orellfuessli.ch

Das Nebelhaus

Roman

(6)
Was geschah in der »Blutnacht von Hiddensee«?


Seit Jahren haben sich die Studienfreunde Timo, Philipp, Yasmin und Leonie aus den Augen verloren. Als sie sich im Internet wiederbegegnen, verabreden sie sich für ein Wiedersehen auf Hiddensee. Doch das Treffen endet mit einem grauenvollen Verbrechen: In einer stürmischen Septembernacht werden drei Menschen erschossen, eine Frau wird schwer verletzt und fällt ins Koma.


Zwei Jahre nach dem Massaker beginnt die Journalistin Doro Kagel, den Fall neu aufzurollen. Nach und nach kommt sie den tatsächlichen Geschehnissen jener Nacht auf die Spur, und bald keimt in ihr ein schrecklicher Verdacht auf …


Rezension
"Das ist richtig gut gemacht."
Portrait
Seit Jahren zählt Eric Berg zu den erfolgreichsten deutschen Autoren. Mit »Das Nebelhaus« verwirklicht er einen langgehegten schriftstellerischen Traum: das Schreiben eines Kriminalromans. Vor der stimmungsvollen Kulisse der sturmumtosten Ostseeinsel Hiddensee entfaltet Eric Berg eine spannungsgeladene Geschichte, die den Leser mitten hinein führt in die Abgründe menschlichen Handelns.
Zitat
"Erst ganz am Schluss fügt sich das Puzzle in diesem sehr spannenden Buch zusammen, in dem auch die tragische Geschichte Kambodschas geschickt eingearbeitet wird und es letztlich um die alte Frage nach Schuld und Sühne geht."
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kopiergeschützt i
Seitenzahl 416, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 04.03.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783641092283
Verlag Limes Verlag
Verkaufsrang 6.460
eBook (ePUB)
Fr. 10.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 10.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 24268642
    Eine unbeliebte Frau
    von Nele Neuhaus
    (17)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 41563036
    Gotteslüge
    von Kathrin Lange
    (2)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 42746118
    Die Schattenbucht
    von Eric Berg
    (2)
    eBook
    Fr. 13.90
  • 33180809
    Der Leuchtturmwärter
    von Camilla Läckberg
    (6)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 31371672
    Der Trümmermörder
    von Cay Rademacher
    (4)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 39308798
    Die Lebenden und die Toten
    von Nele Neuhaus
    (33)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 42707683
    Mach mir den Garten, Liebling!
    von Ellen Berg
    (1)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 41089999
    Die Betrogene
    von Charlotte Link
    (24)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 38776611
    Vogelfrei
    von Felicitas Gruber
    eBook
    Fr. 8.90
  • 32288124
    Der Schieber
    von Cay Rademacher
    (3)
    eBook
    Fr. 11.50

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 33945287
    Das Dorf der Mörder
    von Elisabeth Herrmann
    (9)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 25960648
    Öland
    von Johan Theorin
    (1)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 42746118
    Die Schattenbucht
    von Eric Berg
    (2)
    eBook
    Fr. 13.90
  • 37281688
    Versunkene Gräber
    von Elisabeth Herrmann
    (1)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 36508408
    Seelen im Eis
    von Yrsa Sigurdardóttir
    (7)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 40129751
    Die letzte Spur
    von Charlotte Link
    (10)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 40942471
    Geheimer Ort
    von Tana French
    (5)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 40916584
    Bernsteinmord
    von Katharina Peters
    eBook
    Fr. 10.50
  • 38990602
    Krähenmädchen
    von Erik Axl Sund
    (29)
    eBook
    Fr. 11.90
  • 28390843
    Ostfriesensünde
    von Klaus-Peter Wolf
    (3)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 34461781
    Ostfriesenmoor
    von Klaus-Peter Wolf
    (8)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 33074335
    Ein perfekter Freund
    von Martin Suter
    eBook
    Fr. 14.00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
4
0
1
0
1

Tödliches Wochenende
von einer Kundin/einem Kunden am 20.03.2013

Warum mussten in der „Blutnacht von Hiddensee“ drei Menschen sterben? Philipp hatte seine alten Freunde Timo, Yasmin und Leonie zu einem Treffen zu sich nach Hause eingeladen. Der Besuch verlief alles andere als erfolgreich, aber was war der Auslöser für die Morde? Nun ist die Tragödie fast zwei Jahre her... Warum mussten in der „Blutnacht von Hiddensee“ drei Menschen sterben? Philipp hatte seine alten Freunde Timo, Yasmin und Leonie zu einem Treffen zu sich nach Hause eingeladen. Der Besuch verlief alles andere als erfolgreich, aber was war der Auslöser für die Morde? Nun ist die Tragödie fast zwei Jahre her und die Journalistin Doro Kagel hat den Auftrag, eine Reportage zum Jahrestag zu schreiben. Von Anfang an tut sie sich damit schwer. Aber nach einem Besuch im Pflegeheim bei der mutmaßlichen Täterin Leonie und ihrer Mutter, ist ihr Interesse doch geweckt. Zusammen mit dem Sohn eines der Opfer reist Doro sogar nach Hiddensee, um den Tatort zu besuchen. Und je mehr sie über die schicksalhaften Tage erfährt, desto mehr fängt sie an, an der offiziellen Version der Geschichte zu zweifeln. „Das Nebelhaus“ ist ein gut gelungener, spannender Krimi. Obwohl von Anfang an Zweifel über die mutmaßliche Täterin gesät werden, bleibt fast bis zum Schluss unklar, was wirklich geschehen ist. Gut gemacht! Eric Berg ist das Pseudonym eines deutschen Autors, der schon große Erfolge mit seinen historischen Romanen gefeiert hat. Seine Identität ist bis jetzt (so weit ich weiß) noch nicht gelüftet, aber das wird wohl nicht mehr lange dauern. Fest steht aber: Krimi kann er auch!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Mörderisches Wiedersehen
von einer Kundin/einem Kunden am 28.07.2013

4 alte Freunde, ein einmaliges Wiedersehen, mehrere Tote - dies ist die Bilanz der Blutnacht von Hiddensee, wie sie später nur noch in den Medien genannt werden soll. Jahre später macht sich die Journalistin Doro Kagel daran, die Geschehnisse von damals neu aufzurollen und mit den Hinterbliebenen und Überlebenden zu... 4 alte Freunde, ein einmaliges Wiedersehen, mehrere Tote - dies ist die Bilanz der Blutnacht von Hiddensee, wie sie später nur noch in den Medien genannt werden soll. Jahre später macht sich die Journalistin Doro Kagel daran, die Geschehnisse von damals neu aufzurollen und mit den Hinterbliebenen und Überlebenden zu sprechen. Was passierte damals wirklich? Eric Berg hat mit "Das Nebelhaus" einen psychologischen, fesselnden Thriller geschrieben. Abwechselnd werden die Erlebnisse von damals und die Recherchen der Journalistin von heute erzählt. Alles steuert auf die spannende, unerwartete Auflösung zu, sodass man diesen Thriller nicht mehr aus der Hand legen kann. Am Schluss scheint jeder ein Motiv zu haben, doch nur Einer oder Eine kann der Schuldige sein... Lesen Sie selbst. Toll gemacht!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Mord auf Hiddensee
von Ulrike Seine aus Rheine am 02.05.2013

Zwei Jahre nachdem auf Hiddensee drei Menschen getötet und der mutmaßliche Täter noch immer im Koma liegt, erhält die Journalistin Doro Kagel den Auftrag anläßlich des Jahrestages eine Reportage des Falles zu schreiben. Zunächst hat sie Schwierigkeiten sich in den Fall einzuarbeiten, aber als sie mit einem der ehemals... Zwei Jahre nachdem auf Hiddensee drei Menschen getötet und der mutmaßliche Täter noch immer im Koma liegt, erhält die Journalistin Doro Kagel den Auftrag anläßlich des Jahrestages eine Reportage des Falles zu schreiben. Zunächst hat sie Schwierigkeiten sich in den Fall einzuarbeiten, aber als sie mit einem der ehemals Betroffenen nach Hiddensee reist, beginnt sie der Fall mehr und mehr in seinen Bann zu ziehen. Was damals als harmloses Wochenende unter ehemaligen Freunden geplant war, entwickelte sich immer mehr zu einem Albtraum und für Doro steht die Frage im Raum, ob der mutmaßliche Täter wirklich der Täter war. Dieser Krimi hat auch mich in seinen Bann gezogen und ließ mich bis zur letzten Seite nicht zur Ruhe kommen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
surreal
von einer Kundin/einem Kunden aus München am 13.01.2015

Spannend, düster, surreal... Die Spannung liegt im Unerwarteten, der Ohnmacht und Hilflosigkeit, dem Ausgeliefertsein, das an das kollektive Unbewusste rührt. Die Lösung finde ich dagegen nicht sehr befriedigend.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Blutnacht
von Lena Heitkamp aus Bad Oeynhausen am 18.11.2013

Nach einigen Jahren treffen sich Philipp, Leonie, Timo und Yasmin wieder und verbringen ein Wochenende in dem Haus von Philipp und seiner Familie auf Hiddensee. Schon nach einigen Stunden bemerken die alten Freunde, dass nichts mehr so ist wie früher. Timo kann Philipp nicht leiden wegen seiner großen Erfolge... Nach einigen Jahren treffen sich Philipp, Leonie, Timo und Yasmin wieder und verbringen ein Wochenende in dem Haus von Philipp und seiner Familie auf Hiddensee. Schon nach einigen Stunden bemerken die alten Freunde, dass nichts mehr so ist wie früher. Timo kann Philipp nicht leiden wegen seiner großen Erfolge als Architekt, Leonie ist für alle ein Merkwürdiger Fall geworden und Yasmin hat in ihrem Leben nicht sehr viel auf die Beine gestellt als in einem Esoterik Laden zu jobben. Noch angespannter wird es als die Waffe von Leonie aus ihrer Tasche fällt und Timo und Philipp es bemerken. Nach einigen Stunden ist dieser Vorfall aber schon wieder vergessen, bis die Waffe von Leonie Spurlos verschwunden ist. Hat die Waffe Clarissa gestohlen (die 5jährige Tochter von Philipp)? Und als Philipp noch seine Frau mit Timo zusammen erwischt ist sowieso nichts mehr so wie es sein sollte. Wo ist die Waffe? Und Wer hat Philipp, Clarissa und die Haushälterin erschossen? Wieso liegt Leonie im Koma? Ein sehr spannender Kriminalroman, indem man für alle ein Motiv findet. Doch wer ist der Mörder wirklich?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
echn. Probleme
von einer Kundin/einem Kunden aus Jegenstorf am 11.12.2013

Konnte das EBook nicht vom PC auf mein Tablet rüberziehen. Somit bin ich nicht in den Genuss zum Lesen gekommen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 3
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Spannung von Anfang an. Hiddensee als Kulisse ist super. Zwei Handlungsstränge, die aufeinander zurasen und eine geniale Wendung zum Schluss. Beste Thrillerunterhaltung. Unblutig!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein derart geschickt konstruierter Krimi, dass selbst der erfahrenste Krimileser ständig auf der falschen Spur ist. Zwei Zeitebenen,plausibele Story, ein Paukenschlag zuletzt.Toll!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Gut gemachter spannender Krimi. Bis zum Schluss hatte ich keine Ahnung wer der Täter sein könnte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Was passierte damals wirklich in der Blutnacht von Hiddensee? Wunderbares Krimidebüt!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Eric Berg gelingt es einen nervenzerreisenden Spannungsbogen aufzubauen, da man sich die ganze Zeit fragt, wann wohl diese Blutnacht auf Hiddensee stattfinden wird. Sehr packend!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Wie ist es auf Hiddensee zum Amoklauf gekommen? Richtig guter und spannender Krimi mit einem überraschenden Ende!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Gekonnt lässt der Autor seine Leser lange im Ungewissen. So fesselt dieser Krimi ungemein, bis man endlich die Wahrheit über die Geschehnisse im titelgebenden Nebelhaus weiß.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
spannender Psycho-Krimi
von maleur aus Berlin am 03.02.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Vier ehemalige Studentenfreunde treffen sich nach 15 Jahren für ein Wochenende auf Hiddensee. Dieses Treffen endet in einer Katastrophe. Eine Journalistin soll nach 2 Jahren einen Bericht über die „Blutnacht von Hiddensee“ schreiben und führt entsprechende Recherchen dazu durch. Der Schreibstil ist schnörkellos, das Buch liest sich so weg. Die... Vier ehemalige Studentenfreunde treffen sich nach 15 Jahren für ein Wochenende auf Hiddensee. Dieses Treffen endet in einer Katastrophe. Eine Journalistin soll nach 2 Jahren einen Bericht über die „Blutnacht von Hiddensee“ schreiben und führt entsprechende Recherchen dazu durch. Der Schreibstil ist schnörkellos, das Buch liest sich so weg. Die Charaktere sind differenziert beschrieben. Die Geschichte wird in zwei Erzählsträngen geschrieben die jeweils durch ein Kapitel abgeschlossen sind. Zum einen in der Gegenwart aus der Perspektive der Journalistin, zum anderen die Schilderung der Ereignisse im September 2010. Die Kapitel enden oft mit einem Cliffhanger. Die Geschichte ist überaus spannend erzählt, weil man sehr lange Zeit nicht weiß, wer die zwei weiteren Opfer sind und ob der vermutete Täter auch wirklich der Täter ist. Das Ende war für mich dann doch überraschend. Fazit: Ein stimmungsvoller und psychologisch ausgeklügelter Krimi, mit einigen Wendungen, ohne klassische Ermittler aber mit einem überraschenden Ende.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Intelligenter Krimi
von einer Kundin/einem Kunden am 07.06.2015
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Einen Krimi mit einem derart ausgeklügelten und intelligenten Plot habe ich noch selten gelesen. Nicht nur der gut durchdachte Spannungsbogen, auch die wunderbare Sprache, die Beschreibungen und Metaphern haben mir sehr gut gefallen. Die Spannung wird hochgehalten, die beiden Sichtweisen der "Ermittlerin" im einen und den Protagonisten des Nebelhauses... Einen Krimi mit einem derart ausgeklügelten und intelligenten Plot habe ich noch selten gelesen. Nicht nur der gut durchdachte Spannungsbogen, auch die wunderbare Sprache, die Beschreibungen und Metaphern haben mir sehr gut gefallen. Die Spannung wird hochgehalten, die beiden Sichtweisen der "Ermittlerin" im einen und den Protagonisten des Nebelhauses im andern könnten nicht besser beschrieben werden - ein tolles Wechselspiel auf den beiden Ebenen, das schlussendlich in der Auflösung seinen Höhepunkt erfährt. Ich gebe dem Autor einen ganzen Sternenhimmel.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein ausgeklügelter und psychologisch fein gesponnener Krimi
von Silke Schröder aus Hannover am 29.10.2013
Bewertetes Format: Hörbuch (CD)

In ?Das Nebelhaus? verwebt Eric Berg geschickt zwei Szenarien miteinander. Zum einen die heutigen Recherchen der Journalistin Doro Kagel und zum anderen die Ereignisse rund um das Treffen der alten Studienfreunde zwei Jahre zuvor. In beiden Zeitschienen steuert Eric Berg unerbittlich auf das furchtbare Geschehen zu und dringt dabei... In ?Das Nebelhaus? verwebt Eric Berg geschickt zwei Szenarien miteinander. Zum einen die heutigen Recherchen der Journalistin Doro Kagel und zum anderen die Ereignisse rund um das Treffen der alten Studienfreunde zwei Jahre zuvor. In beiden Zeitschienen steuert Eric Berg unerbittlich auf das furchtbare Geschehen zu und dringt dabei immer tiefer in die Gedanken und Motive des Täters ein. Zur Sprache kommt dabei auch eine andere, zunächst ganz abwegig scheinende Tragödie: die Verbrechen der Roten Khmer, die in den 70er Jahren in Kambodscha Tausende von Menschen folterten und ermordeten, um dem Ideal eines reinen Kommunismus nahe zu kommen. Kann unter bestimmten Umständen ein Täter gleichzeitig ein Opfer sein? - Auch diese Frage verhandelt Eric Berg in seinem ausgeklügelten und psychologisch fein gesponnenen Krimi. Die Schauspielerin Anneke Kim Sarnau erzählt die Story aus der Sicht der Journalistin, während ihr Kollege Jürgen Uter peu á peu die Ereignisse vor zwei Jahren entblättert. Spannende Audio-Unterhaltung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 20.09.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein unglaublich spannender und psychologisch dicht gestrickter Krimi, den man so schnell nicht mehr aus der Hand legen will!Für Fans von Minette Walters und Charlotte Link.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Was in der Blutnacht von Hiddensee wirklich geschah
von Kerstin Stutzke aus Berlin am 08.05.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Im September 2010 ereignet sich auf Hiddensee im sogenannten "Nebelhaus" ein Blutbad, das nicht so schnell vergessen wurde. Eigentlich begann alles ganz harmlos. Der erfolgreiche Architekt Philipp Lothringer, der mit seiner Frau Vev und der gemeinsamen Tochter Clarissa auf Hiddensee lebt, hat über das Internet Studienfreunde aus alten Zeiten... Im September 2010 ereignet sich auf Hiddensee im sogenannten "Nebelhaus" ein Blutbad, das nicht so schnell vergessen wurde. Eigentlich begann alles ganz harmlos. Der erfolgreiche Architekt Philipp Lothringer, der mit seiner Frau Vev und der gemeinsamen Tochter Clarissa auf Hiddensee lebt, hat über das Internet Studienfreunde aus alten Zeiten wiedergefunden und sie zu einem gemeinsamen Treffen eingeladen. Timo Stadtmüller, Leonie Korn und Yasmin Germinal folgen dieser Einladung gerne - ist es doch schon ewig her, dass sie einander getroffen haben. Dieses Treffen hat jedoch tödliche Folgen. Zwei Jahre später erhält die Journalistin Doro Kagel den Auftrag, über die "Blutnacht in Hiddensee" zu schreiben. Bekannt ist, dass es drei Tote gab und eine Frau so schwer verletzt wurde, dass sie seitdem im Koma liegt. Doch was wirklich auf der Insel geschah, ist bisher noch ein großes Geheimnis, denn der Fall ist offiziell noch immer nicht abgeschlossen. Doro unterscheidet sich von den anderen Journalisten, die bisher über diese schreckliche Tat berichteten, denn Doro interessiert sich für die Schicksale der Menschen, die unmittelbar an der Blutnacht beteiligt waren. Wie nicht anders zu erwarten, stößt sie auf eine Mauer des Schweigens, denn keiner der Überlebenden ist bereit, mit ihr über jene Nacht zu sprechen. Doch Doro wäre nicht Doro, wenn sie nicht dennoch ans Ziel kommen würde. Im Laufe ihrer Recherche schaut sie hinter die Fassaden der einstigen Freunde und langsam aber sicher offenbart sich ihr ein Bild, wer sie im September 2010 waren und tatsächlich öffnen sich langsam aber sich Türen, die ihr die Wahrheit zumindest andeutungsweise offenlegen - und es ergibt sich nach und nach ein Bild, was vor zwei Jahren auf Hiddensee geschah ... Was in der Blutnacht von Hiddensee wirklich geschah! Der Plot wurde spannend und abwechslungsreich erarbeitet. Besonders gut hat mir gefallen, wie der Autor es schaffte, mir jederzeit die Szenen bildhaft vor Augen zu führen und auch die Interaktionen der Figuren untereinander empfand ich als sehr reizvoll dargestellte. Die Figuren an sich wurden authentisch erarbeitet. Ins Herz geschlossen habe ich die Figur der Doro, der es hier nicht um eine große Story geht, sondern die wirklich wissen will, wie es dazu kam, dass am Ende eines Treffens unter Freunden drei Menschen tot und einer schwer verletzt war. Sie geht hierbei sehr einfühlsam vor und ist dennoch nicht bereit, alles für bare Münze zu nehmen, was man ihr erzählt. Den Schreibstil empfand ich als teils doch etwas zu detailliert erarbeitet, kann aber als abschließendes Fazit sagen, dass mir das Buch spannende Lesestunden bereitet hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Spannung bis zur letzten Seite, da hier nicht nur der Mörder, sondern auch die Opfer erst am Ende deutlich werden. Sehr leicht zu lesen, aber dennoch super gut geschrieben!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein spannendes Buch, das man nicht aus der Hand legen kann und bei dem man bis zum Schluss mitfiebert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Das Nebelhaus

Das Nebelhaus

von Eric Berg

(6)
eBook
Fr. 10.90
+
=
Das Küstengrab

Das Küstengrab

von Eric Berg

(3)
eBook
Fr. 10.90
+
=

für

Fr. 21.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen