orellfuessli.ch

Das Gespenst von Canterville

(1)

Schon seit Jahrhunderten spukt Sir Simon als Gespenst auf Schloss Canterville. So etwas wie die neuen Besitzer des Schlosses hat er aber noch nie erlebt: Diese amerikanische Familie gruselt sich kein bisschen und hat nicht einmal Respekt vor Gespenstern. Anstatt sich zu erschrecken, spielen die frechen Zwillinge Sir Simon sogar Streiche und ärgern ihn, wo sie nur können. Nur die liebenswürdige kleine Virginia zeigt Verständnis für das arme Gespenst.
Joëlle Tourlonias hat Oscar Wildes Klassiker mit detailreichen und warmherzigen Bildern voller Hell-dunkel-Effekte für Kinder gestaltet.

Portrait
Oscar Wilde, geb. 1854 in Dublin, studierte erst am Trinity College in Dublin, dann in Oxford, wo er sich mehr und mehr einem Ästhetizismus zuwandte, den er nicht nur in der Kunst, sondern auch im Leben zum Mass aller Dinge machte. 1884 heiratete er in London; zwei Söhne wurden geboren. In den folgenden Jahren entfremdete er sich zunehmend von seiner Frau und wurde sich wohl seiner homoerotischen Neigungen deutlicher bewusst. Gleichzeitig nahm sein Ruhm stetig zu; in rascher Folge entstanden Essays, sein einziger Roman 'Das Bildnis des Dorian Gray', die Märchen, Erzählungen und mehrere Theaterstücke. 1895 wurde er wegen seiner Liebesbeziehung zum jungen Lord Alfred Douglas in einen Prozess mit dessen Vater verwickelt, der ihm zum Verhängnis wurde: Wilde wurde zu Zwangsarbeit verurteilt und war nun gesellschaftlich, aber auch künstlerisch erledigt. 1897 aus seiner Einzelzelle entlassen, floh er nach Frankreich, unternahm noch einige Reisen und starb 1900 resigniert in Paris.
Joëlle Tourlonias, geb. 1985, hat an der Bauhaus Universität in Weimar Visuelle Kommunikation mit Schwerpunkt Illustration und Malerei studiert. Sie lebt seit 2009 als selbständige Künstlerin in Essen.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 32
Altersempfehlung 5 - 7
Erscheinungsdatum Juli 2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-942787-48-2
Verlag Jacoby & Stuart
Maße (L/B/H) 266/123/10 mm
Gewicht 340
Abbildungen mit zahlreichen bunten Bildern
Auflage 2
Illustratoren Joëlle Tourlonias
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 17.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 17.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45372528
    Das Gespenst von Canterville
    von Oscar Wilde
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42467373
    Leselöwen - Das Original: Die schönsten Mädchengeschichten zum ersten Selberlesen
    von Alexandra Fischer-Hunold
    Buch
    Fr. 8.40
  • 42467377
    Leselöwen - Das Original: 7-Minuten-Geschichten zum Lesenlernen - Auf ins Pferdeparadies!
    Buch
    Fr. 11.90
  • 40950405
    Hoppla, ich habe Mama und Papa geschrumpft!
    von Franziska Gehm
    (1)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 28877061
    Conni-Geschichten zum Lesenlernen
    von Julia Boehme
    (1)
    Buch
    Fr. 8.40
  • 40580418
    Die kleine Hummel Bommel
    von Britta Sabbag
    (12)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 2941579
    Hänsel und Gretel
    von Jacob Grimm
    Buch
    Fr. 19.90
  • 37879970
    Abgefahren! / Die Schule der magischen Tiere Bd.4
    von Margit Auer
    Buch
    Fr. 14.90
  • 16563610
    Louis, Lotte und das Licht
    von Joëlle Tourlonias
    Buch
    Fr. 21.90
  • 32106719
    Prima, Monster!
    von Markus Heitz
    (4)
    Buch
    Fr. 17.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 2968620
    Wilde, O: Bildnis d. Dorian Gray/Ln
    von Oscar Wilde
    Buch
    Fr. 28.90
  • 2970898
    Jane Eyre
    von Charlotte Brontë
    Buch
    Fr. 59.00
  • 3027800
    Die Herrin von Wildfell Hall
    von Anne Bronte
    (1)
    Buch
    Fr. 19.90
  • 32191955
    Eine Geschichte von zwei Städten.
    von Charles Dickens
    Buch
    Fr. 45.40
  • 6143923
    Oliver Twist
    von Charles Dickens
    Buch
    Fr. 11.90
  • 33168055
    Bleakhaus
    von Charles Dickens
    Buch
    Fr. 48.40
  • 39588392
    Jahrmarkt der Eitelkeit (Vanity Fair) - Vollständige deutsche Ausgabe
    von William Makepeace Thackeray
    eBook
    Fr. 1.00
  • 37326707
    Rest in Pieces
    von Bess Lovejoy
    (1)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 40580418
    Die kleine Hummel Bommel
    von Britta Sabbag
    (12)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 42414858
    Charles Dickens - Gesammelte Werke
    von Charles Dickens
    eBook
    Fr. 1.50
  • 40971576
    Die Geschichte vom kleinen Siebenschläfer, der nicht einschlafen konnte
    von Sabine Bohlmann
    (4)
    Buch
    Fr. 17.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Besonderes Gespenst
von einer Kundin/einem Kunden am 07.12.2014

Ein besonderes Titelbild hat der Verlag da gestalten lassen, denn das berühmte Gespenst von Canterville ist darauf definitiv nicht zu entdecken.Stattdessen schaut der Betrachter aus der Zimmerdeckenperspektive auf einen vom Mond beschienenen,karg möblierten Raum, den Zufluchtsort des arg gebeutelten Sir Simon.Das alte Schloßgespenst muss sich mit den gespensternegierenden Mitgliedern... Ein besonderes Titelbild hat der Verlag da gestalten lassen, denn das berühmte Gespenst von Canterville ist darauf definitiv nicht zu entdecken.Stattdessen schaut der Betrachter aus der Zimmerdeckenperspektive auf einen vom Mond beschienenen,karg möblierten Raum, den Zufluchtsort des arg gebeutelten Sir Simon.Das alte Schloßgespenst muss sich mit den gespensternegierenden Mitgliedern einer modernen,amerikanischen Familie herumschlagen,die es völlig fertig machen.Nicht nur das sie historische Blutflecken entfernen oder selber (Kübis-)Geister bauen,nein, die Zwillingssöhne des Amerikaners erschrecken das alte Gespenst lieber selber mit Buhrufen im Dunkeln oder verfolgen es, bis es durch alte Ofenrohre in sein Versteck flüchten muss.Nur Virginia, die vernünftigere große Schwester der beiden, hat Mitleid mit dem alten Geist und sie ist es auch , die ihm letztendlich die Erlösung bringt. Die textlich stark eingedampfte Geschichte basiert hier im Bilderbuch auf einer Gruseloper - Adapition der "Komischen Oper Berlin", bereits die zweite Zusammenarbeit des Jacoby und Stuart Verlages und seiner Illustratorin Joelle Tourlonias mit den Berlinern (nach der Oper "Mikropolis") Auch das Alter der Protagonistin Virginia wurde der heutigen Zeit angepaßt, denn Wilde`s Heldin war bereits 15 Jahre alt und heiratet sogar am Ende der Erzählung, während das Mädchen hier eher wie ein 10/11jährige dargestellt wird, besser passend zum Alter der Betrachter .(ca.5-9Jahre) Die liebevoll freundlichen Bilder von Joelle Toulonias und mit ihren gelungenen Hell/Dunkeleffekten (s.auch die Vorsatzblätter vom Schloss in der Nacht und am Morgen nach der Erlösung) sowie den interessanten Perspektiven , illustrieren die altmodisch-gruselige Geschichte durchaus passend (besonderer Hingucker:das Gespensterzimmer im Buch diesmal mit seinem frustrierten Bewohner,auch psychologisch gut gelöst, da wieder aus der Zimmerdecken-Perspektive und damit natürlich "größer" als der Geist!) Schaun Sie doch mal(bei uns) herein, es lohnt sich !!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
ungewöhnlich
von Blacky am 25.04.2009
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Beschreibung Das Gespenst von Canterville nimmt seine Aufgabe im Schloß sehr ernst. Doch prallt es damit auf die neuen Besitzer, eine amerikanische Familie, die für Spuk nichts übrig hat. Sie spötteln respektlos über ihren Geist und treiben ihn fast in die Verzweiflung. Schließlich findet sich doch noch Erlösung: ein kleines... Beschreibung Das Gespenst von Canterville nimmt seine Aufgabe im Schloß sehr ernst. Doch prallt es damit auf die neuen Besitzer, eine amerikanische Familie, die für Spuk nichts übrig hat. Sie spötteln respektlos über ihren Geist und treiben ihn fast in die Verzweiflung. Schließlich findet sich doch noch Erlösung: ein kleines Mädchen, das mit ihm Mitleid hat, schenkt dem Geist den ersehnten inneren Frieden wieder Ein tolles Buch das - meiner Meinung nach - auch schon sechsjährigen vorgelesen werden kann. Eine ungewöhnlich Gespenstergeschichte , da ja -außer der Tochter der Familie -keiner die "spukigen Vorkommnisse" ernst nimmt. Vor einem Jahrhundert verfasst, ist es heute noch eine Geschichte die man immer wieder gerne liest.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Schlag Zwölf
von Polar aus Aachen am 27.09.2008
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Das Blut kehrt immer wieder. Man kann noch so sehr reiben. Auch die Donnerschläge. Somit ist alles angerichtet für den Schrecken um Mitternacht. Nur dass sich die neuen Besitzer davon nicht einschüchtern lassen. Dass Gespenst soll seine Ketten ölen, wird selbst zu Halloween erschreckt. Es steht schlecht um die... Das Blut kehrt immer wieder. Man kann noch so sehr reiben. Auch die Donnerschläge. Somit ist alles angerichtet für den Schrecken um Mitternacht. Nur dass sich die neuen Besitzer davon nicht einschüchtern lassen. Dass Gespenst soll seine Ketten ölen, wird selbst zu Halloween erschreckt. Es steht schlecht um die gute, alte, englische Tradition der Schlossgespenster, wenn ein Anwesen in amerikanische Hände fällt. Oscar Wilde hat eine vergnügliche Schauergeschichte geschrieben. Doch selbst in der Satire gibt es ein Happy End. Auch Gespenster haben ein Recht darauf, in Rente gehen zu dürfen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
von einer Kundin/einem Kunden am 12.11.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Wunderschöne Geschichte über ein liebenswertes und sehr unglückliches Gespenst. Die Erzählung ist mal lustig, mal romantisch, aber auch sehr traurig. Eins meiner Lieblingsbücher.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Der Klassiker von Oscar Wilde um ein verfluchtes Gespenst und dessen Suche nach Erlösung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Mein Liebling von Wilde - neben seinen Märchen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Dieses Märchen fasziniert Jung und Alt. Joelle Tourlonias bringt es mit ihren fast lakonischen Illustrationen einer neuen Generation nahe. Solche Bilderbücher hat man sehr lange!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Glaube an das Gute
von NiWa aus Euratsfeld am 12.08.2015
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

In dieser Ausgabe sind insgesamt fünf kurze Geschichten enthalten: ?Das Gespenst von Canterville?, ?Der glückliche Prinz?, ?Die Nachtigall und die Rose?, ?Der selbstsüchtige Riese? und ?Lord Arthur Saviles Verbrechen?. Alle Geschichten sind emotional sehr berührend, ich würde sie sogar als aufwühlend bezeichnen. ?Das Gespenst von Canterville? ist alles andere als der... In dieser Ausgabe sind insgesamt fünf kurze Geschichten enthalten: ?Das Gespenst von Canterville?, ?Der glückliche Prinz?, ?Die Nachtigall und die Rose?, ?Der selbstsüchtige Riese? und ?Lord Arthur Saviles Verbrechen?. Alle Geschichten sind emotional sehr berührend, ich würde sie sogar als aufwühlend bezeichnen. ?Das Gespenst von Canterville? ist alles andere als der kettenrasselnde britische Altadel, den ich eigentlich erwartet hatte. Ich gebe zu, bemüht hat er sich schon, die neue Familie im Hause Canterville zu erschrecken, aber mit Amerikanern kommt nicht einmal alteingesessener britischer Geisteradel zurecht. Eine kurzweilige Geschichte, die einem zum Schmunzeln bringt! ?Der glückliche Prinz? ist eine Erzählung, die ich als Kind um Weihnachten herum, schon in diversen Filmversionen gesehen habe. Eine Schwalbe und die Goldstatue eines Prinzen helfen zusammen, um dem ehemaligen Volk des Prinzen Gutes zutun und sich dabei selbst zu opfern. ?Die Nachtigall und die Rose? erzählt ebenfalls von einem Kind der Lüfte. Es ist die Geschichte der Nachtigall, die nach einem harten Winter rote Rosen zum Blühen bringt. ?Der selbstsüchtige Riese? verschanzt sich und seinen Garten hinter einer hohen Mauer, damit außer ihm ja keiner Freude daran hat. ?Lord Arthur Saviles Verbrechen? zählt wie die erste Geschichte eher als heitere Lektüre mit makabren Grundton, der mir sehr gut gefallen hat. Obwohl es ein sehr dünnes Büchlein ist, konnte ich es unmöglich in einem durchlesen, denn besonders die Geschichten von der Schwalbe, der Nachtigall und dem Riesen haben mich richtig ergriffen und ich musste es immer wieder zur Seite legen, um über die einzelnen Erzählungen nachzudenken. Alle Geschichten sind vom Motiv der Nächstenliebe, dem Glauben an das Gute und dem Umgang mit der harten Realität geprägt. Sie handeln von alles fressenden Egoismus, alles opfernder Liebe und den Hoffnungen, die man in seinem Herzen trägt. Oscar Wilde schreibt teils heiter, meistens traurig, manchmal makaber, aber schafft es mit seinen Erzählungen jedes Mal mitten ins Herz zu treffen, etwas im Selbst zu bewegen und den Leser nachdenklich zurückzulassen, was meiner Meinung nach - nach mehr als 100 Jahren - einer wahren Meisterleistung entspricht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Witziges Gruselgespenst
von ChrisYo aus Lutherstadt Wittenberg am 02.12.2009
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Ein wirklich grandioses Meisterwerk aus der Feder von Oscar Wilde! Schön beschreibt er, wie die amerikanische Familie Otis nach England ins Schloss Canterville zieht und dem dort lebenden Gespenst - welches zuvor allen Bewohnern das Leben schwer machte - nun selbst das Leben zur Hölle macht. Sei es das entfernen... Ein wirklich grandioses Meisterwerk aus der Feder von Oscar Wilde! Schön beschreibt er, wie die amerikanische Familie Otis nach England ins Schloss Canterville zieht und dem dort lebenden Gespenst - welches zuvor allen Bewohnern das Leben schwer machte - nun selbst das Leben zur Hölle macht. Sei es das entfernen des Blutfleckes im Wohnzimmer mit einem Fleck-Weg-Stift oder die Bitte, das Gespenst möge doch für seine alten verrosteten Ketten ein Schmieröl nehmen: Die Geschichte ist witzig geschrieben und eine wunderbare Lektüre für einen kleinen Nachmittag ;)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Eine herrliche Satire, über einen unglücklichen Geist. Mit einem feinen Humor, und dem nötigen Tiefgang hat Wilde wieder ein Werk geschaffen, das Jung und Alt fasziniert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Enttäuschende Jubiläums-Folge
von einer Kundin/einem Kunden aus Buxtehude am 19.12.2011
Bewertetes Format: Medium: Hörbuch (CD)

Das Gruselkabinett ist eine wirklich tolle Hörspielserie. Für die 50.Folge hätte man sich jedoch einen anderen Stoff aussuchen sollen. Nicht wirklich gruselig, die Kinderstimmen sind nur nervig. Die Folge "Die Herrenlose" oder "Tauben aus der Hölle" wäre viel besser geeignet gewesen. Trotz dieser nicht wirklich gelungenen Jubiläums-Folge bleibt diese Serie bemerkenswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Das Gespenst von Canterville

Das Gespenst von Canterville

von Oscar Wilde , Joëlle Tourlonias

(1)
Buch
Fr. 17.90
+
=
Die neue Geschichte von Carl Mops, der sich fürchterlich verliebte und eine Freundin fand

Die neue Geschichte von Carl Mops, der sich fürchterlich verliebte und eine Freundin fand

von Fabiola Nonn

(1)
Buch
Fr. 19.90
+
=

für

Fr. 37.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale