orellfuessli.ch

Bourbon Kings 01

Roman

(19)

Seit Generationen geben die Bradfords in Kentucky den Ton an. Der Handel mit Bourbon hat der Familiendynastie grossen Reichtum und viel Anerkennung eingebracht. Doch hinter der glänzenden Fassade verbergen sich verbotene Liebschaften, skrupellose Machtspiele, Verrat, Intrigen und skandalöse Geheimnisse ...
Portrait

J. R. Ward steht für Bestseller - sie erreicht sowohl in der New York Times als auch bei USA Today regelmässig Platz 1, und auch hierzulande erstürmt sie immer wieder die Spiegel-Bestsellerliste. Grosse Bekanntheit erlangte sie mit ihrer Black-Dagger-Reihe. Ward lebt im Süden der USA. Ihre Vorstellung vom Paradies ist es, einen ganzen Tag mit nichts anderem zu verbringen als ihrem Computer, ihrem Hund und ihrer Kaffeetasse.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 528
Erscheinungsdatum 03.01.2017
Serie Bourbon Kings 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7363-0322-5
Verlag Egmont LYX
Maße (L/B/H) 215/136/45 mm
Gewicht 569
Originaltitel The Bourbon Kings
Auflage 1. Auflage 2017
Verkaufsrang 1.426
Buch (Paperback)
Fr. 22.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 22.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45230354
    New York Diaries 01 - Claire
    von Ally Taylor
    (52)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 45008446
    Schon immer nur du / Game on Bd. 3
    von Kristen Callihan
    Buch
    Fr. 14.90
  • 47749838
    Bourbon Sins
    von J. R. Ward
    Buch
    Fr. 17.90
  • 45008100
    Us - Du und ich für immer
    von Elle Kennedy
    Buch
    Fr. 14.90
  • 45120161
    Verführt / Calendar Girl Bd. 1
    von Audrey Carlan
    (77)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 44286403
    Aller Anfang ist küssen / Dare to Love Bd. 7
    von Carly Phillips
    Buch
    Fr. 14.90
  • 46066295
    Geheimzutat Liebe / Taste of Love Bd. 1
    von Poppy J. Anderson
    (31)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 42218539
    Mein Herz will dich / Game on Bd. 1
    von Kristen Callihan
    (3)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 46318423
    Verzehrende Leidenschaft / Trinity Bd.1
    von Audrey Carlan
    (30)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 45244508
    Sternenfunken
    von Nora Roberts
    Buch
    Fr. 14.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
19 Bewertungen
Übersicht
15
4
0
0
0

Bourbon Kings
von einer Kundin/einem Kunden am 17.01.2017

Die neue Serie von J. R. Ward spielt in Charlemont, Kentucky. Der Bradfort-Clan wird von William Bradfort mit harter Hand geführt. Das Geld und Ansehen erhält die Familie durch den Bourbon. Die vier Kinder (Edward, Tulane, Maxwell, Gin) haben alle ihre Narben aus der Kindheit zurückbehalten. Lane kommt nach... Die neue Serie von J. R. Ward spielt in Charlemont, Kentucky. Der Bradfort-Clan wird von William Bradfort mit harter Hand geführt. Das Geld und Ansehen erhält die Familie durch den Bourbon. Die vier Kinder (Edward, Tulane, Maxwell, Gin) haben alle ihre Narben aus der Kindheit zurückbehalten. Lane kommt nach zwei Jahren des Verstecken nach Hause zurück, weil es seiner Momma schlecht geht. Das berühmte Kentucky Derby steht vor der Tür. Doch auf Lane wartet auch seine große Liebe Lizzy. Familienprobleme, Geldsorgen, Intrigen und sogar eine Tote, zwingen Lane zum Handeln. Eine Familiensaga wie Denver-Clan. Die Charaktere sind super! Ich liebe Lane und Lizzy. Der Schreibstil ist gewohnt fesselnd. Das Buch super spannend. Ich bin jetzt schon süchtig danach und der nächste Teil läßt noch sooo lange auf sich warten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Bourbon Kings
von einer Kundin/einem Kunden aus Amberg am 17.01.2017

Die neue Serie von J. R. Ward spielt in Charlemont, Kentucky. Der Bradfort-Clan wird von William Bradfort mit harter Hand geführt. Das Geld und Ansehen erhält die Familie durch den Bourbon. Die vier Kinder (Edward, Tulane, Maxwell, Gin) haben alle ihre Narben aus der Kindheit zurückbehalten. Lane kommt nach... Die neue Serie von J. R. Ward spielt in Charlemont, Kentucky. Der Bradfort-Clan wird von William Bradfort mit harter Hand geführt. Das Geld und Ansehen erhält die Familie durch den Bourbon. Die vier Kinder (Edward, Tulane, Maxwell, Gin) haben alle ihre Narben aus der Kindheit zurückbehalten. Lane kommt nach zwei Jahren des Verstecken nach Hause zurück, weil es seiner Momma schlecht geht. Das berühmte Kentucky Derby steht vor der Tür. Doch auf Lane wartet auch seine große Liebe Lizzy. Familienprobleme, Geldsorgen, Intrigen und sogar eine Tote, zwingen Lane zum Handeln. Eine Familiensaga wie Denver-Clan. Die Charaktere sind super! Ich liebe Lane und Lizzy. Der Schreibstil ist gewohnt fesselnd. Das Buch super spannend. Ich bin jetzt schon süchtig danach und der nächste Teil läßt noch sooo lange auf sich warten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
*°* spannender & dramatischer Trilogieauftakt --> DailySoap in Buchform *°*
von suggar am 16.01.2017

Klappentext: Seit Generationen geben die Bradfords in Kentucky den Ton an. Der Handel mit Bourbon hat der Familiendynastie großen Reichtum und viel Anerkennung eingebracht. Doch hinter der glänzenden Fassade verbergen sich verbotene Liebschaften, skrupellose Machtspiele, Verrat, Intrigen und skandalöse Geheimnisse ... Mit Band 1 der "BourbonKings"-Trilogie hat sich die Autorin J. R. Ward,... Klappentext: Seit Generationen geben die Bradfords in Kentucky den Ton an. Der Handel mit Bourbon hat der Familiendynastie großen Reichtum und viel Anerkennung eingebracht. Doch hinter der glänzenden Fassade verbergen sich verbotene Liebschaften, skrupellose Machtspiele, Verrat, Intrigen und skandalöse Geheimnisse ... Mit Band 1 der "BourbonKings"-Trilogie hat sich die Autorin J. R. Ward, hauptsächlich bekannt durch ihre Vampirreihe "Black Dagger", in mein Herz geschrieben. Für mich war es das erste Buch der bekannten Schriftstellerin :) Schon in den Verlagsvorschauen hat mich das erotischangehauchte Cover fasziniert, welches unterstrichen durch die Farbe Lila Macht & Arroganz ausstrahlt. Dementsprechend habe ich auch eine typische Männer-Frauen-Geschichte erwartet, wurde aber mit einem komplexen und spannendem Buch fernab vom Erotikgenre überrascht. Schon die erste Seite, in Form einer Einladung für ein großes gesellschaftliches Ereignis, ist mir positiv ins Auge gestochen und hat meine Neugier zum Weiterlesen geweckt. Ich mag originelle und aussergewöhliche Buchideen, -gestaltungen und -umsetzungen sehr. :) Sie sind für mich das I-Tüpfelchen eines jeden guten Buches! Der Schreibstil der Autorin liest sich flüssig und angenehm. Schnell taucht man in das Anwesen der Familie Bradford und deren Mitglieder ein. Nur manchmal fällt es einem als Leser schwer die vielen Personen und parallel verlaufenden Handlungsstränge zusammenzuführen und ein Ganzes zu erkennnen. Doch dies gibt sich gottseidank auf den folgenden Seiten. Im Gegenteil, je mehr man in der Lektüre fortschreitet, umso mehr ist man gleichsam in ihren Bann gezogen; taucht ein in die scheinbare Glitzer- und Glamourwelt der Reichen und Schönen. Doch die Fassade trügt: das wirkliche Leben der Nachkommen der Whiskeydynastie ist geprägt von Dramen, Intrigen und düsteren Schicksalsschlägen, die gleichfalls mit einer allabendlichen DailySoap konkurrieren könnten. Die Reihe ist als Trilogie geplant, der 2. Teil erscheint mit dem Titel "Bourbon Sins" im Juni 2017. Die Autorin beendet ihren 1. Band der "BourbonKings" mit einer überraschenden Wendung, die mysteriöser & dramatischer nicht sein könnte! So viele Fragen sind im Laufe des Buches aufgetaucht und unbeantwortet geblieben, so dass der Leser keine Chance hat sich dem Sog zu entziehen :D Ich bin auf den weiteren Verlauf der Geschichte mehr als gespannt! Fazit: Ein spannender & atem(be)raubender Trilogieauftakt voller dunkler Geheimnisse, Südstaatencharme & einem guten Tröpfchen Bourbonwhiskey.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gelungener Auftakt zu einer Südstaaten-Familiensaga
von Catherine Oertel am 16.01.2017

So da sind wir also: „Bourbon Kings“ eine Südstaaten-Familiensaga von J.R. Ward. Erwartungsvoll aber auch skeptisch halte ich den Roman in Händen. Bisher kenne ich von der Autorin nur die Vampir-Reihe um die Black Dagger- Bruderschaft und von der bin ich begeistert. Wie wird es mit einem Roman... So da sind wir also: „Bourbon Kings“ eine Südstaaten-Familiensaga von J.R. Ward. Erwartungsvoll aber auch skeptisch halte ich den Roman in Händen. Bisher kenne ich von der Autorin nur die Vampir-Reihe um die Black Dagger- Bruderschaft und von der bin ich begeistert. Wie wird es mit einem Roman der mit dem übersinnlichen, mit Vampiren und anderen Wesen so gar nichts zu tun hat? Nun, ich wurde von der Autorin nicht enttäuscht - 525 Seiten waren im nu durchgelesen und ich will mehr. Ja! Dieses Buch ist genau mein Fall: Toller Schreibstil, schöne Geschichte, interessante Figuren. Nicht nur Lane Bradford hat alle Hände voll zu tun, auch der Leser wird rasant auf Trab gehalten. Klar bleiben am Ende einige Fragen offen, aber dafür gibt es Band 2, der laut Verlag am 28.Juni 2017 erscheinen soll. Ich freue mich mehr von den „Bourbon Kings“ zu lesen. Fazit: „Bourbon Kings“ rasant, überraschend und spannend bis zur letzten Seite. Dieser Roman hat alles was wir Frauen lieben. Eine tolle Liebesgeschichte, Leidenschaft vom feinsten, Familiengeheimnisse, ein paar Morde, skrupellose Intrigen und jede Menge Verdächtige. Gelungener Auftakt zu einer Südstaaten-Familiensaga den ich gern weiterempfehle.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Liebe, Hass, Bourbon und Drama
von Sabrina K. aus Friedberg am 16.01.2017

Lane Baldwine ist der Spross einer reichen Südstaatenfamilie, der die Bradford Bourbon Company gehört. Er zieht es jedoch vor, nicht allzu viel mit seiner von Intrigen und Kälte zerfressenen Familie zu tun zu haben. Bis ihn der Anruf erreicht, dass es der Frau, die ihn aufgezogen hat, nicht gut... Lane Baldwine ist der Spross einer reichen Südstaatenfamilie, der die Bradford Bourbon Company gehört. Er zieht es jedoch vor, nicht allzu viel mit seiner von Intrigen und Kälte zerfressenen Familie zu tun zu haben. Bis ihn der Anruf erreicht, dass es der Frau, die ihn aufgezogen hat, nicht gut geht. Bei seiner Rückkehr trifft er nicht nur auf seine Familie, sondern auch auf seine große Liebe Lizzie. Weil er ihr vor Jahren das Herz gebrochen hat, will sie nichts mehr mit ihm zu tun haben. Eigentlich ... Was sich in meiner Zusammenfassung wie ein plumper Liebesroman anhört, ist in Wirklichkeit viel mehr. Ich vermag es nicht, die Handlung so zusammenzufassen, dass ich nicht gleich das ganze Buch nacherzähle. Eine Warnung vorneweg: Wenn man ein Problem mit vielen Personen und Handlungsstränge hat, sollte man generell von den Büchern der Autorin Abstand nehmen. Denn wir haben hier Lane und seine Geschwister Edward, Max und Virginia, genannt Gin, deren „love interests“ - ich gebe mich hier mal ganz neumodisch – und die zahllosen anderen Personen, die auf irgendeine Art mit ihnen zu tun haben. Jede einzelne von ihnen hat ihre Geschichte. Und jede von ihnen hat ihren Tiefgang. Die einen mehr, die anderen weniger, aber jeder habe ich ihre Handlungen sofort abgenommen. Ward schafft es einfach Romane zu schreiben, die authentisch sind, und bei der man den ein oder anderen ob seiner Dummheit mal gehörig übers Knie legen möchte. Zur Story: Man könnte meinen, sie sei gehörig übertrieben und unrealistisch. Nach einem Blick in die Klatschspalten aller Boulevard-Blätter bin ich mir ziemlich sicher, dass es genauso passieren könnte. Vermutlich auch schon passiert ist. Trotzdem fragt man sich auf jeder Seite, ob Reichtum dazu führt, dass einem der gesunde Menschenverstand abhanden kommt. Wobei Lizzie, als Nicht-Reiche, auch nicht unbedingt besser ist. Dieses Buch führt mich wiederholt zu der Überzeugung, dass Kommunikation das A und O ist. Dabei bewegt sich die Handlung irgendwo zwischen Familiendrama, Krimi und Liebesroman mit erotischen Ausflügen. Es einfach als Liebesroman abzutun wird diesem Buch nicht gerecht, dafür ist es viel zu komplex aufgebaut. Irgendwie ist das wie bei einem schweren Unfall: Man kann einfach nicht den Blick abwenden. Und so geht es auch mir, ich möchte auf jeden Fall wissen, wie es weitergeht und ich habe mich jetzt schon in diese Buchreihe verliebt. Wer die Blackdagger-Reihe der Autorin gelesen hat wird hier nicht enttäuscht sein, auch wenn keine Vampire darin vorkommen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
J. R. Ward – Bourbon Kings
von Diana E aus Moers am 16.01.2017

J. R. Ward – Bourbon Kings In Charlemont, Kenntucky, findet dieses Jahr das 139. Derby Rennen statt. Aus diesem Grund ist Lane jedoch nicht zurück zu seiner Familie gekehrt, denn die ist ihm schon seit Jahren egal. Miss Aurora, seine Ziehmutter ist schwer krank und er muss nicht lang überlegen,... J. R. Ward – Bourbon Kings In Charlemont, Kenntucky, findet dieses Jahr das 139. Derby Rennen statt. Aus diesem Grund ist Lane jedoch nicht zurück zu seiner Familie gekehrt, denn die ist ihm schon seit Jahren egal. Miss Aurora, seine Ziehmutter ist schwer krank und er muss nicht lang überlegen, um sie zu besuchen. Jeder Schritt näher an sein Zuhause in Kindertage, bringen neue Erinnerungen der Vergangenheit mit sich: seine wahre Liebe, der gewalttätige, strenge Familienvater, seine Ehefrau, die nur auf dem Papier existiert, seine Geschwister von denen er sich entfremdet hat und seine kranke Mutter. Als Lizzie King hört, das ausgerechnet Lane wieder zurück nach Easterly kommt, versucht sie sich vor dem Mann zu schützen, der ihr Herz gebrochen hat. Denn vor Jahren hat er ihr seine Liebe gestanden, aber eine andere Frau geheiratet. Sie sollte schleunigst das Weite suchen, doch um ihren Traum von der eigenen Farm zu verwirklichen, muss sie noch ein Weilchen durchhalten. An dieser Stelle möchte ich mich herzlich für das Leseexemplar bedanken, über das ich mich sehr gefreut habe. Natürlich beeinflusst dies meine ehrliche Meinung nicht. J. R. Ward hat mit „Bourbon Kings“ den ersten Teil einer neuen Familiensaga auf den Weg gebracht, die von der Familie Bradford/Baldwine handelt, die den Bourbon Handel in Kentucky dominieren. Wie in jeder guten Familiensaga gibt es viel Geld, Macht und Intrigen, Geheimnisse, Sorgen, überschäumende Emotionen, Spannung, Verrat, Liebeleien, Sex, Gewalt, Pferderennen und kaputte Existenzen, die die Story von der ersten bis zur letzten Seite spannend macht. Der Schreibstil ist flüssig, locker und temporeich. Die Handlung selbst ist spannend, packend, streckenweise erotisch, überraschend, abwechslungsreich und fesselnd geschrieben und hat mich von Anfang an gefangen genommen. Die Spannung wird durchgehend auf hohem Niveau gehalten. Ich konnte mich sehr gut in die Gefühlswelt der verschiedenen Personen rein versetzen, da es mehrere Handlungsstränge und Perspektiven gibt. Im Vordergrund steht Lane, der nach zwei Jahren zurück nach Easterly kommt. Seine „Frau“ ist immer noch nicht ausgezogen und verweilt im Hause der Familie, wo sie schikaniert und intrigiert. Lane war mir sehr schnell sympathisch, manchmal ein wenig wankelmütig, aber ich mochte ihn und vor allem, wie er sich im Verlaufe des Buches entwickelt hat. Er besitzt Charisma, ist aber ein Charakter mit Ecken und Kanten, und das gefällt mir gut. Lizzie ist eine kluge, toughe Frau, die gegen ihre Gefühle kämpft und schnell dicht macht, wenn Verletzungsgefahr droht. Aber sie hilft wo sie kann, ist liebenswert und auch sie hat laufend Sympathiepunkte gesammelt. Gerne hätte ich mehr über sie erfahren. Edward, der älteste Bruder, ist mittlerweile der Außenseiter nach einem besonders schweren Schicksalsschlag. Obwohl er alles dafür tut, das man ihn unsympathisch findet, ist es gerade das, was mich ihm nahe bringen konnte. Ein kaputter, gebrochener Mann, der sich distanziert, aber hin und wieder glimmt ein Funke auf, der Großes erahnen lässt. Die Schwester Gin ist auf dem ersten Blick eine verwöhnte Zicke, die es gewohnt ist, das zu bekommen, was sie will. Wenn man hinter ihre Fassade schaut, sieht man, dass aber mehr in ihr steckt. Sie muss es nur endlich zeigen und beweisen, dass sie nicht das Püppchen ist, für das alle Welt sie hält. Aber alle Charaktere, egal ob sympathisch oder unsympathisch, sind detailreich beschrieben, glaubhaft und facettenreich dargestellt, wirkten lebendig und hatten Tiefe. Es machte mir beim Lesen Spaß, mit ihnen Zeit in ihrer Welt zu verbringen. Die Handlungsorte sind gut beschrieben, was mich noch besser in die Geschichte hinein finden ließ. Die Autorin verbindet am Ende des Buches natürlich nicht alle Handlungsstränge, da es sich um einen Mehrteiler handelt. Das Cover ist, milde gesagt, ein Blickfang. Die auffällig dunkellila Farbe macht es einem unmöglich, das Buch nicht näher in Augenschein zu nehmen. Für mich hätte es ruhig etwas dezenter sein können. Fazit: Spannender, prickelnder, temporeicher Auftakt um die Familie Bradford/Baldwine; eine Familiendynastie die große Überraschungen bereit hält. Von mir gibt es eine Leseempfehlung und 5Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Toller Auftakt für eine Familien-Trilogie
von einer Kundin/einem Kunden aus Markt Schwaben am 16.01.2017

J.R. Ward hat hier das erste Buch zu einer fesselnde Familiensaga geschrieben. Lane einer der Kinder aus dem großen Bourbon-Imperium lebt bei einem Freund in New York. Hier führt er ein „Lotterleben“. Als ihn ein dringender Anruf von zu Hause erreicht, lässt er alles stehen und kehrt auf das... J.R. Ward hat hier das erste Buch zu einer fesselnde Familiensaga geschrieben. Lane einer der Kinder aus dem großen Bourbon-Imperium lebt bei einem Freund in New York. Hier führt er ein „Lotterleben“. Als ihn ein dringender Anruf von zu Hause erreicht, lässt er alles stehen und kehrt auf das Anwesen zurück. Hier erwartet ihn nicht nur die Vergangenheit in Form von Lizzie King, die er liebt, sondern auch seine Frau, seine Schwester Gin, seine Mutter, seine Moma und sein verhasster Vater. Auch seinem Bruder Edward begegnet er wieder. Als eine Angestellte von Lane tot aufgefunden wird, nimmt er einen USB-Stick von ihrem Schreibtisch mit und die Ereignisse spitzen sich zu. Auch Gin, die das Leben der Schönen und Reichen lebt, wird mit einer Entscheidung von ihrem Vater konfrontiert, welcher sie sich erstmal wiedersetzten möchte. Aber das ist nicht so einfach wie sie am Anfang denkt. Auch Edward hat kein leichtes Leben und es wird beim Auftauchen von Lane erstmal auch nicht leichter sondern eher komplizierter, denn Lane reißt ihn aus seinem Einsiedlerleben heraus, in das er sich verkrochen hat. Das Buch nimmt den Leser auf eine interessant Reise in die Dynastie der Reichen und Schönen mit. Aber wie es immer so ist, nicht alles was Gold ist, glänzt auch. Der Autorin gelingt es mit ihrem lockeren und anschaulichen Sprachstil den Leser sofort zu fesseln. Die Geschichte über die vielen Familienmitglieder bringen sowohl Abwechslung als auch Spannung in die Story. Wer am Anfang schon denkt, dass es spannend ist der wird es zum Ende hin noch spannender finden, denn es passieren Dinge mit denen keiner auf Easterly gerechnet hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Toller Auftakt für eine Familien-Trilogie
von einer Kundin/einem Kunden aus Markt Schwaben am 16.01.2017

J.R. Ward hat hier das erste Buch zu einer fesselnde Familiensaga geschrieben. Lane einer der Kinder aus dem großen Bourbon-Imperium lebt bei einem Freund in New York. Hier führt er ein „Lotterleben“. Als ihn ein dringender Anruf von zu Hause erreicht, lässt er alles stehen und kehrt auf das... J.R. Ward hat hier das erste Buch zu einer fesselnde Familiensaga geschrieben. Lane einer der Kinder aus dem großen Bourbon-Imperium lebt bei einem Freund in New York. Hier führt er ein „Lotterleben“. Als ihn ein dringender Anruf von zu Hause erreicht, lässt er alles stehen und kehrt auf das Anwesen zurück. Hier erwartet ihn nicht nur die Vergangenheit in Form von Lizzie King, die er liebt, sondern auch seine Frau, seine Schwester Gin, seine Mutter, seine Moma und sein verhasster Vater. Auch seinem Bruder Edward begegnet er wieder. Als eine Angestellte von Lane tot aufgefunden wird, nimmt er einen USB-Stick von ihrem Schreibtisch mit und die Ereignisse spitzen sich zu. Auch Gin, die das Leben der Schönen und Reichen lebt, wird mit einer Entscheidung von ihrem Vater konfrontiert, welcher sie sich erstmal wiedersetzten möchte. Aber das ist nicht so einfach wie sie am Anfang denkt. Auch Edward hat kein leichtes Leben und es wird beim Auftauchen von Lane erstmal auch nicht leichter sondern eher komplizierter, denn Lane reißt ihn aus seinem Einsiedlerleben heraus, in das er sich verkrochen hat. Das Buch nimmt den Leser auf eine interessant Reise in die Dynastie der Reichen und Schönen mit. Aber wie es immer so ist, nicht alles was Gold ist, glänzt auch. Der Autorin gelingt es mit ihrem lockeren und anschaulichen Sprachstil den Leser sofort zu fesseln. Die Geschichte über die vielen Familienmitglieder bringen sowohl Abwechslung als auch Spannung in die Story. Wer am Anfang schon denkt, dass es spannend ist der wird es zum Ende hin noch spannender finden, denn es passieren Dinge mit denen keiner auf Easterly gerechnet hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Bourbon Kings sorgen für große Unterhaltung und eine Sucht, die keinen mehr loslässt
von Sarah M. am 16.01.2017

Bekannt für ihren Whisky, ist die Bradford Bourbon Company eine der führenden Unternehmen. Doch während sich das Anwesen Easterly imposant über das Land erstreckt, verbergen sich hinter seiner Fassade die Dramen und Intrigen der Familie. Der Zusammenhalt der Familiendynastie bröckelt zunehmend... Wie bewertet man ein Buch zudem einen die Worte... Bekannt für ihren Whisky, ist die Bradford Bourbon Company eine der führenden Unternehmen. Doch während sich das Anwesen Easterly imposant über das Land erstreckt, verbergen sich hinter seiner Fassade die Dramen und Intrigen der Familie. Der Zusammenhalt der Familiendynastie bröckelt zunehmend... Wie bewertet man ein Buch zudem einen die Worte fehlen? Band 1 der Bourbon King-Reihe ist mein erstes Buch der Autorin J.R. Ward, doch schon mit ihrem detaillierten und bildhaften Schreibstil konnte mich die Autorin innerhalb weniger Seiten von sich überzeugen. Die Geschichte der Bradford-Dynastie ist eine allumfassende Geschichte, in die man mit einem Rückblick in die Geschehnisse einsteigt. Mit zunehmender Seitenzahl und zunehmendem Verlauf der Handlung wird einem die Bedeutung dieser Erinnerung in seiner Tiefgründigkeit erst bewusst. Immer wieder erhalten wir Leser, Einblick in längst zurückliegende Erinnerungen. Obwohl mich die Bradfords zunächst an die Daringham Hall-Trilogie von Kathryn Taylor erinnerte, ist diese hier noch viel umfassender. Durchaus möglich, dass man sich als Leser in eine Seifenoper versetzt fühlt. Es gibt so viele Charaktere, die an Bedeutung für die Geschichte gewinnen, dass ich anfangs aufgrund ihrer hohen Anzahl recht verwirrt war. Aber auch hier feindet man sich im Verlauf immer besser zurecht, sodass meine anfängliche Verwirrtheit immer mehr purer Begeisterung wich. Im Vordergrund des ganzen Romans steht aber immer die Familie Bradford/Baldwine, auf die sich das Geschehen vorzugsweise konzentriert. Gelegentlich erhält man aber auch immer wieder Perspektiven anderer ihnen nahestehenden Personen. Anfangs war ich von diesem Erzähltyp noch irritiert, inzwischen bin ich mir aber darüber bewusst, dass er für diese Familien-Saga genau die richtige Erzählweise ist. Nur so kann man die vielen Hintergründe und das ganze Ausmaß der Geschichte begreifen. Die Reihe der Bourbon Kings erinnert stark an eine Seifenoper, die sich hier vorwiegend auf die Familie beschränkt. Es gibt so vieles im Buch zu entdecken. Freundschaften, Liebe, Intrigen und jede Menge Drama stehen hier an der Tagesordnung. Meine anfängliche Verwirrtheit aufgrund der vielen Charakter wich aufgrund der vielen Ereignisse purer Begeisterung. Hat man erst einmal den Anfang hinter sich gelassen und befindet sich im Geschehen, fesselt die Geschichte ungemein. Mit jeder neuen Tragödie und jedem neuen Geheimnis möchte man unbedingt wissen, wie es weitergeht. Zum Ende von Band eins wurde es noch einmal richtig spannend, weshalb Band zwei der Saga „Bourbon Sins“, das voraussichtlich am 28. Juni 2017 erscheint, schon jetzt auf meinen Wunschzettel steht. Wer große Unterhaltung sucht, dem wird „Bourbon Kings“ viel Vergnügen beim Lesen bereiten. Eine Familien-Saga mit viel Liebe, Intrigen, Drama und großen Unterhaltungswert. Von mir gibt es 5 von 5 Sterne. sarahsbuechertraum.blogspot.com

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Fassade täuscht
von leseratte1310 am 14.01.2017

Lizzie ist Gärtnerin auf Easterly, dem Anwesen der Bradforts. Bourbon hat der Familie Bradfort zu ungeheurem Reichtum verholfen. Lizzie liebt Tulane (genannt Lane), einen der Söhne. Lane lebt seit zwei Jahren in New York bei seinem Freund Jeff. Seine Zeit vertreibt er sich mit Alkohol und Glücksspielen. Doch als... Lizzie ist Gärtnerin auf Easterly, dem Anwesen der Bradforts. Bourbon hat der Familie Bradfort zu ungeheurem Reichtum verholfen. Lizzie liebt Tulane (genannt Lane), einen der Söhne. Lane lebt seit zwei Jahren in New York bei seinem Freund Jeff. Seine Zeit vertreibt er sich mit Alkohol und Glücksspielen. Doch als ihn eine Nachricht erreicht, dass seine geliebte Momma sehr krank ist, macht er sich Hals über Kopf auf nach Easterly. Dort trifft er nicht nur Lizzie, die er immer noch liebt, sondern auch seine Frau Chantal. Aber das wird nicht das Einzige sein, mit dem er sich herumzuschlagen hat. Es läuft schief in dieser Familie und er hat keine Ahnung, was da alles auf ihn zukommt. Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen. Der Klappentext hatte schon angedeutet, dass es um mehr geht als um eine Romanze. Dennoch war ich überrascht, wie spannend und vielschichtig diese Geschichte ist. Die Familie Bradfort ist sehr reich und jeder glaubt, er hätte einen Anspruch auf all den Luxus. Das Familienoberhaupt William Baldwine hat in die Bourbon-Dynastie eingeheiratet und ist nun der Boss. Er ist ein unangenehmer und brutaler Mensch. Die Kinder lernen das schon früh kennen. Besonders der älteste Sohn Edward hat unter ihm zu leiden. Jeder Widerspruch wird im Keim erstickt. Aber erst im Laufe der Geschichte zeigt sich, dass William sogar noch schlimmer ist. Seine Frau bekommt von allem nichts mehr mit, da Tabletten sie in seliger Umnachtung halten. Edward hat sich nach einer Entführung, bei der er schwer misshandelt wurde, in die Pferdezucht zurückgezogen. Er hat das alles nicht verarbeitet, kann nicht schlafen und spricht dem Alkohol mehr zu, als ihm gut tut. Gin hat einen regen Männerverbrauch und will doch nur überdecken, dass es da einen gibt, den sie schon lange liebt. Lane liebt Lizzie und Lizzie liebt Lane. Aber Chantal hat mit einer Schwangerschaft Lane dazu gebracht, sie zu heiraten, obwohl er sie nicht wollte. Da führte zu seine Flucht nach New York. Chantal ist kein Mittel zu fies, um ihre Interessen durchzusetzen. Die Charaktere sind also äußerst vielschichtig und interessant. Besonders gut gefiel mir Momma, welche die Kinder aufgezogen hat, da die Eltern sich nicht wirklich gekümmert haben. Selbst jetzt, als sie sterbenskrank ist, hadert sie nicht mit ihrem Schicksal, sondern kümmert sich um die, an denen ihr Herz hängt. Nun ist Lane also wieder zu Hause und wird von einer Flut von Problemen überrollt. Er wird in eine Rolle gedrängt, die er nicht haben wollte und die doch einer übernehmen muss. Dabei möchte er doch nur die Scheidung von Chantal und mit Lizzie zusammen sein. Aber Chantal hat noch so manchen Trumpf im Ärmel. Die glänzende Fassade bei den Bradforts verdeckt, dass es ganz schön gemein und unappetitlich zugeht. Es wird intrigiert und getäuscht und dabei geht es wieder einmal um Macht und Geld. Eine spannende und dramatische Geschichte, die mit einem ganz fiesen Cliffhanger endet, so dass einem die Zeit bis zum nächsten Band viel zu lang vorkommt. Das Buch hat mich wirklich positiv überrascht, es ist ganz großes Kino.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine Krimoranze die überzeugt
von einer Kundin/einem Kunden aus Freiberg am 13.01.2017

Eine überraschend unvorhersehbare Krimoranze Bourbon Kings – J. R. WARD Meine Rezension zu dem Buch,vorab noch eine kleine Info, ich durfte dieses Buch noch in Form eines Manuskriptes lesen, da ich an eine lese Runde Teilgenommen habe. (über lesejury) Vielen dank dafür ^^ Inhalt: Es geht um Lizzie, die Easterly für den Garten... Eine überraschend unvorhersehbare Krimoranze Bourbon Kings – J. R. WARD Meine Rezension zu dem Buch,vorab noch eine kleine Info, ich durfte dieses Buch noch in Form eines Manuskriptes lesen, da ich an eine lese Runde Teilgenommen habe. (über lesejury) Vielen dank dafür ^^ Inhalt: Es geht um Lizzie, die Easterly für den Garten und die Blumen im Haus verantwortlich ist, sie war vor zwei Jahren mit Lane zusammen, doch dieser hat sie, für die von ihm schwangere Chantal verlassen. Seitdem versucht sie über ihn hinweg zukommen, sie hat ihn das letzte mal vor zwei Jahren gesehen, den kurz nach seiner Hochzeit ist er nach NY abgehauen. Doch nicht so Chantal, die ihr Kind kurz nach dem Lane abgehauen ist verloren hat und beschlossen hat Lizzie auf den Leim zu gehen. Doch dann heißt es plötzlich, das er wieder kommt, wegen eines Zwischenfalls auf Easterly und sie versucht alles um ihm nicht zu begegnen, doch schaffen tut sie es natürlich nicht und was passiert, wenn die beiden wieder aufeinandertreffen und Chantal auch noch hinzukommt, seht ihr in BOURBON KINGS. Meine Meinung zum Buch Also erst mal bin ich richtig überrascht denn ich dachte wirklich Anfangs, das das wieder eine dieser 0815 Romanzen wird die zwar gut ist aber am Ende nichts was im Kopf bleibt, doch ich habe mich geirrt, denn das Buch ist nicht nur eine Romanze, denn es hat noch so einiges zu bieten gehabt. Der Schreibstil war sehr angenehm zu lesen und ich bin wirklich überrascht, dass ich es teilweise nur noch gegen die Wand krachen wollte, nun am Ende bin ich heil froh, das ich es nicht getan habe. Ich habe mich leider sehr schwer mit, einem Charakter getan und zwar mit Lanes Schwester, die mir von Anfang an nicht wirklich sympathisch war und deshalb habe ich mich zwingen müssen weiter zu lesen, wenn sie dran kam, doch zum Glück hat das Buch auch tolle Charaktere, die das ganze wieder raus gerissen haben wie zum Beispiel Miss Aurora, die mir super sympathisch war. Die Handlung war sehr gut und nicht bis zum Schluss vorhersehbar, was ich sehr gut Fand und das Cover na jetzt sein wir mal ehrlich es besteht nur aus drei Farben und springt einem dennoch ins Gesicht, so dass man es im Regal nicht übersehen kann. Das Buch bekommt deshalb eine gute 5* Bewertung, einfach weil ich es nicht ankreiden kann das mir ein Charakter Sinn los erscheint und man sie meines Erachtens nach weg lassen könnte. Ich hatte Spaß am lesen, mir hat das Buch gefallen und ich will weiter lesen und darauf kommt es nun einmal an. Außerdem hat mich der Anfang sehr an diese typischen Film/Buch Anfänge erinnert und ich fand es Lustig das ich zu Anfang an eine High School Romanze denken musste.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Toller Auftakt
von Everett am 12.01.2017

Bourbon Kings, der Auftakt zu einer neuen Reihe von J.R. Ward. Die Familiendynastie der Bradfords ist mit Bourbon reich geworden, ihr Anwesen Easterly in Kentucky ist weithin bekannt. Jedes Jahr findet dort ein riesiges Fest aufgrund des Kentucky Derbys statt. Doch hinter der glanzvollen Fassade brodelt es. Macht, Geld,... Bourbon Kings, der Auftakt zu einer neuen Reihe von J.R. Ward. Die Familiendynastie der Bradfords ist mit Bourbon reich geworden, ihr Anwesen Easterly in Kentucky ist weithin bekannt. Jedes Jahr findet dort ein riesiges Fest aufgrund des Kentucky Derbys statt. Doch hinter der glanzvollen Fassade brodelt es. Macht, Geld, Intrigen und gar nicht so schil-lernde Menschen. Die Kinder des derzeitigen Firmen- Familienoberhauptes William haben ziemliche Probleme und bei Rückblenden merkt man, was für ein Ekel dieser William ist. Der jüngste Sohn, Lane, war zwei Jahre gar nicht auf dem Familienanwesen, eilt erst zu-rück als ihn die Nachricht erreicht, dass seine Momma stirbt. Der Bruder Edward leidet nach einer Entführung an schlimmen körperlichen und seelischen Folgen, Schwester Gin ist einfach nur haltlos, nur an Geld und Luxus gewöhnt. Nun scheint das große Imperium an Schulden zugrunde zu gehen, was bisher niemand geahnt hat. Dazu der Tod einer An-gestellten Dabei sollte die Liebe zwischen Lane und der auf Easterly angestellten Lizzie nicht zu kurz kommen. Und Drumherum gibt es noch weitere Gefühlsdramen. Kann Lane, mit Hilfe seiner Geschwister und Lizzie, das Unternehmen retten? Es ist ausgesprochen schwer für mich dieses Buch zu beschreiben. Jemand äußerte, dass es wie Dallas/Denver in Bourbon ist. Die Südstaatenatmosphäre kommt gut rüber, es ist einfach fesselnd geschrieben. Die Handlung hat mich immer wieder in den Bann gezogen und kann mit Überraschungen aufwarten. Ich bin von der Geschichte auf jeden Fall begeistert und der Schreibstil ist super zu lesen. So schnell hatte ich selten ein Buch durchgelesen. Toll. Das Cover gefällt mir richtig gut, passend und in der Farbgebung anders, ein Hingucker. Ich muss jedenfalls auf jeden Fall weiter lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hinter der schillernden Fassade tun sich Abgründe auf
von Siderea am 12.01.2017

Charlemont, Kentucky: Das Kentucky-Derby steht vor der Tür, und auf dem Easterly-Anwesen bereitet der Bradford-Clan den alljährlichen Derby-Brunch vor. Den generösen Lebensstil und den Platz an der Spitze der Kentucky-High-Society verdanken die Bradfords / Baldwines dem traditionsreichen Familienunternehmen: sie betreiben seit Generationen eine Bourbon-Destillerie, die astronomische Gewinne abwirft. Doch unter... Charlemont, Kentucky: Das Kentucky-Derby steht vor der Tür, und auf dem Easterly-Anwesen bereitet der Bradford-Clan den alljährlichen Derby-Brunch vor. Den generösen Lebensstil und den Platz an der Spitze der Kentucky-High-Society verdanken die Bradfords / Baldwines dem traditionsreichen Familienunternehmen: sie betreiben seit Generationen eine Bourbon-Destillerie, die astronomische Gewinne abwirft. Doch unter der aalglatten Oberfläche brodeln Hass, Betrug, Verrat und Intrigen... Müsste ich dieses Buch mit einem Satz beschreiben, könnte ich mich nicht entscheiden, ob ich "Das ist Game of Thrones für Leute, die keine Drachen mögen." oder doch lieber "Wie Dallas mit einem kleinen Hauch von Fackeln im Sturm." wählen würde, denn es trifft beides zu. Es gilt, ein geschickt gesponnenes Netz aus Verrat und Intrigen, sowohl innerhalb der Familie als auch innerhalb der Firma, zu entwirren. Oft sind die Dinge nicht so, wie sie scheinen - als Leser muss man jede neue Nuance mit Vorsicht genießen, denn manchmal kann man erst hundert Seiten später beurteilen, ob es sich dabei wirklich um eine Tatsache, oder vielleicht doch um einen geschickten Winkelzug mit falschen Informationen gehandelt hat. In diesem Punkt haben wir also schon mal beides: Dallas und Game of Thrones - der Hauch Fackeln im Sturm ergibt sich aus dem atmosphärischen Südstaaten-Setting. Auf Easterly tummeln sich Southern Belles mit ihren Mint Juleps an einem der Pools, während der zigarrenrauchende Patriarch William Baldwine bei einem Bourbon on the Rocks die Familiengeschicke lenkt. Im ersten Viertel des Buches habe ich mich ein wenig schwer getan, denn wie es sich für eine solche Saga über eine Familiendynastie gehört, gibt es unheimlich viel Personal, und die Verbindungen zwischen den Figuren sind sehr komplex. Mehr als einmal habe ich mir ein Personenregister gewünscht, um einfach mal kurz jemanden nachschlagen zu können. Aber nach etwa hundert Seiten war ich völlig abgetaucht in die Irrungen und Wirrungen rund um den Bradford-Clan, es ging also auch ohne. Falls man sich in den ersten Kapiteln ein wenig überfordert fühlt: Das Durchhalten lohnt sich definitiv! Die von J. R. Ward erdachten Personen machten für mich einen Großteil der Unterhaltung aus, sie sind echte Typen, aber ohne dabei stereotyp zu wirken. Die Perspektiven wechseln oft, was zum einen Abwechslungsreichtum garantiert, und zum anderen den Nebeneffekt hat, dass der Eindruck, den man von einer Person gewonnen hat, sich von einem Kapitel zum nächsten radikal ändern kann. Dabei treten manche Figuren mehr in den Vordergrund als andere, was bei mir großes Interesse an den Personen, die sich bisher im Hintergrund hielten und die damit noch kaum einzuschätzen sind, geweckt hat. Gerade zum großen Finale hin entwickelt sich die Spannungskurve rasant nach oben, was hauptsächlich an der Dynamik aus den zwischenmenschlichen Beziehungen liegt. "Bourbon Kings" ist der Auftaktband zu einer Reihe, und ist nicht in sich abgeschlossen. Im Laufe dieses ersten Bandes wurden schon viele Geheimnisse aufgedeckt und offene Fragen beantwortet, aber das Buch endet (natürlich!) mit einem fiesen Cliffhanger, der bei mir auch schon die Vorfreude auf den nächsten Band ("Bourbon Sins" soll am 28.06.2017 und "Bourbon Lies" am 24.11.2017 erscheinen) extrem angefacht hat. Leider ist noch nicht bekannt, ob es bei einer Trilogie bleiben wird, oder ob noch weitere Folgebände zu erwarten sind. Nach dem ersten Eindruck und wenn die Autorin diese Qualität halten kann, dürfte es für mich gerne mehr als drei Bücher über die Bradfords geben. Hier ist wirklich alles drin, was man sich von einem spannenden Buch wünscht: Sex & Crime in rasantem Tempo, toll geschrieben - eine Reihe, an der ich todsicher dranbleiben werde!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fesselnd, vielschichtig und mit Südstaaten-Flair!
von BUCHimPULSe aus Dortmund am 09.01.2017

Mit “Bourbon Kings” startet die Bestseller-Autorin J.R. Ward ihre gleichnamige Serie, in deren Mittelpunkt die äußerst wohlhabenden und einflussreichen Bradfords stehen. Geheimnisse, Intrigen, zügelloses Verhalten und reichlich Alkohol-Genuss bestimmen das Leben der Südstaaten-Familie, die ihr Vermögen mit der Produktion von Bourbon gemacht hat. Die Probleme und Schicksale vieler verschiedener... Mit “Bourbon Kings” startet die Bestseller-Autorin J.R. Ward ihre gleichnamige Serie, in deren Mittelpunkt die äußerst wohlhabenden und einflussreichen Bradfords stehen. Geheimnisse, Intrigen, zügelloses Verhalten und reichlich Alkohol-Genuss bestimmen das Leben der Südstaaten-Familie, die ihr Vermögen mit der Produktion von Bourbon gemacht hat. Die Probleme und Schicksale vieler verschiedener Charaktere werden aus deren Sicht und in diversen Handlungssträngen erzählt. Die Protagonistin Lizzie King arbeitete als Gartenbauexpertin auf dem Anwesen der Bradford-Familie, als sie sich in einen der Bradford-Erben verliebte. Doch Jonathan Tulane Bradford Baldwine, genannt Lane, beging einen folgenschweren Fehler und brach Lizzie das Herz. Eine gemeinsame Zukunft schien aussichtslos und so verließ Lane seine Heimatstadt für zwei Jahre. Als seine Ziehmutter schwer erkrankt, kehrt er zurück, und er und Lizzie, die noch immer auf dem Familienanwesen arbeitet, spüren wieder die unwiderstehliche Anziehungskraft zwischen ihnen. Lane möchte seinen Fehler wiedergutmachen und Lizzie zurückgewinnen, doch sie wehrt sich gegen ihre Gefühle, aus Angst erneut verletzt zu werden und weist Lane immer wieder ab. Aber dies ist nicht das einzige Problem, das Lane bewältigen muss, denn die Zukunft aller Bradfords steht auf dem Spiel. Auch wenn manche Situationen etwas konstruiert wirkten, hat J.R. Ward wieder einen grandiosen Roman verfasst, der sich hinter ihrer Black-Dagger-Reihe nicht verstecken muss. Ich finde ihren Schreibstil einfach nur unvergleichlich und fesselnd, so dass ich gar nicht mit dem Lesen aufhören konnte. Die Charaktere sind sehr faszinierend und vielschichtig geraten. Da wären Lanes Bruder Edward, der vor Jahren entführt und gefoltert wurde, und nun entstellt ist und unter anderen körperlichen Folgen leidet. Seinen Kummer ertränkt er in Alkohol. Gin ist Lanes Schwester und eine verwöhnte, reiche Tochter, die mit sich nicht wirklich etwas anfangen kann, außer sich durch die Betten zu schlafen. Doch auch ihr teilt das Schicksal nun schlechte Karten aus. Lizzie dagegen ist eine sehr bodenständige Frau, auf die man sich in einer Notsituation verlassen kann, hat jedoch aber auch große Angst sich wieder auf Lane einzulassen. Am bemerkenswertesten fand ich aber die Entwicklung, die Lane durchlebt hat, und zwar von einem Nichtsnutz zu einem verantwortungsbewussten Mann, der versucht die Probleme seiner Familie zu lösen. Aber auch einige andere Nebencharaktere fand ich sehr interessant geraten und freue mich schon, mehr über sie zu lesen. Zudem hat man noch nicht Max, den anderen Bruder von Lane, kennengelernt. Und über Lane und Lizzie selbst gibt es noch so einiges zu erzählen, so dass ich kaum die Folgebände erwarten kann. FAZIT: “Bourbon Kings” überzeugt mit einem fesselnden Schreibstil sowie vielschichtigen, faszinierenden Charakteren und gewährt einen tiefen Einblick in das Leben der Reichen und Schönen in den Südstaaten der USA. Diverse, interessante Handlungsstränge bleiben noch offen und lassen einen schon heißersehnt die Folgebände erwarten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
„Bourbon Kings“ von J. R. Ward
von einer Kundin/einem Kunden aus Hettstedt am 08.01.2017

Der spannende Auftakt zu einer Familientrilogie von der amerikanischen Erfolgsautorin J. R. Ward, erschienen im Januar 2017 im Lyx Verlag. Klappentext: Seit Generationen geben die Bradfords in Kentucky den Ton an. Der Handel mit Bourbon hat der Familiendynastie großen Reichtum und viel Anerkennung eingebracht. Doch hinter der glänzenden Fassade verbergen sich... Der spannende Auftakt zu einer Familientrilogie von der amerikanischen Erfolgsautorin J. R. Ward, erschienen im Januar 2017 im Lyx Verlag. Klappentext: Seit Generationen geben die Bradfords in Kentucky den Ton an. Der Handel mit Bourbon hat der Familiendynastie großen Reichtum und viel Anerkennung eingebracht. Doch hinter der glänzenden Fassade verbergen sich verbotene Liebschaften, skrupellose Machtspiele, Verrat, Intrigen und skandalöse Geheimnisse ... Meine Meinung: Ich ein großer Fan von J. R. Ward und habe bestimmt auch schon so ziemlich alle Bücher von ihr gelesen. Auch dieses Mal konnte mich die Autorin wieder restlos begeistern und ich habe den 1. Band nur so verschlungen. Der Schreibstil war sehr flüssig und angenehm zu lesen. Die Handlung um das Drama in einer Südstaaten-Familiendynastie hatte mich vollständig in seinen Bann gezogen und ich fieberte die ganze Zeit mit den Protagonisten mit. Ein wirklicher spannender Einstieg in eine Welt voller Intrigen, Hass und Verrat, aber auch der bedingungslosen Liebe. Ich bin schon sehr gespannt, wie es weitergehen wird, und kann dieses Buch wirklich nur weiterempfehlen. Mein Fazit: Ein sehr gelungener Auftakt zu einer Familiensaga, absolut lesenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Bourbon Kings
von saika84 am 17.01.2017

Der Bourbon der Familie Bradford hat ihnen seit Generationen viel Ansehen und großen Reichtum eingebracht. Doch so glamourös wie die Familie nach außen hin scheint, ist sie hinter der Fassade nicht. Ganz im Gegenteil es wimmelt nur so vor lauter Geheimnissen, Liebschaften, Lügen und Intrigen. Dies ist der erste... Der Bourbon der Familie Bradford hat ihnen seit Generationen viel Ansehen und großen Reichtum eingebracht. Doch so glamourös wie die Familie nach außen hin scheint, ist sie hinter der Fassade nicht. Ganz im Gegenteil es wimmelt nur so vor lauter Geheimnissen, Liebschaften, Lügen und Intrigen. Dies ist der erste Band der Bourbon Reihe von J.R. Ward. Es ist schwierig eine kurze Zusammenfassung der Geschichte zu geben ohne zu viel zu verraten. Der Schreibstil lässt sich sehr angenehm und flüssig lesen. Anfangs ist es mir doch etwas schwer gefallen in die Geschichte rein zu kommen. Es tauchen gleich zu Beginn viele verschiedene Charaktere auf und die Erzählsicht ändert sich sehr häufig. Nachdem ich allerdings einmal in der Geschichte drin war, hat sie mich gefangen genommen. Ich konnte das Buch nur sehr schwer aus der Hand legen, weil ich natürlich erfahren wollte, was hinter den ganzen düsteren Geheimnissen dieser Familie steckt. Und davon gibt es ja nicht gerade wenige. Die Charaktere fand ich sehr gut beschrieben. Besonders Lizzy und Lane sind mir sehr ans Herz gewachsen. Ich habe mit den beiden mit gefiebert. Aber auch die meisten anderen Charaktere waren wirklich toll und so verschieden. Ein wirklich gelungener Serienauftakt der von mir 4 Sterne bekommt. Ich freue mich schon auf den nächsten Band.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Bourbon Kings
von saika84 am 17.01.2017

Der Bourbon der Familie Bradford hat ihnen seit Generationen viel Ansehen und großen Reichtum eingebracht. Doch so glamourös wie die Familie nach außen hin scheint, ist sie hinter der Fassade nicht. Ganz im Gegenteil es wimmelt nur so vor lauter Geheimnissen, Liebschaften, Lügen und Intrigen. Dies ist der erste... Der Bourbon der Familie Bradford hat ihnen seit Generationen viel Ansehen und großen Reichtum eingebracht. Doch so glamourös wie die Familie nach außen hin scheint, ist sie hinter der Fassade nicht. Ganz im Gegenteil es wimmelt nur so vor lauter Geheimnissen, Liebschaften, Lügen und Intrigen. Dies ist der erste Band der Bourbon Reihe von J.R. Ward. Es ist schwierig eine kurze Zusammenfassung der Geschichte zu geben ohne zu viel zu verraten. Der Schreibstil lässt sich sehr angenehm und flüssig lesen. Anfangs ist es mir doch etwas schwer gefallen in die Geschichte rein zu kommen. Es tauchen gleich zu Beginn viele verschiedene Charaktere auf und die Erzählsicht ändert sich sehr häufig. Nachdem ich allerdings einmal in der Geschichte drin war, hat sie mich gefangen genommen. Ich konnte das Buch nur sehr schwer aus der Hand legen, weil ich natürlich erfahren wollte, was hinter den ganzen düsteren Geheimnissen dieser Familie steckt. Und davon gibt es ja nicht gerade wenige. Die Charaktere fand ich sehr gut beschrieben. Besonders Lizzy und Lane sind mir sehr ans Herz gewachsen. Ich habe mit den beiden mit gefiebert. Aber auch die meisten anderen Charaktere waren wirklich toll und so verschieden. Ein wirklich gelungener Serienauftakt der von mir 4 Sterne bekommt. Ich freue mich schon auf den nächsten Band.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Komplexer Reihen-Auftakt
von einer Kundin/einem Kunden am 15.01.2017

Klappentext: „Seit Generationen geben die Bradfords in Kentucky den Ton an. Der Handel mit Bourbon hat der Familiendynastie großen Reichtum und viel Anerkennung eingebracht. Doch hinter der glänzenden Fassade verbergen sich verbotene Liebschaften, skrupellose Machtspiele, Verrat, Intrigen und skandalöse Geheimnisse...“ Bei „Bourbon Kings“ handelt es sich um den 50... Klappentext: „Seit Generationen geben die Bradfords in Kentucky den Ton an. Der Handel mit Bourbon hat der Familiendynastie großen Reichtum und viel Anerkennung eingebracht. Doch hinter der glänzenden Fassade verbergen sich verbotene Liebschaften, skrupellose Machtspiele, Verrat, Intrigen und skandalöse Geheimnisse...“ Bei „Bourbon Kings“ handelt es sich um den 50 Kapitel und mehr als 500 Seiten starken ersten Teil der neuen Roman-Reihe von J. R. Ward. Nachdem sich die Autorin bisher hauptsächlich im Fantasy-Genre einen Namen gemacht hat, kommt dieses Buch hingegen gänzlich ohne Übernatürliches aus und man könnte denken, die Autorin habe nie anders geschrieben! Dennoch hatte ich bei „Bourbon Kings“ zumindest in den ersten Kapiteln gewisse Startschwierigkeiten. Das lag keinesfalls an dem Schreibstil der Autorin, denn grundsätzlich ließ sich die Geschichte für mich sehr angenehm und zügig lesen. Mein Problem waren eher die zahlreichen Charaktere, die relativ schnell hintereinander vorgestellt wurden. Ich habe da so meine Zeit gebraucht, ehe ich die vielen Namen und die Beziehungen zwischen den Figuren einigermaßen auf der Reihe hatte, ohne ständig ins Stutzen zu geraten. Danach hat mich die Geschichte jedoch super unterhalten können. Die Handlung ist – nicht zuletzt natürlich auch gerade wegen dieser Vielzahl an Akteuren – unheimlich komplex und bis zum Buchrand gefüllt mit Intrigen, Geheimnissen und Dramen verschiedenen Ausmaßes. Der Roman ist dabei unheimlich mitreißend geschrieben und die Neugierde des Lesers wird stets weiter geschürt. Gerade im letzten Drittel fällt es einem wirklich schwer, das Buch überhaupt noch aus der Hand zu legen. Weiter geht die Reihe übrigens mit dem zweiten Band „Bourbon Lies“, welcher voraussichtlich Ende 2017 erscheinen wird – auch wenn man hier wohl am liebsten direkt weiterlesen möchte. Fazit: wer vor einer Vielzahl von Protagonisten nicht zurückschreckt, bekommt hier einen unterhaltsamen und sehr mitreißenden Reihen-Auftakt geboten!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Hauch von Dallas...
von einer Kundin/einem Kunden am 31.12.2016

Die Familie Bradford beherrscht den Bourbon Markt und jeder kennt ihren Namen und ihr Unternehmen. Nach zwei Jahren taucht Lane, einer der attraktiven Söhne, zurück nach Hause und trifft auf seine verloren gegangene Liebe Lizzie King. Diese versucht ihm aus den Weg zu gehen, doch Lane macht es ihr... Die Familie Bradford beherrscht den Bourbon Markt und jeder kennt ihren Namen und ihr Unternehmen. Nach zwei Jahren taucht Lane, einer der attraktiven Söhne, zurück nach Hause und trifft auf seine verloren gegangene Liebe Lizzie King. Diese versucht ihm aus den Weg zu gehen, doch Lane macht es ihr nicht einfach. Als dann noch ein Todesfall geschieht, kommen dunkle Geheimnisse ans Licht und alles scheint im Chaos zu versinken... Sehr spannend und gut erzählt, ein Muss für alle die J.R. Ward lieben!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Intrigen, Affären, Betrug und Verrat
von einer Kundin/einem Kunden aus Duisburg am 16.01.2017
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Die Bradfords leben seit Generationen in Kentucky und verdienen ihr Geld mit Bourbon. Während von außen die Welt in Ordnung scheint so finden hinter der Kulisse Machtspiele, Betrug, Verrat, verborgene Skandale und Affären satt. Der jüngste Sohn der Familiendynastie Tulane, genannt Lane wird nach 2 Jahren plötzlich nach Hause beordert.... Die Bradfords leben seit Generationen in Kentucky und verdienen ihr Geld mit Bourbon. Während von außen die Welt in Ordnung scheint so finden hinter der Kulisse Machtspiele, Betrug, Verrat, verborgene Skandale und Affären satt. Der jüngste Sohn der Familiendynastie Tulane, genannt Lane wird nach 2 Jahren plötzlich nach Hause beordert. Dabei wirbelt er nicht nur sein Leben auf sondern auch das von Lizzie, die dort arbeitet. Bis jetzt kannte ich nur die Black Dagger Reihe von der Autorin. Ich bin positive überrascht von dem neuen Reihenauftakt. Ich kam mir vor wie bei Dallas oder Reich und schön von früher :D Eine Welt voller Intrigen und Missverständnisse wenn es um die Liebespärchen geht. Erotik kommt zu Anfangs vor aber anschließend nehmen die anderen Ereignisse mehr Platz in der Story ein, was mir sehr gut gefallen hat. Es geht nicht nur um Lizzie und Lane, sondern auch um den Rest der Familie. Es gibt viele Handlungsstränge dabei was aber sehr interessant ist und weil manja so neugierig auf das nächste Buch ist. Der Schreibstil hat mir gut gefallen. Das Buch lässt sich sehr leicht und flüssig lesen. Jetzt heißt es leider warten wie es mit den Bradfords weiter geht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Bourbon Kings 01

Bourbon Kings 01

von J. R. Ward

(19)
Buch
Fr. 22.90
+
=
Trust Again

Trust Again

von Mona Kasten

(6)
Buch
Fr. 17.90
+
=

für

Fr. 40.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Weitere Bände von Bourbon Kings

  • Band 1

    45008595
    Bourbon Kings 01
    von J. R. Ward
    (19)
    Buch
    Fr. 22.90
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    47749838
    Bourbon Sins
    von J. R. Ward
    Buch
    Fr. 17.90
  • Band 3

    47791376
    Bourbon Lies 03
    von J. R. Ward
    Buch
    Fr. 17.90

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale