orellfuessli.ch

Brasilien

Pathetisch und voller Inbrunst beschrieb Zweig 1936 das Land, in das er kurze Zeit später auswanderte und in dem er auch den Tod suchte und fand. Eine Monographie, die ihresgleichen sucht.
Inhalt:
Einleitung
Geschichte
Wirtschaft
Blick auf die brasilianische Kultur
Rio de Janeiro
Einfahrt
Das alte Rio
Spazieren durch die Stadt
Die kleinen Strassen
Kunst der Kontraste
Ein paar Dinge, die morgen vielleicht schon entschwunden sind
Gärten, Berge und Inseln
Sommer in Rio
Blick auf São Paulo
Besuch beim Kaffee
Besuch hei den versunkenen Goldstädten
Flug über den Norden
Bahia: Treue zur Tradition
Bahia: Kirchen und Feste
Besuch bei Zucker, Tabak und Kakao
Recife
Flug zum Amazonas
Daten zur Geschichte Brasiliens
Portrait
Stefan Zweig wurde am 28. November 1881 in Wien geboren und schied am 23. Februar 1942 in Petrópolis bei Rio de Janeiro, Brasilien, freiwillig aus dem Leben. Er schrieb Gedichte, Novellen, Dramen und Essays, die 1933 der Bücherverbrennung der Nazis zum Opfer fielen.

Zweig wuchs als Sohn einer jüdischen Kaufmannsfamilie in Wien auf und studierte bis 1904 Philosophie, Germanistik und Romanistik in Berlin und Wien. Er unternahm Reisen in Europa, nach Indien, Nordafrika, Nord- und Mittelamerika. 1917/18 bekannte er sich in Zürch u.a. mit Hermann Hesse, James Joyce und Annette Kolb als Kriegsgegner und pflegte Freundschaften mit Émile Verhaeren und Romain Rolland.
Von 1919 bis 1938 lebte er in Salzburg, unternahm jedoch 1928 eine Russlandreise und hielt sich ab 1935 häufig in England auf, bis er 1938 dann nach England emigrierte. Im Jahr 1940 zog es Zweig zunächst nach New York, bis er letzlich ab 1941 sein Zuhause in Petrópolis, Brasilien, fand. Sein episches Werk machte ihn ebenso berühmt wie seine historischen Miniaturen und die biographischen Arbeiten.

»Er war in seiner Zeit weltweit einer der berühmtesten und populärsten deutschsprachigen Schriftsteller. Seine unter dem Einfluß Sigmund Freuds entstandenen Novellen zeichnen sich durch geschickte Milieuschilderungen und einfühlsame psychologische Porträts aus, in denen die dezente, doch unmißverständliche Darstellung sexueller Motive auffällt. Seine romanhaften Biographien akzentuieren die menschlichen Schwächen der großen historischen Persönlichkeiten.« Marcel Reich-Ranicki
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 328, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 12.01.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783849605049
Verlag Jazzybee Verlag
eBook (ePUB)
Fr. 1.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 1.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 32627262
    Der Weltenwanderer
    von Gregor Sieböck
    eBook
    Fr. 14.50
  • 33040483
    Von Kap zu Kap
    von Peter Gerlach
    eBook
    Fr. 10.90
  • 33697940
    Non solo isole
    von Renate Konrad
    eBook
    Fr. 5.50
  • 44721027
    Laufen. Essen. Schlafen.
    von Christine Thürmer
    eBook
    Fr. 14.50
  • 25960627
    Ich bin dann mal weg
    von Hape Kerkeling
    (7)
    eBook
    Fr. 12.50
  • 45310406
    Frühstück mit Elefanten
    von Gesa Neitzel
    eBook
    Fr. 14.50
  • 39178785
    Die Ländersammlerin
    von Nina Sedano
    (1)
    eBook
    Fr. 7.50
  • 47212356
    Drei Freunde, ein Taxi, kein Plan
    von Paul Archer
    eBook
    Fr. 18.50
  • 46356349
    Neuschweinstein - Mit zwölf Chinesen durch Europa
    von Christoph Rehage
    (1)
    eBook
    Fr. 14.50
  • 43808912
    Eine Büroklammer in Alaska
    von Guy Grieve
    eBook
    Fr. 17.50

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Brasilien

Brasilien

von Stefan Zweig

eBook
Fr. 1.50
+
=
Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind

Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind

von Jonas Jonasson

(3)
eBook
Fr. 15.10
bisher Fr. 18.90
+
=

für

Fr. 16.60

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen