orellfuessli.ch

Das große Los

Wie ich bei Günther Jauch eine halbe Million gewann und einfach losfuhr

(62)
Bei Jauch gewinnen, völlig frei sein, um die Welt gondeln. Wie ist es, wenn man das Leben führt, von dem alle träumen?
Sie wollte eigentlich bloss finanziell ein bisschen unabhängiger sein. Mehr dürfen, weniger müssen. Deshalb hat Meike Winnemuth bei "Wer wird Millionär?" mitgemacht. Zu ihrer Verblüffung räumt sie gross ab: 500 000 Euro. Und nun? Einfach weitermachen wie bisher? Sie entscheidet sich, 12 Monate frei zu nehmen und um die Welt zu gondeln. Es wird ein unglaubliches Jahr. Eines, das ihr Leben umkrempelt. Und das Beste: das viele Geld hätte sie dazu gar nicht gebraucht.
Doch was passiert, wenn man wirklich alles darf? Weiss man dann, was man will? Wie ist es, wenn man das Leben führt, von dem alle träumen? Meike Winnemuth erzählt von einer unglaublichen Reise in 12 Städte auf allen Kontinenten: Sydney, Buenos Aires, Mumbai, Shanghai, Honolulu, San Francisco, London, Kopenhagen, Barcelona, Tel Aviv, Addis Abeba, Havanna. Mit Tempo, Humor und viel Gespür für die Besonderheiten der Städte und ihrer Bewohner beschreibt Meike Winnemuth ihre Erfahrungen.
Vor allem aber geht es in "Das grosse Los" um Aha-Erlebnisse, Kulturschocks, den Rausch der Freiheit, das Glück des Zufalls und die Überraschungen, die man nicht zuletzt mit sich selbst erlebt.
Rezension
Alex Dengler, Deutschlands führender Buchkritiker, denglers-buchkritik.de, 22.04.13
Wie einst Hape Kerkelings Ich bin dann mal weg weckt auch Das grosse Los die Sehnsucht, seinen Alltag zu verlassen und hinaus zu ziehen in die Welt um seinen Weg zu finden, sich zu finden, Neues kennen zu lernen, das Leben zu leben und nicht bestimmen lassen. Meike Winnemuth bringt uns mit ihrem besonderen Trip die Welt näher. Erzählt uns von ihren Träumen und Wünschen, von dem was sie gerne erleben möchte und auch getan hat. Sie zeigt, wie Geld frei machen kann, sie zeigt aber auch, dass man zum ganz grossen Glück nicht das ganz grosse Geld braucht. Meike Winnemuths Das grosse Los ist Hape Kerkelings Ich bin dann mal weg in XXL.
Zitat
"Sehr emotional, sehr klug - Abenteuerinnen werden es lieben."
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 336
Erscheinungsdatum 11.03.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8135-0504-7
Verlag Knaus
Maße (L/B/H) 221/144/37 mm
Gewicht 570
Abbildungen sw- Fotos im Text, mehrere farbige Bildteile
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 29.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 29.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 2881426
    Frühstück mit Kängurus
    von Bill Bryson
    (17)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 16418883
    In 80 Tagen um die Welt
    von Helge Timmerberg
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 13.90
  • 38836914
    Journeyman
    von Fabian Sixtus Körner
    (17)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 12.90
  • 16351623
    Ich bin dann mal weg
    von Hape Kerkeling
    (166)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 30567152
    Neues vom Nachbarn
    von Oliver Lück
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 11412006
    Ich bin dann mal weg
    von Hape Kerkeling
    (166)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 43654840
    Inselleben
    von Detlev H. G. König
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 10.90
  • 44153315
    Vom Inder, der mit dem Fahrrad bis nach Schweden fuhr...
    von Per J. Andersson
    (22)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 16.90
  • 44075862
    Laufen. Essen. Schlafen.
    von Christine Thürmer
    (5)
    Buch (Paperback)
    Fr. 23.90
  • 33798541
    Der große Trip
    von Cheryl Strayed
    (48)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 29.90

Buchhändler-Empfehlungen

„Inspirierend-Abeneuerinnen werden es lieben“

Anita Zehnder, Buchhandlung Basel

Wer "nur" einen Reiseführer um die Welt sucht, sollte besser die touristischen Führer mit abzuhakenden Sehenswürdigkeiten lesen.
Wer darüber lesen möchte, was das Reisen mit einem macht, wie verschiedene Städte verschiedene Eigenschaften in einem selbst zum Vorschein bringen - der hat hier eine faszinierende Lektüre in einer wunderbaren
Wer "nur" einen Reiseführer um die Welt sucht, sollte besser die touristischen Führer mit abzuhakenden Sehenswürdigkeiten lesen.
Wer darüber lesen möchte, was das Reisen mit einem macht, wie verschiedene Städte verschiedene Eigenschaften in einem selbst zum Vorschein bringen - der hat hier eine faszinierende Lektüre in einer wunderbaren Sprache. Für mich ist dieses Buch eine der Entdeckungen des letzen Jahres.
Meike Winnemuth - Jahrgang 1060 - ist eine neugierige, mutige, humorvolle, kluge, inspirierende Frau. Lesen Sie auch Ihren Blog: http://www.daskleineblaue.de/

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 11412006
    Ich bin dann mal weg
    von Hape Kerkeling
    (166)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 33798541
    Der große Trip
    von Cheryl Strayed
    (48)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 29.90
  • 35290930
    Journeyman
    von Fabian Sixtus Körner
    (17)
    Buch (Paperback)
    Fr. 21.90
  • 38837870
    Die Ländersammlerin
    von Nina Sedano
    (20)
    Buch (Paperback)
    Fr. 21.90
  • 30232144
    Eat Pray Love
    von Elizabeth Gilbert
    (15)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 21.90
  • 39940592
    Kim und Struppi
    von Christian Eisert
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 42152664
    Happy End
    von Nina Sedano
    eBook
    Fr. 4.50
  • 44421391
    1000 Places To See Before You Die
    von Patricia Schultz
    (9)
    Buch (Kunststoff-Einband)
    Fr. 20.80
  • 40997379
    555 Dinge, die ein Weltreisender wissen sollte
    von Klaus Viedebantt
    Buch (Paperback)
    Fr. 17.90
  • 25327215
    Stadt der Engel
    von Christa Wolf
    (14)
    eBook
    Fr. 13.50
  • 40986489
    Couchsurfing im Iran
    von Stephan Orth
    (16)
    Buch (Paperback)
    Fr. 21.90
  • 2881426
    Frühstück mit Kängurus
    von Bill Bryson
    (17)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
62 Bewertungen
Übersicht
51
11
0
0
0

Und wann packen Sie ihren Koffer?
von Ira Rübenkönig aus Baden-Baden am 17.03.2015

Die Autorin 50 Jahre / ledig / keine Kinder, reist mit einem Koffer um die Welt. Jeder Monat in einer anderen Stadt, beginnend in Sydney, Buenos-Aires, Mumbai, Shanghai, Honolulu, San Francisco, London, Kopenhagen, Barcelona, Tel Aviv, Adis Abeba, Havanna, und Hamburg ( durch alle Kontinente ). Nebenbei hat Meike Winnemuth im Internet gebloggt,... Die Autorin 50 Jahre / ledig / keine Kinder, reist mit einem Koffer um die Welt. Jeder Monat in einer anderen Stadt, beginnend in Sydney, Buenos-Aires, Mumbai, Shanghai, Honolulu, San Francisco, London, Kopenhagen, Barcelona, Tel Aviv, Adis Abeba, Havanna, und Hamburg ( durch alle Kontinente ). Nebenbei hat Meike Winnemuth im Internet gebloggt, um Ihre Eindrücke und Erlebnisse mit zuteilen. Sie suchte sich über Internet möblierte Wohnungen, lebte direkt unter Einheimischen, benutzte alle möglichen Transportmittel, aß und trank Sachen, die ihr nie zuvor geschmeckt hatte. 1 Jahr lang kann sie tun und lassen, was sie möchte......Ermöglicht hat sie sich diesen Traum durch ihren Gewinn von 500.000 Euro in der Fernsehsendung " Wer wird Millionär " mit Günter Jauch. Ein außergewöhnliches Jahr, ein unglaubliches Buch. Es beinhaltet soviel Begeisterung, auch für die kleinen Dinge des Alltags, von Glücksgefühlen wird berichtet, von Selbstbewusstsein, von Tauchen im Roten Meer, von Ukulele spielen, neue Freundschaften zu schließen und auch immer wieder etwas neues zu wagen... Dieses Buch hinterlässt ein wunderbares Lebensgefühl. Wann packen Sie ihren Koffer?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
12 Monate – 12 Städte – 12 Briefe
von einer Kundin/einem Kunden aus Rostock am 17.06.2013

Meike Winnemuth gewinnt beim Jauch eine halbe Million und gönnt sich danach erst einmal eine einjährige Weltreise. 12 Monate – 12 Städte. Das Buch enthält Briefe, die Winnemuth in jeweils einer der 12 Städte geschrieben hat. Es sind Briefe an Freunde, Bekannte, an ihre Eltern und an das... Meike Winnemuth gewinnt beim Jauch eine halbe Million und gönnt sich danach erst einmal eine einjährige Weltreise. 12 Monate – 12 Städte. Das Buch enthält Briefe, die Winnemuth in jeweils einer der 12 Städte geschrieben hat. Es sind Briefe an Freunde, Bekannte, an ihre Eltern und an das Kind, das sie einmal war. Über die in den Briefen geschilderten Reiseerlebnisse habe ich sehr viel gelacht, die Autorin hat einen tollen Humor. Als ebenfalls heller Blondkopf hatte ich in China ganz ähnliche Erlebnisse und wurde so an die eine und andere sehr lustige Szene wieder erinnert. Was ich aber interessanter finde, ist, dass sich das Buch Lebensfragen widmet und das mit großer Leichtigkeit, niemals oberflächlich, dafür aber sehr persönlich. Winnemuth beschreibt sich selbst als neugierige Eigenbrötlerin und als Mensch, der sich noch nie im Leben gelangweilt hat. Ich denke auch, dass gerade das die Eigenschaften sind, die einem das Alleinreisen zum Vergnügen werden lassen. Wenn man es mit sich selbst alleine gut aushält, hält man es auch in der Fremde aus (Indien natürlich ausgenommen, Indien übersteht ein Mädchen nur zusammen mit der besten Freundin – das ist klar). Winnemuth ist sich der Gefahren des Eigenbrötlertums dennoch bewusst. Zum Glück gesellen sich zu den meisten Eigenbrötlern immer ein paar Freunde, die sich - oft ohne Einladung - in ihr Leben hineinkatapultieren, sich darin festkrallen und sich so schnell nicht wieder abschütteln lassen. Winnemuths Feststellung: „Eine Reise muss nicht teuer sein“ – stimmt absolut. Überall auf der Welt trifft man auf bettelarme Studenten, die schon die halbe Welt gesehen haben. Ich habe Freunde, deren Gehälter an der deutschen Armutsgrenze liegen und die trotzdem schon alle Kontinente bereist haben. Wer wirklich neugierig auf die Welt ist, setzt Prioritäten und ist nicht aufzuhalten. Meike Winnemuth ist zweifelsohne eine mutige Frau. Nicht weil sie alleine durch die Welt gondelt, denn als alleinreisender Weltenbummler weiß man, dass das eigentlich keine große Sache ist. Viele Menschen haben einfach nur übertriebene Vorstellungen davon. Die Welt ist auch weit weniger gefährlich als man glaubt und mit einem guten Instinkt und ein bisschen Verstand und vor allem ganz viel Glück lässt es sich prima reisen. Nein, den größeren Mut erfordert es wohl, ein unkonventionelles Leben zu führen, entgegen den Erwartungen der Umwelt und vor allem entgegen den Meinungen der Menschen, die es stets und immer „nur gut mit einem meinen“ (gut ist für sie natürlich nur ein Leben, wie sie es selbst führen). Ja, inmitten dieser deutschen, fast schon neurotischen „Wir sterben bald aus“-Hysterie ist das wirklich mutig. 50, ledig, Single, keine Kinder….so ein Leben kann – genau wie ein konventionelles - trostlos sein, muss aber nicht. Bei Frau Winnemuth muss es wohl nicht - wozu auch. Und zum Schluss noch zwei Lieblingsreisezitate: Wir lernen die Menschen nicht kennen, wenn sie zu uns kommen. Wir müssen zu ihnen gehen, um zu erfahren, wie es mit ihnen steht. Goethe Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben. A.v. Humboldt

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Eine Reise um die Welt
von einer Kundin/einem Kunden am 06.07.2014

Meike Winnemuth schafft das, was nur wenige schaffen (und sich wohl nur wenige trauen); sie gewinnt eine halbe Million Euro. Sie nimmt sich eine Auszeit und plant die Welt zu bereisen. Ein Jahr lang lebt sie jeden Monat in einer anderen Stadt. Meike Winnemuth erfüllt sich einen Herzenswunsch und erlebt... Meike Winnemuth schafft das, was nur wenige schaffen (und sich wohl nur wenige trauen); sie gewinnt eine halbe Million Euro. Sie nimmt sich eine Auszeit und plant die Welt zu bereisen. Ein Jahr lang lebt sie jeden Monat in einer anderen Stadt. Meike Winnemuth erfüllt sich einen Herzenswunsch und erlebt ein Jahr lang die unterschiedlichsten Kulturen und Länder, Sie erfährt was es heißt in den unglaublichsten Flecken der Erde nicht nur Urlaub zu machen, sondern zu leben; wenn auch nur für diesen einen Monat. Am liebsten möchte man sofort den Koffer machen und selber die Welt bereisen. Neue Orte erleben, fremde Menschen und Kulturen kennen lernen. Manchmal ist es allerdings schade, nicht ein bisschen mehr über Land und Leute zu erfahren; ein paar mehr Insider- und Geheimtipps für die einzelnen Städte und Regionen zu bekommen. Dennoch ein Roman, der einen in Gedanken auf eine Reise um die Welt mitnimmt – ein Kurzurlaub auf dem heimischen Sofa.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Das große Los

Das große Los

von Meike Winnemuth

(62)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 29.90
+
=
Das große Los

Das große Los

von Meike Winnemuth

(62)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 44.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale