orellfuessli.ch

Johnson, A: Das geraubte Leben des Waisen Jun Do

Roman. Ausgezeichnet mit dem Pulitzer Preis, Kategorie Roman 2013

(16)
-- Adam Johnson erhält für Das geraubte Leben des Waisen Jun Do den Pulitzerpreis 2013 in der Kategorie Roman. --
Pak Jun Do hat noch nie einen Film gesehen, kaum je ein Werbeplakat, er findet es merkwürdig, dass woanders Leute Tiere im Haus halten, und wundert sich über Maschinen, die Geld auswerfen. Er kennt keine Ironie, keine Kunst, keine Mode und keine Magazine. Aufgewachsen im nordkoreanischen Waisenhaus »Frohe Zukunft«, ist er ein winziges Rädchen im grossen Getriebe der absurd-grausamen Herrschaft des »Geliebten Führers« Kim Jong Il. Nur ein falsches Wort kann jeden sofort ins Lager bringen. Doch mit der Zeit beginnt Jun Do an etwas zu glauben, was stärker ist als Staatstreue: Freundschaft und Liebe. Als er die Schauspielerin Sun Moon trifft, lernt er das bedingungslose Vertrauen in einen anderen Menschen kennen. Und nur dafür lohnt es sich zu überleben.
Adam Johnsons kühner Nordkorea-Roman ist ein wahres Feuerwerk der Erzählkunst, eine wahnwitzige Geschichte über Freiheit, Wahrheit und Identität. Er ist ebenso die Geschichte verlorener Unschuld wie Spionagethriller und Liebesroman, bevölkert von eigenwilligen, schrägen Figuren – poetisch, erschütternd und unvergesslich. -- »Ein Autor, der weiss, wie man eine gute Geschichte erzählt ... fantastisch.« Zadie Smith --
»Ein Roman mit Suchtfaktor. Mutig und beeindruckend.« David Mitchell -- »Pures Gold.« Abraham Verghese
Rezension
"Dieser Roman ist die Aufregung um ihn wert. Ein Pageturner."
The Washington Post
Portrait

Adam Johnson, geboren 1967 in South Dakota, lehrt in Stanford Creative Writing. 2002 erschienen die Short Storys Emporium, 2003 der Roman Parasites like us. Er hat in Magazinen publiziert und zahlreiche Preise und Stipendien erhalten. Für den vorliegenden Roman reiste Adam Johnson ins abgeschottete Nordkorea.

… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 687
Erscheinungsdatum 11.03.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-518-46425-0
Verlag Suhrkamp Verlag AG
Maße (L/B/H) 218/136/36 mm
Gewicht 836
Originaltitel The Orphan Master's Son
Auflage 4. Auflage
Verkaufsrang 25.038
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 31.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Versandkostenfrei
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 31.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 37473612
    Das geraubte Leben des Waisen Jun Do
    von Adam Johnson
    (16)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 16.90
  • 42457613
    Nirvana
    von Adam Johnson
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 17594985
    Der weite Weg nach Hause
    von Rose Tremain
    (16)
    Buch (Paperback)
    Fr. 21.90
  • 30501030
    Bel Canto
    von Ann Patchett
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 16.90
  • 42908122
    Grey - Fifty Shades of Grey von Christian selbst erzählt
    von E L James
    (92)
    Buch (Paperback)
    Fr. 21.90
  • 15147547
    Tender Bar
    von J. R. Moehringer
    (34)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 45331401
    Das Labyrinth der Lichter
    von Carlos Ruiz Zafón
    (51)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 35.90
  • 33682245
    Rechnung offen
    von Inger-Maria Mahlke
    (5)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 35370117
    Die Schatzinsel
    von Robert Louis Stevenson
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 39.90
  • 42725547
    Wir sind nicht wir
    von Matthew Thomas
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 17.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 3000745
    Die Schatzinsel
    von Robert Louis Stevenson
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 11.90
  • 11428054
    Schiffbruch mit Tiger
    von Yann Martel
    (53)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 14.90
  • 18689114
    Stadt der Diebe
    von David Benioff
    (92)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 32019121
    Ich habe einen Namen
    von Lawrence Hill
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 48976123
    Die Geisha
    von Arthur Golden
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 36619981
    Die Landkarte der Finsternis
    von Yasmina Khadra
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 26171589
    Winter in Maine
    von Gerard Donovan
    (68)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 37821834
    Der Distelfink
    von Donna Tartt
    (56)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 36.90
  • 41007253
    Wir sind nicht wir
    von Matthew Thomas
    (6)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 35.90
  • 35374414
    Die tausend Herbste des Jacob de Zoet
    von David Mitchell
    (18)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 17.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
16 Bewertungen
Übersicht
16
0
0
0
0

Verstörend und hoffnungsvoll zugleich
von Xirxe aus Hannover am 24.04.2013

Ich habe, glaube ich, noch nie ein Buch gelesen bei dem ich so oft darüber nachdachte: Was hat der Autor jetzt erfunden und was ist realistisch? Schon mal vorweg: Für die Menschen in Nordkorea hoffe ich, dass der fiktionale Teil deutlich überwiegt. Johnsons Roman, der gerade erst den Pulitzerpreis erhalten... Ich habe, glaube ich, noch nie ein Buch gelesen bei dem ich so oft darüber nachdachte: Was hat der Autor jetzt erfunden und was ist realistisch? Schon mal vorweg: Für die Menschen in Nordkorea hoffe ich, dass der fiktionale Teil deutlich überwiegt. Johnsons Roman, der gerade erst den Pulitzerpreis erhalten hat, erzählt das Leben des Jungen Jun Do, der in einem Waisenhaus in Nordkorea aufwächst. Es ist ein überaus karges und hartes Leben, geprägt von Wilkür, immer (über)bewacht durch den Geliebten Führer Kim Jong Il. Die Menschen leben in ständiger Not und Angst, ein falsches Wort kann einen ins Arbeitslager bringen. Das Einzige was zählt, ist der absolute Glaube und die Hingabe an den nordkoreanischen Staat und seinen Geliebten Führer. Wer davon abweicht, zählt als Verräter. Doch Jun Do beginnt plötzlich andere Dinge zu entdecken, die für ihn von Bedeutung sind: Freundschaft, Vertrauen, Liebe. Was dieses Buch so eindringlich macht, ist die detaillierte Beschreibung des Lebens in Nordkorea. Menschen werden nicht als eigenständige Subjekte angesehen, sondern sind nichts anderes als Objekte, mit denen der Geliebte Führer verfahren kann wie er möchte. Männer bekommen Frauen als Gattinnen zugewiesen, stirbt der Mann, bekommt sie einen Ersatzehemann. Liegen Gefangene im Sterben, wird ihnen zuvor noch ihr Blut für Blutkonserven abgezapft. Braucht man Leute für Ernteeinsätze, werden sie auf den Straßen 'gefangengenommen', auf LKWs verfrachtet und zum Arbeitsort gebracht. Nach ein, zwei Tagen sind sie wieder daheim. Denunzierte werden so lange gefoltert bis sie gestehen und landen dann im Arbeitslager oder werden durch Elektroschockeinsätze ihrer Vergangenheit beraubt. Schöne junge Frauen vom Land werden in die Stadt verschleppt, wo sie als Hostess arbeiten müssen oder einen Ehemann zugewiesen werden. Undundund - es gibt so viele solcher Beispiele und ständig spukte mir die Frage im Kopf herum: Ist das alles tatsächlich möglich? Auch wenn ich weiss, dass der Autor für dieses Buch sehr viel recherchierte (unter anderem auch vor Ort), kann ich mir noch immer nicht vorstellen, dass solch ein Ort tatsächlich existiert, an dem derartige Dinge möglich sind. Und doch lässt einen die Lektüre nicht trostlos zurück: Jun Do findet nicht nur Menschen die ihm zur Seite stehen und helfen, er entdeckt Vertrauen - und die Liebe. Und nicht nur er: Auch Andere befallen Zweifel ob der Richtigkeit ihres Handelns, ihres ganzen Lebens. Und ziehen ihre Konsequenzen daraus. Ein Buch, das lange nachwirkt!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Ein Meisterwerk!
von einer Kundin/einem Kunden am 07.04.2013

Ein Buch, wie es aktueller kaum sein könnte. Nordkorea ist in der Weltöffentlichkeit gerade wieder in aller Munde. Kopfschüttelnd sitzen wir vor den Fernsehbildschirmen, wenn der dreißigjährige "Große Führer" Kim Jong Un seine Armee durch das Fernglas beim Krieg spielen beobachtet. Wer nun einen kleinen (und seltenen) Einblick in... Ein Buch, wie es aktueller kaum sein könnte. Nordkorea ist in der Weltöffentlichkeit gerade wieder in aller Munde. Kopfschüttelnd sitzen wir vor den Fernsehbildschirmen, wenn der dreißigjährige "Große Führer" Kim Jong Un seine Armee durch das Fernglas beim Krieg spielen beobachtet. Wer nun einen kleinen (und seltenen) Einblick in dieses Land mit seinem menschenverachtenden und absurden Regime gewinnen möchte, der sollte zu Adam Johnsons großartigem Werk greifen! Was ist das für ein Staat, der per Befehl Japaner entführen lässt; in dem schätzungsweise einhundertfünfzigtausend Menschen in Konzentrationslagern stecken; wo Freunde und Verwandte einfach verschwinden; wo es Vertrauen und Liebe nicht geben darf, außer zum "Geliebten Führer"? Jun Do, der Protagonist des Buches, nimmt den Leser mit auf eine unglaubliche Reise durch diesen Staat. Aufgewachsen im Waisenhaus "Frohe Zukunft", wird er bald zum Militär befohlen und nimmt an Entführungskommandos nach Japan teil. Später lernt er Englisch, um auf getarnten Fischkuttern feindliche Schiffe abhören zu können. Höhepunkt wird für ihn eine diplomatische Reise in die Vereinigten Staaten, wo Jun Do erstmals eine völlig andere Welt kennenlernt. Doch die dort gemachte Erfahrung erweist sich für seine Zukunft als sehr gefährlich... Dann folgt ein Schnitt und der mysteriöse Kommandant Ga, Minister für Gefängnisbergwerke, betritt die Bühne. In diesem zweiten Teil des Romans beginnt Adam Johnson auf sensationelle Art und Weise mit Realität und Fiktion zu spielen. Was ist Wahrheit, was ist Lüge und was bedeutet dies überhaupt in einem totalitären Staat wie Nordkorea, bei dem kein Außenstehender so recht weiß, was real und was erfunden ist? Die brilliant gezeichneten Figuren, die in diesem Staat gefangen sind, stellen sich jene Fragen entweder gar nicht, erkennen Wahrheit und Lüge nur sehr zögerlich oder machen selbst mit und erfinden sich ihre eigene Identität neu. Da ist zum einen die Volksschauspielerin Sun Moon, die sich zwar stark nach außen gibt, doch tatsächlich zutiefst verunsichert ist; da gibt es weiterhin den Vernehmungsbeamten, der für ein riesiges Archiv die Biographien von Staatsfeinden aufzeichnen soll und dann ist da der Führer Kim Jong Il selbst, der mal relaxt und mal unberechenbar daherkommt und bei dem einem das Lachen im Halse stecken bleiben wird. Adam Johnson hat für diesen Roman mehrere Jahre recherchiert und sogar Nordkorea bereisen dürfen und obwohl sehr viel im Roman auf wahren Begebenheiten beruht wird der Leser die Geschichte doch kaum glauben können. Ein Buch, das mich noch länger beschäftigen wird!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Absolut fesselnd!
von P. Ritter aus Aschaffenburg am 25.11.2013

Was weiß ich eigentlich über Nordkorea? Das ist die Frage, die ich mir gestellt habe, als ich zum ersten Mal Das geraubte Leben des Waisen Jun Do in den Händen hielt. Menschen die in der Steinzeit Leben, die einander verraten nur um eine Handvoll Reis zu bekommen, das sind... Was weiß ich eigentlich über Nordkorea? Das ist die Frage, die ich mir gestellt habe, als ich zum ersten Mal Das geraubte Leben des Waisen Jun Do in den Händen hielt. Menschen die in der Steinzeit Leben, die einander verraten nur um eine Handvoll Reis zu bekommen, das sind wohl die Bilder, die jeder vor uns vor Augen hat, wenn er an dieses diktatorisch regierte Land denkt. Genau an diesen unwirklichen Ort entführt uns Adam Johnson in seinem Ersten, ins deutsche übertragenen, Roman. Seine Schilderungen lassen uns tief dorthin vordringen, wo kein Mensch leben möchte. Selten hat mich ein Roman so ergriffen zurückgelassen, dass ich unbedingt mehr über die Hintergründe erfahren wollte. Nach der Lektüre von Johnsons Roman sind erstmal zwei wahre Berichte über dieses abgeschnittene Land in mein Bücherregal gewandert. Auch wenn Das geraubte Leben des Waisen Jun Do ein fiktives Buch ist, würde ich es jedem Empfehlen, der in die Materie Nordkorea einsteigen möchte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Johnson, A: Das geraubte Leben des Waisen Jun Do

Johnson, A: Das geraubte Leben des Waisen Jun Do

von Adam Johnson

(16)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 31.90
+
=
Der Jonas-Komplex

Der Jonas-Komplex

von Thomas Glavinic

(3)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 35.90
+
=

für

Fr. 67.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale