orellfuessli.ch

Bretonisches Gold

Kommissar Dupins dritter Fall

(11)
Bretonisches Salz und perfide Machenschaften: Kommissar Dupins persönlichster Fall
Die spektakulären Salzgärten auf der Guérande-Halbinsel. Der Veilchenduft des Fleur de Sel in der Erntezeit, von dem die alten Salzbauern erzählen, er erzeuge bisweilen Hirngespinste. Das glaubt auch Kommissar Dupin, als er in den Salinen aus heiterem Himmel angegriffen wird.Eigentlich war Kommissar Dupin froh, dem leidigen Papierkram zu entkommen und einen Ausflug ins »Weisse Land« zwischen tosendem Atlantik und idyllischen Flüssen zu unternehmen. Doch als er sich dort für Lilou Breval, eine befreundete Journalistin, nach mysteriösen Fässern umsieht, gerät er unversehens unter Beschuss. Der Täter ist nicht auszumachen, und wenig später verschwindet Breval spurlos. Seiner Sekretärin Nolwenn und dem Ehrgeiz des Präfekten ist es zu verdanken, dass Dupin in diesem Fall ermitteln darf. Aber nicht allein, denn die zuständige Kommissarin des Départements heisst Rose – und macht ihrem Namen alle Ehre …Was geht in den Salzgärten vor sich? Dupin und Rose suchen fieberhaft nach Anhaltspunkten und stossen zwischen dem malerischen Golfe du Morbihan und den atemberaubenden Salinen auf falsche Alibis, gewaltige Interessenkonflikte, persönliche Fehden – und immer wieder auf urbretonische Geschichten. Als sich während ihrer Ermittlungen ausgerechnet ein Salzbauer erschiesst, überschlagen sich die Ereignisse, und Dupin und Rose ahnen, dass ihnen nur noch wenig Zeit bleibt, um den Fall zu lösen …Über 700.000 Leser haben die ersten beiden Fälle Dupins geliebt – sie dürfen sich auf ein neues packendes, humorvolles und atmosphärisch bezauberndes Krimivergnügen aus der Bretagne freuen!
Rezension
»Die »Spannung« hält den Leser nicht nur bei der Stange. Sie geht in eine intellektuelle Kategorie über, ohne ihren Unterhaltungswert zu verlieren [...]«
Portrait
Jean-Luc Bannalec ist ein Pseudonym; der Autor ist in Deutschland und im südlichen Finistère zu Hause. Die ersten vier Bände der Krimireihe mit Kommissar Dupin, »Bretonische Verhältnisse«, »Bretonische Brandung«, »Bretonisches Gold« und »Bretonischer Stolz«, wurden bereits in mehr als zehn Sprachen übersetzt.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 352, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 15.05.2014
Serie Kommissar Dupin 3
Sprache Deutsch
EAN 9783462307764
Verlag EBook by Kiepenheuer&Witsch
Verkaufsrang 350
eBook (ePUB)
Fr. 11.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 11.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42498625
    Bretonischer Stolz
    von Jean-Luc Bannalec
    (9)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 31399290
    Bretonische Verhältnisse
    von Jean-Luc Bannalec
    (15)
    eBook
    Fr. 10.00
  • 40942121
    Wolfsschlucht
    von Andreas Föhr
    (12)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 45192607
    Bretonische Flut
    von Jean-Luc Bannalec
    (1)
    eBook
    Fr. 14.50
  • 45800277
    Redux - Das Erwachen der Kinder
    von Thomas Kowa
    (19)
    eBook
    Fr. 7.90
  • 46134734
    Strandboten - Ostfrieslandkrimi
    von Elke Bergsma
    eBook
    Fr. 4.90
  • 44114204
    Todesmärchen
    von Andreas Gruber
    (14)
    eBook
    Fr. 8.70 bisher Fr. 10.90
  • 46528517
    Wenn ich sage...
    von Thomas Seidl
    (3)
    eBook
    Fr. 3.50
  • 44178575
    Leberkäsjunkie
    von Rita Falk
    (12)
    eBook
    Fr. 12.70 bisher Fr. 15.90
  • 45255546
    Eifelmonster
    von Rudolf Jagusch
    eBook
    Fr. 9.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 31399290
    Bretonische Verhältnisse
    von Jean-Luc Bannalec
    (15)
    eBook
    Fr. 10.00
  • 41198665
    Provenzalische Geheimnisse
    von Sophie Bonnet
    (1)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 38777117
    Mörderischer Mistral
    von Cay Rademacher
    (4)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 40931364
    Tödlicher Lavendel
    von
    eBook
    Fr. 10.00
  • 39179717
    Reiner Wein
    von Martin Walker
    (1)
    eBook
    Fr. 13.50
  • 33074327
    Bruno Chef de police
    von Martin Walker
    (2)
    eBook
    Fr. 13.50
  • 33074506
    Grand Cru
    von Martin Walker
    eBook
    Fr. 13.50
  • 37430089
    Madame le Commissaire und der verschwundene Engländer
    von Pierre Martin
    (5)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 41000238
    Provokateure
    von Martin Walker
    (2)
    eBook
    Fr. 14.50
  • 37905840
    Mörderische Côte d´Azur
    von Christine Cazon
    (7)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 41563037
    Kein Tag für Jakobsmuscheln
    von Catherine Simon
    eBook
    Fr. 8.90
  • 38238252
    Provenzalische Verwicklungen
    von Sophie Bonnet
    (5)
    eBook
    Fr. 10.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
7
2
1
1
0

Zwischenbewertung
von einer Kundin/einem Kunden aus Püttlingen am 28.05.2014

Ich bin erst bei der Hälfte des Buches angelangt, aber es gefällt mir immer besser. Von Anfang an spannend geschrieben, JLB steigert sich, nachdem ich die beiden anderen Bücher auch kenne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
PERFEKTER 3- ter Teil
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 07.08.2014

Das ist ein sehr gelungener 3-ter Teil. Unterhaltung von der ersten bis zur letzten Seite. Bretonische Lebensart mit einem Hauch Urlaubsstimmung. Ein brillianter Dupin. Da hofft man auf viele weitere Romane mit dem SEHR sympatischen Commissaire.. Danke für die perfekte Unterhaltung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Dupins 3. Fall!
von einer Kundin/einem Kunden am 06.08.2014

Dupin soll für eine befreundete Journalistin in den Salzgärten der Guérande recherchieren. Es sollen illegale Fässer mit unbekanntem Inhalt gesichtet worden sein. Kaum da, wird er angeschossen. Von den/dem Täter keine Spur. Dank Nolwen und seinen unbeliebten, aber ehrgeizigen Procureur, darf er mit der örtlichen Kommissarin ermitteln. Das heißt... Dupin soll für eine befreundete Journalistin in den Salzgärten der Guérande recherchieren. Es sollen illegale Fässer mit unbekanntem Inhalt gesichtet worden sein. Kaum da, wird er angeschossen. Von den/dem Täter keine Spur. Dank Nolwen und seinen unbeliebten, aber ehrgeizigen Procureur, darf er mit der örtlichen Kommissarin ermitteln. Das heißt natürlich, dass er im Team arbeiten und Kompromisse eingehen muss. Wieder ein spannender, gut gelungener Fall der uns die Bretagne, die Bretonen und die Salzgewinnung näher bringt. Perfekt für jeden Frankreichurlaub, oder für zu Hause zum träumen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fleur de Sel – Der Tod schmeckt salzig
von einer Kundin/einem Kunden am 07.07.2014

Eigentlich wollte Kommissar Dupin nur einen kurzen Blick in die bretonischen Salzgärten werfen, um dort auf Bitten der befreundeten Journalistin Lilou Breval nach rätselhaften, blauen Plastikfässern zu schauen. Sie scheint dort einem Betrug auf der Spur. Doch kaum hat Dupin die Saline betreten, fliegen ihm Kugeln um den Kopf.... Eigentlich wollte Kommissar Dupin nur einen kurzen Blick in die bretonischen Salzgärten werfen, um dort auf Bitten der befreundeten Journalistin Lilou Breval nach rätselhaften, blauen Plastikfässern zu schauen. Sie scheint dort einem Betrug auf der Spur. Doch kaum hat Dupin die Saline betreten, fliegen ihm Kugeln um den Kopf. Zu seiner Rettung eilt die für das Revier Guérande verantwortliche Kommissarin Rose, an deren Seite er die Ermittlungen aufnimmt. Als kurz darauf Lilous Leiche gefunden und auch ein mit ihr befreundeter Salzbauer zu Tode kommt, fahnden die beiden Kommissare fieberhaft nach Motiven und Tätern. Alle möglichen Verdächtigen scheinen unter einander verbunden und verstrickt. Ob das Salz der Schlüssel zu allem ist? Bei einem einsamen Gang durch das Gewirr der unzähligen Salzbecken stößt Dupin schließlich auf eine vage Spur. Bannalec gelingt in diesem spannungsgeladenen Krimi neben einer temporeichen Handlung die Beschreibung der vielfältigen kulinarischen Köstlichkeiten und der reizenden Landschaft am Golfe du Morbihan so großartig, dass man sofort Fernweh bekommt

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Klasse
von RüBe am 01.07.2014

Wie bereits bei den beiden vorherigen Büchern ist man sofort mittendrin, in der Geschichte, in der Bretagne. Spannend bis zum Schluss und ein Kommissar den man, mit und ohne Café, einfach mögen muss.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wieder richtig toll!
von einer Kundin/einem Kunden am 23.06.2014

War der Erstling von Bannalec vor zwei Jahren Buchhändlers Liebling und ein richtig toller Geheimtipp, ließ der Autor mit dem zweiten Teil ein klein wenig nach. Mit dem neuesten Band, "Bretonisches Gold" schafft er einen neuerlichen Geniestreich. Superspannend, überraschender Plot, tolle Atmosphäre. Lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
sehr guter, spannender Krimi
von einer Kundin/einem Kunden aus Hatten am 18.06.2014

Gut zu lesen, spannend und unterhaltsam. Lokalkolorit und Beschreibung von Land und Leuten treffend. Die Einführung einer weiteren weiblichen Ermittlerin ist eine Bereicherung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Bretagne
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 03.02.2016

Ein typischer Jean-Luc Bannalec, Ich habe die ersten auch gelesen,und finde sie sehr gut, da auch viel, sehr viel über die Landschaft, die Menschen erzählt wird. Am besten gefällt mir die Nolwenn.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
etwas zu salzig
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 23.07.2014

Der sauber fabulierte Krimi leidet ein wenig unter dem untergeschummelten Lehrbuch ueber die Meersalzgewinnung, gewinnt aber durch die Beschreibund der Landschaft und die Charakterisierung der Menschen an der Kueste. Man moechte da mal gerne hin!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wie eiskalt geht diese prickelnde Auster denn runter
von einer Kundin/einem Kunden am 01.09.2014

In magischen September-Spätsommertagen hat Kommissar Dupin mit seiner insgesamt stattlichen Physis nach fünf Wochen Büroarbeit das übermächtige Bedürfnis, endlich wieder ins Freie zu kommen. Deshalb unternimmt er einen veritablen Ausflug, um sich im Weißen Land eine bestimmte Saline und verdächtige blaue Fässer anzusehen ... und wird beinahe erschossen. Also... In magischen September-Spätsommertagen hat Kommissar Dupin mit seiner insgesamt stattlichen Physis nach fünf Wochen Büroarbeit das übermächtige Bedürfnis, endlich wieder ins Freie zu kommen. Deshalb unternimmt er einen veritablen Ausflug, um sich im Weißen Land eine bestimmte Saline und verdächtige blaue Fässer anzusehen ... und wird beinahe erschossen. Also kein Konjunktiv, nichts Vages, sondern Indikativ und Angriff! Wunderlich, aber bestechend. Und schwindelerregend. Ansichten: Das Wasser ist für Kühe. Und: Die Bretagne - du liebst sie, oder du verlässt sie.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ach ich hätte gern etwas anderes geschrieben....
von Ute am 19.05.2015

Nach den ersten beiden Bänden, welche ich mit großer Begeisterung las, folgte nun die Ernüchterung. In Erwartung, einen unterhaltsamen und spannenden Krimi gekauft zu haben, begann ich wieder meine Lesereise in die Bretagne. Ich möchte hier nicht den Inhalt wiedergeben, aber die Landschaftsbeschreibungen inklusive vielfältiger kulinarischer Genüsse erinnern eher... Nach den ersten beiden Bänden, welche ich mit großer Begeisterung las, folgte nun die Ernüchterung. In Erwartung, einen unterhaltsamen und spannenden Krimi gekauft zu haben, begann ich wieder meine Lesereise in die Bretagne. Ich möchte hier nicht den Inhalt wiedergeben, aber die Landschaftsbeschreibungen inklusive vielfältiger kulinarischer Genüsse erinnern eher an einen Reiseführer und sind einfach zu lang. Man hat Mühe, den roten Faden der Handlung nicht zu verlieren. Für mich persönlich ein relativ langweiliger Krimi, ein bisschen mehr Handlung, ein bisschen differenziertere Beschreibung der handelnden Personen (Sekretärin ist zwar fleißig, ergießt sich aber bei jeder Aktivität in irgendwelche bretonischen Weisheiten usw.), kürzere Beschreibung der Prozesse der Salzgewinnung und ein bisschen mehr Persönlichkeit des Kommissars und seinem Umfeld hätten es vielleicht gebracht. So gibt es nur zwei Sterne und einen vierten Band davon werde ich mir nicht mehr antun, obwohl ich die Bretagne sehr mag.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein ruhiger, bretonischer Krimi.
von kvel am 12.07.2014
Bewertetes Format: Medium: Hörbuch (CD)

Kommissar Dupin wird von einer Journalistin informiert, dass in den Salzgärten mysteriöse Fässer sein sollen. Daraufhin macht er sich gleich auf die Suche, um zu ermitteln, was es damit auf sich hat. Die Vorgängerromane dieser Krimireihe kenne ich bisher noch nicht. Aber dennoch findet man sich von Anfang an gut in... Kommissar Dupin wird von einer Journalistin informiert, dass in den Salzgärten mysteriöse Fässer sein sollen. Daraufhin macht er sich gleich auf die Suche, um zu ermitteln, was es damit auf sich hat. Die Vorgängerromane dieser Krimireihe kenne ich bisher noch nicht. Aber dennoch findet man sich von Anfang an gut in den Roman ein. Der Krimi bietet: - keine Grausamkeiten - spannende Handlung - es wird mehr Wert auf die Ermittlung gelegt als auf die Verbrechen - bildliche Beschreibung der bretonischen Landschaft insbesondere der Salinen Sehr gut gefallen haben mir die Beschreibungen der Salzgärten sowie die Herstellung und Hintergründe des Fleur de Sel. Dem Zitat von der Rückseite der CD-Hülle, dass dies ein "atmosphärisch dichter Krimi" sei, würde ich voll und ganz zustimmen. Der Sprecher hat einen ausgezeichneten Sprechstil; sehr ruhig, aber nicht monoton oder langweilig; und auch nicht überbetont, was sonst unecht klingen würde; sehr angenehme Klangfarbe der Stimme, die Wärme und Entspannung vermittelt, so dass bei dem Krimi erst gar keine Hektik aufkommt. Insgesamt: Empfehlenswert. 5 Sterne aber aus den folgenden Gründen nicht: - ein einfacher Unterhaltungsroman mit so stereotypen Charakteren wie der immer perfekten Kommissarin Rose - zwischendrin wird etwas viel "erzählt", so dass doch einige Längen vorhanden sind - man sollte als Leser eine Affinität zu französischen Namen haben, da man sonst schon mal durch einander kommt

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Versalzen
von einer Kundin/einem Kunden am 02.08.2014
Bewertetes Format: Medium: Hörbuch (CD)

Kommissar Dupin ermittelt in seinem dritten Fall in den Salzgärten.Er bekommt von einer befreundeten Journalistin einen Tip,das es dort nicht mit rechten Dingen zugeht.Gleich bei seinem ersten Besuch dort wird er angeschossen ,bald darauf die Reporterin ermordet und es gibt noch ein weiteres Opfer.Was geht in den Salinen vor... Kommissar Dupin ermittelt in seinem dritten Fall in den Salzgärten.Er bekommt von einer befreundeten Journalistin einen Tip,das es dort nicht mit rechten Dingen zugeht.Gleich bei seinem ersten Besuch dort wird er angeschossen ,bald darauf die Reporterin ermordet und es gibt noch ein weiteres Opfer.Was geht in den Salinen vor sich,das jemand über Leichen geht um es unbedingt zu verbergen? Spannend,wieder mit tollen Land und Leute Beschreibungen und der angenehmen Stimme des Vorlesers.Ein Genuss nicht nur für Dupinfans!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Viel Salz in der bretonischen Krimisuppe!!! Unbedingt lesen!!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Bretonischen Gold
von einer Kundin/einem Kunden am 01.02.2015
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Auch Kommissar Dupins dritter Fall liest sich wieder herrlich französisch. Die Machenschaften in den spektakulären Salzgärten halten die Kommissare auf Trab. Die Anlagen der Meersalzgewinnung und dieses genauen Prozesses verwirren stellenweise nicht nur den Kommissar, sondern auch den Leser. Aber die tolle Beschreibung der Landschaft, und diesmal etwas weniger... Auch Kommissar Dupins dritter Fall liest sich wieder herrlich französisch. Die Machenschaften in den spektakulären Salzgärten halten die Kommissare auf Trab. Die Anlagen der Meersalzgewinnung und dieses genauen Prozesses verwirren stellenweise nicht nur den Kommissar, sondern auch den Leser. Aber die tolle Beschreibung der Landschaft, und diesmal etwas weniger vom Essen, fesselt. Die Geschichte dahinter ist simpel, aber nicht langweilig. Für alle Fans von Kommissar Dupin!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ferienfeeling + Spannung
von einer Kundin/einem Kunden aus Basel am 27.08.2014
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Super Buch. Beim Lesen bekommt man Lust auf die Bretagne und auf die Köstlichkeiten dieser Region.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Salz ist nicht gleich Salz
von einer Kundin/einem Kunden am 17.07.2014
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Jean-Luc Bannalec hat sich ganz schnell einen festen Platz in der Krimilandschaft erobert. Auch sein dritter bretonischer Krimi um Commissaire Dupin wurde von seinen Fans mit Begeisterung empfangen. Das ist auch sehr gut nachzuvollziehen. Bannalec hat sich auch diesmal eine spannende Geschichte ausgedacht, schmückt sie reichlich mit couleur locale... Jean-Luc Bannalec hat sich ganz schnell einen festen Platz in der Krimilandschaft erobert. Auch sein dritter bretonischer Krimi um Commissaire Dupin wurde von seinen Fans mit Begeisterung empfangen. Das ist auch sehr gut nachzuvollziehen. Bannalec hat sich auch diesmal eine spannende Geschichte ausgedacht, schmückt sie reichlich mit couleur locale aus und schafft es, seine Leser bis zum Schluss immer wieder zu überraschen. Salz, das bretonische Gold, spielt in diesem Fall eine Schlüsselrolle. Dupin lernt viel über diesen edlen Stoff, muss die Verantwortung in den Ermittlungen aber mit einer Kommissarin teilen. Und das gefällt ihm gar nicht. Verletzt ist er auch noch, nach einem Schusswechsel in den Salinen, wo er nach einem Hinweis von einer Journalistin Nachforschungen anstellt. Und damit kommt die ganze Geschichte ins Rollen. Verdächtige gibt es im Überfluss, aber wer ist auch bereit, zu töten? Spannend!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hörspannung ohne Ende
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 26.06.2014
Bewertetes Format: Medium: Hörbuch (CD)

Das Bretonische Gold von Jean-Luc Bannalec wird von Gerd Wameling gelesen. Der Kommissar Dupin wird von einer befreundeten Journalistin gebeten in den Salzgärten auf der Guérande Halbinsel nach Fässern zu gucken. Obwohl es sich nicht um seinen Dienstbezirk handelt, fährt dupin hin und wird unvermittelt beschossen. Die zuständige Kollegin Rose... Das Bretonische Gold von Jean-Luc Bannalec wird von Gerd Wameling gelesen. Der Kommissar Dupin wird von einer befreundeten Journalistin gebeten in den Salzgärten auf der Guérande Halbinsel nach Fässern zu gucken. Obwohl es sich nicht um seinen Dienstbezirk handelt, fährt dupin hin und wird unvermittelt beschossen. Die zuständige Kollegin Rose kommt zur Hilfe und gemeinsam versuchen sie den Schüssen auf den Grund zu gehen. Als wenig später die Journalistin tot aufgefunden wird beginnt eine spannende Mordermittlung. Gerd Wameling ist ein begnadeter Vorleser. Seine warme und ruhige Stimme verleiht der Geschichte ihr Gesicht. Die Geschichte ist hervorragend geschrieben. Spannende Ermittlungsarbeiten, gute fachliche Eindrücke zum Thema Salzgärten / salzgewinnung und tolle Charaktere geben ihr eine Spannung, die man nur ungerne für eine Pause zur Seite legt. Mir hat die Story, die Art der Ermittlungen und vor allem die wunderbare Stimme von Gerd Wemeling sehr gut gefallen. Ich werde bestimmt die Fälle von Dupin und die Stimme weiter verfolgen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Beste Unterhaltung
von einer Kundin/einem Kunden aus Frankfurt am 05.06.2014
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Ja, auch dieser Band ist unbedingt zu empfehlen und macht Appetit auf (hoffentlich) weitere Folgen. - ABER: wer schützt uns vor diesen Verfilmungen? Grauenhaft, einfach grauenhaft!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

In der malerischen Landschaft der Bretagne ein Umweltskandal unpassend für die Urlaubsregion.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Bretonisches Gold

Bretonisches Gold

von Jean-Luc Bannalec

(11)
eBook
Fr. 11.50
+
=
Bretonische Brandung

Bretonische Brandung

von Jean-Luc Bannalec

(11)
eBook
Fr. 10.50
+
=

für

Fr. 22.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Kommissar Dupin

  • Band 1

    31399290
    Bretonische Verhältnisse
    von Jean-Luc Bannalec
    (15)
    eBook
    Fr. 10.00
  • Band 2

    34984244
    Bretonische Brandung
    von Jean-Luc Bannalec
    (11)
    eBook
    Fr. 10.50
  • Band 3

    39268948
    Bretonisches Gold
    von Jean-Luc Bannalec
    (11)
    eBook
    Fr. 11.50
    Sie befinden sich hier
  • Band 4

    42498625
    Bretonischer Stolz
    von Jean-Luc Bannalec
    (9)
    eBook
    Fr. 11.50
  • Band 5

    45192607
    Bretonische Flut
    von Jean-Luc Bannalec
    (1)
    eBook
    Fr. 14.50

Kundenbewertungen