orellfuessli.ch

Dark Heroine - Dinner mit einem Vampir

(7)
Diese Nacht verändert Violets Leben für immer: Mitten auf dem Trafalgar Square in London geschieht ein furchtbarer Massenmord, und die 18-Jährige ist die einzige Augenzeugin. Erfolglos versucht sie, vor den Tätern zu fliehen - und wird in ein abgelegenes Herrenhaus verschleppt, das von nun an ihr Gefängnis ist. Doch Violets Kidnapper sind keine Menschen, sondern Vampire, faszinierend und todbringend zugleich. Der charismatische Blutsauger Kaspar hat besondere Pläne mit Violet, denn sie ist Teil einer gefährlichen Prophezeihung. Wird sie sich Kaspar hingeben, um zur sagenumwobenen dunklen Heldin zu werden – oder hat er Violets Mut unterschätzt, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen?
Rezension
»Sorgt mit Charme, Witz und Erotik für ein völlig neues Blutsauger-Vergnügen!«, katesleselounge.de, 15.05.2014
Portrait
Abigail Gibbs hat im Alter von nur 18 Jahren einen Bestseller verfasst: Ihr Debüt »Dark Heroine. Dinner mit einem Vampir« erschien kapitelweise auf der englischen Social-Reading-Plattform Wattpad, wo das Manuskript über 17 Millionen Mal gelesen wurde. Kurz darauf erhielt Abigail Gibbs einen Verlagsvertrag; seitdem wurde »Dark Heroine« in 17 Sprachen übersetzt. Die Autorin lebt in England und studiert an der University of Oxford.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 608, (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 45
Erscheinungsdatum 14.04.2014
Serie Dark Heroine 1
Sprache Deutsch
EAN 9783492964852
Verlag Piper ebooks
Verkaufsrang 4.418
eBook (ePUB)
Fr. 10.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 10.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 46339109
    Filthy Beautiful Lies
    von Kendall Ryan
    eBook
    Fr. 4.50
  • 44881647
    Being Beastly. Der Fluch der Schönheit
    von Jennifer Alice Jager
    (21)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 44178619
    A little too far - A little too much
    von Lisa Desrochers
    eBook
    Fr. 11.90
  • 28745740
    Liebessklavin
    von Jazz Winter
    (5)
    eBook
    Fr. 7.50
  • 39739059
    Aphrodites Söhne 1: Unsterbliches Verlangen
    von Ivy Paul
    eBook
    Fr. 7.50
  • 30473190
    Blutbraut
    von Lynn Raven
    (5)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 37905775
    Stirb leise, mein Engel
    von Andreas Götz
    (3)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 41198791
    Poison Princess - Der Herr der Ewigkeit
    von Kresley Cole
    eBook
    Fr. 10.90
  • 42749164
    Black Blade
    von Jennifer Estep
    (2)
    eBook
    Fr. 14.50
  • 32370248
    Sommerlicht-Serie, Band 5: Aus dunkler Gnade
    von Melissa Marr
    (1)
    eBook
    Fr. 10.00

Buchhändler-Empfehlungen

„Vampirroman mit Biss“

Désirée Hasler, Buchhandlung Schönbühl

Ein junges Mädchen beobachtet in London ein Blutbad und wird von den Tätern entführt da sie zu viel gesehen hat.
Sie wird auf einem herrschaftlichen Schloss nahe eines Waldes festgehalten.
Schnell findet sie raus, dass sie von einer Vampirfamilie festgehalten wird.
Sie hat die Wahl: sich verwandeln zu lassen oder sterben....

Sehr
Ein junges Mädchen beobachtet in London ein Blutbad und wird von den Tätern entführt da sie zu viel gesehen hat.
Sie wird auf einem herrschaftlichen Schloss nahe eines Waldes festgehalten.
Schnell findet sie raus, dass sie von einer Vampirfamilie festgehalten wird.
Sie hat die Wahl: sich verwandeln zu lassen oder sterben....

Sehr spannend geschrieben, unterhaltsame und lustige Szenen.
Natürlich gipfelt der Roman in eine wunderschöne Liebesgeschichte welche aber hart auf die Probe gestellt wird.
Auf den zweiten Teil warte ich gespannt....

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 23167221
    Bella und Edward, Band 1: Biss zum Morgengrauen
    von Stephenie Meyer
    (6)
    eBook
    Fr. 12.00
  • 18370007
    House of Night 01. Gezeichnet
    von P. C. Cast Kristin Cast
    (119)
    Buch
    Fr. 23.90
  • 30473190
    Blutbraut
    von Lynn Raven
    (5)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 32145337
    Engelsflammen
    von Lauren Kate
    (1)
    eBook
    Fr. 8.90
  • 32392300
    Shadow Falls Camp 01. Geboren um Mitternacht
    von C.C. Hunter
    (4)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 36255319
    Göttlich-Trilogie. Gesamtausgabe
    von Josephine Angelini
    (5)
    eBook
    Fr. 31.50
  • 42885534
    Dark Elements 1 - Steinerne Schwingen
    von Jennifer L. Armentrout
    eBook
    Fr. 16.50
  • 21907415
    Evermore 1 - Die Unsterblichen
    von Alyson Noel
    (4)
    eBook
    Fr. 8.90
  • 30635762
    Frostkuss
    von Jennifer Estep
    (4)
    eBook
    Fr. 12.50
  • 29857354
    Engelsmorgen
    von Lauren Kate
    (3)
    eBook
    Fr. 8.90
  • 40021330
    Dark Heroine - Autumn Rose
    von Abigail Gibbs
    eBook
    Fr. 10.50
  • 38621948
    Obsidian, Band 1: Obsidian. Schattendunkel (mit Bonusgeschichten)
    von Jennifer L. Armentrout
    (9)
    eBook
    Fr. 13.00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
5
1
0
0
1

Es begann mit einem Mord
von einer Kundin/einem Kunden aus Karlsruhe am 06.08.2014

Ein echt spannender Roman. Eine Liebesgeschichte die mal anders anfängt als sonst. Violett wird Zeugin eines Brutalen Mordes und anschließend (wer hätte es gedacht?) entdeckt. Eigentlich rechnet sie damit selbst umgebracht zu werden, doch dann wird Sie einfach von dieser seltsamen Gruppe entführt. Das überrascht nicht nur sie, sondern auch... Ein echt spannender Roman. Eine Liebesgeschichte die mal anders anfängt als sonst. Violett wird Zeugin eines Brutalen Mordes und anschließend (wer hätte es gedacht?) entdeckt. Eigentlich rechnet sie damit selbst umgebracht zu werden, doch dann wird Sie einfach von dieser seltsamen Gruppe entführt. Das überrascht nicht nur sie, sondern auch Ihre Entführer. Nicht nur, dass sie in einem Haus mit Mördern eingesperrt ist, nein, sie erfährt auch immer mehr im laufe der Geschichte, über die Übernatürliche Welt, in die sie hineinspaziert ist. Was dem ganzen die Krone aufsetzt, ist dass Sie ein Ultimatum gestellt bekommt. Entweder sie verbringt den Rest Ihres Lebens in einem Haus voller Vampire oder sie wird selbst einer. Die falsche Entscheidung könnte einen Krieg auslösen. Als ob sie nicht schon genug Probleme hat, ist da auch noch Kaspar. Extrem gutaussehend, extrem nervtötend und hundert Prozent tödlich und scheint ein Problem mit Violett zu haben. So, ich kann nur sagen, es hat mir so gut gefallen, dass ich mich schon auf das zweite Buch freue. Der Charakter von Violett hat mir sehr gut gefallen, weil es mal kein verschüchtertes Mädchen war. Sie beweist Mut und hat immer einen Spruch auf den Lippen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
famoser Auftakt der paranormalen Reihe
von Manja Teichner am 16.07.2014

Kurzbeschreibung: Diese Nacht verändert Violets Leben für immer: Mitten auf dem Trafalgar Square in London geschieht ein furchtbarer Mord, und die 18-Jährige ist die einzige Augenzeugin. Erfolglos versucht sie, vor den Tätern zu fliehen - und wird in ein abgelegenes Herrenhaus verschleppt, das von nun an ihr Gefängnis ist. Doch... Kurzbeschreibung: Diese Nacht verändert Violets Leben für immer: Mitten auf dem Trafalgar Square in London geschieht ein furchtbarer Mord, und die 18-Jährige ist die einzige Augenzeugin. Erfolglos versucht sie, vor den Tätern zu fliehen - und wird in ein abgelegenes Herrenhaus verschleppt, das von nun an ihr Gefängnis ist. Doch Violets Kidnapper sind keine Menschen, sondern Vampire, faszinierend und todbringend zugleich. Der charismatische Blutsauger Kaspar hat besondere Pläne mit Violet, denn sie ist Teil einer gefährlichen Prophezeiung. Wird sie sich Kaspar hingeben, um zur sagenumwobenen dunklen Heldin zu werden – oder hat er Violets Mut unterschätzt, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen? (Quelle: ivi) Meine Meinung: Eigentlich wartet Violet auf dem Trafalgar Square nur auf ihre Freundin, doch dann wird sie unfreiwillig Zeugin eines Kampfes. Zwischen Vampiren und Menschen, Sie möchte einfach nur fliehen, schafft es aber nicht und wird von den Vampiren auf deren Stammsitz verschleppt. Dort nimmt sich Prinz Kaspar ihrer an. Sie wird sein Spielball, er will sie nicht gehen lassen, kann sie aber auch nicht umbringen. Denn Violet ist die Tochter des Verteidigungsministers und es würde zu einem Krieg kommen. Violet hat eigentlich nur eine Chance, sie könnte sich für eine Verwandlung zu einem Vampir entscheiden. Doch das will sie nicht. Eigentlich, denn je länger sie bei Kaspar ist und je mehr sie von der Vampirwelt mitbekommt desto verwirrter ist sie. Kann Violet ihrem Schicksal entfliehen? Oder wird sie doch noch zum Vampir? Der paranormale Fantasyroman „Dark Heroine – Dinner mit einem Vampir“ stammt von der Autorin Abigail Gibbs. Es ist das Debüt der Autorin und ich wurde hier von der Beschreibung angesprochen und war gespannt was mich wohl erwarten würde. Die Charaktere des Buches sind Abigail Gibbs wirklich ganz toll gelungen. Violet ist 17 Jahre alt und, so scheint es jedenfalls, ein recht unschuldiges junges Mädchen. Doch dem ist gar nicht so. Sie ist sehr stark und mutig, hat sie doch bereits ziemlich schwere Dinge erlebt. Violet ist aber auch stur und sehr sarkastisch. Sie teilt gerne aus, kann aber ebenso gut einstecken. Kaspar sie aus wie 19 ist aber um einiges älter. Er ist ein ziemlich rüpelhafter Macho, wirkt sehr egoistisch. Violet benutzt er nur, sie ist sein Spielball. Jedoch nur bis zu einem ganz bestimmten Moment. Da passiert etwas und Kaspar wandelt sich. Er fängt an Violet zu lieben, wird gefühlvoll, ja regelrecht zahm. Die Entwicklung der beiden Protagonisten ist Abigail Gibbs wirklich sehr gut gelungen. Sie wirkt nachvollziehbar und glaubhaft. Auch die Nebenfiguren haben mir sehr gut gefallen. Sie sind ebenso vorstellbar beschrieben und jeder hat seinen festen Platz in der Handlung. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und leicht zu lesen. Gerade im ersten Teil des Buches bin ich regelrecht durch die Seiten geflogen. Ich war gefangen im Buch. Die Handlung ist, wie eben schon erwähnt, zu Beginn sehr rasant und fesselt ungemein. Dann aber nimmt Abigail Gibbs eher das Tempo raus, es wird sogar teilweise etwas zäh. Zum Glück aber hält diese Phase nicht lange an, zum Ende hin kommt erneut Fahrt auf und es wird wieder sehr spannend. Die Atmosphäre im Buch empfand ich als sehr ansprechend und die Liebesgeschichte ist wirklich schön beschrieben. Das Finale passt wunderbar zum gesamten Buch. Ich bin wirklich zufrieden, auch wenn ich es gerne noch eine Spur länger gehabt hätte. Auf jeden Fall aber macht es neugierig auf den zweiten Teil „Dark Heroine – Autumn Rose“, der am 13. Oktober 2014 erscheinen soll. Fazit: Zusammenfassend gesagt ist „Dark Heroine - Dinner mit einem Vampir“ von Abigail Gibbs ein famoser Auftakt der paranormalen Reihe. Die sehr gut dargestellten Charaktere, der flüssige Stil und eine Handlung, die zwar zwischenzeitlich etwas lang wurde, sonst aber sehr spannend ist haben mich hier gefesselt und letztlich auch überzeugt. Definitiv zu empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Empfehlenswert
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 13.06.2014

ein sehr tolles und fesselndes Buch!!..süße Liebesgeschichte und bissige Vampire.. empfehle ich an alle Vampir-Fans da draußen :) freue mich auf die Fortsetzung im Oktober

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Total Super
von Bücher Wurm aus Krefeld am 19.05.2014

Bin kein Vampir Leser. War mein erstes Vampir Buch. Die Geschichte ist wirklich sehr gut geschrieben. Es wird nicht lange um den heißen Brei diskutiert. Die liebes Story ist wirklich romantisch. Auch für keine Vampir Fans,.............lesenswert!!!!!!!!!!!!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Total Empfehlenswert!
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 11.05.2014

Ich habe dieses Buch innerhalb von 4 Tagen verschlugen, ich liebe es einfach! Man kann es nicht mehr aus der Hand legen, die Geschicht um Violet und Kaspar ist spannend, aufregend, gefühlvoll und man will einfach nicht aufhören zu lesen! Ich denke es wird noch viele Phantasy Fans begeistern! Ich... Ich habe dieses Buch innerhalb von 4 Tagen verschlugen, ich liebe es einfach! Man kann es nicht mehr aus der Hand legen, die Geschicht um Violet und Kaspar ist spannend, aufregend, gefühlvoll und man will einfach nicht aufhören zu lesen! Ich denke es wird noch viele Phantasy Fans begeistern! Ich freu mich schon so auf eine Fortsetzung, also unbedingt lesen!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Verherrlichung von Missbrauch in einer Beziehung
von Bücherwurm am 22.10.2016

Dieses Buch hatte potential: Die Vampire sind weder Monster noch missverstanden und herzensgut, sondern facettenreiche Wesen, die Menschen so sehen, wie viele Menschen Tiere sehen. Spannend war das Buch auch, obwohl es sich zum allergrößten Teil am selben Ort abspielt. Wie gesagt, es hätte echt gut sein können. Es... Dieses Buch hatte potential: Die Vampire sind weder Monster noch missverstanden und herzensgut, sondern facettenreiche Wesen, die Menschen so sehen, wie viele Menschen Tiere sehen. Spannend war das Buch auch, obwohl es sich zum allergrößten Teil am selben Ort abspielt. Wie gesagt, es hätte echt gut sein können. Es gibt allerdings ein riesiges Problem (Trigger Warnung: Missbrauch): Es verherrlicht eine absolut ungesunde Art von Beziehung. Kaspar ist gewalttätig gegenüber Violet und sagt ihr ständig, dass es sie eines Tages besitzen wird. Dennoch verliebt sie sich in ihn. Das ist eine Verherrlichung von Missbrauch. Ich bin echt froh, dass ich es nicht gelesen habe, als ich jünger war und die Vorstellung, dass eine Menge Leute genau das tun und die Beziehung dann idealisieren und am Ende deshalb vielleicht den Missbrauch des eigenen Partners entschuldigen, macht mich krank! Ich kann nicht glauben, dass sowas veröffentlicht wurde. Wer gerne wissen möchte, was ich meine, kann weiterlesen, aber es handelt sich um Spoiler. SPOILER Kaspar saugt Violet mehrfach gegen ihren Willen Blut aus, behandelt sie grob und herablassend und entschuldigt sich auch später nicht dafür. Ja, er rettet ihr mehrfach das Leben, aber das entschuldigt sein Verhalten absolut nicht. Und Violet hat die ganze Zeit ein großes Verlangen nach ihm, dem sie irgendwann nicht mehr standhält. Sie verliebt sich trotz seines Verhaltens in ihn (Stockholm Syndrom). Und als sie erfährt, dass er einmal ein Mädchen AUS SPASS ermordet hat, verzeiht sie ihm das sofort. Es stört sie auch nicht wirklich, dass er ein Mädchen auf einer Kirmes aussagt, um sie nicht zu beißen. Ein normaler Mensch würde sich doch wenigstens ein bisschen schlecht fühlen und generell jemanden nicht mehr lieben, wenn er jemanden ermordet!? (Denn die Vampire hier können Tierblut UND Menschenblut trinken, sie können jemandem Blut aussaugen, ohne ihn zu töten und haben einen Kühlschrank voller Blutkonserven.) Erst ist sie völlig entsetzt, dass sie morden (und das war Rache für den Tod der Königin und hatte sogar eine Art von Sinn) und dann wird ein unschuldiges Mädchen getötet, damit sie nicht stirbt und sie ist vielleicht für einen Absatz ein kleines bisschen geschockt und dann ist das auch egal. Außerdem ist Violet nicht wütend, als Kaspar es völlig in Ordnung findet, dass sie getötet werden soll, weil sie wusste, dass ihr Vater seine Mutter ermordet hat, obwohl sie mit der Tat nichts zu tun hatte und kein normaler Mensch seinen Kidnappern davon erzählen würde. Ist ja nicht schlimm, es tut ihm ja leid. Und die Sexszene... Er schließt sich mit ihr ein und wirft den Schlüssel weg und sagt ihr, dass sie nicht mehr nein sagen kann, was bedeutet, dass er sie vergewaltigt hätte, wenn sie plötzlich keine Lust mehr gehabt hätte. Aber Violet stört das nicht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Düster, magisch und leidenschaftlich... Ein gelungener, ungewöhnlicher Vampirroman!
von Sylvia Loves Books am 19.07.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Ich bin so lange um dieses Buch herum geschlichen. Das lag vor allem an dem Cover der vorherigen Ausgabe, das mir leider nicht so wirklich gefallen hat, und an den ziemlich auseinandergehenden Meinungen zur Geschichte. Doch letztlich habe ich mich doch dafür entschieden – und es definitiv nicht bereut.... Ich bin so lange um dieses Buch herum geschlichen. Das lag vor allem an dem Cover der vorherigen Ausgabe, das mir leider nicht so wirklich gefallen hat, und an den ziemlich auseinandergehenden Meinungen zur Geschichte. Doch letztlich habe ich mich doch dafür entschieden – und es definitiv nicht bereut. Das Cover der Taschenbuchausgabe ist einfach wunderschön. Es passt zur Geschichte, und übermittelt die Atmosphäre perfekt. Diese Story ist so anders als erwartet. Ich hatte da irgendwie eine Geschichte á la Twilight im Sinn, doch „Dark Heroine“ entpuppte sich mit der Zeit als viel düsterer, magischer, komplexer und erotischer (keine Angst, nicht im Sinne von Shades of Grey oder Ähnlichem...) Die ersten Kapitel lasen sich ruckzuck dahin und zack war ich mitten im Buch gefangen. Ich konnte es einfach nicht mehr aus der Hand legen. Ich glaube, so schnell hatte ich so ein dickes Buch schon lange nicht mehr beendet. Die Geschichte von Violet und Kaspar hat mich einfach so angezogen, dass ich nicht mehr aufhören konnte. Ich wollte so unbedingt wissen, wie es weiter geht (auch wenn mich die Autorin mit vielen Dingen nicht wirklich überraschen konnte), dass ich es nicht mal zum Essen aus der Hand legen wollte. Die Story ist so komplex, bietet so viele neue Aspekte und überrascht mit so tollen neuen Sichtweisen, dass es für mich auf jeden Fall ein Jahreshighlight ist. Da kann ich mich nämlich den negativen Bewertungen überhaupt nicht anschließen. Ich mochte Violet sofort und auch Kaspar hat sich ziemlich schnell in mein Herz geschlichen (auch wenn er mich durch ein paar Reaktionen ganz schön enttäuscht hat). Eigentlich hätte ich gern eine goldene Leseeule vergeben, aber letztlich hatte ich doch ein paar klitzekleine Kritikpunkte. Zum Einen gab es hin und wieder doch einige Logikfehler, die ich jetzt aber nicht weiter erläutern kann ohne zu spoilern... Und zum Anderen fand ich das Ende irgendwie unpassend gewählt. Es ging dann so schnell und ich hätte mir gewünscht, dass zumindest die Verwandlung und vielleicht der Aufbruch nach noch beschrieben werden würden. Ich hoffe nun, dass dies im zweiten Teil nachgeholt wird – auch wenn es da nicht um Violet gehen wird. Fazit: „Dark Heroine“ ist ein Vampirbuch, das ganz anders ist, als ich es erwartet hatte. Die Autorin überrascht durch einige Aspekte, die ich nicht erwartet habe, und hat hier ein Buch geschaffen, das so viel Potenzial für viele weitere Bücher hat. Die Story ist düster, magisch, romantisch, leidenschaftlich und absolut fesselnd. Ich vergebe 4,75/ 5 Leseeulen und vergebe eine Leseempfehlung für alle, die düstere Vampirgeschichten lieben. Sylvia von Bücher ? weil wir sie lieben

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
rasanter und fesselnder Fantasyroman!
von Katharina am 02.05.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Inhalt: Hingabe, die in die Dunkelheit führt. Diese Nacht verändert Violets Leben für immer: Mitten auf dem Trafalgar Square in London geschieht ein furchtbarer Mord, und die 18-Jährige ist die einzige Augenzeugin. Erfolglos versucht sie, vor den Tätern zu fliehen - und wird in ein abgelegenes Herrenhaus verschleppt, das von... Inhalt: Hingabe, die in die Dunkelheit führt. Diese Nacht verändert Violets Leben für immer: Mitten auf dem Trafalgar Square in London geschieht ein furchtbarer Mord, und die 18-Jährige ist die einzige Augenzeugin. Erfolglos versucht sie, vor den Tätern zu fliehen - und wird in ein abgelegenes Herrenhaus verschleppt, das von nun an ihr Gefängnis ist. Doch Violets Kidnapper sind keine Menschen, sondern Vampire, faszinierend und todbringend zugleich. Der charismatische Kaspar hat besondere Pläne mit Violet, denn sie ist Teil einer gefährlichen Prophezeiung. Wird sie sich Kaspar hingeben, um zur sagenumwobenen dunklen Heldin zu werden – oder hat er Violets Mut unterschätzt, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen? Meine Meinung: "Dark Heroine" hat mich wirklich umgehauen. Die 608 Seiten habe ich innerhalb kürzester Zeit gelesen, da ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte! Der Schreibstil ist flüssig, verständlich und absolut fesselnd! Ich konnte mich sehr gut in die von der Autorin erschaffene düstere Atmosphäre hineinfinden. Es passt perfekt zur Handlung und zu den Vampiren! Doch es geht um viel mehr als nur Vampire. Es gibt verschiedene Dimensionen, verschiedenste Kreaturen und natürlich die Dunklen Heldinnen. Doch mehr möchte ich an dieser Stelle nicht verraten. Lest lieber selbst :-) Violet ist eine mutige, selbstbewusste und manchmal auch starrsinnige Protagonistin. Sie widersetzt sich desöfteren ihren Kidnappern trotz der vorherrschenden Gefahr! Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen und habe sie sehr ins Herz geschlossen und mit ihr mitgefiebert! Kaspar...Düster und geheimnisvoll würde ich ihn beschreiben. Es dauert sehr lange bis sich die einzelnen Puzzleteile zusammenfügen und mehr über ihn preisgeben. Ich finde den Perspektivenwechsel sehr schön! Es wird größtenteils aus Violets Perspektive geschrieben, doch zwischendurch gibt es immer wieder Kapitel, die aus Kaspars Blickwinkel erzählen. Wirklich toll! Die Handlung bleibt durchgehend spannend und hält einige Überraschungen bereit. Ich freue mich schon den zweiten Teil "Autumn Rose" zu lesen :-) Fazit: Ein fesselnder Fantasyroman, den man nicht aus der Hand legen kann. Unbedingt lesen!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
was für eine komplexe Story, die mich vor allem mit seinen wunderbar gestalteten Charakteren und der Welt begeistern konnte
von Susi Aly (Magische Momente-Alys Bücherblog) am 22.03.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Oh mein Gott, was für ein Buch kann ich dazu nur sagen. Bereits der Anfang hat mich ungemein gefesselt. Violets Entsetzen, ihre Ängste einfach Adrenalin pur und auf der anderen Seite der Mord, der bestialischer und abgründiger nicht sein kann. Mir stellten sich richtig die Nackenhaare auf und ganz ehrlich, ich war... Oh mein Gott, was für ein Buch kann ich dazu nur sagen. Bereits der Anfang hat mich ungemein gefesselt. Violets Entsetzen, ihre Ängste einfach Adrenalin pur und auf der anderen Seite der Mord, der bestialischer und abgründiger nicht sein kann. Mir stellten sich richtig die Nackenhaare auf und ganz ehrlich, ich war total geschockt und von den Socken. Dann lernt man beide Seiten kennen, was mir wirklich sehr gut gefallen hat. Auf der einen Seite Violet, die mir sofort sympathisch war. Man spürt sogleich sie ist etwas besonders, sie hat mich mit ihrem Mut, ihrer Stärke und ihrer ganzen Art einfach beeindruckt. Und dann Kaspar. Am Anfang fand ich ihn total angsteinflößend, aber mit der Zeit, hat er eine Seite in mir zum klingen gebracht, die sich seinem Charme nicht entziehen konnte. Er ist eine sehr wandelbare Persönlichkeit, die mich sehr gefesselt hat. Die Story entwickelte sich schnell und wurde richtig komplex. Obwohl ich vieles erahnte, so gab es Stellen, die mich doch sehr berührt und überrascht haben. Man gerät dabei in ein ziemliches Gefühlschaos. Entsetzen, Ängste und Panik, vermischen sich mit Leidenschaft und Verbundenheit. Die Charaktere hierbei sind mir immer mehr ans Herz gewachsen und haben es verstanden für sich einzunehmen. Sie wurden immer lebendiger und greifbarer. Ich konnte ihre Emotionen an jeder Stelle gut nachempfinden und spüren. Mit der Zeit erfährt man auch immer mehr Hintergrundinformationen und gerade dadurch lernt man vieles begreifen und verstehen. Die einzelnen Schicksale die mir ungeheuer nahegingen , die mir aber auch gleichzeitig gezeigt haben, das alles so sein muss. Die tollen Beschreibungen der Emotionen, aber auch der Umgebung, waren sehr ausdrucksstark, so das man alles vor Augen hatte. Das ganze Zusammenspiel hat mir einfach sehr gut gefallen und wie man quasi dabei beobachten konnte, wie sich alles zusammenfügt. Man kann lieben und leiden, aber auch ungeheuer oft schmunzeln, was das Ganze doch sehr aufgelockert hat. Was ich auch sehr schön fand. Vampire wurden hier nicht verweichlicht. Sie treten uns als das entgegen, was sie sind. Man bekommt ihre blutrünstige Art zu sehen, aber auch noch viele andere Seiten. Manchmal hätte man fast vergessen können, was sie sind. Mich hat das ganze sehr fasziniert und nicht mehr losgelassen. Für mich war vor allem interessant, wie Violet mit dem ganzen umgehen würde. Würde sie es verkraften? Denn man muss viel Stärke und Mut beweisen. Doch hat sie das Zeug dazu? Man erfährt hier eine Geschichte die vollkommen berauschend ist und dabei von sehr vielen Emotionen durchzogen ist. Man ist einfach gefangen zwischen Entsetzen, Unglauben und Panik. Aber auch von viele Liebe und Hoffnung. Der Verlauf ist sehr adrenalingeladen und actionreich, dabei werden die Emotionen völlig entfesselt. Mitunter geht es auch recht brutal zu, was aber einfach dazugehört. Es passt einfach. Für mich hat das Buch einen extremen Sog entwickelt, ich konnte einfach nicht aufhören mit lesen. Was mich besonders erstaunt hat, ich habe alle Seiten wirklich sehr gut nachvollziehen können. Das ganze zu fühlen und zu verinnerlichen ist nicht immer leicht, aber ich bin vollkommen begeistert von dieser unglaublichen Story. Die ganze Welt die uns hier offenbart wird, versteht einfach völlig für sich einzunehmen und fasziniert vollkommen. Die Charaktere machen hier auch eine Entwicklung durch, die sehr gut spürbar ist. Der Abschluss des ersten Bandes hat mir sehr gut gefallen und ich bin wahnsinnig gespannt wie es weitergeht. Hierbei erfahren wir die Perspektive von Violet und Kaspar, was ihnen mehr Raum und Tiefe schenkt. Aber auch die Nebencharaktere sind wunderbar gezeichnet. Ihre Handlungen und Gedankengänge sind stets gut nachvollziehbar gestaltet. Die einzelnen Kapitel sind normal gehalten, die Überschriften über den Kapiteln haben mir sehr gut gefallen. Der Schreibstil der Autorin ist fließend und stark einnehmend, aber auch bildgewaltig und mitreißend gehalten. Das Cover und der Titel passen einfach perfekt zum Inhalt des Buches. Fazit: Wow, ich bin völlig begeistert, was für eine komplexe Story, die mich vor allem mit seinen wunderbar gestalteten Charakteren und der Welt begeistern konnte. Es ist sehr actionreich und auch sehr emotional gehalten. Ich bin immernoch total geflasht von den Emotionen die mich da überrollt haben. Unbedingt lesen. Ich vergebe 5 von 5 Punkten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Königliche Vampire
von einer Kundin/einem Kunden am 12.07.2014
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Eigentlich wollte Violet nur ein wenig feiern, doch stattdessen wird sie entführt. Entführt von Vampiren! Königlichen Vampiren! Kaspar ist einer von diesen Vampiren und verdreht Violet trotz seiner arroganten und ruppigen Art ganz schön den Kopf. Warum hat er sie denn nicht getötet, wenn er sie doch nicht leiden kann. Nur wegen... Eigentlich wollte Violet nur ein wenig feiern, doch stattdessen wird sie entführt. Entführt von Vampiren! Königlichen Vampiren! Kaspar ist einer von diesen Vampiren und verdreht Violet trotz seiner arroganten und ruppigen Art ganz schön den Kopf. Warum hat er sie denn nicht getötet, wenn er sie doch nicht leiden kann. Nur wegen ihm steht sie jetzt vor der Entscheidung selbst zu einem Vampir zu werden… doch noch weigert sie sich, vor allem wegen dieser komischen Albträume. Erfrischend andersartige Vampire die nicht nur Zahn zeigen, sondern auch viel Humor beweisen, wenn es darum geht Violet zur Weißglut zu treiben. Eine fesselnde Story ab 16 Jahren mit Liebe, Action und ziemlich viel Blut.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Keine netten Vampire, hier dürfen Vampire noch richtige Blutsauger sein! "Dark Heroine" ist eine Vampir-Lovestory, die nicht immer nur nett zu ihren Figuren ist. Ein toller Roman!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

"Dark Heroine" ist nicht klischeehaft, da es voller Wendungen, Spannung und Charme ist. Und das Besondere daran ist, dass sich "Dark Heroine" in der Buchreihe findet. Ab 15 Jahren.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Für alle denen Shades of Grey zu weit geht aber die Bis(S) Reihe nicht weit genug.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Was wenn Dir ein Schicksal zusteht von dem Du bisher keinerlei Ahnung hattest...
von Solara300 aus Contwig am 08.02.2016
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Kurzbeschreibung Die 17 Jährigen Violet beobachtet eines Tages ein Blutbad und findet sich in der Welt der Vampire wieder. Und muss sich mit einem arroganten und unausstehlichen aber auch gutaussehenden charismatischen Vampir auseinandersetzen, der ihr Blut mehr als einmal in die Höhe jagt. Violet ist nicht nur eine Zeugin sondern... Kurzbeschreibung Die 17 Jährigen Violet beobachtet eines Tages ein Blutbad und findet sich in der Welt der Vampire wieder. Und muss sich mit einem arroganten und unausstehlichen aber auch gutaussehenden charismatischen Vampir auseinandersetzen, der ihr Blut mehr als einmal in die Höhe jagt. Violet ist nicht nur eine Zeugin sondern eine Auserwählte dazu, die mehr in sich schlummern hat als sie wusste. Denn Valerie muss sich entscheiden, kann Sie Kasper und der Hierarchie der Vampire entgegentreten oder wird Sie einen Krieg verhindern. Oder wird sie sich dem Schicksal fügen, denn eines ist Valerie, stur.... Cover Das Cover it mit der Farbgebung ein richtiger Eyecatcher und ich liebe die Rose mit dem intensivton umgeben von Dunkelheit darin. Schreibstil Die Autorin Abigail Gibbs hat nicht nur einen Klasse Schreibstil sondern hier eine Geschichte erschaffen die mir sehr tolle Lesestunden bereitet hat und ich Kasper am Anfang mehr als einmal schütteln wollte. Violet finde ich toll und auch das sie Paroli bietet. Einfach Klasse umgesetzt. Meinung Was wenn Dir ein Schicksal zusteht von dem Du bisher keinerlei Ahnung hattest... Wenn ein schlechter Zeitpunkt nicht unbedingt allein kommt. Das dachte sich auch die 17- Jährige Violet die eigentlich mit ihrer Freundin Ruby unterwegs war und die jetzt nicht mal mehr an ihr Handy ging, da es wie es schien sie einen der Beiden Typen auserkoren hatte ihr neuer Freund zu sein. Valerie sitzt in der Zwischenzeit mitten in London und überlegt ob sie ihren Vater anrufen sollte um sie zu später Stunde abzuholen. Aber noch ehe sie es sich versieht bemerkt sie eine Gruppe im Park von ca. 30 Männern, die auf der Suche zu sein scheinen. und sehr schnell merkt sie nach was sie suchen . Denn eine Gruppe von 6 Jungen Männern taucht auf und ihr Anführer scheint ein gewisser Kasper zu sein, der nicht sehr gut auf Claude Pierre und seinen Clan zu sprechen ist. Nachdem die beiden Kontrahenten einen kurzen Plausch hatten, ging das große Abmetzeln los. Und Violet wird Zeuge einer Bluttat, die sie dermaßen schockiert, dass sie erst dann begreift dass es zu spät ist, als Kasper sie bemerkt. Schneller als die Füße sie tragen versucht sie zu fliehen und der Polizei dieses grausame Verbrechen mitzuteilen. Aber weit kommt sie nicht und sieht sich Angesicht zu Angesicht den Mördern gegenüber. Allerdings verhalten sie sich alle halbwegs nett wie Fabian und Cain, bis auf Kasper selbst der sie aus irgendeinem Grund nicht leiden kann. Violet muss mit ihnen mit und findet sich kurze Zeit später in einem opulenten Herrenhaus wieder und stellt fest, dass es Märchen leider doch gibt. Denn Kasper ist nicht nur der Sohn einer Königsfamilie, sondern auch noch der der Vampire und Violet will nur noch eines ihr altes Leben wieder haben. Aber das wird Kasper nicht so schnell zulassen, auch nicht wenn Val keine unbekannte zu sein scheint wie er leider feststellen muss, den sie ist die Tochter des Verteidigungsministers. Da Violet Kampfgeist hat beschliesst sie zu fliehen auch wenn sie weiß mit was sie es zu tun hat. Die Flucht die Violet versucht endet deshalb beinahe tödlich und nur durch Kasper kommt sie lebend davon. Aber womit Kasper und Val nicht gerechnet haben ist das es mehr gibt als Vorurteile. Für mich toll geschrieben und sehr gut nachvollziehbar. Natürlich bleibt Violet am Anfang zwar schockiert, aber sie gibt sich taff, wobei sie sich nicht wirklich so fühlt und ihre Wut scheint ihr gut zu helfen, denn sie gibt Kasper Widerworte, der noch nie solch eine starke Persönlichkeit gesehen hat, der als Mensch wusste wem er diese gibt. Aber genau das gefällt mir her sehr gut an Violet. Fazit Für mich sehr empfehlenswert für alle Fans von Fantasy und Blutsaugern.... Ich gehöre mit diesem Buch als Fan auf alle Fälle dazu...:D 5 von 5 Sternen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Süchtig!!!
von einer Kundin/einem Kunden am 31.05.2014
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Violet wird nachdem sie einen Massenmord am Trafalgar Square beobachtet hatte von den Mördern entführt. Kaspar der Anführer der Truppe nimmt sie mit auf ihr Anwesen. Als Violet klar wird von wem sie entführt worden ist, gefriert ihr das Blut in den Adern. Vampire. Violet kann zwischen zwei Optionen... Violet wird nachdem sie einen Massenmord am Trafalgar Square beobachtet hatte von den Mördern entführt. Kaspar der Anführer der Truppe nimmt sie mit auf ihr Anwesen. Als Violet klar wird von wem sie entführt worden ist, gefriert ihr das Blut in den Adern. Vampire. Violet kann zwischen zwei Optionen wählen, entweder sie stirbt oder sie wird ein Vampir . Kaspar macht ihr unterdessen kein leichtes Leben im Haus einerseits bedroht er sie und am nächsten Tag versucht er ihr wieder ganz nahe zu sein. Was Treibt Kaspar für ein Spiel und was hat das alles mit der Prophezeiung zu tun? Dieses Buch ist eindeutig ein großer Suchtmacher. In nur zwei Tagen hab ich diesen Schmöker durchgelesen und konnte nicht aufhören. Es war weder an Schlafen noch an Essen zu denken. Mir gefällt die Handlung sehr gut, ab und zu erinnert es mich an einen Mix anderer Vampirrome aber das stört mich nicht. Ich liebe dieses Buch und es hat einen ganz besonderen Platz bei meinen Lieblingsbüchern erhalten!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
das Buch hat mich umgehauen
von Seitenzauber am 21.05.2014
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Violet Lee wartet mitten in der Nacht auf dem Trafalgar Square in London eigentlich auf ihre Freundin, doch die 17-jährige wird von einer Gruppe düsterer Gestalten überrascht, die über Menschen herfallen. Sie kann sich gerade noch rechtzeitig verstecken und das Geschehen von einem sicheren Ort aus beobachten, doch sie... Violet Lee wartet mitten in der Nacht auf dem Trafalgar Square in London eigentlich auf ihre Freundin, doch die 17-jährige wird von einer Gruppe düsterer Gestalten überrascht, die über Menschen herfallen. Sie kann sich gerade noch rechtzeitig verstecken und das Geschehen von einem sicheren Ort aus beobachten, doch sie wird trotzdem entdeckt. Der gutaussehende Vampir Kaspar findet Violet und nimmt sie mit in sein Herrenhaus. Das Mädchen hat zuviel gesehen, deswegen darf sie nicht mehr nach Hause. Ihr Vater hat einen hohen politischen Status und um ihn nicht zu verärgern, dürfen die Vampire Violet nicht töten. Die einzige Möglichkeit, dass sich der Streit zwischen den zwei Fronten nicht verhärtet, ist der, dass sich Violet freiwillig in einen Vampir verwandeln lässt. Doch dann geht es noch um etwas anderes, Violet erfährt von einer geheimnisvollen Geschichte um die Dark Heroines, außerdem ist sie schon zu sehr in Kaspar vernarrt..... Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll, das Buch hat mich von Anfang an geradezu umgehauen, aber natürlich im positiven Sinne! Das Cover und der Inhalt haben mich sehr neugierig gemacht, da ich ja sowieso auf Vampirgeschichten stehe. Allerdings war ich auch etwas skeptisch, da es eben schon wieder eine Vampirgeschichte ist und viele sich schon daran satt gelesen haben. Dieses Buch ist der erste Band einer Reihe und ich freue mich schon so dermaßen auf den nächsten Teil. Die Geschichte geht eigentlich sofort los mit dem Zusammentreffen auf dem Trafalgar Square in London. Danach geht es im Herrenhaus der Vampire rasant weiter. Violet ist so ein Typ Mädchen, dass sich nichts sagen lässt und sehr selbstbewusst ist, auch wenn ihre Fassade oft nur Schein ist und sie sich im Inneren total zerrissen fühlt. Die Vampire an sich sind düster und sexy, vor allem Vampir Prinz Kaspar wirkt sehr geheimnisvoll. Er hat eben diese Art, wo Mädchenherzen höher schlagen lässt, wenn ihr wisst was ich meine. Auch Violet sieht dies irgendwann ein. Die ersten 300 Seiten sind nur so dahin geflogen. Zwischen Kaspar und Violet gibt es immer wieder witzige Streitigkeiten und einen Schlagabtausch nach dem anderen. Ich wurde wirklich sehr gut unterhalten. In dieser Zeit ist Fabian, auch ein Vampir, immer für Violet da und ein echter Freund, auch wenn er der beste Freund von Prinz Kaspar ist. Fabian fühlt sich immer mehr zu Violet hingezogen. Zwischendrin gibt es immer wieder sehr spannende Teile, wo Violet sogar um ihr Leben kämpfen muss. Die letzten 100 Seiten waren für mich eher Geplänkel was nicht unbedingt sein hätte müssen, aber da ich ja geradzu in dieses Buch verliebt bin, hat es mir trotzdem gut gefallen. Die Geschichte zwischen Kaspar und Violet hat mich irgendwie an das Buch "Kirschroter Sommer/Türkisgrüner Winter" erinnert. Ich kann gar nicht viel zu diesem Buch schreiben, obwohl es über 600 Seiten hat. Ich will euch einfach nicht zuviel verraten. Ich kann euch nur EINS sagen, lest dieses Buch! Mit Twilight würde ich es nicht vergleichen, soviel dazu.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ich will mehr davon!
von mithrandir am 21.04.2014
Bewertetes Format: Einband: Paperback

Als Violet Lee erfolglos auf ihre Freundin an einem entlegenen Platz im nächtlichen London wartet, wird sie unfreiwillig Zeugin eines Kampfes zwischen Vampiren und Menschen. Vergeblich versucht sie zu fliehen und wird von den siegreichen Vampiren auf ihren königlichen Stammsitz verschleppt. Hier wird sie zum Spielball von Prinz Kaspar, der... Als Violet Lee erfolglos auf ihre Freundin an einem entlegenen Platz im nächtlichen London wartet, wird sie unfreiwillig Zeugin eines Kampfes zwischen Vampiren und Menschen. Vergeblich versucht sie zu fliehen und wird von den siegreichen Vampiren auf ihren königlichen Stammsitz verschleppt. Hier wird sie zum Spielball von Prinz Kaspar, der seine Zeugin nicht gehen lassen, aber auch nicht töten kann, da sie die Tochter des britischen Verteidigungsministers ist und ihr Tod einer Kriegserklärung gleichkommen würde. Und so wird Violet auf unbefristete Dauer festgehalten, es sei denn, sie würde sich für eine Verwandlung zum Vampir entscheiden, doch das kommt für Violet gar nicht in Frage. Von der Welt, die ihr bisher verborgen geblieben ist, ist sie gleichzeitig fasziniert und abgestoßen und je tiefer sie darin eintaucht, desto verwirrter ist sie. Wird Violet ihrem Schicksal entfliehen können? Ich wollte nur mal kurz in den Roman ´reinlesen, dessen gelungenes Cover mich lockte - und dann bin ich hängengeblieben. An über 600 Seiten, die mich gepackt hatten und einfach nicht mehr loslassen wollten. Und das den ganzen Abend und die halbe Nacht. Wer braucht schon Schlaf, wenn er ein gutes Buch hat? Auf den ersten Blick ist Violet ein ganz normales Mädchen, doch wer sich die Mühe macht, sie näher kennenzulernen, dem wird schnell klar, dass dem nicht so ist. Angefangen bei ihrer ungewöhnlichen Augenfarbe und ihrer familiären Zugehörigkeit, haben die Rückschläge in ihrem Leben sie zu einer willensstarken und mutigen, jungen Frau geformt. Aus diesem Grund lässt sie sich auch nicht von ihrer derzeitigen, unglaublichen und angsteinflößenden Situation einschüchtern, sondern ergreift die Flucht nach vorne und attackiert Kaspar, wo und wann immer sie kann. Ich mochte sie jedenfalls gleich von Anfang an. Wohingegen Kaspar eher ein Charakter ist, der sicherlich die Meinungen spaltet. Auf der einen Seite ist er der Thronfolger der Varns, herzlos, eiskalt und grausam. Ein Menschenleben hat nicht viel Wert für ihn und der Mord an seiner Mutter hat ihn mit dem Wunsch nach Rache beseelt. Auf der anderen Seite blitzt aber doch hin und wieder auch ein anderer Teil seiner Persönlichkeit auf und lässt erahnen, wie er wohl vor dem Schicksalsschlag gewesen ist. Violet reizt ihn auf jedwede Weise und treibt ihn dadurch regelmäßig an seine Grenzen. Die Beschreibungen in dem Roman waren sehr detailliert und plastisch. Ich konnte das Haus der Varns im Wald förmlich vor mir sehen und fühlte mich der Handlung und den Charakteren auf diese Weise unheimlich nah. Dabei hat der Roman wirklich alles, was das Leserherz schneller schlagen lässt: Unendlich viel Spannung, komplexe und gut dargestellte Charaktere, eine geheimnisvolle Prophezeiung und eine wundervolle Liebesgeschichte. Fazit: "Dark Heroine - Dinner mit einem Vampir" ist der grandiose Auftakt einer paranormalen Reihe von Abigail Gibbs, die sicherlich noch viele fantasybegeisterte Leserherzen erobern wird. Mit dem richtigen Maß an Spannung, Magie, Liebe und Action ist dieser Roman bestens ausgerüstet und wurde von mir begeistert verschlungen. Er hat genau das richtige Potential, um für mich zu einer neuen Lieblingsreihe zu mutieren. Ich bin schon sehr gespannt auf die Fortsetzung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehr unterhaltsam mit vereinzelten Schwächen
von Ann-Sophie Schnitzler am 24.11.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Cover: Ich finde das Cover wirklich toll! Es hat mich sofort neugierig auf die Geschichte gemacht und erfüllt somit die wichtigste Aufgabe eines Covers. Ich finde es kreativ und ansehnlich gestaltet, denn die Rose macht echt was her. Für mich passt es damit auch zu einem Vampirroman, denn für mich... Cover: Ich finde das Cover wirklich toll! Es hat mich sofort neugierig auf die Geschichte gemacht und erfüllt somit die wichtigste Aufgabe eines Covers. Ich finde es kreativ und ansehnlich gestaltet, denn die Rose macht echt was her. Für mich passt es damit auch zu einem Vampirroman, denn für mich passte es einfach. Inhalt: Mich konnte die Geschichte wirklich total begeistern. Ich war sofort mitten drin, da der Einstieg spannend gestaltet wurde und wirklich neugierig auf den weiteren Verlauf machte. Das Buch lebte von meiner Neugier. Ich empfand es dadurch als sehr spannend, da ich immer neugieriger gemacht wurde und das Buch trotz mancher Längen kaum aus der Hand legen konnte. Ich verfolgte die Geschichte sehr gerne und erlebte gerne mit, wie sich die Protagonisten entwickelten. Die Geschichte war mit actionreichen und ruhigeren Szenen vielseitig gestaltet. Es war für mich dahingehend wirklich alles dabei. Kampf sowie Emotionen. Eine spannende Mischung, die mir gefallen hat, auch wenn das Ende als böser Cliffhanger unterschiedlich anzusehen ist. Charaktere: Als Protagonistin stand vor allem Violet im Mittelpunkt. Sie hat schon einiges ertragen müssen, ist aber dennoch eine entschlossene und mutige junge Frau, was mich sehr begeistert hat. Ich konnte ihre Gedanken und ihr Handeln wirklich nachvollziehen und mich gut in sie hineinversetzen, da man vor allem durch die Ich-Perspektive ihr sehr nahe sein konnte. Dies wurde mit ihrer Entwicklung immer stärker. Während sie am Anfang wirklich die Sturheit in Person war, entwickelte sie sich weiter und das auch wirklich überzeugend. Auch die anderen Charaktere wie beispielsweise der Prinz der königlichen Vampirfamilie, Kaspar, gehört dazu. Er brachte wirklich Spannung in die Geschichte, da man lange wenig über die Hintergründe seines Handeln erfuhr. Das fand ich teilweise etwas schade, doch dem Spaß am Lesen des Buches hat es keinen Abbruch getan. Ich traf auf viele Personen, auf die meist nicht näher eingegangen wurde aber das fand ich nicht störend, denn so ging es in der Geschichte die meiste Zeit zügig voran. Schreibstil: Der Schreibstil der Autorin konnte mich größtenteils sehr begeistert, denn er war leicht und fließend zu lesen und damit einfach passend zu einem Jugendbuch. Ich konnte mich gut in das Geschehen hineinversetzen, was meiner Ansicht nach ein bedeutender Aspekt ist. Manchmal war es mir etwas zu langatmig, was mir meine Lust zum Lesen teilweise ein wenig nahm. Jedoch konnte ich mich auf jeden Fall in das Geschehen hineinversetzen, was mir sehr gefiel. Abigail Gibbs gelang es in ihrem Roman wirklich, Spannung in die Geschichte zu bringen. Ich wurde von so mancher Wendung überrascht und deswegen machte es mir wirklich Spaß, Violets Geschichte zu verfolgen. Fazit: Insgesamt gefiel mir "Dark Heroine" wirklich sehr gut! Bis auf wenige Schwächen, konnte es mich überzeugen und ich hatte Spaß daran, das Buch zu lesen. Ich bin wirklich neugierig auf den nächsten Band!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schaurig schön!
von einer Kundin/einem Kunden am 10.09.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Violet muss mit ansehen wie eine Gruppe Männer auf brutalste Weise ermordet werden. Panisch flieht sie vor den Mördern, doch sie ist nicht schnell genug und wird von ihnen entführt. Mit schrecken stellt sich heraus, das es nicht irgendwelche gefährlichen Männer sind sondern Vampire. Plötzlich wird Violets Welt komplett... Violet muss mit ansehen wie eine Gruppe Männer auf brutalste Weise ermordet werden. Panisch flieht sie vor den Mördern, doch sie ist nicht schnell genug und wird von ihnen entführt. Mit schrecken stellt sich heraus, das es nicht irgendwelche gefährlichen Männer sind sondern Vampire. Plötzlich wird Violets Welt komplett auf den Kopf gestellt und ohne es zu ahnen, ist sie Teil einer spannenden und gefährlichen Prophezeiung.... Romantisch und spannend bis zur letzen Seite!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 02.09.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Genialer erster Band der Mystery-Thriller-Reihe mit Verlangen nach mehr.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Dark Heroine - Dinner mit einem Vampir

Dark Heroine - Dinner mit einem Vampir

von Abigail Gibbs

(7)
eBook
Fr. 10.50
+
=
Dark Heroine - Autumn Rose

Dark Heroine - Autumn Rose

von Abigail Gibbs

eBook
Fr. 10.50
+
=

für

Fr. 21.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Dark Heroine

  • Band 1

    37909632
    Dark Heroine - Dinner mit einem Vampir
    von Abigail Gibbs
    (7)
    eBook
    Fr. 10.50
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    40021330
    Dark Heroine - Autumn Rose
    von Abigail Gibbs
    eBook
    Fr. 10.50

Kundenbewertungen