orellfuessli.ch

Mit eBooks in weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Das unerhörte Leben des Alex Woods oder warum das Universum keinen Plan hat

Roman

(8)
Eine Geschichte, die erzählt, wie besonders Freundschaft sein kann


Alex Woods ist zehn Jahre alt, und er weiss, dass er nicht den konventionellsten Start ins Leben hatte. Er weiss auch, dass man sich mit einer hellseherisch begabten Mutter bei den Mitschülern nicht beliebt macht. Und Alex weiss, dass die unwahrscheinlichsten Ereignisse eintreten können – er trägt Narben, die das beweisen.


Was Alex noch nicht weiss, ist, dass er in dem übellaunigen und zurückgezogen lebenden Mr. Peterson einen ungleichen Freund finden wird. Einen Freund, der ihm sagt, dass man nur ein einziges Leben hat und dass man immer die bestmöglichen Entscheidungen treffen sollte.


Darum ist Alex, als er sieben Jahre später mit 113 Gramm Marihuana und einer Urne voller Asche an der Grenze in Dover gestoppt wird, einigermassen sicher, dass er das Richtige getan hat …


Rezension
"Es ist eine wunderschöne, leicht bizarre Geschichte, die da erzählt wird. […] Ein ungemein unterhaltsamer, philosophischer Roman, voller lebenskluger Sätze. Es geht um Leben und Tod. Aber wie das erzählt wird, ist einfach nur ganz grosses Kino."
Portrait
Gavin Extence, geboren 1982, wuchs in der englischen Grafschaft Lincolnshire in einem kleinen Dorf mit dem interessanten Namen Swineshead auf. In seiner Kindheit machte er eine kurze, aber glanzvolle Karriere als Schachspieler; er gewann zahlreiche nationale Turniere und reiste nach Moskau und St. Petersburg, um sich dort mit den besten jungen Denkern Russlands zu messen. Er gewann nur ein Spiel.


Mit seinem Debütroman »Das unerhörte Leben des Alex Woods« schrieb er sich in die Herzen von Lesern und Kritikern gleichermassen. Der Roman wurde in Grossbritannien mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, eroberte auch in Deutschland die Bestsellerliste und gehört zu den meistempfohlenen Büchern 2014. Sein lang erwarteter zweiter Roman »Libellen im Kopf« erscheint im November 2016 im Limes Verlag.


Heute lebt Gavin Extence mit seiner Familie in Sheffield.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kopiergeschützt i
Seitenzahl 496, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 03.03.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783641118457
Verlag Limes Verlag
Verkaufsrang 7.217
eBook (ePUB)
Fr. 10.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 10.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 38665550
    Ich und die Menschen
    von Matt Haig
    (3)
    eBook
    Fr. 7.90
  • 39278547
    Der Circle
    von Dave Eggers
    (4)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 29298142
    Das Orchideenhaus
    von Lucinda Riley
    (34)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 42502276
    Und Gott sprach: Du musst mir helfen!
    von Hans Rath
    eBook
    Fr. 11.50
  • 32377219
    Montedidio
    von Erri De Luca
    (1)
    eBook
    Fr. 9.50
  • 42463660
    Die Menschheit hat den Verstand verloren
    von Astrid Lindgren
    eBook
    Fr. 11.50
  • 39364540
    Die Lebenden und Toten von Winsford
    von Hakan Nesser
    (1)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 31572463
    Die Launen des Teufels
    von Silvia Stolzenburg
    eBook
    Fr. 3.50
  • 44108793
    In der ersten Reihe sieht man Meer
    von Volker Klüpfel
    (3)
    eBook
    Fr. 16.50
  • 18150110
    Die Meerfrau
    von Sue Monk Kidd
    (1)
    eBook
    Fr. 8.90

Buchhändler-Empfehlungen

„Unerhört gut :)“

Bianca Schiller, Buchhandlung Schaffhausen

Alex Woods weiss viel:
Über Meteroiten, über das Gehirn, über Tarot, über böse Wörter und die Menschen, die solche Wörter benutzen, über Epilepsie und - natürlich über Freundschaft.
Ein ganz wunderbares Buch, das sowohl herzlich und witzig, als auch böse und traurig ist, manchmal unfair und manchmal so menschlich.

Lesen Sie die
Alex Woods weiss viel:
Über Meteroiten, über das Gehirn, über Tarot, über böse Wörter und die Menschen, die solche Wörter benutzen, über Epilepsie und - natürlich über Freundschaft.
Ein ganz wunderbares Buch, das sowohl herzlich und witzig, als auch böse und traurig ist, manchmal unfair und manchmal so menschlich.

Lesen Sie die unglaubliche Geschichte des Jungen Alex Woods, der so ganz aussergewöhnlich anders, so sympathisch und intelligent ist, dass man hofft, das Buch würde nicht zu Ende gehen :)

„Geschichte einer Freundschaft“

Andrea Sulzberger, Buchhandlung Schaffhausen

Der jugendliche Alex und der alternde Isaac Peterson sind beide Aussenseiter. Alex wurde als Kind von einem Meteoriten getroffen und wird in der Schule ausgegrenzt, seine Mutter führt ein Esoterikgeschäft und legt Karten, der Vater ist unbekannt. Petersen ist kriegsversehrter Vietnamveteran, Kiffer, Pazifist und Eigenbrötler. Das Mobbing Der jugendliche Alex und der alternde Isaac Peterson sind beide Aussenseiter. Alex wurde als Kind von einem Meteoriten getroffen und wird in der Schule ausgegrenzt, seine Mutter führt ein Esoterikgeschäft und legt Karten, der Vater ist unbekannt. Petersen ist kriegsversehrter Vietnamveteran, Kiffer, Pazifist und Eigenbrötler. Das Mobbing durch Alex' Schulkollegen führt die beiden zusammen. Allmählich kommen sie sich näher, reiben sich auch aneinander, führen philosophische Gespräche. Und dann geht es tatsächlich um Leben und Tod. Die Ärzte stellen fest, dass Petersen an einer unheilbaren Krankheit leidet, die ihm nur noch wenig Zeit lässt. Alex begleitet ihn auch jetzt und wird dabei erwachsen.
Die Geschichte ist humorvoll und tragisch zugleich, manchmal ergreifend, manchmal auch etwas bizarr und auf jeden Fall gute Unterhaltung.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 38665550
    Ich und die Menschen
    von Matt Haig
    (3)
    eBook
    Fr. 7.90
  • 38966526
    Letztendlich sind wir dem Universum egal
    von David Levithan
    (8)
    eBook
    Fr. 9.50
  • 32246825
    Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry
    von Rachel Joyce
    (22)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 36508606
    Das Jahr, das zwei Sekunden brauchte
    von Rachel Joyce
    (5)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 40942182
    Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid
    von Fredrik Backman
    (5)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 28796153
    Supergute Tage oder Die sonderbare Welt des Christopher Boone
    von Mark Haddon
    eBook
    Fr. 8.90
  • 42746193
    Die seltsame Berufung des Mr Heming
    von Phil Hogan
    eBook
    Fr. 10.90
  • 34379198
    Wann wird es endlich wieder so, wie es nie war
    von Joachim Meyerhoff
    (2)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 42707685
    Auerhaus
    von Bov Bjerg
    (2)
    eBook
    Fr. 18.50
  • 33074436
    Garp und wie er die Welt sah
    von John Irving
    eBook
    Fr. 13.50
  • 43341439
    Sungs Laden
    von Karin Kalisa
    (3)
    eBook
    Fr. 17.00
  • 39256533
    Binewskis: Verfall einer radioaktiven Familie
    von Katherine Dunn
    (2)
    eBook
    Fr. 10.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
6
2
0
0
0

Alex Wood
von einer Kundin/einem Kunden am 12.08.2014

Alex Wood, der Junge der von einem Meteoriten getroffen wurde, erzählt über sein Pech verfolgtes Leben. Eine atemberaubende Geschichte über Freundschaft und die Tatsache das einem das Universum nicht immer zur Seite steht. Hat man einmal angefangen, kann man nicht mehr aufhören. Sehr zu empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
"Unerhört" Super!
von einer Kundin/einem Kunden am 08.05.2014

Alex Woods Mutter besitzt einen Esoterikladen, seine Mitschüler ärgern ihn und als ob das nicht schon reichen würde, trifft ihn auch noch ein Meteorit am Kopf. Doch bei einer Flucht vor seinen Mitschülern landet Alex im Garten von Mr. Patterson, der schon bald sein bester Freund wird. Zusammen mit dem... Alex Woods Mutter besitzt einen Esoterikladen, seine Mitschüler ärgern ihn und als ob das nicht schon reichen würde, trifft ihn auch noch ein Meteorit am Kopf. Doch bei einer Flucht vor seinen Mitschülern landet Alex im Garten von Mr. Patterson, der schon bald sein bester Freund wird. Zusammen mit dem ehemaligen Kriegsveteranen gründet der Junge einen Buchclub und eine enge Bindung entsteht zwischen den beiden Einzelgängern. Wie wichtig diese Freundschaft ist, bemerkt Alex erst als Mr. Patterson krank wird und er für ihn Cannabis anbauen muss und mit ihm seine letzte Reise unternimmt, die Alex vor schwierige Entscheidungen stellt. Eine wunderbare Geschichte über eine ungewöhnliche Freundschaft, zweier ungewöhnlicher Charakteren, die einem im laufe des Buches sehr ans Herz wachsen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Für Ihren eReader!
von einer Kundin/einem Kunden am 18.04.2014

"Unerhört" spannend ist es dem Leben von Alex Woods zu folgen, dem im Alter von zehn Jahren ein zwei Kiolgramm schwerer Meteorit im Badezimmer auf den Kopf fällt und damit sein Leben grundlegend verändert. Eine großartige Geschichte! Großartig erzählt! Eine tolle Entdeckung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
höchst vergnüglich und liebenswert
von einer Kundin/einem Kunden am 13.03.2014

Alex ist auf dem Weg zurück nach Hause. Neben sich auf dem Beifahrersitz befindet sich die Urne mit Mr. Peterson. Es ist erst ein paar Tage her, seit sich Alex und Mr. Peterson überstürzt mit dem Auto auf den Weg in die Schweiz machten. Mit Zürich als Ziel.... Alex ist auf dem Weg zurück nach Hause. Neben sich auf dem Beifahrersitz befindet sich die Urne mit Mr. Peterson. Es ist erst ein paar Tage her, seit sich Alex und Mr. Peterson überstürzt mit dem Auto auf den Weg in die Schweiz machten. Mit Zürich als Ziel. Vor einiger Zeit schon, als nämllich Mr. Isaac Peterson in einer ernsten Krise steckte, hat Alex seinem väterlichen Freund Beistand versprochen. Nun, auf der Heimreise, wird er in Dover von Zollbeamten an der Einreise gehindert...."Wenn man in Schwierigkeiten steckt, reicht schon eine einfache, völlig berechtigte Frage, um einen in noch mehr Schwierigkeiten zu bringen....Und in diesen befindet sich Alex jetzt....aber begonnen hat alles mit einem mehr als ungwöhnlichen Unfall.......Lassen Sie sich diese Geschichte selbst erzählen. Das unerhörte Leben des Alex Woods von Gavin Extence ist ein höchst vergnügliches und liebenswertes Leseerlebnis.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Freundschaft, der Meteorit und der ganze Rest
von einer Kundin/einem Kunden am 03.03.2014

Alexander Woods wird an der Grenze zu Dover angehalten. Auf dem Beifahrersitz steht die Urne mit den sterblichen Überresten von Mr. Peterson und im Handschuhfach ist dessen restliches Marihuana. Beinahe ganz Großbritannien war auf der Suche nach ihm. Um sich und diesen Umstand zu erklären, muss Alexander ein wenig... Alexander Woods wird an der Grenze zu Dover angehalten. Auf dem Beifahrersitz steht die Urne mit den sterblichen Überresten von Mr. Peterson und im Handschuhfach ist dessen restliches Marihuana. Beinahe ganz Großbritannien war auf der Suche nach ihm. Um sich und diesen Umstand zu erklären, muss Alexander ein wenig weiter ausholen: Auslöser der ganzen Dilemmas war schlichtweg ein Meteor der seinen Kopf getroffen hatte. „Das unterhörte Leben des Alex Woods“ ist das schriftstellerische Debüt von Gavin Extence und wie ich feststellen muss ein ganz Ausgezeichnetes obendrein. Sein Hauptprotagonist, aus dessen Perspektive diese Geschichte erzählt wird, ist tatsächlich etwas Besonderes. Gerade die Widersprüche in seinem Charakter, einerseits eine gewisse Naivität und andererseits dieses beinahe schon akademische Wissen über Neurologie und die Physik, machen ihn sehr interessant. Kurz gesagt, gewisser Hinsicht ist er ein Nerd. Der Aufbau der Geschichte ist beinahe durchgehend linear, mit einer kleinen Ausnahme: Die Geschichte kehrt am Ende wieder zum Anfang zurück, wo Alex von der Polizei festgehalten wird. Der Erzählstil ist relativ einfach und besticht immer wieder mit trockenem Humor. Die eigentliche Komplexität der Handlung ist in den verschiedenen Themen verborgen. Es geht nicht nur um einfache Dinge wie Freundschaft, Meteoriten, klassische Musik und den Schriftsteller Kurt Vonnegut, sondern eben auch um Mobbing (=auch wenn nur oberflächig) und über freiwilligen Selbstmord. Hier streift Gavin Extence Fragen zur Moral, zum Gesetz und der Philosophie, und das Ganze mit einer Leichtigkeit, als ob er noch nie etwas anderes gemacht hätte. Ich kann es kaum erwarten mehr von diesem wirklich hervorragenden Schriftsteller zu lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Alex Woods gegen das Universum
von kleeblatts-buecherblog aus Mertesheim am 19.02.2014

Alex Woods hat es nicht leicht. Er lernt gerne, liest Bücher und hat eine Mutter, die Karten legt und sich für hellseherisch begabt hält. Sport ist nicht sein Ding und er denkt lieber über das Leben und seinen Sinn nach. Eines Tages wacht er im Krankenhaus auf. Ihm fehlen zwei... Alex Woods hat es nicht leicht. Er lernt gerne, liest Bücher und hat eine Mutter, die Karten legt und sich für hellseherisch begabt hält. Sport ist nicht sein Ding und er denkt lieber über das Leben und seinen Sinn nach. Eines Tages wacht er im Krankenhaus auf. Ihm fehlen zwei Wochen seines Lebens, in denen er im Koma lag. Und nur wegen eines kleinen Meteroiten, der ihm auf den Kopf gefallen ist. Doch ab diesem Zeitpunkt ändert sich vieles für Alex. Er hat mit epileptischem Anfällen zu kämpfen, mit einer gluckenden Mutter und Mitschülern, die ihn für „komisch“ halten. Erst als er Mr. Peterson kennenlernt, ändert sich einiges für Alex. So ungleich beide sind, werden sie doch Freunde und als Alex sich entscheidet, seinem Freund in der schwierigsten Phase seines Lebens zu helfen, weiß Alex instinktiv, dass er richtig handelt. Schon allein der Einband lässt einem wissen, dass man dieses Buch lieben wird. Genauso ging es mir, als ich es das erste Mal in Händen hielt. Der Titel sagt auch einiges aus und so konnte ich nicht anders, als mich gleich in das Buch zu vertiefen. Mit einem sehr ruhigen und teilweise recht einfachen Schreibstil stellt uns der Autor Alex Woods vor, einen zehnjährigen Jungen, der nicht in das Allgemeinbild vieler Menschen passt. Alex ist wissbegierig, lernfreudig, zeitweise naiv und einfältig und mag nicht in eine Schublade mit anderen gesteckt werden. Diese „Andersartigkeit“ zusammen mit seine Epilepsi machen ihn zum Außenseiter. So hat er viel Zeit, sich Gedanken zu machen und diese auch zu ergründen. Gerade dieser ruhige Schreibstil des Autors hat mich gefangen genommen. So erwischte ich mich dabei, dass ich mich in Alex hineinversetzen konnte, mir ebenfalls Gedanken macht, warum manches so ist, wie es ist. Alex hat mich mit seinem Gedankengängen teilweise sehr zum Grübeln gebracht. Aber auch Mr. Peterson, ein alter Mann, der im Vietnamkrieg verletzt wurde und nun mit Krücken zurecht kommen muss, ist mir sehr ans Herz gewachsen. Mr. Peterson hat eine kauzige Art, die gleichzeitig als liebenswürdig erachtet werden könnte. Er kann Gefühle nur schwer ausdrücken und versteckt sich hinter Metaphern, Lehrvorträgen und seinem geliebten Marihuana, dass er selbst anbaut. Das Buch ist traurig und wunderschön zugleich. Die Thematik ist schwer, die Umsetzung jedoch so leicht und sanft, dass man ewig hätte weiterlesen können. Am Ende konnte ich mich nur schwer von Alex trennen. Ich hoffe, dass er seinen Weg weitergeht und sich nicht unterkriegen lässt. Die berührende Geschichte wird mir noch lange im Gedächtnis bleiben, zeigt sie doch, dass Freundschaft und Liebe zwei wichtige Dinge im Leben sind, die keinem Menschen verschlossen sein sollten. Fazit: Alex Woods gegen das Universum.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Freundschaft
von Ulrike Seine aus Rheine am 01.07.2014

Dieses Buch lebt von der liebenswerten Person des Alex Woods. Zwar gibt es den ungeheuerlichen Zufall, daß Alex von einem Meteroiten getroffen wird und von da an unter Epilepsie leidet, aber da gibt es ja auch noch Mr. Peterson und die tiefe Freundschaft zu ihm. Für Alex ist... Dieses Buch lebt von der liebenswerten Person des Alex Woods. Zwar gibt es den ungeheuerlichen Zufall, daß Alex von einem Meteroiten getroffen wird und von da an unter Epilepsie leidet, aber da gibt es ja auch noch Mr. Peterson und die tiefe Freundschaft zu ihm. Für Alex ist diese Freundschaft extrem wichtig und er ist bereit für seine totkranken Freund Grenzen zu überschreiten. Ein tolles Buch über Freundschaft und das Leben schlechthin.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine ganz besondere Freundschaft
von einer Kundin/einem Kunden am 30.03.2014

Dies ist eine Geschichte über das Erwachsen werden! Eine Geschichte darüber, seinen Platz im eigenen Leben zu finden! Eine Geschichte über den Wert von Freundschaft, von Verantwortungsbewusstsein, von Willensstärke und von Träumen! Ein Buch das zum Nachdenken anregt! Und das alles verpackt in die abstruse Geschichte des kometengetroffenen Alex und... Dies ist eine Geschichte über das Erwachsen werden! Eine Geschichte darüber, seinen Platz im eigenen Leben zu finden! Eine Geschichte über den Wert von Freundschaft, von Verantwortungsbewusstsein, von Willensstärke und von Träumen! Ein Buch das zum Nachdenken anregt! Und das alles verpackt in die abstruse Geschichte des kometengetroffenen Alex und des kauzigen Kriegsversehrten Issac, die aneinander wachsen und sich aufrichten, die neue Möglichkeiten sehen und sich gegenseitig nicht verbiegen. Ein leises, augenzwinkernd humorvolles Buch, das einen nicht so schnell wieder loslässt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 03.12.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein sehr philosophisches Buch über Freundschaft und das Leben. Sehr emotional und fesselnd geschrieben, lässt sich nicht aus der Hand legen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 01.11.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Freundschaft über alle Grenzen hinweg - diese findet der außergewöhnliche Alex als Zehnjähriger in Mr. Peterson. Witzig und anrührend schildert Gavin Extence diese Geschichte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein Buch von emotionaler Wucht, voller Klugheiten, Philosophie und Freundschaft. Muss man einfach lieben!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein Buch so anders und erfrischend, dass es einem lange im Gedächnis bleibt!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Eine Geschichte über einen ungewöhnlichen Jungen und einen griesgrämigen Kriegsveteran, die ein Tabuthema enthält und ans Herz geht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein wundervolles Buch über Freundschaft. Einfach toll und ein bisschen skurril.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Liebevoll gestaltete Charaktere und eine unfassbar tolle Geschichte über Freundschaft wird euch in seinen Bann reißen und nicht mehr loslassen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein wundervolles Buch über die einzigartige Freundschaft eines schüchternen, zurückhaltenden Jungen mit einem alten, griesgrämigen Kauz. Einfach etwas ganz Besonderes.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
The Universe versus Alex Woods
von einer Kundin/einem Kunden am 05.06.2014
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Diesen Alex Woods möchte man ganz fest in die Arme nehmen und drücken, so nahe kommt dem Leser der 10 bzw.17jährige Jugendliche als Hauptprotagonist dieses tollen Romandebüts. Autor Gavin Extence hat den Spagat zwischen kindlichen-naivem Erzählton und den trockenen Sprüchen des älteren Jugendlichen hervorragend herausgearbeitet.Das Buch beginnt mit... Diesen Alex Woods möchte man ganz fest in die Arme nehmen und drücken, so nahe kommt dem Leser der 10 bzw.17jährige Jugendliche als Hauptprotagonist dieses tollen Romandebüts. Autor Gavin Extence hat den Spagat zwischen kindlichen-naivem Erzählton und den trockenen Sprüchen des älteren Jugendlichen hervorragend herausgearbeitet.Das Buch beginnt mit der Verhaftung von Alex, der mit einer Urne auf dem Beifahrersitz und im Besitz von 113 Gramm selbsterzeugtem Marihuana in Dover nach dem Verlassen des Fährschiffes gestoppt wird. Da Alex mit einem beginnenden epileptischen Anfall zu kämpfen hat, ist er nicht geneigt zu kooperieren und wird erst einmal verhaftet.....Tja, wie fasse ich den Inhalt dieses tollen Romans so zusammen, das meine Begeisterung für ihn nicht gleichzeitig zuviel Inhalt verrät ?! In zwei Sätzen: ein einsamer,intelligenter Jugendlicher, der als Kind von einem Meteoriten (!) am Kopf verletzt wurde und ein eigenbrödlerischer, alter Vietnam-Veteran schliessen Freundschaft bis in den Tod..... Berührend, "belehrend" was Weltall, Meteore, Epilepsie, Selbsttötung ,die Zeit u.a. betrifft,hat der Roman auch Humor,Weisheit,Emotionalität Und macht neugierig auf das Werk Kurt Vonneguts und die Lyrik Emily Dickinsons. Herz, was will der Buchhändler mehr !?! Ansonsten lesen Sie ruhig die Inhaltsbeschreibungen meiner Mitrezensenten oder noch besser, kaufen Sie dieses Buch, es wird ihr (Lese-)Leben ein Stück weit bereichern, glaube ich......

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sensibles Thema
von einer Kundin/einem Kunden am 14.03.2014
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Natürlich gibt es skurrile, ganz besondere Personen in diesem Buch. Der Autor kommt aus Großbritannien und so atmet das Buch auch einen ganz besonderen englischen Charme. Die vielen besonderen Figuren, Alex, Mr. Peterson, Alex Mutter uvm. wachsen mir schnell ans Herz. Doch das wirklich Besondere ist, wie natürlich Alex... Natürlich gibt es skurrile, ganz besondere Personen in diesem Buch. Der Autor kommt aus Großbritannien und so atmet das Buch auch einen ganz besonderen englischen Charme. Die vielen besonderen Figuren, Alex, Mr. Peterson, Alex Mutter uvm. wachsen mir schnell ans Herz. Doch das wirklich Besondere ist, wie natürlich Alex mit der wichtigen Sache von Mr. Peterson umgeht. Toll zu lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das unerhörte Leben des Alex Woods
von einer Kundin/einem Kunden am 25.06.2015
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Ein wunderschönes Buch. Hier stimmt alles, der Schreibstil-der locker flocker ist, die liebenswerten Figuren die direkt ins Herz dringen...und natürlich die Geschichte an sich. Ein unerhört, berührendes Leseerlebnis.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Alex Woods gegen das Universum
von einer Kundin/einem Kunden am 16.01.2015
Bewertetes Format: Hörbuch (CD)

Alex Woods wird eines Tages als Kind von einem Meteoriten getroffen. Die Konsequenz: Er leidet fortan an Epilepsie. Eine Diagnose, die der junge Alex mit Humor nimmt. Er behält das Meteoritengestein als Souvenir und entwickelt eine Faszination mit dem Universum. Im Laufe seines Erwachsenwerdens lernt er, wie es ist anders... Alex Woods wird eines Tages als Kind von einem Meteoriten getroffen. Die Konsequenz: Er leidet fortan an Epilepsie. Eine Diagnose, die der junge Alex mit Humor nimmt. Er behält das Meteoritengestein als Souvenir und entwickelt eine Faszination mit dem Universum. Im Laufe seines Erwachsenwerdens lernt er, wie es ist anders zu sein und findet in dem älteren Pensionisten Mr. Peterson einen ungewöhnlichen Freund und Vaterfigur. Erfrischend erzählt und die Zitate von Autor Kurt Vonnegut sind ein interessantes Detail der Story! Bonus: Hörbuch ist besonders auf englisch sehr charmant erzählt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Das unerhörte Leben des Alex Woods oder warum das Universum keinen Plan hat

Das unerhörte Leben des Alex Woods oder warum das Universum keinen Plan hat

von Gavin Extence

(8)
eBook
Fr. 10.90
+
=
Ein Mann namens Ove

Ein Mann namens Ove

von Fredrik Backman

(20)
eBook
Fr. 11.50
+
=

für

Fr. 22.40

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen