orellfuessli.ch

Das Schicksal der Templer

Roman

(6)
Denn Liebe wird die Zeit überwinden.

Eifel, 1315. Gero und seine Frau Hannah sind am Ort ihrer Träume angelangt und hoffen auf ein friedliches Leben. Doch ihr Glück währt nur für kurze Zeit: Die Truppen der Heiligen Inquisition sind Gero auf der Spur und verlangen seine Auslieferung. Doch nicht nur sein Leben ist in Gefahr, sondern auch das machtvolle Geheimnis der Templer scheint nicht mehr sicher. Seine Entdeckung droht die Menschheit an den Abgrund zu führen. Aber kann Gero den Schatz der Templer schützen, ohne alles zu verlieren, was ihm wichtig ist?

Eine packende Zeitreisegeschichte und die spektakuläre Jagd nach dem machtvollsten Geheimnis der Templer.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 576, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 12.10.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783841209856
Verlag Aufbau digital
Verkaufsrang 4.646
eBook
Fr. 14.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 14.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 37172709
    Das Geheimnis des Templers
    von Martina André
    (12)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 24492710
    Das Rätsel der Templer
    von Martina André
    (32)
    eBook
    Fr. 13.50
  • 24492712
    Die Teufelshure
    von Martina André
    (10)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 35069877
    Das Sakrament
    von Tim Willocks
    eBook
    Fr. 10.50
  • 30441297
    Die Rückkehr der Templer
    von Martina André
    (19)
    eBook
    Fr. 12.50
  • 38516826
    Totentanz
    von Martina André
    (6)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 41548467
    Der Babylon-Kult
    von Tom Knox
    eBook
    Fr. 12.90
  • 43675553
    Solange ihr mein Lied hört
    von Helena Zumsande
    eBook
    Fr. 10.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
2
3
0
1
0

schön das die Geschichte weiter geht
von einer Kundin/einem Kunden am 30.10.2015

habe alle Teile der neuen Staffel gelesen und bin wieder im Mittelalter versunken. Schade das Alles mal ein Ende hat, aber vielleicht tauchen unsere Helden in einem anderen Jahrhundert oder an einem anderen Ort wieder auf.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Das Schicksal der templer
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamm am 14.02.2017

Hat mir sehr gut gefallen spannend eine meine Lieblings Geschichten hab mich schon immer für Templer Geschichten interessiert habe schon viele Bücher über Templer gelesen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zeitreisen
von leseratte1310 am 26.12.2015
Bewertet: gebundene Ausgabe

Im Jahr 1315 sind Gero von Breydenbach, der Templer, und seine Frau Hannah wieder in der Vergangenheit angekommen. Auf der Burg in seines Vaters in der Eifel fühlen sie sich zunächst einmal sicher. Geros Tante will ihn als Erben einsetzen und ihm einen neuen Namen geben. Doch es kommt... Im Jahr 1315 sind Gero von Breydenbach, der Templer, und seine Frau Hannah wieder in der Vergangenheit angekommen. Auf der Burg in seines Vaters in der Eifel fühlen sie sich zunächst einmal sicher. Geros Tante will ihn als Erben einsetzen und ihm einen neuen Namen geben. Doch es kommt alles anders. Die Vertreter der Heiligen Inquisition sind ihm auf den Fersen. Dann taucht auch noch Tom, Hannahs ehemaliger Verlobter, aus dem 21. Jahrhundert auf. Er ist davon überzeugt, dass er Hannah aus dem Mittelalter retten muss, weil er Gero für einen Barbaren hält. Auf der Flucht begegnen Gero und Hannah Sir Walter of Clifton, einem ehemalige Templerführer, der ein mächtiges Geheimnis hütet und es retten will, bevor es in falsche Hände gerät und eine Katastrophe auslöst. Gemeinsam machen sie sich auf den Weg und treffen noch auf viele andere Freunde, die wie Gero ein bewegte Vergangenheit haben. Auch wenn es nicht notwendig ist, die Vorgängerbände zu kennen, da die Autorin genügend Informationen in die Geschichte einfließen lässt, hätte ich mir doch gewünscht, dass ich die anderen Bücher gelesen hätte. Mir fehlte da doch die Entwicklung der Protagonisten. Die Geschichte liest sich gut und ist spannend. Gero und Hannah sind sympathisch und ich konnte gut mit ihnen fühlen, wogegen ich dem Inquisitor Hugo d‘Empures, der auch unter dem Namen Balthazar de Palestine auftritt und Gero verfolgt, die Pest an den Hals gewünscht habe. Tom ist ein Mensch, für den wissenschaftliche Forschung alles ist und der das Zwischenmenschliche darüber vergisst. In der Vergangenheit sieht er nur das Fruchtbare und Barbarische. Nachdem Hannah weg war, hat er wohl festgestellt, dass da doch Liebe war und versucht sie nun auch gegen ihren Willen zu retten. Gero kann Tom nicht leiden – er ist halt eifersüchtig -, aber weil er Hannah so sehr liebt, würde er sie sogar mit Tom in die Zukunft schicken, um sie zu retten. Dabei hat eine Frau natürlich keinen eigenen Willen zu haben, wobei er bei Hannah natürlich auf Granit beißt, denn sie ist eine Frau aus dem 21. Jahrhundert und lässt sich nicht herumkommandieren. Beim Lesen kam ich mir ein bisschen vor wie beim Hasen und Igel, denn Hugo war immer schneller da, als es mir möglich erschien. Diese Buchreihe ist ein Mischung aus Historie und Fiktion. Dabei waren die historischen Teile für mich die interessanteren. Es hat Spaß gemacht, diese Buch zu lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

man kann diese reihe gar nicht mehr aus der hand legen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das Schicksal von Hannah und Gero
von meggie aus Mertesheim am 05.02.2016
Bewertet: gebundene Ausgabe

Gero und Hannah wollen auf der Breitenburg versuchen, ein ruhiges Leben zu leben. Doch die Truppen der Heiligen Inquisition sind hinter Gero her. Gleichzeitig taucht aus der Zukunft ein alter Bekannter von Gero und Hannah auf und bringt dadurch noch mehr Unsicherheit in ihr Leben. Hannah und Gero fliehen... Gero und Hannah wollen auf der Breitenburg versuchen, ein ruhiges Leben zu leben. Doch die Truppen der Heiligen Inquisition sind hinter Gero her. Gleichzeitig taucht aus der Zukunft ein alter Bekannter von Gero und Hannah auf und bringt dadurch noch mehr Unsicherheit in ihr Leben. Hannah und Gero fliehen und kommen dabei einem gut gehüteten Geheimnis der Templer auf die Spur. Lang erwartet und nun endlich verschlungen. Martina André entführt in ihrem neuesten Werk über den Templer Gero von Breydenbach wieder in das Mittelalter und zeigt uns mit eindrucksvoller Genauigkeit, wie hart das damalige Leben war. Dabei geht sie sehr schonungslos vor und stellt dabei die Erfahrungen von Hannah gegenüber, also Hannahs Leben in der Zukunft im Vergleich zum Mittelalter. Die Beschreibungen der einzelnen Szenen sind dabei sehr realistisch. Viele alte Bekannte aus den vorigen Bänden sind mit von der Partie und es ist schön, alle Charaktere wiederzulesen und mit ihnen Abenteuer zu bestehen. Besonders hervor hebt die Autorin die Liebe zwischen Gero und Hannah. Nichts kann die beiden auseinanderbringen, bis aus der Zukunft Tom, der Ex-Verlobte von Hannah auftaucht und alles gehörig durcheinander bringt. Und um die Verwirrung von perfekt zu machen, mischt auch noch ein geheimes Artefakt des Templerordens mit. So ergibt sich die perfekte Mischung aus Geheimnis, Liebe, Macht und Verwirrspiel. Ich hatte das Glück, das Buch in einer Leserunde zusammen mit der Autorin zu lesen und bekam so auch noch einige Hintergrundinfos zu der Entstehung des Buches. So kann man natürlich noch mal etwas anders an die Geschichte herangehen und sich darin fallenlassen. Mit dem Gegenspieler Geros, Hugo d´Empures wurde ein wahrhaft sadistischer Charakter geschaffen, der Schwung in die Geschichte bringt. Ihm entgegen stehen interessante Figuren wie Geros Knappe Mattes, der mit seiner Loyalität einer der Treuesten ist und sich dadurch besonders hervorhebt. Es ist immer wieder schön, in Geros und Hannahs Welt abzutauchen und sich den Abenteuern hinzugeben, die beide bewältigen müssen. Aber leider muss ich auch etwas Kritik üben. In den Vorbänden war es Hannah, die sich durch einen starken Charakter auszeichnete. In diesem Band jedoch war sie mir etwas zu passiv, sie ließ vieles geschehen, verließ sich auf andere, zeigte manchmal keine Initiative. Das war für mich nicht die Hannah, die ich in den Vorbänden kennengelernt hatte. Dafür stach Tom sehr heraus. Er hat eine Verwandlung durchgemacht, die sich nicht gerade positiv für ihn ausgewirkt hat. Was ich letztendlich von ihm halten soll, kann ich nach Abschluss immer noch nicht sagen, da er für mich eine sehr nervige Figur war. Alles in allem erwartet einem ein Roadtrip durch das Mittelalter mit allen Gefahren. Fazit: Martina André steht für historisch spannende Geschichten mit allem Drum und Dran.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schlechtester Teil
von Johann Buttazoni am 22.10.2016
Bewertet: gebundene Ausgabe

Leider fällt der 3. Teil eher schwach aus. Ideenlos und absehbar. Außerdem habe ich noch nie ein Buch mit so vielen Rechtschreibfehlern gelesen. Schade...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Das Schicksal der Templer

Das Schicksal der Templer

von Martina André

(6)
eBook
Fr. 14.50
+
=
Die Rückkehr der Templer

Die Rückkehr der Templer

von Martina André

(19)
eBook
Fr. 12.50
+
=

für

Fr. 27.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen