orellfuessli.ch

Jetzt online von 20% auf Bücher* profitieren! Gutscheincode: Geschenke16

Das Schicksal der Zwerge

Roman

(17)
Das Warten auf den neuen »Zwerge«-Bestseller ist vorüber: Viele Zyklen sind vergangen, seit der tapfere Zwerg Tungdil Goldhand in der Schwarzen Schlucht verschwand. Das Geborgene Land treibt unaufhaltsam dem Untergang entgegen. Drachen, Magier und die grausamen Albae haben das Reich unter sich aufgeteilt. Die Zwergenstämme wurden in die finsteren Stollen zurückgedrängt oder fast völlig vernichtet. Dann kehrt ein Zwergenkrieger in einer schwarzen Rüstung zurück, der sich Tungdil nennt. Für seinen treuesten Freund Ingrimmsch und seine Gefährten bedeutet das neue Hoffnung. Doch bald mehren sich Zweifel – ist es wirklich Tungdil, oder führt der Zwerg etwas ganz anderes im Schilde? Es geht um die Zukunft des Geborgenen Landes – und um das Schicksal aller Zwerge.
Portrait

Markus Heitz, geboren 1971, lebt als freier Autor im Saarland. Seine Romane um »Die Zwerge«, alle bei Piper erschienen, wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt. Als einziger deutscher Autor gewann er bereits zehnmal den Deutschen Phantastik Preis. Mit »Die Legenden der Albae« führte Markus Heitz alle Fans in die Welt der Dunkelelfen. Zuletzt erschienen sein lang erwarteter neuer Zwerge-Roman »Der Triumph der Zwerge« und »Drachengift«.

… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 622
Erscheinungsdatum 27.02.2008
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-70152-5
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 216/135/48 mm
Gewicht 670
Auflage 8. Auflage
Buch (Paperback)
Fr. 23.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 23.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 43516299
    Das Schicksal der Zwerge / Die Zwerge Bd.4
    von Markus Heitz
    Buch
    Fr. 14.90
  • 5850487
    Die Zwerge Bd.1
    von Markus Heitz
    (55)
    Buch
    Fr. 23.90
  • 17438548
    Das Erbe der Elfen / Hexer-Geralt Saga Bd.4
    von Andrzej Sapkowski
    (3)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 40974346
    Das Ende der Zeit / Hourglass Bd.3
    von Myra McEntire
    Buch
    Fr. 18.90
  • 41920001
    Die Rückkehr der Kriegerin / Feuerjäger Bd.1
    von Susanne Pavlovic
    Buch
    Fr. 35.90
  • 16351780
    Gerechter Zorn / Die Legenden der Albae Bd.1
    von Markus Heitz
    (15)
    Buch
    Fr. 23.90
  • 21005168
    Elbengift / Die Zwerge von Elan-Dhor Bd.1
    von Frank Rehfeld
    Buch
    Fr. 21.90
  • 35361573
    Die Legenden der Albae. Die Vergessenen Schriften
    von Markus Heitz
    (3)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 5850488
    Der Krieg der Zwerge
    von Markus Heitz
    (21)
    Buch
    Fr. 23.90
  • 43516296
    Die Zwerge
    von Markus Heitz
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 35361689
    Die Orks
    von Stan Nicholls
    Buch
    Fr. 17.90
  • 16347192
    Der Hobbit
    von J. R. R. Tolkien
    (14)
    Buch
    Fr. 29.90
  • 15159754
    Elfenlied / Die Elfen Bd.5
    von Bernhard Hennen
    (7)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 14594542
    Das Fjordland / Elfenritter Bd.3
    von Bernhard Hennen
    (7)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 11426995
    Die Trolle
    von Christoph Hardebusch
    (12)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 37846367
    Elfenlicht / Die Elfen Bd.3
    von Bernhard Hennen
    (1)
    Buch
    Fr. 22.90
  • 26655476
    Das Erste Horn / Das Geheimnis von Askir Bd.1
    von Richard Schwartz
    (18)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 37822364
    Elfenwinter / Die Elfen Bd.2
    von Bernhard Hennen
    Buch
    Fr. 22.90
  • 21265851
    Die Zauberer Bd.1
    von Michael Peinkofer
    (9)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 40994132
    Unter dem Erlmond / Land der Mythen Bd.1
    von Michael Peinkofer
    (1)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 16351780
    Gerechter Zorn / Die Legenden der Albae Bd.1
    von Markus Heitz
    (15)
    Buch
    Fr. 23.90
  • 5850488
    Der Krieg der Zwerge
    von Markus Heitz
    (21)
    Buch
    Fr. 23.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
4
8
5
0
0

Ein Meisterwerk!
von Torsten aus Berlin am 21.07.2010

Fesselnd und spannend. Ich hatte das Gefühl, in die von Markus Heitz beschriebene Welt regelrecht einzutauchen. Eine gelungene Fortsetzung mit vielen, leider teilweise vorhersehbaren, Wendungen. Bitte nicht falsch verstehen, es handelt sich um einen guten (!) Fantasy Roman. Allerdings sollte man beim 4. Band keine Überraschungen erwarten. Ein gutes Buch... Fesselnd und spannend. Ich hatte das Gefühl, in die von Markus Heitz beschriebene Welt regelrecht einzutauchen. Eine gelungene Fortsetzung mit vielen, leider teilweise vorhersehbaren, Wendungen. Bitte nicht falsch verstehen, es handelt sich um einen guten (!) Fantasy Roman. Allerdings sollte man beim 4. Band keine Überraschungen erwarten. Ein gutes Buch das ich bestimmt noch einmal lesen werde und ruhigen Gewissens weiterempfehlen kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
Das Ende sehr Traurig
von einer Kundin/einem Kunden am 16.05.2008

Das Buch war gut aber längst nicht so gut wie die Vorgänger. Zu viele Fragen bleiben offen, das nervt mich denn einen weiteren Teil wird es nicht geben. Die Story war nicht langweilig aber viel zu gerad lienig. Das der echte Rodario nicht dabei war sondern sein Ahne fand... Das Buch war gut aber längst nicht so gut wie die Vorgänger. Zu viele Fragen bleiben offen, das nervt mich denn einen weiteren Teil wird es nicht geben. Die Story war nicht langweilig aber viel zu gerad lienig. Das der echte Rodario nicht dabei war sondern sein Ahne fand ich auch blöd und aus Prinz Mallen wird die Ahninn Mallenia.( aber nach 250 Jahren ist es klar das er selber es nicht sein kann, denn so alt wird kein Mensch.)Er hätte den echten Rodario ja leben lassen können er wurde doch damals von lot- ionen Geheilt obwohl er schon tot war, da hätte man doch einfach sagen können das er deshalb sehr alt hätte werden können weil der Zauber halt noch seine wirkung tat, na ja aber heitz hat das buch geschrieben und nicht ich.Vieles störte in der story einfach vor allem das es dann doch kein Happy End gab. Aber nun ja wer ein Zwergenfan ist sollte das Buch dennoch gelesen haben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Gut, aber eben nicht perfekt..!
von Jan Grewe aus Seelze am 25.03.2008

Der Fantasy von Herrn Heitz sind aber auch keine Grenzen gesetzt... Wieder einmal hat das Volk der kleinen Fantasy-Vertreter alle Hände voll zu tun. Der Roman beinhaltet natürlich wieder eine gekonnt umgesetzte Story, wobei mir persönlich der Hauptplot etwas zu geradlinig verläuft. Eine Aufgabe muss bewältigt werden und wird ohne... Der Fantasy von Herrn Heitz sind aber auch keine Grenzen gesetzt... Wieder einmal hat das Volk der kleinen Fantasy-Vertreter alle Hände voll zu tun. Der Roman beinhaltet natürlich wieder eine gekonnt umgesetzte Story, wobei mir persönlich der Hauptplot etwas zu geradlinig verläuft. Eine Aufgabe muss bewältigt werden und wird ohne große Zwischenfälle erledigt. Ich vergebe drei Sterne, weil mir , als ich das Buch zur Seite legte, noch zuviele unbeantwortete Fragen auf der Seele lagen. Vielleicht ist das ja von Heitz so gewollt, aber ich bin trotzdem kein großer Fan von offen gebliebenen Fragen. Durch die vergangene Zeit zum letzten Zwergen-Roman fiel es mir etwas schwer, wieder die Geschenisse aus den anderen Teilen aufzugreifen. Leider werden von Heitz nicht viele bis gar keine Verweise auf die vorangegangenen Teile gemacht, was dazu führte, dass ich erstmal einen Freund, der gerade die Hörbücher verschlungen hatte, z.B. fragen musste:"Wie war das denn nochmal mit der Feuerklinge und warum hat er jetzt ein Schwert als Waffe?", weil ich mich einfach nicht mehr erinnern konnte. Vielleicht geht es ja nur mir so, da ich das Buch aus meiner Sicht bewerte. Allen Lesern dieser Rezension rate ich aber dringend dazu dieses Buch zu kaufen und zu lesen, denn seien wir mal ehrlich: Das Buch ist ein echter Heitz und den MUSS man einfach gelesen haben. Vielleicht geht es ja auch anderen Lesern so wie mir..

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Dunkle Abkehr vom alten Zwergeleben
von einer Kundin/einem Kunden am 16.08.2010

Man merkt von Anfang an, dass sich die Atmosphäre im 4. Roman geändert hat. Dies ist jetzt in keiner Weise negativ gemeint aber man merkt das dunkle, teilweise auch gleichgültige Verhalten der Charaktere wie bereits schon im Albaeroman. Da mir vor allem dieser Roman sehr gefallen hat, konnte ich... Man merkt von Anfang an, dass sich die Atmosphäre im 4. Roman geändert hat. Dies ist jetzt in keiner Weise negativ gemeint aber man merkt das dunkle, teilweise auch gleichgültige Verhalten der Charaktere wie bereits schon im Albaeroman. Da mir vor allem dieser Roman sehr gefallen hat, konnte ich mich mit dem 4. Teil der Zwerge sehr gut indentifizieren. Es hat mich also von Anfang an sofort gefesselt und hat nur in einigen Passagen mit den sterblichen Nachfolgern der Helden aus den ersten drei Teilen ein paar kleine Durchhänger. Sonst ist es jedem Fantasy- und Heitzfan uneingeschränkt zu empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
gelungener Abschluss
von Barbara Drese aus Polling am 17.06.2009

Nachdem der sagenhafte Tungdil Goldhand in der Schwarzen Schlucht verschwunden ist, geht das Geborgene Land dem Untergang entgegen und seine Völker ächzen unter der Herrschaft von Drachen und Albae. Boindil Zweiklinge, auch unter dem Spitznamen Ingrimmsch bekannt, und seine Gemahlin, die Maga Goda, wachen in der Festung Übeldamm über... Nachdem der sagenhafte Tungdil Goldhand in der Schwarzen Schlucht verschwunden ist, geht das Geborgene Land dem Untergang entgegen und seine Völker ächzen unter der Herrschaft von Drachen und Albae. Boindil Zweiklinge, auch unter dem Spitznamen Ingrimmsch bekannt, und seine Gemahlin, die Maga Goda, wachen in der Festung Übeldamm über die magische Barriere, die die finsteren Kreaturen im Inneren der Schwarzen Schlucht halten soll. Doch die Barriere wird immer dünner und zerbricht schließlich ganz, und ein Heer von Schattenwesen dringt in das Land ein, an ihrer Spitze der Schrecken erregende Kordrion. Inmitten der finsteren Kreaturen taucht außerdem ein Zwerg auf, der dem heldenhaften Tungdil täuschend ähnlich sieht. Boindil ist außer sich vor Freude, seinen alten Freund wiederzusehen, doch Goda hegt Zweifel. Ist es wirklich der alte Tungdil, der zu ihnen zurückgekehrt ist oder etwas weitaus Finsteres? Derweil taucht im einstigen Königinnenreich Weyurn in der Stadt Mifurdania ein geheimnisvoller Dichter auf, der sich Poet der Freiheit nennt und gegen die Herrschaft des Drachen Lohasbrand und seiner Diener protestiert. Prinzessin Coira schöpft neue Hoffnung, mit seiner Hilfe ihre Mutter, die Königin, aus der Gefangenschaft des Drachen befreien zu können. Ich finde den Abschlussband sehr gelungen. Es ist spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Man weiß lange nicht, wie es denn enden soll. Absoluter Muss für Zwergen-Liebhaber.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fabelhaft Düster
von Eric aus Wilhering am 13.01.2009

Tungdil kehrt zurück. Doch ist er es wirklich? Findet es heraus, auf einem Kreuzzug durch das Geborgene Land. Der letzte Band bietet noch mehr Tragig und ist noch düsterer als die Vorgänger (wenn das überhaupt noch möglich ist). Unmengen an Geheimnissen, die doch nur zum Teil gelüftet werden. Aber gerade... Tungdil kehrt zurück. Doch ist er es wirklich? Findet es heraus, auf einem Kreuzzug durch das Geborgene Land. Der letzte Band bietet noch mehr Tragig und ist noch düsterer als die Vorgänger (wenn das überhaupt noch möglich ist). Unmengen an Geheimnissen, die doch nur zum Teil gelüftet werden. Aber gerade das, und das Ende, das nicht diesem öden "Happy-End-Schema" folgt, machen dieses Buch so einzigartig und unvergesslich. Ein gelungener Abschluss, der dennoch viele Möglichkeiten und Spekulationen offen lässt. Ein Muss für jeden Fantasyleser und Zwergenfan.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Phänomenal !!!
von wash-bear aus Köln am 20.03.2008

Ich habe schon Ungeduldig auf den vierten Teil dieser Erzählung gewartet und kein Augenblick war Umsonst. Mit Tränen in den Augen habe ich die letzte Seite des Buches umgeblättert in der Hoffnung die Geschichte möge nicht zu Ende sein. Wieder mal schlagen sich unsere Hälden Tungdil, Ingrimsch & Co.... Ich habe schon Ungeduldig auf den vierten Teil dieser Erzählung gewartet und kein Augenblick war Umsonst. Mit Tränen in den Augen habe ich die letzte Seite des Buches umgeblättert in der Hoffnung die Geschichte möge nicht zu Ende sein. Wieder mal schlagen sich unsere Hälden Tungdil, Ingrimsch & Co. durch das Geborgene Land um sich einer noch Grössere Gefahr aus dem Jenseitigen Land entgegen zu stellen. Das Buch ist bis zum letzten Kapitel voller Überraschungen und zum Schluss bleibt einem nur noch ein " ...damit habe ich nicht gerechnet... " auf den Lippen. Meinen Dank an Markus Heitz ( er möge es sich noch mal anders Überlegen ;-) ) für die grossartige Unterhaltung durch unseren kleinen Freunden aus dem Geborgenen Land.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fesselnd
von Peter Haufe aus Karlsruhe am 15.09.2010

Letztes Buch der vierbändigen Zwergenreihe, in dem eine spannende Geschichte ihren Höhepunkt erreicht. Habe selbst alle vier Bücher gelesen und war jedes Mal wie gefesselt. Alle Tolkien-Fans, die Zwerge lieben, werden diese Reihe im Nu verschlingen. Die Bücher strotzen vor bester Situationskomik und erzählen von der Tollkühnheit und Kriegsstrategie... Letztes Buch der vierbändigen Zwergenreihe, in dem eine spannende Geschichte ihren Höhepunkt erreicht. Habe selbst alle vier Bücher gelesen und war jedes Mal wie gefesselt. Alle Tolkien-Fans, die Zwerge lieben, werden diese Reihe im Nu verschlingen. Die Bücher strotzen vor bester Situationskomik und erzählen von der Tollkühnheit und Kriegsstrategie der Zwerge.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Erzwungene Fortsetzung
von Blutorange am 09.06.2010

Der 4. Band der Zwerge spielt 200 Jahre nach der Schlacht an der schwarzen Schlucht. Die Geschichte wird nicht mehr aus der Sicht von Tungdil Goldhand sondern hauptsächlich aus der von Boindil "Ingrimmsch" Zweiklinge. An und für sich eine gute Abwechslung. Was mir persönlich nicht gefallen hat waren vor allem... Der 4. Band der Zwerge spielt 200 Jahre nach der Schlacht an der schwarzen Schlucht. Die Geschichte wird nicht mehr aus der Sicht von Tungdil Goldhand sondern hauptsächlich aus der von Boindil "Ingrimmsch" Zweiklinge. An und für sich eine gute Abwechslung. Was mir persönlich nicht gefallen hat waren vor allem die Ersatzfiguren für die sterblichen Charakteren. So wurde Prinz Mallen etwa durch Prinzessin Mallenia (Nachfahre) ersetzt und Rodario ebenfalls durch einen Nachfahren, irgendwie waren einem die neuen Figuren nicht mehr so vertraut wie die alten. Man merkt auch, dass es fast eine erzwungene Fortsetzung ist, die Geschichte fliesst nicht mehr so dahin wie bei den Vorgängern und schlussendlich enstehen noch mehr Fragen als geklärt wurden. Dennoch fasziniert das Buch und liest sich sehr gut, deshalb 4 Sterne

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tungdil Goldhand kehrt zurück!
von Bärli aus Willisau am 25.11.2009

Die Zwerge unter der Führung von Boindil «Ingrimmsch» Zweiklinge, beschützen in der Schwarzen Schlucht das Geborgene Land vor den Horden von Ungeheuern. Das Schutzschild aus Magie, welches über 200 Jahre gehalten hat, droht langsam aber sicher zu verschwinden. Für kurze Zeit lichtet sich das Schutzschild und eine der Kreaturen... Die Zwerge unter der Führung von Boindil «Ingrimmsch» Zweiklinge, beschützen in der Schwarzen Schlucht das Geborgene Land vor den Horden von Ungeheuern. Das Schutzschild aus Magie, welches über 200 Jahre gehalten hat, droht langsam aber sicher zu verschwinden. Für kurze Zeit lichtet sich das Schutzschild und eine der Kreaturen erreicht die Burg der Zwerge. Sie bemerken diese und bei der Flucht wird die Kreatur vom Schutzschild das wiederaufgeflammt ist getötet. Doch nun weis das Böse auf der anderen Seite, dass das Schild dem Ende nah ist! Sie sammeln sich zu einem eventuellen Angriff und unter den Kreaturen können die Zwerge einen Ihresgleichen erkennen, diesem gelingt die vertreibung der Biester und er gesellt sich zu den Zwergen der Schwarzen Schlucht. Es scheint Tungdil Goldhand zu sein, doch er hat sich markant verändert. Zwerge die im Vertrauen und Zweifler müssen sich aber auf in Verlassen um das geborgene Land vor dem Bösen zu retten. Ein Feldzug beginnt.... Es ist ein wirklich gelungenes Buch, das Markus Heitz hier geschrieben hat. Es fehlt einfach noch der letzte Kick, deshalb habe ich nich die volle Sternenzahl vergeben. Irgendwie ist das Ende der Geschichte vorhersehbar. Es lohnt sich aber auf jeden Fall dieses Buch zu kaufen und zu lesen! Ich kann es jedem Zwerge-Fan empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Anders als die Vorgänger
von Jana aus Stuttgart am 31.08.2008

Die vorhergehenden drei Teile von Markus Heitz habe ich verschlungen. So spannend, so gefühlvoll, so kämpferisch - das waren die Zwerge. Doch als ich den vierten Teil begann, dachte ich: "Ist das wirklich ein Nachfolger? Ist das von Markus Heitz?" Alles war so anders, so dunkel und misstrauisch. Ist... Die vorhergehenden drei Teile von Markus Heitz habe ich verschlungen. So spannend, so gefühlvoll, so kämpferisch - das waren die Zwerge. Doch als ich den vierten Teil begann, dachte ich: "Ist das wirklich ein Nachfolger? Ist das von Markus Heitz?" Alles war so anders, so dunkel und misstrauisch. Ist der Tungdil, der aus den Tiefen wieder hervorkam, wirklich der Tungdil, den ich seit 3 Büchern kannte? Das gesamte Buch über stellte ich mir diese Frage tausend Mal. Ich finde nicht, dass dieses Buch so gut ist wie die Vorgänger, vielleicht liegt es daran, dass Markus Heitz nur einen 4. Teil geschrieben hat, weil seine Fans ihn drangsaliert haben, es doch endlich zu tun. Ich war leicht enttäuscht, aber es ist trotz allem ein gutes Buch. Und wer die ersten drei Teiel gelesen hat, sollte auch den 4. lesen, ansonsten fehlt einfach was.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Anders
von einer Kundin/einem Kunden aus Volketswil am 03.08.2008

Nun, in der Tat bleiben viele Fragen offen. (Ob das in dem letzten Band einer Serie wirklich schlecht sein muss, sei jedem selbst überlassen) Gut finde ich auch, dass die Geschichte von Tungdil als Held anrückt, sondern das Auge vermehrt auf Boïndil richtet (Was ja auch eine Möglichkeit für eine... Nun, in der Tat bleiben viele Fragen offen. (Ob das in dem letzten Band einer Serie wirklich schlecht sein muss, sei jedem selbst überlassen) Gut finde ich auch, dass die Geschichte von Tungdil als Held anrückt, sondern das Auge vermehrt auf Boïndil richtet (Was ja auch eine Möglichkeit für eine Fortsetzung bietet, auch wenn Heitz nich will ;P) Alles in allem empfehlt sich das Buch zum Kauf, auch wenn die Vorgänger nicht ganz erreicht werden. Aber die Zwerge bleiben eben die Zwerge.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nicht schlecht, aber auch nicht super gut.
von einer Kundin/einem Kunden aus Aarau am 04.06.2008

Bisher waren die Zwerge Bücher meine Lieblinge und ich war unheimlich gespannt auf die Fortsetzung. Doch ich war vom letzten Band ein wenig enttäuscht. Viele Fragen werden nie geklärt, im Gegenteil, am Schluss hat man noch mehr Fragen. Auch hat es ein abruptes Ende. Für den Leser kommt es... Bisher waren die Zwerge Bücher meine Lieblinge und ich war unheimlich gespannt auf die Fortsetzung. Doch ich war vom letzten Band ein wenig enttäuscht. Viele Fragen werden nie geklärt, im Gegenteil, am Schluss hat man noch mehr Fragen. Auch hat es ein abruptes Ende. Für den Leser kommt es vor, als ob Heitz endlich Schluss machen will mit diesen "lästigen" Zwergen. Schade!! Da wäre mehr Potential drin gewesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gut aber nicht perfekt, aber perfekt ist keiner ^^
von Haribo Schnucki aus Leckersdorf am 05.04.2008

Das Buch ist wirklich gut geschrieben. Es ist eine gute Mischung aus Spannung, Mystik, Rätzel, Gewalt und Liebe. Es geht neue Wege und vergisst nicht die Vorgeschichten. Langeweile ist nicht zu finden. Es ist nicht unbedingt erforderlich die anderen Teile zuvor zu lesen, aber ich würde es trotzdem empfehlen. Das Buch endet... Das Buch ist wirklich gut geschrieben. Es ist eine gute Mischung aus Spannung, Mystik, Rätzel, Gewalt und Liebe. Es geht neue Wege und vergisst nicht die Vorgeschichten. Langeweile ist nicht zu finden. Es ist nicht unbedingt erforderlich die anderen Teile zuvor zu lesen, aber ich würde es trotzdem empfehlen. Das Buch endet so, dass Spielraum für ein weiteres Buch vorhanden ist. Wenn ich Markus Heitz Kommentar richtig verstanden hat, will er ein Buch über Albae schreiben. Vielleicht werden mit dem kommenden Buch einige Rätzel gelöst die die Leser evtl. noch beschäftigen. Auf alle Fälle wäre es schön wenn die Geschichte der Albae in die Zeitlinie diese Buches läuft. Aber ich schweife ab... K A U F E N es lohnt sich ;) Danke Markus Heitz das du diese Buch geschrieben hast.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das Schicksal der Zwege
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 14.05.2008

Ich fand es nicht schlecht nicht gut es fehlt einfach die Würze die bei den anderen Teilen dabei war

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Naja
von Jonas am 24.04.2008

Das Buch ist nun wirklich nicht soo schlecht doch im Vergleich zu seinen drei Vorgängern ist es eben einfach zu...es ist schwer zu sagen. Meiner Meinung nach fehlen diesem Buch einfach der richtige Sinn und eine packende Story. Ich meine die Story ist soo einfach und klar das alles... Das Buch ist nun wirklich nicht soo schlecht doch im Vergleich zu seinen drei Vorgängern ist es eben einfach zu...es ist schwer zu sagen. Meiner Meinung nach fehlen diesem Buch einfach der richtige Sinn und eine packende Story. Ich meine die Story ist soo einfach und klar das alles wirklich sehr absehbar ist. Und trotzdem schafft es das Buch auf drei Sterne, was an dem fantastischen Schreibstil von Markus Heitz liegt. Dieses Buch ist also zu empfehlen, allerdings wirklich nur für Liebhaber der drei Vorgänger.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nicht so spannend wie die Vorgänger
von einer Kundin/einem Kunden aus Innsbruck am 23.04.2008

Ich bin durch Zufall auf das erste Buch über die Zwerge gestoßen und war dann gefesselt. Ich habe sofort die Nachfolgebände gekauft und war begeistert. Leider hat HEITZ in diesem Roman etwas von seinem Reiz verloren. Der Auftrag von Tungdil wird ohne größere Schwierigkeiten durchgezogen und das wars. Es... Ich bin durch Zufall auf das erste Buch über die Zwerge gestoßen und war dann gefesselt. Ich habe sofort die Nachfolgebände gekauft und war begeistert. Leider hat HEITZ in diesem Roman etwas von seinem Reiz verloren. Der Auftrag von Tungdil wird ohne größere Schwierigkeiten durchgezogen und das wars. Es bleiben zu viele Fragen offen, z.B. was Tungdil erlebt hat und Heitz macht es sich zum Schluss teilweise sehr einfach. Ich hatte den Eindruck er muss seine Geschichte auf 624 Seiten bringen und keine Seite mehr. Aber trotzdem bin und bleibe ich ein Zwergenfan, und kann es allen nur empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Gelungene Fortsetzung von Die Zwerge.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Wieder ein klasse Zergen-Roman! Bitte bitte mehr davon!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Zwerge und ihr Schicksal
von Florian Tebbe aus Bad Oeynhausen am 01.11.2010
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Vor 250 Zyklen verschwand Tungdil Goldhand während einer Schlacht in der Schwarzen Schlucht. Seit der Zeit hält sein bester Freund zusammen mit den Ubariu wache und wartet auf seine Rückkehr. Dann geschieht es, der Zwergenheld taucht wieder auf. Doch er ist nicht mehr der, der er einst war. Ebenso... Vor 250 Zyklen verschwand Tungdil Goldhand während einer Schlacht in der Schwarzen Schlucht. Seit der Zeit hält sein bester Freund zusammen mit den Ubariu wache und wartet auf seine Rückkehr. Dann geschieht es, der Zwergenheld taucht wieder auf. Doch er ist nicht mehr der, der er einst war. Ebenso ist das Geborgene Land ein völlig anderes als man es kannte. Was wird geschehen? Der vierte Band der Zwergenreihe von Markus Heitz. Diesmal führt uns Markus Heitz in ein Geborgenes Land wie man es nicht kennt. Das pure Chaos herrscht und trotzdem müssen die Zwerge noch ein letztes Mal zu den Waffen greifen um es zu retten. Keine leichte Aufgabe wie der Leser herausfinden wird. Ein furioses Finale das Markus Heitz einem mit dem vierten Band der Reihe bietet. Manche Leser werden entsetzt und fasziniert sein, doch der Autor hat, wie man es von ihm gewohnt ist, ein Meisterwerk in Buchform geschaffen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Das Schicksal der Zwerge

Das Schicksal der Zwerge

von Markus Heitz

(17)
Buch
Fr. 23.90
+
=
Der Triumph der Zwerge / Die Zwerge Bd.5

Der Triumph der Zwerge / Die Zwerge Bd.5

von Markus Heitz

(7)
Buch
Fr. 23.90
+
=

für

Fr. 47.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale