orellfuessli.ch

Britt-Marie war hier

Roman

(52)

Nach den Spiegel-Topbestsellern "Ein Mann namens Ove" und "Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid" die neue Nr.1 von Fredrik Backman - wieder ein echter Lieblingsroman.

Britt-Marie hat ihr Leben lang gewartet, dass ihr Leben endlich anfängt. Andere sagen, sie sei pedantisch, aber sie will doch nur, dass alles schön und ordentlich ist. Nach vierzig Jahren hat sie ihren Mann verlassen und sucht einen Job.

Borg ist ein Ort, in den eine Straße hinein- und wieder hinausführt. Arbeit gibt es hier schon lange nicht mehr. Das Einzige, was allen geblieben ist, ist die Begeisterung für Fußball. Wofür Britt-Marie nun wirklich kein Verständnis hat ...

Der neue Erfolgsroman von Fredrik Backman - eine unglaublich berührende und witzige Geschichte übers Verlieren, Verlieben und Mitspielen, wenn das Leben ins Rollen kommt.

Rezension
Eine Geschichte, die komisch und traurig ist - und die schönste Hommage an die lebensverändernde Kraft des Fussballs seit Nick Hornbys 'Fever Pitch'. Stephanie Lamprecht Hamburger Morgenpost 20160623
Portrait
Fredrik Backman, geboren 1981, begann seine Autorenkarriere als einer der populärsten Blogger und Kolumnisten Schwedens. Sein erster Roman »Ein Mann namens Ove« wurde zu einem internationalen Phänomen; die Verfilmung mit Rolf Lassgård wurde mit dem europäischen Filmpreis ausgezeichnet. Auch Fredrik Backmans folgende Romane eroberten die Bestsellerlisten in Deutschland, den USA und vielen anderen Ländern; sein Werk wird in 40 Sprachen übersetzt. Der Autor lebt mit seiner Frau und seinen beiden Kindern in Solna bei Stockholm.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 23.06.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8105-2411-9
Verlag Fischer Krüger
Maße (L/B/H) 223/149/35 mm
Gewicht 627
Auflage 1
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 28.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 28.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 47602113
    Britt-Marie war hier
    von Fredrik Backman
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 42419324
    Ein Mann namens Ove
    von Fredrik Backman
    (182)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 44194358
    Die kleine Bäckerei am Strandweg
    von Jenny Colgan
    (69)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 45255247
    Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid
    von Fredrik Backman
    (84)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 17.90
  • 44750117
    Traumprinz
    von David Safier
    (21)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 44260743
    Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind
    von Jonas Jonasson
    (37)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 44127630
    Das große Glück tanzt auf den kleinen Wellen
    von Andrew Clover
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 39253900
    Ich bin zu alt für diesen Scheiß
    von Julia MacDonnell
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 12.90
  • 45300180
    Die vier Jahreszeiten des Sommers
    von Grégoire Delacourt
    (20)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 26.90
  • 44283765
    Die Küche ist zum Tanzen da
    von Marie-Sabine Roger
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 26.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 39262539
    Ein Mann namens Ove
    von Fredrik Backman
    (182)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 27.90
  • 39928226
    Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid
    von Fredrik Backman
    (84)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 42353664
    Sungs Laden
    von Karin Kalisa
    (33)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 44252825
    Ziemlich unverhofft
    von Frauke Scheunemann
    (8)
    Buch (Paperback)
    Fr. 22.90
  • 39162713
    Der Club der Traumtänzer
    von Andreas Izquierdo
    (30)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 39953042
    Der Rosie-Effekt
    von Graeme Simsion
    (38)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 27.90
  • 44153124
    Glück ist, wenn man trotzdem liebt
    von Petra Hülsmann
    (85)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 39253900
    Ich bin zu alt für diesen Scheiß
    von Julia MacDonnell
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 12.90
  • 18690123
    Man tut, was man kann
    von Hans Rath
    (29)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 12.90
  • 37477968
    Weit weg und ganz nah
    von Jojo Moyes
    (118)
    Buch (Paperback)
    Fr. 21.90
  • 40952652
    Ziemlich unverbesserlich
    von Frauke Scheunemann
    (20)
    Buch (Paperback)
    Fr. 22.90
  • 42555278
    Der erste Tag vom Rest meines Lebens
    von Lorenzo Marone
    (17)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 23.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
52 Bewertungen
Übersicht
24
19
7
2
0

Ein unglaublich witziger und berührender Roman
von lesebiene27 am 14.09.2016

Inhalt: Britt-Marie putzt viel, gerne und vor allem sehr gründlich. Nichts braucht sie dabei so sehr wie Gewohnheiten und klare Regeln, die ihren Alltag begleiten. Daher kommt es umso überraschender, dass sie nach vierzig Ehejahren ihren Mann verlässt, weil der sie betrügt. Damit sich jedoch eines Tages nicht die Nachbarn... Inhalt: Britt-Marie putzt viel, gerne und vor allem sehr gründlich. Nichts braucht sie dabei so sehr wie Gewohnheiten und klare Regeln, die ihren Alltag begleiten. Daher kommt es umso überraschender, dass sie nach vierzig Ehejahren ihren Mann verlässt, weil der sie betrügt. Damit sich jedoch eines Tages nicht die Nachbarn wegen ihrer sterblichen Überreste und deren Gerüche beschweren, möchte sie einem Job nachgehen. Kurzerhand nimmt sie den vom Arbeitsamt vorgeschlagenen Job als Hausmeister in einem kleinen Ort namens Borg an, wo es nichts weiter gibt als eine Tankstelle, die alle sonstigen im Ort geschlossenen Geschäfte übernommen hat, und ein Jugendzentrum. Doch vor allem gibt es in Borg eins: die Begeisterung für Fußball, welchen Britt-Marie hasst. Meine Meinung: Für manchen Leser mag Britt-Marie durch ihre pedantische, strenge und sozial nicht sonderlich ausgeprägte Art anstrengend sein. Ich fand sie vor allem durchdacht, aufopferungsvoll, klug und sehr nett. Sie hat zwar Züge an sich, die im wahren Leben sicherlich so manches Mal die Nerven auf eine harte Probe stellen könne, aber irgendwie habe ich sie schon nach kurzer Zeit ins Herz geschlossen. Ich fand es beim Lesen toll, wie sie sich um die Kinder der Fußballmannschaft gekümmert hat, obwohl sie sich dazu nicht verpflichtet gesehen hat und fast schon ein wenig genötigt wurde. Besonders toll fand ich aber ihren Wandel zu beobachten: zum Ende des Buches hin, empfand ich sie als liebevoll und fürsorglich. Die Geschichte wird aus der Sicht von Britt-Marie erzählt und bleibt dadurch überwiegend kühl und sachlich. Dennoch spürt man die Liebe innerhalb der Geschichte, die es einem warm um Herz werden lässt. Der Schreibstil passt genau zu der Figur von Britt-Marie. Es gibt teilweise kurze Sätze, die häufiger den gleichen Anfang haben, was wiederum im ersten Moment kleingeistig erscheinen mag und dennoch perfekt zu dem dargestellten Charakter der Frau passen. Allerdings gibt es auch einige Sätze, die philosophisch, nachdenklich und herzlich erscheinen und das wahre Naturell von Britt-Marie darstellen. Diese Mischung hat mir gut gefallen. Allgemein gesehen ist der Sprachstil locker und die ca. 380 Seiten fliegen nur so dahin. Mit viel Humor, kleinen Spitzfindigkeiten und wundervollen Charakteren ist Fredrik Backman wieder ein toller Roman gelungen, der mir wirklich Spaß gemacht hat, ihn zu lesen. Auch von den Themen her bietet die Geschichte eine bunte Vielfalt: es geht zum einen um die Frage, ob eine alte Liebe trotz Schmerzen gerettet werden sollte, um Arbeitslosigkeit und den damit verbundenen Stolz nach außen hin. Weiter geht es um die vereinende Liebe zum Fußball und zu den Menschen, um den Tod und um wunderbare Charaktere, die in ihrer Darstellung einzigartig sind. Fazit: „Britt-Marie war hier“ von Fredrik Backmann ist ein Buch, welches mich sehr berührt hat. Auch wenn man es auf dem ersten Blick nicht glauben mag, ist es ein tiefgründiger und emotionaler Roman, der nachdenklich und Mut macht, sein Leben zu leben. Ich möchte die Geschichte sehr gerne weiterempfehlen und vergebe hiermit 5 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Britt-Marie war bei mir
von Kirsi am 27.08.2016

Britt-Marie hat sich frisch von ihrem Mann getrennt. Als sie feststellt, dass sie nicht eines Tages tot in ihrer Wohnung aufgefunden werden möchte, ohne dass sie jemand vermisst, begibt sie sich auf Stellensuche. Das Arbeitsamt vermittelt ihr eine Hausmeisterstelle im Jugendzentrum von Borg, einem kleinen, aussterbenden Kaff. Mit ihrer... Britt-Marie hat sich frisch von ihrem Mann getrennt. Als sie feststellt, dass sie nicht eines Tages tot in ihrer Wohnung aufgefunden werden möchte, ohne dass sie jemand vermisst, begibt sie sich auf Stellensuche. Das Arbeitsamt vermittelt ihr eine Hausmeisterstelle im Jugendzentrum von Borg, einem kleinen, aussterbenden Kaff. Mit ihrer verschrobenen Art stellt sie bald das Dorf auf den Kopf. Da ich Frederik Backmans andere Bücher gelesen habe, musste ich einfach auch dieses Buch lesen. Und wieder ist es ihm gelungen, mich zu fesseln und zum Lachen zu bringen. Sein Schreibstil ist ungewöhnlich. Die Sätze sind kurz, die Kapitel dafür lang. Ich gebe zu, dass mich dieses Mal sein Schreibstil etwas gelangweilt hat. Zu oft wurden mir manche Dinge wiederholt. Das war teilweise etwas nervig. Andererseits unterstreicht er damit die gewöhnungsbedürftigen Charaktereigenschaften von Britt-Marie, die durch das ganze Buch erhalten bleiben. Wie auch in seinen anderen Büchern sind seine Charaktere außergewöhnlich und teilweise auch sperrig. Im realen Leben würde ich jemand wie Britt-Marie meiden. Sie wäre mir zu anstrengend. Hier im Buch habe ich sie liebengelernt. Ja, sie ist unbequem, aber sorgt gerade dadurch für komische Situationen, die mich zum Lachen brachten. Ihre Veränderung - insbesondere was das Zulassen von Gefühlen angeht - hat mich berührt. Auch ihre Geschichte. Auch die meisten anderen Charaktere waren für mich liebevoll gezeichnet und ich konnte sie schnell ins Herz schließen. Ins Nachdenken gebracht haben mich dann einige Sätze, die der Autor insbesondere gegen Ende einfließen lässt. So zum Beispiel: "Denn wenn wir den Menschen, die wir lieben, nicht verzeihen, wer bleibt dann noch? Was ist Liebe, wenn sie nicht bedeutet, unsere geliebten Menschen zu lieben, gerade wenn sie es nicht verdienen?" Als Fazit bleibt mir zu sagen: Britt-Marie war hier bei mir und hat sich definitiv in mein Herz geschlichen. Ich kann das Buch allen Lesern empfehlen, die lustige, aber auch tiefsinnige Geschichten mögen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Auf der Suche nach Sonnenscheingeschichten
von Suska am 26.08.2016

Die Figur Britt-Marie ist mir und sicher auch vielen anderen bereits aus Fredrik Backmans Roman „Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid“ bekannt. Dort wird sie als schrullige alte Meckerziege dargestellt und war mir das ganze Buch über recht unsympathisch. Umso gespannter war ich nun darauf, Britt-Marie... Die Figur Britt-Marie ist mir und sicher auch vielen anderen bereits aus Fredrik Backmans Roman „Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid“ bekannt. Dort wird sie als schrullige alte Meckerziege dargestellt und war mir das ganze Buch über recht unsympathisch. Umso gespannter war ich nun darauf, Britt-Marie in Backmanns neuen Roman etwas besser kennen zu lernen. Denn wie wir schon in „Ein Mann namens Ove“ gelernt haben, steckt hinter jedem Verhalten eine Geschichte. Und so ist es auch bei Britt-Marie. Nachdem Britt-Marie bei ihrem Mann Kent ausgezogen ist, weil der sie betrogen hat und sie an einem Punkt angekommen ist, an dem sie das auch nicht mehr ignorieren kann, ist sie nun auf der Suche nach einem Job. Denn man will ja gebraucht werden, wenn man nicht gebraucht wird, ist man wehrlos. Mit viel Durchhaltevermögen schafft sie es, der armen Arbeitsvermittlerin im Arbeitsamt einen Job in dem kleinen Dorf Borg aus den Rippen zu leiern. Borg ist eigentlich der letzte Ort, an dem man landen möchte: Wegen der Finanzkrise wurde alles geschlossen, es gibt kaum noch etwas, und auch das Jugendzentrum, in dem Britt-Marie arbeiten soll, wird bald geschlossen werden. Das interessanteste ist wohl die Duchfahrtsstraße, auf der man Borg in zwei Richtungen verlassen kann. Mit ihrer einzigartigen Art schafft es Britt-Marie aber wundersamerweise, sich im Dorf einzuleben und in die Herzen der Bewohner zu schleichen, obwohl sie das gar nicht will. Plötzlich ist sie Trainerin einer Fußballmannschaft, die nicht zielen kann. Und das obwohl sie gar keine Ahnung von Fußball hat (und wohl auch nie haben wird). Und nach und nach verändert sich Britt-Marie zum Positiven… Neben der Hauptfigur Britt-Marie werden verschiedene Themen angesprochen. Da geht es darum, wie man eine Mannschaft wird. Um die Folgen der Finanzkrise für ein kleines Dorf und deren Bewohner. Um Familiendramen und Kinder, die ohne ihre Eltern aufwachsen müssen. Häufig hat man das Gefühl, alles ist auswegslos. Und dann kommt eine kleine Sonnenscheingeschichte, und man ist wieder versöhnt. Ich mag die Bücher und die Schreibweise von Fredrik Backman sehr. Manch einen nerven die häufigen Wiederholungen von bestimmten Floskeln (So!), für mich hat das herrlich Britt-Maries Eigenheiten unterstrichen. Backman hat mal wieder eine Welt geschaffen, in die man vollends eintauchen kann. Ich habe mich sehr unterhalten gefühlt und mochte Britt-Maries (kleinen, man sollte nicht zu viel erwarten) Wandel sehr. Für alle Backman-Liebhaber ein Muss!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Britt-Marie war hier

Britt-Marie war hier

von Fredrik Backman

(52)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 28.90
+
=
Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid

Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid

von Fredrik Backman

(84)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 43.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale