orellfuessli.ch

Cross Worlds Band 1 - Die Gefahr des gelben Auges

(16)
Jonas sitzt in der Schule und träumt. Er sieht eine faszinierende Lagunenstadt vor sich, unter dem Wasser zucken blaue Blitze. Das Meer brodelt und zischt. Da windet sich plötzlich ein grässlicher Schlangenkörper empor mit einem einzigen gelben Auge! Und inmitten dieser Gefahr - ein Junge! Jonas spürt förmlich seine Angst! Der Junge braucht seine Hilfe!
Kurz darauf wird Jonas von einer geheimnisvollen Kraft in seine Traumwelt katapultiert und steht wahrhaftig vor Martis, dem Jungen aus seinem Tagtraum. Ein fantastisches Abenteuer beginnt. Ganz alleine stehen die beiden Jungen der brodelnden Gefahr aus dem Meer gegenüber. Und nur gemeinsam können sie das Böse besiegen. Tapfer stellen sie sich dem Seeungeheuer - Seite an Seite, wie es in der Prophezeiung geschrieben steht …
Portrait
B. Bruder ist ein geübter Weltenwechsler. Der Vater, ein Zauberkünstler, ebnete den Weg ins Reich der Fantasie und Illusion. Wenn der Alltag zu grau wurde, träumte sich B. einfach davon. Zapf, geb. 1980, kann sich neue Welten schaffen, wenn er nur Papier und Stift zu fassen bekommt. Begeistert hat er sich seinen Weg in die Cross Worlds gezeichnet und fühlt sich dort sehr daheim.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 144
Altersempfehlung 8 - 12
Erscheinungsdatum 10.02.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-451-71260-9
Verlag Kerle Verlag
Maße (L/B/H) 195/126/17 mm
Gewicht 201
Abbildungen mit Schwarz-Weiß- Illustrationen
Auflage 1
Illustratoren Zapf,, Zapf
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 12.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 12.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 41063391
    Cross Worlds Band 2 - Der böse Blick des Flammenfalters
    von B. Bruder
    Buch
    Fr. 12.90
  • 40989878
    Großer Zeh ins kalte Wasser / Jolanda ahoi! Bd.1
    von Gabriella Engelmann
    (3)
    Buch
    Fr. 19.90
  • 42282394
    Auf fürchterliche Nachbarschaft / Die unglaublichen Schockingers Bd.1
    von Judith Allert
    (1)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42527192
    Cross Worlds Band 4 - Die dunkle Macht der Wolkenbestie
    von B. Bruder
    Buch
    Fr. 12.90
  • 36421890
    Das Drachenhorn
    von Michael Dreesen
    Buch
    Fr. 19.40
  • 26431656
    Der Zauberfluch des Elfenkönigs
    von Vanessa Walder
    (10)
    Buch
    Fr. 11.90
  • 44012677
    Piraten ahoi! / Der magische Spiegel Bd.1
    von Nicolas Campbell
    (1)
    Buch
    Fr. 11.90
  • 44364586
    Sternenschweif - Adventskalender
    von Linda Chapman
    Buch
    Fr. 13.90
  • 44268237
    Blanck, U: Die drei ??? Kids, Der Adventskalender
    von Ulf Blanck
    Buch
    Fr. 13.90
  • 33834021
    Dietl, E: Olchis und die grüne Mumie (mit Sound)
    von Erhard Dietl
    Buch
    Fr. 21.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
16 Bewertungen
Übersicht
10
5
1
0
0

Lesefutter für junge Fantasyleser
von einer Kundin/einem Kunden aus Stuttgart am 28.12.2015

Jonas hat sehr ausgeprägte Tagträume, er sieht einen fremden Jungen in einer Lagunenstadt, als plötzlich das gelbe Auge einer Schlange hinter ihm auftaucht. Jonas spürt die Angst des anderen Jungen, als wäre er selbst in der Lagune – und plötzlich steht er tatsächlich neben Martis, dem Jungen aus seinem... Jonas hat sehr ausgeprägte Tagträume, er sieht einen fremden Jungen in einer Lagunenstadt, als plötzlich das gelbe Auge einer Schlange hinter ihm auftaucht. Jonas spürt die Angst des anderen Jungen, als wäre er selbst in der Lagune – und plötzlich steht er tatsächlich neben Martis, dem Jungen aus seinem Traum. Die beiden begreifen, dass sie gemeinsam das Böse besiegen werden, Seite an Seite, wie es die Prophezeiung besagt. Ein spannendes und gefährliches Abenteuer beginnt. Die Geschichte ist empfohlen ab 8 Jahren. Sie ist für Leseanfänger gut geeignet: Die Schrift ist eher groß gehalten, der Text wird begleitet von auflockernden Illustrationen, so dass das Lesen leichter fällt. Die Sprache ist einfach gehalten und erleichtert so den Lesefluss, der Spannungsbogen genau richtig für kleine Leser. Die beiden Jungs bieten sich an als geeignete Identifikationsfigur für interessierte junge Fantasyleser, denn beide bringen aus ihrer Welt Probleme mit, die Kinder dieser Altersklasse bewegen. Ergänzt wird die Geschichte durch einen Plan der Insel, auf der Martis lebt, so dass eifrige Leser nachsehen können, wo Martis Geschichte spielt. Das Coverbild spiegelt die Geschichte gut wieder, die einzelnen Gefahrenelemente wie auch die beiden Jungs beim Laufen mit dem gelben Auge im Hintergrund spiegeln die Geschichte gut wieder und wecken das Interesse an dieser Erzählung. Das Buch ist der Auftakt einer Reihe, der zweite Band wird bereits angekündigt. Wer sich in diesen Band vertieft hat, wird deshalb nach dem nächsten Band Ausschau halten und gerne darin weiterlesen. Von mir eine klare Leseempfehlung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
spannend
von nane 2408 am 04.05.2015

Am Anfang steht eine alte Prophezeiung über zwei Jungen, die nur gemeinsam stark genug sind gegen das Böse. Dies ist eine spannende Geschichte von zwei Jungen aus verschiedenen Welten, unserer und Mirfanija, die wie durch ein Zauber zueinander finden und ein tolles Abenteuer bestehen. Hierbei handelt es sich um... Am Anfang steht eine alte Prophezeiung über zwei Jungen, die nur gemeinsam stark genug sind gegen das Böse. Dies ist eine spannende Geschichte von zwei Jungen aus verschiedenen Welten, unserer und Mirfanija, die wie durch ein Zauber zueinander finden und ein tolles Abenteuer bestehen. Hierbei handelt es sich um Band 1. Die Sprache ist genau passend für das Lesealter ab 8 Jahren. Die Sätze sind nicht zu lang gehalten und in großer Schrift. Die tollen Zeichnungen in schwarz/weiß lockern alles auf. Es ist eine spannende Geschichte, besonders für Jungs. Meinem 9-jährigen Sohn und mir hat das Buch sehr gut gefallen. Und obwohl er ein Lesemuffel ist, hat er es gerne bis zum Schluss gelesen und gemeint: „Das war ein cooles Buch“. Uns gefällt auch das aufwendige Cover sehr gut. Besonders schön ist auch die Karte von Mirfanija am Anfang des Buches – die hilft den Kindern bei der Orientierung. Die Geschichte ist in 13 Kapitel unterteilt, die nicht sehr lang sind. Das ist genau das Richtige für Leseanfänger. Es ist wirklich sehr zu empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Comic in Buchform
von einer Kundin/einem Kunden aus Dresden am 26.03.2015

Der neunjährige Jonas ist ein sehr phantasievoller Junge, der sich gern in seinen Tagträumen verliert. Er wünscht sich so sehr, aufregende Abenteuer zu erleben und interessante Dinge zu entdecken; und ganz besonders wünscht er sich einen Freund, mit dem er dies aller erleben könnte. Da seine Klassenkameraden lieber Fußball... Der neunjährige Jonas ist ein sehr phantasievoller Junge, der sich gern in seinen Tagträumen verliert. Er wünscht sich so sehr, aufregende Abenteuer zu erleben und interessante Dinge zu entdecken; und ganz besonders wünscht er sich einen Freund, mit dem er dies aller erleben könnte. Da seine Klassenkameraden lieber Fußball spielen, als wie er durch die Natur zu streifen, ist Jonas oft allein mit sich. Doch eines Tages geht sein Wunsch in Erfüllung. Er wird in eine phantastische Parallelwelt gesogen! Ein unglaubliches Abenteuer beginnt. Gut gegen Böse, zwei mutige und tapfere Jungen, Jonas und Martis, die sich dem gefährlichen Meeresungetüm entgegenstellen, eine wachsende Freundschaft, eine tiefe Kameradschaft, in der sich der eine fest auf den anderen verlassen kann und eine uralte Prophezeiung, die es zu erfüllen gilt. Die sehr bildhafte Sprache ermöglicht es den kleinen Lesern, der Handlung optimal folgen zu können. Unterstützt wird dies durch filigran gezeichnete, ja, bisweilen richtig niedliche Abbildungen sowie geschickt in die Handlung eingebaute Erläuterungen. Die großen Druckbuchstaben fördern auf ihre Weise Leselust und Lesefreude. Das angegebene Lesealter ist mit 8 Jahren zutreffend angegeben. Erstleser können sich aber auch an dem spannenden Lesestoff versuchen, obwohl sie die häufige wörtliche Rede und gewisse Handlungsdetails mitunter etwas überfordern könnten. Zum Vorlesen ist es ebenfalls sehr gut geeignet, da der anschauliche Sprachstil das Kopfkino insofern animiert, als folgte es den Bildern eines gedanklichen Comic-Zeichnungen. Der pädagogisch wertvolle Aspekt besteht in den Beschreibungen, wie die beiden Jungen miteinander umgehen, ihre Offenheit, ihre Kameradschaft. Sie würden einander nie im Stich lassen. Ebenso lehrreich ist ihre Sicht auf die Tiere und die Natur. Was ist wichtig für einen selbst? Muss man unbedingt viele Freunde haben? Das Buch gibt darauf eine Antwort und motiviert die Kinder, die Welt einmal mit ganz anderen Augen zu sehen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tolles Abenteuerbuch
von Lucia Bader am 13.03.2015

Mein 9jähriger Sohn hat dieses Buch an einem Tag verschlungen, und mich gebeten gleich Band 2 zu besorgen. Das ist für ein Kinderbuch ein gutes Zeichen. Auch mir hat die Geschichte des 9jährigen Jonas, der in seinen Tagträumen in die Fantasiewelt Mirfanjia eintaucht sehr gut gefallen. Jonas trifft in dieser Welt... Mein 9jähriger Sohn hat dieses Buch an einem Tag verschlungen, und mich gebeten gleich Band 2 zu besorgen. Das ist für ein Kinderbuch ein gutes Zeichen. Auch mir hat die Geschichte des 9jährigen Jonas, der in seinen Tagträumen in die Fantasiewelt Mirfanjia eintaucht sehr gut gefallen. Jonas trifft in dieser Welt auf Martis, und gemeinsam gilt es gegen das Böse anzutreten. Die Geschichte ist spannend erzählt, Schrift und Stil sind sehr einfach. Manche Passagen sind allerdings so spannend, dass es vielleicht sensiblen KIndern etwas zu viel wird. Einige gelungene Illustrationen lockern das Buch auf. Alles in allem finden ich und mein Sohn, dass es eine gelungene Mischung aus Abenteuer und Fantasiegeschichte ist, von der es hoffentlich noch mehr Bänder geben wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
spannendes Kinderbuch
von einer Kundin/einem Kunden aus Donaustauf am 08.03.2015

Beim Buch „cross worlds 1 – die Gefahr des gelben Auges“ von B. Bruder handelt es sich um ein spannendes Kinderbuch. Das empfohlene Lesealter ist ab 8 Jahren angegeben. Ich selbst lese sehr gerne Kinder- und Jugendbücher (Charlie Bone, Harry Potter, Twilight) und da ich eine Nichte habe, die gerade... Beim Buch „cross worlds 1 – die Gefahr des gelben Auges“ von B. Bruder handelt es sich um ein spannendes Kinderbuch. Das empfohlene Lesealter ist ab 8 Jahren angegeben. Ich selbst lese sehr gerne Kinder- und Jugendbücher (Charlie Bone, Harry Potter, Twilight) und da ich eine Nichte habe, die gerade das Lesen für sich entdeckt, hab ich mir gedacht, dass ich es mit diesem Kinderbuch hier mal versuche ? Die Geschichte handelt von zwei Jungen. Hier haben wir zum einen Jonas Brecht in der realen Welt und Martis in der Welt von Mirfanija. Durch einen Wasserstrudel in einem harmlosen Bach gelangt Jonas in diese Phantasiewelt, in der er vorher schon in einem seiner Tagträume gewesen ist. Zusammen versuchen Sie die Welt Mirfanija (vor allem das Land Laguna) vor dem Bösewicht Lasslo zu retten. Dieser versucht mit allen Mitteln und mit der Hilfe einer giftigen einäugigen Riesenwasserschlange die beiden Jungen daran zu hindern sein Vorhaben, die Macht über Mirfanija an sich zu reißen, aufzuhalten. Auch gibt es eine Prophezeiung, in der von zwei Jungen die Rede ist, denen es gelingen könnte, das Böse zu besiegen. Die im Buch verwendeten Illustrationen (von Zapf – mehr ist über die Person im Buch nicht zu finden…) sind sehr schön. Sie passen sehr gut zum Inhalt und den einzelnen Beschreibungen von Personen und Orten. Ich habe das Buch sehr gerne gelesen und werde es nun meiner Nichte geben. Auf Teil 2 (und die weiteren) freue ich mich auch schon. ?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zwei Jungs, zwei Welten, eine Gefahr
von einer Kundin/einem Kunden aus Mannheim am 05.03.2015

== Leseeindrücke: == Dieser Kinderroman über Freundschaft und -zusammenhalt hat mir sehr gefallen. Das handliche, 139-seitige Hardcoverbuch handelt von Jonas, der einen Tagtraum in der Schule träumt, in dem er auf einer Lagunenstadt gestrandet ist, dort einem Jungen begegnet und plötzlich blaue Blitze durch das Wasser zucken und ein riesiges, schlangenähnliches,... == Leseeindrücke: == Dieser Kinderroman über Freundschaft und -zusammenhalt hat mir sehr gefallen. Das handliche, 139-seitige Hardcoverbuch handelt von Jonas, der einen Tagtraum in der Schule träumt, in dem er auf einer Lagunenstadt gestrandet ist, dort einem Jungen begegnet und plötzlich blaue Blitze durch das Wasser zucken und ein riesiges, schlangenähnliches, einäugiges Ungeheuer auftaucht. Als er erwacht und seine Klassenkameraden sich noch etwas über ihn wundern, wundert er sich indes, wie real sein Traum war. Als er auf dem Schulweg an einem Bach vorbeikommt und über einen Baumstamm balanciert, wird er magisch vom Bach sogartig angezogen und verschwindet in den tiefen des Baches, wird mittels eines Strudels immer tiefer gezogen und erwacht wieder am Strand von Laguna - der Stadt von der er geträumt hat, gerettet von Martin, dem Jungen von dem er geträumt hat. Bald wird klar, dass die beiden Jungen auserkoren sind, gemeinsam gegen en bösen Lasslo und seine niederträchtigen Pläne zu kämpfen…. Hier werden wunderbar Traum und Realität mit einander versponnen. Dass Freundschaft und Zusammenhalt es schaffen können über das Böse zu siegen ist ganz klar die Botschaft. Die Schreibweise ist kingerecht und auch ich stimme dem Lesealter ab 8 Jahren zu, da das Buch zwar sehr spannend und fesselnd geschrieben wurde, dennoch aber nicht angsteinflößend. Die Schrift ist gut lesbar groß, so dass mein 11-jähriger Sohn gemeinsam mit mir die 13 Kapitel binnen eines Tages lesen könnte. Zudem geben viele liebevolle Skizzen der Handlung Leben und man kann sich die Erlebnisse noch besser vorstellen. Uns hat dieses Kinderbuch sehr gefallen und wir freuen uns schon auf den Fortsetzungsband Cross World - Der böse Blick des Flammenfalters". © esposa1969

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannende Abenteuer in Mirfanija
von bromer65 aus Traunstein am 02.03.2015

Die Geschichte beginnt im Fantasiereich Mirfanija, wo ein 9-jähriger Junge, er heißt Martis, aufwacht und bemerkt, dass irgendetwas heute nicht stimmt. Er hatte in der Nacht einen schrecklichen Traum von einer dunklen Macht, die sein Land bedroht. Er bemerkt, dass im Wasser blaue Blitze erscheinen, die Erde bebt wie... Die Geschichte beginnt im Fantasiereich Mirfanija, wo ein 9-jähriger Junge, er heißt Martis, aufwacht und bemerkt, dass irgendetwas heute nicht stimmt. Er hatte in der Nacht einen schrecklichen Traum von einer dunklen Macht, die sein Land bedroht. Er bemerkt, dass im Wasser blaue Blitze erscheinen, die Erde bebt wie bei einem Erdbeben, es ist ziemlich bedrohlich. Er möchte die anderen Bewohner der Lagunenstadt warnen, aber die sind alle verschwunden. Er selbst ist auch wie "benebelt", ziemlich erschöpft und bemerkt gar nicht, dass ihn eine große giftblau glänzende Schlange mit einem einzigen gelben Auge im Schädel angreifen will... Szenenwechsel: Jonas Brecht schreit: "Pass auf!" und stellt fest, dass er in der Schule mal wieder mit seinen Gedanken ganz woanders war. Anstatt sich die Geschichte um Poseidon anzuhören, die sein Lehrer gerade vorgelesen hat, hat er vor sich die Lagunenstadt mit dem Jungen und die Bedrohung duch die gelbäugige Schlange gesehen. Jonas ist sehr fantasievoll und träumt gerne von Abenteuern in fremden Ländern. In der Klasse hat er einige Freunde, diese verabreden sich für den Samstag zum Fußballspielen mit anschließendem Pizzaessen und Computerspielen bei Sebastian, einem der Mitschüler und laden dazu auch Jonas ein. Der würde aber viel lieber im Wald spielen, ein Baumhaus oder ein Floß bauen. Auf dem Heimweg geht er durch den kleinen Wald an der Siedlung, wo er wohnt. Als er über einen Baumstamm balanciert, der über einem kleinen Bach liegt, geschieht etwas Komisches: ein kalter Windstoß fegt über ihn hinweg, obwohl es ein sehr heißer Tag ist heute. Als er sich auf den Baumstamm setzt, kann er auf einmal im Wasser das Gesicht des fremden Jungen sehen, kurz darauf schaut ihn ein böses gelbes Auge an... Auf einmal passiert etwas Unglaubliches: vom Bach geht ein starker Sog aus, der Jonas einfach einsaugt. Jonas kann sich nicht wehren und wird bewusstlos... Als er wieder zu sich kommt, wird er mit Fragen bombardiert: von dem Jungen, den er in seinem "Traum" vor sich gesehen hat. Jonas stellt fest, dass er in Laguna, einem der 6 Reiche Mirfanijas gelandet ist. Eins davon, das schwarze Sumpfland Donmoor, wird vom bösen Lasslo beherrscht und der versucht nun, sich weitere der Reiche unter den Nagel zu reißen. Eine riesige Welle rollt auf Laguna zu, Martis und Jonas schaffen es gerade so, der Gefahr zu entkommen. Ein neues Begleiter taucht auf: "Drechse", ein kleines Tier, das aussieht wie ein kleiner Miniaturdrache. Es ist ein Weibchen, eine Mischung aus Wasserechse und Feuerdrache. Die beiden Jungen finden dann Sinmar, einen alten Mann. Dieser erzählt ihnen von einer Prophezeiung: Zwei Jungen werden es sein, die Seite an Seite gemeinsam das Böse bekämpfen. Weiter möchte ich zur Geschichte nichts mehr verraten, das darf jeder selbst weiterlesen... FAZIT: Das Buch hat ein ansprechendes Cover und schöne Illustrationen im Buch. Die Altersempfehlung ist angegeben mit "ab 8 Jahre", das halte ich für in Ordnung. Der Einband ist robust, die Schrift schön groß, die Kapitel sind nicht zu lang. Die Sprache ist kindgerecht und es wird wird niemand umgebracht. Die Leserschaft wird wohl vorwiegend männliche Leser ansprechen, da es eine Abenteuergeschichte ist. Mein Sohn ist schon etwas über das empfohlene Lesealter hinaus, aber auch er fand die Geschichte "cool". Auf weitere Abenteuer dieser neuen Buchreihe darf man gespannt sein. Ich empfehle: UNBEDINGT LESEN !!!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannung pur
von Karlheinz aus Frankfurt am 21.02.2015

Als Jonas in der Schule von einem fernen Land träumt, ist der Traum sehr realistisch und Jonas fällt wortwörtlich vom Stuhl. Als er durch seinen Lehrer wieder in die Realität zurückgeholt wird, ahnt er noch nicht, dass es der Beginn eines großen Abenteuers ist. Wir dürfen ihn hier... Als Jonas in der Schule von einem fernen Land träumt, ist der Traum sehr realistisch und Jonas fällt wortwörtlich vom Stuhl. Als er durch seinen Lehrer wieder in die Realität zurückgeholt wird, ahnt er noch nicht, dass es der Beginn eines großen Abenteuers ist. Wir dürfen ihn hier im ersten Band begleiten. Das Buch für die Zielgruppe 8 – 12 Jahre habe ich zusammen mit meinem neunjährigen Sohn gelesen. Das schöne Cover ist bezeichnend für das komplette Buch, so wird es immer wieder durch schöne Illustrationen aufgelockert. Die Sätze sind einfach, nicht zu lange und gut für die Zielgruppe zu lesen und zu verstehen. Die Kapitel sind von der Länge angemessen und die Gesamtlänge ist mit 144 Seiten ausreichend. Die beiden jugendlichen Hauptfiguren lassen den Leser von Anfang an mitfiebern und meinen Sohn und mich schon von Anfang an in den Bann gezogen, so dass wir das Buch gar nicht mehr beiseitelegen wollten und uns jetzt schon auf den nächsten Band freuen, der zeitgleich mit diesem erschienen ist. Die Handlung ist gelungen und bietet einen guten Einstieg in die Romanreihe, hier wird die Fantasie angeregt und Spannung auf die weiteren Bände geschaffen. Fazit: Wunderschönes Kinderbuch mit viel Fantasie und vor allem toller Aufmachung, so müssen Kinderbücher sein.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Cross Worlds Band 1
von einer Kundin/einem Kunden aus Amberg am 15.02.2015

Ein super schönes Kinderbuch. Geeignet ab 8 Jahren. Die Schrift und die Länge der 13 Kapitel ist für Erstleser gut geeignet. Eher für Jungs - aber es gibt sicher auch abenteuerliche Mädchen. Jonas ist ein Tagträumer. So träumt er auch in der Schule. Anstatt der Geschichte von Poseidon zuzuhören, die... Ein super schönes Kinderbuch. Geeignet ab 8 Jahren. Die Schrift und die Länge der 13 Kapitel ist für Erstleser gut geeignet. Eher für Jungs - aber es gibt sicher auch abenteuerliche Mädchen. Jonas ist ein Tagträumer. So träumt er auch in der Schule. Anstatt der Geschichte von Poseidon zuzuhören, die er schon kennt, träumt er sich in einer Stadt am Meer. es blitzt und donnert und eine einäugige Schlange taucht auf - da weckt ihn auch schon Lehrer Zobel aus seinen Träumen. Am Nachhauseweg trödelt Jonas wie jeden Tag - heute zieht ihn etwas in den Fluss - Jonas ist plötzlich in Laguna, der Stadt aus seinen Träumen. Dort trifft er Matis. Mit diesem muß er nun die Stadt vom Bösen Laslo befreien. Laut Prophezeiung sind es zwei Jungs - die Mirfanija (in sechs Reiche: Vorres, Sangehi, Laguna, Nuvola, Jingland und Donmoor eingeteilt) vom Bösen befreien können. Die Sprache ist toll, spannend und fesselnd. Die Landkarte am Anfang des Buches finde ich toll. Die Bleistiftzeichnungen lockern das Buch zusätzlich auf. Und die süße Drechse würde ich sofort adoptieren. Absolut gelungen - bin gespannt auf Band zwei.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein fantastisches Abenteuer beginnt
von Inge Weis aus Pirmasens am 13.02.2015

Zwei Jungs, zwei Welten, eine Gefahr - nur gemeinsam sind sie Stark. Abenteuer im Wasserreich! Jonas sitzt in der Schule und träumt. Er ist ein Junge mit Fantasie, der sich gerne in fremde Welten träumt. Er sieht eine faszinierende Lagunenstadt vor sich, unter dem Wasser zucken blaue Blitze. Das... Zwei Jungs, zwei Welten, eine Gefahr - nur gemeinsam sind sie Stark. Abenteuer im Wasserreich! Jonas sitzt in der Schule und träumt. Er ist ein Junge mit Fantasie, der sich gerne in fremde Welten träumt. Er sieht eine faszinierende Lagunenstadt vor sich, unter dem Wasser zucken blaue Blitze. Das Meer brodelt und zischt. Da windet sich plötzlich ein grässlicher Schlangenkörper empor mit einem einzigen gelben Auge! Und inmitten dieser Gefahr - ein Junge! Jonas spürt förmlich seine Angst! Der Junge braucht seine Hilfe! Kurz darauf wird Jonas von einer geheimnisvollen Kraft in seine Traumwelt katapultiert und steht wahrhaftig vor Martis, dem Jungen aus seinem Tagtraum. Ein fantastisches Abenteuer beginnt. Ganz alleine stehen die beiden Jungen der brodelnden Gefahr aus dem Meer gegenüber. Und nur gemeinsam können sie das Böse besiegen. Tapfer stellen sie sich dem Seeungeheuer - Seite an Seite, wie es in der Prophezeiung geschrieben steht … Selbst der stärkste Gegner ist verwundbar – du musst nur wissen, wo. Die Leseprobe hat mich von der ersten bis zur letzten Seite begeistert, und atemlose Lesemomente beschert. Eine fesselnde Geschichte von einem Jungen, der viel und gerne in Tagträumen schwelt und nun die Antworten auf seine Fragen sucht. B. Bruder gelingt eine super Geschichte und es wäre ein guter Auftakt für eine neue Jugendbuchreihe. Ein spannender Fantasy-Roman, nicht nur für Jugendliche, sondern auch von Erwachsenen zu lesen. Ich finde das Buch sehr gelungen und werde die Reihe auf jeden Fall weiterverfolgen! Klare Kaufempfehlung! Das Abenteuer geht weiter..... Wir sind alle sehr gespannt, der zweite Band "Cross Worlds - Der böse Blick des Flammenfalters " ist hinten im Buch bereits angekündigt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein aufregendes Abenteuer in einer neuen Welt
von einer Kundin/einem Kunden aus Laatzen am 15.10.2015

Zum Inhalt: Jonas ist ein Tagträumer, der sich gerne in fremde Welten hineinträumt. Doch eines Tages ist alles auf einmal viel realer als er in der Welt Mirfanija landet und dort gleich Martis helfen muss, diese Welt vor dem Untergang zu retten… Meine Meingung: „Die Gefahr des gelben Auges“ ist der Auftakt... Zum Inhalt: Jonas ist ein Tagträumer, der sich gerne in fremde Welten hineinträumt. Doch eines Tages ist alles auf einmal viel realer als er in der Welt Mirfanija landet und dort gleich Martis helfen muss, diese Welt vor dem Untergang zu retten… Meine Meingung: „Die Gefahr des gelben Auges“ ist der Auftakt zu einer neuen Abenteuerreihe für junge Leser ab 8 Jahren, die aufgrund des breiten Zeilenabstands und des vergrößerten Schriftbildes keine Probleme mit dem Selbstlesen haben sollten. Darüber hinaus lockern viele Illustrationen den Text auf, vermitteln Eindrücke von der fantastischen Welt Mirfanijas und regen die Fantasie beim Lesen weiter an. Die Story ist eine solide Abenteuergeschichte nach dem klassischen „Welt bedroht–Welt gerettet“-Muster. Die Umsetzung dieses Musters finde ich durchaus gelungen, auch wenn B. Bruder das Rad hier nicht neu erfunden hat (was bei solchen „Serien-Abenteuern“ ja auch gar nicht der Anspruch sein muss / kann). Passgenau für die Zielgruppe gibt es Action und Nervenkitzel, so dass die Spannung über die rd. 140 Seiten intakt bleibt. Der Schreibstil des Autors ist leicht und locker ohne zu langweilen und stellt somit auch die jüngeren der Leser vor keine Schwierigkeiten. FAZIT: Ein solide und spannende Abenteuergeschichte (nicht mehr, aber auch nicht weniger), die sich gut in einem Rutsch durchlesen lässt und Appetit auf die Folgebände macht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Kreative Fantasiegeschichte für Kinder
von einer Kundin/einem Kunden aus Zellertal am 25.07.2015

Das Buch „Crossworlds“ kann ich als Kinderbuch wirklich empfehlen. Meiner Meinung nach hat es genau die richtige Länge und den richtigen Abenteuergrad für Kinder (klar für einen Jugendroman wünscht man sich eine etwas ausgefeiltere Handlung und mehr Spannungsmomente, aber für ein Kinderbuch kann man nicht meckern). Die Geschichte von... Das Buch „Crossworlds“ kann ich als Kinderbuch wirklich empfehlen. Meiner Meinung nach hat es genau die richtige Länge und den richtigen Abenteuergrad für Kinder (klar für einen Jugendroman wünscht man sich eine etwas ausgefeiltere Handlung und mehr Spannungsmomente, aber für ein Kinderbuch kann man nicht meckern). Die Geschichte von Martis und Jonas ist einfach, in großen Buchstaben geschrieben und mit vielen Bildern aufbereitet. Auch die Sprache ist einem Kinderbuch sehr gut angepasst. Ein eindeutiger Pluspunkt. Die Fantasiewelt ist kreativ gestaltet und lässt sich viele weitere Abenteuer ersinnen. Durch die kurze Beschreibung der anderen Länder in der Fantasiewelt ist das Interesse für weitere Bände geweckt. Es ist ja bisher nur Band 1, also der Auftakt zu einer Abenteuerreihe. Das Buch ist in sich abgeschlossen, aber es wird am Ende sehr deutlich gemacht, dass das Böse noch nicht besiegt ist und dass Jonas auf jeden Fall zurückkehren wird, um Martis weiter beizustehen. Sehr schön finde ich die Entwicklung des Charakters Drechse, sie bringt Pep in die Geschichte. Auch den Einstieg in die Geschichte finde ich beim zweiten Lesen jetzt besser. Das Cover finde ich gelungen und fantasievoll, allerdings hätte ich erwartet, dass die Kette (wenn es eine ist) eine Rolle spielt, dass die beiden Teile ineinander passen und ein Teil Jonas und ein Teil Martis hat, das kam in dem Buch nicht vor, aber wahrscheinlich ist es nur Zufall, dass ich dort eine Kette reininterpretiere. Abschließend ist zu sagen, dass Bruder einen kreativen Weg gefunden hat die normale Welt mit einer Fantasy-Welt zu verknüpfen, in der ein für Kinder denke ich spannendes Abenteuer stattfindet, mit zwei Jungen, die ihre Ängste überwinden und so über das Böse triumphieren. Vielleicht würde in den nächsten Folgen eine Mädchenfigur noch ein klein wenig Abwechslung bringen, auch wenn Drechse ja immerhin weiblich ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
die Abenteuer beginnen
von simi159 am 26.03.2015

Jonas liebt Tagträume, egal wo ob im Unterricht, während er die Sage von Poseidon hört oder auch sonst wo…meist sind die Abenteuer in seiner eigenen Fantasie viel spannender und farbenfroher als jede erzählte Geschichte. Als er auf dem nach Hause Weg in einen kleinen Bach stürzt, taucht er unter... Jonas liebt Tagträume, egal wo ob im Unterricht, während er die Sage von Poseidon hört oder auch sonst wo…meist sind die Abenteuer in seiner eigenen Fantasie viel spannender und farbenfroher als jede erzählte Geschichte. Als er auf dem nach Hause Weg in einen kleinen Bach stürzt, taucht er unter und wir durch einen Sog gezogen, in einer ihm nicht ganz unbekannten Lagunenstadt wieder auf. Dort trifft er auf Martis, den er ebenfalls aus seinen Träumen schon kennt. Sie beide müssen gegen das Seeungeheuer mit dem unheimlichen gelben Auge kämpfen. Dieses wurde vom bösen Lasslo geschickt, der die Bewohner von Laguna unter seine Herrschaft bringen möchte. Können es die beiden Jungen schaffen das Seemonster zu besiegen? Fazit: Das ist eine richtig tolle Abendteuergeschichte für Jungs im Grundschulalter. Mit Ungeheuern, kleinen Drachen, eine fantastischen Welt und zwei kleinen Helden, die ansonsten ganz normal sind. Jonas und Martis sind Teil einer Prophezeiung, diese besagt: „Zwei Jungen werden es sein. Der eine so gewöhnlich, wie der andere. Gemeinsam aber stark. Stark genug um Grenzen zu überwinden und sich dem Bösen zu stellen. Seite an Seite. Hand in Hand. Als zwei, die doch eins sind.“ Die Charaktere wirken echt und glaubwürdig. Und das Abenteuer der beiden geht selbstverständlich gut aus….Jonas kehrt selbstverständlich in seine Welt zurück und er wird bestimmt weitere Abenteuer mit Martis bestehen muss. Spannung, Spaß plus große Druckschrift und Bilder, diese Geschichte macht Leseanfängern und wenig geübten Lesern Freude. Punkte bei Antolin gibt es natürlich auch dafür. Von mir gibt es dafür 4 STERNE.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannende Unterhaltung für kleine Jungen
von melange aus Bonn am 22.02.2015

Zum Inhalt: Jonas ist ein aufgeweckter und beliebter Junge, der gerne seiner Fantasie freien Lauf lässt. Deshalb denkt er an einen Tagtraum, als er plötzlich eine fremde Inselwelt erblickt. Diese entpuppt sich jedoch als real und er trifft dort den ebenfalls höchst überraschten Martis. Gemeinsam kämpfen sie gegen das Böse,... Zum Inhalt: Jonas ist ein aufgeweckter und beliebter Junge, der gerne seiner Fantasie freien Lauf lässt. Deshalb denkt er an einen Tagtraum, als er plötzlich eine fremde Inselwelt erblickt. Diese entpuppt sich jedoch als real und er trifft dort den ebenfalls höchst überraschten Martis. Gemeinsam kämpfen sie gegen das Böse, welches die Heimat von Martis in Gestalt eines großen Seeungeheuers bedroht. Cover und Illustrationen: Genial wird die Geschichte durch die Zeichnungen von Zapf belebt. So bleiben die Leser auch durch die Optik gefesselt. Mein Eindruck: Vor allem Jungen werden von dieser Geschichte um Abenteuer, Ungeheuer, Helden, fremde Welten und echte Freundschaft gefesselt sein. Und obwohl die Gefahr sehr plastisch und aufregend geschildert wird (es kommt zu einem Kampf auf Leben und Tod), ist sie wohl auch für Kinderherzen in dieser Form zu ertragen, ohne schlaflose Nächte zu bescheren. Gut gefällt mir, dass der Lehrer (in Jonas normalen Leben) als Respektsperson mit Herz gezeichnet und in der Schule zwar Rivalität angesprochen wird, jedoch diese nicht in körperlicher Gewalt ausartet. Die Geschichte in Mirfanija (Martis Welt) besitzt einen Abschluss, so dass kein Kind unbefriedigt die Buchdeckel schließen muss, aber dazu einen Ausblick auf kommende Abenteuer mit den beiden Jungen und ihren Gefährten, zu denen nicht nur Menschen, sondern auch etwas unorthodoxe Figuren wie eine kleine Drachenechse und ihre Mutter gehören. Der Bösewicht wird erst einmal nur mit Namen genannt und lässt einen neugierig auf seine Gestalt, seine Mitstreiter und seine weiteren Schritte zur Eroberung von Mirfanija werden. Mit einfachen Sätzen und kindgerechter Sprache hat ?Cross Worlds? das Potenzial, seine Zielgruppe an sich zu binden und auf das nächste Buch voller Vorfreude warten zu lassen. Der Preis ist für die schöne und robuste Gestaltung des Buches angemessen und bezahlbar. Fazit: Große Spannung mit Identifikationsfiguren 4 Sterne

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein spannender Abenteuerroman mit Fortsetzungsgarantie!
von Tina Bauer aus Essingen am 23.02.2015

Jonas besitzt viel Fantasie und das wird ihm in der Schule meist zum Verhängnis. Er träumt von Abenteuern in einer fremden und fernen Welt. Mittags ist ihm oft langweilig, da seine Schulfreunde nur Interesse an Fußball und Computerspielen haben und er begibt sich alleine in die naheliegenden Wälder. Bis es... Jonas besitzt viel Fantasie und das wird ihm in der Schule meist zum Verhängnis. Er träumt von Abenteuern in einer fremden und fernen Welt. Mittags ist ihm oft langweilig, da seine Schulfreunde nur Interesse an Fußball und Computerspielen haben und er begibt sich alleine in die naheliegenden Wälder. Bis es eines Tages aus Versehen in den kleinen rauschenden Bach fällt und tatsächlich in einer fernen Welt auftaucht. Dort trifft er auf Martis, dessen Vater verzweifelt versucht, die dortigen Inseln vor dem Bösen zu retten und gerät unvermittelt in ein Abenteuer….

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Cross Worlds Band 1 - Die Gefahr des gelben Auges

Cross Worlds Band 1 - Die Gefahr des gelben Auges

von B. Bruder

(16)
Buch
Fr. 12.90
+
=
Cross Worlds Band 3 - Im Bann der schwarzen Monsterdüne

Cross Worlds Band 3 - Im Bann der schwarzen Monsterdüne

von B. Bruder

Buch
Fr. 12.90
+
=

für

Fr. 25.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale