orellfuessli.ch

Falsche Versprechen / Bloodlines Bd.1

Roman

(13)

Als Alchemistin ist es Sydneys Aufgabe, die Geheimnisse der Vampire zu bewahren und gleichzeitig die Menschen vor den Blutsaugern zu schützen. Da gerät Jill Dragomir, die Schwester der Vampirkönigin Lissa, in tödliche Gefahr, und die Moroi müssen sie verstecken. Um einen Krieg zwischen den Vampiren zu verhindern, soll Sydney über Jill wachen. Gemeinsam flüchten sich die Mädchen an einen Ort, wo niemand eine Vampirin vermuten würde: ein Internat für menschliche Schüler in Kalifornien. Doch damit fängt der Ärger erst richtig an ...
Portrait
Richelle Mead lives in Seattle and is the author of the New York Times and USA Today bestselling Vampire Academy series. When not writing, she can be found watching bad movies, inventing recipes, and buying far too many dresses.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 480
Erscheinungsdatum 05.04.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8025-8786-3
Verlag Egmont LYX
Maße (L/B/H) 218/137/33 mm
Gewicht 436
Auflage 1. Auflage 2012
Buch (Paperback)
Fr. 17.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 17.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 33755257
    Magisches Erbe / Bloodlines Bd.3
    von Richelle Mead
    (5)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 25852138
    Vampire Academy 6 - Schicksalsbande
    von Richelle Mead
    (17)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 18699669
    Sturmtochter / Dark Swan Bd.1
    von Richelle Mead
    (8)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 42218533
    Der rubinrote Zirkel / Bloodlines Bd.6
    von Richelle Mead
    Buch
    Fr. 17.90
  • 18697327
    Vampire Academy - Blutschwur (Band 4)
    von Richelle Mead
    (41)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 15989219
    Vampire Academy - Blutsschwestern (Band 1)
    von Richelle Mead
    (61)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 30574494
    Schattenkind / Dark Swan Bd.4
    von Richelle Mead
    (4)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 20901294
    Vampire Academy - Seelenruf (Band 5)
    von Richelle Mead
    (29)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 39030035
    Silberschatten / Bloodlines Bd.5
    von Richelle Mead
    (2)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 16326403
    Vampire Academy - Blaues Blut (Band 2)
    von Richelle Mead
    (25)
    Buch
    Fr. 17.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
6
6
1
0
0

Eine neue Seite in der Vampire Academy Welt!
von einer Kundin/einem Kunden am 11.03.2013

Ich hatte ja ziemlich hohe Erwartungen an Bloodlines – immerhin ist das der Nachfolger der Vampire Academy Reihe, die genau so war, wie High School Vampirbücher sein sollten. Vielleicht sogar etwas besser ;-) . Die Frage die sich daher stellte war: Ist Bloodlines eine Möglichkeit Geld zu scheffeln, weil... Ich hatte ja ziemlich hohe Erwartungen an Bloodlines – immerhin ist das der Nachfolger der Vampire Academy Reihe, die genau so war, wie High School Vampirbücher sein sollten. Vielleicht sogar etwas besser ;-) . Die Frage die sich daher stellte war: Ist Bloodlines eine Möglichkeit Geld zu scheffeln, weil Vampire Academy ein Erfolg war, oder ist es tatsächlich ein Buch, das sich sehen lassen kann? Letzteres ist der Fall! Zuerst war ich etwas irritiert. Protagonistin in dieser Reihe ist nicht mehr die schlagfertige Rose, sondern die prüde, praktisch veranlagte, Vampiren nicht gerade zugeneigte Sydney. Ein völlig anderer Charakter also. In der Vampire Academy Reihe kam das auch so rüber. Aber… Auf den ersten ca. 10 Seiten hatte ich fast, aber nur fast, den Eindruck, einem Rose-Klon zu begegnen. Und dann: Perfekt. Sydneys Charakter zeigt sich durch und durch, die Welt wird aus ihren Augen beschrieben und sie verhält sich so, wie sich jemand mit ihrem Charakter verhalten sollte. Dadurch geht es zwar weniger drunter und drüber wie es bei Rose der Fall war, aber es gibt mehr Überlegungen, mehr Verwicklungen. Und was mir besonders gefallen hat: Es ist ja eine Romantic-Fantasy Reihe. Sprich, der Leser wartet auf den Charakter, den er zusammen mit der Protagonistin anhimmeln darf. Aber genau dieser ist nicht von Beginn an offensichtlich! Es gibt erst eine Reihe von Kandidaten, die kurz vorgestellt werden (also kein nerviges, alles was männlich ist sieht A) umwerfend aus und ist B) natürlich sofort aus irgendeinem seltsamen Grund unsterblich in die Heldin verliebt und C) wartet nur auf eine ausgeleierte Dreiecksgeschichte), sodass man meinen könnte, vielleicht ist er derjenige welche… Also: Das Werk zeigt völlig andere Seiten der Autorin, eine liebevolle Charakterstudie Sydneys, die vieles erklärt. Wenn jemand nur auf die Action und Romantik wie in der Vampire Academy Reihe aus ist, wird hier bitter enttäuscht werden. Erst auf den letzten Seiten ändert sich der Erzählstil und wird so, wie er in Vampire Academy ist. Sehr spannend, witzig, mit sich anbahnender Romantik. Die Handlung kann man teilweise etwas vorausahnen, die Spannung ist also nicht unaushaltbar, wenn auch gut durchdacht. Im Gegenteil, wenn das Buch auf Action ausgelegt wäre, hätte es Längen. Wenn man sich (und ich habe das nur zu gerne gemacht) auf Sydney einlässt, saugt man jede Beschreibung auf. Sie ist so richtig rund, als hätte sie ein reales Vorbild, nach dem sie geschaffen wurde. Dadurch, dass Sydney eine im zwischenmenschlichen Bereich naive, arbeitstechnisch aber überprofessionelle Person ist, sind ihre Aussagen nicht so schlagkräftig wie die Roses. Allerdings bringt Adrians Genie/Wahnsinns-Geplänkel (oh, die Grenze zwischen Genie und Wahnsinn ist hier wirklich dünn ;-) ) Witz in die Sache. Fazit: Mehr eine überaus gut gelungene „Charakterstudie“ als ein Actionkino – dabei aber sehr gut. Und das Ende lässt einen wünschen, dass der zweite Band schon längst im Regal stehen würde! Wer Vampire Academy liebte, der findet hier einen Schlüssel zu einer neuen Welt im selben Universum, sozusagen ;-).

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Bloodlines - Falsche Versprechen
von einer Kundin/einem Kunden aus Bremen am 06.11.2012

Zuerst muss ich sagen, dass man vor "Bloodlines - Falsches Versprechen" unbedingt "The Vampire Academy" lesen sollte! Die Geschichte, in der es um die Alchemistin Sydney geht, ist nämlich darauf aufgebaut. Natürlich muss man das nicht, aber um alles verstehen zu können, ist es notwendig. Inhalt: Sydney ist eine Alchemistin;... Zuerst muss ich sagen, dass man vor "Bloodlines - Falsches Versprechen" unbedingt "The Vampire Academy" lesen sollte! Die Geschichte, in der es um die Alchemistin Sydney geht, ist nämlich darauf aufgebaut. Natürlich muss man das nicht, aber um alles verstehen zu können, ist es notwendig. Inhalt: Sydney ist eine Alchemistin; sie schützt die Menschen vor den Vampiren und bewahrt gleichzeitig die Geheimnisse der Vampire. Ihre Aufgabe ist es Jill Dragomir - eine Moroi (Vampir) und Schwester von der Moroi-Königin Lissa Dragomir - zu beschützen und sie zu verstecken. Etwas, dass ich besonders hervorheben möchte, ist, dass einige Charaktere, die bereits in dem Vorgänger (Vampire Academy) aufgetreten sind, auch hier wieder auftauchen. In diesem Fall sind das Jill Dragomir, Eddie Castile und Adrian Ivashkov. Ich habe mich riesig auf diese Charaktere (Adrian und Eddie ;) ) gefreut, weil sie mit Abstand das beste an "Vampire Academy" waren. Und ich wurde nicht enttäuscht. Schön zu sehen, wie sich die Charaktere im laufe der Geschichte verändern. Da Sydney schon in der Reihe von "Vampire Academy" vorkam, wusste ich schon, was ungefähr auf mich zukommen würde. Ich mochte sie schon damals, ihre Art war ganz sympatisch. Als ich das Buch dann gelesen habe, war ich überwältigt. Es war so erfrischend aus ihrer Sicht! Allein schon, wie sie an alles heranging, war unglaublich faszinierend. Fazit: Das Buch hat meine Erwartungen maßlos übertroffen! Ich hätte nicht gedacht, dass ich das sagen würde, aber ich finde das Buch kann es mit "Vampire Academy" aufnehmen, wenn nicht sogar übertreffen. Wer weiß, vielleicht bin ich damit auch allein. Man sollte das Buch unbedingt lesen, unfassbar, was Richelle Mead wieder einmal hingezaubert hat. Ein Erlebnis für die Sinne!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Zurück in die Welt der VA
von Christiane L. am 08.12.2013

Ein Wiedersehen mit... Sidney Sage (Alchemistin), Jill Dragomir (Moroi), Adrian Ivashkow (Moroi), Eddie Castile (Dhampir), Neu dabei... Lee (Moroi), Clarence (Moroi), Keith (Alchemist) Sagen ebenfalls "Hallo"... Abe Mazur (Moroi), Rose Hathaway (Dhampir), Dimitri Belikov (Dhampir), Sonya Karp (Moroi), Endlich geht es zurück in die VA. Naja, nicht ganz. Aber zurück in die Welt der Moroi, Strigoi, Dhampire, Alchemisten und gewöhnlichen Menschen, die nicht... Ein Wiedersehen mit... Sidney Sage (Alchemistin), Jill Dragomir (Moroi), Adrian Ivashkow (Moroi), Eddie Castile (Dhampir), Neu dabei... Lee (Moroi), Clarence (Moroi), Keith (Alchemist) Sagen ebenfalls "Hallo"... Abe Mazur (Moroi), Rose Hathaway (Dhampir), Dimitri Belikov (Dhampir), Sonya Karp (Moroi), Endlich geht es zurück in die VA. Naja, nicht ganz. Aber zurück in die Welt der Moroi, Strigoi, Dhampire, Alchemisten und gewöhnlichen Menschen, die nicht immer ganz so gewöhnlich sind, wie sie scheinen. Das Feeling stimmt und man ist sofort wieder mit dabei. Mit VA kann "Falsches Versprechen" leider nicht ganz mithalten, was besonders daran liegt, dass der Leser, zum Teil, sehr viel mehr weiß, als Sidney, deren Perspektive man ja ab sofort folgt. Viele Sachen sind einem also schon lange klar, bevor Sidney auch nur einen Gedanken in diese Richtung verschwendet. Das macht das Lesen manchmal ein bisschen anstrengend. Sidney macht trotzdem Spaß, auch wenn man sich erstmal dran gewöhnen muss. Die Alchemisten ist aber eine wirklich gelungene Abwechslung. Die ersten Anzeichen einer starken Entwicklung dieses Charakters sind schon zu erkennen, und machen Lust auf mehr. Ähnlich, wie damals mit Rose, will man einfach wissen, wie sich dieses Mädchen bzw. diese junge Frau entwickelt und wie sie in ihrer Welt zurecht kommt. Die Dynamik, die zwischen der Alchemistin und Adrian, dem Moroi, war für mich eines der Highlights in "Falsche Versprechen". Einfach herrlich die beiden ;-) Hoffentlich geht das in Band 2 ähnlich weiter. Eddie, als Hauptrolle, ist ein echter Zugewinn, den ich nicht mehr missen möchte. Auch ihn mochte ich schon während der Zeit in der Vampire Academy, aber hier bekommt der süße Eddie Castile nochmal eine echte Chance, um zu zeigen was in ihm steckt. Am Anfang war ich mir sicher, dass mir Rose und Dimitri unglaublich fehlen würden... dann war das Buch zu Ende... Richelle Mead hat mit Sidney, Jill, Eddie und Adrian einen extrem guten Job gemacht, der es einem leicht macht wieder in die Welt einzutauchen, ohne gewisse Konstanten zu vermissen, an die man sich so gewöhnt hatte. Fazit/Wertung Geeignet für: -Fans und Leser der Vampir-Academy Serie -Alle Vampirliebchen 4/5 Herzen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Spannend geht es weiter
von einer Kundin/einem Kunden am 05.08.2013

Der Nachfolger der "Vampire Academy" Reihe, diesmal aus Sicht der Alchemistin Sydney Sage. Endlich bekommt man einen besseren Einblick in das Leben der Alchemisten und ihre Tätigkeiten. Sydneys neuer Auftrag besteht darin, Lissas Schwester Jill zu beschützen. Währenddessen stößt sie immer wieder auf rätselhafte Vorfälle. Nur zu gern geht sie... Der Nachfolger der "Vampire Academy" Reihe, diesmal aus Sicht der Alchemistin Sydney Sage. Endlich bekommt man einen besseren Einblick in das Leben der Alchemisten und ihre Tätigkeiten. Sydneys neuer Auftrag besteht darin, Lissas Schwester Jill zu beschützen. Währenddessen stößt sie immer wieder auf rätselhafte Vorfälle. Nur zu gern geht sie den Vorfällen auf die Spur und es ist überaus spannend sie dabei zu begleiten. Auch mit dabei ist der charmante Moroi Adrian, wodurch das Buch an Witz und Spannung gewinnt. Auch eine anbahnende Romantik lässt sich hier nicht leugnen. Der Schreibstil ist sehr flüssig und Sydneys Charakter wird sehr detailliert beschrieben. Es hat mir sehr gut gefallen und ich werde auf jeden Fall weiterlesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Neues von Richelle Mead
von Besra am 04.05.2012

Inhalt: Mitten in der Nacht wird Sidney aus dem Schlaf gerissen und soll in das Arbeitszimmer ihres Vaters gehen, wo die Alchemisten auf sie warten. Nach langem Hin und Her wird ihr erzählt, dass ihrer Schwester eine Mission erwartet. Da sie bei ihrer letzten Mission einen Fehler begann und diese... Inhalt: Mitten in der Nacht wird Sidney aus dem Schlaf gerissen und soll in das Arbeitszimmer ihres Vaters gehen, wo die Alchemisten auf sie warten. Nach langem Hin und Her wird ihr erzählt, dass ihrer Schwester eine Mission erwartet. Da sie bei ihrer letzten Mission einen Fehler begann und diese versagte, ist sie nur die zweite Wahl. Alle in diesem Zimmer haben sich für Zoey, die jüngere Schwester, entschieden. Aber Sidney ist strick dagegen, und verspricht, dass ihr nicht noch einmal ein Fehler unterlaufen wird. Also einigen sich alle für sie. Sidney soll die Schwester der Königin Lissa in Sicherheit bringen, indem sie Jill von den Morois fernhält. Ihr wurde von den Alchemisten befohlen, dass Mädchen in eine Privatschule unterzubringen. Dabei darf sie die Kleine nicht aus den Augen verlieren und muss so mit ihr ein Zimmer teilen und sich als ihre Schwester ausgeben. Doch auf der Privatschule hat sie mit vielen Vorwürfen und Auseinandersetzungen zu kämpfen, dass sie glaubt, keine Kontrolle mehr über alles zu haben. Kritik: Es war ein großer Fehler von mir, dass ich die Vampire Academy-Reihe nicht vorab gelesen habe, denn ich hatte zwischendurch Schwierigkeiten; was vor allem die einzelnen Protagonisten und ihre Vergangenheit betraf. Dennoch werde ich die VA Bücher noch nachholen, denn das Buch hat mir sehr gut gefallen, und ich hätte schon gerne mehr über die einzelnen Charaktere gewusst. Für viele Leser ist Sidney und einige andere also nicht unbekannt. Doch die Autorin Richelle Mead hat es geschafft, dass man das Buch trotzdem ohne viel Vorwissen verstehen und sich in die Handlung versetzten konnte. Der Schreibstil war sehr einfach und flüssig zu lesen. Das Buch fängt schon am Anfang spannend an, denn man erfährt Sidneys Mission und ihre Reaktionen zu den bevorstehenden Aufgaben. Die Handlung wird aus der Ich-Perspektive, also aus der Sicht von Sidney, erzählt. So kann man sich in ihre Lage versetzten, um ihre Gefühle besser zu verstehen. Die anderen Protagonisten hat die Autorin sehr realistisch und unterschiedlich rüber gebracht. Sidney ist eine sehr kluge und mutige Persönlichkeit. Obwohl sie früher einen Fehler begann, indem sie einem Vampir zur Flucht geholfen hatte, hat sie ihren Beschützerinstinkt nicht verloren. Sie hat sich für ihre Schwester eingesetzt, als sie sich bereit erklärte, für sie einzuspringen. Jill ist ein jugendliches Mädchen, dass beschützt werden soll und auf der Privatschule mit vielen Behauptungen zu kämpfen hat. In Adrian hat Jill eine Bindung gefunden. Fazit: Das Buch ist ein sehr spannendes Werk, das jeder Fan der Vampire Academy-Reihe lesen sollte. Ich werde weiterhin die Bloodlines-Reihe verfolgen; wenn es überhaupt eine geben soll. Man kann auf jeden Fall bei dem Buch mitfiebern, denn ich konnte es nicht aus der Hand legen. Dauernd wollte ich wissen, wie es weitergeht und was als nächstes passiert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehr gut
von einer Kundin/einem Kunden aus Zweibrücken am 29.04.2012

Ich kannte die Bücher von Richelle Mead ja schon durch die Serie Vampire Academy, die als Basis für diese neue Buchreihe von ihr dient, daher war ich zu Anfang auch skeptisch ob es sich wirklich lohnt diese Serie zu beginnen, da die Geschichte für mich eigentlich beendet war. Vorab, um... Ich kannte die Bücher von Richelle Mead ja schon durch die Serie Vampire Academy, die als Basis für diese neue Buchreihe von ihr dient, daher war ich zu Anfang auch skeptisch ob es sich wirklich lohnt diese Serie zu beginnen, da die Geschichte für mich eigentlich beendet war. Vorab, um die ganze Geschichte richtig zu verstehen, rate ich jedem "Vampire Academy" zu lesen, es ist zwar auch möglich ohne Vorkenntnisse dieses Buch zu lesen, aber einige Dinge wird man nur richtig verstehen, wen man die Vorgeschichte kennt. In dieser Geschichte geht es um die Alchemistin Sydney, dem Dhampir Eddie und den Morois Adrian und Jill, alle sind bereits bekannte Charaktere aus den vergangen Büchern der "Vampire Academy" um so bedenklicher fand ich zu Anfang die Idee als Hauptperson die Alchemistin Sydney zu nehmen. Sydney war mir in den vergangen Büchern durchaus als guter Charakter bekannt, allerdings habe ich so meine Zweifel gehabt, ob sie eine ganze Serie tragen kann, Mead hat mich eines besseren belehrt. Die Sichtweise der Alchemisten aus den Augen von Sydney darzustellen, war ein wirklich interessanter Aspekt an dieser Geschichte. Mit Sydney erlebt man die ganze Welt aus einer neuen Sicht, der menschlichen Sicht, sieht die Probleme und die Ängste der jungen Frau und der Widerstand der ihr entgegen tritt. Insgesamt kann ich das Buch nur empfehlen, ein sehr interessantes Buch, das mich überrascht hat, wer allerdings erwartet das es wie Vampire Academy ist, der irrt sich, in diesem Buch geht es nicht um eine Romance, sondern um die Probleme verschiedener Völker die bei einem Problem zusammenarbeiten müssen und dies ohne Vorurteile und mit dem Widerstand der eigenen Leute.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Rückkehr in die Welt der Vampire Academy
von Andrea Öller aus Braunau am 06.04.2012

Als Alchemistin ist es Sydneys Aufgabe, die Menschen vor den Vampiren zu schützen und die Existenz der Blutsauger geheim zu halten. Die Alchemisten verachten alle Vampire, ganz gleich, ob es sichh um die blutrünstigen Strigoi handelt oder um Moroi, die den Menschen nicht feindlich gesonnen sind. Allerdings wurde Sydney... Als Alchemistin ist es Sydneys Aufgabe, die Menschen vor den Vampiren zu schützen und die Existenz der Blutsauger geheim zu halten. Die Alchemisten verachten alle Vampire, ganz gleich, ob es sichh um die blutrünstigen Strigoi handelt oder um Moroi, die den Menschen nicht feindlich gesonnen sind. Allerdings wurde Sydney erst vor Kurzem in die Angelegenheiten der Moroi hineingezogen, als sie der Dhampirin Rose Hathaway zur Flucht verhalf. Dadurch hat sie das Vertrauen der Alchemisten verloren und muss eine strenge Bestrafung befürchten. Doch zu ihrer Überraschung erhält sie den Auftrag, die junge Jill Dragomir zu beschützen, die einzige Schwester der Moroi-Königin Lissa. Jills Leben ist durch Rivalitäten unter den Vampirfamilien in Gefahr, da die amtierende Herrschering nur weiter regieren kann, solange sie eine lebende Verwandte hat. Die beiden Mädchen werden nach Kalifornien geschickt, an eine Schule, die sonst nur von Menschen besucht wird. Doch schon bald stellt sich heraus, dass sie selbst im sonnigen Kalifornien nicht vor den dunklen Machenschaften der Vampirwelt sicher sind. In L.A. werden die Leichen einiger junger Mädchen gefunden - fast blutleer und mit Wunden am Hals..... Endlich nach langem warten gibt es wieder ein Buch das an die tollen Vampire Academy Romane anschließt! Einfach toll habe lange und voller Sehnsucht darauf gewartet und heute kam es in die Buchhandlung hereigeflattert!Habe es natürlich gleich verschlungen!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Es geht weiter
von Chantal Trauth aus Karlsruhe am 09.02.2013

Dieses mal gerät die Alchimistin Sydney Sage in emotionale und körperliche Konflikte. Gelungene Fortsetzung der Vampire-Academy-Reihe. Richelle Mead lässt uns erneut an der Welt der Moroi und Dhampire teil haben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Alchemisten und ihre Vorurteile
von dark_angel aus Ulm am 02.05.2012

Die junge Sydney ist Alchemistin und ihre Aufgabe besteht darin, die Menschen vor den Vampiren zu beschützen und gleichzeitig die geheime Welt der Vampire zu bewahren. Als Jill Dragomir - die Schwester der Vampirkönigin Lissa - in tödlicher Gefahr schwebt und ein Krieg zwischen den Vampiren auszubrechen droht, wird... Die junge Sydney ist Alchemistin und ihre Aufgabe besteht darin, die Menschen vor den Vampiren zu beschützen und gleichzeitig die geheime Welt der Vampire zu bewahren. Als Jill Dragomir - die Schwester der Vampirkönigin Lissa - in tödlicher Gefahr schwebt und ein Krieg zwischen den Vampiren auszubrechen droht, wird Sydney als ihre Bewacherin abgestellt. In der Hoffnung, dass man dort zuletzt nach ihr sucht, zieht sie mit ihr in ein Internat für menschliche Schüler ein. Ob sie dort wirklich sicherer aufgehoben ist? Nachdem Richelle Mead die Fantasy-Reihe rund um die "Vampire Academy" zum Abschluss gebracht hat, führt sie mit "Bloodlines - Falsche Versprechen" ein Spin-Off dazu ein, in der nun die Alchemistin Sydney die Hauptrolle spielt. Wie ich bereits aus anderen Rezensionen herauslesen konnte, tauchen alte Bekannte auf, so dass sich eingefleischte Fans auf ein Wiedersehen freuen können. Persönlich hab ich die "Vampire Academy"-Reihe nicht gelesen, so dass "Bloodlines - Falsche Versprechen" mein erstes Buch der Autorin ist. Die Spannung lässt anfangs etwas auf sich warten, da die Autorin Wert darauf gelegt hat, die neue Hauptprotagonistin einzuführen und Nichtlesern von "Vampire Academy" mit der Welt rund um die Moroi und Strigoi vertraut zu machen. Doch schon bald nimmt die Handlung an Spannung zu und auch eine Prise Romantik und Humor fehlen nicht. Leider gelingt es der Autorin nicht durchgehend, die Spannung zu erhalten. Dies schadet der Geschichte jedoch nicht zu sehr, da so andere Charaktere und Szenen eingebracht werden konnten, die auch von Interesse sind (ohne groß spoilern zu wollen). Die Charaktere nehmen mit der Zeit an Glaubwürdigkeit und Tiefe zu, wobei einige von ihnen in den weiteren Teilen von "Bloodlines" mit Sicherheit noch ausbaufähig sind und noch einige Überraschungen auf die Leser warten. Insgesamt ein interessanter und gelungener Auftakt zu einer neuen Fantasy-Reihe rund um Vampire und Alchemisten. Der kleine Cliffhanger am Schluss macht neugierig auf den zweiten Teil und man darf gespannt, ob Jills Sicherheit auch in Zukunft gewahrt werden kann und wie die Zusammenarbeit zwischen Vampiren und Alchemisten vonstatten geht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Absolut lesenswert
von einer Kundin/einem Kunden aus Lübeck am 24.04.2012

Kurzbeschreibung: Als Alchemistin ist es Sydneys Aufgabe, die Geheimnisse der Vampire zu bewahren und gleichzeitig die Menschen vor den Blutsaugern zu schützen. Da gerät Jill Dragomir, die Schwester der Vampirkönigin Lissa, in tödliche Gefahr, und die Moroi müssen sie verstecken. Um einen Krieg zwischen den Vampiren zu verhindern, soll Sydney... Kurzbeschreibung: Als Alchemistin ist es Sydneys Aufgabe, die Geheimnisse der Vampire zu bewahren und gleichzeitig die Menschen vor den Blutsaugern zu schützen. Da gerät Jill Dragomir, die Schwester der Vampirkönigin Lissa, in tödliche Gefahr, und die Moroi müssen sie verstecken. Um einen Krieg zwischen den Vampiren zu verhindern, soll Sydney über Jill wachen. Gemeinsam flüchten sich die Mädchen an einen Ort, wo niemand eine Vampirin vermuten würde: ein Internat für menschliche Schüler in Kalifornien. Doch damit fängt der Ärger erst richtig an ... (Quelle: Lyx - Taschenbuchverlag) Inhalt: Eines Nachts wird Sydney von ihrem Vater geweckt und soll in sein Arbeitszimmer kommen. Dort wird ihr eröffnet dass sie eine neue Mission erwartet. Nur muss sie mit Keith zusammen arbeiten, mit dem sie eine unglückliche Vergangenheit verbindet. Sie muss mit Jill in einem Internat ein Zimmer teilen und sich als Schwerster ausgeben. Jill gewöhnt sich nicht an ihre neue Umgebung. Durch ihr Lilientattoo auf der Wange wird Sydney beschuldigt nach geholfen zu haben. Erst versteht Sydney nicht was damit gemeint ist, bis ihr erklärt wird das es an der Schule normal ist, das es Tattoo's gibt die die Leistungsfähigkeit steigert. Auf der Suche nach dem Ort des Tattoostudios braucht sie Adrians Hilfe, was ihr nicht behagt. Sie versucht herauszufinden wer dafür verantwortlich ist, außerdem muss sie sich um Jill kümmern und Adrian dazu verhelfen einen Job zu finden. Als sie dann Keith los wird und herausfindet wer für das Verschwinden verschiedener Personen verantwortlich ist, ist es vielleicht schon zu spät für Jill irgendetwas auszurichten. Meine Meinung: Sydney, schon bekannt aus Richelle Meads Vampire Academy- Reihe, wird hier in der neuen Serie zur Hauptdarstellerin. Sie ist eine durchsetzungsstarke junge Frau, die hier versucht, Jill, die Schwester der Vampirkönigin zu beschützen. Obwohl sie Angst hat vor den Vampiren, geht sie auf die Mission ein, um ihre kleine Schwester Zoey zu schützen. Jill ist eine kleine, immer mal wieder aufmüpfige Jugendliche, die nach einem Mordversuch beschützt werden muss. Durch die mehreren Handlungsstränge fügt sich das Buch am Ende zusammen und man erkennt den Zusammenhang. Dadurch das verstärkende Tattoo's an der Schule kursieren muss Sydney herausfinden was es damit auf sich hat. Auch das Verschwinden von Vampir-Mädchen in der Stadt deckt Sydney auf. Durch den einen und anderen Zwist oder Wortwechsel mit ihren Begleitern ist es sehr amüsant. Fazit: Mit ihrem Schriftstellerischen Talent schafft es Richelle Mead die Leser in eine Welt zu entführen, aus der es schwer ist wieder aufzutauchen. Verliert man sich doch in der fantastischen Welt der Vampire-Academy- Autorin. Mit Sydney hat die Autorin es geschafft, eine Heldin zu erschaffen, die mutig, auch stark ist aber trotzdem Fehler hat. Versucht sie ihre Schwester zu beschützen, verletzt sie sie doch unwissentlich. Dieses Buch ist absolut lesenswert, auch wenn man vorher die Vampire Academy-Reihe gelesen haben sollte, weil sich vieles in Bloodlines auf die Serie und die Geschehnisse in der Reihe bezieht und man so dem Buch besser folgen kann, als wenn man sich alles zusammen reimen muss.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein neuer Knaller von Richelle Mead?
von Eva L. aus Osnabrück am 17.04.2012

„Falsche Versprechen“ ist der Auftakt zu Richelle Meads neuer Serie „Bloodlines“, einem Spinn- Off zur Serie „Vampire Academy“. „Bloodlines“ spielt in derselben Welt und handelt von Charakteren, die bereits aus VA bekannt sind. Im Mittelpunkt stehen allerdings nicht Rose, Dimitri und Lissa. Protagonisten sind Sydney, die Alchemistin, Adrian Ivashkow,... „Falsche Versprechen“ ist der Auftakt zu Richelle Meads neuer Serie „Bloodlines“, einem Spinn- Off zur Serie „Vampire Academy“. „Bloodlines“ spielt in derselben Welt und handelt von Charakteren, die bereits aus VA bekannt sind. Im Mittelpunkt stehen allerdings nicht Rose, Dimitri und Lissa. Protagonisten sind Sydney, die Alchemistin, Adrian Ivashkow, Eddie Castile und Lissas Schwester Jill, die alle bereits kleine Rollen in „Vampire Academy“ gespielt haben. Seit dem VA- Band „Blutschwur“ ist Sydney ein Teil der Geschichte, blieb jedoch immer sehr im Hintergrund. Nun lernt man sie ganz genau kennen. Nicht das Wächteramt, das Beschützen von Moroi und das Kämpfen stehen im Mittelpunkt, sondern das, was die Menschen tun, die ihresgleichen vor den Vampiren schützen und die Vampire vor den Menschen verbergen. Allerdings arbeiten die Alchemisten nicht wirklich mit den Vampiren zusammen, sondern verachten sie. Dass Moroi und Dhampire Sydney nicht ganz geheuer sind, wurde schon in den VA- Büchern recht deutlich, doch wie sehr sie sie wirklich verabscheut, erfährt man erst jetzt. Leider wirkt sich das negativ auf das Bild, das man bislang von Sydney hatte, aus. Ich mochte sie eigentlich immer recht gerne und fand sie sehr interessant. In „Falsche Versprechen“ wirkt sie jedoch wie ein altbackenes, biederes und unsicheres Mäuschen, dessen Schubladendenken ziemlich nerven kann. Sie hat ihre Meinung über Moroi und Dhampire, wofür sie eigentlich gar nichts kann. Aber selbst als es offensichtlich wird, dass die vampirischen Kreaturen nicht so sind, wie die Alchemistin immer dachte, weicht sie nicht von ihrer starren, festgefahrenen Meinung ab. Erst ganz zum Schluss des Buches konnte ich einen Hauch der Sydney, die ich aus der "Vampire Academy" zu kennen glaubte, wieder entdecken. Dass Adrian, der bislang immer irgendwie das fünfte Rad am Wagen war, nun eine der großen Rollen bekommt, freut mich sehr. Obwohl er eine Reizfigur ist, die stark polarisiert, gehörte er immer zu meinen Lieblingscharakteren und hat mich auch in „Falsche Versprechen“ nicht enttäuscht. Eine von Richelle Meads schriftstellerischen Eigenarten scheint es zu sein, den ersten Band so zu gestalten, dass sehr viel erklärt und in die Wege geleitet wird, aber weniger passiert. Actionreiche Szenen gibt es sehr wenige, es baut sich jedoch eine Handlung auf, die sehr darauf hindeutet, dass es im zweiten Band deutlich mehr zur Sache gehen wird. An einigen Stellen zieht sich die Geschichte ein wenig, auch wenn sie nie wirklich langweilig wird. An die „Vampire Academy“ kommt sie somit nicht ganz ran, das Ende von „Falsche Versprechen“ lässt jedoch die Vermutung zu, dass sich das im nächsten Band sehr ändern wird. Allein schon dafür, dass es ein Wiedersehen mit den vielen liebgewonnenen und bereits verloren geglaubte Charakteren aus „Vampire Academy“ gibt, ist „Bloodlines“ für Fans von Rose, Dimitri und Co. ein Muss. Aber obwohl „Falsche Versprechen“ nicht 100% ig überzeugen kann, darf doch davon ausgegangen werden, dass Richelle Mead mit ihrem Spinn- Off einen neuen Knaller auf den Markt geworfen hat. Der zweite Teil, „The golden Lily“ steht auf Englisch bereits in den Startlöchern und ist hoffentlich auch schnell auf Deutsch erhältlich.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Neues aus der Welt der Moroi
von einer Kundin/einem Kunden am 12.04.2012

Mit diesem Buch knüpft Richelle Mead an ihre Erfolgsserie "Vampire Academy" direkt an. Der Fokus liegt jetzt allerdings nicht mehr auf Rose und ihrer Freundin Lissa, sondern auf der Alchemistin Sydney Sage, die man schon aus den letzten zwei Büchern von "Vampire Academy" kennt. Auch Adrian Ivashkov und Lissas... Mit diesem Buch knüpft Richelle Mead an ihre Erfolgsserie "Vampire Academy" direkt an. Der Fokus liegt jetzt allerdings nicht mehr auf Rose und ihrer Freundin Lissa, sondern auf der Alchemistin Sydney Sage, die man schon aus den letzten zwei Büchern von "Vampire Academy" kennt. Auch Adrian Ivashkov und Lissas kleine Schwester Jill, sowie Eddie Castile gehen uns in der neuen Reihe von Richelle Mead glücklicherweise nicht verloren. Mir hat es viel Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen und ich freue mich schon auf den nächsten Teil!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Happy End für alle? - Kassenschlager kehrt zurück
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 16.07.2014

Vorab muss ich sagen, ich habe mich durch die VA-Serie in die Bücher Richelle Meads verliebt. Wie die vorigen Poster schon schrieben, handelt es sich um eine Anknüpfung an die äußerst beliebte VA-Reihe. Hier geht es um die Alchemistin Sydney und etlicher anderer Leute, die in VA zum Teil... Vorab muss ich sagen, ich habe mich durch die VA-Serie in die Bücher Richelle Meads verliebt. Wie die vorigen Poster schon schrieben, handelt es sich um eine Anknüpfung an die äußerst beliebte VA-Reihe. Hier geht es um die Alchemistin Sydney und etlicher anderer Leute, die in VA zum Teil zu kurz kamen. Wer einfach nur Bücher von ihr lesen möchte, wird sich hier freuen. Für mich ist das leider das bisher Schlechteste, was ich von ihr las. VA war beliebt, ein Kassenschlager, Geldmacher. Nun endete es nach langer Zeit. Keiner weiß ob es Richelle Meads Wille war sich hier weiter in die Welt der VA zu bewegen oder der Wille der Leute, die Ihre Bücher vermarkten. Die Charaktere sind durchweg gut, man wünscht sich auch ein Happy End für Adrian nachdem Rose ihn nicht mehr wollte (zumindest alle, die wie ich Adrian mochten, würden sich freuen). Genau das wird hier gemacht. Jeder der zu kurz kam, jeder, der schlecht weg kam bei VA, wird hier wieder ausgegraben und irgendwie auf einen Weg ins Glück geführt. Der guten Spannung und des Erfolges wegen auch gerne auf Umwegen und mit etlichen Problemen. Meiner persönlichen Meinung nach, kann man die Bücher schon lesen. Allemal nett geschrieben sind sie wie immer und die Charaktere sind toll wie immer. Leider ist die Story an sich in Anbetracht der bisherigen Werke eher hohl und lieblos. Ich habe den ersten Band gelesen, weil ich neugierig war. Mehr wird es in meinem Bücherregal nicht geben. Nach den ersten paar Kapiteln wusste ich, was passiert oder in welche Richtung es geht. Immer, wenn es neue Wendungen gab, dann habe ich mir das vorher schon gedacht. Wenn es neue Hinweise gab, dann wusste ich die kommende Wendung dazu. Nichts war wirklich eine Überraschung. Wenn man in einem Buch nebenher ein Mysterium aufbaut, das es in diesem Buch noch zu lösen gibt, dann sollte es Spaß machen, die Lösung zu suchen. Es sollte nicht offensichtlich sein. Man fiebert immer mit, was es sein könnte, stellt wilde Theorien auf. Hier aber nicht. Das war für mich nur Zeit totschlagen und langweilig. Leider fand ich auch, dass Sydney selbst mit der Zeit ihren Charakter aus den VA-Büchern etwas aufgiebt und sich leicht mit den üblichen Charakteren von Richelle vermischt (z. B. wie Rose). Klar ist sie nicht Rose, aber die Grenze ist nicht so deutlich. Zu Anfang des Buches schon, dann verliert es sich wie gesagt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Falsche Versprechen / Bloodlines Bd.1

Falsche Versprechen / Bloodlines Bd.1

von Richelle Mead

(13)
Buch
Fr. 17.90
+
=
Die goldene Lilie / Bloodlines Bd.2

Die goldene Lilie / Bloodlines Bd.2

von Richelle Mead

(3)
Buch
Fr. 17.90
+
=

für

Fr. 35.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale