orellfuessli.ch

Chill mal, Frau Freitag

Aus dem Alltag einer unerschrockenen Lehrerin. Originalausgabe

(42)
"Hitler hat die Mauer gebaut", glauben Abdul und Ronnie. Esra stylt sich im Disco-Islam: rosa oder türkis mit Glitzer und natürlich Kopftuch. Und Samira, die Klassenqueen, kann sich keine Sekunde von ihrem Handy trennen und hält hyperaktive Siebtklässler in Schach. An Frau Freitags Schule geht es immer hoch her. Aber Frau Freitag findet: Ich habe den schönsten Beruf der Welt. Ihr Alltag als Lehrerin ist eine absurd-komische Realsatire - verrückt, anrührend und vor allem sehr lustig.
Portrait
Frau Freitag, geboren 1968, wollte schon immer Lehrerin werden. Seit über zehn Jahren unterrichtet sie Englisch und Kunst in lauter überdrehten, dafür recht leistungsschwachen Klassen. Sie lebt in einer deutschen Grossstadt.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 336
Erscheinungsdatum 11.03.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-37399-7
Verlag Ullstein Verlag
Maße (L/B/H) 185/120/30 mm
Gewicht 312
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 14.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 35290940
    Echt easy, Frau Freitag!
    von Frau Freitag
    (18)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 30501347
    Isch geh Schulhof
    von Philipp Möller
    (18)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 13.90
  • 2976360
    Hallo, hier bin ich!
    von Willy Breinholst
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 9.90
  • 38694418
    Schantall, tu ma die Omma Prost sagen!
    von Kai Twilfer
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 28852355
    "Die Bombe is' eh im Koffer"
    von Achim Lucchesi
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 13.90
  • 34059984
    Schantall, tu ma die Omma winken!
    von Kai Twilfer
    (17)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 38303113
    Nenne drei Nadelbäume: Tanne, Fichte, Oberkiefer
    von Carola Padtberg-Kruse
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 30578767
    »Sorry, wir haben uns verfahren«
    von Stephan Orth
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 12.90
  • 32160049
    Lebenslänglich Klassenfahrt
    von Bastian Bielendorfer
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 35146185
    Bin isch Freak, oda was?!
    von Philipp Möller
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 13.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 38634407
    Mathe ist ein Arschloch: Wie (m)ich die Schule fertigmachte
    von Luke Mockridge
    eBook
    Fr. 7.50
  • 30501347
    Isch geh Schulhof
    von Philipp Möller
    (18)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 13.90
  • 28940811
    Lehrerkind
    von Bastian Bielendorfer
    (18)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 35361436
    "Nein, Torben-Jasper, du hast keinen Telefonjoker."
    von Thorsten Wiese
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 40779181
    Isch hab Geisterblitz
    von Philipp Möller
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 35146185
    Bin isch Freak, oda was?!
    von Philipp Möller
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 13.90
  • 38042124
    Vervollständige die Funktion
    von Petra Cnyrim
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 12.90
  • 34059984
    Schantall, tu ma die Omma winken!
    von Kai Twilfer
    (17)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 40891072
    Die Schanin hat nur schwere Knochen!
    von Sophie Seeberg
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 12.90
  • 16335148
    Die Känguru-Chroniken
    von Marc-Uwe Kling
    (130)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 39373436
    Schlachtfeld Elternabend
    von Anja Koeseling
    (9)
    Buch (Kunststoff-Einband)
    Fr. 14.90
  • 30612390
    Voll streng, Frau Freitag!
    von Frau Freitag
    (22)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
42 Bewertungen
Übersicht
8
15
12
6
1

Kann man gelesen haben – muss man aber nicht
von horrorbiene am 17.05.2011

Frau Freitag ist eine gestandene Lehrerin. Sie hat einen Freund, den sie im Buch auch stets nur Freund nennt, als wäre dies sein Vorname und zwei Lehrerinnen-Freundinnen namens Frau Dienstag und Fräulein Krise. Diese Namensgebung stieß mir gleich auf und wirkte durch das Buch hinweg sehr platt. Hätten die... Frau Freitag ist eine gestandene Lehrerin. Sie hat einen Freund, den sie im Buch auch stets nur Freund nennt, als wäre dies sein Vorname und zwei Lehrerinnen-Freundinnen namens Frau Dienstag und Fräulein Krise. Diese Namensgebung stieß mir gleich auf und wirkte durch das Buch hinweg sehr platt. Hätten die Schüler in diesem Buch nicht wenigstens reale Namen gehabt, wäre ich beim Lesen wahrscheinlich verrückt geworden. Doch auch sonst ist Frau Freitag eine eher exzentrische Persönlichkeit: Sie ist Lehrerin aus Leidenschaft und weiß in den Ferien nichts mit sich anzufangen, und manchmal sitzt sie an ihrem Pult vor vorbereitetem Tafelbild und wartet auf die Schüler, die nicht kommen. Und dieses Mal nicht, weil sie zu spät sind, nein, Frau Freitag ist entgangen, dass Ferien sind. Frau Freitag beschreibt gut anderthalb Jahre des Werdegangs ihrer Klasse. Wir erleben sie also am Ende der achten Klasse und die gesamte neun über. Stets betont sie, dass die Schüler durch die vielen Ausfälle, also Fünfen und Sechsen im Zeugnis, die Versetzung in Klasse zehn nicht schaffen werden. Das Buch endet auch mit Beginn der Sommerferien. Da kommt also der spannende Moment der Zeugnisausgabe und der Leser möchte endlich wissen, wie es ihren Schülern ergangen ist. Statt Zeugniskonferenzen beschreibt sie jedoch den Werdegang des Ausflugs zum Heidepark, der einzige wirklich lang zusammenhängende Part, der wirklich gut geschrieben und amüsant ist. Doch dann ist das Buch zu Ende und der Leser weiß nicht, ob Abdul und Samira doch noch versetzt werden konnten. Sehr schade. Ich komme nicht umhin Chill mal, Frau Freitag mit Föhn mich nicht zu von Stephan Serin zu vergleichen, denn da ich dieses Buch kürzlich gelesen habe und maßlos enttäuscht war, war dieser Eindruck stets im Hinterkopf beim Lesen von Frau Freitag. Doch zum Glück ist Frau Freitag nicht Herr Serin und so macht sie tatsächlich auch Unterricht. Sie berichtet auch so von sich und ihrem nicht vorhandenen Privatleben, dass es zwar überzogen wirkt, doch bei weitem nicht so unrealistisch wie bei Föhn mich nicht zu. Auch ihre Schülerklientel ist nicht die einfachste, doch sie stellt sie so dar, dass man tatsächlich meinen könnte, sie beschriebe real existierende Personen. Über ihre Anekdoten kann man schmunzeln und man fühlt sich beim Lesen unterhalten, doch bleibt das Buch relativ belanglos. Zwischendurch eingeschobene Listen und Tabellen lockern das Erzählte auf. Die Abschnitte sind sehr schön kurz gehalten und bauen in den seltensten Fällen direkt aufeinander auf, so dass sich das Buch gut für zwischendurch oder die kurzen Momente im Leben eignet. Fazit: Das Buch weiß leider nicht zu begeistern und bleibt belanglos. Es ist überzogen, doch in einem angemessenen Maß. Das Buch weiß stellenweise zu unterhalten. Was bei mir zurückbleibt ist jedoch nicht viel, der persönliche Gewinn gleich null. Als Zweitbuch oder für zwischendurch durchaus lesbar. Kann man gelesen haben, muss man aber nicht. Doch Stephan Serin hat gezeigt, dass es immer noch schlechter geht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Einfach nur lustig!
von einer Kundin/einem Kunden aus Magdeburg am 12.11.2012

Dieses Buch ist besonders gut für angehende Lehrer geeignet, die noch nicht so richtig wissen, was sie in der Schule erwarten kann. Ich habe dieses Buch verschlungen. Es ist wirklich schön geschrieben und aufgrund der kleinen Abschnitte ist es auch möglich, mal unterwegs in Bus und Straßenbahn zu lesen.... Dieses Buch ist besonders gut für angehende Lehrer geeignet, die noch nicht so richtig wissen, was sie in der Schule erwarten kann. Ich habe dieses Buch verschlungen. Es ist wirklich schön geschrieben und aufgrund der kleinen Abschnitte ist es auch möglich, mal unterwegs in Bus und Straßenbahn zu lesen. Dort wurde ich regelmäßig komisch angeguckt und sogar angesprochen, weil ich zu lachen anfing und mir die Tränen kamen. Dieses Buch ist für mich eine echte Bereicherung, weshalb ich mir auch schon den zweiten Teil gekauft habe (:

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Chill mal Frau Freitag
von StraßenPrinzessin1 am 31.10.2012

Auf das Buch von Frau Freitag bin ich im Bahnhofsladen gestoßen und schon beim Klappentext war mir klar das ich es lesen muss. Frau Freitag ist eine sehr engagierte Lehrerin, die sich für ihre Schüler aufopfert und dennoch nicht zu viel erwartet. Sie beschreibt in vielen lustigen Passagen wie der... Auf das Buch von Frau Freitag bin ich im Bahnhofsladen gestoßen und schon beim Klappentext war mir klar das ich es lesen muss. Frau Freitag ist eine sehr engagierte Lehrerin, die sich für ihre Schüler aufopfert und dennoch nicht zu viel erwartet. Sie beschreibt in vielen lustigen Passagen wie der Alltag mit ihrer Leistungsschwachen 9. Klasse ist. Aber auch ihre Probleme, Gedanken und der ständigen Suche nach Verbesserungen für ihren Unterricht kommen zur Sprache, in diesen Momenten spricht sie mit ihren Freundinnen Frau Dienstag und Fräulein Krise. Die Geschichte ist mit viel Ironie und Witz geschrieben, aber auch mit vielem wahren Begebenheiten an die ich mich noch selber aus meiner Schulzeit ganz gut erinnern kann. Chill mal, Frau Freitag ist ein sehr Zeitnahes Buch und recht einfach geschrieben, meist sogar mit dem heutigen Jugendslang, was das ganz noch einmal authentischer macht. Ich bin jetzt schon gespannt wie die Fortsetzung, die am 13. Juli. 2012 erscheint (Voll streng, Frau Freitag !) sein wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Chill mal, Frau Freitag

Chill mal, Frau Freitag

von Frau Freitag

(42)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
+
=
Voll streng, Frau Freitag!

Voll streng, Frau Freitag!

von Frau Freitag

(22)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 29.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale