orellfuessli.ch

Das lässt sich ändern

Roman

(5)
Natürlich war Adam Czupek nicht der Richtige für sie. Ein Mann, der mit den Händen arbeitete, einer, der Sprache für unwichtig hielt. Mit so einem Mann konnte man sich nicht sehen lassen, viel weniger noch sein Leben mit ihm verbringen. Dachten ihre Eltern. Aber was wussten sie, deren Ehe längst am Ende war, schon von der Liebe. Was wussten sie von Adam? Er baute Drachen für die Kinder, die sie bekamen, fand eine grössere Wohnung. Das Leben wurde zum Abenteuer, als sie rauszogen aufs Land. Und als sie von Bauer Holzapfel die Streuobstwiese bekamen, hatte Adam schon längst einen Plan, wohin das alles führen sollte.
Birgit Vanderbekes unkonventionelle Erzählerin lässt sich von Adam bezaubern und von seiner Art, das Leben anzugehen. »Das lässt sich ändern« ist ein klarer, leuchtender Roman über die Liebe, das Anderssein und über das Bekenntnis zu den einfachen Dingen.
Rezension
»Präzise, klar und tiefgründig, aber nicht mit moralischem Zeigefinger, beschreibt Birgit Vanderbeke die Sehnsucht vom einfachen, naturverbundenen Leben abseits von Modetrends, Konsumterror und Hamsterrad.«, Mittelbadische Presse, 30.07.2012
Portrait
Birgit Vanderbeke, geboren 1956 im brandenburgischen Dahme, lebt im Süden Frankreichs. Ihr umfangreiches Werk wurde mit zahlreichen Literaturpreisen ausgezeichnet, unter anderem mit dem Ingeborg-Bachmann-Preis und dem Kranichsteiner Literaturpreis. 2007 erhielt sie die Brüder-Grimm-Professur an der Kasseler Universität.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 146, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 09.03.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783492952682
Verlag Piper ebooks
Verkaufsrang 7.364
eBook (ePUB)
Fr. 10.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 10.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 34412424
    Das Muschelessen
    von Birgit Vanderbeke
    eBook
    Fr. 7.50
  • 35424267
    Alberta empfängt einen Liebhaber
    von Birgit Vanderbeke
    eBook
    Fr. 10.50
  • 40019779
    Ich sehe was, was du nicht siehst
    von Birgit Vanderbeke
    eBook
    Fr. 10.50
  • 28203467
    Die Macht des Zweifels
    von Jodi Picoult
    eBook
    Fr. 12.50
  • 28018882
    Schuldig
    von Jodi Picoult
    (4)
    eBook
    Fr. 12.50
  • 40990811
    Honigtot
    von Hanni Münzer
    (10)
    eBook
    Fr. 9.50
  • 45500444
    Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3
    von Lucinda Riley
    eBook
    Fr. 18.90
  • 41227640
    Die sieben Schwestern
    von Lucinda Riley
    (20)
    eBook
    Fr. 8.70 bisher Fr. 10.90
  • 47746089
    Wollsockenwinterknistern
    von Karin Lindberg
    (3)
    eBook
    Fr. 3.50
  • 45973512
    Und nebenan warten die Sterne
    von Lori Nelson Spielman
    (2)
    eBook
    Fr. 14.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
2
0
0
0

Ein Buch über echten Lebensmut - und ganz viel Freude
von einer Kundin/einem Kunden am 17.05.2011

Es gibt Bücher und Texte, die prägen sich ganz beiläufig ein. Es bleiben Bilder, Szenen und Sätze im Kopf, die den Leser begleiten und in der Erinnerung aufsteigen, wenn sie gebraucht werden, zur Ermutigung oder einfach zur spontanen Freude. In diesem Buch von Sigrid Vanderbeke behalten Adam, seine Familie und... Es gibt Bücher und Texte, die prägen sich ganz beiläufig ein. Es bleiben Bilder, Szenen und Sätze im Kopf, die den Leser begleiten und in der Erinnerung aufsteigen, wenn sie gebraucht werden, zur Ermutigung oder einfach zur spontanen Freude. In diesem Buch von Sigrid Vanderbeke behalten Adam, seine Familie und seine Freunde solche Texte auch im Kopf, als Hintergrundmusik für ein ganz eigenes Leben. Von den Siebzigern bis in die Neunziger erzählen sie ihre Geschichte; in Begleitung unter anderem von Bert Brecht, Ton-Steine-Scherben und den Ärzten (nur den frühen!). Adam ist ein Sammler von nützlichen Dingen und nützlichem Wissen. Ahnend, wohin die gesellschaftliche Reise geht, stellen er und die Seinen für ihr eigenes Leben fest: Das sollte sich ändern lassen. Und das tut es auch. Die Protagonisten brauchen dabei viel Energie und Humor, und mit beidem sind sie reich gesegnet. Das Buch hat mich beim Lesen immer wieder überrascht und mir vor allem mächtig viel Spaß gemacht. Und ich werde mich erinnernd noch lange daran freuen. Ich empfehle das Buch Lesern und Leserinnen, die Interesse an alternativen Lebensentwürfen haben. Aber auch wirklich jedem Leser, der kluge unterhaltsame Bücher mag.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Vom einfachen Leben auf dem Lande, jottwehdeh...
von einer Kundin/einem Kunden am 16.04.2011

Endlich wieder ein schönes Buch dieser wunderbaren Erzählerin Birgit Vanderbeke! Mit dem ihr eigenen Tonfall und Sprachstil hält sie uns ganz lapidar die Realitäten des Lebens vor Augen. Herzerwärmend!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das gute Leben
von Leni Pawelczynski aus Wiesbaden am 15.03.2011

Birgit Vanderbeke beschreibt ein Leben jenseits von Plastik, Konsum und Trash-TV.Der Roman hat mich überrascht, weil ich bei Vanderbeke nicht automatisch an Idylle denke. Aber dieses Idyll ist glücklicherweise gegen den Strich gebürstet und stellt Einiges in Frage. Dieses Buch ist wunderschön, leicht und riecht nach Freiheit.... Birgit Vanderbeke beschreibt ein Leben jenseits von Plastik, Konsum und Trash-TV.Der Roman hat mich überrascht, weil ich bei Vanderbeke nicht automatisch an Idylle denke. Aber dieses Idyll ist glücklicherweise gegen den Strich gebürstet und stellt Einiges in Frage. Dieses Buch ist wunderschön, leicht und riecht nach Freiheit. Schnuppern Sie daran!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Es geht auch anders
von einer Kundin/einem Kunden am 16.07.2011

Die Ich-Erzählerin liebt den falschen Mann, zumindest glauben ihre Eltern das. Adam ist einer, der ausserhalb steht, das weiss die Erzählerin allerdings erst seit sie Adam kennt. Vorher, in ihrer wohlbehüteten Welt hat sie ja gar nicht gewusst dass es ein Ausserhalb überhaupt gibt. Sie bleiben zusammen, heiraten und... Die Ich-Erzählerin liebt den falschen Mann, zumindest glauben ihre Eltern das. Adam ist einer, der ausserhalb steht, das weiss die Erzählerin allerdings erst seit sie Adam kennt. Vorher, in ihrer wohlbehüteten Welt hat sie ja gar nicht gewusst dass es ein Ausserhalb überhaupt gibt. Sie bleiben zusammen, heiraten und bekommen Kinder. Adam ist so ein Typ, der alles aufhebt, weil man alles irgendwann brauchen kann und alles auch irgendwie reparieren kann. Als ihre Freundin dann ein Haus am Land erbt ist das der Beginn einer Art Öko- Kommune. Ein schönes Buch zum Träumen- für alle, die noch an den Traum einer anderen Gesellschaft glauben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Draußen sein...
von Beate Müller-Egberink aus Landau in der Pfalz am 16.03.2011

. Adam ist draußen. Draußen, das heißt jenseits der bürgerlichen "Bildungs-Mittelschicht!" Die Ich-Erzählerin, die hingegen schon immer "drin" war, berichtet über ihre Liebe zu Adam.- Adam mit dem praktischen Verstand, der Zupackende, einer, der noch Visionen davon hat wie er leben möchte, der getragen ist von "Liebe und Widerstand", Adam, der alles... . Adam ist draußen. Draußen, das heißt jenseits der bürgerlichen "Bildungs-Mittelschicht!" Die Ich-Erzählerin, die hingegen schon immer "drin" war, berichtet über ihre Liebe zu Adam.- Adam mit dem praktischen Verstand, der Zupackende, einer, der noch Visionen davon hat wie er leben möchte, der getragen ist von "Liebe und Widerstand", Adam, der alles irgendwie geregelt kriegt. Die Liebe zu Adam bedeutet ebenfalls draußen zu sein. Vanderbeke's Plädoyer für das einfache Leben ist nicht nur ein herrlicher sarkastischer Abgesang auf die immer schneller sich drehende Welt, sie hält auch allen den Spiegel vor, die ihre Ideale aus den 70ern in den 90ern verraten haben, ohne moralisierend zu sein. Herrlich amüsant und intensiv und ich habe beim Lesen oft gedacht:"Genau! Darauf kommt's an!"

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Einfaches Leben in ländlicher Idylle
von einer Kundin/einem Kunden am 24.05.2012
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Adam und die Ich Erzählerin im neuen Roman von Birgit Vanderbeke kommen aus sozial sehr unterschiedlichen Familien, die ihr bisheriges Leben geprägt haben. Dabei gelingt dem praktisch veranlagten Adam scheinbar alles was er in die Hand nimmt. So verwirklicht er zusammen mit seiner Frau Stück für Stück einen Traum.... Adam und die Ich Erzählerin im neuen Roman von Birgit Vanderbeke kommen aus sozial sehr unterschiedlichen Familien, die ihr bisheriges Leben geprägt haben. Dabei gelingt dem praktisch veranlagten Adam scheinbar alles was er in die Hand nimmt. So verwirklicht er zusammen mit seiner Frau Stück für Stück einen Traum. Als Leser glaubt man zunächst, dass das nicht gutgehen kann und wartet förmlich auf den großen Knall. Doch in diesem Buch gelingt das Unwahrscheinliche! Das Ehepaar ist zufrieden. Es bekommt zwei Kinder, die in der ländlichen Idylle scheinbar gesund und glücklich aufwachsen. Der Bauer von nebenan wird als Opa quasi adoptiert. Und das Glück wird mit der geschenkten Streuobstwiese komplettiert. Das Alles erzählt die Autorin flüssig in einer einfachen und klaren Sprache. Es hätte der letzten Seiten und dem Schlagwort „Öko“ nicht bedurft um die im Buch manifestierte Sehnsucht nach einem naturverbundenen, einfachen Leben auf dem Land zu begreifen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Das lässt sich ändern

Das lässt sich ändern

von Birgit Vanderbeke

(5)
eBook
Fr. 10.50
+
=
Es klopft

Es klopft

von Franz Hohler

eBook
Fr. 8.90
+
=

für

Fr. 19.40

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen