orellfuessli.ch

Das Haupt der Welt

(58)

"Du hast die Krone bekommen. Also trag sie auch. Und zwar allein." Brandenburg 929: Beim blutigen Sturm durch das deutsche Heer unter König Heinrich I. wird der slawische Fürstensohn Tugomir gefangen genommen. Er und seine Schwester werden
nach Magdeburg verschleppt, und bald schon macht sich Tugomir einen Namen als Heiler. Er rettet Heinrichs Sohn Otto das Leben und wird dessen Leibarzt und Lehrer seiner Söhne. Doch noch immer ist er Geisel und Gefangener zwischen zwei
Welten. Als sich nach Ottos Krönung die Widersacher formieren, um den König zu stürzen, wendet er sich mit einer ungewöhnlichen Bitte an Tugomir, den Mann, der Freund und Feind zugleich ist ...

Rezension
Alex Dengler, Deutschlands führender Buchkritiker, denglers-buchkritik.de, 28.10.13
Rebecca Gablé zeigt wieder, warum sie die Königin des historischen Romans ist. Das Haupt der Welt ist herausragende Erzählkunst. So wie sie erzählt, wäre es auch interessant, wenn sie beschreiben würde, wie sich nach einem Regenschauer eine Pfütze bildet. Sie schafft es spielerisch, schwere historische Themen und Details spielerisch zu erzählen. Und dabei verliert sie nie den Leser aus dem Auge. Denn ihre Geschichten bleiben dabei immer spannend. Egal ob es nun 800 Seiten oder mehr sind. Da muss man sich verneigen und applaudieren. In Das Haupt der Welt lässt sie dies alles wieder einfliessen und eröffnet eine neue Erzählepoche. Sie geht bis ins Jahr 930 zurück, weit vor ihre England-Romane. Die Geschichte ist so breit angelegt, dass man hier auf noch viel mehr hoffen kann. Rebecca Gablé, bitte mehr davon. Detlef Bierstedt, u. a. die deutsche Stimme von George Clooney, vollbringt in dieser inszenierten Lesung ein kleines Wunder. Fast 1.000 Minuten füllt er mit einer bravourösen Sprecherleistung.
Portrait
Die 1964 geborene Rebecca Gable war nach dem Studium der Literaturwissenschaft, Sprachgeschichte und Mediävistik als Dozentin für mittelalterliche englische Literatur tätig. Heute arbeitet sie als freie Autorin und Literaturübersetzerin.
Detlef Bierstedt ist als deutsche Stimme von George Clooney einem breiten Publikum bekannt. Nach seiner Ausbildung an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch war er vielfach als Gast an Berliner Bühnen zu sehen. Heute spielt er in zahlreichen TV-Verfilmungen, ist aber vorwiegend als freiberuflicher Hörbuch-, Synchron- und Rundfunksprecher tätig. Für seine Lesungen wurde er mehrfach ausgezeichnet.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Detlef Bierstedt
Anzahl 12
Erscheinungsdatum 22.11.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783785748558
Genre Inszenierte Lesung
Verlag Lübbe Audio
Originaltitel Roman 8
Auflage 2. Auflage
Spieldauer 920 Minuten
Verkaufsrang 698
Hörbuch (CD)
Fr. 25.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 25.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 37356610
    Die Hebamme und das Rätsel von York
    von Sam Thomas
    Hörbuch (CD)
    Fr. 25.90
  • 40803606
    Der Untergang Barcelonas
    von Albert Sánchez Piñol
    Hörbuch (CD)
    Fr. 36.90
  • 39213981
    Das Flüstern des Meeres
    von Lucy Atkins
    Hörbuch (CD)
    Fr. 31.90
  • 40803568
    Mit Rosen bedacht
    von Jennifer Benkau
    Hörbuch (CD)
    Fr. 25.90
  • 41628531
    Männer und andere Katastrophen
    von Kerstin Gier
    Hörbuch (CD)
    Fr. 16.40
  • 40803602
    Fisherman's Friend in meiner Koje
    von Kerstin Gier
    Hörbuch (CD)
    Fr. 17.90
  • 37326658
    Die Spur des Maori Heilers
    von Laura Walden
    Hörbuch (CD)
    Fr. 25.90
  • 40784250
    Das Haupt der Welt / Otto der Große Bd.1
    von Rebecca Gablé
    (58)
    Hörbuch (MP3-CD)
    Fr. 15.90
  • 45291560
    Noah will nach Hause
    von Sharon Guskin
    (75)
    Hörbuch (CD)
    Fr. 29.50
  • 45255386
    Sean Brummel: Einen Scheiß muss ich
    von Tommy Jaud
    Hörbuch (CD)
    Fr. 18.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 44409876
    Die Siedler von Catan
    von Rebecca Gablé
    Hörbuch (CD)
    Fr. 15.90
  • 35146255
    Das Haupt der Welt
    von Rebecca Gablé
    (57)
    Hörbuch (CD)
    Fr. 25.90
  • 33798727
    Das Salz der Erde / Fleury Bd.1
    von Daniel Wolf
    (77)
    Hörbuch (MP3-CD)
    Fr. 26.90
  • 3017474
    Die Säulen der Erde
    von Ken Follett
    (142)
    Hörbuch (CD)
    Fr. 31.90
  • 3815295
    Der Medicus. 8 CDs
    von Noah Gordon
    (44)
    Hörbuch (CD)
    Fr. 53.00
  • 14592274
    Das Spiel der Könige / Waringham Saga Bd.3
    von Rebecca Gablé
    (37)
    Hörbuch (CD)
    Fr. 23.90
  • 17563862
    Hiobs Brüder
    von Rebecca Gablé
    (68)
    Hörbuch (CD)
    Fr. 31.90
  • 37871520
    Das Licht der Welt / Fleury Bd.2
    von Daniel Wolf
    (28)
    Hörbuch (MP3-CD)
    Fr. 26.90
  • 17453548
    Cornwell, B: Letzte Königreich/6 CDs
    von Bernard Cornwell
    (38)
    Hörbuch (CD)
    Fr. 31.90
  • 39188696
    Sturmvogel
    von Conn Iggulden
    (17)
    Buch (Klappenbroschur)
    Fr. 15.90
  • 42393752
    Das Lächeln der Fortuna/Die Hüter der Rose/Das Spiel der Könige/Der dunkle Thron
    von Rebecca Gablé
    (8)
    Buch (Paperback)
    Fr. 68.00
  • 34608578
    Ich, Heinrich VIII.
    von Margaret George
    eBook
    Fr. 10.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
58 Bewertungen
Übersicht
44
9
3
1
1

Otto der 1. und die Gründung seines Reiches
von einer Kundin/einem Kunden am 20.01.2014

Heinrich der 1. hat das slawische Volk der Heveler besiegt und die Brandenburg eingenommen. Die Fürstenkinder Tugomir und Dragomira werden als Geisel nach Sachsen verschleppt. Eines Tages schwebt Otto, der Sohn Heinrichs, in Lebensgefahr und Tugomir kann ihn durch seine Heilkunst retten. Die Fürstensöhne werden dann irgendwie Freunde, bzw... Heinrich der 1. hat das slawische Volk der Heveler besiegt und die Brandenburg eingenommen. Die Fürstenkinder Tugomir und Dragomira werden als Geisel nach Sachsen verschleppt. Eines Tages schwebt Otto, der Sohn Heinrichs, in Lebensgefahr und Tugomir kann ihn durch seine Heilkunst retten. Die Fürstensöhne werden dann irgendwie Freunde, bzw lernen den Anderen mit Respekt und Achtung zu begegnen. R. Gablé hat wieder mal hervorragend recherchiert und aus den belegten Fakten und ihrer Fantasie eine spannende Geschichte geschaffen über Freundschaft, Liebe, Macht und Verrat in einer dunklen Zeit. Spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Detlef Bierstedt interpretiert diese inszenierte Lesung großartig. Durch Hintergrundgeräusche und Musik entstehen im Kopf Bilder wie im Kino. Klasse!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
super gelungen
von einer Kundin/einem Kunden aus Jena am 08.12.2013
Bewertet: eBook (ePUB)

Endlich auch ein gutes Geschichtsbuch der deutschen Geschichte. Nach eindrucksvoller Schilderung des englichen Mittelalter nun auch aus dem germanischen Häusern. Es ist ja klar, dass die handelnden Personen fiktiv sind, doch im Anhang beschreibt die Autorin eindeutig was historisch belegt und was Phantasie ist. Danke

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
Endlich wieder eine neue Rebecca Gablé
von einer Kundin/einem Kunden am 22.08.2015
Bewertet: Taschenbuch

Rebecca Gablé ist für mich die deutsche Autorin historischer Romane! Sie recherchiert sehr sorgfältig und macht daraus überaus lesenswerte, spannende Romane, die von beiderlei Geschlecht gerne gelesen werden. Normalerweise ist ihr Thema die englische Geschichte, doch dieses Mal ist sie in Deutschland geblieben. Sie geht ganz weit in der... Rebecca Gablé ist für mich die deutsche Autorin historischer Romane! Sie recherchiert sehr sorgfältig und macht daraus überaus lesenswerte, spannende Romane, die von beiderlei Geschlecht gerne gelesen werden. Normalerweise ist ihr Thema die englische Geschichte, doch dieses Mal ist sie in Deutschland geblieben. Sie geht ganz weit in der Zeit zurück und erzählt die Geschichte von Otto dem Großen. Wer wie ich in der deutschen Geschichte nicht mehr so zu Hause ist - Otto der Große ist der König aus dem 10. Jahrhundert, der als Begründer des deutschen Reiches und Stifter der nationalen Identität gilt. Und um so weiter es in die Geschichte zurückgeht, umso weniger beweisbare Fakten gibt es. „Jede Geschichtsschreibung ist Fiktion“, sagt schon der amerikanische Historiker Hayden White, den Rebecca Gable ganz an den Anfang ihres Nachwortes stellt. Und das ist natürlich wunderbar für Autorin. Da kann sie ihren Gedanken freien Lauf lassen. Rebecca Gablé hat ihre Handlung diesmal hoch in den deutschen Nord-Osten gelegt. Die Geschichte spielt zumeist in Magdeburg, Brandenburg und Quedlinburg in der Zeit von 929 bis 941. Sie erzählt die Geschichte von zwei sehr unterschiedlichen Volksstämmen, die sich in dieser Zeit bekriegen. Da sind zum einen die Slawen, die sich allerdings untereinander nur darin einig sind, dass die Sachsen ihre erbitterten Feinde sind. Sie schaffen es nicht, ihre Kräfte zu bündeln und gemeinsam gegen den Hauptfeind vorzugehen. Die Slawen glauben noch an die alten Götter. Die Sachsen hingegen bestehen zwar auch immer noch aus den unterschiedlichsten Herzogtümern und Grafschaften, doch haben sie sich mehr oder weniger auf einen König geeinigt, der die weltliche Macht hat. Sie sind bereits Christen, obwohl viele einfache Leute noch den alten Göttern anhängen. Die Geschichte beginnt 929 mit dem Fall der Burg Brandenburg, die der Hauptsitz des Slawenstamms der Heveller ist. Dabei stirbt der Fürst der Vaclavic, sein überlebender Sohn Tugomir und dessen Schwester Dragomira werden als Geiseln genommen. Der Fall der Burg Brandenburg ist der erste Kriegszug, bei dem Prinz Otto von seinem Vater König Heinrich das Kommando bekommen hat. Und so erzählt Rebecca Gablé die Geschichte dieser beiden Herrscherhäuser. Sie erzählt die Geschichte von Otto, der von seinem Vater als Nachfolger auserkoren wird, obwohl er einen älteren Stiefbruder hat. Und sie erzählt die Geschichte von Tugomir, der als Geisel seinen eigenen Weg finden muss, in der Geiselhaft sehr viel erreicht und Achtung gewinnt. Es entsteht eine ungewöhnliche Bindung zwischen Otto, seinem älteren Stiefbrüder Thankmar und dem Slawenfürsten Tugomir, aber irgendwann müssen die drei Stellung beziehen. Herausgekommen ist wieder ein sehr spannender Roman, bei dem die Guten und die Bösen nicht so klar abgegrenzt sind. Es gibt sehr sympathische Böse und einen sehr brutalen Gefolgsmann auf der Seite der Guten. Es ist ein Roman, der von Liebe, Intrige und Verrat erzählt. Es ist immer wieder faszinierend, wie Rebecca Gablé so trockenen, nüchternen Geschichtsfakten Leben einhauchen kann. Plötzlich sind das Menschen aus Fleisch und Blut, die lieben und leiden. Menschen, die Gutes tun oder am Neid untergehen. So lässt sich Geschichte viel besser begreifen. Man wird großartig unterhalten und lernt etwas dabei. Einfach herrlich! Ich hoffe doch sehr, dass es noch einen Folgeband geben wird, denn das Leben von Otto dem Großen ist noch lange nicht vorbei, er stirbt erst 973! Allerdings erscheint im September 2015 erst einmal ein weiterer Warringham Roman –„Der Palast der Meere“.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0

Wird oft zusammen gekauft

Das Haupt der Welt

Das Haupt der Welt

von Rebecca Gablé

(58)
Hörbuch (CD)
Fr. 25.90
+
=
Die Wanderapothekerin

Die Wanderapothekerin

von Iny Lorentz

(19)
Hörbuch (CD)
Fr. 17.50
+
=

für

Fr. 43.40

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale