orellfuessli.ch

DARK LOVE 01 - Dich darf ich nicht lieben

Roman

(19)
Sommer, Sonne und der Glamour von L. A.: das umwerfende Setting einer überwältigenden ersten grossen Liebe!


Die 16-jährige Eden ist genervt: Sie soll den ganzen Sommer bei ihrem Vater verbringen, der eine neue Frau geheiratet hat. Immerhin wohnt er in Los Angeles, und so hofft Eden auf heisse Nachmittage am Strand und coole Partys. Nie jedoch hätte sie sich träumen lassen, was sie dort erwartet: nämlich ihr absolut unmöglicher neuer Stiefbruder, der 17-jährige Tyler. Der pöbelt sich durch die gepflegte Willkommensparty, beleidigt alle, inklusive Eden, und zieht türenschlagend wieder ab. Eden ist zugleich abgestossen und fasziniert von ihm. Denn seine smaragdgrünen Augen verraten, dass irgendwo in ihm eine sehr verletzliche Seele ist, die sich mit extrem grobem Äusseren panzert. Und auch Tyler scheint wider Willen von Eden angezogen zu sein …



Rezension
"Ich war gefesselt, hab wirklich mitgefiebert und hatte auch ordentlich Herzklopfen dabei und bin schon sehr gespannt auf den zweiten Teil." Gesa Wegeng, WDR1 Live
Portrait

Estelle Maskame ist 18 Jahre alt und lebt in Peterhead, Schottland, wo sie auch zur Schule ging. Bereits mit 13 Jahren begann sie die DARK LOVE-Trilogie zu schreiben, die auf Wattpad vier Millionen Reads erreichte und ein sensationeller Erfolg wurde.

… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 464
Altersempfehlung ab 13
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-27063-3
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 207/125/43 mm
Gewicht 605
Originaltitel Did I Mention I Love You
Auflage 2. Auflage
Buch (Paperback)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 14.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44253048
    DARK LOVE 03 - Dich darf ich nicht begehren
    von Estelle Maskame
    (8)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 44865191
    Royal Dream - Die Royals Saga 04
    von Geneva Lee
    (3)
    Buch
    Fr. 18.90
  • 40981154
    Kein Ort ohne dich
    von Nicholas Sparks
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 45473960
    Until Love: Asher
    von Aurora Rose Reynolds
    (2)
    Buch
    Fr. 16.90
  • 33109146
    Crossfire: Versuchung, Bd. 1
    von Sylvia Day
    (63)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 6129856
    U-Boot Laurin antwortet nicht
    von C. H. Guenter
    Buch
    Fr. 11.90
  • 30571481
    The Lucky One - Für immer der Deine (Filmausgabe)
    von Nicholas Sparks
    (7)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 45256814
    Flawed - Wie perfekt willst du sein?
    von Cecelia Ahern
    (71)
    Buch
    Fr. 27.90
  • 40977269
    Unendliche Liebe
    von Monica Murphy
    (2)
    Buch
    Fr. 13.90
  • 43982320
    Before us
    von Anna Todd
    (11)
    Buch
    Fr. 18.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 40324555
    After passion
    von Anna Todd
    (83)
    Buch
    Fr. 18.90
  • 45030173
    Zurück ins Leben geliebt
    von Colleen Hoover
    (13)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 44253103
    DARK LOVE 02 - Dich darf ich nicht finden
    von Estelle Maskame
    (14)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 40324554
    After truth
    von Anna Todd
    (38)
    Buch
    Fr. 18.90
  • 40390766
    Careless
    von S. C. Stephens
    (13)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 44993749
    Begin Again
    von Mona Kasten
    (29)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 40324553
    After love
    von Anna Todd
    (19)
    Buch
    Fr. 18.90
  • 40390767
    Effortless
    von S. C. Stephens
    (14)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 44253048
    DARK LOVE 03 - Dich darf ich nicht begehren
    von Estelle Maskame
    (8)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 37818179
    Herz verspielt / Herz verspielt Trilogie Bd.1
    von Simone Elkeles
    (5)
    Buch
    Fr. 18.90
  • 35058091
    Weil ich Will liebe
    von Colleen Hoover
    (18)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 40324552
    After forever
    von Anna Todd
    (29)
    Buch
    Fr. 18.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
19 Bewertungen
Übersicht
11
5
3
0
0

unbedingt lesen!
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 07.06.2016

Ich persönlich mag nicht so gerne Romanzen, aber schon als ich den Klappentext in der Filiale gelesen habe hab ich mich in das Buch verliebt. Als ich es dann hätte habe ich es verschlungen, weil es, anders als andere Romanzen für mich, immer spannend war. Als ich dann auch... Ich persönlich mag nicht so gerne Romanzen, aber schon als ich den Klappentext in der Filiale gelesen habe hab ich mich in das Buch verliebt. Als ich es dann hätte habe ich es verschlungen, weil es, anders als andere Romanzen für mich, immer spannend war. Als ich dann auch noch die Erklärung zu Tylers Verhalten bekam war ich baff. AWESOME.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Fantastischer Reihenauftakt
von Sonja Wagener am 13.04.2016

Dieses Buch habe ich als Rezensionsexemplar vom Heyne Verlag bekommen und möchte mich nochmal ganz herzlich bedanken. Das Buch von Estelle Makame war wohl der Renner auf wattpad. Ich hatte davon bisher noch nie etwas gehört bis das Buch überraschend bei mir eintraf. Ich habe mich sehr gefreut, weil der... Dieses Buch habe ich als Rezensionsexemplar vom Heyne Verlag bekommen und möchte mich nochmal ganz herzlich bedanken. Das Buch von Estelle Makame war wohl der Renner auf wattpad. Ich hatte davon bisher noch nie etwas gehört bis das Buch überraschend bei mir eintraf. Ich habe mich sehr gefreut, weil der Klappentext sehr vielversprechend klang. Eden's Vater hat sie und ihre Mutter vor 3 Jahren verlassen und hatte sich seitdem nie wirklich um sie gekümmert. Doch auf einmal soll sie 8 Wochen in den Ferien bei ihm in Los Angeles verbringen. Einzig allein die Tatsache, dass der in LA lebt lässt Eden zustimmen. Und in LA wartet bereits eine neue Familie auf sie. Denn ihr Vater hat erneut geheiratet und seine neue Frau bringt 3 Söhne mit in die Ehe. Kein Wunder, dass sich Eden erstmal total unwohl fühlt. Vor allem weil der Älteste, Tyler, augenscheinlich ein richtiges Arschloch ist. Er säuft, ist frech und offensichtlich kann er Eden nicht ausstehen. Dennoch findet Eden in ihrer neuen Nachbarin Rachael eine neue Freundin. Die beiden verstehen sich sehr gut und ich fand sie auch durchaus sympathisch. Durch sie kommt Eden in Tyler's Clique und so lernen auch die beiden sich näher kennen. Ich mochte Eden von Anfang an sehr gerne. Sie ist authentisch und liebevoll. Sie ist aufgrund von Mobbing von ziemlichen Selbstzweifel geplagt und geht jeden Tag joggen und isst sehr wenig. Diese Situation fand ich doch sehr bedenklich, aber irgendwie wurde nicht wirklich darauf eingegangen. So weiß man eigentlich nie wirklich, ob Eden eine Essstörung hat oder nicht. Das hätte man durchaus klarer definieren können, um so einen Missstand nicht als "normal" im Teenageralter durchgehen zu lassen. Tyler ist eine sehr verworrene Persönlichkeit und ich finde, dass Estelle Maskame ihn wirklich gut getroffen hat. Man versteht ihn sehr lange nicht, warum er so handelt. Doch zum Ende hin lichtet sich das Rätsel und ich hatte echt Tränen in den Augen. Eden's Vater mochte ich ehrlich gesagt gar nicht. Man merkt von Beginn an, dass er sich nicht wirklich um Eden bemüht. Er entschuldigt sich noch nicht mal für die lange Abwesenheit oder sucht in irgendeiner Weise das Gespräch mit ihr, um seine Beziehung zu ihr zu klären. Für mich war er der unsympathischste Mensch in dem Buch. Estelle Maskame's Schreibstil ist sehr locker und leicht und man wird einfach sofort in ihren Bann gezogen. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen, weil ich mich absolut hineinversetzen konnte und wissen wollte was weiter passiert. Tyler's Freundin ist eine absolut Psychopathin und auch den Teil hat sie absolut spannend und nervenaufreibend geschrieben. Das Ende macht mich schon richtig neugierig auf den zweiten Band, welchen ich definitiv lesen werde! Denn "Dark Love" hat mich zu 100 % überzeugt und ich habe jede einzelne Seite genossen! Dark Love - Dich darf ich nicht lieben bekommt von mir 5 von 5 Punkten, weil es ein fantastisches Buch mit tollen Protagonisten ist. Der verzwickte Lage, dass Eden und Tyler Stiefgeschwister sind gibt dem ganzen einen ordentlich Pepp und wirkt dadurch sehr brisant. Ich warte jetzt sehnsüchtig auf Band, welcher am 13.06.2016 erscheinen wird. ?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Fantastisches Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Wiener Neustadt am 26.10.2016

Teil eins war schön zum Lesen, bei diesem Buch gab es sehr viel Spannung, ich konnte einfach nicht mehr aufhören zum lesen. Diese Buchreihe ist wirklich sehr zum Empfehlen, man konnte sich super in die Lage (Trauer,Spaß,...) der beiden versetzen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine hervorragende Liebesgeschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Arnoldstein am 22.09.2016

Ich musste es mir einfach bestellen, weil ich auch das Cover total entzückend und den Klappentext interessant fand. Dass die Protagonisten Stiefgeschwister sind, macht das Ganze irgendwie speziell. Warum geht es in diesem Buch eigentlich? Wie schon erwähnt verlieben sich Tyler und Eden ineinander. Eden verbringt den Sommer bei... Ich musste es mir einfach bestellen, weil ich auch das Cover total entzückend und den Klappentext interessant fand. Dass die Protagonisten Stiefgeschwister sind, macht das Ganze irgendwie speziell. Warum geht es in diesem Buch eigentlich? Wie schon erwähnt verlieben sich Tyler und Eden ineinander. Eden verbringt den Sommer bei ihrem Vater und seiner neuen Familie. Darunter ist dann auch ihr ein Jahr älterer Stiefbruder Tyler. Von ihm geht eine gewisse Spannung aus, die auf Eden wie magisch ist. Kann diese Beziehung klappen? Werden die Gefühle und die Anziehungskraft oder die Vernunft siegen? Allein schon die Idee, die die Autorin damals mit 13 Jahren hatte, fand ich genial. Inzwischen ist sie 18 Jahre alt. In gewissen Bereichen merkt man allerdings, dass die Autorin zum Zeitpunkt des Schreibens noch sehr jung war. Möchte jetzt dies nicht als negativen Punkt darstellen. Ist nur eine Feststellung. Am besten gefielen mir die Streitereien zwischen den beiden. Man konnte die Spannungen richtig spüren. Als der erste Kuss kam, hatte ich ihn nicht in solch einer Szene erwartet. Wirklich überraschend. Den Schreibstil kann ich teilweise als altersentsprechend beschreiben. Da die Autorin ja sehr jung war als sie die Trilogie begann kann man eigentlich nicht den riesengroßen Wortschatz erwarten, wie es ein Erwachsener hat. Was sie allerdings aus der Idee gezaubert hat, fand ich spitze. Ich ziehe meinen imaginären Hut vor ihr. Was ich aber schade fand war, dass ich keinen Einblick in die Sichtweise von Tyler bekam. Dann wäre es sicherlich perfekt geworden. Ich freue mich nämlich gerne über zwei Perspektiven bei Liebesgeschichten. Jedenfalls kann ich den zweiten Teil kaum erwarten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wunderschönes Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Gunzenhausen am 23.08.2016

Dieses Buch ist eines der schönsten Bücher die ich gelesen habe. Jeder der dieses Buch liest, wird dieses Buch lieben!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sommer, Sonne, L.A. - perfekte Sommerlektüre mit Herzschmerz im Gepäck.
von Lielan am 27.07.2016

Estelle Maskames "Dich darf ich nicht lieben" ist der erste Band ihrer romantisch-emotionalen "Dark Love" Trilogie und ist im Heyne Verlag erschienen. Aufgrund des Covers und des Reihentitels könnte man eventuell schlussfolgern, dass dieser Reihenauftakt im New Adult Genre ein zu ordnen ist. Nach dem ersten Sichten des... Estelle Maskames "Dich darf ich nicht lieben" ist der erste Band ihrer romantisch-emotionalen "Dark Love" Trilogie und ist im Heyne Verlag erschienen. Aufgrund des Covers und des Reihentitels könnte man eventuell schlussfolgern, dass dieser Reihenauftakt im New Adult Genre ein zu ordnen ist. Nach dem ersten Sichten des Klappentextes, musste ich allerdings aufgrund des Alters der Protagonistin feststellen, dass dieses Buch eher ins Contemporary Young Adult Genre passt. Ich bin an diesen Reihenauftakt mit einer ziemlich geringen Erwartungshaltung herant gegangen, da ich in letzter Zeit einige Enttäuschungen aus diesem Genre gelesen habe. Deswegen bin ich sehr positiv überrascht, wie sehr mich dieses Buch mitreißen und fesseln konnte. Estelle Maskames Schreibstil ist frisch, spritzig, emotional und abwechslungsreich. Die super junge Autorin konnte mich von ihrem Können überzeugen und konnte mir ihre Charaktere und Storyidee ans Herz legen. Die Zeilen lassen sich ratzfatz und super flüssig inhalieren, sodass man während des Lesens locker die Zeit vergisst und das Buch garantiert nicht freiwillig aus den Händen legen mag. Und ehe man sich versieht ist auch schon die letzte Zeile und somit das Ende des ersten Bandes erreicht, sodass man am Liebsten gleich nach mehr schreien möchte. Ein Glück ist die Fortsetzung bereits griffbereit und erschienen, so wird es nicht allzu lange dauern, bis ich erneut in den Genuss von Estelle Maskames Schreibstil komme. Die 16-jährige Protagonistin Eden verflucht die Sommerferien, denn sie darf/soll diese bei ihrem allerliebsten Papa in L.A. verbringen. Dieser hat sich aufgrund einer anderen Frau von ihrer Mutter scheiden lassen und anschließend drei lange Jahre lang nicht mehr gemeldet. Nun soll sie den Sommer im Haus seiner "neuen" Familie verbringen. Da dies noch nicht ausreicht, an aufreibender, verwirrender Emotionalität, gibt es da noch Tyler. Ihren Stiefbruder. Besser gesagt einen ihrer drei Stiefbrüder von denen sie nichts wusste. Tyler verwirrt ihr sowieso schon angeschlagenes Herz vollends. Er ist der typische Badboy, er ist unverschämt, hält sich an keine Regeln und Drogen, Alkohol und Party sind Alltag für ihn. Eden hat scheinbar das Gefühl seine Heldin und Retterin zu spielen und verliert dabei selbst Stück für Stück ihr Herz. Welches Mädchen würde ihr Herzchen wohl nicht an diesen gutaussehenden, dürsteren, verlorenen Badboy verlieren, der doch auch weiche, verletzliche Seiten offenbart?! Die Liebesgeschichte zwischen Eden und Tyler darf eigentlich gar keine Liebesgeschichte sein, wie ja bereits der Titel des Buches verrät. Tyler ist erstens ihr Stiefbruder und zweitens hat Tyler eine Freundin, was die Gefühle zwischen den beiden keinesfalls wegzaubern wird. Aber an den beiden kann der Leser folgendes erkennen: "Das Herz will, was das Herz will" egal wie hart man dagegen ankämpft und egal wie viele Felsbrocken die Autorin den Charakteren auch in den Weg räumen wird. Der Weg von Tyler und Eden endet hier definitiv noch nicht und wird sich sicherlich noch öfter kreuzen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Muss für Alle, die endlich mal wieder eine gute Love Story lesen wollen!
von büchersalat am 22.07.2016

Nach dem ganzen Hype um das Buch habe ich es mir einfach kaufen müssen! Das Cover fand ich ansprechend. Es ist ja offensichtlich eine Love Story, daher finde ich das Cover ist mal was anderes als zwei Knutschende. Eden soll den Sommer bei ihrem Vater verbringen. Er hat neu... Nach dem ganzen Hype um das Buch habe ich es mir einfach kaufen müssen! Das Cover fand ich ansprechend. Es ist ja offensichtlich eine Love Story, daher finde ich das Cover ist mal was anderes als zwei Knutschende. Eden soll den Sommer bei ihrem Vater verbringen. Er hat neu geheiratet und Eden hat eine gefühlte Ewigkeit nichts von ihm gehört. Sie fährt mit der Grundeinstellung, dass die Zeit schon irgendwie vorüber geht. Bock auf die ganze Sache hat sie nicht. Sie lernt direkt ihre beiden jüngeren Stiefbrüder kennen und auch ihre "Stiefmutter". Eigentlich ist sie ein wenig angetan, aber zugeben kann sie das natürlich nicht. Und gleich am ersten Abend lernt sie die ganze Nachbarschaft kennen. Kann es noch schlimmer kommen? Ja, dann ihr Stiefbruder Tyler platzt in die Gartenparty und damit beginnt die Geschichte erst... Die Autorin schreibt einfach wunderbar. Ich war sofort mit der Protagonistin Eden verbunden, auch wenn sie Jahre jünger ist. Die Grundidee ist, behaupte ich mal, nicht so neu, aber dennoch einfach mega umgesetzt. Die Spannungen zwischen Eden und Tyler sind toll beschrieben und es funkt auch für den Leser mit finde ich. Die Geschichte hat aber auch viele ernste Themen eingebaut, so bleibt es nicht bei der üblichen Love Story und man ist als Leser wirklich gut unterhalten. Die Handlungsorte nach Los Angeles zu packen fand ich spannend und realistisch. Eden ist in diesem Band eindeutig der stärkere Protagonist. Sie setzt ihren Dickkopf durch, ist jedoch auch äußerst mitfühlend und verständnisvoll. Sie hat selbst ihr Päckchen zu tragen, sie ist also nicht immer die Starke. Tyler ist der absolute Bad Boy und total nach meinem Geschmack. Er nimmt wirklich jeden Fail mit und benimmt sich wirklich ständig daneben. Dennoch erkennt man als Leser, dass hinter der Fassade mehr steckt, und auch das vermutet Eden. Ich habe dieses Buch inhaliert, ich konnte nicht aufhören und am Ende saß ich da mit offenem Mund da und war so froh, dass ich auch den zweiten Band zu Hause hatte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Dich darf ich nicht lieben!
von einer Kundin/einem Kunden am 21.06.2016

Eden hat keine Lust, über den Sommer ihren Vater in LA zu besuchen. Zu tief sitzt der Schmerz, den er verursacht hat, als er einfach abgehauen ist. Doch Eden bleibt nichts anderes über, als in den Flieger zu steigen und seine neue Familie kennen zu lernen. Dazu gehört auch... Eden hat keine Lust, über den Sommer ihren Vater in LA zu besuchen. Zu tief sitzt der Schmerz, den er verursacht hat, als er einfach abgehauen ist. Doch Eden bleibt nichts anderes über, als in den Flieger zu steigen und seine neue Familie kennen zu lernen. Dazu gehört auch ihr absolut unmöglicher Stiefbruder Tyler. Tyler ist dauernd nur auf Streit aus und macht vor nichts und niemanden halt damit. Doch irgendwas fasziniert Eden an Tyler. Sind es seine smaragdgrünen Augen, seine störrische Art, oder weil sie hofft das irgendwo in ihm ein guter Kern ist? "Dich darf ich nicht lieben" ist der erste Teil einer neuen spannenden Trilogie, die einen sofort fesselt und neugierig auf den nächsten Teil macht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fantastisch!
von Nicole am 10.05.2016

Es ist eine wunderschöne Geschichte, die sich wunderbar einfach lesen lässt und mich an manchen Stellen wirklich berührt hat! Tyler und Eden sind zwei äußerst ungewöhnliche Charaktere, obwohl Tyler dieses typische Bad Boy Image erfüllt. Kurz und knapp gesagt: Ich empfehle dieses Buch nicht nur jüngeren Lesern, sondern finde,... Es ist eine wunderschöne Geschichte, die sich wunderbar einfach lesen lässt und mich an manchen Stellen wirklich berührt hat! Tyler und Eden sind zwei äußerst ungewöhnliche Charaktere, obwohl Tyler dieses typische Bad Boy Image erfüllt. Kurz und knapp gesagt: Ich empfehle dieses Buch nicht nur jüngeren Lesern, sondern finde, dass man auch mit Anfang 20 oder auch älter sich noch in diese Situationen hineinversetzen kann und es einfach schön ist. Deshalb ganz klar 5 Sterne mit Vorfreude auf den zweiten Teil!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine knisternde, verbotene Liebe wie sie schöner nicht sein könnte!
von Bianca Klicker aus Saarbrücken am 11.04.2016

Als Eden sich überreden lässt die 8wöchigen Sommerferien in L.A. bei ihrem Vater zu verbringen, ist ihr doch etwas mulmig zumute, schließlich hat sie ihn das letzte Mal vor drei Jahren gesehen. Seit der Scheidung ihrer Eltern hasst sie ihn dafür, das er sich nie bei ihr gemeldet, geschweige... Als Eden sich überreden lässt die 8wöchigen Sommerferien in L.A. bei ihrem Vater zu verbringen, ist ihr doch etwas mulmig zumute, schließlich hat sie ihn das letzte Mal vor drei Jahren gesehen. Seit der Scheidung ihrer Eltern hasst sie ihn dafür, das er sich nie bei ihr gemeldet, geschweige denn sich um sie gekümmert hat, nachdem er sie und ihre Mutter einfach so verlassen hat. Doch nun ist sie hier, Sonne und Lifestyle waren doch zu verlockend und sie muss sich wohl oder übel der neuen Familie ihres Vaters stellen. Niemals hätte sie damit gerechnet das sie drei Stiefbrüder hat. Zwischen Taylor dem Ältesten und ihr entsteht eine knisternde Spannung die eigentlich nicht da sein sollte, denn er ist ihr Stiefbruder und außerdem noch das schwarze Schaf der Familie. Die Protagonisten sind charakterlich alle sehr gut beschrieben und ich konnte mich in jeden Einzelnen gut hinein versetzen. Alle passen perfekt in die Szenerie hinein und als Leserin hatte ich das Gefühl das ganze Geschehen hautnah miterleben zu können. Selbst die Schauplätze sind so beschrieben, das man sich fühlt, als wäre man selbst unter der Sonne L.A.'s. Der Schreibstil ist sehr flüssig und ich hab es sehr genossen dieses Buch zu lesen. Man merkt überhaupt nicht das es ein Debütroman ist, der von einer sehr jungen Autorin geschrieben wurde. Das ganze Herzblut, von vielen Jahren des Schreibens auf Wattpad, liegt darin und das merkt man dem Buch an. Ich bin total überwältigt von diesem wundervollen Buch. Für mich persönlich eins der besten Bücher die ich seit Januar gelesen habe. Ja, es ist ein Teeni-Buch, aber ich liebe es, die Story ist einfach megaschön geschrieben. Emotional, liebevoll und mit einer Prise Humor, genau an den richtigen Stellen. Ich habe es fast mit einem Rutsch durchgelesen, solange bis mir die Augen weh taten. Das Cover ist ein echter Hingucker und passt super zu den Protagonisten im Buch. Ich kann nur noch eins sagen, ich bin ein Riesen Fan geworden und kann es gar nicht mehr erwarten weiter zu lesen. Für mich ein "must have"! Dieses Buch ist in den Rang meiner persönlichen Lieblinge eingestiegen und erhält von mir die absolute Höchstbewertung von 5 Sternen und mein Bücherherz. Ich liebe es, ihr müsst es unbedingt auch lesen! Band 1 einer Trilogie die dieses Jahr noch komplett erscheint.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tyler & Eden - Starrsinn vs. Kampfgeist
von Blonderschatten's Welt der Bücher am 11.04.2016

,Vergebung kann man nicht erwarten, man muss sie sich verdienen. Edens zwanghafte Haltung ihrem Vater gegenüber konnte ich nicht immer nachvollziehen, letztendlich hat sich jedoch bestätigt, dass die Einladung den Sommer bei ihm und Ella zu verbringen nicht das ist, wonach es den Anschein hat. Eden und Tyler könnten... ,Vergebung kann man nicht erwarten, man muss sie sich verdienen. Edens zwanghafte Haltung ihrem Vater gegenüber konnte ich nicht immer nachvollziehen, letztendlich hat sich jedoch bestätigt, dass die Einladung den Sommer bei ihm und Ella zu verbringen nicht das ist, wonach es den Anschein hat. Eden und Tyler könnten verschiedener nicht sein. Sie handelt vernünftig und bedacht, rutscht aber durch ihren neuen Freundeskreis und Tyler immer wieder in Situationen die ihr Ärger einbringen. Durch die Auseinandersetzung Edens mit ihrem Vater wird deutlich, wie belastend es ist, von einem Elternteil mit Enttäuschung gemustert und angeschrien zu werden. Eine Ausnahmesituation die sie belastet, für Tyler hingegen eine Alltäglichkeit. Eden und Tyler lassen sich nicht in die klischeehafte Schublade - Was sich liebt, dass neckt sich - stecken. Ihre belanglosen Streits und die andauernden giftigen Blicke, scheinen zwischen ihnen etwas Unausweichliches zu sein. Seit sie einander begegnet sind, taxieren sie sich gegenseitig mit höhnischen Bemerkungen, um die Schwäche des anderen zu finden. Bei Eden ist es Unsicherheit, bei Tyler hingegen die Wahrheit. Ella ist eine liebevolle Mutter, das habe ich zu keinem Zeitpunkt in Frage gestellt. Dennoch bin ich mir nicht so sicher, ob ihre "erzieherischen Maßnahmen" so gut gewählt waren. Ihr Verständnis für seine unverschämten Verhaltensweisen finde ich einerseits verständlich, sie möchte ihm Freiraum geben und ihn, hinzukommend zu seinem inneren Kampf, nicht noch zusätzlich einengen, doch ist dies glaube ich auch gleichzeitig das schlimmste, was sie machen konnte. Sie toleriert seine Aussetzer, nimmt ihn immer wieder in Schutz, was für ihn jedoch auch so wirken muss, als wäre er ihr nicht wichtig genug, sich um ihn zu bemühen. Eine strengere Hand durchzusetzen wäre hingegen auch alles andere als einfach, da die Konsequenzen, die gezogen wurden, einfach von Tyler übergangen werden. Sie ist verunsichert, wenn es darum geht, ihn als Erziehungsberechtigten bestrafen zu müssen und diese Unsicherheit, interpretiert ihr Sohn anders als von Ella beabsichtigt. Tyler ist unkontrolliert, kämpft mit sich selbst und den Erinnerungen vergangener Geschehnisse. Er wirkt verloren, da er unbedingt vergessen und abschalten möchte, dafür aber einen Weg fernab jeglicher Vernunft einschlägt. Er versucht sich abzulenken, um nicht über die Dinge nachdenken zu müssen, die ihn innerlich zerreißen. Seine Mutter ist mit ihm überfordert, und Edens Vater bemüht sich gar nicht erst um ihn. Seine Freunde wissen nichts von den Dingen, die ihn belasten und manche wären dafür auch nicht der richtige Ansprechpartner. Lediglich Eden behauptet sich ihm gegenüber und zeigt ihm durch ihr Engagement und ihre Engstirnigkeit, dass sie denjenigen, der hinter dieser eisernen Maske steckt, kennen lernen möchte und nicht bereit ist, von ihrem Plan abzurücken. Eine Hartnäckigkeit, die Tyler ein wichtiges Signal sendet. Sie ist die Einzige, bei der er das Gefühl hat, dass sie ihn unbedingt verstehen möchte. Tylers Tattoo - guerrero - bedeutet Kämpfer. Die Symbolik für einen Kampf den er aufgenommen, aber lange noch nicht ausgefochten hat. Er verliert sich jeden Tag Stück für Stück mehr. Niemand bietet ihm Einhalt, bis Eden acht Wochen lang seinen Sommer auf den Kopf stellt und sich nicht von seiner ablehnenden Art abschrecken lässt. Doch reicht das aus, um die Kraft aufzubringen, etwas an seinem Leben zu ändern? Charaktere: Eden hat den Bundesstaat gewechselt und ihre Unsicherheiten mitgenommen. Sie ist vernunftgeprägt, dennoch bietet ihr der Sommer bei ihrem Vater Dave, jede Menge Möglichkeiten, die vorher keinerlei Versuchungen für sie dargestellt haben. Tyler ist für sie gleichermaßen nervenaufreibend, als auch geheimnisvoll. Sie scheint seine neue Ablenkung zu sein, doch liegen die Weichen so, dass ein miteinander für sie unerreichbar scheint. Was ist am Ende stärker? Herz oder Verstand? Tyler - in einer Sekunde wütend, ist er in der nächsten entspannt und zu Scherzen aufgelegt. Er ist verletzlich. Seine Mauern dienen ihm als Maske. Er versucht eine Rolle zu spielen, die sein wahres Ich verborgen hält. Doch Eden beweist ihm gegenüber Stärke und seine Fassade erhält zusehends Risse, die ihr die Möglichkeit geben, den Mann zu erfassen, der hinter dieser steckt. Schreibstil: Estelle Maskame hat mit „Dich darf ich nicht lieben“ einen rundum gelungenen Einstieg in die „Dark Love“-Trilogie geschaffen. Viele Komponente, von der Charakterzeichnung, über die Entwicklung dieser, bis hin zum alltägliche Geschehen, sind gespickt mit unscheinbaren Besonderheiten, die in ihrer Auswirkung und Vielfalt jedoch zu einer einzigartige Atmosphäre beitragen. Eden als Fan von Walt Disney Filmen war beispielsweise so ein besonderes Highlight. In Bezug auf Susi und Strolch konnte man hier sehr gut parallelen zu den Protagonisten sehen, während Strolch als Straßenhund und Mischling weniger Liebe erfährt als ein reinrassiger Haushund, ist es Tyler, um den man sich, aufgrund seiner auflehnenden Verhaltensweisen, gar nicht bemüht und dadurch nicht die Chance hat, zu erfassen, was für ein toller Mann eigentlich hinter dieser kühlen und distanzierten Fassade steckt. Eine weitere gut ausgeklügelte und ausgearbeitete Idee ist die Band La Breve Vita (= Das Leben ist kurz). Dafür steht die Band nicht nur mit ihrem Namen, sondern veranschaulicht diese Ansicht auch mit ihren Songs. Man soll das Leben voll auskosten, es nicht nach den Erwartungen anderer gestalteten und sich dabei selbst nicht verlieren. Eden hält meist die Stimme der Vernunft, dennoch lässt sie sich von Versuchungen hinreißen und wird zum Mitläufer. Das interessante an ihr ist, dass sie ihr Wesen – das was sie im speziellen ausmacht – beibehält. Sie stellt ihr Glück nicht an erste Stelle, hat immer die Folgen vor Augen, die ihr Handeln mit sich bringen könnte und wählt niemals den leichtesten Weg. Sie ist eine starke Persönlichkeit, die positiv auf Tyler abfärbt. Neben den Protagonisten erleben wir auch bei den Nebencharakteren eine 180 Grad Wendung. Obwohl ich von diesem Wandel teilweise äußerst überrascht war, da ich ein ganz anderes Bild von diesen hatte, so passte es dennoch perfekt in den Verlauf der Geschichte. Eine eindrucksvolle Geschichte, deren Ende erst der Anfang ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ich hab mich amüsiert, gelacht und mich einfach darin verliebt
von Susi Aly (Magische Momente-Alys Bücherblog) am 11.07.2016

Lange habe ich gewartet, bis ich mit dieser Reihe starte. Doch jetzt konnte ich nicht länger warten, ich musste einfach wissen, ob sie wirklich so gut ist. Meine ersten Gedanken als ich dieses Buch begann. Warum zum Teufel habe ich nicht schon eher damit begonnen. Denn bereits die ersten Zeilen haben... Lange habe ich gewartet, bis ich mit dieser Reihe starte. Doch jetzt konnte ich nicht länger warten, ich musste einfach wissen, ob sie wirklich so gut ist. Meine ersten Gedanken als ich dieses Buch begann. Warum zum Teufel habe ich nicht schon eher damit begonnen. Denn bereits die ersten Zeilen haben mich total in den Bann geschlagen. Gerade am Anfang konnte ich unheimlich gut schmunzeln. Ich hab mich wirklich sehr gut amüsiert. Meine ersten Gedanken zu Tyler und Eden waren sehr interessant, wenn ich das so rückblickend betrachte. Eden empfand ich als ziemlich zickig und Tyler als einen ziemlich arroganten Mistkerl, der glaube ihm gehöre die Welt. Wirklich, er hat den Eindruck vermittelt, als bräuchte er nur mit dem kleinen Finger zu schnippen und alles dreht sich um ihn. Der Flair von L.A. hat mich genauso wie Eden gefangengenommen. Sommer, Sonne Strand, Partys, genau diese Stimmung wird sehr gut rübergebracht. Die Idee die uns hier präsentiert wird, ist sicher nicht neu. Um ehrlich zu sein, ist es sogar mit einigen Klischees behaftet. Aber hier verliebt man sich einfach unglaublich in sie. Alles ist so voller Leben und tiefen Gefühlen, das es einfach nur umhaut und berauscht. Das Eden sich in ihren Stiefbruder verliebt, ist ja nichts schlimmes. Meint man. Doch wie reagieren alle anderen. Was macht es mit ihnen selbst? Zerstört diese Liebe oder heilt sie? Doch es geht umso viel mehr als um eine verbotene Liebesgeschichte. Es geht um Intrigen, Macht, Freundschaft, Vertrauen und natürlich auch um tiefe Liebe. Die beiden Hauptprotagonisten machen dabei auch eine sehr große Entwicklung durch, die mir unheimlich gut gefallen hat. Beide haben eine Vergangenheit zu erzählen. Eine Vergangenheit die gleichermaßen schmerzvoll und leidvoll ist. Die mich ungeheuer mitgenommen hat und die ganze Verzweiflung und Wut spüren lässt. Das sind Szenen die mir unheimlich ans Herz gegangen sind. Die Autorin hat es dabei geschafft alles andere auszublenden und so noch mehr Tiefe hineinzubekommen. Sie webt gekonnt auch ernste Themen mit ein, die zwar nicht vollkommen ausgebaut sind, dennoch gut umgesetzt wurden. Auch die Familienverhältnisse sorgen für viel Spannung und Action. Nach und nach erfährt man immer mehr darüber, so das man sich sehr gut hineinfühlen kann. Man hätte jedoch die Geschichte um Eden und ihren Dad noch weiter ausbauen können, denn das blieb leider auf der Strecke. Was ich echt schade fand. Und wie man es sich sicher vorstellen kann, geht auch hier vieles um Sein und Schein. Was recht gut zum Vorschein kommt. Man betritt eine Welt voller Reichtum, Glamour und Leben. Doch wieviel davon ist echt? Was spielt sich wirklich hinter den Mauern ab? Der Verlauf der Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Ich hab so mit ihnen geliebt, gelacht, geweint und die Gefühlsausbrüche haben mich manmal förmlich zerrissen. Einfach weil alles so ungeheuer lebendig, so echt und so tief war. Es ist ein Buch voller Emotionen, voller Leid und auch voller Intrigen. Gerade die abwechslungsreiche Mischung ist sehr gut gelungen, dadurch wurde es einfach niemals langweilig. Man begegnet dabei Charakteren die man unheimlich ins Herz schließt, für mich war das vor allem Dean. Am Ende wartet sogar noch eine kleine Überraschung auf den Leser, auch wenn ich sie hab kommen sehen. Letztendlich ist es Liebesroman voller Klischees, versteht jedoch durch seine Charaktere und das Setting zu begeistern. Was ich jedoch als etwas störend empfand, war der extreme Alkoholkonsum und wie sich auch Eden mit dadurch entwickelte. Das hat eher einen herben Nachgeschmack zurückgelassen. Ich freu mich unheimlich das ich gleich mit Band 2 weitermachen kann. Hierbei erfahren wir die Perspektive von Eden, was ihr mehr Raum und Tiefe schenkt. Auch die Nebencharaktere sind ausdrucksstark und authentisch gezeichnet. Dabei machen auch einige von Ihnen Wandlungen durch, die mich ziemlich überrascht haben. Ihre Handlungen und Gedankengänge sind stets gut nachvollziehbar gestaltet. Die einzelnen Kapitel sind normal gehalten. Der Schreibstil der Autorin ist locker und fließend, aber auch mitreißend und absolut bildgewaltig gehalten. Fazit: Wow, was für ein Auftakt. Ich hab mich amüsiert, gelacht und mich einfach darin verliebt. Die Idee ist nichts neues, versteht jedoch durch Lebendigkeit und tiefen Gefühlen von sich zu überzeugen. Auch wenn hier wieder viele Klischees zum Vorschein kommen. Eine Liebesgeschichte, die mehr ist als das. Eine mehr als klare Leseempfehlung. Ich vergebe 4 von 5 Punkten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Toller Auftakt
von Mii's Bücherwelt am 18.06.2016

Inhalt Sommer, Sonne und der Glamour von L. A.: das umwerfende Setting einer überwältigenden ersten großen Liebe! Die 16-jährige Eden ist genervt: Sie soll den ganzen Sommer bei ihrem Vater verbringen, der eine neue Frau geheiratet hat. Immerhin wohnt er in Los Angeles, und so hofft Eden auf heiße Nachmittage... Inhalt Sommer, Sonne und der Glamour von L. A.: das umwerfende Setting einer überwältigenden ersten großen Liebe! Die 16-jährige Eden ist genervt: Sie soll den ganzen Sommer bei ihrem Vater verbringen, der eine neue Frau geheiratet hat. Immerhin wohnt er in Los Angeles, und so hofft Eden auf heiße Nachmittage am Strand und coole Partys. Nie jedoch hätte sie sich träumen lassen, was sie dort erwartet: nämlich ihr absolut unmöglicher neuer Stiefbruder, der 17-jährige Tyler. Der pöbelt sich durch die gepflegte Willkommensparty, beleidigt alle, inklusive Eden, und zieht türenschlagend wieder ab. Eden ist zugleich abgestoßen und fasziniert von ihm. Denn seine smaragdgrünen Augen verraten, dass irgendwo in ihm eine sehr verletzliche Seele ist, die sich mit extrem grobem Äußeren panzert. Und auch Tyler scheint wider Willen von Eden angezogen zu sein … Charaktere Eden ist eine sehr nettes und ziemlich braves Mädchen. Sie ist ein bisschen egoistisch und kommt leider gar nicht mit ihrem Vater klar. Sie ist sehr aufdringlich und stur, aber auch hartnäckig und waghalsig. Eden ist aber auch fürsorglich, liebevoll und schüchtern. Aber auch verständnisvoll und anständig. Rachael ist ein sehr offenes und liebes Mädchen. Sie ist sehr aktiv und ehrlich. Liebevoll und fürsorglich ist Rachael aber auch. Des Weiteren ist sie sehr ehrlich und eine sehr gute Freundin. Tyler ist eine sehr verschlossener junger Mann. Er hat seine Mauern und fühlt sich mit ihnen wohl. Aber er ist auch verletzend und verletzlich. Des Weiteren ist er ein 'Harter', ein Angeber, Macho und ein sehr cooler Kerl. Er ist aber auch sehr hartnäckig und beschützend. Außerdem führt er sich immer auf, als wäre er der Boss. Dean ist ein sehr fürsorglicher junger Mann. Er ist sehr liebevoll und offen. Außerdem ist er immer für seine Freund da und bemüht sich allen zu helfen. Meine Meinung Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen. Er war sehr flüssig und locker. Ich habe das Buch in einem Rutsch lesen können und es war sehr angenehm. Außerdem kann ich sagen, dass ich sehr gut in meinen gewohnten Lesefluss gelangt bin. Der Inhalt hat mir sehr gut gefallen. Es behandelt in einem gewissen Sinn ein Tabuthema. Aber es handelt auch von Familie, Freundschaft und einen Großteil des Buches macht der Sommer und somit die Freiheit aus. Die Charaktere gefallen mir sehr gut. Sie sind gut durchdacht und auch die Beziehungen zwischen den Charakteren entwickeln sich realistisch. Auch wie sich die Charakter verändern gefällt mir sehr gut. Zur Autorin Estelle Maskame ist 18 Jahre alt und lebt in Peterhead, Schottland, wo sie auch zur Schule ging. Bereits mit 13 Jahren begann sie die DARK LOVE-Trilogie zu schreiben, die auf Wattpad vier Millionen Reads erreichte und ein sensationeller Erfolg wurde. Empfehlung Ich empfehle euch das Buch, wenn ihr ein schönes und angenehm zu lesendes Sommerbuch sucht! :) Es lohnt sich.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tolles Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Langebrück am 17.06.2016

Ein toll geschriebenes Buch!! Ich habe es an einem Tag ausgelesen, da ich es einfach nicht aus der Hand legen konnte. Es ist alles sehr detailiert beschrieben, sodass man sich wunderbar hineinversetzen konnte. Dieses Buch fesselt einen total und den zweiten Teil habe ich mir sofort besorgt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Super Start einer neuen Buchreihe
von Teresa am 15.06.2016

Der erste Teil der Buchreihe ist super gelungen. Man konnte sich gut in die Charaktere hineinversetzen und ich muss sagen das die Story sehr gut war. Ich freue mich schon sehr auf Band zwei und drei.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine verbotene Liebe, Drama und viele Geheimnisse und das alles in L. A. - ein gelungener Auftakt!
von Gwynny's Lesezauber aus Nüdlingen am 25.05.2016

Mein Satz zur Rezension Wenn Dich die Liebe ausgerechnet in die falschen Arme treibt – Du kannst Dich nicht dagegen wehren, ob Du willst oder nicht … FAKTEN Das Buch „Dark Love: Dich darf ich nicht lieben“ von Estelle Maskame ist erstmals am 11.04.2016 im Heyne Verlag erschienen. Es ist als Print... Mein Satz zur Rezension Wenn Dich die Liebe ausgerechnet in die falschen Arme treibt – Du kannst Dich nicht dagegen wehren, ob Du willst oder nicht … FAKTEN Das Buch „Dark Love: Dich darf ich nicht lieben“ von Estelle Maskame ist erstmals am 11.04.2016 im Heyne Verlag erschienen. Es ist als Print und Ebook erhältlich. Hierbei handelt es sich um den ersten Band einer Trilogie. Die Folgebände sind noch nicht erschienen. INHALT Die 16 Jahre alte Eden soll in den Sommerferien ihren Vater in L. A. besuchen. Ihre Eltern sind geschieden und sie hat so gar keine Lust auf den Mann, der sich drei Jahre nicht gemeldet hat und nun plötzlich wieder Papa spielen will. Zu allem Überfluss ist da auch noch seine neue Familie – drei Stiefbrüder! Aber sie hofft auf eine schöne Zeit mit viel Sonne und Fun. Hätte sie gewusst, was auf sie zukommt, dann wäre sie sicher zu Hause geblieben. Denn einer der Stiefbrüder, Tyler, verwirrt sie. Erst ist er scheinbar herzlos, kalt und absolut gemein zu ihr. Dann zeigt er für kurze Zeit seine sanfte Seite. Eden spürt, dass mit ihm etwas nicht stimmt. Und je mehr sie sich damit beschäftigt, umso mehr mag sie ihn. Ihm scheint es nicht anders zu gehen. Es wird ein turbulenter Sommer mit Dramen, Geheimnissen und elektrisierenden Augenblicken. Augenblicken, die es eigentlich niemals geben sollte. Was verheimlicht Tyler, wie steht es wirklich um ihn? Und was bedeutet das alles für Eden? SCHREIBSTIL/ FORM Die Autorin hat einen sehr schönen und leicht zu lesenden Stil. Die Seiten flogen nur so dahin und es gibt auch keine Längen. Für Spannung ist gesorgt und ordentlich Herzflattern beim Lesen gibt es gratis dazu. Sie hat wunderbar die Emotionen eingefangen und man konnte sich sehr gut in die Charaktere hineinversetzen. Auch kleinere Details haben ihren Platz gefunden ohne Langeweile aufkommen zu lassen. Ich wäre nun gern auch mal in L. A., denn sie hat mir richtig Lust darauf gemacht, dort zu flanieren :) Ich fand es schön, dass ich immer ein Bild vor Augen hatte. Beim Lesen wird die Umgebung bei mir gern mal verschwommen, da ich mich auf die Charaktere konzentriere. Aber Estelle Maskame hat sie geschickt eingeflochten und mich direkt zu Eden und Tyler nach L. A. gebracht. CHARAKTERE Eden Man merkt deutlich, dass sie erst 16 Jahre alt ist. Impulsive Handlungen, Verzweiflung. Und dann legt sie aber wieder ein Feingefühl und eine Reife an den Tag, die sie älter wirken lassen. Sie ist mir etwas zu sprunghaft, aber das könnte auch daran liegen, dass ich ein paar Jahre älter bin ;) Ich mochte sie gern, manchmal hat sie mich an mich selbst erinnert. Tyler Seine harte Maske habe ich sehr schnell durchschaut, auch wenn er echte Probleme hat, sind viele seiner Handlungsweisen doch eben typisch Teenager. Allerdings hat er so eine Art, die ich mag. Scheinbar stehe ich doch ein wenig auf Bad Boys, denn einen solchen verkörpert er (vor allem zu Beginn) auf jeden Fall. Und was fürs Auge ist er auch. ;) Alle Charaktere sind gelungen und haben ihren Platz in der Story gefunden. Sie sind authentisch und ihre Emotionen wunderbar an den Leser gebracht. Auch die ganze Familiensituation und die Probleme zwischen Tyler und seiner Mutter oder Eden und ihrem Vater. Eine runde Sache! MEIN FAZIT Der Auftakt kann sich in jedem Fall sehen lassen. Wer ein wenig Drama, viel Liebe, Geheimnisse und verbotene Dinge mag, ist hier genau an der richtigen Adresse. Man beachte auch, dass die Autorin derzeit gerade mal 18 Jahre alt ist. Ich bin immer wieder beeindruckt, was junge Menschen in diesem Alter schon alles leisten. Kleine Kritikpunkte habe ich aber. Mich hat ein wenig gestört, dass die Sache mit den Stiefgeschwistern so überdramatisiert wurde, ich fände da andere Aspekte viel wichtiger. Auch ging es mir am Ende ein zu einfach. Allerdings hatte ich trotzdem eine Menge Spaß beim Lesen und freue mich auf den nächsten Band dieser Trilogie! Ich kann dieses Buch uneingeschränkt empfehlen, ab ca. 15 Jahren. MEINE BEWERTUNG Hier gibt es 4 von 5 Sternchen. ©Teja Ciolczyk, 25.05.2016

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ich weiß noch nicht so recht...
von einer Kundin/einem Kunden aus Regensburg am 15.10.2016

Protagonistin ist also die 16-jähirge Eden, die mit ihrer Mutter in Portland wohnt und über die Sommerferien 8 Wochen zu ihrem Dad, von dem sie 3 Jahre nichts gehört und gesehen hat, nach LA fliegt. Ihr Dad hat wieder geheiratet und 3 Stiefsöhne im Alter von 17, 14 und... Protagonistin ist also die 16-jähirge Eden, die mit ihrer Mutter in Portland wohnt und über die Sommerferien 8 Wochen zu ihrem Dad, von dem sie 3 Jahre nichts gehört und gesehen hat, nach LA fliegt. Ihr Dad hat wieder geheiratet und 3 Stiefsöhne im Alter von 17, 14 und 11, wenn ich es nun richtig im Kopf habe. Tyler, der Älteste benimmt sich also unmöglich, allerdings ist schnell klar, dass er irgendein Geheimnis hat und auch Eden hat ein kleines Geheimnis. Da Eden trotz Tylers total nervigen und fast schon respektlosen Art sich von ihm hingezogen fühlt, versucht sie zu ihm durch zu dringen. Bald ist auch klar, dass es ziemlich kinstert zwischen den beiden. Doch Tyler hat eigentlich eine Freundin und sie sind Stiefgeschwister... Also irgendwie weiß ich nicht so recht... Einerseits mochte ich den Schreibstil, anderseits war ich von so einigen Charakteren, natürlich auch Eden und Tyler, hin und wieder genervt. Irgendwie war es auch ein wenig vorhersehbar, allerdings ist dann wiederrum das Teenieleben doch ganz gut getroffen (was wahrscheinlich auch am Alter der Autorin liegt). Mit ihren 16 bzw. 17 Jahren feiert und trinkt die Clique, in die Eden kommt und der auch Tyler ist doch ganz schön viel. Allerdings war ich in dem Alter auch nicht anders und so fühle ich mich doch auch ein wenig an meine Jugendzeit erinnert. Auch die Dialoge sind wirklich gut getroffen. Aber da liegt für mich dann auch irgendwie das Problem, denn die haben mich oft nur genervt. Auch das Thema Liebe zwischen Stiefgeschwistern ging mir dann letzten Endes auf die Nerven, denn ich weiß nicht ob es in den USA anders ist, aber in Deutschland ist da nichts verbotenes dran. Sie sind schließlich nicht blutsverwandt. Es mag vielleicht etwas komisch sein, aber verboten ist es nicht. Und trotzdem hat mich Estelle Maskame mit ihrem Schreibstil irgendwie gefesselt, so dass ich doch auf Band 2 gespannt bin.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Vorhersehbar
von ChrisYo aus Lutherstadt Wittenberg am 05.10.2016

Eden kann es nicht fassen. Sie soll zu ihrem Vater und dort die Sommerferien dort verbringen. Doch was will sie eigentlich dort? Bei einem Vater, der sie und ihre Mutter für eine neue Frau und deren Kinder verlassen hat? Eden hat da so gar keinen Bock drauf. Sie hat... Eden kann es nicht fassen. Sie soll zu ihrem Vater und dort die Sommerferien dort verbringen. Doch was will sie eigentlich dort? Bei einem Vater, der sie und ihre Mutter für eine neue Frau und deren Kinder verlassen hat? Eden hat da so gar keinen Bock drauf. Sie hat keine Lust sich mit ihrem Vater auszusprechen. Sie hat keine Lust die neue Frau kennen zu lernen. Sie möchte nichts von ihren neuen Brüdern wissen, vor allem nicht von dem Ältesten der drei. Denn Tyler ist ein Ekel durch und durch. Er trinkt, er ist unhöflich und selbst vor Drogen scheint er nicht Halt zu machen. Während eines Sommerfestes bei ihrer neuen Familie lernt Eden die Nachbarstochter kennen und wird von ihr in ihre Clique eingeführt. Das könnte alles gar nicht so schlecht sein, wenn nicht auch Tyler dadurch ständig auftauchen würde, denn er ist mit einem der Mädchen zusammen. Immer wieder unternehmen die Freunde etwas miteinander, was meist in einem Fiasko endet, nicht zuletzt bringt Tyler Eden scheinbar immer wieder in Schwierigkeiten. Scheinbar will er Eden ganz schnell wieder los werden. Als sich ein anderer Junge für Eden interessiert scheint Tyler plötzlich wie ausgewechselt. Er warnt Eden und versucht ihr ins Gewissen zu reden. Eden kann plötzlich hinter die Fassade von Tyler blicken und entdeckt dort, was ihn beschäftigt. Scheinbar fühlt er sich zu seiner neuen Schwester hingezogen und auch Eden scheint nicht abgeneigt von Tyler zu sein. Dark Love habe ich hauptsächlich wegen dem Cover gekauft, ohne vorher zu wissen, was sich für eine Geschichte dahinter verbirgt. Als ich angefangen hab zu lesen, war ich sofort von der Geschichte begeistert. Trotzdem konnte sie mich nicht völlig fesseln, was zum einen damit zusammen hing, dass die Gefühle und Situationen, die sich in dem Buch entwickeln sehr voraussehbar waren. Es ist ja immer das Gleiche. Mädchen kommt in fremde Stadt. Mädchen lernt Stiefbruder kennen. Er ist fies, er ist sexy, er ist eben genau das, was ja eigentlich nicht sein darf. Und schließlich landen die beiden in der Kiste, wenn sie sich gegenseitig angeschrieen haben. Ganz toll. Das ist nichts Neues mehr und langweilt dann doch ein bisschen. Und ja, er hat natürlich ein Alkoholproblem und konsumiert Gras - er ist ja so ein Bad Boy. Die ganze Zeit motzt die Protagonistin über ihren Stiefbruder und plopp, plötzlich empfindet sie doch etwas für ihn. Das ist leider alles so berechenbar und ausgelutscht. Bei dem pfiffigen Cover und dem Booklet habe ich dann doch ein bisschen mehr erwartet. Trotzdem liest sich die Geschichte gut. Es ist alles verständlich und logisch geschrieben. Die Probleme, die die beiden haben, wirken sehr realitätsnah und die Reaktionen, die aus ihren Taten entstehen sind ebenfalls nachvollziehbar. Was mich dann wieder ein bisschen gestört hat war, dass Eden zu Beginn so derb gegen ihren Vater geschossen hat. Sicherlich, er ist ein Spießer und hat die Familie verlassen, aber trotzdem ist es noch immer ihr Vater und in ihrem Alter hätte ich schon ein bisschen erwachsenere Reaktionen diesbezüglich erwartet - schließlich ist sie kein kleines Kind mehr. Was mir an der Geschichte sehr gut gefallen hat ist, dass sie sofort in eine neue Clique integriert wird und die Mädchen sich auch richtig Mühe mit ihr geben, auch wenn die ein oder andere das nicht ganz uneigennützig tut. Trotzdem hat sie so die Chance L.A. kennen zu lernen und aus ihrem neuen Familienalltag heraus zu kommen. Was ich in dem Buch auch sehr vermisst habe waren die detaillierten Emotionen. Irgendwie hat mir das gefehlt, um eine Spannung aufzubauen. Zwar wurden Emotionen beschrieben, aber sie konnten mich nicht wirklich gefangen nehmen. Eden als Protagonistin ist ein ganz nettes Mädel, wenn man davon absieht, dass sie ständig gegen ihren Vater ätzt und so gar keine Lust auf seine neue Familie hat. Man kann mit ihr mitfühlen, wünscht sich aber oft, dass sie einfach mal über ihren Schatten springt und auf die anderen mehr zugeht. Dass sie sich in Tyler verliebt scheint unausweichlich, aber in meinen Augen auch sehr dumm, denn das bringt sie, wie man ja lesen kann, mehr in Probleme, als gut für sie ist. Fast finde ich sie charakterlich ein bisschen schwach, dass sie sich von ihm so um den Finger wickeln lässt. Tyler hingegen kommt immer wieder als absoluter Kotzbrocken daher, der sie immer wieder in Probleme bringt und das auch ganz absichtlich, nur damit sie ihn nicht leiden kann. Schnell merkt der Leser, dass er eigentlich gar nicht so schlecht ist, sondern mit seinen ganz eigenen Problemen zu kämpfen hat, aber einfach nicht die Kurve bekommt. Sich an einen neuen Vater anzupassen ist sicher nicht einfach, jedoch denke ich, dass Edens Dad nicht so schlecht sein kann, wenn die anderen ihn mögen. Deshalb hätte ich für Tylers Alter auch bessere Reaktionen erwartet. Die beiden Protagonisten sollen vielleicht sympathisch für den Leser sein, aber ich konnte mich nicht so sehr mit ihnen identifizieren. Eher sind mir beide so manches Mal tierisch auf den Geist gegangen. Es war einfach alles etwas überzogen. Schade. Empfehlen möchte ich das Buch allen, die gern Liebesromane lesen und etwas für Zwischendurch suchen. Wenn man nicht mit all zu großen Erwartungen an die Sache heran geht, dann plätschert die Geschichte seicht dahin. Ich werde der Story noch eine Chance geben und mir noch den zweiten Teil zu Gemüte führen, vielleicht wird die Fortsetzung ja besser. Idee: 4/5 Logik: 4/5 Emotionen: 3/5 Charaktere: 4/5 Spannung: 3/5 Gesamt: 3/5

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein ordentlicher Auftakt dieser 3-teiligen Reihe!
von Lotti's Bücherwelt am 30.05.2016

>>Wir können nicht zusammen sein, und das schmerzt mehr als alles andere.<< Die 16-jährige Eden verbringt nach einigen kontaktlosen Jahren die Sommerferien bei ihrem Vater und dessen neuer Familie in LA. Sowohl der Umgang mit ihm im Speziellen, als auch mit der Situation im Allgemeinen ist angespannt, was auch an... >>Wir können nicht zusammen sein, und das schmerzt mehr als alles andere.<< Die 16-jährige Eden verbringt nach einigen kontaktlosen Jahren die Sommerferien bei ihrem Vater und dessen neuer Familie in LA. Sowohl der Umgang mit ihm im Speziellen, als auch mit der Situation im Allgemeinen ist angespannt, was auch an Tyler, ihrem neugewonnenen 17-jährigen Stiefbruder liegt. Der ist ungehobelt, unverschämt, respektlos, arrogant und überhaupt echt unmöglich. Aber trotz allem ist Eden fasziniert von ihm. Sie ahnt, dass hinter dieser rauen Bad Boy Fassade ein weicher Kern mit einer Menge an Problemen steckt. Und wenn es einer schafft, an Tyler heranzukommen, dann Eden. Estelle Maskame hat es geschafft, in ihrem Debüt-Roman die komplette Palette an Klischees einzubauen, was aber nicht unbedingt schlecht ist. Klar geht es hauptsächlich um das Tabu-Thema Stiefgeschwister-Liebe, mit dem das Bad Boy /Good Girl Thema verbunden ist, aber alles in einem gut umgesetzten Maß an Realismus bzw. Glaubhaftigkeit. Auch die nachvollziehbaren Probleme, die Eden mit ihrem Vater hat, sind gut eingebunden, ... vielleicht sogar ein bisschen zu kurz gekommen. Ich persönlich kann nicht ganz nachvollziehen, warum es so ein absolutes Tabu sein soll, sich in den Stiefbruder zu verlieben. Immerhin sind sie nicht blutsverwandt und sind auch nicht im familiären Umfeld miteinander aufgewachsen. Aber nun ja, die Geschichte spielt in den USA und da ist ja alles etwas anders und konservativer. Der Schreibstil ist recht angenehm und bildhaft, wenn auch teilweise etwas einfach zu lesen und die perfekt kreierten Charaktere kommen genauso sympathisch und unsympathisch rüber, wie sie (wahrscheinlich) angedacht waren und harmonisieren im Gesamtbild super miteinander. Die Geschichte, die uns aus Edens Perspektive erzählt wird, ist spannend, auch wenn man das Ende - mit Cliffhanger - vorhersehen kann. Fazit: Ein ordentlicher Auftakt dieser 3-teiligen Reihe! Bin auf den nächsten Band gespannt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 05.11.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Wow, ein toller Roman zum "weglesen". Romantisch und spannend macht dieser Auftakt auf jeden Fall Lust auf mehr von Eden und Taylor !

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

DARK LOVE 01 - Dich darf ich nicht lieben

DARK LOVE 01 - Dich darf ich nicht lieben

von Estelle Maskame

(19)
Buch
Fr. 14.90
+
=
DARK LOVE 02 - Dich darf ich nicht finden

DARK LOVE 02 - Dich darf ich nicht finden

von Estelle Maskame

(14)
Buch
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 29.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale