orellfuessli.ch

Das Joshua-Profil

(gekürzte Lesung)

(1)
Der erfolglose Schriftsteller Max Rhode ist ein gesetzestreuer Bürger. Anders als sein Bruder Cosmo, der in der Sicherheitsverwahrung einer psychiatrischen Anstalt sitzt, hat Max sich noch niemals im Leben etwas zuschulden kommen lassen. Doch in wenigen Tagen wird er eines der entsetzlichsten Verbrechen begehen, zu denen ein Mensch überhaupt fähig ist. Nur, dass er heute noch nichts davon weiss ... im Gegensatz zu denen, die ihn töten wollen, bevor es zu spät ist. Das Joshua-Profil - Sebastian Fitzeks neuer Thriller zu einem hochbrisanten Thema, das noch vor wenigen Jahren Science-Fiction war und heute bereits erschreckende Realität ist: Predictive Policing - Verbrechen vorhersehen, bevor sie geschehen!
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3-Hörbuch-Download
Sprecher Simon Jäger
Anzahl Dateien 97
Erscheinungsdatum 26.10.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783838777252
Verlag Lübbe Audio
Spieldauer 410 Minuten
Format & Qualität MP3, 192 kbit/s, 409 Minuten, 278.36 MB
Hörbuch-Download
Fr. 1.00 im Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
3 Monate lang für je 1.00 CHF testen, danach 12.90 CHF im Monat
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar
1 Hörbuch-Download pro Monat, monatlich kündbar
Abo-Download
Hörbuch-Download
Fr. 8.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40740514
    Brennerova
    von Wolf Haas
    Hörbuch-Download
    Fr. 18.90
  • 40663084
    Noah
    von Sebastian Fitzek
    Hörbuch-Download
    Fr. 8.90
  • 40656619
    ZERO - Sie wissen, was du tust
    von Marc Elsberg
    Hörbuch-Download
    Fr. 7.40
  • 42922318
    Darknet
    von Daniel Suarez
    Hörbuch-Download
    Fr. 29.90
  • 47623182
    Jerry Cotton, Cotton Reloaded, Folge 50: Tödliches Finale (Jubiläumsfolge)
    von Nadine Buranaseda
    Hörbuch-Download
    Fr. 2.40
  • 41740733
    Die Seiten der Welt
    von Kai Meyer
    (3)
    Hörbuch-Download
    Fr. 19.20
  • 41932229
    Niedertracht - Alpenkrimi
    von Jörg Maurer
    Hörbuch-Download
    Fr. 11.90
  • 43686230
    Bretonisches Gold
    von Jean-Luc Bannalec
    Hörbuch-Download
    Fr. 15.90
  • 40656599
    Lauf, Jane, lauf!
    von Joy Fielding
    Hörbuch-Download
    Fr. 9.90
  • 46437617
    DNA
    von Yrsa Sigurdardóttir
    Hörbuch-Download
    Fr. 28.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 40663084
    Noah
    von Sebastian Fitzek
    Hörbuch-Download
    Fr. 8.90
  • 39178927
    Passagier 23
    von Sebastian Fitzek
    (61)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 43955010
    Die Blutschule
    von Max Rhode
    Hörbuch-Download
    Fr. 8.90
  • 35058769
    Abgeschnitten
    von Sebastian Fitzek
    (24)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 25903287
    Der Augensammler
    von Sebastian Fitzek
    (62)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 18617217
    Splitter
    von Sebastian Fitzek
    (47)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 42462720
    Zerschunden / Fred Abel Bd.1
    von Michael Tsokos
    (36)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 32134995
    Der Augenjäger
    von Sebastian Fitzek
    (27)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 44342078
    Das Paket
    von Sebastian Fitzek
    (48)
    Buch
    Fr. 23.90 bisher Fr. 28.90
  • 16332669
    Das Kind
    von Sebastian Fitzek
    (32)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 41125549
    Das Hexenmädchen
    von Max Bentow
    (1)
    Hörbuch-Download
    Fr. 7.40
  • 40665135
    Die Totentänzerin
    von Max Bentow
    Hörbuch-Download
    Fr. 7.40

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Typischer Fitzek
von NiWa aus Euratsfeld am 03.08.2016

Max ist ein normaler Bürger, der sich noch nie etwas zuschulden kommen lassen hat. Er zahlt brav seine Steuern, hält sich an die Verkehrsregeln und hat noch nie eine Straftat begangen. Sein Bruder Cosmo hingegen sitzt in einem Gefängnis für geistig abnorme Straftäter ein. Aber ausgerechnet Max wird bald... Max ist ein normaler Bürger, der sich noch nie etwas zuschulden kommen lassen hat. Er zahlt brav seine Steuern, hält sich an die Verkehrsregeln und hat noch nie eine Straftat begangen. Sein Bruder Cosmo hingegen sitzt in einem Gefängnis für geistig abnorme Straftäter ein. Aber ausgerechnet Max wird bald ein furchtbares Verbrechen begehen, von dem er noch nicht einmal ahnt, dass er dazu fähig ist, und dass er deshalb getötet werden soll. Max Rhode ist ein erfolgloser Schriftsteller, hat sich aber mit seinem Debüt „Die Blutschule“ schon einen Namen unter Horrorschriftstellern gemacht. Auf den ersten Blick ist er ein ganz normaler Typ. Er ist verheiratet, hat eine Tochter und versucht mit seinem nächsten Buch endlich wieder Fuß in den Bestsellerlisten zu fassen. Aber rasch merkt man, dass diese Normalität nur oberflächlich ist. Denn bald wird er ein furchtbares Verbrechen begehen, wovon er selbst noch nichts weiß, sondern nur jene, die ihn davon abhalten und töten wollen. Den Einstieg in Fitzeks Thriller mochte ich total gern. Hier wird man mit einer angenehmen Normalität konfrontiert, von der man zwar weiß, dass sie nicht anhalten wird, allerdings schafft sie eine einnehmende Grundstimmung aus der sich richtige Spannung entwickeln kann. Ja, und spannend war es allemal. Max ist verwirrt, sein Bruder Cosmo kennt sich nicht aus, und keiner hat so richtig den Durchblick, warum Max plötzlich ins Visier von diesen Killern gerät, die ihn um alles in der Welt zur Strecke bringen wollen. Nur wenige Autoren haben es meiner Meinung so wie Fitzek drauf, einen derartigen Spannungsbogen zu kreieren, dabei den Leser mehrmals um die eigene Achse zu drehen, um ihn mitten in der Geschichte mit verbundenen Augen auszusetzen. Immer wieder bin ich positiv von diesem außergewöhnlichen schriftstellerischem Können überrascht und habe mir sehr gern dieses Verwirrspiel aus Fitzeks Feder angehört. Was allerdings auch charakteristisch für Fitzek ist, ist diese Überkonstruktion der Rahmenbedingungen und Hintergründe. Gerade das gefällt den meisten Fitzek-Lesern sehr gut, mich persönlich kann es allerdings einfach nicht überzeugen und da denke ich mir, dass auch bei „Das Joshua-Profil“ weniger mehr gewesen wäre. Denn die Zusammenhänge sind oftmals nicht einmal aus der Luft sondern aus dem Nichts gegriffen, lassen einen an alte James-Bond-Filme denken und man wartet nur drauf, von Dr. No mit der Waffe bedroht zu werden. Themen und Hintergründe möchte ich hier nicht verraten. Nichtsdestotrotz spielt der Autor auf gesellschaftliche Entwicklungen an, die vielleicht früher oder später wirklich auf diese Weise angedacht werden, sich dann aber hoffentlich nicht durchsetzen können. Spaß hat „Das Joshua-Profil“ auf jeden Fall gemacht. Absoluter Clou an der Story ist, dass Sebastian Fitzek unter dem Pseudonym seines Protagonisten Max Rhode tatsächlich „Die Blutschule“ veröffentlicht hat und dieses Buch mit „Das Joshua-Profil“ zusammenhängt. Insgesamt ist „Das Joshua-Profil“ ein typischer Fitzek mit hohem Spannungslevel und interessanten Theorien gespickt, den ich Thriller-Lesern, die das Typische mögen, ans Herz legen kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ich weiß etwas, was du nicht weißt...
von einer Kundin/einem Kunden am 26.10.2015
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Mit "Das Joshua-Profil" schafft es der Meister der Spannung, Sebastian Fitzek, wieder einmal die Leser in seinen Bann zu ziehen. Max Rhode, One-Hit-Wonder der Literaturszene, liebevoller Vater und Gutbürger, hat sich in seinem Leben noch nichts zu Schulden kommen lassen. Trotzdem steht er kurz davor eines der schrecklichsten Verbrechen zu... Mit "Das Joshua-Profil" schafft es der Meister der Spannung, Sebastian Fitzek, wieder einmal die Leser in seinen Bann zu ziehen. Max Rhode, One-Hit-Wonder der Literaturszene, liebevoller Vater und Gutbürger, hat sich in seinem Leben noch nichts zu Schulden kommen lassen. Trotzdem steht er kurz davor eines der schrecklichsten Verbrechen zu begehen, die man sich vorstellen kann. Bevor er von den Leuten, die ihn aufhalten wollen, geschnappt werden kann, flüchtet er und sucht Hilfe bei seinem, in der psychiatrischen Anstalt sitzenden, Bruder... Wieder einmal hat es Sebastian Fitzek geschafft, mich zu fesseln. Die Handlung ist spannend, die Charaktere gut durchdacht und auf das vollkommen unvorhersehbare Ende wurde auch nicht vergessen. Was ich bei diesem Projekt besonders toll finde, ist, dass der Bestseller "Die Blutschule" von Fitzeks Romanfigur Max Rhode tatsächlich auch unter dessen Namen nur wenige Wochen vor dem Erscheinen von "Das Joshua-Profil" veröffentlicht wurde. Ich weiß, welches Buch demnächst in meinem Regal ein neues Zuhause finden wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
5 0
Wie sieht ihr "Joshua-Profil" aus?
von einer Kundin/einem Kunden am 19.11.2015
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Max ist ein relativ erfolgloser Schriftsteller und wohnt mit seiner Frau Kim und seiner Pflegetochter Jola in Berlin. Ein Unbekannter bittet Max nachdrücklich, ihn im Krankenhaus zu besuchen. Max erblickt bei seinem Besuch dort einen entstellten Patienten, der ihn vor Joshua warnen will. Er sagt Max unheimliche Geschehnisse... Max ist ein relativ erfolgloser Schriftsteller und wohnt mit seiner Frau Kim und seiner Pflegetochter Jola in Berlin. Ein Unbekannter bittet Max nachdrücklich, ihn im Krankenhaus zu besuchen. Max erblickt bei seinem Besuch dort einen entstellten Patienten, der ihn vor Joshua warnen will. Er sagt Max unheimliche Geschehnisse voraus, in die Max angeblich verwickelt wird. Warum sollte jemand wissen können, wie es um seine Zukunft bestellt ist??? Zunächst ungläubig kehrt er nach Hause zurück. Dann geschieht alles unwirklich schnell: Jola verschwindet, Max gerät in eine scheinbar ausweglose Situation. Er wendet sich an seinen Bruder Cosmo, der wegen seiner pädophilen Neigungen und verschiedener Straftaten schon in Sicherheitsverwahrung war. Beide Brüder haben eines gemeinsam: ihren gewalttätigen Vater. Cosmo versucht seinem Bruder zu helfen und obwohl er durch seine pädophile Neigung eher auf Ablehnung stoßen sollte, entwickelt man als Leser in gewissem Maß auch Sympathien für ihn. Fitzek verbindet aktuelle Themen wie die globale Überwachung, Umgang mit Straftätern und weitere Elemente zu einem packenden Thriller. Warum entwickeln sich die Biographien von Max und Cosmo trotz des gleichen Elternhauses so gänzlich verschieden? Neben diesen beiden Protagonisten sticht Jola auf ihrem Weg durch die Abgründe des Verbrechens als Charakter hervor. Insgesamt eine absolute Pflichtlektüre für Krimileser. Nehmen Sie dieses Buch und tauchen Sie ab in diesen Sumpf von Psychopathen und ihre Welt. Am Ende werden auch Sie Ihren Umgang mit Ihren Daten neu überdenken! Alles gecheckt???

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
4 0
ganz ok
von einer Kundin/einem Kunden aus Cammin am 18.11.2015
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Wer fitzek kennt, weiß das seine Bücher Klasse sind. Man erwartet jedes Sehnsüchtig und ist gespannt, genau wie bei diesem. Das Buch ist zwar schön, aber seine anderen Werke weitaus besser.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Ein richtiger Schocker dieser Thriller!!!
von einer Kundin/einem Kunden am 20.02.2016
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Das Joshua Profil ist ein Programm, dass Verbrechen verhindern soll. Max ist Autor und steht irrtümlich auf dieser „Liste“. Sein Leben verändert sich von einer Sekunde zur nächsten. Leser die Spannung von der ersten bis zur letzen Seite lieben, sind bei diesem Thriller genau richtig. Als zusätzliches „Zuckerl“ gibt... Das Joshua Profil ist ein Programm, dass Verbrechen verhindern soll. Max ist Autor und steht irrtümlich auf dieser „Liste“. Sein Leben verändert sich von einer Sekunde zur nächsten. Leser die Spannung von der ersten bis zur letzen Seite lieben, sind bei diesem Thriller genau richtig. Als zusätzliches „Zuckerl“ gibt es den in dem Buch beschriebenen Roman „Die Blutschule“ wirklich. Raten Sie mal wer sich hinter dem Namen Max Rhode versteckt?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Weyhausen am 09.12.2015
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Wie man es von Fitzek gewohnt ist. Gut zu lesen, Handlung erst verwierend aber ....es lohnt sich. Man bekommt es wirklich mit der Angst zutun das es mal so, an ein persönlich, passieren könnte!!!!!! Die Blutschule Hört sich schlimmer an als es ist, aber wer dieses Buch liest versteht... Wie man es von Fitzek gewohnt ist. Gut zu lesen, Handlung erst verwierend aber ....es lohnt sich. Man bekommt es wirklich mit der Angst zutun das es mal so, an ein persönlich, passieren könnte!!!!!! Die Blutschule Hört sich schlimmer an als es ist, aber wer dieses Buch liest versteht besser die zusammenhänge zur Joshua....

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Das Buch wird den Leser verängstigen
von Mundolibris aus Frankfurt am Main am 20.11.2015
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Das war wieder ein großartiger Thriller von Sebastian Fitzek. Ein Thriller so ganz nebenbei auch zum Nachdenken anregt und vielleicht auch anregen soll. Die Themen Missbrauch, Pädophilie und Predictive policing sind aktuell immer wieder in der Presse vorzufinden und stehen so natürlich auch in der öffentlichen Diskussion. Besonders aber die... Das war wieder ein großartiger Thriller von Sebastian Fitzek. Ein Thriller so ganz nebenbei auch zum Nachdenken anregt und vielleicht auch anregen soll. Die Themen Missbrauch, Pädophilie und Predictive policing sind aktuell immer wieder in der Presse vorzufinden und stehen so natürlich auch in der öffentlichen Diskussion. Besonders aber die Möglichkeit einen Menschen derart zu manipulieren, dass r tatsächlich unter Umständen eine Straftat begehen würde, hat mich sehr erschreckt. In wie weit dies nun in der Realität möglich ist oder ob dies reine Fiktion ist, ich will es gar nicht wissen, zu beunruhigend ist dieser Gedanke. Die Story ist rasant und man kommt als Leser wirklich kaum zur Ruhe. Denkt man es lässt nach, kommt gleich der nächste Hammer. Es ist ein Buch welches mich von der ersten Seite an gefesselt hat und wo die Spannung von der ersten bis zur letzten Seite auf einem gleichbleibend hohem Niveau ist. Sebastian Fitzek gelingt es immer wieder seinen Figuren Leben einzuhauchen, sie so tiefgründig zu beschreiben, dass man fast meinen könnte, dass es sich um reale Personen handeln würde. Wer weiß, vielleicht hat Fitzek bei dem einen oder anderen realen Vorbild abgeschaut. Wie üblich sind auch wieder die Schauplätze sehr schön beschrieben und man könnte Teilweise denken, dass man den einen oder anderen Ort schon einmal gesehen hat. Der Roman soll und kann vorhandene Ängste schüren und vor allem die Angst um das Kind-ein Horrorszenario jeder Eltern-beschreibt er so greifbar, dass man diese Angst nahezu körperlich spüren konnte. Wie man es von Sebastian Fitzek kennt, hatte man als Leser nicht den Hauch einer Chance vor dem Ende herauszufinden wer oder was tatsächlich hinter dem ganzen steckt. So muss ein moderner Thriller geschrieben sein. Genau so liebe ich einen Thriller. Der Autor schreibt aus verschiedenen Erzählperspektiven und man fragt sich, wie er diese letztendlich zusammenführen will. Natürlich ist ihm das wieder sehr gut und schlüssig gelungen. Einziger kleiner Kritikpunkt ist die Schlussszene mit dem Wildschwein, aber da möchte ich zumindest hier nicht näher darauf eingehen, denn dann müsste ich spoilern. Ich denke, wer die Szene liest weiß was ich meine. Dennoch ist das Buch wieder ganz große Unterhaltung und so sind das in der Summe wieder 5 von 5 Sternen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Fitzek
von einer Kundin/einem Kunden aus Eutin am 22.11.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Ich habe gerade erst angefangen zu lesen (45 Seiten). Was ich bisher als Fitzekfan sagen kann, Hut ab, scheint interessant zu werden,

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Top-Thriller mit Nachwehen
von einer Kundin/einem Kunden am 10.09.2016
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Das Joshua Profil ist eine erneute Glanzleistung des deutschen Autors und regt zum selbstständigen Denken an. Autor Sebastian Fitzek schafft es mit der behandelten Thematik Nachwehen zu erzeugen und fesselt mit seinem Schreibstil. Spannend, zum Haare raufen, lesenswert, stellenweise informativ und man könnte mit einem Stadtplan der Stadt Berlin... Das Joshua Profil ist eine erneute Glanzleistung des deutschen Autors und regt zum selbstständigen Denken an. Autor Sebastian Fitzek schafft es mit der behandelten Thematik Nachwehen zu erzeugen und fesselt mit seinem Schreibstil. Spannend, zum Haare raufen, lesenswert, stellenweise informativ und man könnte mit einem Stadtplan der Stadt Berlin die Stationen verfolgen, die der Hauptcharakter im Laufe des Buches abarbeiten muss. Tipp: "Die Blutschule", das Buch aus dem Buch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
tolles Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Mücheln am 15.08.2016
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Wie immer ein gelungenes Werk von Sebastian Fetzek. Sehr spannend geschrieben und nachdem ich schon das das Buch "Die Blutschule" gelesen hatte kannte man schon den Zusammenhang.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Regt zum Nachdenken an
von einer Kundin/einem Kunden am 19.06.2016
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Ich habe dieses Buch sehr gerne gelesen - es war mein erstes von Fitzek und bestimmt auch nicht das letzte. Es hatte immer wieder spannende Wendungen, sodass man das Buch kaum auf die Seite legen konnte. Auch regte es zum Nachdenken an. Ich möchte hier nicht zu viel verraten,... Ich habe dieses Buch sehr gerne gelesen - es war mein erstes von Fitzek und bestimmt auch nicht das letzte. Es hatte immer wieder spannende Wendungen, sodass man das Buch kaum auf die Seite legen konnte. Auch regte es zum Nachdenken an. Ich möchte hier nicht zu viel verraten, doch wer es liest, weiss bestimmt was mich zum Grübeln gebracht hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 13.06.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Spannend von Anfang bis Ende! Unbedingt Lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 13.06.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Für mich eines der besten Bücher des Autors. Eine sehr interessante Story und ohne das berüchtigte absurde Ende, dass Fitzek meist so liebt. Absolut spannend und empfehlenswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
absolut gut
von einer Kundin/einem Kunden aus Villingen-Schwenningen am 20.03.2016
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Als Max Rhode seine neunjährige Pflegetochter Jola von der Schule abholt, bekommt er einen Anruf vom Personal der Intensivstation des Krankenhauses, er solle sofort kommen.Irritiert, aber neugierig fährt Rhode hin und trifft ein ihm unbekanntes Brandopfer. Dieser flüstert Rhode zu, “ Joshua hat dich auserwählt. Verlaß sofort die... Als Max Rhode seine neunjährige Pflegetochter Jola von der Schule abholt, bekommt er einen Anruf vom Personal der Intensivstation des Krankenhauses, er solle sofort kommen.Irritiert, aber neugierig fährt Rhode hin und trifft ein ihm unbekanntes Brandopfer. Dieser flüstert Rhode zu, “ Joshua hat dich auserwählt. Verlaß sofort die Stadt ,sonst endest du wie ich“ und stirbt.Rhode hält ihn für einen Spinner und geht. Zwei Monate später bekommt Rhode Besuch von seiner Kontaktperson vom Jugendamt, die ihm eröffnet, dass seine Pflegetochter zurück zu ihrer Ursprungsfamilie soll- jetzt ! Um dies zu verhindern flieht Rhode mit Jola. Auf der Flucht kommt es zu einem Verkehrsunfall, Jola wird entführt und die Polizei hält Rhode für den Täter. Da Rhode seine Pflegetochter unbedingt finden will, flieht er erneut. Der Alptraum beginnt. Das Ganze liest sich sehr spannend. Dadurch, dass verschiedene Handlungsstränge auf ein Ziel zulaufen, entwickelt die Geschichte einen Sog, dem man sich nicht entziehen kann. Ich habe das Buch an einem Wochenende durchgelesen - trotz schönem Wetter. Gelungen fand ich, dass Fitzek in der Ich-Form des Max Rhode erzählt und auf das Buch “ Blutschule“, das im Bastei-Lübbe-Verlag tatsächlich erschienen ist, Bezug nimmt, um so den Eindruck zu erwecken, er erzähle eine wahre Geschichte. Beängstigend finde ich die Vorstellung, dass aufgrund der persönlichen Daten, die durch die Nutzung des Internets gesammelt werden können und werden, ohne dass wir genau wissen, wer dies und zu welchem Zweck tut, Einfluss auf unser Leben genommen wird, ohne dass es für uns erkennbar ist. Dies wird im Buch auf erschreckende Weise thematisiert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Typischer Fitzek. Spannung bis zum Ende, mit unerwarteter Kehrtwende!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Mehrere aktuelle Themen: Predictive Policing (Vorhersehbarkeit von Verbrechen) und die Frage, nach dem Status unserer Allgemeinbildung machen diesen Krimi spannend.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Mal wieder super spannend bis zum Schluss!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Nervenkitzel vom Feinsten! Man sollte die Blutschule (Max Rohde) vorab gelesen haben, um alles umgehend verstehen zu können. Einer meiner Favoriten!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Hast du die Fäden für dein Leben noch in der Hand? Ein spannender Thriller über das Internet, das Leben und haufenweise Verbrechen. Ein absolutes Lesemuss!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Spannung von Anfang bis Ende! Nichts für schwache Nerven oder sensible Eltern. Ein Meisterwerk vom Thrillerexperten persönlich.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Kundenbewertungen