orellfuessli.ch

Mit eBooks in weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Das Lächeln der Frauen

Roman

(11)
Die junge Restaurantbesitzerin Aurélie hat Liebeskummer: Von einem Tag auf den anderen wurde sie von ihrem Freund verlassen. Unglücklich streift sie durch Paris und stösst in einer kleinen Buchhandlung auf einen Roman, der gleich in den ersten Sätzen nicht nur ihr Lokal, sondern auch sie selbst beschreibt. Begeistert von der Lektüre, möchte Aurélie den Autor des Buchs kennenlernen, doch der ist leider sehr menschenscheu, erfährt sie vom Lektor des französischen Verlags. Aber Aurélie gibt nicht auf …
Rezension
»Nicht nur die Liebesgeschichte fasziniert. Der junge Autor Nicolas Barreau entpuppt sich auch als kundiger Reiseführer.«, Hessische/Niedersächsische Allgemeine (HNA), 24.07.2014
Portrait
Nicolas Barreau, geboren 1980 in Paris, hat Romanistik und Geschichte an der Sorbonne studiert und lebt heute als freier Autor in Paris. Schon mit seinen Erfolgen »Die Frau meines Lebens« und »Du findest mich am Ende der Welt« hat er sich in die Herzen seiner Leserinnen geschrieben, ehe »Das Lächeln der Frauen« ein internationaler Bestseller wurde. Weitere sehr erfolgreiche Bücher folgten.
Zitat
»Wünschen Sie sich keine Blumen zum Valentinstag. Lassen Sie sich >Das Lächeln der Frauen< schenken, einen Roman, der sich liest wie eine gelungene Mischung aus >Cyrano de Bergerac<, >Chocolat< und >Gut gegen Nordwind<.« Brigitte . »Die Geschichte von Aurélie ist wie ein Soufflé. Raffiniert zubereitet, zart und locker, aber man weiss, wie heimtückisch Soufflés sein können. Sie fallen auch schon mal ganz gern ohne Vorwarnung in sich zusammen. Aber das passiert zum Glück nicht, und genau das macht das Buch zu einer grossen Freude.« Christine Westermann, Westdeutscher Rundfunk »Eine äusserst unterhaltsame, intelligente und überaus charmante Lektüre« News.at
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 336, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 16.07.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783492959988
Verlag Piper ebooks
Verkaufsrang 7.435
eBook (ePUB)
Fr. 12.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 12.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 32517714
    Du findest mich am Ende der Welt
    von Nicolas Barreau
    (1)
    eBook
    Fr. 12.50
  • 32436236
    Sommer, Sonne und dein Lächeln
    von Nora Roberts
    (2)
    eBook
    Fr. 5.50
  • 43791263
    Plötzlich Friesin
    von Vanessa Richter
    (3)
    eBook
    Fr. 5.90
  • 20422808
    Ich hab dich im Gefühl
    von Cecelia Ahern
    (2)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 38635280
    Menu d'amour
    von Nicolas Barreau
    (1)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 35424204
    Eines Abends in Paris
    von Nicolas Barreau
    (2)
    eBook
    Fr. 12.50
  • 44188911
    Glück ist, wenn man trotzdem liebt
    von Petra Hülsmann
    (6)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 36508715
    Wir in drei Worten
    von Mhairi McFarlane
    (8)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 39945385
    Wind aus West mit starken Böen
    von Dora Heldt
    (4)
    eBook
    Fr. 7.90
  • 43008405
    TAKEOVER. Und sie dankte den Göttern ...
    von Jussi Adler-Olsen
    (5)
    eBook
    Fr. 11.90

Buchhändler-Empfehlungen

„Herzzerreissend schön“

Sandra Fuchs, Buchhandlung Bern

"Das Lächeln der Frauen" ist eine der schönsten Liebesgeschichten in Buchform. Unterhaltsam, manchmal etwas kitschig aber immer zum Seufzen schön erzählt uns dieser Roman, wie man für einen Autor schwärmen kann und am Ende bei seinem Lektor landet.
Für alle Fans von Daniel Glattauer oder Cecilia Ahern.
"Das Lächeln der Frauen" ist eine der schönsten Liebesgeschichten in Buchform. Unterhaltsam, manchmal etwas kitschig aber immer zum Seufzen schön erzählt uns dieser Roman, wie man für einen Autor schwärmen kann und am Ende bei seinem Lektor landet.
Für alle Fans von Daniel Glattauer oder Cecilia Ahern.

„Ein Roman mit Folgen...“

Bianca Schiller, Buchhandlung Schaffhausen

...denn eigentlich liest Aurelie garnicht und kocht viel lieber. Doch als ihr der Roman "Das Lächeln der Frauen" in die Hände fällt, wird ihr Leben völlig auf den Kopf gestellt.
Und auch auf den Lektor Andre kommen mit dem Roman so einige unerwartete Wendungen zu.
Ein zauberhaftes, leichtes, humorvolles - also einfach tolles Buch!
...denn eigentlich liest Aurelie garnicht und kocht viel lieber. Doch als ihr der Roman "Das Lächeln der Frauen" in die Hände fällt, wird ihr Leben völlig auf den Kopf gestellt.
Und auch auf den Lektor Andre kommen mit dem Roman so einige unerwartete Wendungen zu.
Ein zauberhaftes, leichtes, humorvolles - also einfach tolles Buch!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 33780893
    Zusammen ist man weniger allein
    von Anna Gavalda
    eBook
    Fr. 17.50
  • 41115054
    Liebe mit zwei Unbekannten
    von Antoine Laurain
    (6)
    eBook
    Fr. 17.90
  • 39749920
    Vielleicht morgen
    von Guillaume Musso
    (2)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 25604590
    Chocolat
    von Joanne Harris
    eBook
    Fr. 10.00
  • 30643562
    Nachricht von dir
    von Guillaume Musso
    (13)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 35123752
    Das Lavendelzimmer
    von Nina George
    (16)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 36508715
    Wir in drei Worten
    von Mhairi McFarlane
    (8)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 40942103
    Die Tage in Paris
    von Jojo Moyes
    (6)
    eBook
    Fr. 6.50
  • 40942074
    Ein Bild von dir
    von Jojo Moyes
    (8)
    eBook
    Fr. 14.00
  • 41772655
    Die schönste Art, sein Herz zu verlieren
    von Mamen Sánchez
    (1)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 32353656
    Das Herzenhören
    von Jan-Philipp Sendker
    (6)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 28796208
    Wie ein Licht in der Nacht
    von Nicholas Sparks
    (6)
    eBook
    Fr. 10.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
4
4
2
1
0

einfach nur schön!
von S. Degenhardt alias Smilla aus Rheinland Pfalz am 09.09.2012

"Das Lächeln der Frauen" begann ich mit einem Lächeln und beendete es - viel zu schnell! - mit einem Lächeln. Nicolas Barreau hat einen Roman geschrieben, bei dem man dahinschmilzt. Er wird aus zwei Perspektiven erzählt: Aus der Sicht der Restaurantbesitzerin Aurélie Bredins und aus der Sicht des Lektors... "Das Lächeln der Frauen" begann ich mit einem Lächeln und beendete es - viel zu schnell! - mit einem Lächeln. Nicolas Barreau hat einen Roman geschrieben, bei dem man dahinschmilzt. Er wird aus zwei Perspektiven erzählt: Aus der Sicht der Restaurantbesitzerin Aurélie Bredins und aus der Sicht des Lektors André Chabains. Aurélie wird von ihrem Freund sitzen gelassen und voller Trauer marschiert sie ziellos durch Paris. Das Schicksal treibt sie in eine kleine, heimelige Buchhandlung. Und obwohl sie keine Leserin ist kauft sie sich dort einen Roman: "Das Lächeln der Frauen", geschrieben von einem Robert Miller. Dieser Roman trifft sie ins Herz, denn Robert Miller schreibt in humorvoller Weise über die Franzosen, über das Leben in Paris - und über SIE! Sie setzt nun alles daran, Robert Miller zu treffen, was gar nicht so einfach ist... An dieser Stelle tritt nun André auf den Plan, der sich auf Lektoratssitzungen im Verlag mit seinem hartnäckigen Chef herumschlagen muss, denn der möchte Robert Miller für eine Lesung und ein Zeitungsinterview in Paris haben. Das Problem: Der Autor lebt sehr zurückgezogen in England und tritt nicht gerne in der Öffentlichkeit auf. Dann kommt auch noch Aurélie hinzu mit ihrem Wunsch den Autor kennen zu lernen - und das Schicksal nimmt seinen Lauf. In humorvoller, sehr französischer Art und Weise - regelrecht poetisch - erzählen Auélie und Andrè eine turbulente Liebesgeschichte. Französische Ausdrücke, Flüche und Zitate kommen ebenfalls darin vor.. Einige davon wurden nicht übersetzt, womit ich mit meinem Schulfranzösisch (das schon einige Jahre zurück liegt) keine Probleme hatte. Ich weiß allerdings nicht, wie sich der Roman für jemanden liest, der absolut kein Französisch kann. Mir haben die Beschreibungen über die Leichtigkeit des Pariser Lebens gefallen, Paris an sich wird detailliert beschrieben und die Romanfiguren sind alle durch kurze, treffende Charakterisierungen sympathische Menschen. Mir wurde das Lesen nie langweilig, zumal es eine überraschende Wendung gab. Für Freunde der Französischen Küche gibt es im Anhang auch noch ein paar Rezepte, die ich (irgendwann) unbedingt mal nachkochen muss. Fazit: Ein gelungener Roman und jetzt muss ich unbedingt auch noch die anderen Bücher von Nicolas Barreau lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Großartige Atmosphäre
von einer Kundin/einem Kunden am 16.08.2012

Die Leserin wird so richtig hineingezogen, in diese ebenso leichte wie lebendige Geschichte. Ein durch und durch französisches Flair verbreitet sich, das mich sehr an "Amelie" oder auch "Chocolat" erinnert hat. Dieses Buch macht einfach nur Spaß!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Paris und die Liebe
von Ulrike Seine aus Rheine am 02.04.2013

Ein herrlich französicher Roman über die Liebe und natürlich Paris, die Stadt der Liebe. Entdecken Sie Paris, lassen Sie sich entführen, genießen Sie einfach diese Geschichte mit Aurélie. Und es gibt natürlich noch zwei weitere wunderbare Romane von Nicolas Barreau für Sie - Die Frau meines Lebens- und -Du findest mich... Ein herrlich französicher Roman über die Liebe und natürlich Paris, die Stadt der Liebe. Entdecken Sie Paris, lassen Sie sich entführen, genießen Sie einfach diese Geschichte mit Aurélie. Und es gibt natürlich noch zwei weitere wunderbare Romane von Nicolas Barreau für Sie - Die Frau meines Lebens- und -Du findest mich am anderen Ende der Welt-. Einfach nur schön!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Romantisch, erfrischend & bezaubernd
von Marija Milicevic aus Innsbruck am 24.10.2012

Nachdem Aurelie von ihrem Freund verlassen wird, läuft sie ziellos durch Paris, landet in einer Buchhandlung und findet das perfekte Buch für sie. Von der ersten Seite an erkennt sie sich in diesem Buch wieder. Aurelie möchte unbedingt den Autor dieses Buches kennen lernen und so fängt es an..... Nachdem Aurelie von ihrem Freund verlassen wird, läuft sie ziellos durch Paris, landet in einer Buchhandlung und findet das perfekte Buch für sie. Von der ersten Seite an erkennt sie sich in diesem Buch wieder. Aurelie möchte unbedingt den Autor dieses Buches kennen lernen und so fängt es an.. Eine spannende Geschichte in der Stadt der Liebe. parfait !

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Paris je'taime
von Sandra Holdinghausen aus Augsburg am 11.04.2013

Das war mein erstes Buch von Nicolas Barreau und ich muss sagen es wird nicht das letzte sein.Neben der Liebe zu Paris schlägt bei Barreau auch immer die Liebe zum Wort und zu den Büchern durch. Das merkt man auf jeder Seite! Eine wunderschöne Liebesgeschichte, abwechselnd aus der Sie-... Das war mein erstes Buch von Nicolas Barreau und ich muss sagen es wird nicht das letzte sein.Neben der Liebe zu Paris schlägt bei Barreau auch immer die Liebe zum Wort und zu den Büchern durch. Das merkt man auf jeder Seite! Eine wunderschöne Liebesgeschichte, abwechselnd aus der Sie- und Er Perspektive verfasst. Sommerlich leicht und schön zu lesen! Bestens geeigenet um eine Kurzreise nach Paris zu machen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Für Ihren eReader!
von einer Kundin/einem Kunden am 25.08.2012

Kommen Sie doch einfach mit nach Paris und begleiten Sie das Leben von Aurélie! Mit hinreißender Leichtigkeit des französischen Charmes geschrieben! Das ist Urlaub für den Kopf!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das Lächeln der Frauen - eBook
von LilaMaus am 25.03.2016

Eine wirklich herzliche Geschichte. Ein schöner Schreibstil. Es fesselt jedoch nicht. Man kann es von Kapitel zu Kapitel weglegen. Ich mag lieber, wenn ich es nicht erwarten kann wie es weitergeht. Ein sehr schönes Ende! 4 Sterne, empfehlenswert !!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nicht nur für Paris-Fans
von einer Kundin/einem Kunden am 10.04.2013

„Letztes Jahr im November hat ein Buch mein Leben gerettet.“ Schon mit diesem ersten Satz nimmt der Autor, selbst Buchhändler, jeden Liebhaber guter Bücher gefangen. Der erste Satz eines Buches ist es auch, der Aurélie, die Hauptfigur in Nicolas Barreaus Roman, das Leben rettet. Gerade von ihrem Freund verlassen,... „Letztes Jahr im November hat ein Buch mein Leben gerettet.“ Schon mit diesem ersten Satz nimmt der Autor, selbst Buchhändler, jeden Liebhaber guter Bücher gefangen. Der erste Satz eines Buches ist es auch, der Aurélie, die Hauptfigur in Nicolas Barreaus Roman, das Leben rettet. Gerade von ihrem Freund verlassen, entdeckt sie in einer Buchhandlung dieses eine besondere Buch, das von ihr selbst zu handeln scheint. Nun hat Aurélie nur noch einen Wunsch: Den Autor dieses Buches kennen lernen. Doch wie so oft verlaufen die Dinge anders als geplant! Neben der Liebesgeschichte die sich daraus entspinnt ist „Das Lächeln der Frauen“ auch eine wunderbare Beschreibung Paris‘. Barreau selbst schreibt dazu in seinem Nachwort: „Vieles an meinem Buch ist erfunden, manches ist wahr. Aber alle Cafes, Bars und Restaurants gibt es wirklich.“ Darüber hinaus trägt die unverwechselbare Sprache, die Sophie Scherrer gekonnt ins Deutsche übersetzt hat, zum französischen Charme dieses Romans bei. Am besten beschreibt es jedoch Christine Westermann in ihrer Buchbesprechung: „Die Geschichte von Aurélie ist wie ein Souffle. Raffiniert zubereitet, zart und locker, aber man weiß wie heimtückisch Souffles sein können. Sie fallen auch schon mal ganz gern ohne Vorwarnung in sich zusammen. Aber das passiert zum Glück nicht und genau das macht das Buch zu einer großen Freude.“

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nett aber belanglos und eindimensional
von einer Kundin/einem Kunden am 16.02.2013

Sorry liebe Vorgängerinnen aber aus der Geschichte hätte man mehr machen können. Schöne Idee aber nicht ganz so gekonnte Ausführung. Für mich blieben alle beteiligten Figuren eindimensional und ich habe es bis zum letzten Buch-Drittel nicht geschafft, mir ein Bild von ihnen zu machen. Wenn überhaupt war die zickige... Sorry liebe Vorgängerinnen aber aus der Geschichte hätte man mehr machen können. Schöne Idee aber nicht ganz so gekonnte Ausführung. Für mich blieben alle beteiligten Figuren eindimensional und ich habe es bis zum letzten Buch-Drittel nicht geschafft, mir ein Bild von ihnen zu machen. Wenn überhaupt war die zickige Freundin der "Hauptdarstellerin" noch am interessantesten. Ich habe kein hochanspruchsvolles Buch erwartet und wollte mich einfach nur schön unterhalten. Ehrlich gesagt habe ich mich so gelangweilt, dass ich das Buch unausgelesen wieder zugeklappt habe. Schade, da war mein Anspruch wohl zu hoch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Süß!
von einer Kundin/einem Kunden am 09.10.2012

Mit "Das Lächeln der Frauen" hat der junge Franzose Barreau eine süße, Liebesgeschichte auf Papier gebannt. Verlagslektor Andre und Restaurantbesitzerin Aurelie sind zwei Bewohner von Paris, deren Wege sich wie durch einen Wink des Schicksals kreuzen. Schade für den sofort verzauberten Andre, dass sich Aurelie auf einen seiner Autoren... Mit "Das Lächeln der Frauen" hat der junge Franzose Barreau eine süße, Liebesgeschichte auf Papier gebannt. Verlagslektor Andre und Restaurantbesitzerin Aurelie sind zwei Bewohner von Paris, deren Wege sich wie durch einen Wink des Schicksals kreuzen. Schade für den sofort verzauberten Andre, dass sich Aurelie auf einen seiner Autoren fixiert hat. Der Roman war nett geschrieben, aber für mich persönlich leider viel zu vorhersehbar. Nachdem der Leser die Personen kennengelernt hat, strickt sich die Handlung nach einem einfachen Muster. Fertig habe ich es trotzdem gelesen, einfach weil ich Andre, Aurelie und auch den mysteriösen Autor Robert Miller sehr sympathisch fand und ich Barreaus Beschreibungen von Paris wundervoll finde.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Paris und die Liebe...
von einer Kundin/einem Kunden am 25.10.2014

Ein Mann, der sich in eine Frau verliebt, die ihr Auge wiederum auf einen anderen geworfen hat, und das Ganze spielt dann auch noch in Paris - klassischer kann eine Liebesgeschichte wohl kaum gestrickt sein. Wer Liebesromane mag, für den ist "Das Lächeln der Frauen" genau das Richtige, nämlich... Ein Mann, der sich in eine Frau verliebt, die ihr Auge wiederum auf einen anderen geworfen hat, und das Ganze spielt dann auch noch in Paris - klassischer kann eine Liebesgeschichte wohl kaum gestrickt sein. Wer Liebesromane mag, für den ist "Das Lächeln der Frauen" genau das Richtige, nämlich eine romantische Geschichte, die man in einem Zug durchlesen kann. Gespickt ist das Ganze mit Beschreibungen der wohl romantischsten Stadt der Welt, die das Fernweh wecken. Diese Szenen haben mir an dem Roman am besten gefallen, der sonst doch ziemlich vorhersehbar war. Wenn aber die Stadt oder zum Beispiel das Restaurant der Protagonistin beschrieben wird, dann entsteht eine konkrete Vorstellung im Kopf, die einen am liebsten gleich die Koffer packen lassen würde. Deshalb ist dieses Buch sicherlich auch eine schöne Reiselektüre für den nächsten Paris-Städtetrip.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lustiger Einfall - würd auch gern in einem Buch vorkommen!
von Elisabeth Wiederin aus Innsbruck am 28.09.2012
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Die Geschichte selbst ist lustig, traurig, ein bißchen spannend, aber zwischendurch auch ein wenig langatmig - am tollsten sind die französischen Rezepte, die am Ende des Buches angeführt sind!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Ich liebe es
von einer Kundin/einem Kunden am 23.09.2012
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Herzliche Liebesgeschichte in der Stadt der Liebe! Die Restaurantbesitzerin Aurelie ist überzeugt, dass es keine Zufälle gibt. An jenem verhängnisvollen Tag, als Aurelie todunglücklich ist, weil ihr Freund sie verlassen hat, fällt ihr in einer Buchhandlung ein Roman ins Auge. Beim Durchblättern stößt sie nicht nur auf die Beschreibung... Herzliche Liebesgeschichte in der Stadt der Liebe! Die Restaurantbesitzerin Aurelie ist überzeugt, dass es keine Zufälle gibt. An jenem verhängnisvollen Tag, als Aurelie todunglücklich ist, weil ihr Freund sie verlassen hat, fällt ihr in einer Buchhandlung ein Roman ins Auge. Beim Durchblättern stößt sie nicht nur auf die Beschreibung ihres Restaurants, sondern auch ihrer selbst. Aurelie will unbedingt den Autor kennenlernen, der sie durch seine Geschichte aus ihrem Liebeskummer befreit hat. Doch ihr Wunsch erweist sich schwieriger als gedacht. "Das Lächeln der Frauen" ist ein bezaubernder, witziger und leicht zu lesender Roman mit ganz viel Gefühl. Und das in der romantischsten Stadt der Welt! Ich konnte mich kaum von der Lektüre lösen und hätte die Geschichte am Liebsten gleich bis zum Ende gelesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Einfach nur schön!
von einer Kundin/einem Kunden aus Avry am 23.08.2012
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Nicht nur der Titel, auch ich hatte während der gesamten Lektüre ein Lächeln auf den Lippen. Zeitweise spannend, gefühlvoll, intrigant... aber insgesamt einfach nur schön. Ich freu mich schon auf das nächste Buch dieses Autors.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Eigentlich liest Aurélie, die nach dem Tod ihres Vaters dessen Restaurant Le Temps des Cerises übernommen hat, nicht besonders viel oder gerne,
von Bianca Dobler aus Wien am 10.10.2011
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

aber sie glaubt auch nicht an den Zufall, umso bestimmter sucht sie nach dem geheimnisvollen Autor des Buches, das ihr an diesem schicksalhaften Tag in der kleinen Pariser Buchhandlung ins Auge stach. Der Verfasser von „Das Lächeln der Frauen „ kennt nicht nur ihr Restaurant, sondern sorgt mit... aber sie glaubt auch nicht an den Zufall, umso bestimmter sucht sie nach dem geheimnisvollen Autor des Buches, das ihr an diesem schicksalhaften Tag in der kleinen Pariser Buchhandlung ins Auge stach. Der Verfasser von „Das Lächeln der Frauen „ kennt nicht nur ihr Restaurant, sondern sorgt mit seinen Worten auch dafür, dass Aurélie nicht mehr sterben, aber sich vielmehr bedanken möchte. Doch der Schriftsteller ist scheu und alle Versuche ihn zu kontaktieren werden von seinem groben Lektor abgeblockt, bis schließlich doch ein Brief in ihrem Postkasten liegt und die folgenden Begegnung verlauft vollkommen anders als Aurélie sich das je erträumt hätte...? Dieses Buch ist eine dieser Raritäten, die einen gefangen nehmen. Eines zum immer wieder lesen, für Romantiker und Realisten, für Menschen, die nicht mehr an die wahre Liebe glauben wollen und solche, die sonst nur Kochbücher lesen. Der junge Pariser Autor schafft es einfach jeden Leser auf seine Seite zu ziehen und es bleibt nur zu hoffen, dass er noch lange mit solcher Eindringlichkeit weiterschreibt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
zauberhaft
von einer Kundin/einem Kunden am 18.08.2011
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Als Aurelie Bredin überraschend von ihrem Freund verlassen wird, stürzt ihre Welt zusammen. Da fällt ihr zufällig in einer Buchhandlung ein Roman in die Hände und stellt fest, dass darin ihr eigenes Restaurant und eine Frau die ihr gleicht, vorkommt. Aurelie glaubt nicht an Zufälle und deshalb will sie... Als Aurelie Bredin überraschend von ihrem Freund verlassen wird, stürzt ihre Welt zusammen. Da fällt ihr zufällig in einer Buchhandlung ein Roman in die Hände und stellt fest, dass darin ihr eigenes Restaurant und eine Frau die ihr gleicht, vorkommt. Aurelie glaubt nicht an Zufälle und deshalb will sie unbedingt den Autor kennenlernen. Doch das ist gar nicht so einfach und so nimmt die Geschichte ihren Lauf. Ein wunderbar reizender Liebesroman.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Nette aber seichte Unterhaltung
von einer Kundin/einem Kunden am 28.01.2013
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

"Das Lächeln der Frauen" war für mich weder sehr gut noch sehr schlecht. Es gab einige amüsante Szenen und ab und zu wurde es auch mal schön romantisch. Alles in allem ein recht schöner Roman, wenn man gerade nicht nach anspruchsvoller Literatur sucht, sondern nur ein paar Stündchen abschalten... "Das Lächeln der Frauen" war für mich weder sehr gut noch sehr schlecht. Es gab einige amüsante Szenen und ab und zu wurde es auch mal schön romantisch. Alles in allem ein recht schöner Roman, wenn man gerade nicht nach anspruchsvoller Literatur sucht, sondern nur ein paar Stündchen abschalten möchte ohne dabei geistig allzu sehr gefordert zu werden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 1
Vorhersehbare Liebesgeschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Bern am 26.09.2012
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Der Umschlag ist ansprechend, der Klappentext ebenfalls und als leicht lesbare Urlaubslektüre ist das Buch gut geeignet. Jedoch kann der Verlauf der Geschichte rasch erahnt werden und ist meiner Meinung nach nicht besonders originell. Abwechslungsreich wird das Buch dadurch, dass die beiden Hauptpersonen die Geschichte abwechselnd aus ihrer Sicht... Der Umschlag ist ansprechend, der Klappentext ebenfalls und als leicht lesbare Urlaubslektüre ist das Buch gut geeignet. Jedoch kann der Verlauf der Geschichte rasch erahnt werden und ist meiner Meinung nach nicht besonders originell. Abwechslungsreich wird das Buch dadurch, dass die beiden Hauptpersonen die Geschichte abwechselnd aus ihrer Sicht erzählen. Zudem sind einzelne Szenen in Paris schön beschrieben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
von einer Kundin/einem Kunden am 13.06.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Wunderbar!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine Geschichte, die bezaubert
von einer Kundin/einem Kunden am 02.05.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

"Das Lächeln der Frauen" zaubert ein Lächeln auf die Lippen, lädt ein mit Aurelie durch die Welt zu gehen und ist ein Buch für jede Handtasche und jeden Nachttisch! Bitte mehr als einmal lesen und immer wieder den Zauber der Geschichte spüren.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Das Lächeln der Frauen

Das Lächeln der Frauen

von Nicolas Barreau

(11)
eBook
Fr. 12.50
+
=
Die Frau meines Lebens

Die Frau meines Lebens

von Nicolas Barreau

(2)
eBook
Fr. 10.50
+
=

für

Fr. 23.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen