orellfuessli.ch

Die Weiße Rose / Das Juwel Bd.2

Die Weiße Rose

(19)
Sie kann dem Juwel entkommen – aber nicht ihrer Bestimmung. Der zweite Teil des Fantasy-Bestsellers ›Das Juwel‹ von Amy Ewing. Violet ist auf der Flucht. Nachdem die Herzogin vom See sie mit Ash, dem angestellten Gefährten des Hauses, ertappt hat, bleibt Violet keine Wahl, als aus dem Palast zu fliehen oder dem sicheren Tod ins Auge zu sehen. Zusammen mit Ash und ihrer besten Freundin Raven rennt Violet aus ihrem unerträglichen Dasein als Surrogat der Herzogin davon. Doch das Juwel zu verlassen ist alles andere als einfach. Auf ihrem Weg durch die Kreise der Einzigen Stadt verfolgen die Regimenter des Adels sie auf Schritt und Tritt. Die drei Geflohenen schaffen es nur äusserst knapp, sich in die sichere Umgebung eines geheimnisvollen Hauses in der Farm zu retten. Hier befindet sich das Herz der Rebellion gegen den Adel. Zusammen mit einer neuen Verbündeten entdeckt Violet, dass ihre Gabe sehr viel mächtiger ist, als sie sich vorstellen konnte. Aber ist Violet stark genug, sich gegen das Juwel zu erheben?
Rezension
Ich bin erneut hin und weg und kann Euch diese Reihe, auch wenn ich sie nach wie vor sehr schockierend finde, einfach nur empfehlen !! Inas Little Bakery 20160827
Portrait

Amy Ewing ist selbst ein grosser Fan von Fantasyliteratur. Sie ist in einer Kleinstadt bei Boston aufgewachsen, hat Kreatives Schreiben in New York studiert und lebt in Harlem.
Bei FISCHER FJB erschienen die ersten beiden Bände ihrer ›JUWEL‹-Trilogie, die grosse internationale Erfolge und SPIEGEL-Bestseller waren.

… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 400
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 25.08.2016
Serie Das Juwel 2
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8414-2243-9
Verlag Fischer Fjb
Maße (L/B/H) 227/152/37 mm
Gewicht 644
Auflage 3
Verkaufsrang 8.470
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 23.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 23.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45165295
    Alice im Zombieland / Alice Bd.1
    von Gena Showalter
    Buch
    Fr. 17.90
  • 42430671
    Die Gabe / Das Juwel Bd.1
    von Amy Ewing
    (39)
    Buch
    Fr. 23.90
  • 39188496
    Herzkönigin / Dark Wonderland Bd.1
    von A. G. Howard
    (16)
    Buch
    Fr. 26.90
  • 44290480
    Gläsernes Schwert / Die Farben des Blutes Bd.2
    von Victoria Aveyard
    (17)
    Buch
    Fr. 31.90
  • 35074299
    Selection 01
    von Kiera Cass
    (22)
    Buch
    Fr. 23.90
  • 44938699
    Verräterliebe / Everflame Bd.3
    von Josephine Angelini
    (5)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 45030568
    Königin der Finsternis / Throne of Glass Bd.4
    von Sarah Maas
    (1)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 47658865
    Das Juwel 3 - Der Schwarze Schlüssel
    von Amy Ewing
    Buch
    Fr. 27.90
  • 45217397
    Elias & Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht
    von Sabaa Tahir
    (21)
    Buch
    Fr. 22.90
  • 42435973
    Kill Girl - Mörderisches Begehren
    von A. R. Torre
    Buch
    Fr. 14.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 41007616
    Opal. Schattenglanz / Obsidian Bd.3
    von Jennifer L. Armentrout
    (26)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 40147072
    Onyx. Schattenschimmer / Obsidian Bd.2
    von Jennifer L. Armentrout
    (31)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 44290480
    Gläsernes Schwert / Die Farben des Blutes Bd.2
    von Victoria Aveyard
    (17)
    Buch
    Fr. 31.90
  • 40192427
    The Selection Series Box 4 Bände
    von Kiera Cass
    Buch
    Fr. 51.90
  • 44368355
    Royal: Alle sechs Bände in einer E-Box!
    von Valentina Fast
    (3)
    eBook
    Fr. 22.00
  • 42437355
    Eiskalte Sehnsucht / Dark Elements Bd.2
    von Jennifer L. Armentrout
    (37)
    Buch
    Fr. 23.90
  • 42555247
    Das eisige Feuer der Magie / Black Blade Bd.1
    von Jennifer Estep
    (37)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 45256831
    Siren
    von Kiera Cass
    (14)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 44290513
    Opposition. Schattenblitz / Obsidian Bd.5
    von Jennifer L. Armentrout
    (22)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 41008317
    Die rote Königin / Die Farben des Blutes Bd.1
    von Victoria Aveyard
    (32)
    Buch
    Fr. 28.90
  • 33821537
    Selection
    von Kiera Cass
    (25)
    Buch
    Fr. 31.90
  • 37879776
    Obsidian 01. Schattendunkel
    von Jennifer L. Armentrout
    (53)
    Buch
    Fr. 28.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
19 Bewertungen
Übersicht
16
2
1
0
0

Kurzweilige Fortsetzung die ein bisschen am zweiten-Buch-Syndrom leidet aber trotzdem toll war
von einer Kundin/einem Kunden aus Basel am 23.08.2016

Zum Inhalt Der zweite Teil der Juwel Reihe knüpft direkt da an, wo der erste Band aufgehört hat. Violet flüchtet zusammen mit ihrer grossen Liebe Ash und ihrer besten Freundin Raven aus dem Juwel. Die Flucht ist nicht so einfach, ständig müssen sie sich verstecken und immer auf der... Zum Inhalt Der zweite Teil der Juwel Reihe knüpft direkt da an, wo der erste Band aufgehört hat. Violet flüchtet zusammen mit ihrer grossen Liebe Ash und ihrer besten Freundin Raven aus dem Juwel. Die Flucht ist nicht so einfach, ständig müssen sie sich verstecken und immer auf der Hut sein. Doch dann schaffen sie es und landen an einem seltsamen Ort, wo eine mysteriöse Frau lebt, die Violet ein grosses Geheimnis verrät…. Zum Cover So schön! Es wurde ja zum Glück das Englische übernommen. Ich finde es schöner als das Erste, weil es irgendwie majestätischer wirkt. Ausserdem passt es super zum Titel und dem Inhalt. Zum Schreibstil Ich muss gestehen, dass ich etwas enttäuscht war. Mir kam der Schreibstil relativ leblos vor. Die Gefühle von Violet sind bei mir nicht so ganz angekommen. Die Liebegeschichte zwischen ihr und Ash- gonna catch’em all (sorry) konnte mich nicht wirklich berühren. Ganz toll finde ich allerdings, dass Frau Ewigs nicht davor zurückschreckt, das Kind beim Namen zu nennen und eine Welt erschaffen hat, in der die Brutalität und Grausamkeit allgegenwärtig ist. Es ist alles aus der Sicht von Violet geschrieben, die Kapitel sind eher kurz und ich kam sehr zügig voran. Über die Charaktere Violet ist mir leider nicht mega sympathisch, auch finde ich nicht, dass sie sich gross weiterentwickelt. Zumindest vom Charakter her. Von ihren Kräften reden wir hier einmal nicht. (Die finde ich aber echt cool!) Ich finde es schön, das Raven wieder mit dabei ist und diesmal auch etwas mehr vorkommt. Auch Ash ist mit von der Partie und man erfährt so einiges aus seinem Leben als Gefährten. Das waren meine persönlichen Highlights. Dadurch hat man nicht nur ihn besser kennen und lieben gelernt, man hat auch etwas über das Juwel erfahren. Persönliche Meinung Es gibt leider immer wieder Reihen, bei denen der zweite Band leider schwächelt. Ich finde, dies ist so ein zweiter Band. Zuerst sind sie ewig lange auf der Flucht, um dann auf die Rebellen zu stossen und sich ihnen anzuschliessen. Leider ist dies weder originell noch neu. Deswegen bin ich etwas enttäuscht, da ich den ersten Band soo gut fand! Die Geschichte ist immer noch toll und ich mag die ganze Idee und auch die Umsetzung sehr und ich fiebere auch mit Violet und den Anderen mit, aber ich konnte nicht 100% überzeugt werden. Fazit: Kurzweilige Fortsetzung die ein bisschen am zweiten-Buch-Syndrom leidet aber trotzdem toll war.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Unglaublich vielseitige Geschichte mit Drama und Action, aber auch mit einer gewissen Prise Humor
von franzi303 aus Tribsees am 04.11.2016

Das Cover: Muss ich zu diesem Cover noch viel sagen? Es ist wunderschön und zeigt die junge Frau vom Cover des ersten Bandes, hübsch zurechtgemacht, nun jedoch in einem pfirsichfarbenen Kleid auf einer weißen Rose sitzend. Sie schaut zielgerichtet in eine Richtung. Auf der weißen Rose sind außerdem weitere Spiegelungen... Das Cover: Muss ich zu diesem Cover noch viel sagen? Es ist wunderschön und zeigt die junge Frau vom Cover des ersten Bandes, hübsch zurechtgemacht, nun jedoch in einem pfirsichfarbenen Kleid auf einer weißen Rose sitzend. Sie schaut zielgerichtet in eine Richtung. Auf der weißen Rose sind außerdem weitere Spiegelungen der jungen Frau zu sehen. Die Geschichte: Nachdem Violet als Surrogat der Herzogin vom See mit Ash als Gefährte von der Herzogin höchstpersönlich zusammen erwischt wurde, hat man sie in ihre Gemächer eingesperrt. Die Herzogin will herausfinden, wie lange sie schon mit Ash schläft, und schreckt dabei nicht vor mörderischen Taten zurück. Violet soll bestraft und Ash gehängt werden. Doch Garnet, der Sohn der Herzogin, kann Violet befreien und auch Ash wird vor seiner Todesstrafe gerettet. Violets Plan, Raven aus dem Haus vom Stein mit dem Trank von Lucien herauszuholen, hat auch geklappt, sodass Violet nun zusammen mit Ash und Raven auf der Flucht ist. Doch die Herzogin vom See lässt sich das nicht gefallen und fahndet nach Ash und ihrem Surrogat Violet, indem sie behauptet, Ash hätte Violet vergewaltigt. Auf Umwegen gelangen Violet und Co. zur Weißen Rose, wo sie auf Sil treffen, die eine besondere Verbindung zur Herzogin vom See hat und Violet helfen will, diese zu stürzen. Dabei entdeckt Violet neue Kräfte in sich, von denen sie nie zu träumen gewagt hätte ? Meine Meinung: Nach so langer Zeit halte ich nun den zweiten Band der Reihe über Violet und ihr Surrogat-Dasein in den Händen, und ich war so begeistert und vor allem gespannt auf die Fortsetzung, nachdem Violet ja im ersten Band mit Ash von der Herzogin in flagranti erwischt wurde. Beide werden auf äußerste bestraft, doch ihnen gelingt dank Garnet die Flucht. Doch die Herzogin hat ihre eigenen Tricks, um vor allem Ash schnell gefangenzunehmen, indem sie ihn aufgrund falscher Tatsachen fahnden lässt. Auch Raven konnte gerettet werden, und sie gibt Violet Kraft, auch wenn sie selbst viel Kraft braucht, nach dem, was sie im Haus vom Stein durchgemacht hat. Sie gibt einen Teil ihrer Geschichte preis, doch ich bin schon interessiert daran, wie ihr ?Leben? bei der Gräfin vom Stein ablief. Neben Ravens kleinen Einblicken in ihre Vergangenheit erfährt man als Leser etwas von Lucien, und viel von Ashs Vergangenheit im Gefährtenheim. Und ich kann sagen, dass auch Ash keine angenehme Zeit in diesem Heim hatte, was ich mir schon dachte, da Ash als ausgebildeter Gefährte ja schon einige Erfahrungen in manchen Bereichen haben muss. Es war wirklich widerlich, sich so etwas auch nur vorzustellen. Nun zu Garnet, dessen Rolle mir in diesem Band sehr gefallen hat. Er ist immer zur rechten Zeit am richtigen Ort, und rettet Violet und ihre Freunde aus brenzligen Situationen. Seine Mitgliedschaft beim Schwarzen Schlüssel ist für Violet ein wahrer Segen. Er begleitet sie zur Weißen Rose und wird ein Teil des Schwarzen Schlüssels. Nun noch zur Weißen Rose, der ?Zentrale? des Schwarzen Schlüssels, in dem Violet & Co. auf Sil treffen, die eine sehr ungewöhnliche und auch eine unglaubliche Geschichte hat. Es geschieht noch viel, so steht die schwangere Raven noch im Mittelpunkt und Violet lernt eine anderer Art ihrer besonderen Gabe. Sie plant etwas Großes und holt sich dazu Hilfe. Doch alles kommt anders als erwartet und natürlich endet auch der zweite Teil mit einem Cliffhanger. Der flüssige und sehr angenehme Schreibstil hat mich so gefesselt, dass ich das Buch wirklich in wenigen Tagen durchgelesen habe. Band 3 der Reihe heißt ?Das Juwel: Der schwarze Schlüssel? und wird voraussichtlich am 24.05.2017 erscheinen. Meine Bewertung: An ?Das Juwel: Die weiße Rose? gibt von mir nichts auszusetzen. Eine unglaublich vielseitige Geschichte mit Drama und Action, aber auch mit einer gewissen Prise Humor. In Violets Welt weiter einzutauchen, war schon sehr lesenswert, spannend und interessant. Fünf Sterne vergebe ich für den Mittelband der ?Das Juwel?-Trilogie.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wow! Was für eine Fortsetzung!
von Kat B. aus Thun am 01.11.2016

Inhalt Gemeinsam mit ihrem Geliebten Ash und ihrer besten Freundin Raven gelingt Violet die Flucht aus dem Juwel. Doch nur aus dem Juwel zu entkommen bedeutet nicht, dass sie jetzt sicher sind. So müssen sich die drei auf Fremde verlassen, damit sie sich retten können. Auf der Flucht erfährt Violet,... Inhalt Gemeinsam mit ihrem Geliebten Ash und ihrer besten Freundin Raven gelingt Violet die Flucht aus dem Juwel. Doch nur aus dem Juwel zu entkommen bedeutet nicht, dass sie jetzt sicher sind. So müssen sich die drei auf Fremde verlassen, damit sie sich retten können. Auf der Flucht erfährt Violet, dass mehr in ihr steckt, als ihr bewusst war, und dass sie für den Widerstand immens wichtig ist. Nur mit ihrer Hilfe kann der Adel gestürzt und die Zukunft der Stadt verändert werden... Meine Meinung Genauso spannend wie in Band 1 geht es auch in "Die weisse Rose weiter". Violet und Ash sind gefangen genommen worden und alles scheint aussichtslos. Doch der Bund der Schwarze Schlüssel, ein Geheimbund, der sich dem Adel gegenüber stellt, hilft den beiden bei der Flucht. Glücklicherweise hat auch Raven - dank eines Elixiers - ihren Weg aus ihrem Haus gefunden und so befinden sich die drei Freunde plötzlich auf einer halsbrecherischen Flucht. Diese war so spannend aufgebaut, dass ich das Buch kaum aus den Händen legen konnte. Immer wieder passiert etwas, immer wieder hat man das Gefühl: jetzt sind sie gescheitert, doch dann geht es weiter und weiter und das alles in einem furchtbaren Tempo. Band 2 war für mich gefühlstechnisch eine reine Achterbahnfahrt. Ganz besonders gefallen hat mir, dass Raven wieder einen sehr wichtigen Platz im Buch bekommen hat. Mit ihr habe ich so gelitten und gehofft, ich hatte richtig Angst um sie. Und genau das macht doch ein gutes Buch aus!? Man will es nicht weglegen, fiebert richtig mit und die Charaktere wachsen einem so ans Herzen, dass man Angst um sie hat. Auch die Liebesgeschichte hat mir besser gefallen, als noch in Band 1. Hier bekommt sie endlich Tiefe und Glaubwürdigkeit und ja, doch, so hat das wirklich super gepasst. Dieser zweite Band hat mich definitiv aus den Socken gehauen, und auch wenn ich das Ende vorher geahnt habe, bin ich vollkommen geflasht. Setting Band 2 von "Das Juwel" spielt zu einem grossen Teil auf der Flucht. Wir verlassen den Kern der Stadt, das Juwel, und begeben uns in die Bank, in den Schlot, auf die Farm. Das Setting hat mich vollkommen überzeugt und ich konnte alles bildlich vor mir sehen, was mir gut gefallen hat. Die Welt, die die Autorin geschaffen hat, ist eine ganz furchtbare, aber sie ist so gut umschrieben, dass sie während dem Lesen praktisch real ist. Ganz grosse Kunst, wenn ihr mich fragt! Charaktere Violet hat seit dem ersten Band eine ziemliche Wandlung durchschritten. Sie ist selbstbewusster und stärker, eine richtige Kämpfernatur geworden und für ihre 16 Jahre hat sie eine Reife erlangt, von der viele andere Buchcharaktere sich eine Scheibe abschneiden könnten. Solche Wandlungen schätze ich immer sehr. Ash, den Gefährten, lernt man in diesem Band besser kennen. Seine Geschichte hat mich sehr berührt, was er alles erlebt hat, ist sehr authentisch rüber gekommen und ich habe mit ihm mitgefühlt. Er wird dadurch sehr viel greifbarer und sympathischer. Raven's Geschichte hat mich wie gesagt am meisten mitgenommen. Ihr Herrin hat sie übel zugerichtet, hat an ihrem Gehirn herumoperiert, hat sie beinahe gebrochen und zu allem Übel ist sie auch noch schwanger und wird deswegen sterben. Meine Güte, was hab ich um sie gezittert und gebannt gelesen, wie es weiter geht! Für mich ist Raven DER Top-Charakter schlechthin. Wie schon im ersten Teil kann ich die Charaktere nur loben. Sie alle sind einzigartig und wirklich gut ausgearbeitet. So gibt es zum Beispiel auch ein Mädchen, dass sich der guten Sache widersetzt, was ich super fand. Schliesslich ist es ja langweilig, wenn immer alles Friede Freude Eierkuchen ist, und jeder freiwillig mitmacht. Aber lest selbst und lasst euch überraschen. Fazit "Die weisse Rose" ist ein rasanter, fesselnder und unglaublich spannender zweiter Teil, der mich atemlos und geschockt zurücklässt. Ich wurde bestens unterhalten, habe gelitten und mitgefiebert und bin wirklich überaus begeistert von dieser Reihe!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Es geht spannend weiter...
von einer Kundin/einem Kunden am 31.10.2016

in Band zwei der Juwel - Trilogie! Violet ist es mit Luciens Hilfe gelungen aus dem Juwel zu entkommen. Nun schmieden sie Pläne wie sie die anderen Surrogate und Gefangenen des Juwels retten und die Herrschaft im Juwel zum Einsturz bringen können.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend geht´s weiter..
von einer Kundin/einem Kunden aus Tegernheim am 31.10.2016

in Band zwei der Juwel - Trilogie! Violet ist es mit Luciens Hilfe gelungen aus dem Juwel zu entkommen. Nun schmieden sie Pläne wie sie die anderen Surrogate und Gefangenen des Juwels retten und die Herrschaft im Juwel zum Einsturz bringen können.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gelungene Fortsetzung
von einer Kundin/einem Kunden am 22.09.2016

Violet ist gemeinsam mit ihren Freunden Ash und Raven auf der Flucht. Das Trio muss sich verschiedenen Herausforderungen während der Flucht stellen. Noch dazu finden Violet und Co eine unerwartete Verbündete und Violet erfährt das ihre Gabe weit mehr wert ist als sie am Anfang geglaubt hatte. Auch über... Violet ist gemeinsam mit ihren Freunden Ash und Raven auf der Flucht. Das Trio muss sich verschiedenen Herausforderungen während der Flucht stellen. Noch dazu finden Violet und Co eine unerwartete Verbündete und Violet erfährt das ihre Gabe weit mehr wert ist als sie am Anfang geglaubt hatte. Auch über Ash's Vergangenheit als Gefährte erfährt man man was. Im kurzem und ganzem war ich von der Fortsetzung sehr begeistert und kann es kaum erwarten Band 3 zu lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sogar einen Hauch besser als der Vorgänger.
von Kate am 18.09.2016

Schon der erste Band „Das Juwel - Die Gabe“ hat mich damals wirklich positiv überrascht. Daher war ich gespannt, ob der zweite Teil „Das Juwel - Die weiße Rose“ das halten konnte, was ich mir nach dem bösen Cliffhanger im Auftakt versprochen hatte. Und ja, das hat er. In... Schon der erste Band „Das Juwel - Die Gabe“ hat mich damals wirklich positiv überrascht. Daher war ich gespannt, ob der zweite Teil „Das Juwel - Die weiße Rose“ das halten konnte, was ich mir nach dem bösen Cliffhanger im Auftakt versprochen hatte. Und ja, das hat er. In meinen Augen war „Das Juwel - Die weiße Rose“ sogar einen Hauch besser. Interessante Entwicklungen, überraschende Wendungen und eine Prise Liebe. Der zweite Band knüpft genau dort an, wo „Das Juwel - Die Gabe“ aufhört und geht übergangslos weiter. Ich musste erstmal zwei Sekunden nochmals darüber nachdenken, was genau alles im ersten Teil passiert ist. Aber schon nach wenigen Seiten war ich in der Geschichte drin. Und ich muss sagen, dass Amy Ewing mich nicht enttäuscht hat. „Das Juwel - Die weiße Rose“ hat ein gutes Tempo. Die Autorin hat einen sehr leichten und flüssigen Schreibstil, sodass die Seiten wie im Rausch verfliegen. Sobald man anfängt zu lesen, kann man einfach nicht mehr aufhören. Nur kurz hatte ich das Gefühl, dass die Flucht vielleicht einen Tick zu lange gedauert hat und wirklich nur minimal ein Hauch von Langatmig aufkam. Ich bin nach wie vor leicht geschockt von der Welt, die Frau Ewing erschaffen hat. Für mich ist es immer noch sehr grausam, wie Surrogate und Gefährten behandelt wurden. Denn in „Das Juwel - Die weiße Rose“ bekommt der Leser nochmals einen besseren Einblick in die Welt. Zum Beispiel in die Welt der Gefährten - und in Ashs Leben im Besonderen. Ich hatte im ersten Teil bemängelt, dass es mir zwischen Violet und Ash zu schnell ging. Das war hier für mich deutlich besser dargestellt. Wobei der Fokus eher auf der Rebellion und Violets neuen Kräften lag als auf den Beiden. Zudem hat es mir gefallen, wie die Nebenfiguren der Geschichte nochmals Schwung verliehen haben. Insbesondere Raven ist da für mich eine sehr interessante Figur. Auch die Entwicklung, die Violet gemacht hat, hat mir sehr gefallen. Sie ist in „Das Juwel - Die weiße Rose“ gewachsen und hat sich weiter entwickelt. Ist dabei aber immer noch eine Sympathieträgerin. Amy Ewing hat auch neue Charaktere eingebaut, die dem Buch eine überraschende Wendung verliehen hat. Ich bin gespannt, wie sich genau alles entwickeln wird und wohin die Autorin alles lenken wird. Tja, und dann kam das Ende. Amy Ewing hat es schon wieder getan. Ein böser Cliffhanger, wobei nicht mehr ganz so böse wie im ersten Teil. Aber immer noch so schlimm, dass man am liebsten direkt zum dritten Band greifen möchte. Der hoffentlich nicht mehr allzu lange auf sich warten lässt. Fazit Mit dem zweiten Band „Das Juwel - Die weiße Rose“ präsentiert Amy Ewing nicht nur ein sehr hübsches Cover, sondern versteht es auch mit dem Inhalt zu überzeugen. Interessante Entwicklungen, überraschende Wendungen. Und eine Prise Liebe, in einer für mich sehr grausamen dystopischen Welt. Mir hat der zweite Teil sogar einen Hauch besser gefallen als der Vorgänger.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Unfassbar spannend geht es weiter
von Nicole aus Nürnberg am 17.09.2016

Meine Meinung zum zweiten Teil der Reihe: Das Juwel Die weiße Rose Aufmerksamkeit und Erwartung: Warum ich dieses Buch gelesen habe, das dürft ihr auf dem Blog entdecken. Inhalt in meinen Worten: Violet und Ash sind erwischt worden, und die Herzogin passt das gar nicht und möchte die beiden zerstören, doch beide können... Meine Meinung zum zweiten Teil der Reihe: Das Juwel Die weiße Rose Aufmerksamkeit und Erwartung: Warum ich dieses Buch gelesen habe, das dürft ihr auf dem Blog entdecken. Inhalt in meinen Worten: Violet und Ash sind erwischt worden, und die Herzogin passt das gar nicht und möchte die beiden zerstören, doch beide können dank dem Schlüssel flüchten. Doch wer ist der Schlüssel oder was ist der Schlüssel. das kann euch nur das Buch beantworten. Eine Hetzjagd beginnt, die aufzeigt nur gemeinsam können sie alle etwas bewegen. Wie fand ich das Buch? Ich bin begeistert. Gut, das ist es aber nicht alleine, ich bin hin und weg und finde es doof, dass ich mich jetzt von Violet trennen muss, vor allem nachdem dieser fiese Cliffhänger im Raum steht. Ich spüre förmlich die Gefühle von Violet, wie ihr Herz rast, wie sie aus einer Primel eine erwachte Rose wird, die bereit ist, ihren Duft aber auch ihre Stacheln auszusenden, um an das Ziel zu kommen. Ein Ziel, das ich noch nicht ganz fassen kann, wie sie es schaffen möchte, dass es gelingt, denn genau hier hört der Zweite Teil auf und ich muss jetzt leider warten bis der Dritte Teil erscheinen wird. Sprachgebrauch im Buch: Ist sehr einfach und leicht zu lesen, dabei störte ich mich aber an manchen Worten, die mir einfach nicht geläufig waren. Aber ansonsten ist das Buch sehr leicht und vor allem schnell zu lesen und so kommen einem die fast 400 Seiten gar nicht so schwer und lang vor. Ich freue mich das Amy sich selbst auch treu geblieben ist und die Spannung die ich im Ersten Teil dank des Schreibstils erwarten durfte, nun auch in diesem Teil wieder gefunden habe. Spannung: Dieses Buch ist explosiv an Spannung. Ich wollte es eigentlich nicht aus meiner Hand legen, als ich es tat wollte ich dennoch so schnell wie möglich in das Abenteuer und in die Welt von Violet abtauchen. Dabei durfte ich staunen, mitempfinden, mitleiden, mitweinen und mitbangen. Und ich kann euch sagen, das fand ich fast auf jeder Seite. Charaktere: Die Entwicklung von Violet ist genial! Sie wurde Erwachsen, und vor allem erkannte sie eines. Ihr Herz ist größer als das sie es jemals erwartet hat, doch ein großes Herz hat auch Schwächen und genau damit wird Violet konfrontiert und darf und kann zum Glück auf die Stärke ihrer Freunde hoffen und glauben, und dabei ergibt sich für sie ein Wissen und eine Stärke, die ich ihr im Ersten Teil nicht so zugetraut hätte. Themen: Leben - Lebensmut - Lügen - Wahrheit - Erkenntnisse - Bekenntnisse - und wo einen das alles hinführen kann. Fazit: Ich will sofort Band Drei lesen, denn der Zweite Teil war so genial. Ohje, dabei muss ich wirklich noch warten, bis endlich der nächste Teil erscheint. Ein Mädchen das aus einer Primel zu einer Rose sich entwickelt hat. Sterne: Diesem Buch muss ich einfach fünf Sterne geben, denn das Buch ist so unfassbar genial!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
sehr guter Nachfolger, wenn auch etwas weniger mitreißend als Band 1
von einer Kundin/einem Kunden am 10.09.2016

Meine Meinung: Ich habe mich sehr auf den zweiten Teil gefreut, da der erste Band mich mit seiner Idee regelrecht geflasht hatte! Ich war noch tagelang entsetzt über diese geschaffene Welt und umso neugieriger, was sich die Autorin für Band 2 ausgedacht hat! Mir war klar, dass es sich beim Mittelband... Meine Meinung: Ich habe mich sehr auf den zweiten Teil gefreut, da der erste Band mich mit seiner Idee regelrecht geflasht hatte! Ich war noch tagelang entsetzt über diese geschaffene Welt und umso neugieriger, was sich die Autorin für Band 2 ausgedacht hat! Mir war klar, dass es sich beim Mittelband um den Fluchtteil handeln wird, der Band, der ein wenig mehr Licht in die ganzen Strukturen rund um das Juwel bringen wird. Ich habe mich auf wilde Verfolgungsjagden und brenzlige Situationen eingestellt, die genauso auch kamen. Ich hatte mir aber auch ein wenig Zeit für Ash und Violet gewünscht. Diese bekommt man als Leser nur wenig. Dafür gibt es ganz viel Lesemomente mit anderen Charakteren, die in Band 1 noch keine ganz so große Rolle gespielt haben, die mich aber ebenfalls begeistern konnten. Violets Gabe hat mich letzten Endes sehr erstaunt und die Idee, die dahintersteckt, finde ich einfach grandios. Insgesamt schafft es dir Autorin, eine geniale Geschichte weiterzuerzählen, ohne dass diese langweilig wird. Ein paar Stellen während der Flucht bzw. Verfolgung fand ich persönlich zu langatmig, aber der flüssige Schreibstil macht das wieder wett. Man fliegt regelrecht durch die Seiten und nimmt teil an Violets Leben. Natürlich endet auch dieser Band mit einer sehr fiesen Cliffhanger und ich freue mich sehr auf Band 3 und damit auf den Abschluss! Band 2 war für mich ein klein wenig schwächer als Band 1, auch wenn mich die Geschichte immer noch erschüttert! 4.5 Stars (4,5 / 5)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Einfach WOW!
von einer Kundin/einem Kunden aus Essing am 07.09.2016

Inhalt: Violet kann dem Palast entkommen - aber nicht ihrer Bestimmung Zusammen mit ihrer Freundin Raben und ihrem heimlichen Geliebten Ash flüchtet Violet aus dem Juwel. Um zu überleben, muss sie Fremden vertrauen. Denn ihre Herrin, die Herzogin vom See, lässt ihre Häscher überall nach den Verrätern suchen. Auf ihrer Flucht... Inhalt: Violet kann dem Palast entkommen - aber nicht ihrer Bestimmung Zusammen mit ihrer Freundin Raben und ihrem heimlichen Geliebten Ash flüchtet Violet aus dem Juwel. Um zu überleben, muss sie Fremden vertrauen. Denn ihre Herrin, die Herzogin vom See, lässt ihre Häscher überall nach den Verrätern suchen. Auf ihrer Flucht erfährt Violet, dass sie sehr viel mehr kann, als sie wusste. Sie wird die Zukunft der einzigen Stadt verändern. Fazit: Ich bin total begeistert. Lange hat mich kein Buch mehr so mitgerissen wie dieses. Ich habe mitgefiebert und mitgeweint, wobei zweites nur selten bei mir bei Büchern vorkommt. Die Reihe ist der Wahnsinn. Ich bin sehr gespannt auf den dritten Teil, auch wenn es jetzt erst mal wieder Warten heißt...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Noch spannender als der erste Teil und so toll geschrieben. Diese Reihe gehört zu meinen absoluten Lieblingsbüchern
von Büchersüchtiges Herz³ am 05.09.2016

MEINUNG: Ich habe den ersten Band total geliebt, deswegen war das Erscheinen des zweiten Teils ein Highlight für mich dieses Jahr. Und auch der zweite Band hat mich nicht enttäuscht. Ich muss gestehen, dass ich zwar noch ungefähr den Inhalt vom ersten Band kannte, aber dennoch musste ich nochmal das Ende... MEINUNG: Ich habe den ersten Band total geliebt, deswegen war das Erscheinen des zweiten Teils ein Highlight für mich dieses Jahr. Und auch der zweite Band hat mich nicht enttäuscht. Ich muss gestehen, dass ich zwar noch ungefähr den Inhalt vom ersten Band kannte, aber dennoch musste ich nochmal das Ende durchblättern. Der Einstieg gelang dann aber ganz leicht, da die Autorin auf den ersten Seiten so ganz nebenbei nochmal anschneidet, was passiert ist. Das finde ich immer super, da man wirklich nach längerer Zeit Gedächtnisstützen gebrauchen kann. Schon von Anfang an nahm mich das Buch wieder gefangen. Der Schreibstil ist schön flüssig und ich finde die Autorin schafft es einfach, dass das Buch einen komplett in die Geschichte hineinzieht. Gerade der Beginn war schon sehr spannend, denn es geht direkt mit der Flucht aus dem Juwel los. Die Geschichte war für mich wirklich zu keiner Zeit vorhersehbar, was total Spaß gemacht hat, da ich so immer wieder überrascht wurde. Violet als Protagonistin ist sehr sympathisch, man kann ihre Gefühle gut nachvollziehen und dennoch ist sie immer stark und mutig. Sie ist sich ihrer Heldenrolle noch nicht so ganz bewusst und dennoch hat sie das Zeug dafür. Im Laufe des Buches bleibt es wirklich durchgehend spannend. Es ergeben sich immer wieder neue Hindernisse und Tatsachen, sodass man kaum erwarten kann umzublättern. Auch Hintergrundinfos kommen nun mehr dazu, wir erfahren woher die Kräfte kommen und wie eigentlich alles entstanden ist. Das Ende ist wirklich wieder gemein, wie schon beim ersten Band, auch wenn ich diese Wendung der Geschichte geahnt hatte. Das gibt dem Ganzen noch mehr Spannung als die Rebellion eh schon verursacht hat und ich kann es kaum erwarten, den dritten Band zu lesen! FAZIT: Noch spannender als der erste Teil und so toll geschrieben. Diese Reihe gehört zu meinen absoluten Lieblingsbüchern und ich kann den dritten Band gar nicht erwarten! Klares MUST READ von mir!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Würdiger Nachfolger des grandiosen ersten Bandes!
von Mikka Liest aus Hilter am Teutoburger Wald am 03.09.2016

(4,5 von 5 Sternen) Den ersten Band der Reihe fand ich schon unglaublich gut - originell, einfallsreich, spannend und fantastisch geschrieben, mit überzeugenden Charakteren. In meinen Augen schaffte er es mühelos, sich positiv aus der Flut der Fantasy-Dystopien herauszuheben, deswegen war ich natürlich sehr gespannt, ob der zweite Band damit... (4,5 von 5 Sternen) Den ersten Band der Reihe fand ich schon unglaublich gut - originell, einfallsreich, spannend und fantastisch geschrieben, mit überzeugenden Charakteren. In meinen Augen schaffte er es mühelos, sich positiv aus der Flut der Fantasy-Dystopien herauszuheben, deswegen war ich natürlich sehr gespannt, ob der zweite Band damit würde mithalten können. Und meiner Meinung nach ist der zweite Band eine mehr als würdige Fortsetzung des ersten! Als interessanter neuer Charakter wird die mürrische alte Sil eingeführt, die früher mal Surrogatin war und durch grausame, traumatische Erlebnisse ganz unverhofft herausgefunden hat, was die Macht der Surrogaten wirklich bedeutet - und wie sehr der Adel diese Macht korrumpiert und für die eigenen Ziele pervertiert hat. Jetzt teilt sie dieses Wissen mit Violet, und ich fand das unheimlich faszinierend, denn es geht in eine ganz andere Richtung, als ich erwartet hatte, gibt der Geschichte aber eine völlig neue Ebene. Vieles macht mit diesem Wissen auch viel mehr Sinn! Es eröffnet auch ganz neue Möglichkeiten des Widerstands gegen das unmenschliche System, und natürlich soll Violet dabei eine wichtige Rolle spielen. Violet ist seit dem Anfang des ersten Bandes deutlich spürbar an ihren Erlebnissen gewachsen. Sie ist viel forscher, entschlossener und mutiger, und ich hatte wirklich das Gefühl, dass sie ihrer neuen Rolle gewachsen ist. Manchmal neigt sie dazu, übers Ziel hinaus zu schießen, wenn sie die Menschen, die sie liebt, beschützen will - dann wird sie etwas übergriffig, setzt sich über ihre Wünsche hinweg und nimmt ihnen die Möglichkeit, aus freiem Willen auch mal eine gefährliche Entscheidung zu treffen. Ash zum Beispiel würde gerne eine aktivere Rolle im Widerstand einnehmen, aber sie hat Angst davor, dass ihm dabei etwas zustoßen würde. Ich fand es aber gut, dass Violet kein perfekter Mensch ist, sondern auch Schwächen hat! Ich habe immer mit ihr mitfühlen können - auch wenn sie etwas tat, was ich nicht gut fand. Überhaupt fand ich die Charaktere wieder sehr gut geschrieben. Sie entwickeln sich weiter, zeigen neue Facetten, haben Stärken und Schwächen... Manche haben mich überrascht, aber ich fand sie immer komplex, authentisch und glaubhaft. Besonders Garnet kann in diesem Band zeigen, dass weit mehr in ihm steckt, als man bisher vermutet hätte! Mein Liebling ist allerdings nach wie vor Lucien, über dessen Vergangenheit man in diesem Band so Einiges erfährt, was ihn viel verletzlicher und menschlicher macht. Seine Zuneigung zu Violet fand ich sehr rührend. Die Liebesgeschichte zwischen Ash und Violet spielt in diesem Band eine eher kleine Rolle - was im Grunde nur realistisch ist, denn sie haben im Moment wirklich andere Sorgen! Aber sie ist trotzdem süß und romantisch, dabei aber erfreulicherweise nicht kitschig. So nach und nach sieht man als Leser, dass eigentlich jeder, der nicht zur herrschenden Oberschicht gehört, in diesem System gnadenlos unterdrückt wird, leiden muss und ein unfreies Leben führt. Wie die Surrogaten ausgebeutet werden, weiß man ja schon seit dem ersten Band. Durch Ash erfährt man jetzt, wie die Gefährten ausgebildet werden, und das ist im Prinzip nichts Anderes als sexuelle Gewalt. Und Lucien hat sich ganz sicher nicht ausgesucht, als Kind kastriert zu werden, und das ohne Betäubung. Auch die Regimenter haben sich ihr Leben nicht unbedingt selber gewählt. Der Adel stiehlt den Menschen im Prinzip die Kinder, um sie dann für die eigenen Zwecke zu benutzen, in welcher Form auch immer. Das Buch baute für mich schnell Spannung auf und konnte diese dann mit zahlreichen unerwarteten Wendungen, brenzligen Situationen und neuen Herausforderungen bis zum Schluss halten. Auch der Schreibstil konnte mich wieder überzeugen, mit wunderbaren Bildern und vor allem dichter Atmosphäre. Drama, Gefahr, Trauer, Hass, aber auch Hoffnung, Liebe, Mitgefühl - Amy Ewing bringt die verschiedensten Gefühle und Situationen überzeugend und lebendig zu Papier. Fazit: Oft sind zweite Bände die schwächsten Bände einer Trilogie. Mal hat man den Eindruck, dass sie reines Füllmaterial sind, damit die Geschichte auch irgendwie für drei Bände reicht. Mal stellt man im zweiten Band fest, dass der Weltentwurf doch nicht so schlüssig und gut durchdacht ist, wie es im ersten Band noch schien. Mal muss man einsehen, dass die Charaktere sich keinen Schlag weiterentwickelt haben und auch keine Anstalten dazu machen. Bei "Die weiße Rose" ist das in meinen Augen aber nicht der Fall, sondern er kann mit dem ersten Band problemlos mithalten! Als Leser erfährt man jetzt, was es wirklich auf sich hat mit der Macht der Surrogaten und wie das System des Juwels überhaupt entstanden ist, und das war für mich unerwartet und gerade deswegen spannend. Die Charaktere entwickeln sich auf glaubhafte Art weiter, der Schreibstil hat mich wieder überzeugt... Und das Buch bietet eine vielversprechende Grundlage für einen hoffentlich bombastischen dritten Band!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mitreißend
von büchersalat am 30.08.2016

Das Cover finde ich hübsch, aber ich hätte mir für den Inhalt einfach was anderes gewünscht, aber das sagte ich schon zum ersten Teil ;) Ich fand den ersten Band sooooooooooo gut, dass ich den zweiten direkt zum Erscheinungstermin haben musste und alles andere weg gelegt habe. Das habe ich... Das Cover finde ich hübsch, aber ich hätte mir für den Inhalt einfach was anderes gewünscht, aber das sagte ich schon zum ersten Teil ;) Ich fand den ersten Band sooooooooooo gut, dass ich den zweiten direkt zum Erscheinungstermin haben musste und alles andere weg gelegt habe. Das habe ich selten, aber ich wollte wissen wie es weiter geht. Violet und Ash sind aufgeflogen und nun ist Violet eine Gefangene der Herzogin. Sie ist völlig fertig, doch sie hat einen Rettungsanker und hofft mehr denn Je auf Unterstützung und Rettung, vor allem für Ash. Doch das gestaltet sich nicht völlig ohne Probleme. Wie Violet ist, ändert sie alle Pläne völlig überstürzt und bringt so noch mehr Probleme mit. Sie gibt nicht auf, sie muss Ash retten und sie selbst will überleben, um jeden Preis... Es geht nahtlos weiter im zweiten Band und gleich zu Anfang ist man völlig schockiert. Es wird tragisch und als Leser leidet man mit Violet mehr als einmal. Doch im Verlauf des Geschehens macht sie viele Veränderungen durch und man merkt wie sie wächst. Das Erlebte zerbricht sie nicht, es stärkt sie, in jeder Hinsicht. Super, wenn die Protagonisten wachsen können! Die Wendungen waren für mich wieder unglaublich gut, gerade als die weisse Rose ins Spiel kommt. So viele Informationen und Erkenntnisse hätte ich nieeeeeee geahnt, um so mehr freut es mich für die Geschichte, langsam fügten sich die Puzzleteile und man denkt, jetzt wird alles gut. Doch dann das Ende. Ich muss sagen, ich ahnte schon etwas, war natürlich trotzdem entsetzt und es nervt mich selbst, dass ich dieses Buch schon gelesen habe, weil ich jetzt wieder warten muss auf den Abschluss der Trilogie. Ich habe nichts zu meckern, ich bin begeistert und freue mich auf den Abschluss, der hoffentlich bald kommt. Fazit Absolut mitreißend, dieses Buch legt man so schnell nicht mehr aus der Hand.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend bis zur letzten Seite
von Carina O. aus Wehrheim am 29.08.2016

Bei diesem Buch handelt es sich um den 2. Band von "Das Juwel". Inhalt: Der Gefährte Ash und die Surrogatin Violet sind zusammen auf der Flucht. Nachdem die Herzogin von See die beiden erwischt hat, ist dies die einzige Möglichkeit um am Leben zu bleiben. Violet wäre nicht sie selbst, wenn... Bei diesem Buch handelt es sich um den 2. Band von "Das Juwel". Inhalt: Der Gefährte Ash und die Surrogatin Violet sind zusammen auf der Flucht. Nachdem die Herzogin von See die beiden erwischt hat, ist dies die einzige Möglichkeit um am Leben zu bleiben. Violet wäre nicht sie selbst, wenn sie es nicht auch noch irgendwie schaffen würde, ihre Freundin Raven aus dem Haus von Stein zu befreien. Zu Dritt und mit der Hilfe einiger Leute schaffen sie es, aus dem Juwel zu fliehen. Doch an dem Ort der Zuflucht erfährt Violet die wahren Hintergründe der Hilfe und steht vor einer schweren Entscheidung. Wie weit geht sie, um die Menschen die sie liebt zu retten und kann sie es überhaupt? Meine Meinung: Ich war positiv davon überrascht, dass der 2. Band nahtlos an Band 1 anknüpft. Auch wenn es einige Zeit her war, dass ich den ersten Teil gelesen habe, viel ist mir absolut nicht schwer, wieder in die Geschichte hinein zu finden. Die Autorin hat mit wenigen kleinen Fakten die Erinnerungen des Lesers hervorgerufen. Man hatte also nicht das Gefühl, dass einem jetzt nochmal haarklein alles erzählt wird und endlose Wiederholungen vorhanden sind. Der Beginn der Geschichte ist genauso rasant wie das Ende der ersten. Violet ist in ihrem Zimmer und muss dabei zusehen, wie die Herrin ihr mit das wichtigste in Ihrem Leben nimmt. Und so weiß sie, dass die fliehen muss. Diese Szenen sind auf der einen Seite so brutal aber auf der anderen Seite auch so emotional beschrieben, dass man mit Violet direkt wieder mitleiden musste. Ich hab mit gefiebert und gehofft, dass die Probleme, die es geben wird (welche Flucht verläuft denn auch schon reibungslos) sie nicht von ihrem Ziel abbringen wird. Gut hat mit die Wendung danach gefallen. Denn ich war irgendwann an einem Punkt, an dem ich mir als Leser nicht mehr sicher war, was da denn jetzt noch kommen soll. Die Dramatik und die Fantasie die dieses Buch transportiert sorgen dafür, dass das Buch ein wahrer Page Turner ist. Auch die Entwicklung der Charaktere sorgen für den absoluten Wohlfühlfaktor. Sie passen sich den Situationen an und werden erwachsener. War mir Ash im ersten Band doch noch ein wenig unsympathisch, weil ich ihn nicht einordnen konnte und nicht so recht wusste, was für eine Bedeutung ich ihm im Verlaufe der Geschichte beideuten soll, ist er mir hier richtig ans Herz gewachsen. Die Dialoge zwischen ihm und Violet zeugen von sehr viel Tiefe. Allgemein muss ich sagen, dass mir die Dialoge sehr viel besser gefallen haben. Sie hatten Sinn und waren nicht nur als "Füller" gedacht, Die Szenarie ist natürlich nicht mehr so glamourös wie zuvor. Man lernt die anderen Kreise kurz kennen und kriegt ein Gefühl dafür, wie es den anderen Menschen ergeht, wieso sie ihre Kinder verkaufen, wieso alles so ist, wie es leider ist. In meinen Augen eine große Entwicklung. Fazit: Ich war schon vom ersten Teil begeistert. Aber dieses Mal. Einfach nur Wow. Ich habe "Die weiße Rose" in nicht mal 24 Stunden gelesen und bin schon ein wenig traurig, dass ich jetzt wieder so lange warten muss, bis das große Finale rauskommt. Mir gefallen die Wendungen, die Gefühle, der Schreibstil die Entwicklungen, einfach alles! Also lest diese Reihe unbedingt. Sie ist ein absolutes muss.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein absolutes Highlight-Buch – spannend, schockierend und fesselnd
von Selection Books am 28.08.2016

„Das Juwel – Die weiße Rose“ ist eine der heiß ersehntesten Fortsetzungen in diesem Jahr. Band 1 hatte mir wahnsinnig gut gefallen und ich war mehr als gespannt darauf, ob die Fortsetzung mit dem fantastischen Reihen-Auftakt mithalten kann. Tatsächlich kann der zweite Band auf ganzer Linie überzeugen und mit... „Das Juwel – Die weiße Rose“ ist eine der heiß ersehntesten Fortsetzungen in diesem Jahr. Band 1 hatte mir wahnsinnig gut gefallen und ich war mehr als gespannt darauf, ob die Fortsetzung mit dem fantastischen Reihen-Auftakt mithalten kann. Tatsächlich kann der zweite Band auf ganzer Linie überzeugen und mit dem ersten Band mithalten. Die Story ist rasant, aufwühlend und zieht den Leser vollkommen in ihren Bann. Nachdem die Herzogin vom See Violet und Ash zusammen erwischt hat, müssen beide flüchten. Alles andere würde ihren sicheren Tod bedeuten. Doch Violet geht nicht ohne den zweiten Menschen, den sie über alles liebt. Sie setzt alles daran, dass ihre beste Freundin Raven ebenfalls flüchten kann. Zusammen versuchen sie einen Weg hinaus aus dem Juwel zu finden. Auf ihrer Flucht müssen sie zahlreiche Gefahren überstehen und sind gezwungen, ihr Leben in die Hände anderer Menschen zu legen. Die Reise von Violet, Ash und Raven endet tief im Wald, wo sie auf ein verstecktes Haus treffen. Ohne es zu ahnen sind sie direkt mitten in das Herz der Revolution gegen das Juwel gestolpert. Violet erfährt, dass ihre Macht weit größer ist, als sie es erahnen konnte. Doch reichen ihre Kräfte aus, um ein ganzes Land zu verändern? Der zweite Band schließt nahtlos an den ersten Band an. Bereits der Einstieg in das Buch ist sehr vielversprechend, denn man startet direkt mit Violets Flucht aus dem Juwel. Das Erzähltempo ist von Anfang an rasant und verspricht viel Spannung. Ich konnte das Buch keine Sekunde mehr aus der Hand legen und bin komplett in der Welt des Juwels versunken. Auch der Schreibstil ist einfach nur wundervoll. Flüssig und bildgewaltig geschrieben ist „Das Juwel“ ein absoluter Pageturner. Amy Ewing beschreibt alles mit viel Liebe zum Detail, sodass man schon fast das Gefühl hat, selbst im Juwel zu stehen. Ein weiterer Pluspunkt ist der interessante Weltenentwurf. In diesem Band erfährt man viel über die verschiedenen Bezirke des Juwels und das Leben der Menschen dort. Man konnte bereits im ersten Band erahnen, wie skrupellos der Adel die Unterschicht ausnutzt. Doch was sich nun offenbart ist einfach nur schockierend und menschenverachtend. Alleine bei der Vorstellung, dass diese Lebensumstände irgendwo bei uns auf der Welt real sein könnten, dreht sich mir der Magen um. Was den Kindern in der Welt des Juwels angetan wird ist einfach nur traurig. An manchen Stellen war ich wirklich entsetzt. Das Schicksal der Kinder ist mir sehr nahe gegangen und ich habe noch lange nach dem Lesen darüber nachgedacht, dass vieles aus dem Buch auch in unserer Welt geschieht. Nur berührt uns das nicht so sehr, da es sehr weit weg erscheint. Das Buch gliedert sich in zwei Teile: Die Flucht aus dem Juwel und die Planung der Revolution. Der erste Teil überzeugt mit einer rasanten Story und viel Spannung. Sobald Violet, Ash und Raven Zuflucht gefunden haben, wird das Erzähltempo ruhiger. Tief im Wald versteckt liegt ein altes Haus. Dort befindet sich das Herz der Revolution. Violet lernt alles über das Potenzial ihrer Kräfte und langsam entsteht ein Plan zum Sturz des Adels. In diesem Teil des Buches erfährt man viel über die Vergangenheit und die Entstehung des Juwels. Auch das Geheimnis um die Herkunft der Surrogates wird gelüftet. Am Ende des Buches wartet ein wirklich fieser Cliffhanger in Form einer dramatischen Wendung auf den Leser. Obwohl es naheliegend war, habe ich mit dieser Wendung nicht gerechnet und würde am liebsten sofort weiterlesen. Ich liebe diese Reihe und warte nun sehnsüchtig auf Band 3. Für mich ist die Reihe „Das Juwel“ ein absolutes Must-Read und gehört in jedes Regal! Fazit: „Die weiße Rose“ von Amy Ewing ist eine wunderbare Fortsetzung der mitreißenden Jugendbuch-Reihe „Das Juwel“. Das Buch hat mich von der ersten Seite an in seinen Bann gezogen und nicht mehr losgelassen. Ein absolutes Highlight-Buch, das ein spannendes Leseerlebnis verspricht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lesen! Das Buch müsst ihr lesen!
von Merlins Bücherkiste aus Sundern am 28.08.2016

In letzter Sekunde gelingt Violet zusammen mit Ash und Raven die Flucht aus dem Juwel. Doch Raven ist schwanger und nach Ash wird gefahndet. Es sieht düster aus. Allerdings erhalten sie Unterstützung von Garnet, dem Sohn der Fürstin und Lucien, Violets männlicher Kammerzofe. Was Violet bisher noch nicht ahnt,... In letzter Sekunde gelingt Violet zusammen mit Ash und Raven die Flucht aus dem Juwel. Doch Raven ist schwanger und nach Ash wird gefahndet. Es sieht düster aus. Allerdings erhalten sie Unterstützung von Garnet, dem Sohn der Fürstin und Lucien, Violets männlicher Kammerzofe. Was Violet bisher noch nicht ahnt, ist, dass sie als ehemalige Surrogate mit einer ganz besonderen Gabe ausgestattet worden ist. Kann sie schnell lernen, diese Gabe zu beherrschen und ihre Freunde in Sicherheit zu bringen? Und vor allem, kann sie gemeinsam mit neuen Verbündeten den Adel stürzen? Eine spannende Aufgabe wartet auf die junge Protagonistin des Werks, die zu Höherem berufen ist und der Schlüssel zur Freiheit bedeuten könnte. Nach dem Werk "Das Juwel - Die Gabe" ist "Das Juwel - Die weiße Rose" nun der zweite Teil der packenden Jugendbuch-Trilogie aus der Feder der amerikanischen Autorin Amy Ewing. Auch in diesem Buch zeigt die Schriftstellerin einen herrlichen Spagat zwischen Dramatik, Spannung und Fantasy. Es geht sofort los, denn mit Unterbrechungen gibt sich Amy Ewing nicht ab. Wer also den ersten Teil nicht kennen sollte, muss das unbedingt nachholen. Nur so können alle Zusammenhänge erfasst und ein reibungsloser Einstieg gewährleistet werden. Nun aber zu den Protagonisten des Werks. Gab es im Auftakt noch die Kennenlernphase mit den jungen Charakteren, so sind diese nun dem Leser bereits vertraut. Dennoch schafft es die Autorin den Leser durch Garnet zu verblüffen, der in diesem Buch wohl die größte Veränderung an den Tag legt. Seine Rolle in dieser Geschichte wird zunehmend wichtiger und er wirkt dadurch sympathisch und aufrichtig. Doch auch Raven und Ash werden zu wichtigen Partnern an Violets Seite, die ihr bedingungslos helfen und für sie da sind. Die Freunde wachsen zu einem herrlichen Team zusammen. Als Leser ist es eine Freude, diese Zeiten miterleben zu können. Die Handlung ist von Anfang bis Ende gut durchdacht und mit einigen Überraschungen versehen. Außerdem bleibt es immer aufregend und interessant. Violet ist dabei so lebendig und herzlich, dass es leicht fällt, sich auf ihre Beschreibungen einzulassen. Zusätzlich wird durch die angenehme und leicht verständliche Ausdrucksweise eine bildliche und facettenreiche Kulisse erzeugt. Lesen! Das Buch müsst ihr lesen! Mein persönliches Fazit: So aufregend, dass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte. Innerhalb weniger Stunden habe ich diese Geschichte verschlungen und bin noch immer ganz begeistert. Es ist ein tolles Werk, das unter die Haut geht und so leicht nicht mehr loslässt. Wer nun glaubt, damit sei bereits alles erzählt, der sollte sich auf ein großartiges Ende mit einem sehr bösen und gefährlichen Cliffhanger bereitmachen, denn nun heißt es starke Nerven behalten und die Wartezeit bis zum dritten Teil überbrücken. Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Actionreicher und emotionaler als der Vorgänger
von Doreen Frick am 27.08.2016

Ich habe schon sehnsüchtig auf die Fortsetzung von "Das Juwel-Die Gabe" gewartet. Nach dem fiesen Cliffhanger aus dem ersten Teil konnte ich es natürlich kaum erwarten wie es weiter geht. Schon ab der ersten Zeile war ich wieder voll in der Geschichte drin, an die ich mich noch gut... Ich habe schon sehnsüchtig auf die Fortsetzung von "Das Juwel-Die Gabe" gewartet. Nach dem fiesen Cliffhanger aus dem ersten Teil konnte ich es natürlich kaum erwarten wie es weiter geht. Schon ab der ersten Zeile war ich wieder voll in der Geschichte drin, an die ich mich noch gut erinnern konnte. Zum Glück, denn eine Einleitung gibt es nicht und das Buch schließt direkt an die Geschehnisse des Vorgängers an. Mit den ganzen Namen hatte ich anfangs ein paar Probleme, denn ich habe nicht gerade das beste Namensgedächtnis, hier hätte ich mir vielleicht ein Personenregister gewünscht. Aber gut irgendwann habe ich mich auch da wieder an alle wichtigen Personen erinnert und konnte so der Story problemlos folgen. Diese entwickelte sich noch actionreicher als der erste Teil. Auch diesmal wird die Geschichte komplett aus der Sicht von Violett in der ICH-Perspektive erzählt. Violett hatte mein Herz schon im Vorgänger erobert und in "Die weisse Rose" hat sie mir wieder bewiesen warum das so war. Sie ist einfach ein Charakter den man mögen muss, genauso wie Ash und Raven. Diesmal erfährt man auch endlich, was Raven schreckliches im Juwel wiederfahren ist. Ich dachte, dass die Hintergrundinformationen aus dem ersten Teil über die Gesellschaftsformen des Juwels schon erschreckend und grausam waren, wurde jetzt aber noch mal überrascht, denn es kam tatsächlich noch schlimmer. Gegen Ende verliert sich diesmal aber die Geschichte ein wenig und man hat das Gefühl, dass die Charaktere lange auf der Stelle treten. Zum Glück nahmen die Geschehnisse auf den letzten Seiten aber nocheinmal richtig an Fahrt auf und wie sollte es anders sein, natürlich folgt die Klatsche mit dem sehr gemeinen Cliffhanger. Jetzt heißt es wieder warten auf den 3.Teil. Ich bin gespannt wo die Reise hingeht und werde diesen auf jeden Fall lesen. Mein Fazit "Das Juwel-Die weisse Rose" ist ein sehr starker 2. Teil einer Reihe die mich absolut begeistern kann. Actionreicher und emotionaler steht dieser Band seinem Vorgänger in nichts nach. Wer Teil 1 gemocht hat wird den 2. Teil lieben. Autor: A

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Leider nicht so spannend wie der erste Teil, trotzdem gut gelungen.
von einer Kundin/einem Kunden am 02.10.2016

Violet hat es geschafft! Gemeinsam mit ihren Freunden Raven, Ash und Garnet und mit Luciens Hilfe konnte sie aus dem Juwel fliehen. Sie möchten auf dem schnellsten Weg die Farm erreichen, denn dort soll sich Violets Bestimmung für immer verändern. Ein sehr gelungener zweiter Band der Juwel Reihe. Ich für... Violet hat es geschafft! Gemeinsam mit ihren Freunden Raven, Ash und Garnet und mit Luciens Hilfe konnte sie aus dem Juwel fliehen. Sie möchten auf dem schnellsten Weg die Farm erreichen, denn dort soll sich Violets Bestimmung für immer verändern. Ein sehr gelungener zweiter Band der Juwel Reihe. Ich für meinen Teil fand den ersten Band jedoch deutlich besser, da der zweite Teil erst ab der Hälfte so richtig spannend wird. Ein sehr großes Lob jedoch für den cliffhänger am Ende des Buches. Kann es kaum erwarten den nächsten Band zu lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Solide Fortsetzung, fesselte mich aber nicht mehr so stark wie der Vorgänger
von einer Kundin/einem Kunden aus Fahrni am 09.09.2016

Mein Leseeindruck subjektiv aber spoilerfrei ;) Der erste Band hat mir vor einem Jahr überraschend gut gefallen, weshalb ich jetzt doch neugierig war, wie sich die Geschichte weiterentwickeln würde. Vor Beginn des Buches musste ich aber doch noch die letzten 2-3 Kapitel des Vorgängers lesen, da mir nicht mehr ganz so... Mein Leseeindruck subjektiv aber spoilerfrei ;) Der erste Band hat mir vor einem Jahr überraschend gut gefallen, weshalb ich jetzt doch neugierig war, wie sich die Geschichte weiterentwickeln würde. Vor Beginn des Buches musste ich aber doch noch die letzten 2-3 Kapitel des Vorgängers lesen, da mir nicht mehr ganz so alles präsent war. Die Geschichte geht nämlich nahtlos weiter, trotzdem erhalten wir den ein oder anderen Rückblick und habe mich wieder gut zurechtgefunden. Der Schreibstil an sich ist jetzt nichts Besonderes, da er total simpel gestrickt ist und sich gerade auch dank der grossen Schrift sehr schnell weglesen lässt. Erzählt wird weiterhin in der ICH- Perspektive aus der Sicht von Violet. Violet ist jetzt nicht gerade eine Herzens- Protagonistin, das war bei mir schon im ersten Band so im Gegensatz zu ihrer besten Freundin Raven, die mag ich einfach. Trotzdem kann ich sie im Grossen und Ganzen gut leiden. Weitere Charaktere sind ganz nett, hinterlassen bei mir aber keinen bleibenden Eindruck, gerade auch mit Ash bin ich auch hier wieder nicht richtig warm geworden. Die Ausarbeitung der Protagonisten ist durchaus genügend, mehr aber auch nicht. Ich gebe ehrlich zu, dass ich schon im ersten Band kein Freund der Liebesgeschichte war, die ich einfach als zu konstruiert empfunden habe. Gott sei dank lag der Fokus hier aber nur dezent auf Violet und Ash als Paar und meine Befürchtungen wurden nicht bestätigt! Ebenso fand ich es gut, dass wir nun endlich etwas Hintergrund- Infos erhalten. Auch die Zunahme der Fantasy- Elemente waren durchaus gelungen. Ansonsten fehlten mir aber die Überraschungsmomente, viele Dinge waren doch sehr vorhersehbar. Teilweise plätscherte die Handlung regelrecht vor sich hin um dann am Schluss wieder in einem fiesen absehbaren Cliffhänger zu enden.... Solide, dies ist das Wort welches mir für diese Fortsetzung einfällt. Ich bin zwar gespannt auf die Fortsetzung wünsche mir aber, dass die Autorin noch einen Zahn zulegt. Ganz knappe vier Sterne

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 27.09.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Es bleibt spannend! Violet flieht nicht nur aus dem Juwel, sie lernt auch ihre wahren Fähigkeiten kennen. Unglaublich fesselnd und mit einem Cliffhanger, der Lust auf mehr macht!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Die Weiße Rose / Das Juwel Bd.2

Die Weiße Rose / Das Juwel Bd.2

von Amy Ewing

(19)
Buch
Fr. 23.90
+
=
Selection 05 - Die Krone

Selection 05 - Die Krone

von Kiera Cass

(8)
Buch
Fr. 23.90
+
=

für

Fr. 47.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Weitere Bände von Das Juwel

  • Band 1

    42449012
    Das Juwel - Die Gabe
    von Amy Ewing
    (2)
    eBook
    Fr. 16.50
  • Band 2

    45256815
    Die Weiße Rose / Das Juwel Bd.2
    von Amy Ewing
    (19)
    Buch
    Fr. 23.90
    Sie befinden sich hier
  • Band 3

    47658865
    Das Juwel 3 - Der Schwarze Schlüssel
    von Amy Ewing
    Buch
    Fr. 27.90

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale