller Romantik und Leidenschaft. Über 5 Bände zieht sich die Story zwischen den beiden hin, bis es endlich zu einem Ende kommt. Geschrieben ist alles, jede einzelne Seite, so romantisch und spannend, „dass dem Leser bei diesem wunderschön geschriebenen Buch eine Gänsehaut über den Rücken läuft.“ Und nun endlich geht die Liebesgeschichte, die noch schöner als Romeo und Julia ist, weiter, bzw. wiederholt sich. Nur in anderer Form. Die Jubiläumsausgabe! Ein Wendebuch! Enthält „Biss zum Morgengrauen“ (allererster Band, vermutlich um noch ein Mal alles Revue passieren lassen zu können, wie damals alles begann) und NEU (!!!) „Biss in alle Ewigkeit“. Was ist anders? Die Geschichte wird noch ein Mal erzählt. Die Handlung bliebt bestehen, lediglich die Personen ändern sich. Aber auch nicht ganz. Nur so weit: alles, was bisher weiblich war, wird männlich, alles was männlich war, wird weiblich. Also: Bella ist jetzt Beu (eigentlich Beaufort) und Edward heißt jetzt Edythe und ist das bezauberndste Wesen weit und breit. Auch die Cullens wurden geschlechtlich verändert, die Personen an sich bleiben aber gleich. Schulfreunde wechselten ebenfalls das Geschlecht und sogar der Werwolf-Clan in La Pusch sind jetzt fast ausschließlich weiblich. Konsequenterweise hätten demnach aus die Eltern von Bella, äh, Beau, die Rollen tauschen müssen, was aber ausblieb. Die Autorin Stephenie Meyer übernimmt alle Konstrukte, Inhalte, Sätze und Wortlaute konsequent aus dem ersten Teil „Biss zum Morgengrauen“. Fantastisch und unglaublich, dass die Story dennoch funktioniert! Folglich zieht Beau aus Phoenix nach Forks, trifft in der Highschool am ersten Schultag auf das Vampirmädchen Edythe und beide verlieben sich ineinander- natürlich ohne, dass Beau weiß, dass Edythe ein Vampir ist. Dies findet er erst im Lauf der Geschichte heraus. Dennoch, trotz der ungünstigen Konstellation, verlieben sich beide unsterblich und werden ein Paar. Leider gibt es aber nicht nur so nette Vampire wie die Familie Cullen, zu deren Clan Edythe gehört. So treffen eines Tages fremde Vampire in Forks ein, die weder nett noch Vegetarier sind. Der Leitvampir sieht es auf Beau ab – als Mahlzeit, schließlich riecht er wahnsinnig gut. Eine wilde Verfolgung beginnt, läuft genauso ab, wie in dem ursprünglichen Band und erst ab der Stelle, an der Beau von dem bösen Vampir gebissen wird, erfindet sich die Saga neu. Mehr möchte ich nicht verraten…. Hört sich wirklich schrecklich kitschig an – ist es auch – und dennoch sowas von lesenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 27.08.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Wer die "Bis(s)"-Reihe aus Bellas Perspektive mochte, wird hier vieles wiederkennen, aber es dennoch mögen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 27.08.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Für Fans der Reihe ein Schmankerl, das ins Regal gehört. Eine "Was wäre wenn"-Story, in der ein Geschlechtertausch stattfindet, die Twilight-Story an sich aber beibehalten wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 27.08.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Definitiv etwas für Twilight-Fans! Ansonsten ist nicht viel geändert worden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Beau und Edythe, ein anderes Twilight
von Münevver Bolat aus Hamburg am 27.11.2015
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Es passiert schon wieder. Wieder tauche ich in die Geschichte von Bella und Edward. Doch dieses Mal sind es nicht Bella und Edward, sondern "Beau" und "Edythe"; die Protagonisten in dem Roman "Biss in alle Ewigkeit." Als ich den Roman vor einer Weile angefangen habe zu lesen, hat es mich an... Es passiert schon wieder. Wieder tauche ich in die Geschichte von Bella und Edward. Doch dieses Mal sind es nicht Bella und Edward, sondern "Beau" und "Edythe"; die Protagonisten in dem Roman "Biss in alle Ewigkeit." Als ich den Roman vor einer Weile angefangen habe zu lesen, hat es mich an die alte Zeit erinnert. Damals in der 8. Klasse, als ich hals über Kopf in diese Bücher verliebt war. Das schöne an diesem Roman ist, dass es wieder Gefühle in mir entfacht hat. Positive Gefühle. Egal, wie viele sich gegen die Story und die Twilight-Reihe aussprechen, ich werde sie lesen. Ich wollte einfach sehen, ob ich die Bücher wieder mögen werde. Und ich habe Beaus und Edythes Story geliebt. Es war Twilight nur mit anderen Namen. Die Wahl der Namen ist sehr gut getroffen. Stephenie Meyer hat sehr außergewöhnliche Namen gewählt. Man kann nicht sagen, dass es eine billige Kopie von Twilight ist, denn einige Szenen, wenn nicht sogar essentielle Momente wurden umgeschrieben. Der Schreibstil ist im Vergleich zu anderen Autoren nicht perfekt, jedoch lässt sich der Roman leicht und flüssig lesen. Gerade Mädchen ab 14 Jahren, könnten/ würden diesen Roman mögen. Durch die, in den vergangenen Jahren gesammelten Leseeindrücke, kann man nicht sagen, dass Twilight eines der besten Romane ist. Twilight ist ein guter Roman, mit einer damals außergewöhnlichen Geschichte. Zur Zeit befinden sich wenige neue Vampirromane auf dem Markt, was man vor Jahren nicht sagen hätte können. Vampire Academy, Twilight, Vampire Diaries, der Kuss des Dämons und noch viele weitere Romane handelten von Vampiren. Heute hat es stark abgenommen, der Markt bietet andere Kreaturen, die bei den Lesern Interesse erwecken. Beaus und Edyths Charaktere waren anders. Sie waren nicht Edward und Bella. Sie waren anders und das wird der Leser schnell merken. Ihre Art und ihr Verhalten sind nicht gleich dem von Bella und Edward. Auch der Humor ist stärker. Gelegentlich bekommt man aber das Gefühl, dass sie keine Liebenden sind, sondern "nur" gute Freunde. "Und wie lange bist du schon siebzehn?", fragte ich. "Eine Weile", gab sie zu. Ich lächelte. "Okay" (S. 172) "Lach jetzt bitte nicht, aber wie kommt es, dass du tagsüber rausgehen kannst?" Sie lacht trotzdem. "Nur ein Mythos." (S.173) Selbst wenn ich den Roman nochmal in 10 Jahren lese, ich würde ihn mögen und dass weiß ich aus fester Überzeugung. Dennoch wäre es falsch dem Roman fünf oder vier Sterne zu geben, da man heutzutage ein viel größeres Angebot an Romanen hat, die um einiges besser sind. Aber es ist nicht gelogen, wenn ich sagen würde, dass Twilight einer der ersten Vorreiter für dieses Genre war.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
[2.5/5] Das macht´s auch nicht besser!
von Marysol Fuega am 22.11.2015
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Obwohl und gerade weil ich kein Twilight- Fan bin, wollte ich diese veränderte Variante unbedingt lesen, da meine Kernkritik an den ursprünglichen Büchern ja Bellas unmögliche Schwäche und Unterlegenheit gegenüber Edward waren. Über diese "klassische Rollenverteilung" habe ich mich tödlich aufgeregt. Daher war ich sehr gespannt, ob ein simpler... Obwohl und gerade weil ich kein Twilight- Fan bin, wollte ich diese veränderte Variante unbedingt lesen, da meine Kernkritik an den ursprünglichen Büchern ja Bellas unmögliche Schwäche und Unterlegenheit gegenüber Edward waren. Über diese "klassische Rollenverteilung" habe ich mich tödlich aufgeregt. Daher war ich sehr gespannt, ob ein simpler Rollentausch das Potenzial der Geschichte auch für mich erweckt?! Nein. Leider nicht. Zum Inhalt muss ich ja gar nichts groß sagen, außer dass er fast zu 100% identisch ist. Ja okay, das Ende ist etwas abgeändert, aber *surprise* auch Beau wird zum Vampir, um bei Edythe zu bleiben. Ein schwächliches, unsicheres (und dauernd stolperndes!) Mädchen ist nervig, aber ein JUNGE der genau so ist, ist einfach lächerlich. Also in einem Buch muss ich das echt nicht haben! Und im Gegensatz zu Edward hatte Edythe irgendwie keine anziehende Ausstrahlung, sondern war eher die vampirische Reinkarnation Bellas. Außerdem hatte ich gehofft, dass sich die Geschichte durch den Rollentausch verändern würde, nur leider hat Stephenie Meyer (wie in ihrem Vorwort auch erzählt!) tatsächlich nur die Namen ausgetauscht und sämtliche Personen ins andere Geschlecht umgewandelt. Das finde ich dann nur noch unnötig. Vor allem, die Autorin hat doch tatsächlich im Vorwort gesagt, dass sie dieses Buch nur geschrieben habe, weil ihr die Zeit für "Edward - auf den ersten Blick" gefehlt hat!!! Hallooo?! Selbst wenn das die traurige Realität ist, warum bitte muss man das dann noch ins Buch schreiben? Da hätte ich lieber noch etwas gewartet, anstatt dass die Reihe so zerschunden wird, mit einer sinnfreien Veränderung, die vermutlich jeder hätte schreiben können, der das "Bis(s) zum Morgengrauen" als Textdatei besitzt ^^ Dieses Buch macht zwar die ursprünglichen nicht besser, aber ich kann dafür, und das ist vermutlich das einzige Gute an dieser Lektüre, besänftigter über Bellas viele Erlebnisse sein, da sie dafür letztendlich die bessere Lösung gefunden hat, während Beau einfach zum Vampir wird. Buch Ende. Huppps, Spoiler... -.- Fazit: Hmmm ne, so sehr ich es gehofft habe: Ein Rollentausch macht die Geschichte nicht besser. Im Gegenteil, es passt einfach nicht :/ Die Geschichte wurde zu wenig verändert, um mit anderen Charakteren zu leben und zu viel, um die bessere Variante zu sein...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Biss-Jubiläumsausgabe - Biss zum Morgengrauen / Biss in alle Ewigkeit

Biss-Jubiläumsausgabe - Biss zum Morgengrauen / Biss in alle Ewigkeit

von Stephenie Meyer

(1)
eBook
Fr. 20.00
+
=
Bella und Edward: Biss Gesamtausgabe, Band 1-4

Bella und Edward: Biss Gesamtausgabe, Band 1-4

von Stephenie Meyer

(5)
eBook
Fr. 35.00
+
=

für

Fr. 55.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen