orellfuessli.ch

Das Spiel des Engels

Roman

(2)

Ein Labyrinth voller Geheimnisse
Barcelona in den turbulenten Jahren vor dem Bürgerkrieg: Der junge David Martín fristet sein Leben als Autor von Schauergeschichten. Als ernsthafter Schriftsteller verkannt, von einer tödlichen Krankheit bedroht und um die Liebe seines Lebens betrogen, scheinen seine grossen Erwartungen sich in nichts aufzulösen. Doch einer glaubt an sein Talent: Der mysteriöse Verleger Andreas Corelli macht ihm ein Angebot, das Verheissung und Versuchung zugleich ist. David kann nicht widerstehen und ahnt nicht, in wessen Bann er gerät – und in welchen Strudel furchterregender Ereignisse …
Mit unwiderstehlicher erzählerischer Kraft lockt uns Carlos Ruiz Zafón wieder auf den Friedhof der Vergessenen Bücher: mitten hinein in einen Kosmos voller Spannung und Fantastik, Freundschaft und Liebe, Schrecken und Intrige. In eine Welt, die vom diabolischen Wunsch nach ewiger Schönheit regiert wird.

Portrait
Carlos Ruiz Zafón begeistert mit seinen Barcelona-Romanen um den Friedhof der Vergessenen Bücher ein Millionenpublikum auf der ganzen Welt. ›Der Schatten des Windes‹, ›Das Spiel des Engels‹ und ›Der Gefangene des Himmels‹ waren allesamt internationale Bestseller. Auch ›Marina‹, der Roman, den er kurz vor den grossen Barcelona-Romanen schuf, stand wochenlang auf den Bestsellerlisten. Seine ersten Erfolge feierte Carlos Ruiz Zafón mit den drei phantastischen Schauerromanen ›Der Fürst des Nebels‹, ›Mitternachtspalast‹ und ›Der dunkle Wächter‹. Carlos Ruiz Zafón wurde 1964 in Barcelona geboren und teilt seine Zeit heute zwischen Barcelona und Los Angeles.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz
Seitenzahl 720, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 06.11.2009
Sprache Deutsch
EAN 9783104000916
Verlag Fischer E-Books
Verkaufsrang 6.418
eBook (ePUB)
Fr. 11.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 11.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 28810616
    Marina
    von Carlos Ruiz Zafón
    (8)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 25768946
    Der Mitternachtspalast
    von Carlos Ruiz Zafón
    eBook
    Fr. 11.50
  • 29766157
    Der dunkle Wächter
    von Carlos Ruiz Zafón
    eBook
    Fr. 11.50
  • 29724016
    Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand
    von Jonas Jonasson
    (82)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 34650057
    Der Schatten des Windes
    von Carlos Ruiz Zafón
    (2)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 20423433
    Die Vermessung der Welt
    von Daniel Kehlmann
    (4)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 27348062
    Die Dienstagsfrauen
    von Monika Peetz
    (19)
    eBook
    Fr. 10.00
  • 32246825
    Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry
    von Rachel Joyce
    (22)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 28390819
    Die verborgene Sprache der Blumen
    von Vanessa Diffenbaugh
    (11)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 33691643
    Reise ans Ende der Nacht
    von Louis-Ferdinand Celine
    eBook
    Fr. 12.00

Buchhändler-Empfehlungen

„Keine zu hohen Erwartungen...!“

Bianca Schiller, Buchhandlung Schaffhausen

Haben Sie "Der Schatten des Windes" gelesen?
Dann dürfen Sie nicht zu hohe Erwartungen an dieses Buch haben, denn es ist etwas völlig anderes:
Mysteriös, düster, schizophren - hat etwas von der düsteren Epoche der Romantik :)
Und genau das macht es zu einem meiner Lieblingsbücher!
Es ist ein anderer Zafon, geht thematisch eher in
Haben Sie "Der Schatten des Windes" gelesen?
Dann dürfen Sie nicht zu hohe Erwartungen an dieses Buch haben, denn es ist etwas völlig anderes:
Mysteriös, düster, schizophren - hat etwas von der düsteren Epoche der Romantik :)
Und genau das macht es zu einem meiner Lieblingsbücher!
Es ist ein anderer Zafon, geht thematisch eher in die Jugenbuch-Richtung und lässt den Leser bis zum Ende im Unklaren, wer Corelli ist - denken Sie, was Sie wollen; und das ist das Tolle daran!
Hat mich an den Film "Im Auftrag des Teufels" erinnert und verbindet das Buch auch mit Zafons früheren Werken, seinen Jugendbüchern.
Wenn Sie sich nicht auf dieses Thema einlassen können: Finger weg, es wird Sie enttäuschen!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 25327190
    Die Stimmen des Flusses
    von Jaume Cabre
    (2)
    eBook
    Fr. 13.00
  • 37363034
    Das Erwachen der Señorita Prim
    von Natalia Sanmartín Fenollera
    (3)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 34650057
    Der Schatten des Windes
    von Carlos Ruiz Zafón
    (2)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 35750872
    Dreimal im Leben
    von Arturo Perez-Reverte
    (2)
    eBook
    Fr. 12.50
  • 38570923
    Wassermusik
    von T.C. Boyle
    (1)
    eBook
    Fr. 18.50
  • 32934350
    Nachtzug nach Lissabon
    von Pascal Mercier
    (1)
    eBook
    Fr. 16.00
  • 34290984
    Der Alchimist
    von Paulo Coelho
    (1)
    eBook
    Fr. 10.00
  • 31185610
    Der Glöckner von Notre Dame
    von Victor Hugo
    eBook
    Fr. 3.50
  • 32463248
    Das Geisterhaus
    von Isabel Allende
    eBook
    Fr. 12.00
  • 35324936
    Friedhof der Unschuldigen
    von Andrew Miller
    (4)
    eBook
    Fr. 16.50
  • 2975896
    Die unendliche Geschichte
    von Michael Ende
    (14)
    Buch
    Fr. 26.90
  • 38789481
    Das letzte Land
    von Svenja Leiber
    eBook
    Fr. 12.00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

"In einem Zug gelesen..."
von einer Kundin/einem Kunden am 10.11.2010

Was macht man, wenn man einen Menschen anvertraut bekommt, von dem man weiß, dass man sich in ihn verliebt und man ihn trotzdem nicht vor dem Tod retten kann? Ein Roman, der die Bezeichnung Bestseller verdient hat. Eine Geschichte, die mir so in noch keinem Buch über den Weg gelaufen ist und was besonderes... Was macht man, wenn man einen Menschen anvertraut bekommt, von dem man weiß, dass man sich in ihn verliebt und man ihn trotzdem nicht vor dem Tod retten kann? Ein Roman, der die Bezeichnung Bestseller verdient hat. Eine Geschichte, die mir so in noch keinem Buch über den Weg gelaufen ist und was besonderes darstellt. Sprachlich sehr gut geschrieben und nicht mehr loslassen wollend. Ein Buch, daß mich nach dem Lesen auch noch sehr beschäftigt hat und meiner Meinung nach, in jedes gut sortierte Bücherregal gehört. Lassen Sie sich drauf ein!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das Spiel des Engels
von einer Kundin/einem Kunden am 04.11.2010

Den zweite Roman von Carlos Zafon finde ich noch düsterer als den ersten. Der junge Schriftsteller David wird von einer tödlichen Krankheit bedroht. Seine Bücher verkaufen sich nicht und die junge Frau die er liebt wendet sich von ihm ab. Was bleibt ihm da noch? Doch dann bekommt er... Den zweite Roman von Carlos Zafon finde ich noch düsterer als den ersten. Der junge Schriftsteller David wird von einer tödlichen Krankheit bedroht. Seine Bücher verkaufen sich nicht und die junge Frau die er liebt wendet sich von ihm ab. Was bleibt ihm da noch? Doch dann bekommt er ein Angebot das er nicht ausschlagen kann. Andreas Corelli macht ihm ein Angebot: Er soll für ihn ein Buch schreiben, bekommt dafür Geld und Heilung seines Tumors in Aussicht gestellt. Nachdem David dieses Angebot angenommen hat ist nichts mehr wie es war. Was für einen Pakt hat er geschlossen und vor allem mit wem? Carlos Zafon zweiter Roman ist noch mystischer wie sein erster. Es ist jedoch nicht notwendig diesen dafür gelesen zu haben. Wahrscheinlich wird man es zweimal lesen müssen um den Gedankengängen folgen zu können, aber nichts desto trotz ist es ein großartiger Roman.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
geheimnisvoller spannender Roman
von Segler und Bücherfan am 09.09.2011
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Wer im Schatten des Windes gelesen hat, wird sich sehr schnell erinnern und Ähnlichkeiten feststellen, wenn er die ersten Seiten von „Das Spiel des Engels“ gelesen hat. Dies ändert aber nichts an der Spannung, die nach wie vor gegeben ist. Der Roman ist für mich absolute Spitzenliteratur und ich... Wer im Schatten des Windes gelesen hat, wird sich sehr schnell erinnern und Ähnlichkeiten feststellen, wenn er die ersten Seiten von „Das Spiel des Engels“ gelesen hat. Dies ändert aber nichts an der Spannung, die nach wie vor gegeben ist. Der Roman ist für mich absolute Spitzenliteratur und ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt. Martin ist Hilfskraft in der Redaktion der Zeitung „ Stimme der Industrie“ in die ihn sein Vater bereits als Kind mitgenommen hatte. Eines Tages wird er vom stellvertretenden Chefredakteur gerufen, um einen Artikel zu schreiben, weil sonst niemand von den Redakteuren anwesend ist, der schreiben könnte. Da Martin seine Sache talentiert und gut macht, darf er weitere Erzählungen schreiben und veröffentlichen. Aber eines Tages wird er plötzlich entlassen. Es stellt sich heraus, dass ein Gönner aus dem Verlag dies veranlasst hat. Er hatte erkannt, dass Martin mehr Talent hat als nur Zeitungsartikel zu schreiben. Der „Gönner“ stellt sich aber als sehr eigennützig heraus. Martin muss unter einem Pseudonym schreiben, verdient aber mehr Geld als je zuvor. Aber das Schreiben unter Pseudonym befriedigt ihn ganz und gar nicht. Er bekommt ein weiteres Angebot von einem anderen Förderer, der ihn unabhängiger werden lässt und noch mehr Geld bietet, um einen Roman zu schreiben. Dieser mussr jedoch nach den Vorstellungen des Förderers ausfallen. Es spinnt sich eine sehr geheimnisvolle, spannende Geschichte im typischen Stil von Zafon, den wir bereits vom Schatten des Windes kennen. Es geht um geheimnisvolle Bücher, Menschen und Häuser. Der Titel des Buches „das Spiel des Engels“ löst sich allerdings erst ziemlich zum Schluss auf, was die Spannung somit auch lange aufrecht erhält. Fazit: Obwohl ich mich sehr konzentrieren musste, nicht den Faden zu verlieren, habe ich mich gut unterhalten und werde Zafon auch weiterhin lesen, weil mich sein Schreibstil einfach fasziniert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Spannend bis zum Schluss
von Manu am 26.04.2011
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Diese Buch war wie auch schon "Der Schatten des Windes" sehr spannend. Leider war das Ende etwas skuril.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Entäuschend
von Ana aus Spanien am 12.03.2011
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Ich habe"Der Schatten des Windes" gelesen,und war so begeistert,also war ich total gespannt auf "das Spiel des Engels",ich war sehr entäuscht,musste immer wieder zurückblättern weil ich manches nicht verstand,ich musste mich dazu zwingen es zu ende zu lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Schwierig, wo ist die Entwicklung?
von GiPi am 19.06.2011
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Ich habe beizeiten schon festgestellt, dass mir die spanischen Autoren nicht liegen. Leider ist dies seit vielen Jahren das erste Buch, was ich aus der Hand legen musste ohne die letzte Seite abzuschließen. In Form eines Ich -Erzählers wird die Geschichte des jungen David beschrieben. Er erzählt und erzählt... Ich habe beizeiten schon festgestellt, dass mir die spanischen Autoren nicht liegen. Leider ist dies seit vielen Jahren das erste Buch, was ich aus der Hand legen musste ohne die letzte Seite abzuschließen. In Form eines Ich -Erzählers wird die Geschichte des jungen David beschrieben. Er erzählt und erzählt und erzählt und springt in verschiedene vergangene Erlebnisse ohne etwas aussagekräftiges zurückzulassen. So erzählt er weiter ohne das der Plot richtig in Schwung kommt und den Leser mitreißt. Es fällt teilweise schwer sich die einzelnen Zusammenhänge zu einem Strang zu verweben, denn als Leser erfährt man nicht, worum es eigentlich geht, hätte man nicht den Klappentext gelesen. Die Figur altert schnell um ein paar Jahre, aber die Veränderung ist nicht sichtbar, zumal die Handlung weiter schwierig bleibt. Dadurch mich das Buch einfach nicht packen konnte und immer mehr der Zwanggedanke aufgekommen ist, habe ich es leider weggelegt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ebenso spannend wie sein Bestseller "Der Schatten des Windes. Für den Urlaub am Strand bestens geeignet, wenn man mal abschalten will.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Für alle Liebhaber sprachlich wunderbarer fantastischer Bücher, spannend erzählt

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Grandioses Prequel zum Schatten des Windes. Wieder ersteht ein magisches und verführerisches Barcelona vor den Augen des Lesers.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Wer "Der Schatten des Windes mochte", sollte auch dieses Buch unbedingt lesen. Vielleicht ist das Ende etwas dick, das tut der Faszination an der Lektüre aber kaum Abbruch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
WOW!
von Bianca B. aus Micheldorf am 04.03.2013
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Dieses Buch war für mich der Hammer! Finde es noch einen Tick besser als "der Schatten des Windes". Bin total begeistert! Ich wünsche jedem, dass er sich beim Lesen so darin verliert und sich wirklich wie ein Teil der Geschichte fühlen kann. So ging es mir, als ich dieses... Dieses Buch war für mich der Hammer! Finde es noch einen Tick besser als "der Schatten des Windes". Bin total begeistert! Ich wünsche jedem, dass er sich beim Lesen so darin verliert und sich wirklich wie ein Teil der Geschichte fühlen kann. So ging es mir, als ich dieses Buch gelesen hab. Bitte lest die Bücher von C. R. Zafon!! :)) Ich hoffe, dass sie euch gefallen werden! Viel Vergnügen dabei!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fantastisches Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Frankfurt am Main am 25.11.2011
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Ich konnte das Buch nicht mehr weglegen als ich begonnen hatte es zu lesen.Deshalb wüsste ich jetzt nicht was ich daran kritisieren sollte. Super Story,unheimliche Atmosphäre,Spannung und interessante Charaktere. Ich fand das Buch viel düsterer als die anderen Bücher Zafóns und dafür aber auch besser.Die Charaktere waren wieder mal echt interessant... Ich konnte das Buch nicht mehr weglegen als ich begonnen hatte es zu lesen.Deshalb wüsste ich jetzt nicht was ich daran kritisieren sollte. Super Story,unheimliche Atmosphäre,Spannung und interessante Charaktere. Ich fand das Buch viel düsterer als die anderen Bücher Zafóns und dafür aber auch besser.Die Charaktere waren wieder mal echt interessant mit dunklen Hintergründen die man nicht erwartet hätte.Am interessantesten fand ich die Figur des Andreas Corelli.Ein echtes Mysterium und echt gruselig. Die Hauptfigur David konnte manchmal wirklich amüsant sein, besonders witzig waren seine Konfrontationen mit Isabella.Ansonsten war er mal eine andere Art von "Held".Etwas egoistischer,was die Geschichte meiner Meinung nach realistischer machte. Jedenfalls ist das Buch sehr gut geschrieben worden.Großes Lob an Herrn Schwaar und an Herrn Zafón!!! Ich empfehle es auf jeden Fall an jeden weiter der Mystery-Bücher mag und auch an jeden anderen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Bewegend, Fantastisch, Zafón
von Daniela Wiedmer aus Bautzen am 10.02.2011
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Mit „Der Dunkle Wächter“ und „Der Fürst des Nebels“ schuf Zafón zwei beeindruckende mystische Werke der Jugendliteratur. „Das Spiel des Engels“ ist der zweite Roman für Erwachsene aus seiner Feder. Er erzählt die Geschichte Davids, eines jungen Schriftstellers, der im Barcelona des frühen zwanzigsten Jahrhunderts lebt. David, der seine... Mit „Der Dunkle Wächter“ und „Der Fürst des Nebels“ schuf Zafón zwei beeindruckende mystische Werke der Jugendliteratur. „Das Spiel des Engels“ ist der zweite Roman für Erwachsene aus seiner Feder. Er erzählt die Geschichte Davids, eines jungen Schriftstellers, der im Barcelona des frühen zwanzigsten Jahrhunderts lebt. David, der seine Karriere zunächst bei einer Zeitung beginnt, steigt schnell unter seinem Pseudonym Ignatius B. Samson zu einem bedeutenden Schriftsteller auf. Doch all der Ruhm kann ihn nicht darüber hinweg trösten, dass er weder Freunde noch die Frau an seiner Seite weiß, die er liebt. Als er schwer erkrankt, begegnet ihm plötzlich der Verleger Andreas Corelli, der ihm verspricht, ihm alle seine großen Erwartungen zu erfüllen. Aber wie es in der Literatur nun einmal zugeht, erfolgt keine Gabe ohne Gegenleistung, und so sieht sich David bald einer Reihe von Geschehnissen gegenüber, die den Leser auch nach der Lektüre kaum los lassen. Dabei kombiniert Zafón geschickt verschiedene Genre-Elemente und schafft eine Geschichte, die eine perfekte Mischung aus Liebesroman, Krimi und Mystery-Thriller ist und dabei noch mit einer gleichermaßen bewegenden wie bedrückenden Atmosphäre und einem einprägsamen Stil aufwartet. Wer das „Spiel des Engels“ noch nicht in seinem Bücherregal oder auf seinem Reader hat, dem sei es auf jeden Fall ans Herz gelegt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das Spiel des Engels
von einer Kundin/einem Kunden am 31.01.2011
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Barcelona vor dem Bürgerkrieg. David Martin fristet sein Leben als Autor von Krimis und Schauergeschichten. Von einer tödlichen Krankheit bedroht, um die Liebe seines Lebens betrogen, scheinen sich seine Hoffnungen ins Nichts aufzulösen. Der mysteriöse Verleger Andreas Corelli macht ihm ein Angebot...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Düster und phantastisch
von einer Kundin/einem Kunden am 13.01.2011
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Düster kommt er daher, dieser Zafon. Dunkel, gruselig, neblig, gespenstig, gänsehauterzeugend. Und dabei so phantastisch spannend, schön in der Sprache und immer wieder überraschend. Für alle Liebhaber des "Schatten des Windes" ein absolutes Muss.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Meister der Schatten
von einer Kundin/einem Kunden am 05.12.2010
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Begierig habe ich das Buch eingeatmet. Atemlos am Ende angekommen, war ich ratlos. Nur eines der losen Enden wurde aufgegriffen. Alle anderen liegen tot in düsteren Ecken. Warum? Ich ging alles noch einmal durch. Davids Kindheit erinnert an Charles Dickens. Dann ein Stückchen Vampirerotik, ein derzeit beliebtes Genre, das Zafon... Begierig habe ich das Buch eingeatmet. Atemlos am Ende angekommen, war ich ratlos. Nur eines der losen Enden wurde aufgegriffen. Alle anderen liegen tot in düsteren Ecken. Warum? Ich ging alles noch einmal durch. Davids Kindheit erinnert an Charles Dickens. Dann ein Stückchen Vampirerotik, ein derzeit beliebtes Genre, das Zafon einfach abhakt. Anschließend erscheint der Schatten, Andreas Corelli, in faustischer Gestalt mit dem Spiegel des Dorian Gray und der Nebelfürst zieht einen ins kalte Wasser. Wir dürfen in der Buchhandlung Sempere verweilen und den Friedhof der vergessenen Bücher besuchen. Da atmet der Leser auf. Da ist sie wieder, die bedingungslose Liebe zum geschriebenen Wort, die Vergötterung des Buches. Doch dann jagen wir mit David durch dunkle Gänge und Gassen, stets eine Figur tot zurücklassend, wie in eiem schlechten Thriller. Auch ein Literaturgenre mit hohem Publikumspotenzial. So bleibt mir nur die Schlussfolgerung, das dieses Buch ein Spagat zwischen der Lobpreisung der Literatur und der Kritik am Trivialen ist. Bei diesem Buch wird jeder Leser seine eigene Meinung finden müssen. Darum, einfach lesen! Die schöne Sprache und die wunderbaren Beschreibungen Barcelonas lohnen es allemal.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
absolutes Suchtpotenzial
von einer Kundin/einem Kunden aus Eberstadt am 22.07.2010
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Ab der ersten Seite Spannung pur, mit Gefühl und Raffinesse geschrieben, die Geschichte macht so süchtig, dass ich alles stehen und liegen gelassen habe, um weiterlesen zu können. Das Spiel des Engels sollte jeder gelesen haben!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Überragend
von einer Kundin/einem Kunden am 01.06.2010
Bewertetes Format: Medium: Hörbuch (CD)

Mich hat dieser zweite Roman von Ruiz Zafon genauso in seinen Bann gezogen wie "der Schatten des Windes". Sprachlich auch diesmal wieder überragend, düster und mystisch fesselt der Roman von der ersten bis zur letzten Seite. Fantastisch. Das Hörbuch ist wunderbar gelesen und fängt die Stimmung des Buches ganz... Mich hat dieser zweite Roman von Ruiz Zafon genauso in seinen Bann gezogen wie "der Schatten des Windes". Sprachlich auch diesmal wieder überragend, düster und mystisch fesselt der Roman von der ersten bis zur letzten Seite. Fantastisch. Das Hörbuch ist wunderbar gelesen und fängt die Stimmung des Buches ganz großartig ein.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eines meiner Lieblingsbücher!
von einer Kundin/einem Kunden am 31.05.2010
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

"Das Spiel des Engels", ist der zweite Band von vier geplanten Romanen (erster Band "Der Schatten des Windes"), die den Friedhof der vergessenen Bücher als verbindendes Element haben und die miteinander verknüpft sind, aber jeweils für sich stehen und gelesen werden können. Verschiedene Figuren aus dem ersten Teil tauchen... "Das Spiel des Engels", ist der zweite Band von vier geplanten Romanen (erster Band "Der Schatten des Windes"), die den Friedhof der vergessenen Bücher als verbindendes Element haben und die miteinander verknüpft sind, aber jeweils für sich stehen und gelesen werden können. Verschiedene Figuren aus dem ersten Teil tauchen wieder auf. So ist auch die Buchhandlung Sempere und Söhne erneut ein zentraler Ort der Geschichte. Lesen, Lesen, Lesen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Rauschzustand
von Nicole Bouché aus Weiterstadt am 30.05.2010
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Wieder schafft es der Autor den Leser durch seine Wortgewandtheit völlig aus der Realität zu reißen. Man findet sich wieder im Barcelona kurz vor dem Bürgerkrieg und der junge David Martin erträumt sich nichts sehnlicher als Autor zu sein. Durch die Unterstützung seines Freundes Vidal schreibt er anfangs Geschichten... Wieder schafft es der Autor den Leser durch seine Wortgewandtheit völlig aus der Realität zu reißen. Man findet sich wieder im Barcelona kurz vor dem Bürgerkrieg und der junge David Martin erträumt sich nichts sehnlicher als Autor zu sein. Durch die Unterstützung seines Freundes Vidal schreibt er anfangs Geschichten für die Zeitung, danach ein paar Schauerromane für einen eher fragwürdigen Verlag. Davids Traum hat sich damit nicht erfüllt. Dann macht ihm jedoch sein geheimer und undurchschaubarer Bewunderer Corelli ein Angebot. "Das Spiel des Engels" ist ein düsterer, mystischer Roman, der den Leser wirklich nicht loslässt. Wie gebannt habe ich Zeile für Zeile verschlungen. Ein einziger Rauschzustand! Ganz fantastisch!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Das Spiel des Engels

Das Spiel des Engels

von Carlos Ruiz Zafón

(2)
eBook
Fr. 11.50
+
=
Der Gefangene des Himmels

Der Gefangene des Himmels

von Carlos Ruiz Zafón

(4)
eBook
Fr. 11.50
+
=

für

Fr. 23.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen