orellfuessli.ch

Das barmherzige Fallbeil

Kriminalroman

Adamsberg

(22)
Adamsberg ist zurück, und seine Ermittlungen führen ihn in die blutige Zeit der Französischen Revolution und in die tödliche Kälte Islands ...
Innerhalb weniger Tage werden die Leichen einer Mathematiklehrerin und eines reichen Schlossherrn in Paris entdeckt, die vermeintlich Selbstmord begangen haben. Die brutale Szenerie alarmiert zwar die Polizei, doch es scheint keine Verbindung zu geben. Bis Jean-Baptiste Adamsberg auf unauffällige Zeichnungen an beiden Tatorten aufmerksam wird. Kurz darauf stellt sich heraus, dass die Lehrerin vor ihrem Tod dem labilen Sohn des zweiten Toten geschrieben hat. Der Brief führt Adamsberg auf die Spuren einer verhängnisvollen Reise nach Island, die zehn Jahre zuvor stattfand - und von der zwei Personen nicht zurückkamen. Sowie in die Untiefen einer Geheimgesellschaft, die sich Robespierre und der Terrorherrschaft während der Französischen Revolution verschrieben hat. Weitere Menschen sterben, und für Adamsberg beginnt ein Wettrennen gegen die Zeit und einen ebenso wandelbaren wie unbarmherzigen Mörder ...
Rezension
„Allerhöchste Erzählkunst aus Frankreich. Einer der Krimis des Jahres!“
Portrait
Fred Vargas, geboren 1957, ist ausgebildete Archäologin und hat Geschichte studiert. Sie interessierte sich anfänglich für die Frühgeschichte, bis sie ihre Leidenschaft für das Mittelalter entdeckte. Fred Vargas ist heute die bedeutendste französische Kriminalautorin mit internationalem Renommee. 2004 erhielt sie für Fliehe weit und schnell den Deutschen Krimipreis, 2012 den Europäischen Krimipreis für ihr Gesamtwerk und 2016 den Deutschen Krimipreis in der Kategorie International für Das barmherzige Fallbeil.


… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 512, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 26.10.2015
Serie Adamsberg
Sprache Deutsch
EAN 9783641175009
Verlag Limes Verlag
Verkaufsrang 902
eBook
Fr. 11.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 11.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42502267
    Die Menschen, die es nicht verdienen
    von Hans Rosenfeldt
    (16)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 41089999
    Die Betrogene
    von Charlotte Link
    (70)
    eBook
    Fr. 11.90
  • 42741903
    Der Eismann
    von Silja Ukena
    (14)
    eBook
    Fr. 18.90
  • 42378879
    Das Joshua-Profil
    von Sebastian Fitzek
    (68)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 42465714
    Blood on Snow. Der Auftrag
    von Jo Nesbo
    (54)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 43258772
    Cop Town - Stadt der Angst
    von Karin Slaughter
    (16)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 43008405
    TAKEOVER. Und sie dankte den Göttern ...
    von Jussi Adler-Olsen
    (14)
    eBook
    Fr. 11.90
  • 31177889
    Die Nacht des Zorns
    von Fred Vargas
    (15)
    eBook
    Fr. 12.50
  • 43316533
    Rattenkinder
    von B.C. Schiller
    (26)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 42379137
    Die Blutschule
    von Max Rhode
    (63)
    eBook
    Fr. 11.50

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 33921503
    Die dritte Jungfrau
    von Fred Vargas
    eBook
    Fr. 12.50
  • 33921199
    Fliehe weit und schnell
    von Fred Vargas
    (18)
    eBook
    Fr. 12.50
  • 31177889
    Die Nacht des Zorns
    von Fred Vargas
    (15)
    eBook
    Fr. 12.50
  • 39707769
    Die schwarzen Wasser der Seine
    von Fred Vargas
    eBook
    Fr. 12.50
  • 33920430
    Der vierzehnte Stein
    von Fred Vargas
    eBook
    Fr. 12.50
  • 34984244
    Bretonische Brandung
    von Jean-Luc Bannalec
    (43)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 33919690
    Es geht noch ein Zug von der Gare du Nord
    von Fred Vargas
    (19)
    eBook
    Fr. 12.50
  • 33920988
    Bei Einbruch der Nacht
    von Fred Vargas
    eBook
    Fr. 12.50
  • 31399290
    Bretonische Verhältnisse
    von Jean-Luc Bannalec
    (104)
    eBook
    Fr. 10.00
  • 27629461
    Der verbotene Ort
    von Fred Vargas
    (13)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 40328352
    Der Fluch des Mont-Saint-Michel
    von Violette Cabesos
    eBook
    Fr. 6.50
  • 42378966
    Schattenwege
    von Arnaldur Indriðason
    eBook
    Fr. 20.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
22 Bewertungen
Übersicht
16
4
1
0
1

Roland Rauch
von einer Kundin/einem Kunden aus Schnaittach am 03.02.2016

Klasse Buch, sehr spannend wie alles von Fred Vargas sie schreibt wirklich sehr gut, fühle mich wie im Kurzurlaub in Frankreich, schon durch, das sag alles

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Spannend, vielfältig, prima durchdacht. Eine klare Empfehlung!
von Wedma am 30.11.2015

Diese facettenreiche Geschichte besticht durch die Vielfalt an Themen, Figuren und Schauplätzen. Die Krimiseite wird geschickt mit der Studie menschlicher Abgründe, mit dem furchterregenden Geist auf einer isländischen Insel, den Helden und Ideen der französischen Revolution und einer Familientragödie verwoben. Der Fall fängt mit Figuren und Ereignissen an, die... Diese facettenreiche Geschichte besticht durch die Vielfalt an Themen, Figuren und Schauplätzen. Die Krimiseite wird geschickt mit der Studie menschlicher Abgründe, mit dem furchterregenden Geist auf einer isländischen Insel, den Helden und Ideen der französischen Revolution und einer Familientragödie verwoben. Der Fall fängt mit Figuren und Ereignissen an, die nicht so sind, wie sie zunächst zu sein scheinen. Die ältere Dame, die ihren Brief unbedingt noch abschicken will, der junge Mann, der von der Polizei erst mal auf dem Rücken seines Pferdes weggaloppiert und ein Mordmotiv zu haben scheint, die Morde, die wie Selbstmorde aussehen, etc. Aber Adamsberg lässt sich nicht von Oberflächlichkeit ablenken und ermittelt weiter. In dieser Folge ist Adamsberg wieder so typisch er: zwischen Dingen, die scheinbar keinen Zusammenhang haben, erahnt er zunächst eine Verbindung. Er bleibt seinem Buchgefühl treu, egal, was die anderen sagen und recherchiert schließlich in Island auf eigene Kosten weiter, als die offizielle polizeiliche Ermittlung nicht mehr möglich ist. Sein Kollege Danglard ist auch diesmal eine wandelnde Enzyklopädie. Und wie so oft unterliegt er Adamsberg, der zwar nicht so viel weiß, dafür aber über eine feine Intuition verfügt, besser kombinieren kann und hartnäckig bei seiner Meinung bis zur Lösung des Falls bleibt. Da kann man sehen, dass die Autorin ihre Leser nicht nur über den Fall miträtseln lässt, sie hat auch in den Figuren – nicht nur bei Adamsberg und Danglard - ihre Botschaften versteckt, die man zusätzlich entdecken kann, wenn man sich darauf einlässt. Geschickt fand ich, dass auch die Tiere ihre Rolle spielten. Zum Kater aus früheren Folgen, der auf dem Polizeirevier lebt und sich gern füttern lässt, kam der Wildschwein Marc hinzu, der der beste „Freund“ der Haushälterin ihres ermordeten Dienstherren ist, sich auf seinem Anwesen herumtreibt und diese Geschichte auch mitträgt. Die Geschichte wird nach und nach vor Augen der Leser freigelegt. Die Ermittlungen führen zu einer skurrilen Gesellschaft, die die Reden der Führer der Französischen Revolution wie Maximilien Robespierre nachinszeniert: Die Sitzungen werden originalgetreu nachgesprochen, i.e. die Redner stehen auf der Bühne und sinnieren – Wort für Wort genau über die Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, Demokratie, etc. nach. Bei vielen Teilnehmern handelt es sich über Nachkommen der damaligen Helden. Spannend ist, dass sie auch heute ungefähr das tun, was ihre Großgroßväter damals getan haben. Es gibt noch mehr Dinge, die einen über einige Themen zum Nachdenken verleiten. Also der philosophische Part der Geschichte ist ebenso gelungen wie der Kriminalistische. Und zum Schluss kommt auch das Mystische bestens zur Geltung. Und wie in jedem Krimi, der in Frankreich spielt, gibt es kulinarische Köstlichkeiten, die Adamsberg &Co. genießen, es wird ordentlich Wein getrunken und am Fall geknabbert. Die Sprache ist ausdrucksstark, klar, bildhaft. Man fühlt sich sogleich ins Geschehen versetzt. Auch die unverbrauchten Metaphern tragen zum Lesegenuss bei. Ich habe diese Folge als Hörbuch genossen und muss sagen: Hannelore Hoger hat wunderbar gelesen. Mit ihrer Stimme hat sie der Geschichte einen besonderen Charakter verliehen und das Ganze als Hörerlebnis prima zur Geltung gebracht. Ihre Darbietung an sich, zusammen mit dem Fall bleibt mir in Erinnerung. Der einzige Wermutstropfen: ich fand es schade, dass das Hörbuch eine gekürzte Ausgabe darstellt. Ungekürzt fände ich es besser. Fazit: Es ist ein spannender, meisterhaft komponierter, perfekt durchdachter Krimi, der einen bis zum Ende miträtseln lässt und mit einigen Überraschungen aufwartet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Adamsberg ist zurück
von einer Kundin/einem Kunden am 04.04.2016

Adamsberg und seine ungewöhnliche Ermittlertruppe sind zurück. Ein Ausflug in die Zeit der Französischen Revolution sowie auf eine verhexte isländische Insel wollen bewältigt werden. Das perfekte Geschenk für Freunde raffinierter Krimis. Macht definitiv Lust auf mehr...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Das barmherzige Fallbeil

Das barmherzige Fallbeil

von Fred Vargas

(22)
eBook
Fr. 11.90
+
=
Bedenke, was du tust

Bedenke, was du tust

von Elizabeth George

(13)
eBook
Fr. 10.90
+
=

für

Fr. 22.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen