orellfuessli.ch

Cassia & Ky - Die Ankunft

Band 3

(5)
WENN JEMAND STIRBT, DEN DU LIEBST - WÜRDEST DU DEN RETTEN, DER IHN GETÖTET HAT?
Das fulminante Finale über die Liebesgeschichte von Cassia & Ky beschert den Leserinnen ein unvergessliches Leseerlebnis.
Stell dir vor, du konntest fliehen - vor dem System, das dir befohlen hat, wie du leben und wen du lieben sollst. Unter Lebensgefahr hast du deine Liebe wiedergefunden - eine Liebe, die das System töten wollte.
Jetzt willst du das System besiegen, doch dafür musst du zurück. Zurück in dein altes Leben. Zurück zu einem Geheimnis, das tief in dir verborgen ist.
Es wird alles verändern. Dein Leben. Deine Liebe.
In den zerklüfteten Schluchten der Canyons hat Cassia nicht nur ihre große Liebe Ky wiedergefunden, sondern auch die Erhebung, eine Untergrundbewegung, die das System stürzen will. Als sich beide der Erhebung anschließen, müssen sie sich jedoch trennen. Ky wird auf einem Stützpunkt in einer Äußeren Provinz zum Piloten ausgebildet und Cassia in die Hauptstadt beordert. Dort trifft sie auf Xander, der als Funktionär für die Gesellschaft arbeitet. Kann sie sich ihm anvertrauen? Als eine tödliche Seuche ausbricht und die gesamte Bevölkerung zu vernichten droht, muss Cassia eine Entscheidung treffen...
***Noch spannender, noch überraschender und noch dramatischer!***
Rezension
Glaubhafte Figurenentwicklungen, langersehnte Antworten, raffinierte Wendungen, die Auflösung der Dreiecksbeziehung und Spannung pur. Kurzum: ein gelungenes Finale!
Portrait

Ally Condie lebt mit ihrem Mann und ihren vier Kindern in Salt Lake City, USA. Nach dem Studium unterrichtete sie mehrere Jahre lang Englische Literatur in New York, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Die phänomenal fesselnde Serie ›Cassia & Ky‹ wurde in mehr als
30 Sprachen übersetzt und war ein überwältigender internationaler Erfolg.

Literaturpreise:

›Cassia & Ky 1 – Die Auswahl‹
Nominiert für die Carnegie Medal 2012 (Longlist)

… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 608, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 08.01.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783104023236
Verlag Fischer E-Books
Verkaufsrang 12.666
eBook (ePUB)
Fr. 11.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 11.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 27671778
    Cassia & Ky - Die Auswahl
    von Ally Condie
    (18)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 32276076
    Bestimmt
    von P. C. Cast Kristin Cast
    eBook
    Fr. 11.50
  • 42449012
    Das Juwel - Die Gabe
    von Amy Ewing
    (2)
    eBook
    Fr. 16.50
  • 32104870
    Göttlich verloren
    von Josephine Angelini
    (5)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 32810902
    Serafina – Das Königreich der Drachen
    von Rachel Hartman
    (5)
    eBook
    Fr. 11.90
  • 28446957
    Gefangener der Sinne
    von Nalini Singh
    (2)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 23608010
    Engelsnacht
    von Lauren Kate
    (10)
    eBook
    Fr. 8.90
  • 43150547
    Zauber der Elemente - Himmelstiefe
    von Daphne Unruh
    (3)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 30082147
    Plötzlich Fee - Winternacht
    von Julie Kagawa
    (6)
    eBook
    Fr. 8.90
  • 36819136
    Firelight 3 - Leuchtendes Herz
    von Sophie Jordan
    (2)
    eBook
    Fr. 10.00

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 40942495
    Atlantia
    von Ally Condie
    (1)
    eBook
    Fr. 16.50
  • 28946104
    Die Tribute von Panem. Tödliche Spiele
    von Suzanne Collins
    (29)
    eBook
    Fr. 10.00
  • 41040151
    Die Farben des Blutes, Band 1: Die rote Königin
    von Victoria Aveyard
    (5)
    eBook
    Fr. 17.50
  • 35999149
    Selection 01
    von Kiera Cass
    (13)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 28946102
    Die Tribute von Panem. Flammender Zorn
    von Suzanne Collins
    (16)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 31021318
    Cassia & Ky - Die Flucht
    von Ally Condie
    (9)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 28946108
    Die Tribute von Panem. Gefährliche Liebe
    von Suzanne Collins
    (14)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 35327650
    Cassia & Ky 02 - Die Flucht
    von Ally Condie
    (6)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 39286472
    Legend 3 - Berstende Sterne
    von Marie Lu
    (2)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 38251369
    Requiem
    von Lauren Oliver
    eBook
    Fr. 10.00
  • 40150185
    Bezwungen
    von Teri Terry
    (1)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 38251480
    Eve & Adam
    von Katherine Applegate
    (2)
    eBook
    Fr. 16.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
2
2
1
0
0

Unterhaltsame Lektüre
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 04.01.2015

Das Buch ist vor allem für Teenies gut geeignet. Es entspricht dem aktuellen Zeitgeist und die Story ist gut und gut geschrieben. Ist jederzeit zu empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
der letzte Akt
von einer Kundin/einem Kunden am 09.03.2013

Cassias Leben hat sich komplett verändert. Sie hat Ky wiedergefunden und muss ihn allerdings gleich wieder loslassen. Sie gehören nun der Erhebung an, und versuchen die Gesellschaft von Innen heraus zu sabotieren. Bis ein unheimliches Virus eine Epidemie auslöst, von ungeahnten Ausmaßen. Allen Condie hat mit Cassia & Ky eine... Cassias Leben hat sich komplett verändert. Sie hat Ky wiedergefunden und muss ihn allerdings gleich wieder loslassen. Sie gehören nun der Erhebung an, und versuchen die Gesellschaft von Innen heraus zu sabotieren. Bis ein unheimliches Virus eine Epidemie auslöst, von ungeahnten Ausmaßen. Allen Condie hat mit Cassia & Ky eine fantastische Dystopie erschaffen. Die Ankunft ist der perfekte Beweiß, das auch Autoren die Qualität ihrer Schreibkunst verbessern können. Hat mir der erste Teil nur mäßig gefallen(=jedenfalls so gut, dass ich weiter gelesen habe), bin ich nun von Teil 3 schlichtweg begeistert. Abwechselnd wird die Geschichte aus der Sicht der Hauptprotagonisten (Cassia, Ky und Xander) erzählt. Man bekommt noch mehr Einblick in die wirklich fantasievoll beschriebene Dystopie. Ein tolles Ende(=auch wenn es ein bisschen vorhersehbar war), tolle Protagonisten und eine wahnsinnig detaillierte Geschichte runden das ganze Buch ab. Dabei hat mir eines sehr gut gefallen: Condie hat nicht alle Fragen gelöst, einiges bleibt einfach unbeantwortet. Das war dann doch sehr ungewöhnlich und hat mir gut gefallen. Der eine oder andere mag nun behaupten, dass die dystopische Gesellschaft, der von Aldous Huxleys „Schöne neue Welt“, sehr ähnlich ist(=unbedingt lesen!). Weit gefehlt. In Ansätzen haben beide Dystopien bestimmt einiges gemeinsam; totalitäre Regierung, Verbot von Kunst, Pillen zur Kontrolle usw. Aber die Erzählung und der Schreibstil sind doch sehr unterschiedlich.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gut
von einer Kundin/einem Kunden aus Niederzier am 10.06.2014

Fand die 3 teile sehr spannent! konnte kaum aufhören zu lesen! Weil das alles so verzwickt war und man unbedingt wissen wollte wie es weiter geht!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Guter Abschluss
von Prue25 aus NRW am 20.05.2014

Der letzte Teil der Triologie ist auch noch spannend aber wenn man alle 3 Teile hintereinander ließt, wird es doch etwas vorhersehbar. Das Ende ist teils traurig aber stimmt den Leser doch zufrieden. Ich habe es nicht bereut alle Teile zu lesen, leichte Unterhaltung mit Herz.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Etwas zähes Ende...
von einer Kundin/einem Kunden am 01.05.2014

Natürlich will man endlich wissen, wie die Geschichte mit Cassia & Ky zu Ende geht, aber dieser dritte und letzte Band gestaltet sich unerwartet zäh. Zu lange und zu vorhersehbar präsentiert sich die Handlung, kommt zu langsam auf den Punkt. Daran ändert auch nicht das Einbinden von Xanders Perspektive,... Natürlich will man endlich wissen, wie die Geschichte mit Cassia & Ky zu Ende geht, aber dieser dritte und letzte Band gestaltet sich unerwartet zäh. Zu lange und zu vorhersehbar präsentiert sich die Handlung, kommt zu langsam auf den Punkt. Daran ändert auch nicht das Einbinden von Xanders Perspektive, um möglichst viele Handlungsstränge beleuchten zu können. Gegen Ende überfliegt man regelrecht die Zeilen, die an Dynamik abnehmen und zunehmend retardieren. Für Cassia & Ky-Fans trotzdem ein Muss...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
perfekter Abschluss der Trilogie!
von Manja Teichner am 23.01.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

„Die Ankunft“ aus der Feder von Ally Condie ist der abschließende Band der dystopischen Trilogie um Cassia und Ky. Die ersten beiden Teile haben mich bereits sehr überzeugt, umso neugieriger war ich nach 1 Jahr warten auf diesen 3. Teil. Durch die beiden Vorgänger waren meine Erwartungen auch recht hoch. Die... „Die Ankunft“ aus der Feder von Ally Condie ist der abschließende Band der dystopischen Trilogie um Cassia und Ky. Die ersten beiden Teile haben mich bereits sehr überzeugt, umso neugieriger war ich nach 1 Jahr warten auf diesen 3. Teil. Durch die beiden Vorgänger waren meine Erwartungen auch recht hoch. Die Charaktere sind soweit aus den Vorgängerbänden bekannt. Sie haben sich enorm entwickelt seit dem Beginn. Cassia wurde von der Erhebung, der sie sich genauso wie Ky angeschlossen hat, nach Central beordert. Dort erledigt sie ihre Sortierarbeit und wartet darauf, dass etwas passiert. Sie liebt Ky aber erneut ist sie von ihm getrennt. Cassia wirkt sehr viel erwachsener in diesem Part der Geschichte. Ky wird zusammen mit Indie zum Piloten ausgebildet. Seine Aufgabe nimmt er sehr ernst. Er tut alles für Cassia und aus Liebe zu ihr. Ky ist es dann auch der das Heilmittel gegen die Seuche an die Orte, wo es benötigt wird, fliegt. Xander ist ein Mediziner der Erhebung und verabreicht den Betroffenen das Heilmittel. Auch er liebt Cassia nach wie vor aber er lässt ihr die Wahl und hofft darauf, dass sie sich für ihn entscheidet. Nach außen gibt er sich stets nett und freundlich. Xander ist derjenige, der die größte Entwicklung von den dreien durchmacht. Es tauchen noch weitere Figuren in der Handlung auf, die sich ebenfalls nahtlos einfügen. Es passt jeder dazu und macht die Geschichte durch sein Zutun zu etwas einzigartigem. Der Schreibstil der Autorin ist wieder flüssig, bildhaft und poetisch. Man merkt wirklich wie die 600 Seiten an einem vorbeifliegen Die Handlung ist anfangs eher ruhig gehalten. Man erfährt viel über die Entwicklung der Protagonisten. Dann aber kommt mit Auftreten des Virus Spannung auf und die bleibt bis zum Ende. Dabei geht es in dieser dystopischen Reihe nicht um Gewalt und Action, nein es sind eher die Worte die den Leser fesseln. Geschildert wird das Geschehen dieses Mal aus 3 Sichtweisen, abwechselnd aus der von Cassia, Ky und Xander. Alles geschieht in der Ich-Perspektive. So hat man als Leser wirklich einen umfassenden Blick auf das Geschehen. Es fügt sich alles passend ineinander. Das Ende ist absolut perfekt gewählt und rundet die 3 Bände sehr gut ab. Es gibt Antworten auf die ganzen Fragen, die sich während des Lesens im Kopf des Lesers gebildet haben. Fazit: „Cassia & Ky – Die Ankunft“ von Ally Condie ist der perfekte Abschluss einer wirklich sagenhaften dystopischen Trilogie. Alle die etwas Besonderes suchen sollten hier genauer hinschauen. Allerdings nicht ohne vorher „Die Auswahl“ und „Die Flucht“ zu lesen. Für mich ein absolutes „Must Read“!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Das fulminante Finale der Cassia & Ky Dystopie: die Rebellen führen Krieg um in Zukunft in Freiheit leben zu können! Doch wie soll diese Freiheit aussehen?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Das atemberaubende Finale der Trilogie um Cassia und Ky ist unheimlich spannend und überraschend zugleich.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Sehr gelungener Abschluss der Reihe! Schade dass sie zu Ende ist!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Großes Finale. Wie schade, dass die Geschichte jetzt zu Ende ist. Mag mich gar nicht verabschieden von Cassia, Ky und Xander....

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Alles was zählt, ist...
von einer Kundin/einem Kunden am 17.04.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Es ist soweit.Die Erhebung verdrängt die bis dahin herrschende Gesellschaft.Aber ihr bleibt nicht viel Zeit,um zu beweisen,was sie verändern will und wie.Denn die Seuche,die nur Mittel zum Zweck sein sollte,breitet sich plötzlich rasant schnell aus.Das vorhandene Heilmittel erweist sich als nicht so wirksam,wie gedacht.Mit Hochdruck wird nach einer Lösung... Es ist soweit.Die Erhebung verdrängt die bis dahin herrschende Gesellschaft.Aber ihr bleibt nicht viel Zeit,um zu beweisen,was sie verändern will und wie.Denn die Seuche,die nur Mittel zum Zweck sein sollte,breitet sich plötzlich rasant schnell aus.Das vorhandene Heilmittel erweist sich als nicht so wirksam,wie gedacht.Mit Hochdruck wird nach einer Lösung gesucht.Doch Misstrauen,Neid und Eifersucht behindern die Herstellung eines neuen Mittels.Langsam keimt Hoffnung auf,als es zu wirken beginnt.Genauso zaghaft beginnt sich das Leben aller zu verändern.Sie treffen eigene Entscheidungen und längst vergessen geglaubtes Wissen kehrt zurück. Dem Leser erwartet eine Welt voller Emotionen.Die Stärken und Schwächen Einzelner werden genauso aufgezeigt,wie die Eigenschaften des Systems.Eine Geschichte voller Gefühle.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Erhebung beginnt - eine neue Zeit bricht an
von Conny Z. am 24.03.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Kurzform meiner Rezension: Dieser dritte und letzte Band ist, für mich, der Beste aller Teile! Denn jeder Protagonist wächst und verändert sich, was mir im zweiten Band etwas gefehlt hat. Endlich beginnt das, worauf alle gewartet haben - der Kampf für die Freiheit. Und Cassia und Ky können für ihre Liebe und ihre... Kurzform meiner Rezension: Dieser dritte und letzte Band ist, für mich, der Beste aller Teile! Denn jeder Protagonist wächst und verändert sich, was mir im zweiten Band etwas gefehlt hat. Endlich beginnt das, worauf alle gewartet haben - der Kampf für die Freiheit. Und Cassia und Ky können für ihre Liebe und ihre Freunde kämpfen, ohne Bestimmungen von der Gesellschaft zu erhalten. Teil drei steckte für mich voller großer Gefühle, alle Emotionen, welche ein Mensch durchlebt, zeigt die Autorin anhand ihrer Protagonisten. Vor allem Xander macht die größte Entwicklung durch und wächst an seiner, verantwortungsvollen Aufgabe als Medic. Mein einziger Kritikpunkt ist der Anfang des Buches, weil ich sehr verwirrt war, durch die hin und her Ansichten zwischen Vergangenheit und Gegenwart, was mir vor allem in Cassias Teil sehr aufgefallen ist. Aber im weiteren Verlauf der Handlung merkte ich auch, warum diese so gestaltet wurden und kam immer besser und besser in die Handlung hinein. Ally Condies Schreibstil fühlte sich für mich sehr poetisch und malerisch an, wie ein Künstler welcher mit jedem Pinselstrich sein Werk vollendet, so malte und beschrieb die Autorin Cassia und Kys Welt in meine Lesefantasie. Die gewählten Sichtwechsel zwischen den Protagonisten Cassia, Ky und Xander, empfand ich als sehr bereichernd, da mir als Leser ein schönerer und vor allem breiterer Einblick in die Geschehnisse ermöglicht wurde. Alle alten und neuen Nebencharaktere tragen, bei der Ausführung von Ally Condie, ihren Teil bei, um die Geschichte spannend, emotional und rätselhaft zu gestalten. Der Beginn der Seuche war nicht nur für die Gesellschaft ein Umbruch, sondern ich merkte auch das sich die Handlungsweisen aller Charaktere damit veränderten und dadurch rasanter wurden. Was wohl viele vermissen werden, ist die Romantik, aber genau das macht die Geschichte von Cassia und Ky so einzigartig, das sie ihre Liebe zueinander gestehen, aber ihre Lebensumstände es bis dato noch nicht zulassen es offen zeigen zu können. Für mich zählt diese Dystopie zu den Besten und zu den “Muss man einfach gelesen haben”. Sehr schade, dass es zu Ende ist, obwohl der Schluss doch an ein anderes Werk anknüpfen könnte. Nicht mit den gleichen Charakteren, aber in derselben Umgebung und Entwicklung wäre es durchaus sehr reizvoll. An dieser Stelle möchte ich mich beim Fischer FJB - Verlag bedanken, dafür, dass sie dieses Werk entdeckt und für die deutschen Leser so schön umgesetzt haben, danke für eine tolle Trilogie, welche zum Nachdenken und Fühlen anregt und einfach anders ist, als andere Werke. Geht nicht gelassen in die Nacht und denkt daran, alles, was ihr verändern wollt, verändert auch euch! Viel Spaß beim Lesen und versinken in Ally Condies Werk “Cassia und Ky - Die Ankunft”

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ende einer Gesellschaft?
von Kat aus dem Münsterland am 20.03.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Wie schon der zweite Band der Trilogie aus 2 Perspektiven erzählt wurde, wurde der dritte Teil gleich aus drei verschiedenen Sichtweisen dargestellt. So kann man erleben, was an unterschiedlichen Stellen gleichzeitig geschieht, und wie die gleichen Ereignisse von den drei Protagonisten abweichend aufgenommen und interpretiert werden. Ein tolles Beispiel... Wie schon der zweite Band der Trilogie aus 2 Perspektiven erzählt wurde, wurde der dritte Teil gleich aus drei verschiedenen Sichtweisen dargestellt. So kann man erleben, was an unterschiedlichen Stellen gleichzeitig geschieht, und wie die gleichen Ereignisse von den drei Protagonisten abweichend aufgenommen und interpretiert werden. Ein tolles Beispiel dafür, dass es sich nicht immer nur um schwarz und weiß dreht, sonder dazwischen endlos viele Schattierungen von Grau liegen, was in diesem dramatischen Finale eine große Rolle spielt. Einziger Wehrmutstropfen dieser fesselnden Geschichte: Sie ist um 150 Seiten länger als ihre Vorgänger, was man vor allem am Anfang merkt, der sich etwas zieht. Hat man das erste Drittel aber erst mal durch, ist davon nicht mehr viel zu spüren und das Buch ist schwer aus der Hand zu legen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannendes Finale
von einer Kundin/einem Kunden am 29.01.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Cassia, Ky und Xander arbeiten jetzt alle für die Erhebung, aber alle drei an verschiedenen Orten. Als die Erhebung die Macht ergreift, wird es noch schwieriger, mit einander in Verbindung zu bleiben. Ein gefährlicher Virus greift mittlerweile um sich und viele Menschen werden krank. Aber zum Glück hat die... Cassia, Ky und Xander arbeiten jetzt alle für die Erhebung, aber alle drei an verschiedenen Orten. Als die Erhebung die Macht ergreift, wird es noch schwieriger, mit einander in Verbindung zu bleiben. Ein gefährlicher Virus greift mittlerweile um sich und viele Menschen werden krank. Aber zum Glück hat die Erhebung ein Gegenmittel. Bis der Virus anfängt, sich zu mutieren. Auch Ky wird krank und gerät außer Bewusstsein. Es ist an Cassia und Xander, rechtzeitig ein Heilmittel zu finden. Es wird ein Wettlauf gegen die Zeit. Werden Cassia und Ky am Ende endlich zusammen bleiben können? Ich habe voller Ungeduld auf diesen dritten und letzten Teil der Cassia & Ky-Trilogie gewartet. Ich finde das Finale wunderbar gelungen: Ally Condie erzählt diese spannende Geschichte mit hohem Tempo und viel Leidenschaft zu Ende. Einfach genießen …

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Ankunft!
von einer Kundin/einem Kunden am 22.01.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Der lang ersehnte letzte Teil der Cassia & Ky Trilogie. Nachdem sich Cassia, Ky und Xander der Erhebung angeschlossen haben, werden sie sofort eingesetzt um die kürzlich ausgebrochene Seuche zu stoppen. Ky als Pilot, Xander als Arzt und Cassia als Poetin/Händlerin. Als kurz darauf die Seuche mutiert und Ky in Lebensgefahr... Der lang ersehnte letzte Teil der Cassia & Ky Trilogie. Nachdem sich Cassia, Ky und Xander der Erhebung angeschlossen haben, werden sie sofort eingesetzt um die kürzlich ausgebrochene Seuche zu stoppen. Ky als Pilot, Xander als Arzt und Cassia als Poetin/Händlerin. Als kurz darauf die Seuche mutiert und Ky in Lebensgefahr schwebt wissen Cassia und Xander , dass sie schnellsmöglich ein Heilmittel finden müssen, den sonst ist die Erhebeung gescheitert und die Menschheit in Gefahr. Ein wirklich toller letzter Teil mit desen Ende ich nicht gerechnet hätte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannung
von einer Kundin/einem Kunden aus Chemnitz am 04.06.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Im großen und ganzen haben mir alle drei Teile gut gefallen. Ich fande es aber etwas irritierend, dass sich dieser Teil fast ausschliesslich nur um das Virus und die Bekämpfung dessen ging. Ich hätte mir mehr Hintergrundwissen über die Gesellschaft, die Erhebung und der Zukunft der neuen Gesellschaftsform gewünscht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Das Finale von Cassia und Ky! Spannend und aus drei Perspektiven erzählt erlebt der Leser, wie sich die drei Protagonisten allen neuen Hindernissen mutig stellen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der finale Band der Cassia & Ky Trilogie – Gute Handlung, die auf weniger Seiten besser zur Geltung gekommen wäre
von Skyline Of Books am 01.08.2014
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Klappentext: "Wenn jemand stirbt, den du liebst – würdest du den retten, der ihn getötet hat? Stell dir vor, du konntest fliehen – vor dem System, das dir befohlen hat, wie du leben und wen du lieben sollst. Unter Lebensgefahr hast du deine Liebe wiedergefunden – eine Liebe, die das System... Klappentext: "Wenn jemand stirbt, den du liebst – würdest du den retten, der ihn getötet hat? Stell dir vor, du konntest fliehen – vor dem System, das dir befohlen hat, wie du leben und wen du lieben sollst. Unter Lebensgefahr hast du deine Liebe wiedergefunden – eine Liebe, die das System töten wollte. Jetzt willst du das System besiegen, doch dafür musst du zurück. Zurück in dein altes Leben. Zurück zu einem Geheimnis, das tief in dir verborgen ist. Es wird alles verändern. Dein Leben. Deine Liebe. In den zerklüfteten Schluchten der Canyons hat Cassia nicht nur ihre große Liebe Ky wiedergefunden – sondern auch die Erhebung, eine Untergrundbewegung, die das System stürzen will. Als sich beide der Erhebung anschließen, müssen sie sich jedoch trennen. Ky wird auf einem Stützpunkt in einer Äußeren Provinz zum Piloten ausgebildet und Cassia in die Hauptstadt beordert. Dort trifft sie auf Xander, der als Funktionär für die Gesellschaft arbeitet. Kann sie sich ihm anvertrauen? Als eine tödliche Seuche ausbricht und die gesamte Bevölkerung zu vernichten droht, muss Cassia eine Entscheidung treffen …" Gestaltung: Passt perfekt zu den beiden Vorgängern! Ich finde es einfach innovativ, dass bei dieser Reihe über die Cover und die Gestaltung der Bücher die Geschichte wiedergespiegelt und nacherzählt wird. Während Cassia auf dem Cover des ersten Bandes noch in der Blase saß, auf dem Cover des zweiten Bandes dabei war sich zu befreien, ist sie nun auf dem finalen Cover dabei aus der Blase zu schreiten. Tolle Idee! Meine Meinung: Im Gegensatz zu den weit verbreiteten, eher negativ gestimmten Stimmen zu diesem Band, fand ich ihn gar nicht so schlecht, aber aus dem Stuhl gehauen hat er mich auch nicht. Ich fand, dass „Die Ankunft“ sich im soliden Mittelfeld befindet, ein Buch, das einfach im guten Durchschnitt liegt. Anstrengend war bei Cassia und Ky Band drei einfach, dass Cassia so viel nachdenkt und reflektiert. Das macht sie wirklich über alles und jeden und dann seitenlang. So wird der ganze Roman recht langatmig. Diese „Nachdenkerei“ hat auch einfach von der Handlung abgelenkt, sodass man (wenn denn endlich was spannendes passierte) erst einmal stark nachdenken musste, bis man sich wieder erinnert hat, was denn eigentlich wesentliches passiert ist. Durch das viele (unnötige) Gerede (was auch bei Ky und Xander teilweise nicht ausblieb) leidet der rote Faden der Handlung wirklich sehr. Man hätte den 600 Seiten Wälzer locker auf gute 350 Seiten runter kürzen können. Der Handlung wäre das sicher zugutegekommen (zumal sie ohnehin keinen Stoff für 600 Seiten bot, sondern gut in den 350 Seiten Rahmen gepasst hätte, ohne diese ganze Ausschmückerei). Die Handlung AN SICH hat mir jedoch gefallen, es bleiben keine Fragen offen, alle Fäden werden zusammen geführt und das Ende ist stimmig. Gut gefallen hat mir, dass diesmal nicht nur aus Cassias und Kys Perspektive berichtet wurde, sondern auch aus Xanders. Für mich war seine Perspektive und seine Erlebnisse wirklich das Interessanteste am ganzen Roman. So berichten die drei Protagonisten immer abwechselnd von ihren Erlebnissen und der Leser befindet sich dann auch jedes Mal an anderen Orten (eben genau an denen, an denen sich die jeweiligen, gerade erzählenden Figuren aufhalten). Durch diesen sich zwischen den Figuren abwechselnden Perspektivwechsel gab es aber auch eine „kleine Überraschung“. Mitten im Buch war auf einmal eine weiße Seite. Ich war zunächst verwundert darüber, aber dann erschloss sich mir der Sinn. Ky wurde an einer Stelle im Buch bewusstlos, sodass immer, wenn er erzählt hat weniger Sätze auf einer Seite standen (teilweise konnte er sie auch nicht „zu Ende denken“). Als er dann das Bewusstsein verloren hat, stand da einfach nur eine weiße Seite, mit der Kapitelzahl und Kys Namen, aber keinerlei Gedanken. Diese Darstellungsart hat mir wirklich besonders gut gefallen, da man sich so tiefer mit dem Inhalt auseinandersetzt und Kys Gedankenwelt einfach wirklich „am eigenen Leib“ nachvollzieht und erlebt (auch wenn ich erst irritiert über die leere Seite war). Fazit: Der Abschlussband der Cassia und Ky Reihe ist keine atemberaubende Explosion, die den Leser packt und berauscht – aber für Fans der Reihe durchaus lesenswert. Es gibt einen runden Abschluss der Geschichte, den man jedoch auch auf weniger Seiten hätte darlegen können und vor allem mit weniger Reflexionen und Gesprächen. „Die Ankunft“ punktet durch die passende Gestaltung, die Perspektivwechsel mit der netten Idee der „optischen Darstellung“ der Gedanken und der Handlung (also die, die man findet, wenn man die Langatmigkeit ignoriert). 3,5 von 5 Sternen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Kann man lesen, muss man aber nicht
von Eva L. aus Osnabrück am 12.04.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

„Die Ankunft“ ist der dritte und letzte Teil der Dystopie um Cassia Reys und Ky Markham, deren Liebe von der Gesellschaft verboten ist. Bereits zwei Bände lang konnte man miterleben, wie die beiden für ihre Liebe kämpften, alle Hindernisse überwanden und dabei zu Revolutionären wurden. Nach einem grandiosen Beginn... „Die Ankunft“ ist der dritte und letzte Teil der Dystopie um Cassia Reys und Ky Markham, deren Liebe von der Gesellschaft verboten ist. Bereits zwei Bände lang konnte man miterleben, wie die beiden für ihre Liebe kämpften, alle Hindernisse überwanden und dabei zu Revolutionären wurden. Nach einem grandiosen Beginn und einem eher mäßigen Mittelteil ist es nun an diesem 600 Seiten starken, dritten Teil, aus der Serie ein Must- read (oder eben auch nicht) zu machen. Bereits im ersten Kapitel fällt eine gravierende Neuerung auf: „Die Ankunft“ wird, zusätzlich zu den Perspektiven Cassias und Kys, auch aus der Sicht Xanders, der für die Gesellschaft als Funktionär arbeitet, erzählt. Der Leser erhält also Einblicke in sämtliche, für die Geschichte relevanten Situationen und bekommt sowohl die Gefühle der Charaktere als auch die Ereignisse an den verschiedenen Stellen in der Gesellschaft hautnah mit. Xander ist es auch, der den Leser auf den ersten 250 Seiten bei der Stange hält, denn seine Rolle ist in dieser Zeit die interessanteste. Bei ihm passiert etwas, in seinen Kapiteln erhält man Infos über die Arbeit der Erhebung und das Virus, das die Seuche auslösen wird, während sich Cassia und Ky seitenweise in ihren Gefühlen für- und ihren Sorgen umeinander verlieren. Erst als die Seuche dann ausbricht wird es auch bei Cassia und Ky spannend. Wie auch schon seine beiden Vorgänger kommt „Die Ankunft“ ohne großartige Actionszenen aus. Die Autorin legt auch hier wieder den Schwerpunkt auf die Gefühlsebene, was sich zum ersten Mal als kleiner Nachteil erweist. Zwar bringen die Gefühle wieder eine gewisse Tiefe in die Geschichte, lassen die 600 Seiten so manches Mal aber auch ganz schön lang werden. Ally Condie hätte gut daran getan ein wenig mehr Action in die Handlung hineinzubringen, denn so zieht sich „Die Ankunft“ leider sehr. Als Figur hat mich dieses Mal besonders Xander beeindruckt. Er schafft es endlich, aus seinem Schatten als Cassias 2. Wahl herauszukommen und sich zu einer eigenständigen Persönlichkeit zu entwickeln. Mit Cassia konnte ich leider wenig anfangen und mit Ky… Nun ja, mit ihm bin ich die ganze Zeit nicht wirklich warm geworden. Nachdem es ordentlich dauert, bis die Geschichte in Fahrt kommt, kommt das Ende dann doch sehr abrupt. Einige Fragen bleiben unbeantwortet und insgesamt ist mir das Ende zu glatt, zu konstruiert, besonders was Xander angeht. Fazit: Leider ist es Ally Condie nicht gelungen, ihre Serie mit „Die Ankunft“ zu einem absolut zufriedenstellenden Ende zu bringen. Ein zäher Anfang macht die ersten 250 Seiten zu einem kleinen Kampf, der zwar belohnt wird, aber nicht ausreichend. Schien diese Buchreihe nach dem ersten Teil „Die Auswahl“ noch zu einem Must- read zu werden, degradierten Teil zwei und drei sie leider zu „Kann man lesen, muss man aber nicht“.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.09.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Leider wird das Buch sehr in die Länge gezogen und nur an ein paar Stellen kommt ein wenig Spannung auf. Doch ungeklärte Fragen aus den vorigen Bänden werden hier endlich geklärt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Cassia & Ky - Die Ankunft

Cassia & Ky - Die Ankunft

von Ally Condie

(5)
eBook
Fr. 11.50
+
=
Cassia & Ky - Die Flucht

Cassia & Ky - Die Flucht

von Ally Condie

(9)
eBook
Fr. 11.50
+
=

für

Fr. 23.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen