orellfuessli.ch

Cloud Nine (Limitiertes Digipack)

Rezension
Avicii will sich zur Ruhe setzen. Macht nichts: Der 24-jährige Norweger Kyrre Gørvell Dahll alias Kygo tritt mit einem Debütalbum in seine Fussstapfen, das sonnige Sommerhits aneinanderreiht. Ob man das nun Tropical House nennt oder Chillout-Pop ohne Tiefgang tut nichts zur Sache. Denn es ist beste Unterhaltung. Seit Omi 2015 mit Felix Jaehns Remix von "Cheerleader" die internationalen Charts aufrollte, sind karibisch angehauchte Dancenummern mit Steeldrum-Sounds und sanftem Flow angesagt. Kygo landete freilich schon vor Omi, nämlich zum Jahreswechsel 2014/2015, mit diesen Zutaten und der Single "Firestone", gesungen mit heller Tenorstimme vom Australier Conrad Sewell, einen respektablen Hit. Bis Mai 2016 wurde "Firestone" allein bei Spotify mehr als 400 Millionen Mal gestreamt. Weitere Singles folgten, die im Prinzip mit wechselnden Gästen am Gesangsmikro alle dieselbe Formel durchdeklinieren: "Fragile" mit Labrinth, "Raging" mit der irischen Band Kodaline und "I'm In Love" mit James Vincent McMorrow. All diese Songs finden sich auf "Cloud Nine". So kommt es, dass sich Kygos Debütalbum wie eine Greatest-Hits-Sammlung anhört. Die unterschiedlichen Gesangstracks sorgen dabei für Abwechslung im Basisflow, der von Kygos perlendem Klavierspiel und vom reduziertem House-Tempo mit Karibikflair oder auch mal mit Calypso-Touch lebt. Meistens fliesst das alles entspannt pluckernd dahin, wobei es immer wieder zu hymnischen Eruptionen kommt, bei denen Kygo einen auf Avicii oder Coldplay macht. Highlights, in denen die Erfolgsformel zündet, sind - neben den bereits genannten Titeln - Tracks wie "Fiction" mit Tom Odell oder "Nothing Left" mit Will Heard, während "Happy Birthday" mit John Legend den Schwachpunkt im Programm liefert. "Cloud Nine" bietet, wie schon der Albumtitel andeutet, ein musikalisches Wellnessprogramm für chillige Sommertage in allerbester Klangqualität. Alle 15 Tracks am Stück zu hören, könnte allerdings zu unerwünschten Sättigungsgefühlen führen. Manfred Gillig-Degrave (Quelle/Copyright: G+J Entertainment Media)
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Anzahl 1
Erscheinungsdatum 13.05.2016
Sprache Englisch
EAN 0889853193028
Genre Disco / Dance
Hersteller Sony Music Entertainment
Komponist Kygo
Musik (CD)
Fr. 17.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
wird besorgt, Lieferzeit unbekannt
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich
Premium Card
Fr. 17.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 47203624
    Layers
    von Kungs
    Musik
    Fr. 26.90
  • 46063493
    Kontor Top Of The Clubs Vol.72
    von Various Artists
    Musik
    Fr. 29.90
  • 47363714
    Oxygene 3
    von Jean Michel Jarre
    Musik
    Fr. 22.90 bisher Fr. 26.90
  • 46356000
    Club Sounds - Best of 2016
    von Various Artists
    Musik
    Fr. 31.40
  • 46001764
    Dream Dance Vol.81
    von Various Artists
    Musik
    Fr. 31.40
  • 47363606
    Oxygene Trilogy
    von Jean Michel Jarre
    Musik
    Fr. 32.90 bisher Fr. 37.90
  • 47204075
    Future Trance 78
    von Various Artists
    Musik
    Fr. 36.40
  • 46447995
    Kontor Top Of The Clubs-Biggest Hits Of MMXVI
    von Various Artists
    Musik
    Fr. 29.90
  • 47511886
    Would I Lie To You
    von David & Gervais,Cedric & Willis,Chris Guetta
    Musik
    Fr. 7.90
  • 45262121
    This Girl (2-Track)
    von Kungs
    Musik
    Fr. 5.40

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Cloud Nine (Limitiertes Digipack)

Cloud Nine (Limitiertes Digipack)

von Kygo

Musik
Fr. 17.90
+
=
I Still Do

I Still Do

von Eric Clapton

Musik
Fr. 24.90
bisher Fr. 28.40
+
=

für

Fr. 42.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen