orellfuessli.ch

Cyberliebe

Wilde Zeiten

(1)
Alle glauben, dass Tom Frauen wie Müll behandelt. Aber Lisanne weiss es besser. Im Internet lernt sie ihn anonym von seiner sanften Seite kennen und erlebt mit ihm Stunden voller Phantasie und Zärtlichkeit. Das Problem ist nur, dass er sie in der Realität überhaupt nicht wahrnimmt. Kein Wunder, findet Lisanne und bringt sich in Form für die Liebe ihres Lebens …
„Die Autorin Martina Sahler erzählt Lisannes Geschichte mit viel Herz und Sympathie. Ihre Sprache ist selbstironisch und witzig. Eine prickelnde Liebesgeschichte!“
- Rheinische Post
Portrait
Martina Sahler, Jahrgang 1963, lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Köln. Das Studium der Germanistik und Anglistik brachte ihr auch die Erkenntnis, dass ihr die bunte Praxis des Schreibens lieber ist als die graue Theorie. Nach Volontariat in einem grossen Publikumsverlag und mehrjähriger Arbeit als fest angestellter Redakteurin für Belletristik arbeitet sie seit über 20 Jahren freiberuflich rund ums Buch - als Ghostwriter, Lektorin und Autorin.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz
Seitenzahl 220, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 06.04.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783739343273
Verlag Via tolino media
eBook (ePUB)
Fr. 3.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 3.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 46676401
    Rabenschwester - THRILLER
    von B. C. Schiller
    (4)
    eBook
    Fr. 2.50
  • 46412347
    Inseljahre
    von Jette Hansen
    (1)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 45352843
    Ein Regenbogen im Winter
    von Ava Jordan
    (1)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 47720129
    Chaos unterm Mistelzweig
    von Marina Schuster
    eBook
    Fr. 3.50
  • 47511336
    Alpakas auf Durchreise
    von Mila Summers
    (4)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 46381836
    Julie - Das Dienstmädchen
    von Laura Paroli
    (2)
    eBook
    Fr. 5.90
  • 47792630
    (W)ehe du gehst
    von Jannes C. Cramer
    (2)
    eBook
    Fr. 2.50
  • 47544059
    Sommersprossen und Regenküsse
    von Karina Reiss
    eBook
    Fr. 3.50
  • 47527231
    Der 6. Geburtstag
    von Nika Lubitsch
    (1)
    eBook
    Fr. 2.50
  • 43927472
    Der Blütenstaubmörder
    von Markus Ridder
    (6)
    eBook
    Fr. 4.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
0
1
0
0

Naja
von ChrisYo aus Lutherstadt Wittenberg am 27.09.2016

(auch unter dem Namen "Cyberliebe" veröffentlicht) Lisanne lebt mit ihrem Vater, ihrer Oma und ihren beiden Brüdern in Berlin - die Mutter sieht sie nur am Wochenende, da diese in Köln arbeitet und die Familie sich mehr oder weniger sich selbst überlassen hat. Sie hat in Ariane eine beste Freundin... (auch unter dem Namen "Cyberliebe" veröffentlicht) Lisanne lebt mit ihrem Vater, ihrer Oma und ihren beiden Brüdern in Berlin - die Mutter sieht sie nur am Wochenende, da diese in Köln arbeitet und die Familie sich mehr oder weniger sich selbst überlassen hat. Sie hat in Ariane eine beste Freundin gefunden und schwärmt heimlich für Tom, ihrem Mitschüler, von dem Ariane und auch andere ihr aber dringend abraten. Doch Lis hofft, dass er sie irgendwann bemerkt, auch wenn sie mit sich selbst sehr unzufrieden ist und sich neben Ariane oft wie der Bettler im Kartoffelsack fühlt. Als sie durch ihren Bruder das Schul- und Chatforum kennen lernt, sieht Lis hier die Chance ihrem Tom endlich näher zu kommen, denn sie ist sich sicher, dass der Nick Tom12 eindeutig IHR Tom ist. Die beiden beginnen sich im Chatroom immer öfter zu treffen und auch außerhalb des Cyberspace versucht Lis die Aufmerksamkeit von Tom zu erregen. Doch während er scheinbar im Chat immer der liebevolle und beachtende Typ ist, lässt Tom sie in der Schule ständig eiskalt abblitzen. Geholt hatte ich mir das Buch eigentlich, weil ich die Geschichte China Blues der Autorin so toll fand und dachte, dass hier vielleicht eine ähnliche Atmosphäre aufgebaut wird. Doch so wirklich vom Hocker gerissen hat mich die Geschichte dieses Mal nicht. Es ist zwar interessant zu lesen, wie man vielleicht einmal selbst in jungen Jahren durch die Chatrooms getingelt ist, als diese noch In waren, aber irgendwie war es das dann auch schon wieder, weil man bereits schon zu Beginn erahnen kann, was passieren wird und daher für mich die Spannung im Buch verschwunden war. Die Gespräche im Chat waren wirklich gut nachempfunden, hätten aber für mein Empfinden mehr sein können, denn um diese Problematik hat es sich ja eigentlich auch gedreht. Das kennen lernen einer Person im Chatroom, von der man nicht weiß, ob sie wirklich existiert oder ob derjenige überhaupt die Wahrheit sagt oder eben lügt. Es werden auch Themen angerissen wie Cybermobbing beziehungsweise die Gefahr, dass man hierdurch an die Falschen gerät. Trotzdem ist diese Geschichte, wenn auch damals topaktuell heute veraltet und hat nur noch Charme für solche Leute, die vielleicht einmal so etwas in jungen Jahren selbst miterlebt haben - und sind wir mal ehrlich, wer geht denn heutzutage noch in Chatrooms, wo die sozialen Netzwerke auch die Möglichkeit bieten mit jemandem zu schreiben etc. Die Zeiten von Happychat und Co sind einfach vorbei, genau wie ICQ. Wenn du heute einem Jugendlichen wahrscheinlich erzählst, wie das alles mal angefangen hat, dann lacht der dich aus. Trotz der veralteten Thematik im Sinne der Chatrooms macht die Geschichte aber einen recht soliden Eindruck. Lisanne wächst in recht geordneten Verhältnissen auf, versteht sich mal mit ihren Brüdern und mal nicht. Sie hat eine tuddelige Oma zu Hause, die sie aber trotzdem liebt. Sie mag auch ihre beste Freundin und doch vergleicht sie sich immer wieder mit ihr, weil diese angeblich dünner, hübscher und selbstbewusster ist. Genau die Thematiken, mit denen sich junge Teenies eigentlich beschäftigen. Die Gedanken und Emotionen die Lis durchlebt sind durchaus nachvollziehbar. Obwohl sie immer wieder versucht cool zu sein und über den Dingen zu stehen, scheint sie an manchen Situationen noch sehr unreif, was sie aber auch sympathisch macht. Wer sich für das Buch entscheidet sollte wissen, dass es eventuell etwas hinter der Zeit ist und sollte sich auf nicht mehr aktuelle Situationen einstellen. Wer damit leben kann, bekommt eine locker leichte Teeniegeschichte präsentiert. Es ist Geschmackssache, das muss ich offen und ehrlich so sagen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Cyberliebe

Cyberliebe

von Martina Sahler

(1)
eBook
Fr. 3.50
+
=
Chinaträume

Chinaträume

von Martina Sahler

(1)
eBook
Fr. 3.50
+
=

für

Fr. 7.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen