orellfuessli.ch

Couchsurfing im Iran

Meine Reise hinter verschlossene Türen

(15)
Obwohl es offiziell verboten ist, reist Stephan Orth als Couchsurfer 9000 Kilometer durch den Iran und erlebt dabei irrwitzige Abenteuer – und ein Land, das so gar nicht zum Bild des Schurkenstaates passt. Er schläft auf Dutzenden von Perserteppichen, bricht täglich Gesetze, lebt, feiert und trauert mit dem gastfreundlichsten Volk der Welt. Und lernt den Iran dabei von einer ganz anderen Seite kennen. Denn hinter verschlossenen Türen ist das Leben bunt und rebellisch. Hier ist Platz für Sehnsüchte und Träume. Hier tut sich eine Welt auf, wie sie spannender nicht sein könnte.
Portrait
Stephan Orth, Jahrgang 1979, studierte Anglistik, Wirtschaftswissenschaften, Psychologie und Journalismus. Von 2008 bis 2016 arbeitete er als Redakteur im Reiseressort von SPIEGEL ONLINE, bevor er sich als Autor selbstständig machte. Für seine Reportagen wurde Orth mehrfach mit dem Columbus-Preis ausgezeichnet. Er ist Autor des Nr.1-Bestsellers »Sorry, wir haben die Landebahn verfehlt«. Bei Malik erschienen seine Bücher »Opas Eisberg« und »Couchsurfing im Iran: Meine Reise hinter verschlossene Türen«, das Platz 4 der SPIEGEL-Bestsellerliste erreichte und dort mehr als 70 Wochen lang vertreten war. Seit März 2017 ist der Nachfolger »Couchsurfing in Russland« erhältlich.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 240, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 09.03.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783492970167
Verlag Piper ebooks
Verkaufsrang 5.539
eBook
Fr. 14.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 14.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44091365
    Allein durch die Wildnis
    von Sarah Marquis
    eBook
    Fr. 14.50
  • 29183627
    Der Jesus vom Sexshop
    von Helge Timmerberg
    eBook
    Fr. 10.50
  • 36866788
    Schatten im Paradies
    von Rolf Bahl
    eBook
    Fr. 4.90
  • 39178785
    Die Ländersammlerin
    von Nina Sedano
    (20)
    eBook
    Fr. 7.50
  • 56064687
    Couchsurfing in Russland
    von Stephan Orth
    eBook
    Fr. 17.50
  • 44323653
    Der alte Patagonien-Express
    von Paul Theroux
    eBook
    Fr. 25.90
  • 44986270
    Sieben Jahre in Tibet - Mein Leben am Hofe des Dalai Lama
    von Heinrich Harrer
    eBook
    Fr. 7.50
  • 43405713
    Die beste Entscheidung unseres Lebens
    von Philipp Rusch
    eBook
    Fr. 14.00
  • 36930486
    Zwei nach Shanghai
    von Paul Hoepner
    (7)
    eBook
    Fr. 14.50
  • 44721027
    Laufen. Essen. Schlafen.
    von Christine Thürmer
    eBook
    Fr. 14.50

Buchhändler-Empfehlungen

„Die unbekannte Seite des Irans“

Leyla Arfai, Buchhandlung Basel

Dieses außergewöhnliche Buch lässt uns einen Blick hinter die verschlossenen Türen der iranischen Republik erhaschen, an diesem Ort wo die Schleier fallen.
Stephan Orth begibt sich auf eine zweimonatige Reise durch den „Schurkenstaat“, stellt dabei jegliche Klischees und Vorurteile in den Schatten und erlebt eine einzigartige Herzlichkeit
Dieses außergewöhnliche Buch lässt uns einen Blick hinter die verschlossenen Türen der iranischen Republik erhaschen, an diesem Ort wo die Schleier fallen.
Stephan Orth begibt sich auf eine zweimonatige Reise durch den „Schurkenstaat“, stellt dabei jegliche Klischees und Vorurteile in den Schatten und erlebt eine einzigartige Herzlichkeit und Gastfreundschaft.
Der Iran ist ein Land in dem 60% der Bevölkerung jünger als 30 Jahre alt ist. Die demografische Wucht für Veränderung spürt man zwischen vielen Zeilen dieses Buches. Offiziell ist jeder Muslim und die Frauen sind verschleiert, doch viele von ihnen führen ein Doppelleben jenseits der Augen der Öffentlichkeit.
Über das Netzwerk coachsurfing.org, in dem Mitglieder fremden Reisenden das heimische Sofa kostenlos zur Übernachtung anbieten, findet Stephan Orth seine Gastgeber. Obwohl Coachsurfing im Iran streng verboten ist (aus Angst vor Spionen) mangelt es nicht an Angeboten, insgesamt sind es 13‘000 iranische Mitglieder.
Während seiner Reise auf der er lieber nicht erwähnt, dass er Journalist ist, schleicht er sich nachts heimlich zu den Türen seiner Gastgeber und auf den Strassen darf er sich nur mit gesenkter Stimme mit ihnen auf Englisch unterhalten. Auf seiner turbulenten Reise erlebt er so einiges.
In der heiligen Stadt Mashhad geht er auf eine Bikiniparty, die hinter 4 Meter hohen Mauern stattfindet, er besucht ein Sadomasotreffen in Teheran und wird spontan auf eine Hochzeit eingeladen, auf der alle Frauen kurze Röcke tragen, dies ist aber „no problem“, denn die örtliche Polizei hat sich ein stattliches Bündel Geldscheine daran verdient.
Im Westen des Irans trifft er Ehsan, der pro Jahr 600 Liter Wein produziert. Wenn er erwischt würde, müsste er pro Liter ein Jahr ins Gefängnis, das bedeutet für ihn 600 Jahre, aber abhalten lässt er sich davon noch lange nicht.

Stephan Orth macht da Urlaub wo andere eine Diktatur führen. Sein Buch ist voller Humor mit einer Prise Ernst, es verzaubert aber macht einen gleichzeitig auch wütend auf diesen wohlhabenden Staat, der seinen Bürgern eine Staatsreligion aufzwingt.

Mich, als persönliche Couchsurfingreisende, hat dieses Buch fasziniert, ich konnte es kaum aus der Hand legen. Es zeigt eine völlig andere, unbekannte Seite des Irans.
Dies ist ein Buch für alle, die abenteuerliche Reisen lieben, aber auch für diejenigen, die sie lieber nur auf dem Sofa erleben.

„Der Iran zwischen strenger Koranauslegung und westlicher Orientierung“

Franziska Jung, Buchhandlung Basel

Da auch mir der Iran lange nur durch das farbenprächtige persische Reich oder die aktuell doch meist negativen Schlagzeilen (Menschenrechtsverletzungen, fehlende Pressefreiheit, Atomraketentests) bekannt war, habe ich mich sehr auf diesen Reisebericht gefreut. Der junge Reisejournalist Stephan Orth reist als Couchsurfer kreuz und quer Da auch mir der Iran lange nur durch das farbenprächtige persische Reich oder die aktuell doch meist negativen Schlagzeilen (Menschenrechtsverletzungen, fehlende Pressefreiheit, Atomraketentests) bekannt war, habe ich mich sehr auf diesen Reisebericht gefreut. Der junge Reisejournalist Stephan Orth reist als Couchsurfer kreuz und quer durch dieses immer noch recht unbekannte Land und schildert detailliert seine vielen Eindrücke und Erlebnisse.
Ich fand seinen Bericht sehr interessant und aufschlussreich, muss aber einwenden, dass vor allem das junge Iran zu Wort kommt. So erfahren wir von geheimen Partys, freizügigen Hochzeiten, Facebookbekanntschaften und nächtlichem Angeln.
Aber auch ein kurzer geschichtlicher Exkurs zum Golfkrieg fehlt nicht, besucht er doch mit Einheimischen ein Freilicht-Kriegsmuseum.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 42126791
    Vom Inder, der mit dem Fahrrad bis nach Schweden fuhr, um dort seine große Liebe wiederzufinden
    von Per Andersson
    (22)
    eBook
    Fr. 12.00
  • 37621857
    Kim und Struppi
    von Christian Eisert
    (10)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 34081750
    Das große Los
    von Meike Winnemuth
    (62)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 36930486
    Zwei nach Shanghai
    von Paul Hoepner
    (7)
    eBook
    Fr. 14.50
  • 35379384
    Journeyman
    von Fabian Sixtus Körner
    eBook
    Fr. 10.50
  • 39178785
    Die Ländersammlerin
    von Nina Sedano
    (20)
    eBook
    Fr. 7.50
  • 38762192
    Mit dem Kühlschrank durch Irland
    von Tony Hawks
    (15)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 34608620
    Auf einen Tee in der Wüste
    von Schwester Jordana
    (3)
    eBook
    Fr. 12.00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
15 Bewertungen
Übersicht
8
6
0
0
1

Faszinierend
von einer Kundin/einem Kunden aus Zarpen am 16.04.2015

Stephan Orth wagt vieles, was verboten ist. Couchsurfing oder verbotene Partys und er bekommt dennoch erschreckend wenig Ärger mit den Behörden im Iran. Sicher ist das auch der Hilfsbereitschaft seiner vielen sympathischen Gastgeber geschuldet, welche Ihn immer entspannt durch die Tücken der Islamischen Republik lotsen. So gewinnt der Leser... Stephan Orth wagt vieles, was verboten ist. Couchsurfing oder verbotene Partys und er bekommt dennoch erschreckend wenig Ärger mit den Behörden im Iran. Sicher ist das auch der Hilfsbereitschaft seiner vielen sympathischen Gastgeber geschuldet, welche Ihn immer entspannt durch die Tücken der Islamischen Republik lotsen. So gewinnt der Leser einen Einblick über die Gegensätze dieses Landes, es verschiebt sich das sonst übliche Bild, welches wir vom Iran haben und man möchte direkt selbst die Koffer packen. Unbedingte Leseempfehlung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
ein positives Bild
von einer Kundin/einem Kunden aus Winterthur am 08.02.2016

Spannend an Lektüre ist wohl die Tatsache, dass einem das Land aus 1001 einer Nacht so durchgewürfelt präsentiert wird. Gezeigt wir ein Bild eines isalmisch regierten Landes, dessen Mullahs zwar gefürchtet, aber deren Wächtertum mit viel Fantasie umgangen wird, wie ein Abbild einer DDR, die an den eigenen Bürgern... Spannend an Lektüre ist wohl die Tatsache, dass einem das Land aus 1001 einer Nacht so durchgewürfelt präsentiert wird. Gezeigt wir ein Bild eines isalmisch regierten Landes, dessen Mullahs zwar gefürchtet, aber deren Wächtertum mit viel Fantasie umgangen wird, wie ein Abbild einer DDR, die an den eigenen Bürgern zerbrach. Der junge Journalist, der reisesüchtig und erlebnishungrig, mit westlicher und teilweise arroganter Haltung an der Freundlichkeit der Iraner hängen bleibt. Ein unterhaltsames und witziges Buch, dass jeden einlädt, den Iran zu besuchen. Ein Buch das auch eine andere Seite des Islams zeigt, was in der heutigen Zeit nur allzu schnell vergessen wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
von einer Kundin/einem Kunden am 13.06.2016
Bewertet: anderes Format

Eine wunderbare Reise durch ein uns unbekanntes Land, das wir alle vorurteilsbehaftet bewerten. Das kann dieses Buch ändern!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Couchsurfing im Iran

Couchsurfing im Iran

von Stephan Orth

(15)
eBook
Fr. 14.50
+
=
Adibas

Adibas

von Zaza Burchuladze

eBook
Fr. 17.50
+
=

für

Fr. 32.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen