orellfuessli.ch

Mit eBooks in weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Das Lilienhaus

Roman

(1)
Als ihre Mutter stirbt, reist Ellis für die Beerdigung in ihre Heimat Cornwall. Ihr Leben scheint an einem Tiefpunkt angelangt: Ihr Mann betrügt sie, und der Tod der Mutter Rose ruft schmerzhafte Erinnerungen daran wach, wie ihr geliebter Vater vor vielen Jahren spurlos verschwand. Beim Sichten der Hinterlassenschaften stösst Ellis auf das Foto einer mysteriösen jungen Frau, deren Schönheit betörend ist. Welche Rolle mag sie im Leben ihrer Eltern gespielt haben?
Portrait
Sarah Harvey, geboren 1969, lebte viele Jahre in einem alten Herrensitz in Cornwall. Vor Kurzem ist sie wieder zurück in ihre Heimat Northhampton gezogen, wo sie heute gemeinsam mit ihren Hunden in einem Cottage wohnt. Mit ihren atmosphärischen Romanen, die häufig den Schauplatz Cornwall haben, feiert sie seit vielen Jahren grosse internationale Erfolge.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 416, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 13.07.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783492969581
Verlag Piper ebooks
Verkaufsrang 20.251
eBook (ePUB)
Fr. 10.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 10.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 38781466
    Ein Sommer in Cornwall
    von Liz Fenwick
    eBook
    Fr. 10.90
  • 19684413
    Wachgeküßt
    von Sarah Harvey
    (1)
    eBook
    Fr. 8.90
  • 44014303
    Monsieur Jean und sein Gespür für Glück
    von Thomas Montasser
    eBook
    Fr. 16.50
  • 40942144
    Das Jahr, in dem ich dich traf
    von Cecelia Ahern
    (2)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 25992105
    Emilys Sehnsucht
    von Juliet Hall
    eBook
    Fr. 6.00
  • 40779396
    Im Tal der Zitronenbäume
    von Sofia Caspari
    eBook
    Fr. 11.00
  • 34796191
    Ein ganzes halbes Jahr
    von Jojo Moyes
    (134)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 42378894
    Eine Hoffnung am Ende der Welt
    von Sarah Lark
    (1)
    eBook
    Fr. 14.00
  • 40210417
    Rendezvous zu dritt
    von Sarah Harvey
    eBook
    Fr. 10.50
  • 45549505
    Eine Braut zu viel
    von Sarah Harvey
    eBook
    Fr. 6.50

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 41198669
    Der Kameliengarten
    von Sarah Jio
    eBook
    Fr. 10.90
  • 40210421
    Mandeljahre
    von Katrin Tempel
    eBook
    Fr. 10.50
  • 40779223
    Das tiefe Blau des Meeres
    von Marie Lamballe
    (1)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 42378894
    Eine Hoffnung am Ende der Welt
    von Sarah Lark
    (1)
    eBook
    Fr. 14.00
  • 38781466
    Ein Sommer in Cornwall
    von Liz Fenwick
    eBook
    Fr. 10.90
  • 39260369
    Das Bootshaus an den Klippen
    von Kate Glanville
    eBook
    Fr. 11.00
  • 35424069
    Kannst du mir verzeihen?
    von Sarah Harvey
    (1)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 36896866
    Die Mitternachtsrose
    von Lucinda Riley
    (17)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 32221684
    Die verlorene Geschichte
    von Rebecca Martin
    eBook
    Fr. 10.90
  • 40942139
    Das Geheimnis jenes Tages
    von Annette Dutton
    eBook
    Fr. 11.50
  • 39364730
    Die Frauen der Rosenvilla
    von Teresa Simon
    (1)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 33816586
    Im Licht der Sonne
    von Nora Roberts
    eBook
    Fr. 8.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
0
1
0
0

Einmal Cornwall, Argentinien und zurück
von einer Kundin/einem Kunden aus Goch am 13.08.2015

Ellis Taylor kehrt nach langer Zeit in ihre Heimat Cornwall zurück. Die Reise in die Vergangenheit zur Beerdigung ihrer Mutter muss sie ohne Begleitung ihres Mannes antreten. Nicht zum ersten Mal wird ihr bewusst dass ihre Ehe gescheitert ist. Nachdem sie nicht nur Beweise für die Untreue ihre Mannes... Ellis Taylor kehrt nach langer Zeit in ihre Heimat Cornwall zurück. Die Reise in die Vergangenheit zur Beerdigung ihrer Mutter muss sie ohne Begleitung ihres Mannes antreten. Nicht zum ersten Mal wird ihr bewusst dass ihre Ehe gescheitert ist. Nachdem sie nicht nur Beweise für die Untreue ihre Mannes sondern auch für den Verrat ihrer besten Freundin gefunden hat, hat sie entschieden nicht mehr nach Hause zurückzukehren. In letzter Minute angekommen, trifft sie in der Kirche ihren Patenonkel Ferdie. Er war derjenige, der sie seit dem Tod ihres Vaters vor etwa zwanzig Jahren begleitet hat und versucht hat ihr den fehlenden Vater zu ersetzen. Jetzt war er aus Nepal angereist um ihr in dieser Situation beizustehen. Nach den Beisetzungsformalitäten will Ellis nicht mit Ferdie nach London gehen, sondern in ihrem Elternhaus bleiben. Sie sucht in der Bibliothek und in den Papieren nach Antworten. Warum war ihr Vater plötzlich verschwunden und dann für tot erklärt worden? Warum war ihre Mutter Rose so kalt und unnahbar auch für ihre Tochter? Warum hat sich ihre Mutter von der Welt zurückgezogen? Ein Foto, das sie bei ihrer Suche finden, führt sie nach Argentinien. Ein Roman, der in Cornwall spielt, ein Familiengeheimnis birgt und viele spannende Fragen aufwirft, nahm einen guten Anfang. Die Personen wurden gut charakterisiert. Die Landschaft und die Situation gut beschrieben, so dass man als Leser mittendrin war. Mit Spannung nahm man die Spurenverfolgung nach Argentinien auf. Was dann kam, war vorhersehbar und wurde nur durch ein stetiges Verzögern aufgehalten. Niemand spielte mit offenen Karten. Fast jeder verbarg seine wahre Existenz. So entstanden viele Missverständnisse und Halbwahrheiten, die für mich hart an der Grenze des Kitschromans waren. Zum Schluss erwartete uns ein Happy End mit doch noch einigen Überraschungen, die das Buch dann zu einem versöhnlichen Ende führten. Das war nicht ganz mein Roman. Schade, denn nach der Leseprobe hatte ich mehr erwartet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Abenteuerliche Suche nach der Wahrheit
von Büchersüchtig am 19.10.2015
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

INHALT: Ellis erfährt fast gleichzeitig, dass sie ihr Mann mit ihrer besten Freundin betrügt und dass ihre Mutter unerwartet verstorben ist. Da sie nichts mehr in London hält, macht sich Ellis auf den Weg nach Cornwall, um ihre Mutter zu beerdigen und den Nachlass im Anwesen "Great House" durchzusehen. In... INHALT: Ellis erfährt fast gleichzeitig, dass sie ihr Mann mit ihrer besten Freundin betrügt und dass ihre Mutter unerwartet verstorben ist. Da sie nichts mehr in London hält, macht sich Ellis auf den Weg nach Cornwall, um ihre Mutter zu beerdigen und den Nachlass im Anwesen "Great House" durchzusehen. In den Unterlagen ihres verschollenen Vaters findet sie ein altes Foto mit einer wunderschönen Frau, das sie nicht mehr loslässt. Und die Nachforschungen bringen Ellis Leben gehörig durcheinander... MEINE MEINUNG IN KURZFASSUNG: Kauf-/Lesegrund: Die Geschichte und das Cover haben mich einfach angesprochen. Reihe: Nein, Einzelbuch Handlungsschauplätze: Die Geschichte beginnt in der britischen Hauptstadt London, führt uns in die Grafschaft Cornwall und schließlich nach Argentinien. Durch die überaus lebendigen Schauplatz- und Landschaftsbeschreibungen beginnt das Kopfkino zu laufen, so dass man sich am liebsten gemeinsam mit Ellis auf die Reise machen würde. Handlungsdauer: Die Story, die sich in 4 Teile gliedert, umfasst ungefähr 2 Jahre. Hauptperson: Ellis Taylor ist 33 Jahre jung, hat in jungen Jahren einen Bestseller über den Verlust ihres Vaters geschrieben, allerdings plagt sie seitdem eine Schreibblockade. Ellis lebt mit ihrem 15 Jahre älteren Ehemann Edward in London, doch die glückliche Zweisamkeit bekommt einen Sprung, als Ellis von Edwards Affäre mit ihrer besten Freundin und Schriftstellerkollegin Anna erfährt. Und zu allem Überfluss stirbt auch noch ihre gefühlskalte Mutter Rose James, die bis zuletzt in Ellis Elternhaus "Great House" in Cornwall gelebt hat. Bei der Durchsicht der Hinterlassenschaft entdeckt Ellis in den Unterlagen ihres geliebten Vaters Alexander James, der vor mehr als 25 Jahren spurlos verschwunden ist und früher als wissenschaftlicher Mitarbeiter an einer Universität gearbeitet und seine Lilien geliebt hat, ein Foto, das ihren Vater mit einer schönen, fremden Frau zeigt. Und Ellis macht sich auf die Suche nach dieser Frau, die ihr vielleicht mehr über ihren Vater erzählen kann und warum sie auf diesem Bild so verliebt wirken... Ellis wird als sympathische, facettenreiche Protagonistin dargestellt, die man schnell ins Herz schließt und die eine ansehnliche Weiterentwicklung durchlebt. Nebenfiguren: Die Nebenfiguren wie Ferdinand Augustus Riva (Ellis Patenonkel und Vertrauter ist schon seit frühester Kindheit eine Stütze für sie), Carmen Velasquez (die attraktive Gutsbesitzerin und Künstlerin könnte Ellis Vater gekannt haben) und Lucas Espejo (der 26-jährige argentinische Gutsleiter ist sehr charmant und gutaussehend) sind reizvolle Persönlichkeiten, die sich gut in die Handlung einfügen. Romanidee: Interessante Grundidee, die wunderbar umgesetzT wurde. Erzählperspektiven: Die turbulenten Geschehnisse werden vorwiegend aus der Sicht von Ellis erzählt, zwischendurch schildern auch Ferdinand, Lucas und Carmen die Ereignisse aus ihrem Blickwinkel (in der 3. Person), was für Abwechslung sorgt. Jedes Kapitel beginnt mit Erinnerungen aus der Vergangenheit (in kursiver Schrift). Handlung: Die unterhaltsame Familien- und Liebesgeschichte wartet mit verschiedenen Erzählperspektiven und miteinander verwebenden Handlungssträngen gepaart mit ungeahnten -manchmal etwas dramatischen- Wendungen, Wirrungen, Geheimnissen & Überraschungen auf. Man wird förmlich in den Sog dieser aufregenden Story gezogen, denn natürlich möchte man wissen, ob Ellis mehr über den Verbleib ihres Vaters bzw. über die fremde Frau herausfindet und welchen Ausgang die Story nimmt. "Das Lilienhaus" enthält ein paar ausgeschmückte Schilderungen, was mich hier erstaunlicherweise gar nicht stört und dem Lesevergnügen keinen Abbruch tut. Schreibstil & Co: Abgerundet wird der neueste Roman von Sarah Harvey durch die ausdrucksstarke, emotionsgeladene Schreibweise, die malerische Sprache und die zauberhaften Schauplatzbeschreibungen. Leider waren die 416 Seiten viel zu schnell zu Ende und ich hätte noch gern mehr über Ellis und ihre Suche nach der Wahrheit gelesen. FAZIT: "Das Lilienhaus" nimmt einen auf eine abwechslungsreiche Reise nach Argentinien mit, die Ellis Leben auf den Kopf stellt. Der neuste Roman von Sarah Harvey ist für mich ein richtiges Wohlfühlbuch, das mir angesichts der abwechslungsreichen Story mit vielen verschlungenen Wegen und Geheimnissen hinter der atemberaubenden Kulisse Argentiniens, der reizvollen Hauptperson, des mitreißenden Schreibstils schöne Lesestunden geschenkt hat. Da mich dieser Frauenroman wirklich begeistert hat, vergebe ich gern 5 STERNE.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ich liebe dieses Buch
von ChrisYo aus Lutherstadt Wittenberg am 11.08.2015
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

"Alles unterliegt einem Wandel, das Leben, aber auch wir selbst, durch den Lauf der Zeit, das ist unvermeidlich, aber das hier", er ließ sie los und ergriff nur ihre Hand und drückte sie an sein Herz, "hier werde ich, genau wie du, für immer standhaft sein, das weiß ich... "Alles unterliegt einem Wandel, das Leben, aber auch wir selbst, durch den Lauf der Zeit, das ist unvermeidlich, aber das hier", er ließ sie los und ergriff nur ihre Hand und drückte sie an sein Herz, "hier werde ich, genau wie du, für immer standhaft sein, das weiß ich schon jetzt." (S. 343) Die wunderbare raue Landschaft Cornwalls ist das Ziel von Ellis James. Sie befindet sich allein auf dem Weg zu der Beerdigung ihrer Mutter. Einer Frau, von der Ellis nie so recht wusste, ob sie von ihr geliebt wurde oder nicht. Einer Frau, die stets zurückgezogen lebte und kaum den Kontakt zu anderen Menschen pflegte. Einer Frau, die so unnahbar war, dass Ellis so gut wie gar nichts über ihre Mutter zu wissen scheint. Als Ellis nach der Beerdigung in ihr altes zu Hause zurück kehrt, entdeckt sie durch Zufall ein Bild zwischen den alten Büchern ihres Vaters und wird so vollkommen aus der Bahn geworfen. Hatten ihre Eltern Geheimnisse vor ihr? Wer ist die Frau auf dem Bild und warum hatte ihre Mutter das Bild so lang versteckt? Ist ihr Vater vielleicht gar nicht bei einem Segelunfall ums Leben gekommen, so wie sie es immer glaubte? Ist er vielleicht sogar noch am leben? Und hat ihre Mutter wirklich Selbstmord begangen? Auf all diese Fragen scheint nur eine Person eine Antwort zu wissen. Carmen, die Frau auf dem Bild. Ellis macht sie ausfindig und reist nach Argentinien, doch was sie dort findet, scheint all ihre Vorstellungen zu übertreffen. "Es gibt kein Mittel gegen die Liebe, als noch mehr zu lieben" (S. 389) Die Geschichte rund um Ellis ist wirklich wunderbar aufgebaut. Sie als verletzliche und zurückhaltende Person muss sich mit der Untreue ihres Ehemannes abfinden und hat das Glück auf Freunde wie ihren Patenonkel Ferdie bauen zu können. Ferdie fängt sie stets auf und gibt ihr in so manchen schweren Zeiten gute Ratschläge. Als Ellis einem Geheimnis auf die Spur kommt und unvermittelt nach Argentinien reist, wird sie von der exotischen Landschaft und deren Bewohner herzlich aufgenommen und entdeckt so, dass das Leben trotz aller Niederschläge immer wieder neue Überraschungen und lebenswerte Ereignisse für einen bereit hält. Ich durfte den Roman im Rahmen einer Leserunde mit lesen und muss sagen, dass ich ihn einfach nur liebe. Selten habe ich so mit den Protagonisten mitgefiebert. Ich habe gelacht, ich habe geweint und ich habe mir so manche Lebensphilosophie und Lebenseinstellung für mich selbst angenommen. Ich finde es schön, wie die Autorin mit den verschiedenen Formen der Liebe umgegangen ist und so für jeden der Protagonisten eine eigene Welt geschaffen hat. Was mich auch sehr an diesem Buch beeindruckt hat, waren die detaillierten Beschreibungen der Landschaft und des Lebens in Argentinien und Cornwall. Man kann sich einfach alles richtig gut vorstellen und bei so mancher Situation sitzt man einfach nur dümmlich grinsend im Liegestuhl und freut sich mit den Charakteren. Es ist ein wirklich lesenswertes Buch und ich möchte es allen ans Herz legen, die Liebesromane und Familiengeschichten mögen. Ihr werdet es nicht bereuen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Der Tod ihrer Mutter bringt Ellis zurück in ihre Heimat. In ihrem Schmerz sucht sie Zuflucht in alten Erinnerungen und Fotos und findet dabei ein mysteriöses Foto.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Das Lilienhaus

Das Lilienhaus

von Sarah Harvey

(1)
eBook
Fr. 10.50
+
=
Dünenglück

Dünenglück

von Katja Schneidt

(9)
eBook
Fr. 3.50
+
=

für

Fr. 14.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen