orellfuessli.ch

Mit eBooks in weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Cheng

Sein erster Fall

(1)
Markus Cheng ist Privatdetektiv in Wien. Seine Geschäfte gehen schlecht, und zudem wird auch noch sein letzter Klient mit einem Loch im Kopf aufgefunden. In diesem Loch steckt ein Zettel mit einer rätselhaften Botschaft: »Forget St. Kilda«. Und ob Cheng nun will oder nicht – damit steckt er mitten im Schlamassel. Denn eine unbekannte Dame erweist sich als eine knallharte Mordmaschine mit System … Heinrich Steinfests ausgesprochen skurriler Humor und einzigartiger Schreibstil machen diesen Krimi zu etwas ganz Besonderem.
Portrait
Heinrich Steinfest wurde 1961 geboren. Albury, Wien, Stuttgart – das sind die Lebensstationen des erklärten Nesthockers und preisgekrönten Autors, welcher den einarmigen Detektiv Cheng erfand. Er wurde mehrfach mit dem Deutschen Krimi Preis ausgezeichnet, erhielt 2009 den Stuttgarter Krimipreis und den Heimito-von-Doderer-Preis. Bereits zweimal wurde Heinrich Steinfest für den Deutschen Buchpreis nominiert: 2006 mit »Ein dickes Fell«; 2014 stand er mit »Der Allesforscher« auf der Shortlist.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 272, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 13.08.2012
Serie Markus Cheng 1
Sprache Deutsch
EAN 9783492958080
Verlag Piper ebooks
eBook (ePUB)
Fr. 12.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 12.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 29446873
    Die Haischwimmerin
    von Heinrich Steinfest
    (1)
    eBook
    Fr. 12.50
  • 32517800
    Batmans Schönheit
    von Heinrich Steinfest
    (2)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 25960657
    Der Metzger geht fremd
    von Thomas Raab
    (3)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 20422957
    Der Metzger muss nachsitzen
    von Thomas Raab
    (2)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 26767439
    Der Metzger holt den Teufel
    von Thomas Raab
    (1)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 28837705
    Der Metzger sieht rot
    von Thomas Raab
    eBook
    Fr. 10.50
  • 33597183
    Zwölf mal Polt
    von Alfred Komarek
    (1)
    eBook
    Fr. 9.50
  • 32628098
    Ein dickes Fell
    von Heinrich Steinfest
    eBook
    Fr. 13.50
  • 38658168
    Der Allesforscher
    von Heinrich Steinfest
    (5)
    eBook
    Fr. 13.50
  • 32625739
    Nervöse Fische
    von Heinrich Steinfest
    eBook
    Fr. 12.50

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 40939610
    Das ewige Leben
    von Wolf Haas
    (1)
    eBook
    Fr. 9.50
  • 38658168
    Der Allesforscher
    von Heinrich Steinfest
    (5)
    eBook
    Fr. 13.50
  • 17363747
    Der Brenner und der liebe Gott
    von Wolf Haas
    (21)
    Buch
    Fr. 31.90
  • 2964321
    Auferstehung der Toten
    von Wolf Haas
    (9)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 40942264
    Kühn hat zu tun
    von Jan Weiler
    (3)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 25960686
    Rauhnacht. Kommissar Kluftinger 05
    von Michael Kobr
    (10)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 20422957
    Der Metzger muss nachsitzen
    von Thomas Raab
    (2)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 25960657
    Der Metzger geht fremd
    von Thomas Raab
    (3)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 34127615
    Kommissar Pascha
    von Su Turhan
    (2)
    eBook
    Fr. 10.00
  • 39234671
    Die Kayankaya-Romane
    von Jakob Arjouni
    (1)
    Buch
    Fr. 42.90
  • 2860003
    Komm, süßer Tod
    von Wolf Haas
    (7)
    Buch
    Fr. 12.90
  • 37621838
    Hinterher ist man immer tot
    von Eoin Colfer
    (2)
    eBook
    Fr. 10.00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

schräg und witzig, beste Unterhaltung
von einer Kundin/einem Kunden am 03.09.2013

Cheng, ein ziemlich unterbeschäftigter Privatdetektiv verliert auch noch seinen einzigen Klienten -der wird tot aufgefunden.Im Einschußloch zwischen den Augen steckt ein Papierröllchen - darauf die Nachricht - "Forget St.Kilda". Markus Cheng ist Österreicher mit chinesischen Eltern und dieser Umstand bleibt nicht das einzige Problem. .......Chengs Eltern waren Anfang der sechziger Jahre... Cheng, ein ziemlich unterbeschäftigter Privatdetektiv verliert auch noch seinen einzigen Klienten -der wird tot aufgefunden.Im Einschußloch zwischen den Augen steckt ein Papierröllchen - darauf die Nachricht - "Forget St.Kilda". Markus Cheng ist Österreicher mit chinesischen Eltern und dieser Umstand bleibt nicht das einzige Problem. .......Chengs Eltern waren Anfang der sechziger Jahre von Wuhan nach Europa gezogen, ohne dafür politische Gründe angeben zu können.Markus war in Wien zur Welt gekommen, die weiteste Reise in seinem Leben hatte ihn nach Griechenland geführt, weder besaß er ein Chinalokal, noch spielte er Tischtennis, und so gut sein Deutsch war, so inexistent war sein Chinesisch, was bei in Österreich geborenen Menschen ja nicht unbedingt an ein Wunder grenzt. ....

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Österreichischer Krimi-Exot mit Handicap
von Apicula aus Apiculis am 12.02.2007
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Markus Chengs (mittlerweile so genannter) "erster Fall" ist so berauschend dann doch wieder nicht. Für Liebhaber österreichischer Krimis aber wohl Pflichtlektüre. Was nicht abwertend gemeint ist. Hier endlich die Neuauflage! Nach und nach gerät Markus Cheng bei Ermittlungen immer tiefer in die ominöse Suche nach „St.Kilda". Bis dahin passieren... Markus Chengs (mittlerweile so genannter) "erster Fall" ist so berauschend dann doch wieder nicht. Für Liebhaber österreichischer Krimis aber wohl Pflichtlektüre. Was nicht abwertend gemeint ist. Hier endlich die Neuauflage! Nach und nach gerät Markus Cheng bei Ermittlungen immer tiefer in die ominöse Suche nach „St.Kilda". Bis dahin passieren rätselhafte Sachen. Auch Morde. Aber vor allem betrifft der Fall schließlich ihn selbst... Das Ende ist leider das größte HANDICAP (Höhö, das versteht erst, wer's Buch kennt.) des Falls Cheng. Ich fand es leider von der Handlung her so flach, dass mir niemals in den Sinn kam, ein weiteres Buch mit diesem Protagonisten zu lesen. So witzig ist Markus Cheng nicht. Nur die Schreibe des Autors, die gefällt! Darum interessieren mich weitere Bücher dieses Autors, denn Heinrich Steinfest hat eine ausgesprochen sympathische Art das Wesen der Österreicher a klaan wen'g auf'd Schauf'l z'nehma. Sehr feine kleine Spitzen gegen Politik, Kultur und Zeitgeist. Jäger, Sportler ... Wer auf so was steht, wird zumindest großen Lese-Spass haben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 1
Empfehlenswert!
von Dabis am 23.03.2007
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Man muß sich schon im klaren darüber sein, daß Heinrich Steinfest keine Krimis im herkömmlichen Sinne schreibt, dafür ist er viel zu sehr Literat. Aber was für einer. Die Welt des chinesisch-österreichischen Privatdetektivs Markus Cheng ist bereits in diesem ersten der Cheng-Fälle voll von skurrilen Personen und Tieren (!),... Man muß sich schon im klaren darüber sein, daß Heinrich Steinfest keine Krimis im herkömmlichen Sinne schreibt, dafür ist er viel zu sehr Literat. Aber was für einer. Die Welt des chinesisch-österreichischen Privatdetektivs Markus Cheng ist bereits in diesem ersten der Cheng-Fälle voll von skurrilen Personen und Tieren (!), dass es eine wahre Freude ist, sich diesen bizarren Kosmos zu erlesen. Oft mit Formulierungen, die treffender nicht sein könnten. Der eigentliche Kriminalfall ist dabei nur der Aufhänger für Chengs Betrachtungen der Welt, besonders der wienerischen, und seinen persönlichen Befindlichkeiten und Macken. Wer also einen "richtigen" Krimi mit Standardpersonal und handelsüblicher Dramaturgie und Story lesen möchte, sollte sich lieber etwas anderes aussuchen. Aber für alle Freunde des schwarzen Humors und eines etwas ungewöhnlichen Schreibstils eine absolute Empfehlung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Wow!
von Leni Pawelczynski aus Wiesbaden am 14.05.2012
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Der ärgste Feind des Detektiven Cheng scheint sein Autor Heinrich Steinfest zu sein. Cheng verliert im Laufe dieses grossartigen Krimis einen Arm, Teile seines Gehörs, den verbliebenen Arm bricht er sich und seine Beine sind auch nicht mehr, was sie mal waren. So gesehen lässt der Held sich zwar... Der ärgste Feind des Detektiven Cheng scheint sein Autor Heinrich Steinfest zu sein. Cheng verliert im Laufe dieses grossartigen Krimis einen Arm, Teile seines Gehörs, den verbliebenen Arm bricht er sich und seine Beine sind auch nicht mehr, was sie mal waren. So gesehen lässt der Held sich zwar kleinkriegen, aber unterkriegen lässt er sich auf keinen Fall. Was für ein Glück,ohne Cheng wäre die Krimiwelt deutlich langweiliger und ärmer!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
wunderbar anders
von einer Kundin/einem Kunden am 10.04.2011
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Ein österreichischer Chinese, dessen chinesisch genauso wenig vorhanden ist wie bei einem waschechten Wiener wird ungewollt in einen Serienmord verwickelt. Das er dabei einen Arm und einen Teil seines Gehörs einbüsst scheint Ihn nicht weiter zu tangieren. "Forget St. Kilda" lautet die Nachricht des Mörders, der seine ganz eigene Vorstellung... Ein österreichischer Chinese, dessen chinesisch genauso wenig vorhanden ist wie bei einem waschechten Wiener wird ungewollt in einen Serienmord verwickelt. Das er dabei einen Arm und einen Teil seines Gehörs einbüsst scheint Ihn nicht weiter zu tangieren. "Forget St. Kilda" lautet die Nachricht des Mörders, der seine ganz eigene Vorstellung von Bestrafung hat. So entdeckt er die Abgründe der Wiener High-Society. Die Kombination aus sprachgewandtheit, schwarzem Humor und intelligenter Handlung macht diesen Krimi einfach genial.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Mächtig skurriler Krimi bei dem man manchmal gar nicht weiß, wer wie und was. Super rasant und mit genau der richtigen Prise Ironie.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein Krimi mit einem besonderen Helden und ausgestattet mit skurrilen Wendungen. Steinfest nimmt sich des Krimigenres an und gestalte es ganz nach seinem Geschmack aus. Toll!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Cheng

Cheng

von Heinrich Steinfest

(1)
eBook
Fr. 12.50
+
=
Ein sturer Hund

Ein sturer Hund

von Heinrich Steinfest

eBook
Fr. 12.50
+
=

für

Fr. 25.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Markus Cheng

  • Band 1

    32517774
    Cheng
    von Heinrich Steinfest
    (1)
    eBook
    Fr. 12.50
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    32626344
    Ein sturer Hund
    von Heinrich Steinfest
    eBook
    Fr. 12.50
  • Band 3

    32628098
    Ein dickes Fell
    von Heinrich Steinfest
    eBook
    Fr. 13.50
  • Band 4

    32517800
    Batmans Schönheit
    von Heinrich Steinfest
    (2)
    eBook
    Fr. 10.50

Kundenbewertungen