orellfuessli.ch

Dark Village - Band 1

Das Böse vergisst nie

(13)
Nora, Benedicte, Trine und Vilde sind Freundinnen. Schon immer.
Doch das Böse lauert in dem kleinen Bergdorf, in dem sie leben.
Eine der vier hat nur noch 20 Tage zu leben, bis sie gefunden wird.
Nackt im See treibend.
In Plastikfolie eingewickelt.
Ermordet von jemandem, den sie kannte.
Portrait
Kjetil Johnsen, geboren 1966 lebt mit seiner Familie in der Nähe von Oslo. Er arbeitet schon viele Jahre als Journalist und Verlagslektor und schreibt Romane für Jugendliche, die auch erfolgreich in Deutschland veröffentlicht wurden.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 272, (Printausgabe)
Altersempfehlung 12 - 16
Erscheinungsdatum 05.07.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783649615286
Verlag Coppenrath Verlag
eBook
Fr. 9.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 9.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 36696043
    Dark Village - Band 2
    von Kjetil Johnsen
    (2)
    eBook
    Fr. 9.50
  • 41108585
    Eden Academy - Du kannst dich nicht verstecken
    von Lauren Miller
    (27)
    eBook
    Fr. 12.90
  • 38665475
    Die Karlsson-Kinder 01 Spukgestalten und Spione
    von Katarina Mazetti
    eBook
    Fr. 11.90
  • 30078818
    Mercy 1: Gefangen
    von Rebecca Lim
    (5)
    eBook
    Fr. 5.90
  • 17857486
    Valley - Tal der Wächter
    von Jonathan Stroud
    eBook
    Fr. 8.90
  • 48976225
    Die Chroniken der Seelenwächter - Band 20: Es war einmal ... (Urban Fantasy)
    von Nicole Böhm
    (1)
    eBook
    Fr. 3.50
  • 46324536
    Percy Jackson - Auf Monsterjagd mit den Geschwistern Kane (Percy Jackson )
    von Rick Riordan
    eBook
    Fr. 10.50
  • 48976219
    Die Chroniken der Seelenwächter - Band 19: Fieber (Urban Fantasy)
    von Nicole Böhm
    (1)
    eBook
    Fr. 3.50
  • 48976221
    Das Erbe der Macht - Band 5: Silberregen
    von Andreas Suchanek
    (12)
    eBook
    Fr. 3.50
  • 46723015
    Das Erbe der Macht - Band 2: Essenzstab (Urban Fantasy)
    von Andreas Suchanek
    (16)
    eBook
    Fr. 3.50

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 40950430
    Frostiges Paradies / Soul Beach Bd.1
    von Kate Harrison
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 15.90
  • 41108585
    Eden Academy - Du kannst dich nicht verstecken
    von Lauren Miller
    (27)
    eBook
    Fr. 12.90
  • 41109010
    Finstermoos 2 - Am schmalen Grat
    von Janet Clark
    eBook
    Fr. 10.00
  • 32644000
    Spiegelschatten
    von Monika Feth
    (12)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 39092456
    Der Tod des Schmetterlings
    von Matt Dickinson
    eBook
    Fr. 12.00
  • 32605074
    Night School 01. Du darfst keinem trauen
    von C. J. Daugherty
    (64)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 35352842
    Der Bilderwächter
    von Monika Feth
    (14)
    eBook
    Fr. 11.90
  • 39295406
    Blind Walk
    von Patricia Schröder
    (24)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 41109009
    Schlusstakt
    von Arno Strobel
    (18)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 42574618
    Finstermoos 3 - Im Angesicht der Toten
    von Janet Clark
    eBook
    Fr. 10.00
  • 39286476
    Schweig still, süßer Mund
    von Janet Clark
    eBook
    Fr. 9.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
8
1
4
0
0

Eine Enttäuschun!
von Saskia Hugenay aus Plauen am 21.02.2017

Handlung Also vorab: Wer Spannung sucht ist bei diesem Buch ganz falsch. Die vier Freundinnen Nora, Benedicte, Vilde und Trine kennen sich praktisch schon ewig und sind unzertrennlich. Sie machen alles zusammen und niemand stellt sich zwischen sie. Das gefiel mir schon irgendwo, es erinnerte mich an Pretty Little Liars. Doch eine... Handlung Also vorab: Wer Spannung sucht ist bei diesem Buch ganz falsch. Die vier Freundinnen Nora, Benedicte, Vilde und Trine kennen sich praktisch schon ewig und sind unzertrennlich. Sie machen alles zusammen und niemand stellt sich zwischen sie. Das gefiel mir schon irgendwo, es erinnerte mich an Pretty Little Liars. Doch eine von ihnen wurde ermordet von jemanden den sie kannte. Jetzt erwartet man natürlich auch viel Input. Hinweise, so dass man Vermutungen anstellen kann. Aber des fiel eher nicht so aus wie erwartet. Stattdessen lernen wir jede der Protagonistinnen erst ein Mal kennen, was ja nicht schlecht ist, und lesen, was sie so über ihre Freundinnen so denken. Das ist schon sehr interessant - aber keine macht mal irgendwie den Mund auf und sagt ihre Meinung, so dass es irgendwie zu Spannungen kommen könnte und man auf Grund eines Streits auf einen Mord schließen könnte. Eine neue Lehrerin an ihrer Schule macht ihnen aber schnell das Leben schwer, denn für sie sind die Jungs der Klasse viel wichtiger wie die Mädchen. Und ja, auf sexuelle Weise. Denn die gute scheint mir doch eine Zeit lang ihr Studium durch Aufenthalte auf dem Straßenstrich finanziert zu haben. Das schlussfolgere ich zumindest aus ihrem Verhalten. Die Mädchen spionieren sie aus und finden heraus, dass sie wohl einen Freund hat und das etwas mit ihr nicht stimmt. Dann kommt auch noch ein neuer Schüler hinzu von dem niemand etwas weiß außer, dass er ein Pflegekind ist. Und dieses Wort wird des öfteren wie ein Schimpfwort in diesem Buch missbraucht was ich gar nicht nachvollziehen kann. Dieser neue Schüler, Nick, ist also wohl ein gefährlicher Badboy der auch noch heiß ist und auf den die Gruppe sofort aufmerksam wird. Zwei von den Mädchen verlieben sich natürlich sofort in ihn und so sind Streitereien vorprogammiert. - Denkt man. Aber auch hier passiert nichts, denn die Mädchen reden gar nicht offen miteinander darüber. So und das ist die Handlung liebe Leute. Der Alltag der Mädchen mit Partys, Schule und Sport. Und ganz viel Sex. Denn alle scheinen mir davon doch etwas zu sehr besessen zu sein. Der Autor stellt sich wohl die Jugendlichen so vor: Sie denken alle nur an Sex, lieben Alkohol und Zigaretten und verlieben sich nach fünf Sekunden Blickkontakt. Ah und sie sind am besten alle noch depressiv. Ähm, nein, das ist zum Glück nicht so. Aber das scheint ihm wohl niemand gesagt zu haben... Ich weiß echt nicht was ich dazu noch sagen soll, denn vom Mord hören wir auch so gut wie gar nichts und die Spannung hat mir einfach gefehlt.. Schreibstil Das Buch ist wechselnd aus der Sicht der vier Freundinnen erzählt und Nick geschrieben. Das macht uns leichter einen Einblick in die Gefühls- und Gedankenwelt der Charaktere zu bekommen. Die Sätze sind immer recht einfach und kurz, nichts besonderes. Dazu kommt noch, das Johnsen wohl gerne denken mag, dass alle Teenager nur an Sex denken und depressiv sind. Das hat irgendwie vieles für mich kaputt gemacht. Aber das musstet ihr euch ja schon oben von mir anhören... Die Auszüge aus Liedern die am Anfang jedes Kapitels stehen waren okay, aber auch nicht immer passend Charaktere Ich mochte keinen einzigen der Charaktere. Das nur mal so im Vorraus. Deshalb teile ich euch hier dieses mal länger meine Gedanken zu den einzelnen Charaktern mit. Nora- "ist unsterblich verliebt" -, so die Beschreibung für sie am Anfang des Buches. Ja mag sein, das ist sie. Aber einen Grund dafür hat sie eigentlich gar nicht. Nick taucht einfach in der Schule als neuer Schüler auf, lächelt sie an und das war's. Zack ist sie unsterblich verliebt. Das war so was von nicht glaubwürdig und bah. Angeblich ist sie auch noch schüchtern und denkt viel nach. Naja, nein, nicht wirklich. Sie ist naiv und weiß selbst nichts richtig mit sich anzufangen. Okay, außer Penisbilder sammeln und diese in ihrem Schrank zu verstecken und rauszuholen wenn es ihr nicht gut geht. Ist okay Nora, ist okay. Das wird schon wieder. Benedicte- "denkt vor allem an eins: Sex"- und schon sind wir bei dem zweiten Mädchen. Die Barbie der Truppe. Tatsächlich denkt sie nicht nur an Sex. Sie hatte noch keinen und würde nur gerne welchen haben, am besten auch mit dem neuen Schüler mit dem auch sie noch kein Wort geredet hat. Er wirkt so gefährlich und unnahbar da muss man schließlich ihm seine Jungfräulichkeit schenken. Und wenn er dir dann nicht will, dann sagen wir einfach mal, er hat versucht, mich zu vergewaltigen. Ähh, ich sage jetzt nichts dazu nichts. Benedicte hat ein Problem mit ihrer Mutter, denn die schmeißt regelmäßig Pillen ein und ist eifersüchtig auf ihre Tochter. Damit Benedicte sich besser fühlt, stellt sie Bilder von sich ins Internet auf denen sie so gut wie nichts anhat. Trine- "geht ihren Weg- komme was wolle"- yay, eine entschlossene Protagonistin! Eh, nein. Haha, so wird sie beschrieben aber in Wahrheit hat sie selbst keinen Plan was sie will. Sie will lediglich nicht ausgegrenzt werden und normal sein. Was auch immer das ist. Sie hat nette, aber langweilige, Eltern. Hat ein Hobby was ihr Spaß macht (Fussball) und ist nicht schlecht in der Schule. Sie hat Freundinnen die ihr beistehen. Aber egal wir machen jetzt einfach alles komplizierter als es ist und lassen uns in den größten Scheiß mit reinziehen , weil wir ja nicht ausgegrenzt werden wollen. Sie hat keine krassen perversen Neigungen wie ihre Freundinnen und ich finde sie ist noch mit die "Normalste" in diesem Buch. Vilde- "hält ihre Gefühle gut im Verborgenen"- und damit ist auch die letzte Beschreibung einer Protagonistin eine Lüge. Denn die gute Vilde kann sich so gut wie gar nicht beherschen und ist sehr impulsiv. Auch sie ist pervers und denkt nur an Brüste und Hintern. Dabei vermute ich bei ihr auch noch ein kleines Aggressionsproblem und denke, dass auch sie nicht die Fähigkeit hat, logisch nachzudenken. Wahrscheinlich haben ihr Kettenrauchen und ihr beständiger Alkoholkonsum ihr schon einige Gehirnzellen streitig gemacht. Schade, auch sie fällt raus.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Noch 21 Tage bis zum Mord
von NiWa aus Euratsfeld am 17.10.2015

Ein jugendliches Pärchen turtelt am Seeufer, nähert sich einander etwas unsicher und ist ganz im idyllischem Liebeswerben gefangen, als plötzlich eine Leiche am See treibt und der Countdown beginnt ? Es sind noch 21 Tage bis zum Mord. Bis zu welchem Mord, das ist ungewiss, weil das der Autor nicht... Ein jugendliches Pärchen turtelt am Seeufer, nähert sich einander etwas unsicher und ist ganz im idyllischem Liebeswerben gefangen, als plötzlich eine Leiche am See treibt und der Countdown beginnt ? Es sind noch 21 Tage bis zum Mord. Bis zu welchem Mord, das ist ungewiss, weil das der Autor nicht verraten will. Umso spannender sind die Ereignisse, die zum Ende des Countdowns führen. Nora, Benedicte, Trine und Vilde sind seit der Grundschule Freundinnen. Sie machen vieles gemeinsam und auf den ersten Blick glaubt man, es sind harmlose Teenie-Mädels, die in ihrem Bergdorf die Jugend genießen. Aber nach und nach blickt man hinter die Kulissen des kleinen Dorfs in Norwegen und die vier Mädels haben es faustdick hinter den Ohren. Als Leser weiß man nur, dass eine der Freundinnen die Leiche von der Anfangsszene ist. Aber welche? Was für ein spannender Reihenauftakt! Immer wieder ist mir die Dark-Village-Reihe aufgefallen und ich hatte mir zwar eine nette Geschichte erhofft, aber ich habe bei Weitem nicht so einen Spannungssog erwartet, der mich nicht mehr losgelassen hat. Ich wurde mitten in das Dorf der Freundinnen befördert und habe mich zuerst etwas zaghaft umgeschaut. Die Freundinnen haben einen normalen sympathischen Eindruck gemacht und nachdem ich mich von der ersten Begegnung täuschen ließ, habe ich gemerkt, dass jede einzelne von ihnen ihr Päckchen zu tragen hat. Sei es nun mit dem Elternhaus, der ersten Liebe oder den Schwierigkeiten, die sich in der Schule ergeben, ganz so harmlos ist das Leben der Mädels nicht und man befürchtet, dass ihre Freundschaft daran zerbricht. Aber nicht nur das! Ständig wird man mit der Nase darauf gestoßen, dass zumindest eine der Freundinnen zu Tode kommt, aber man kann es sich nicht wirklich vorstellen, bis nach und nach die Motive ins Spiel kommen. Denn nicht nur jede der Freundinnen hat das Potential zur Leiche sondern auch zur Mörderin! Damit nicht genug, denn außerhalb des gut behüteten Freundinnenkreises warten auch noch andere darauf, den Mädchen den Spaß zu verderben oder aus anderen Gründen eine Gefahr darstellen. Der Auftakt der Dark-Village-Reihe ist fesselnd, temporeich und spannungsgeladen. Es ist der Anfang eine Teenie-Krimi-Serie, die mich zum Schmunzeln, Staunen und Mitfiebern bringt und durch den großartigen Aufbau schnell gelesen werden will. Die Dark-Village-Reihe: 1) Das Böse vergisst nie 2) Dreht euch nicht um 3) Niemand ist ohne Schuld 4) Zurück von den Toten 5) Zu Erde sollst du werden

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lieblingsbücher :-)
von einer Kundin/einem Kunden aus Bonn am 18.03.2014

Wer die ersten beiden Bände dieser Reihe gelesen hat, wird auch den dritten Band lesen! Das garantiere ich aus meiner persönlichen Erfahrung :D Ohne zu viel zu verraten, aber endlich entdecken die Freundinnen, dass sie gemeinsam viel stärker sind. Diese Wendung hat mir gut gefallen. Und, wie zu erwarten... Wer die ersten beiden Bände dieser Reihe gelesen hat, wird auch den dritten Band lesen! Das garantiere ich aus meiner persönlichen Erfahrung :D Ohne zu viel zu verraten, aber endlich entdecken die Freundinnen, dass sie gemeinsam viel stärker sind. Diese Wendung hat mir gut gefallen. Und, wie zu erwarten ist das Buch wieder uuuuunglaublich spannend! Nichts ist so wie man es am Anfang gedacht hat – tortzdem werden endlich ein paar Rätsel gelöst. Wer es nicht abwarten konnte, etwas von Nicks Vergangenheit zu erfahren, wird in Band 3 auf seine Kosten kommen - endlich erfährt man als Leser das ein oder andere…. Ichfreume mich jetzt schon auf Band 4 und kann JEDEM diese spannende Reihe empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hat durchaus potential...
von Bücherwurm am 28.11.2014

Meine Meinung „Dark Village – Das Böse vergisst nie“ ist eines dieser Bücher, bei denen mir die Bewertung schwer fällt. Es gibt Dinge, die ich absolut gehasst habe und dann diese Spannung und diesen Drang, der mich zum Weiterlesen getrieben hat. Es geht um vier unterschiedliche Freundinnen. Am Anfang findet... Meine Meinung „Dark Village – Das Böse vergisst nie“ ist eines dieser Bücher, bei denen mir die Bewertung schwer fällt. Es gibt Dinge, die ich absolut gehasst habe und dann diese Spannung und diesen Drang, der mich zum Weiterlesen getrieben hat. Es geht um vier unterschiedliche Freundinnen. Am Anfang findet ein dem Leser unbekanntes Paar eine Leiche und man erfährt nur zwei Dinge darüber: Es handelt sich um eine der Freundinnen und diese hat am Anfang des Buches nur noch 20 Tage zu leben. Das Buch ist somit in Abschnitte unterteilt, die die Tage bis zum Mords herunterzählen. Nora ist die ruhige, vernünftige und durchschnittliche Person. Sie hat typische Komplexe für ihr Alter, weshalb sie eigentlich ein gut nachvollziehbarer Charakter ist – bis sie sich in einen Jungen verliebt, ohne ihn zu kennen, seinen Namen zu wissen oder je mit ihm gesprochen zu haben. Das empfand ich als unrealistisch und klischeehaft, denn natürlich handelt es sich um den mysteriösen Neuen. Mit Benedicte konnte ich mich nicht anfreunden. Sie hat es sicherlich am schwersten von allen (zumindest in diesem Band) und es ist verständlich, warum sie so dringend Aufmerksamkeit braucht, vor allem von Jungs, aber ihr Verhalten geht trotzdem nicht! Sie ist absolut unsympathisch und einzig und allein etwas Mitleid konnte ich für sie empfinden. Trine und Vilde bleiben leider sehr blass, obwohl mein Eindruck von ihnen gut ist. Ihre Handlungen konnte ich gut verstehen und ich hoffe, man lernt sie in Band zwei besser kennen. Eines der Probleme, das ich mit dem Buch hatte, ist definitiv die Darstellung von Jugendlichen. Diese sind mit 15 Jahren notgeil und drücken sich so extrem jugendlich aus, dass es schon nicht mehr realistisch ist. Das Buch vermittelt ein völlig falsches Bild von ihnen, was ich sehr schade finde. Ein weiterer Kritikpunkt ist, dass ich das Gefühl hatte, ich habe einfach das Leben von vier Teenagern gelesen und zwischendurch kommt immer wieder eine Warnung, dass eine von ihnen sterben wird. Es gibt eine komische böse Lehrerin, einen mysteriösen neuen Mitschüler und jede Menge andere spannende Aspekte, aber trotzdem kam es mir vor, als hätte das Buch keinen roten Faden. Der Krimianteil ist sehr gering, der Soapanteil viel zu hoch. Eigentlich ist der Anteil meiner negativen Kritikpunkte viel zu hoch. Aber irgendwie mochte ich das Buch trotzdem. Vielleicht lag es an der Grundstimmung, die mich zum Weiterlesen angetrieben hat oder der guten Idee, aber wenn der zweite Band etwas realistischer ist, man noch mehr über die Freundinnen erfährt und vielleicht auch mal Spekulationen aufkommen können, wer Mörder und wer Opfer ist, dann kann sich die Reihe sicher noch zu etwas sehr Gutem entwickeln. Fazit „Dark Village – Das Böse vergisst nie“ vermittelt ein schlechtes Bild von Jugendlichen, hat einige unrealistische Aspekte und leider keinen richtig roten Faden. Trotzdem ist es nicht schlecht, sondern hat eine eigene Magie und auch sehr interessante Idee. Ich freue mich also schon, den zweiten Band zu lesen und kann das Buch empfehlen, wenn man sich einfach darauf einlässt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein düsterer Jugendkrimi

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Eine sehr düstere Krimi-Reihe um 4 Freundinnen. Eins kann man von Anfang an sagen: nichts ist so wie es scheint!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Düster und spannend, viele Geheimnisse. Super geeignet für alle Fans von Pretty Little Liars.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein packender Krimi mal ganz anderst
von Chantal Trauth aus Karlsruhe am 03.11.2014
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Gleich zu Beginn wird die Leiche eines Mädchens aufgefunden, eingewickelt in Plastikfolie. Doch man erfährt nicht, wer sie ist. Alles was der Autor einem verrät, ist, dass es vier Freundinnen gibt und eine von ihnen wird sterben. Wie ein Countdown lässt der Autor seine Geschichte voller Liebe, Intrigen, Geheimnisse... Gleich zu Beginn wird die Leiche eines Mädchens aufgefunden, eingewickelt in Plastikfolie. Doch man erfährt nicht, wer sie ist. Alles was der Autor einem verrät, ist, dass es vier Freundinnen gibt und eine von ihnen wird sterben. Wie ein Countdown lässt der Autor seine Geschichte voller Liebe, Intrigen, Geheimnisse und Leidenschaft ablaufen. Sobald man glaubt zu wissen, was als nächstes passiert und wer die Tote ist, wird man eines besseren belehrt. Unglaublich spannend. Dieses Buch legt man nicht mehr so schnell aus der Hand. Man fiebert mit den Protagonisten mit und wartet gespannt, wie es im nächsten Buch weitergeht. Für jeden geeignet, der mal eine andere Art von Krimi will.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannung pur!!
von einer Kundin/einem Kunden am 13.09.2013
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Ein Ort, in dem etwas Böses lauert. Vier Freundinnen, die verschiedener nicht sein könnten, jedoch unzertrennlich sind. Bis eines Tages eine von ihnen tot im See aufgefunden wird. Nackt und in Plastikfolie gewickelt und der Mörder lauert nicht weit weg. Spannung pur, vor allem weil das Buch so abrupt endet, dass man einfach... Ein Ort, in dem etwas Böses lauert. Vier Freundinnen, die verschiedener nicht sein könnten, jedoch unzertrennlich sind. Bis eines Tages eine von ihnen tot im See aufgefunden wird. Nackt und in Plastikfolie gewickelt und der Mörder lauert nicht weit weg. Spannung pur, vor allem weil das Buch so abrupt endet, dass man einfach wissen muss wie es weiter geht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Absolut spannend und fesselnd...
von Sharons Bücherparadies am 14.09.2013
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Dieses Buch hatte ich mir vor einiger Zeit mal ertauscht und vor wenigen Tagen dann auch gelesen, da nun auch der zweite Band erschienen ist. Da ich schon von vielen verschiedenen Seiten verschiedene Meinungen über dieses Buch gelesen hatte, war ich sehr gespannt und wollte mich doch glatt selbst überzeugen.... Dieses Buch hatte ich mir vor einiger Zeit mal ertauscht und vor wenigen Tagen dann auch gelesen, da nun auch der zweite Band erschienen ist. Da ich schon von vielen verschiedenen Seiten verschiedene Meinungen über dieses Buch gelesen hatte, war ich sehr gespannt und wollte mich doch glatt selbst überzeugen. Schnell bemerkte ich den außergewöhnlichen Schreibstil und die teilweise vulgären Ausdrücke, die der Autor hier verwendet hatte. Die Kapitel und auch die Sätze wurden kurz gehalten und ich laß das Buch sehr schnell durch. Doch dies störte mich genauso wenig, wie die teilweise "erotischen" Szenen in dem Buch und ich laß weiter. Nach schon ein paar Kapiteln war ich dann direkt in der Story drin und konnte das Buch kaum noch aus der Hand legen. Ich wollte zwingend wissen, wer stirbt und wer der Mörder sein konnte und zum Ende hin wurde wurde mir dann deutlich, wer die Personen im Prolog gewesen waren. Ich fand die gesamte Geschichte sehr interessant und auch spannend und werde in den nächsten Tagen zu Band 2 greifen, denn ich möchte wissen, wie es weitergeht. Mit den Charakteren konnte ich mich allerdings nicht so ganz anfreunden. Sie waren mir zu oberflächlich, zeigten also keinerlei Tiefgründigkeiten und man erfuhr sehr wenig über diese. Man merkte sehr, dass der Autor viel mehr Wert auf die Handlung an sich legte, anstatt auf die Charaktere. Hier muss ich leider einen Stern abziehen. Wer also Lust auf eine spannende und abwechslungsreiche Geschichte der etwas anderen Art hat, welche ebenso einer Soap gleicht, der liegt mit diesem Buch ganz richtig. Ich freue mich schon sehr auf Band 2 und vergebe die folgende Wertung - Cover: 5/5 - Story: 5/5 - Schreibstil: 5/5 - Emotionen: 4/5 - Charaktere: 4/5 Gesamt: 4/5

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 25.07.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Erster Band einer Thriller-Reihe. Sehr düster und mit der Zeit immer verworrener. Für Fans von Psychothrillern.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Spannender Kriminalfall, der abwechselnd aus der Sicht aller Beteiligten erzählt wird. Darum jedoch teilweise etwas langatmig. Soapartig aufgebaut - macht Lust auf mehr.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Für Fans von "Das Tal"
von einer Kundin/einem Kunden am 19.08.2013
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Dieser norwegische Bestseller ist nicht nur ein sehr spannender Thriller, denn er befasst sich auch mit den alltäglichen Problemen der Teenies. Das Ende ist so abrupt und spannend gemacht, dass man gleich mit dem 2. Teil anfangen möchte. Da das Thema Sex in diesem Thriller eine große und detailreiche Rolle... Dieser norwegische Bestseller ist nicht nur ein sehr spannender Thriller, denn er befasst sich auch mit den alltäglichen Problemen der Teenies. Das Ende ist so abrupt und spannend gemacht, dass man gleich mit dem 2. Teil anfangen möchte. Da das Thema Sex in diesem Thriller eine große und detailreiche Rolle einnimmt, würde ich diese Reihe ab 14 oder 15 Jahren empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Dark Village - Band 1

Dark Village - Band 1

von Kjetil Johnsen

(13)
eBook
Fr. 9.50
+
=
Die Pan-Trilogie: Band 1-3

Die Pan-Trilogie: Band 1-3

von Sandra Regnier

(70)
eBook
Fr. 12.50
+
=

für

Fr. 22.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen